Autor Thema: Wer folgt auf Heldt?  (Gelesen 41885 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline tuenn1960

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1671
Re: Wer folgt auf Heldt?
« Antwort #30 am: Dienstag, 13.Apr.2021, 17:51:44 »
Stuttgart rüstet auf und holt den nächsten für den Trainerstab aus Hoffenheim. Ob‘s funktioniert sei dahingestellt, aber solche Planspiele gibt es beim FC gar nicht, da wird weiter munter vor sich hergewurschtelt und Weisweilers Shampooflasche von einem Eck ins andere gestellt. Mit einer professionellen Vereinsführung eines Bundesligavereins hat dies beim FC in keinster Weise was zu tun.

Offline funkyruebe

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 5132
Re: Wer folgt auf Heldt?
« Antwort #31 am: Sonntag, 09.Mai.2021, 16:03:04 »
WERTES AFFEN TRIO ES WIRD ZEIT SICH GEDANKEN ZU MACHEN UND ZU HANDELN.

Aber erst einmal aufwachen.
Cleverle, du gehst auch noch

Offline Conjúlio

  • Userbeirat
  • Beiträge: 12425
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wer folgt auf Heldt?
« Antwort #32 am: Sonntag, 09.Mai.2021, 16:04:32 »
Niemand folgt auf Heldt. Diese Pfeife inkl. Clewehrle wird hier weiter rumwurschteln dürfen.
- Kutten raus aus Oberrang Nord -

Offline Doctor Robert

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 4
Re: Wer folgt auf Heldt?
« Antwort #33 am: Sonntag, 09.Mai.2021, 16:07:32 »
Tedesco als Trainer, Stöger als Spodi? Ich könnte mit leben...

Offline Rheineye

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 27688
Re: Wer folgt auf Heldt?
« Antwort #34 am: Sonntag, 09.Mai.2021, 16:07:58 »
Tedesco als Trainer, Stöger als Spodi? Ich könnte mit leben...
Ich nicht. Danke
Relegationsmeister

Offline MC41

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 17991
  • Erfolgsfan
Re: Wer folgt auf Heldt?
« Antwort #35 am: Sonntag, 09.Mai.2021, 16:11:57 »
Der Insolvenzverwalter.

Offline MLM

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 5913
Re: Wer folgt auf Heldt?
« Antwort #36 am: Sonntag, 09.Mai.2021, 16:14:00 »
Tedesco als Trainer, Stöger als Spodi? Ich könnte mit leben...


Was stimmt mit Menschen nicht?
Na Palm

Offline tikap

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2668
Re: Wer folgt auf Heldt?
« Antwort #37 am: Sonntag, 09.Mai.2021, 16:16:48 »
Geh einfach und komm nicht mehr zurück
...der Ball verzaubert alle - alle verzaubert der Ball...
Heute zählt nicht was du gestern gewonnen hast, sondern es zählt nur was du morgen gewinnst!

Online PeteleRock

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 5740
Re: Wer folgt auf Heldt?
« Antwort #38 am: Sonntag, 09.Mai.2021, 16:32:13 »
Der Insolvenzverwalter.
Ist die mit Abstand wahrscheinlichste Variante.

Terzic soll einfach den Job nach englischem Vorbild machen, vielleicht kann man ihn ja mit doppeltem Gehalt locken. Falls wir das überhaupt noch zahlen können.

Im Grunde kann man den Posten des GF Sport aber auch abschaffen, ausser Schmadtke hat hier kein Manager jemals was gerissen und selbst Schmadtke hatte keinerlei Interesse abseits des Managers.

Da besteht ein strukturelles Problem das uns massiv Geld kostet.

In meinen Augen müssen wir den Posten dringend aufsplitten. Leute wie Veh und Heldt mit Monstergehältern zu bezahlen und mit Bereichen zu überhäufen die sie weder interessieren noch irgendwie verstehen ist irrsinnig.

Eigentlich hat man den Posten Mal geschaffen um kontinuierlich den Kader zu entwickeln, unabhängig von den ständig wechselnden Trainern. Inzwischen wechseln die Manager aber ja fast genau so fröhlich durch und konterkarieren damit sich selbst. Alleine aus dem Grund habe ich die Schmadtke Entlassung nie verstanden.

Fehler passieren, das ist menschlich. Auch auf dieser Position. Wenn man aber eine Person hat die ihre Kompetenz über eine längere Zeit bewiesen hat muss man dieser auch die Chance einräumen aus ihren Fehlern zu lernen. Hätte man an JS festgehalten und PS frühzeitig ausgetauscht - wie er es wollte - wären wir inzwischen ganz wo anders unterwegs.

Seit dem haben wir hier aber nur noch Inkompetenz und Versagen auf dem Posten. Wenn man keinen kompetenten Kaderplaner findet muss man zumindest die anderen Bereiche die der GF Sport eigentlich zu verantworten hat jemandem übertragen der was drauf hat.

Der Ausbau der Trainingseinrichtungen, das betreuen der Leibspieler, das Scouting etc. PP. wird die ganze Zeit ignoriert oder von Wehrle (!!) übernommen. Dann lieber einen Menschen dafür holen der zusätzlich einen Teammanager holt, überwacht und ggf austauscht.

Online WES FC

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 8620
Re: Wer folgt auf Heldt?
« Antwort #39 am: Sonntag, 09.Mai.2021, 17:55:41 »
jetzt noch Fink
und das GBH brennt
...

Offline 1337

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3095
Re: Wer folgt auf Heldt?
« Antwort #40 am: Sonntag, 09.Mai.2021, 18:26:40 »
jetzt noch Fink
und das GBH brennt

Wenn der brand dazu führt, dass das GBH vollständig durchgekärchert wird wäre mir Fink sehr willkommen

Offline Povlsen

  • Global Moderator
  • Beiträge: 15770
Re: Wer folgt auf Heldt?
« Antwort #41 am: Sonntag, 09.Mai.2021, 22:31:19 »
Völlig egal. Den Job kann jeder, der 20 Jahre Fußball guckt und ein Smartphone hat. Er sollte nur normal begabt und motiviert sein. Nur Heldt kann den Job nicht.

Offline Wildharry

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 7038
Re: Wer folgt auf Heldt?
« Antwort #42 am: Sonntag, 09.Mai.2021, 22:35:25 »
Völlig egal. Den Job kann jeder, der 20 Jahre Fußball guckt und ein Smartphone hat. Er sollte nur normal begabt und motiviert sein. Nur Heldt kann den Job nicht.
Nee, da gehe ich nicht mit, sorry.
Bleiben sie ordentlich!

Offline Povlsen

  • Global Moderator
  • Beiträge: 15770
Re: Wer folgt auf Heldt?
« Antwort #43 am: Sonntag, 09.Mai.2021, 22:50:23 »
Nee, da gehe ich nicht mit, sorry.

Ironie nicht verstanden? Das war die Beschreibung der Arbeitsweise unseres GF Sport. Dass er den Job nicht kann, das ist allerdings mein voller Ernst. Der Meinung bin ich schon seit 2007.

Offline drago

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 5260
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wer folgt auf Heldt?
« Antwort #44 am: Sonntag, 09.Mai.2021, 23:11:37 »
Völlig egal. Den Job kann jeder, der 20 Jahre Fußball guckt und ein Smartphone hat. Er sollte nur normal begabt und motiviert sein. Nur Heldt kann den Job nicht.


ich glaube tatsächlich, dass der job, den heldt hat, gar nicht so schwer ist. dass er und andere seiner zunft trotzdem regelmässig versagen, ist der witz an der ganzen sache.

was genau muss er machen? spieler scouten? dafür gibts angestellte. gespräche führen? joar, hartes los. die verträge arbeiten eh anwälte aus, und die summen, die drinstehen, lässt sich so ne pfeiffe wie heldt doch von den beratern diktieren. aber auch diese könnte JEDER user hier nicht schlechter reinschreiben. viel bleibt da nicht mehr, ausser dumm schwafeln (traue ich auch fast allen hier zu) und ab und zu dümmliche sprüche raushauen.

für mich gibt es auf der ganzen welt kaum einen bemerkenswerteren job als den des "direktors sport" - insb was die diskrepanz zwischen können und bezahlung angeht. man verdient millionen, hat aber deutlich weniger qualifikation als irgendein malermeister mit 1-2 angestelten.

Online Schwabenbock

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1038
Re: Wer folgt auf Heldt?
« Antwort #45 am: Montag, 10.Mai.2021, 07:27:07 »
Das geht dann an der Realität meines Erachtens doch vorbei. Wie schwierig es ist nachhaltig einen guten Kader zusammen zu stellen kann man ja an den regelmäßigen Wechseln auf dieser Position erkennen. Leicht ist das sicher nicht. Neben der sportlichen Beurteilung kommen da ja auch Variablen wie die Persönlichkeit oder Anpassungsfähigkeit mit rein. Dazu einschätzen der Entwicklungsfähigkeit sowie Führungsstärke. Ich gehe sogar soweit zu sagen das diese Position in einem Profifussballverein die wichtigste ist.

Umso schlimmer zu sehen wie leichtfertig und schwach diese Position immer wieder besetzt wird (und das nickt nur beim fc). Wenn man bedenkt welche Summen hier unterwegs sind ist das wirklich unglaublich.

Offline MLM

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 5913
Re: Wer folgt auf Heldt?
« Antwort #46 am: Montag, 10.Mai.2021, 07:33:22 »
Da könnte man einen Kompromiss finden. Einen Schal tragen, dümmliche Phrasen raushauen, Dackelblick aufsetzen. Das dürfte tatsächlich jeder schaffen. Aber damit wäre man nur auf einem Niwoh wie es Heldt mitbringt, nützt ja aber auch nichts.
Na Palm

Offline Halber Meenzer

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 47
Re: Wer folgt auf Heldt?
« Antwort #47 am: Montag, 10.Mai.2021, 09:41:15 »

ich glaube tatsächlich, dass der job, den heldt hat, gar nicht so schwer ist. dass er und andere seiner zunft trotzdem regelmässig versagen, ist der witz an der ganzen sache.

was genau muss er machen? spieler scouten? dafür gibts angestellte. gespräche führen? joar, hartes los. die verträge arbeiten eh anwälte aus, und die summen, die drinstehen, lässt sich so ne pfeiffe wie heldt doch von den beratern diktieren. aber auch diese könnte JEDER user hier nicht schlechter reinschreiben. viel bleibt da nicht mehr, ausser dumm schwafeln (traue ich auch fast allen hier zu) und ab und zu dümmliche sprüche raushauen.

für mich gibt es auf der ganzen welt kaum einen bemerkenswerteren job als den des "direktors sport" - insb was die diskrepanz zwischen können und bezahlung angeht. man verdient millionen, hat aber deutlich weniger qualifikation als irgendein malermeister mit 1-2 angestelten.


Vor allem hat der Malermeister seinen Job von der Pike auf gelernt, einschl. kaufmännischem Wissen, was ich vielen Sportgeschäftsführern abspreche. Das man einmal gegen den Ball getreten hat ist eine Sache, dass man ein Netzwerk hat ist eine andere. Es geht um soviel Geld in diesem Geschäft und mir fehlt einfach eine solide Ausbildung für diesen Job. Wenn ich sehe, welche Spodi‘s hier in den letzten Jahren gearbeitet haben und alle ( ich lasse Jörg Schmadtke einmal außen vor ) einen miserablen Job gemacht haben, wundert es nicht, dass wir jetzt da stehen wo wir stehen.
Kannste was, biste was. Nur trifft dieser Satz auf die wenigsten in dieser Branche zu. Als einer von 18 privilegierten Erstligaclubs darf man als Fan erwarten, dass auf solchen Positionen Qualität arbeitet.

Offline Corleone

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 108
Re: Wer folgt auf Heldt?
« Antwort #48 am: Montag, 10.Mai.2021, 10:27:24 »
Das geht dann an der Realität meines Erachtens doch vorbei. Wie schwierig es ist nachhaltig einen guten Kader zusammen zu stellen kann man ja an den regelmäßigen Wechseln auf dieser Position erkennen. Leicht ist das sicher nicht. Neben der sportlichen Beurteilung kommen da ja auch Variablen wie die Persönlichkeit oder Anpassungsfähigkeit mit rein. Dazu einschätzen der Entwicklungsfähigkeit sowie Führungsstärke. Ich gehe sogar soweit zu sagen das diese Position in einem Profifussballverein die wichtigste ist.

Umso schlimmer zu sehen wie leichtfertig und schwach diese Position immer wieder besetzt wird (und das nickt nur beim fc). Wenn man bedenkt welche Summen hier unterwegs sind ist das wirklich unglaublich.


Natürlich ist das so wie du sagst und man kann problemlos gut und schlecht geführte Vereine auseinanderhalten. Wenn man einen dressierten Affen dahin setzt mit Telefonnummern von fünf Beratern, dann wird man sich eher früher als später nach unten hannovern. Oder man macht sich wirklich Gedanken um eine langfristige Spielanlage, die auch künftige Neuzugänge und Jugendspieler berücksichtigt (muss ja nicht gleich "Philosophie" heissen), verfolgt Trainer und Spieler langfristig, kontaktiert auch die, an die man dieses Jahr nicht rankommt, sorgt für ein Netzwerk von Beobachtern, das von der tollen Datenbank nur ergänzt wird, baut ein Team auf, das sich diese Aufgaben teilt, holt sich Kompetenz auf allen Ebenen dazu und so weiter. 

Offline Povlsen

  • Global Moderator
  • Beiträge: 15770
Re: Wer folgt auf Heldt?
« Antwort #49 am: Montag, 10.Mai.2021, 10:34:05 »
Das geht dann an der Realität meines Erachtens doch vorbei. Wie schwierig es ist nachhaltig einen guten Kader zusammen zu stellen kann man ja an den regelmäßigen Wechseln auf dieser Position erkennen. Leicht ist das sicher nicht. Neben der sportlichen Beurteilung kommen da ja auch Variablen wie die Persönlichkeit oder Anpassungsfähigkeit mit rein. Dazu einschätzen der Entwicklungsfähigkeit sowie Führungsstärke. Ich gehe sogar soweit zu sagen das diese Position in einem Profifussballverein die wichtigste ist.

Umso schlimmer zu sehen wie leichtfertig und schwach diese Position immer wieder besetzt wird (und das nickt nur beim fc). Wenn man bedenkt welche Summen hier unterwegs sind ist das wirklich unglaublich.

Wir sind da gar nicht weit auseinander. Natürlich ist es nicht leicht, als wirtschaftlich benachteiligter Verein eine gute Mannschaft zu bauen. Aber wir sind ja gar nicht benachteiligt, geben nur immer viel zu viel Geld für zweifelhafte Qualität aus. Ab und zu gelingt mal ein guter Griff, aber insgesamt sind die sportlichen Ergebnisse im Verhältnis zum Geldeinsatz blamabel, und das über viele Jahre. Einzig Schmadtke hat es verstanden, mal über zwei, drei Transferperioden die Mannschaft zielgerichtet und nachhaltig zu verstärken. Aber selbst das war kein Hexenwerk, auch er hat Spieler geholt, die viele von uns schon vorher gerne hier gesehen hätten, wie Osako, Modeste und Bittencourt. Die zu holen bedurfte lediglich Bundesligakenntnis und natürlich dann eine gewisse Überzeugungskraft, dass der FC hier ein Konzept verfolgt, das erfolgsorientiert ist. Das sah 2013 - 2016 ja auch wirklich so aus.

Vorher und nachher war aber nie ein Konzept zu erkennen. Die Position des Sportchefs ist tatsächlich die wichtigste im Verein. Umso erschreckender, wie seltsam diese besetzt wird, übrigens ligaweit, mit wenigen Ausnahmen.

Offline Corleone

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 108
Re: Wer folgt auf Heldt?
« Antwort #50 am: Montag, 10.Mai.2021, 11:39:44 »
Umso erschreckender, wie seltsam diese besetzt wird, übrigens ligaweit, mit wenigen Ausnahmen.


Das ist wiederum korrekt. Es ist bei SpoDis offenbar noch schwieriger, gute Leute als solche zu erkennen und ihre Arbeit richtig zu bewerten als bei Trainern. Und wenn größere Vereine sich jemand von einem erfolgreichen kleineren krallen, kann auch das schiefgehen, weil die Annahme "macht viel aus wenig Geld, macht also ganz viel aus viel Geld" oft nicht einklinkt, siehe Heidel bei Schalke. Nicht mal seriöse Personalvermittler können da weiterhelfen.

Offline LuckyStrike

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1134
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wer folgt auf Heldt?
« Antwort #51 am: Montag, 10.Mai.2021, 13:50:16 »
Normalerweise würde ich sagen es ist egal wer auf Hotte folgt, denn schlimmer kann es nicht werden.


ABER .............. wir sind der  :fc: , bei uns geht schlimmer immer.

Offline MG56

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 16049
Re: Wer folgt auf Heldt?
« Antwort #52 am: Montag, 10.Mai.2021, 14:32:10 »
Nehmen wir doch Beiersdorfer. :psycho:
Der hat schon den HSV sportlich und finanziell dermaßen zerstört, dass der sich auf Jahrzehnte davon nicht mehr erholen wird.
Was ist schon ein schlappes Argument gegen eine starke Behauptung ?

Online WES FC

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 8620
Re: Wer folgt auf Heldt?
« Antwort #53 am: Dienstag, 11.Mai.2021, 12:15:08 »
push
...

Offline flimmy

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 228
Re: Wer folgt auf Heldt?
« Antwort #54 am: Dienstag, 11.Mai.2021, 12:19:42 »
Lukas Podolski

Offline flimmy

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 228
Re: Wer folgt auf Heldt?
« Antwort #55 am: Dienstag, 11.Mai.2021, 12:19:53 »
Thomas Kessler

Offline flimmy

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 228
Re: Wer folgt auf Heldt?
« Antwort #56 am: Dienstag, 11.Mai.2021, 12:20:50 »
Youssef Mohamad

Offline Conjúlio

  • Userbeirat
  • Beiträge: 12425
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wer folgt auf Heldt?
« Antwort #57 am: Dienstag, 11.Mai.2021, 12:21:14 »
Jung es reicht...
- Kutten raus aus Oberrang Nord -

Offline hegoat

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 7963
Re: Wer folgt auf Heldt?
« Antwort #58 am: Dienstag, 11.Mai.2021, 21:53:09 »

EinTyp wie Mislintat wäre natürlich wünschenswert

Der war ja lang genug auf dem Markt. Solange wir keinen weitsichtigen Kaderplaner haben, ist hier eh alles zum Scheitern verurteilt. Baumgart wird aus den fußlahmen Traumtänzern auch keine bissigen Windhunde machen können.

Offline Cuby

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 4657
Re: Wer folgt auf Heldt?
« Antwort #59 am: Dienstag, 11.Mai.2021, 22:50:26 »

Das ist wiederum korrekt. Es ist bei SpoDis offenbar noch schwieriger, gute Leute als solche zu erkennen und ihre Arbeit richtig zu bewerten als bei Trainern. Und wenn größere Vereine sich jemand von einem erfolgreichen kleineren krallen, kann auch das schiefgehen, weil die Annahme "macht viel aus wenig Geld, macht also ganz viel aus viel Geld" oft nicht einklinkt, siehe Heidel bei Schalke. Nicht mal seriöse Personalvermittler können da weiterhelfen.

Das ist tatsächlich so. Wirklich "gut" besetzt waren vor allem Leipzig, Dortmund, Frankfurt, Gladbach und ja, auch Wolfsburg. Die Bayern haben da eigentlich seit Jahren keinen Guten mehr sitzen, was da an Geld verpulvert wurde ist schon krank. Da fällt es halt nicht auf, weil immer genug Cash reinkommt, dass man sich auch "Fehleinkäufe" für 80 Millionen leisten kann
Der einzige Mist, auf dem nichts wächst, ist der Pessimist.