Autor Thema: Wer wird unser neuer Sportdirektor nach Armin Vehs Rücktritt?  (Gelesen 109626 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline lucy2004

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 9893
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wer wird unser neuer Sportdirektor nach Armin Vehs Rücktritt?
« Antwort #90 am: Montag, 04.Mär.2019, 15:30:49 »
Veh & Aehlig Bodo & Bianca


Heisst der nicht Bernhard ?

Offline Punko

  • Bärtiger
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 22788
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wer wird unser neuer Sportdirektor nach Armin Vehs Rücktritt?
« Antwort #91 am: Montag, 04.Mär.2019, 15:33:50 »
Und Anfang ist Mr. Snoops oda what?
Brüder und Schwestern sind natürliche Feinde. Wie Gladbacher und Kölner! Oder Leverkusener und Kölner! Oder Düsseldorfer und Kölner! Oder Kölner und andere Kölner! Verdammte Kölner! Die haben Köln ruiniert!

Offline MichaFC1948

  • Unruhestifter
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 6577
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wer wird unser neuer Sportdirektor nach Armin Vehs Rücktritt?
« Antwort #92 am: Montag, 04.Mär.2019, 17:28:07 »
Ich finde den Threadtitel insofern ganz interessant, als dass meiner Meinung nach zwingend mal darüber diskutiert werden sollte, ob der zukünftige Sportchef die Position eines Sportdirektors oder aber wie Schmadtke und Veh in der Vergangenheit auch die Position des Geschäftsführers einnehmen sollte.
ALLE RAUS!!!

Offline tollibob

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2377
Re: Wer wird unser neuer Sportdirektor nach Armin Vehs Rücktritt?
« Antwort #93 am: Montag, 04.Mär.2019, 17:38:11 »
Ich finde den Threadtitel insofern ganz interessant, als dass meiner Meinung nach zwingend mal darüber diskutiert werden sollte, ob der zukünftige Sportchef die Position eines Sportdirektors oder aber wie Schmadtke und Veh in der Vergangenheit auch die Position des Geschäftsführers einnehmen sollte.
So lang der neue anders arbeitet, als die beiden genannten "gearbeitet" haben, kann der sich meinetwegen auf seine Visitenkarte drucken, was der will. Der kann sich sogar noch 'ne 11. Schubkarre Geld zusätzlich mit nach Hause nehmen.  :tu:
Rechts vom Rhein, da gibt's einen Ort,
an der Düssel liegt dieses Dorf,
da trinken die Barbaren altes Bier,
Heinrich Heine der war schlau, der wollt' Alaaf hören, nicht Helau,
und lebte alsbald links vom Rhein, wie wir.

Offline Wormfood

  • Troglodyt mit Internet
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 15189
Re: Wer wird unser neuer Sportdirektor nach Armin Vehs Rücktritt?
« Antwort #94 am: Montag, 04.Mär.2019, 17:42:48 »
kann der sich meinetwegen auf seine Visitenkarte drucken, was der will.

Ein Geschäftsführer hat aber noch ganz andere Rechte und Pflichten als ein popeliger Sportdirektor.
Gesendet von meinem Atari ST mit Akustikkoppler

facepalm

  • Gast
Re: Wer wird unser neuer Sportdirektor nach Armin Vehs Rücktritt?
« Antwort #95 am: Dienstag, 05.Mär.2019, 11:05:56 »
express

Zitat

An möglichen Veh-Nachfolgern würde es ihnen wohl nicht mangeln, mit Männern wie Michael Reschke, Christian Heidel und Jonas Boldt ist viel Auswahl auf dem Markt. Auch Ex-Wunschkandidat Horst Heldt (sollte vor Veh kommen) könnte bald zur Verfügung stehen.

Online jerry

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 5142
Re: Wer wird unser neuer Sportdirektor nach Armin Vehs Rücktritt?
« Antwort #96 am: Dienstag, 05.Mär.2019, 11:09:13 »
express


Bei Reschke und Held kriege ich Würgereiz :kotz:
Manche haben Moral - einige sogar Doppelmoral
*********************************************
Ich werfe meine Sorgen in den Fluss und freue mich auf jeden neuen Tag. (Tünn/04.03.2019)

Offline Lückenfüller

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 471
Re: Wer wird unser neuer Sportdirektor nach Armin Vehs Rücktritt?
« Antwort #97 am: Dienstag, 05.Mär.2019, 12:40:28 »
Welcher einigermaßen erfolgreiche/interessante Kandidat würde sich denn in der jetzigen Situation den FC antun? Jeder vernünftige Kandidat wird doch sehen, wie im Verein gegeneinander gearbeitet wird. Hinzu kommt, dass in einem halben Jahr der Vorstand neu gewählt wird, was wiederum zu Problemen führen kann, falls man der alleinige SpoDi-Kandidat des jetzigen Vorstands sein sollte. Einen brauchbaren neuen SpoDi könnten wir wahrscheinlich nur bekommen, falls im Verein gleichzeitig strukturell aufgeräumt werden würde, und die Kompetenzen klar kommuniziert werden - etwas, was ich in der momentanen Verfassung des Vereins für nahezu ausgeschlossen halte (und da momentan fast jeder Verantwortliche im Verein durch den Machtkampf geschwächt da steht, wäre zudem zu befürchten, dass man einen neuen SpoDi nur mit (zu) weitreichenden Kompetenzen ködern könnte). Es bleibt, wie so oft, spannend im Schmierentheater um den FC!

Online jimmy28

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 11437
Re: Wer wird unser neuer Sportdirektor nach Armin Vehs Rücktritt?
« Antwort #98 am: Dienstag, 05.Mär.2019, 12:43:28 »
Typische Textbausteine des Express

Offline Cinnamon

  • Perverser Krieger
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 13250
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unverbesserlicher Optimist
    • Extrem laut und unglaublich nah
Re: Wer wird unser neuer Sportdirektor nach Armin Vehs Rücktritt?
« Antwort #99 am: Dienstag, 05.Mär.2019, 12:46:07 »
Ich werfe mal den Namen Nassim Touihiri in den Raum. Könnte ich mir sowohl als Sportdirektor, als auch als Präsident gut vorstellen.
Quo vadis, Wohnzimmer.

Offline PeteleRock

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 4192
Re: Wer wird unser neuer Sportdirektor nach Armin Vehs Rücktritt?
« Antwort #100 am: Dienstag, 05.Mär.2019, 12:53:23 »
Ehrlich gesagt finde ich nicht das die aktuelle Situation zwangsläufig abschreckend wirken muss.

Man muss bedenken daß man hier in dieser Position selbst für die Branche sehr gut verdient und falls das neue Präsidium einen absägen will mit einem entsprechenden Trostpflaster verabschiedet wird.

Ein persönliches Scheitern kann bequem auf die Zustände im Verein abgewälzt werden und wenn die Arbeit unter den aktuellen Bedingungen wirklich so unerträglich ist kann man die im Zweifelsfall einfach aussitzen da es ja eh bald Neuwahlen gibt.

Ich glaube aber auch das man sich hier ja nicht wie Veh instrumentalisieren lassen muss und dann einfach einen Recht entspannten Job hat.

Offline Wormfood

  • Troglodyt mit Internet
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 15189
Re: Wer wird unser neuer Sportdirektor nach Armin Vehs Rücktritt?
« Antwort #101 am: Dienstag, 05.Mär.2019, 13:32:42 »
Der SPIEGEL bezeichnete Jonas Boldt als "Handlanger von Spielerberatern".
Gesendet von meinem Atari ST mit Akustikkoppler

Offline Povlsen

  • Global Moderator
  • Beiträge: 14576
Re: Wer wird unser neuer Sportdirektor nach Armin Vehs Rücktritt?
« Antwort #102 am: Dienstag, 05.Mär.2019, 15:16:21 »
Der SPIEGEL bezeichnete Jonas Boldt als "Handlanger von Spielerberatern".

Das sind die ja inzwischen alle. Schmadtke, Allofs, Heldt, Magath, Beiersdorfer. Da kannst Du nehmen, wen Du willst. Ohne die Berater läuft gar nichts. Und jeder Sportdirektor hat seine eigenen Kontakte und Lieblingsberater und verdient bei diesem oder jenem Transfer kräftig mit. Die Spielerberater sind im Grunde die Ursachen allen Übels im Fußball. Bei solventen Vereinen können diese Leute das Scouting ersetzen - wenn der SpoDi zufälligerweise die richtigen Kontakte hat. Sie behindern aber auch die freie Auswahl der Spieler, da diese sich oft ihren Beratern ausliefern, die wiederum entscheiden, bei welchem SpoDi = Verein ihr Mandant am besten aufgehoben ist - für alle Beteiligten versteht sich.

Offline Ghostbuck

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2362
Re: Wer wird unser neuer Sportdirektor nach Armin Vehs Rücktritt?
« Antwort #103 am: Dienstag, 05.Mär.2019, 15:26:59 »
Fach und Frontzeck wären frei. Da sollte man schnell zugreifen. Oder doch ein Revival von Daum und Meier und Litti wird der neue Präses.
Hoooodieeee

Offline rusk

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 11910
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wer wird unser neuer Sportdirektor nach Armin Vehs Rücktritt?
« Antwort #104 am: Dienstag, 05.Mär.2019, 15:30:28 »
Ich werfe mal den Namen Nassim Touihiri in den Raum. Könnte ich mir sowohl als Sportdirektor, als auch als Präsident gut vorstellen.
FC Bergheim 2000 oder 1.FC Quadrath-Ichendorf?
Wenn der Topf aber nun ein Loch hat, lieber Heinrich, lieber Heinrich.

Offline I.Ronnie

  • Rockstar
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 22974
Re: Wer wird unser neuer Sportdirektor nach Armin Vehs Rücktritt?
« Antwort #105 am: Dienstag, 05.Mär.2019, 17:13:37 »
Ein Geschäftsführer hat aber noch ganz andere Rechte und Pflichten als ein popeliger Sportdirektor.


Die Geschäftsführung ist zunächst einmal ein Organ im Sinne des Gesellschaftsrechtes, das die Organisation nach außen rechtlich vertritt und nach innen die Organisation steuern soll. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so vertreten sie die Gesellschaft gemeinschaftlich, ansonsten muss eine Alleinvertretungsbefugnis im Gesellschaftervertrag beschrieben und im Handelsregister eingertragen sein. Die Befugnisse der Geschäftsführer nach innen können im Gesellschaftsvertrag geregelt werden.

Ein Sportdirektor ist eine Bezeichnung für eine Führungsposition im sportlichen Bereich einer Organisation. Ansonsten sagt der Begriff gar nichts aus, beschreibt keine Rechte und keine Pflichten.

Somit kann ein Angestellter - ohne Geschäftsführer zu sein - nach innen dieselben Befugnisse wie ein Geschäftsführer haben. Für die Rechtswirksamkeit der Geschäfte nach außen kann man einem Angestellten Prokura erteilen. Es gibt also keinen Grund, weshalb der verantwortliche Mitarbeiter im Bereich Sport zum Geschäftsführer ernannt werden müsste.
Da nich für!

Offline Misli

  • Excellence of Execution
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3148
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich furze gegen deinen Hals!
Re: Wer wird unser neuer Sportdirektor nach Armin Vehs Rücktritt?
« Antwort #106 am: Mittwoch, 06.Mär.2019, 13:39:04 »
Krösche in Verbindung mit einem Experten im Scouting der Kategorie Mislintat. Dr. Jakobs hatte früher dieses Händchen als er noch die gesamte Drecksarbeit für Schmadtke erledigt hat. Ob das inzwischen auch noch so ist, keine Ahnung. Er wirkt aber kompetent und scheint frei von den branchenüblichen Eitelkeiten zu sein.
Mislintat ist solch ein schönes Wort.
Was heißt es?


Edit: Hab gegooglet
The Best There Is, The Best There Was, The Best There Ever Will Be

Offline Punko

  • Bärtiger
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 22788
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wer wird unser neuer Sportdirektor nach Armin Vehs Rücktritt?
« Antwort #107 am: Freitag, 08.Mär.2019, 16:38:00 »
HEIDEL!!!!!!!!!!!!!!!
https://www.sport1.de/fussball/bundesliga/2019/03/schalke-04-christian-heidel-lehnte-laut-toennies-vorschlag-ab
Zitat
Der FC Schalke 04 will mit dem neuen Sportvorstand Jochen Schneider die Verantwortlichkeiten in der sportlichen Führungsetage auf mehrere Schultern verteilen. Damit wird ein entsprechender Wunsch von Aufsichtsratsboss Clemens Tönnies umgesetzt. Einen entsprechenden Vorschlag hatte Tönnies laut eigenen Angaben bereits Schneiders Vorgänger Christian Heidel zu Beginn dessen Amtszeit unterbreitet. "Wir haben das lange diskutiert. Ich habe 2017 an Christian Heidel meine Einschätzung herangetragen und gesagt, lass uns das auf breitere Beine stellen", sagte Tönnies am Dienstag bei der offiziellen Vorstellung Schneiders. Allerdings habe Heidel seinen Vorschlag abgelehnt. "Er meinte, das brauchen wir nicht, wir sind gut aufgestellt, haben eine gute Scoutingabteilung und und und", ergänzte Tönnies. Schneider kündigte an, er wolle noch einen Sportdirektor und einen technischen Direktor installieren.


 :?
Brüder und Schwestern sind natürliche Feinde. Wie Gladbacher und Kölner! Oder Leverkusener und Kölner! Oder Düsseldorfer und Kölner! Oder Kölner und andere Kölner! Verdammte Kölner! Die haben Köln ruiniert!

Offline r9naldo

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1216
Re: Wer wird unser neuer Sportdirektor nach Armin Vehs Rücktritt?
« Antwort #108 am: Samstag, 09.Mär.2019, 01:52:19 »
heidel würde ich sofort nehmen, einfach weil die anderen lösungen zu 99% viel schlimmer wären. wir bekommen wahrscheinlich sowas wie allofs als sportdirektor (inkl. italienisches anhängsel als scout und hauseigenen spieleragenten gegen den 100 klagen laufen) , thomas schaaf als trainer (er hat die raute noch nicht abgeschrieben und will es noch mal wissen) und litti als präsident

Offline Patrick Bateman

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 21993
Re: Wer wird unser neuer Sportdirektor nach Armin Vehs Rücktritt?
« Antwort #109 am: Samstag, 09.Mär.2019, 09:12:24 »
heidel würde ich sofort nehmen, einfach weil die anderen lösungen zu 99% viel schlimmer wären. wir bekommen wahrscheinlich sowas wie allofs als sportdirektor (inkl. italienisches anhängsel als scout und hauseigenen spieleragenten gegen den 100 klagen laufen) , thomas schaaf als trainer (er hat die raute noch nicht abgeschrieben und will es noch mal wissen) und litti als präsident

Allofs würde ich als SpoDi akzeptieren, Schaaf als Trainer würde hier nicht funktionieren...und über den letzten Namen, welchen Du aufgeführt hast, möchte ich nicht lange reden...Trottel und Bekloppte haben wir auf der Führungsebene genug gehabt.
Die Maske meiner Zurechnungsfähigkeit droht herunter zu rutschen, weil in meinem Kopf ist jemand, den Du niemals siehst !

Offline Povlsen

  • Global Moderator
  • Beiträge: 14576
Re: Wer wird unser neuer Sportdirektor nach Armin Vehs Rücktritt?
« Antwort #110 am: Samstag, 09.Mär.2019, 09:24:30 »
Allofs würde ich nicht akzeptieren. Der ist als SpoDi durch. Sicher als Mensch immer noch ein Sympathieträger, aber völlig verfilzt in der Branche. Außerdem durch Wolfsburg versaut. Klar, immer noch besser als Veh oder Beiersdorfer, aber wir sollten moderner denken.


Offline Patrick Bateman

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 21993
Die Maske meiner Zurechnungsfähigkeit droht herunter zu rutschen, weil in meinem Kopf ist jemand, den Du niemals siehst !

Offline weisweiler

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 7958
Re: Wer wird unser neuer Sportdirektor nach Armin Vehs Rücktritt?
« Antwort #113 am: Samstag, 09.Mär.2019, 11:42:45 »
Aufgabe des MR muss sein einen Vorstand vorzuschlagen, der keinen Uli Hoeness braucht um auf Personalideen zu kommen. Der nicht daran glaubt, dass ein Trainerschein ausreicht um Sportgeschäftsführer zu werden. Der nicht glaubt, dass der Fußball ein Hexenwerk ist, das nur Ex-Profis verstehen.

Das ist die Wichtigste Aufgabe, für die wird SMR zwingend  gebraucht. Schumacher und Ritterbach werden sich zwangsläufig weiter demontieren, sobald man einen MR im Vorstand hat, der weder polarisiert noch sich angreifbar macht.
Bin nur aus Spaß hier!

Online kilino

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 6272
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wer wird unser neuer Sportdirektor nach Armin Vehs Rücktritt?
« Antwort #114 am: Samstag, 09.Mär.2019, 23:48:38 »
https://www.sport1.de/fussball/bundesliga/2019/03/schalke-04-christian-heidel-lehnte-laut-toennies-vorschlag-ab

 :?
Heidel denkt mMn. modern, kann Strukturen aufbrechen und modernisieren, sich gut und eloquent verkaufen und ich nehme ihm ab das er das beste für den Verein will und sich nicht nur den Arsch vergolden lassen will. Auch scheut er keine unpopulären Entscheidungen, ist ein guter Verhandler und pragmatisch genug für das Fussballbuisness.
Eigentlich also genau einer wie wir ihn brauchen. Aber Heidel ist kein Kaderplaner, da griff er in der Vergangenheit zu oft daneben. Wenn man ihn aber bekommt und ihm zB. Jörg Jakobs an die Seite stellt, kann das meiner Meinung nach sehr gut funktionieren. Heidel muss das halt wollen, dann würde ich ihn mit Kusshand nehmen. Auch als Geschäftsführer. Aber mit einer Art Sportdirektor unter ihm.
"Weil, so schließt er messerscharf, nicht sein kann, was nicht sein darf."

Offline I.Ronnie

  • Rockstar
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 22974
Re: Wer wird unser neuer Sportdirektor nach Armin Vehs Rücktritt?
« Antwort #115 am: Sonntag, 10.Mär.2019, 09:23:55 »
Aber Heidel ist kein Kaderplaner, da griff er in der Vergangenheit zu oft daneben.



Ich bin jetzt zu faul, in Heidels Transfer-Historie zu wühlen, aber ich fand eigentlich immer, dass Mainz sehr interessante Spieler ausgegraben hat. Bei Schalke kann ich außerdem nicht einschätzen, wer da sonst noch in der Auswahl der Spieler beteiligt war. Es ist ja auch häufig eine verdammte Frage des Glücks, ob Transfers einschlagen. Mir reicht daher eine Grottensaison der Schalker nicht, um Heidel das Händchen für Spielertransfers abzusprechen.


Davon mal abgesehen, sollte es eh unsere Strategie sein, die Kaderplanung auf mehrere Schultern zu verteilen. Personalentscheidungen wie Veh dürfen nie wieder passieren.
Da nich für!

Offline lommel

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 12436
Re: Wer wird unser neuer Sportdirektor nach Armin Vehs Rücktritt?
« Antwort #116 am: Sonntag, 10.Mär.2019, 10:35:01 »
Da spielen manchmal auch seltsame Kräfte eine Rolle. Bobic kauft z. B. vollkommen wertfrei ein. Rebic galt als schwieriger Geist, Kostic ebenso, von Hinteregger müssen wir nicht reden. Entweder sind oder waren Hütter und Kovac überragend in der Mannschaftsführung, oder es funktioniert einfach. Ich halte eine Ansammlung vieler Nationen immer für schwierig. Zu dieser Meinung bin ich damals während unserer Daum-Zeit gekommen, andererseits bin ich einfach ein Fan von vielen lokalen Spielern im Sinne der Identifikation. (Extra schreibe ich jetzt dazu, dass da kein rechtsgerichtetes Gedankengut dahintersteckt, ich finde auch Modeste toll.)
Heidel hat in Mainz auch so eingekauft wie Bobic, auf Schalke auch, nur mit mehr Geld. Da gibt es Grüppchenbildung, die sogenannte French-Connection, etc. Entweder ist der Kader ein Schweinehaufen, Tedesco kann nicht führen oder, was ich irgendwie glaube, beides ist der Fall.


Die Personalie Bobic zeigt, dass vermutlich jeder zünden kann, wenn er irgendwie zum Verein passt. Bobic hätten wir hier vermutlich alle abgelehnt. Heldt ist mMn verbrannt, nachdem er letztes Jahr noch der Top-Kandidat für nahezu alle Vereine war. Vielleicht würde er hier so funktionieren wie Bobic in Frankfurt, ich finde seine Transfers recht fantasielos.
Im Endeffekt wäre es schön, wenn man das System neu aufstellen würde. So wie bei Moneyball oder was weiß ich. Beim Fußball trifft eine Person Entscheidungen und entscheidet damit über Wohl und Wehe des Vereins, das ist doch eigentlich total behämmert.
Aufgezeichnet von Simon Pröber

Offline I.Ronnie

  • Rockstar
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 22974
Re: Wer wird unser neuer Sportdirektor nach Armin Vehs Rücktritt?
« Antwort #117 am: Sonntag, 10.Mär.2019, 10:46:13 »
Man sollte nicht immer alle Erfolge und Misserfolge auf eine Person projizieren. Ich habe keine Ahnung, wie die Transfers in Frankfurt ablaufen. Es gibt ja immer mehrere Faktoren bei der Kaderzusammenstellung. Manchmal hat man ja auch Glück und die Berater, die gut mit dem eigenen Sportdirektor können, haben ein paar echte Granaten für dich an der Hand. In dem Geschäft kannst du auch ein Jahr mit einem Glas Rotwein in der Hand ins Tal glotzen und hast am Ende 40 Spieler im Kader.
Da nich für!

Offline weisweiler

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 7958
Re: Wer wird unser neuer Sportdirektor nach Armin Vehs Rücktritt?
« Antwort #118 am: Sonntag, 10.Mär.2019, 13:10:04 »
Heidel und Jörg Jakobs im Team wären auch meine Wunschlösung. Aber es gibt sicher noch andere gute Möglichkeiten.

Was ich nicht will ist ein Ex-Profi, der meint, er alleine hätte den Durchblick.
Dass ein Bobic gerade Erfolg hat, halte ich für Zufall und eine Eintagsfliege. Der ist genauso ein Volltrottel wie Heldt und Konsorten, die meinen, wenn sie sich jetzt statt einem Trainingsleibchen einen Anzug anziehen, wachsen die Gehirnzellen automatisch.

Unter Ex-Profis jemanden zu finden, der intelligent ist, sich selbst ständig hinterfragt, interne Vorgänge reflektiert und modern denkt ist quasi unmöglich. Vielleicht wären Sammer, Hamann oder Hitzlsperger eine Ausnahme, aber das kann auch täuschen, zudem sind sie illusorisch. Und mehr fallen mir da nicht ein.
Unter Nicht-Exprofs jemanden zu finden, der diese Skills besitzt und zudem noch Ahnung von Fußball hat, ist ungemein leichter.
Bin nur aus Spaß hier!

Offline bricktop_555

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1367
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wer wird unser neuer Sportdirektor nach Armin Vehs Rücktritt?
« Antwort #119 am: Sonntag, 10.Mär.2019, 13:14:54 »
@weisweiler. Sehe ich genau so. Und ich würde es machen.
"Aufmerksam und andächtig im Zeitkatapult zu sitzen ist eine Extremerfahrung für Fortgeschrittene."