Autor Thema: Wer folgt auf Gisdol?  (Gelesen 255347 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline sandro

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2172
Re: Wer folgt auf Beierlorzer?
« Antwort #30 am: Montag, 28.Okt.2019, 11:01:56 »
AB muss aber noch nicht gehen, Sieg gegen Düsseldorf und die Tendenz ist absolut passabel für ihn. Niederlage gegen Düsseldorf und er wird erstmals tatsächlich angezählt sein.
Angezählt ist er doch schon längst....

Offline chg

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3025
Re: Wer folgt auf Beierlorzer?
« Antwort #31 am: Montag, 28.Okt.2019, 11:06:22 »
Hier im Forum ja klar, intern ist er das mit Sicherheit nicht. Wäre auch erschreckend wenn Veh so wankelmütig wäre...  Er hat AB aus Überzeugung geholt und wusste um seine Unerfahrenheit in der Bundesliga und das AB sich hier erst frei schwimmen muss. Dazu dann das Auftaktprogramm und Tatsache das wir gegen Mainz zwar verloren haben, dies aber als durchaus unglücklich ansehen muss. Die Formtabelle z.B. passt https://www.transfermarkt.de/1-bundesliga/formtabelle/wettbewerb/L1. Wenn wir gegen Düsseldorf gewinnen, dann ist die Tendenz vorerst ein starkes Argument Pro AB.

Offline Lobi

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 7736
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wer folgt auf Beierlorzer?
« Antwort #32 am: Montag, 28.Okt.2019, 11:08:55 »
Ich wundere mich sehr über die Sicherheit, mit der hier von einem Rauswurf Beierlorzers ausgegangen wird.

Mein Fazit: Das FC-Forum ist dem Abstiegskampf psychisch nicht gewachsen!

Es ist doch völlig legitim dass sich Gedanken gemacht werden wer unter Umständen in Frage kommen könnte weil wir eben nicht nur keine super Punkteausbeute haben bei zugegebenermassen schwerem Auftaktprogramm sondern offensiv völlig harmlos sind und keinerlei Konzept zu erkennen ist. Das wird Beierlorzer hier vollkommen zu Recht vorgeworfen genau wie die Niebelungentreue zu Horn der zumindest aktuell völlig untauglich ist. Dass wir jetzt hier nicht durchmarschieren dürfte den meisten hier klar gewesen sein vor der Saison, genau so dass es bis zum Schluss gegen den Abstieg geht und ich sehe hier keinen der die Nerven verliert. Man macht sich halt Gedanken, das muss man jedem Fan zugestehen.

Offline FC Karre

  • meistgehasster
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 23660
Re: Wer folgt auf Beierlorzer?
« Antwort #33 am: Montag, 28.Okt.2019, 11:15:09 »
nein, ich denke, bäenderriss hat recht. beierlorzer wird der erste trainer seit ewig (überhaupt?) sein, der hier die volle vertragslaufzeit hier verbringen wird.
lol

Offline I.Ronnie

  • Rockstar
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 23928
Re: Wer folgt auf Beierlorzer?
« Antwort #34 am: Montag, 28.Okt.2019, 11:22:23 »
Selbstverständlich ist Beierlorzer angezählt. Er kam her mit einer klaren Vorstellung Fußball spielen zu lassen. Das ging in die Hose. Und eben nicht, weil wir ein Aufsteiger sind und das Auf-und-Ab eben normal ist, sondern weil er den Kader überschätzt und die Liga unterschätzt hat. Amateure, die in den letzten 25 Jahren mehr Abstiegskampf gesehen haben als die Gewerkschaft der Postkutscher, konnten das wissen/ haben es gewusst. Jetzt läuft er mit der Truppe schon im "Das Schlimmste verhindern"-Modus. Einzelne Personalentscheidungen muss man da noch gar nicht diskutieren. Aber auch hier ist es nicht so, als würde sich die Mannschaft von selbst aufstellen. Und wer ein bisserl Empathie mitbringt und die letzten Jahre nicht im Paralleluniversum gelebt hat, kann sich vorstellen, was sich Geschäftsführer beim FC denken, die sich eigentlich auf die Schulter klopfen lassen wollten, Modeste zurückgeholt und mit Meré verlängert zu haben. Dass Horn, mit weitem Abstand bestbezahlter Torhüter der FC-Geschichte, gerade dabei ist, Tiger Kraft als größten Fliegenfänger der Nachkriegszeit zu verdrängen, könnte den Geduldsfaden einiger FC-Verantwortlicher langsam überstrapazieren. Denn im Gegensatz zur allgemeinen Wahrnehmung, ist Horn im Club schon lange nicht mehr sakrosankt. Vielleicht eine der wenigen hellen Momente unseres GF-Sport.
Es ist nicht die Frage, ob ein Trainerwechsel nun sinnvoll ist oder welche Alternativen es gibt, wenn man feststellt, dass Beierlorzers Lernkurve noch ein bisserl steiler werden muss, wenn er zur FC-Weihnachtsfeier eingeladen werden möchte.
Da nich für!

Offline chg

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3025
Re: Wer folgt auf Beierlorzer?
« Antwort #35 am: Montag, 28.Okt.2019, 12:10:30 »
Horn geht allerdings auf Vehs Kappe, er hatte Zweifel und ist trotzdem untätig geblieben. Jetzt stehen wir ohne kurzfristige Alternative im Kader da... Man kann festhalten das AB unglücklich agiert, viele Substanzielle Fehler kann man ihm eigentlich bis jetzt nicht anheften. Das ist immer noch alles im Bereich von Anpassungsschwierigkeiten zu betrachten. Er hat gelernt das sein hochheiliges RB System nicht für jedes Team geeignet ist und pragmatisch umgestellt, damit hat er einen wichtigen Schritt gemacht. Jetzt noch Cordoba draußen lassen und die restlichen Probleme die wir haben liegen eigentlich alle im Spielfeld von Vehlig (keine tauglichen Außen und keine Konkurenz zu Horn). Die einzige Baustelle die AB Konsequent selber aufmacht ist seine Kommunikation welche oft überhastet wirkt und falsche Signale an der Kader sendet. Aber auch hier kann man durchaus dazu lernen damit es dazu kommt braucht es jetzt allerdings in der Tat Punkte.

Offline Rheineye

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 22779
Re: Wer folgt auf Beierlorzer?
« Antwort #36 am: Montag, 28.Okt.2019, 12:38:49 »
Bei Horn halte ich mich zurück, da ich auch gedacht habe er fängt sich wieder und da unser Budget eh auf Kante genäht war hätte ich es für Verschwendung gehalten einen weiteren gestandenen Torwart zu holen, im Nachgang hätte ich aber auch Horny nicht so desaströs erwartet.
Danke Markus, nun aber schnell weg

Offline Ninja

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 8525
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wer folgt auf Beierlorzer?
« Antwort #37 am: Montag, 28.Okt.2019, 12:43:45 »
Bei Horn halte ich mich zurück, da ich auch gedacht habe er fängt sich wieder und da unser Budget eh auf Kante genäht war hätte ich es für Verschwendung gehalten einen weiteren gestandenen Torwart zu holen, im Nachgang hätte ich aber auch Horny nicht so desaströs erwartet.

Bei der Einschätzung Horns gehe ich mit. Aber warum verlängert man dann mit Kessler und holt mit Krahl einen, der offenbar gar nicht eingeplant
ist. Zudem hat man doch schon 2 Talente mit Scott und Bartels. Und von unten schieben auch 2 nach.

Das Geld für Kessler und Krahl hätte man besser in eine bundesligataugliche Nummer 2 investiert. Das wäre nicht teurer geworden,
hätte niemanden blockiert und würde jetzt die Option geben, Horn mal rauszunehmen.
Weil der Klügere nachgibt, regieren die Dummen die Welt....

Offline Rheineye

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 22779
Re: Wer folgt auf Beierlorzer?
« Antwort #38 am: Montag, 28.Okt.2019, 12:45:08 »
Ich hätte das Geld eher in einen tauglichen Außenbahnspieler investiert...ich z.b hätte auch nicht Skhiri und Verstraete zusammen geholt aber damit stehe ich ziemlich alleine da
Danke Markus, nun aber schnell weg

Online Venus von Milos

  • Der mit den Viechern. Weil das ja klar ist.
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 6367
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wer folgt auf Beierlorzer?
« Antwort #39 am: Montag, 28.Okt.2019, 12:47:02 »
Bei der Einschätzung Horns gehe ich mit. Aber warum verlängert man dann mit Kessler und holt mit Krahl einen, der offenbar gar nicht eingeplant
ist. Zudem hat man doch schon 2 Talente mit Scott und Bartels. Und von unten schieben auch 2 nach.

Das Geld für Kessler und Krahl hätte man besser in eine bundesligataugliche Nummer 2 investiert. Das wäre nicht teurer geworden,
hätte niemanden blockiert und würde jetzt die Option geben, Horn mal rauszunehmen.

Man dachte beim FC wohl, man hätte mit Horn eine auf Jahre hinaus unantastbare Nummer 1 zwischen den Pfosten und es wäre pure Ressourcenverschwendung, eine bessere Nummer 2 als Kessler zu holen, der dann eh nur auf der Bank sitzt. Dass Horn nicht nur stagniert, sondern sich weiterhin dramatisch zurückentwickelt hatte man nicht auf dem Schirm und jetzt steht man ziemlich blöd da. Rasiert man den "Leitwolf" und das neue Greenhorn (lol) patzt, fragen die Medien, ob es nicht zu riskant war, einen unerfahrenen Typen reinzuwerfen. In der Haut des Hamburger SV möchte ich aktuell nicht stecken.
Alkohol ist Gift.

Offline KimJones

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1311
Re: Wer folgt auf Beierlorzer?
« Antwort #40 am: Montag, 28.Okt.2019, 12:47:34 »
Angezählt ist er doch schon längst....

Aber nur von den "Experten" hier...

Online Venus von Milos

  • Der mit den Viechern. Weil das ja klar ist.
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 6367
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wer folgt auf Beierlorzer?
« Antwort #41 am: Montag, 28.Okt.2019, 12:51:43 »
Aber nur von den "Experten" hier...

Nicht wirklich. Nach dem Paderborn Spiel hat Armin Veh doch im Interview quasi durchblicken lassen, dass er bei anderen Resultaten auch durchaus einen Trainerwechsel durchgezogen hätte. Ich denken, der wird diesmal nicht lange fackeln. Verlieren wir gegen Düsseldorf, ist Beierlorzer weg.
Alkohol ist Gift.

Offline KimJones

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1311
Re: Wer folgt auf Beierlorzer?
« Antwort #42 am: Montag, 28.Okt.2019, 12:54:09 »
Nicht wirklich. Nach dem Paderborn Spiel hat Armin Veh doch im Interview quasi durchblicken lassen, dass er bei anderen Resultaten auch durchaus einen Trainerwechsel durchgezogen hätte. Ich denken, der wird diesmal nicht lange fackeln. Verlieren wir gegen Düsseldorf, ist Beierlorzer weg.

Und haben die Trainerwechsel in der letzten 20 Jahren was gebracht beim FC?...ein neuer Trainer muss mit dem gleichen Material arbeiten...und ein Labbaddia wartet auf weit bessere Vereine als den FC...

Offline FC Karre

  • meistgehasster
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 23660
Re: Wer folgt auf Beierlorzer?
« Antwort #43 am: Montag, 28.Okt.2019, 12:55:27 »
Und haben die Trainerwechsel in der letzten 20 Jahren was gebracht beim FC?...ein neuer Trainer muss mit dem gleichen Material arbeiten...und ein Labbaddia wartet auf weit bessere Vereine als den FC...

labbadia kann auch noch lange warten. der muss in der ersten liga nach wie vor nehmen, was ihm geboten wird.
lol

Offline I.Ronnie

  • Rockstar
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 23928
Re: Wer folgt auf Beierlorzer?
« Antwort #44 am: Montag, 28.Okt.2019, 13:09:27 »
Man dachte beim FC wohl, man hätte mit Horn eine auf Jahre hinaus unantastbare Nummer 1 zwischen den Pfosten und es wäre pure Ressourcenverschwendung, eine bessere Nummer 2 als Kessler zu holen, der dann eh nur auf der Bank sitzt. Dass Horn nicht nur stagniert, sondern sich weiterhin dramatisch zurückentwickelt hatte man nicht auf dem Schirm und jetzt steht man ziemlich blöd da. Rasiert man den "Leitwolf" und das neue Greenhorn (lol) patzt, fragen die Medien, ob es nicht zu riskant war, einen unerfahrenen Typen reinzuwerfen. In der Haut des Hamburger SV möchte ich aktuell nicht stecken.


Ich glaube, da gab es eine andere Motivation. Horn hat einen sehr hoch dotierten Vertrag und vor ein paar Jahren galt er noch als einer der stärksten Nachwuchstorhüter. Man hat gehofft, dass sich Horn fängt und sich sogar noch  positiv entwickelt. Aber das Problembewusstsein war vorhanden. Veh ist kein Fan Horns und das schon seit Beginn nicht. Hätte man ihn aber vor der Saison abrasiert, säße da nun ein hochbezahlter Torhüter auf der Bank, dem man bis 202x bezahlen muss. Außerdem sah man vor der Saison bei anderen Positionen drängenderen Handlungsbedarf. Man hat sich bei der Personalie verzockt.
Da nich für!

Offline FC Karre

  • meistgehasster
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 23660
Re: Wer folgt auf Beierlorzer?
« Antwort #45 am: Montag, 28.Okt.2019, 13:11:27 »


Ich glaube, da gab es eine andere Motivation. Horn hat einen sehr hoch dotierten Vertrag und vor ein paar Jahren galt er noch als einer der stärksten Nachwuchstorhüter. Man hat gehofft, dass sich Horn fängt und sich sogar noch  positiv entwickelt. Aber das Problembewusstsein war vorhanden. Veh ist kein Fan Horns und das schon seit Beginn nicht. Hätte man ihn aber vor der Saison abrasiert, säße da nun ein hochbezahlter Torhüter auf der Bank, dem man bis 202x bezahlen muss. Außerdem sah man vor der Saison bei anderen Positionen drängenderen Handlungsbedarf. Man hat sich bei der Personalie verzockt.

naja, es war immerhin veh, der ihm im mai '18 den vertrag bis 2023 verlängert hat.
lol

Offline I.Ronnie

  • Rockstar
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 23928
Re: Wer folgt auf Beierlorzer?
« Antwort #46 am: Montag, 28.Okt.2019, 13:11:31 »
Und haben die Trainerwechsel in der letzten 20 Jahren was gebracht beim FC?...ein neuer Trainer muss mit dem gleichen Material arbeiten...und ein Labbaddia wartet auf weit bessere Vereine als den FC...


Joa, ein paar gab es. Aber in den meisten Fällen war es schon zu spät oder man holte noch schlechtere Trainer. Und auf wen soll Labbadia denn warten? Der steht doch bei keinem Bundesligaclub auf dem Zettel, wenn nicht gerade die Welt untergeht.
Da nich für!

Offline Lobi

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 7736
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wer folgt auf Beierlorzer?
« Antwort #47 am: Montag, 28.Okt.2019, 13:12:19 »
Aber nur von den "Experten" hier...

Wurde er nicht bereits bei der hochemotionalen (lol) Aufstiegsfeier im Stadion zumindest von Teilen der Fans ausgebuht?

Offline I.Ronnie

  • Rockstar
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 23928
Re: Wer folgt auf Beierlorzer?
« Antwort #48 am: Montag, 28.Okt.2019, 13:15:52 »
naja, es war immerhin veh, der ihm im mai '18 den vertrag bis 2023 verlängert hat.


Ja, steht es geschrieben. Das war allerdings die "durch et fuer"-Verlängerung, um das Gehalt in der zweiten Liga zu drücken. Das war eher so semi eine sportliche Entscheidung. Und vermutlich saß dem Berater von Horn auch Wehrle gegenüber und nicht Veh.
Da nich für!

Offline FC Karre

  • meistgehasster
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 23660
Re: Wer folgt auf Beierlorzer?
« Antwort #49 am: Montag, 28.Okt.2019, 13:21:02 »


Ja, steht es geschrieben. Das war allerdings die "durch et fuer"-Verlängerung, um das Gehalt in der zweiten Liga zu drücken. Das war eher so semi eine sportliche Entscheidung. Und vermutlich saß dem Berater von Horn auch Wehrle gegenüber und nicht Veh.

veh kann man da trotzdem nicht aus der verantwortung nehmen. horn hatte einen gültigen vertrag für die 2. liga, mit einer ausstiegsklausel in höhe von 9 mio. €. wenn veh kein freund horns gewesen sein sollte, hätte er ja auch die 9 mio (lol) nehmen und einen neuen torhüter verpflichten können. alleine um das gehalt zu drücken, muss man keinen vertrag verlängern, der sowieso noch bis 2022 bestand gehabt hätte.
lol

Offline KimJones

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1311
Re: Wer folgt auf Beierlorzer?
« Antwort #50 am: Montag, 28.Okt.2019, 13:31:18 »


Joa, ein paar gab es. Aber in den meisten Fällen war es schon zu spät oder man holte noch schlechtere Trainer. Und auf wen soll Labbadia denn warten? Der steht doch bei keinem Bundesligaclub auf dem Zettel, wenn nicht gerade die Welt untergeht.

Der wartet bestimmt nicht auf den FC und seinen überschaubaren Kader... Der hat doch selber gesagt das die Zeiten als Feuerwehrmann vorbei sind nachdem er bei Wolfsburg relativ erfolgreich war...

Offline I.Ronnie

  • Rockstar
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 23928
Re: Wer folgt auf Beierlorzer?
« Antwort #51 am: Montag, 28.Okt.2019, 13:36:45 »
veh kann man da trotzdem nicht aus der verantwortung nehmen. horn hatte einen gültigen vertrag für die 2. liga, mit einer ausstiegsklausel in höhe von 9 mio. €. wenn veh kein freund horns gewesen sein sollte, hätte er ja auch die 9 mio (lol) nehmen und einen neuen torhüter verpflichten können. alleine um das gehalt zu drücken, muss man keinen vertrag verlängern, der sowieso noch bis 2022 bestand gehabt hätte.


Die Wahrheit ist doch, dass es keine Interessenten für Horn gab. Da ging es um Schadensbegrenzung und Einsparungen im Zweitligajahr.
Da nich für!

Offline Lobi

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 7736
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wer folgt auf Beierlorzer?
« Antwort #52 am: Montag, 28.Okt.2019, 13:37:21 »
Der wartet bestimmt nicht auf den FC und seinen überschaubaren Kader... Der hat doch selber gesagt das die Zeiten als Feuerwehrmann vorbei sind nachdem er bei Wolfsburg relativ erfolgreich war...

...und wäre dennoch nicht der erste der nach ein paar Monaten irgendwo im Abstiegskampf anheuert weil keine anderen Angebote kommen. ;)

Offline mutierterGeißbock

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 39028
  • offizielle Löwenmami von Tolu
Re: Wer folgt auf Beierlorzer?
« Antwort #53 am: Montag, 28.Okt.2019, 13:38:07 »
veh kann man da trotzdem nicht aus der verantwortung nehmen. horn hatte einen gültigen vertrag für die 2. liga, mit einer ausstiegsklausel in höhe von 9 mio. €. wenn veh kein freund horns gewesen sein sollte, hätte er ja auch die 9 mio (lol) nehmen und einen neuen torhüter verpflichten können. alleine um das gehalt zu drücken, muss man keinen vertrag verlängern, der sowieso noch bis 2022 bestand gehabt hätte.
Ich habe es nicht mehr im Kopf, gab es denn überhaupt von einem Verein ernsthaftes Interesse an Horn? Seine Formkurve ging ja schon weit vor dem Abstieg nach unten.
Dann halte ich es wie Sun Tzu, sitze am Flussufer und warte, bis die Leichen meiner Gegner an mir vorbeitreiben.

Offline I.Ronnie

  • Rockstar
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 23928
Re: Wer folgt auf Beierlorzer?
« Antwort #54 am: Montag, 28.Okt.2019, 13:39:10 »
Der hat doch selber gesagt das die Zeiten als Feuerwehrmann vorbei sind nachdem er bei Wolfsburg relativ erfolgreich war...


Wusste gar nicht, dass er seine Karriere im Fußball komplett beendet hat.
Da nich für!

Offline Lobi

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 7736
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wer folgt auf Beierlorzer?
« Antwort #55 am: Montag, 28.Okt.2019, 13:39:23 »


Die Wahrheit ist doch, dass es keine Interessenten für Horn gab. Da ging es um Schadensbegrenzung und Einsparungen im Zweitligajahr.

Richtig, zumindest nicht in den Sphären die man sich am GBH vorgestellt hatte. Damals war sein Marktwert allerdings deutlich höher als Heute, ich denke wir hätten da auch ganz schön gemeckert wenn er für 2.5 Millionen irgendwo hin gewechselt wäre. ;)

Offline magic

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1899
    • FC-Stammtisch Talk
Re: Wer folgt auf Beierlorzer?
« Antwort #56 am: Montag, 28.Okt.2019, 13:43:06 »
Ich habe es nicht mehr im Kopf, gab es denn überhaupt von einem Verein ernsthaftes Interesse an Horn? Seine Formkurve ging ja schon weit vor dem Abstieg nach unten.


Leicester und angeblich auch RB Leipzig ... https://www.express.de/sport/fussball/1--fc-koeln/umworbener-fc-star--timo-horn-verraet--darum-gehe-ich-nicht-nach-leicester--24394366
"Der FC ist kein Verein, den man sich selbst überlassen darf"

Offline mutierterGeißbock

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 39028
  • offizielle Löwenmami von Tolu
Re: Wer folgt auf Beierlorzer?
« Antwort #57 am: Montag, 28.Okt.2019, 13:44:08 »

Leicester und angeblich auch RB Leipzig ... https://www.express.de/sport/fussball/1--fc-koeln/umworbener-fc-star--timo-horn-verraet--darum-gehe-ich-nicht-nach-leicester--24394366
Das war aber noch vor Beginn der Abstiegssaison. Ich meinte eher ob es nach dem letzten Abstieg noch ernsthaftes Interesse anderer Vereine gab.
Dann halte ich es wie Sun Tzu, sitze am Flussufer und warte, bis die Leichen meiner Gegner an mir vorbeitreiben.

Offline magic

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1899
    • FC-Stammtisch Talk
Re: Wer folgt auf Beierlorzer?
« Antwort #58 am: Montag, 28.Okt.2019, 13:47:06 »
Das war aber noch vor Beginn der Abstiegssaison. Ich meinte eher ob es nach dem letzten Abstieg noch ernsthaftes Interesse anderer Vereine gab.

Gaube nicht, da klingelt bei mir nix.
"Der FC ist kein Verein, den man sich selbst überlassen darf"

Offline Steiger74

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1823
Re: Wer folgt auf Beierlorzer?
« Antwort #59 am: Montag, 28.Okt.2019, 13:49:03 »
Der ist viel zu faul um sich nochmal auf die Trainerbank zu setzen. Ich glaube da müssen wir uns keine Sorgen machen.

Zudem hat er doch auch erklärt das er mehr über Homeoffice aus Augsburg arbeiten möchte.