Autor Thema: Wer folgt auf Gisdol?  (Gelesen 208611 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline tollibob

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2377
Re: Wer folgt auf Beierlorzer?
« Antwort #150 am: Mittwoch, 30.Okt.2019, 08:48:45 »
Egal wer neuer Trainer wird er muss mit den Spielern umgehend folgende Dinge üben:

- Ball annehmen
- Pass
Rechts vom Rhein, da gibt's einen Ort,
an der Düssel liegt dieses Dorf,
da trinken die Barbaren altes Bier,
Heinrich Heine der war schlau, der wollt' Alaaf hören, nicht Helau,
und lebte alsbald links vom Rhein, wie wir.

Online bricktop_555

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1367
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wer folgt auf Beierlorzer?
« Antwort #151 am: Mittwoch, 30.Okt.2019, 08:55:18 »
Veh wird vermutlich den nächsten "Konzepttrainer" a la Alexander Nouri aus dem Hut zaubern.  :psycho:

Ich hingegen wäre inzwischen schon froh, wenn es der schöne Bruno machen würde.... :?

"Alexander Nouri" ist ein feststehender Ausdruck aus dem vulkanesischen Sprachraum, und bedeutet in etwa "für immer sieglos". Nun werden die ganz aufgeweckten unter Euch zu Recht sagen, dass dies sehr gut zu unserem ambitionslosen Schunkelverein passen würde. Dieser Trainer wäre also eine logische, wenn auch sportlich wenig erbauliche Lösung. Ich will ihn haben, und spare schon mal für seine Abfindung.
"Aufmerksam und andächtig im Zeitkatapult zu sitzen ist eine Extremerfahrung für Fortgeschrittene."

Online bricktop_555

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1367
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wer folgt auf Beierlorzer?
« Antwort #152 am: Mittwoch, 30.Okt.2019, 08:56:58 »
Egal wer neuer Trainer wird er muss mit den Spielern umgehend folgende Dinge üben:

- Ball annehmen
- Pass

Ein in Sachen Problembewusstsein guter Beitrag. Ich ergänze um

- Interview
- Crashkurs "kölsche Bräuche und Lebensgefühl"
"Aufmerksam und andächtig im Zeitkatapult zu sitzen ist eine Extremerfahrung für Fortgeschrittene."

Offline tollibob

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2377
Re: Wer folgt auf Beierlorzer?
« Antwort #153 am: Mittwoch, 30.Okt.2019, 08:58:39 »
"Alexander Nouri" ist ein feststehender Ausdruck aus dem vulkanesischen Sprachraum, und bedeutet in etwa "für immer sieglos". Nun werden die ganz aufgeweckten unter Euch zu Recht sagen, dass dies sehr gut zu unserem ambitionslosen Schunkelverein passen würde. Dieser Trainer wäre also eine logische, wenn auch sportlich wenig erbauliche Lösung. Ich will ihn haben, und spare schon mal für seine Abfindung.

Bist du dir da sicher? Ich dachte immer Alexander Nouri ist persisch für die dort beheimatete Beleidigung "Ich furze in den Bart deines Vaters."
Rechts vom Rhein, da gibt's einen Ort,
an der Düssel liegt dieses Dorf,
da trinken die Barbaren altes Bier,
Heinrich Heine der war schlau, der wollt' Alaaf hören, nicht Helau,
und lebte alsbald links vom Rhein, wie wir.

Online bricktop_555

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1367
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wer folgt auf Beierlorzer?
« Antwort #154 am: Mittwoch, 30.Okt.2019, 09:05:05 »
Bist du dir da sicher? Ich dachte immer Alexander Nouri ist persisch für die dort beheimatete Beleidigung "Ich furze in den Bart deines Vaters."

Ich schaue lieber noch einmal nach. Danke für den Hinweis.
"Aufmerksam und andächtig im Zeitkatapult zu sitzen ist eine Extremerfahrung für Fortgeschrittene."

Online bricktop_555

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1367
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wer folgt auf Beierlorzer?
« Antwort #155 am: Mittwoch, 30.Okt.2019, 09:11:04 »
Die Ausgangsfrage des Threads wäre noch zu beantworten. Wer folgt auf Beierlorzer?

Das sind hoffentlich mit sofortiger Wirkung:

- Benno Schmitz, Marco Höger, Jhon Cordoba, Armin Veh, Florian K1, Timo Horn, Thomas Kessler, Lasse Sobiech,....
"Aufmerksam und andächtig im Zeitkatapult zu sitzen ist eine Extremerfahrung für Fortgeschrittene."

Offline Meenzer_FC_69

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 688
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wer folgt auf Beierlorzer?
« Antwort #156 am: Mittwoch, 30.Okt.2019, 09:16:21 »
Andre Schubert ist doch frei. Oder der schöne Roger. 😎
Lieber den Olaf, so macht die ganze Comedy beim FC wenigstens Sinn! :suff:
Es gibt nur ein Problem, dass schwieriger ist als Freunde zu gewinnen. Sie wieder loszuwerden.

Online Nur FC

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 466
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wer folgt auf Beierlorzer?
« Antwort #157 am: Mittwoch, 30.Okt.2019, 09:38:35 »
Da ein Stöger 2.0 leider nicht auf den Bäumen wächst, kann es eigentlich nur der Bruno werden. Typ Motivator, den HSV in aussichtsloser Situation gerettet (mit dem nötigen Glück) und die Wölfe stabilisiert. Das ist vielleicht nicht besonders einfallsreich, nicht modern oder gar "konzeptionell", mir in diesem Fall aber egal!

Es sind noch 25 Spieltage zu spielen, der tabellarische Anschluss an die Nichtabstiegsplätze ist vorhanden, die Wintertransferperiode liegt noch vor uns und bei allen Schwächen ist unser Kader bestimmt nicht schlechter als der der Paderborner, Berliner (Union) oder Düsseldorf. Beste Voraussetzungen also um die Klasse zu halten.

Offline lommel

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 12434
Re: Wer folgt auf Beierlorzer?
« Antwort #158 am: Mittwoch, 30.Okt.2019, 09:50:46 »
Ich würde warten, dann wird der Titanic-Städter Hasenhüttl wieder frei sein. Labbadia würde vermutlich von 11 bis Mittag funktionieren, blöderweise ist schon kurz vor 12.
Aufgezeichnet von Simon Pröber

Online Lobi

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 7073
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wer folgt auf Beierlorzer?
« Antwort #159 am: Mittwoch, 30.Okt.2019, 09:53:13 »
Da ein Stöger 2.0 leider nicht auf den Bäumen wächst, kann es eigentlich nur der Bruno werden. Typ Motivator, den HSV in aussichtsloser Situation gerettet (mit dem nötigen Glück) und die Wölfe stabilisiert. Das ist vielleicht nicht besonders einfallsreich, nicht modern oder gar "konzeptionell", mir in diesem Fall aber egal!

Es sind noch 25 Spieltage zu spielen, der tabellarische Anschluss an die Nichtabstiegsplätze ist vorhanden, die Wintertransferperiode liegt noch vor uns und bei allen Schwächen ist unser Kader bestimmt nicht schlechter als der der Paderborner, Berliner (Union) oder Düsseldorf. Beste Voraussetzungen also um die Klasse zu halten.


Mit Konzepttrainern hat es hier ja noch nie geklappt, Rapolder, Solbakken, Anfang und jetzt Beierlorzer sind hier kläglich gescheitert, da sollte man sich auch mal Gedanken machen und doch lieber einen traditionellen Trainer wie Labbadia einstellen. Ich stelle mir sowieso öfter die Frage was das alles sein soll, Konzepte, wir reden hier ja immer noch über Fussball und das ist auch nun wahrlich nicht der komplizierteste Sport der Welt. Fitness und Laufbereitschaft reichen ja oftmals sogar schon aus um zumindest zu punkten...

Offline FC Karre

  • DER
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 21653
  • he/him
Re: Wer folgt auf Beierlorzer?
« Antwort #160 am: Mittwoch, 30.Okt.2019, 10:01:35 »
jens keller.
"Horst...desto öfter ich den Namen höre desto bescheuerter klingt er."

Online Lobi

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 7073
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wer folgt auf Beierlorzer?
« Antwort #161 am: Mittwoch, 30.Okt.2019, 10:18:59 »
jens keller.

Könnte ich neben Labbadia aktuell relativ gut mit leben.

Offline dixie

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2930
Re: Wer folgt auf Beierlorzer?
« Antwort #162 am: Mittwoch, 30.Okt.2019, 10:21:57 »
Könnte ich neben Labbadia aktuell relativ gut mit leben.

Weil der auf seiner letzten Station in Ingolstadt so hervorragende Arbeit abgeliefert hat.
Stadiongänger seit 1962

Offline Scherz

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 424
Re: Wer folgt auf Beierlorzer?
« Antwort #163 am: Mittwoch, 30.Okt.2019, 10:22:11 »
Können wir uns nicht von Schalke den Stevens borgen? Dafür versprechen wir auch, denen nicht weh zu tun...

Offline FC Karre

  • DER
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 21653
  • he/him
Re: Wer folgt auf Beierlorzer?
« Antwort #164 am: Mittwoch, 30.Okt.2019, 10:30:16 »
Könnte ich neben Labbadia aktuell relativ gut mit leben.

also als co-trainer?
"Horst...desto öfter ich den Namen höre desto bescheuerter klingt er."

Offline FC Karre

  • DER
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 21653
  • he/him
Re: Wer folgt auf Beierlorzer?
« Antwort #165 am: Mittwoch, 30.Okt.2019, 10:33:23 »
Weil der auf seiner letzten Station in Ingolstadt so hervorragende Arbeit abgeliefert hat.

ein fehlschuss sei ihm verziehen. außerdem waren das nur 12 spiele bei einer truppe, die schon zum einstandszeitpunkt grottig unterwegs war.
"Horst...desto öfter ich den Namen höre desto bescheuerter klingt er."

Online Lobi

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 7073
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wer folgt auf Beierlorzer?
« Antwort #166 am: Mittwoch, 30.Okt.2019, 10:36:13 »
Weil der auf seiner letzten Station in Ingolstadt so hervorragende Arbeit abgeliefert hat.

Nein weil ich einfach davon ausgehe dass man jetzt mal einen meinetwegen biederen Trainer braucht der keine Konzepte erstellt die mit dem schwachen Kader nicht umsetzbar sind. Ingolstadt geschenkt, davor hat er auch gute Arbeit geleistet und einen makellosen Trainer bekommen wir in unserer aktuellen Situation sowieso nicht.

Offline FC Karre

  • DER
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 21653
  • he/him
Re: Wer folgt auf Beierlorzer?
« Antwort #167 am: Mittwoch, 30.Okt.2019, 10:39:48 »
praktischerweise wohnt er schon in reichweite.
"Horst...desto öfter ich den Namen höre desto bescheuerter klingt er."

Online Niggelz

  • Vollamateur
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 14348
  • Geschlecht: Männlich
  • Ein Leben am Abgrund
Re: Wer folgt auf Beierlorzer?
« Antwort #168 am: Mittwoch, 30.Okt.2019, 11:11:53 »
Udo Lattek
The natural state of the football fan is bitter disappointment, no matter what the score. - Nick Hornby

Offline MG56

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 13851
Re: Wer folgt auf Beierlorzer?
« Antwort #169 am: Mittwoch, 30.Okt.2019, 11:14:16 »
Ich will jemanden, der schon mehrfach bewiesen hat, dass er Rettung mit schlechtem Kader kann, und nicht jemand, bei dem nicht ausgeschlossen ist, dass er es vielleicht könnte.
Was ist schon ein schlappes Argument gegen eine starke Behauptung ?

Offline bollock

  • Premium Member
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 12984
  • Brötchenschmierer beim TuS Langenheide
Re: Wer folgt auf Beierlorzer?
« Antwort #170 am: Mittwoch, 30.Okt.2019, 11:14:44 »
Isser schon weg?
In Panik und Wut verliert der Mensch seine Intelligenz

Online Conjúlio

  • Userbeirat
  • Beiträge: 9861
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wer folgt auf Beierlorzer?
« Antwort #171 am: Mittwoch, 30.Okt.2019, 11:21:11 »
Isser schon weg?

Nein...das wird auch nicht passieren. Erst mit der Niederlage in Düsseldorf könnte der FC aktiv werden.

Stell dir vor wir holen da einen Punkt, dann geht das Gegurke noch für 2-3 Wochen weiter. Ich halte Wolf, Sieger und Sauren für unfähig zu sehen, dass der Lorzer kein Konzept mit der Mannschaft umsetzen kann. Ob man ihm für das Spiel im Dorf noch Zeit geben muss oder nicht ist dabei unerheblich. Es passt nicht und es muss eine Reaktion erfolgen. Veh und der Lorzer müssen HEUTE gehen, um noch eine Vorbereitung auf den Sonntag zu ermöglichen.
- Kutten raus aus Oberrang Nord -

Offline FC1948

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 5095
Re: Wer folgt auf Beierlorzer?
« Antwort #172 am: Mittwoch, 30.Okt.2019, 11:21:25 »
Ich glaube der Peter der konnte das..... Peter Neururer

Offline MG56

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 13851
Re: Wer folgt auf Beierlorzer?
« Antwort #173 am: Mittwoch, 30.Okt.2019, 11:26:29 »
Ich weiß, der Bruno kann das viel besser.
Mit Stuttgart und Hamburg hat er schon ähnliche chaotische und sportlich schlecht aufgestellte Vereine der Größenklasse FC in der Liga gehalten.
Und das nicht vor hundert Jahren.
Was ist schon ein schlappes Argument gegen eine starke Behauptung ?

Offline bollock

  • Premium Member
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 12984
  • Brötchenschmierer beim TuS Langenheide
Re: Wer folgt auf Beierlorzer?
« Antwort #174 am: Mittwoch, 30.Okt.2019, 11:33:40 »
Nein...das wird auch nicht passieren. Erst mit der Niederlage in Düsseldorf könnte der FC aktiv werden.

Stell dir vor wir holen da einen Punkt, dann geht das Gegurke noch für 2-3 Wochen weiter. Ich halte Wolf, Sieger und Sauren für unfähig zu sehen, dass der Lorzer kein Konzept mit der Mannschaft umsetzen kann. Ob man ihm für das Spiel im Dorf noch Zeit geben muss oder nicht ist dabei unerheblich. Es passt nicht und es muss eine Reaktion erfolgen. Veh und der Lorzer müssen HEUTE gehen, um noch eine Vorbereitung auf den Sonntag zu ermöglichen.
Ich glaube das eigentliche Thema ist Veh. Der neue Vorstand bräuchte genau jetzt einen LOYALEN FACHMANN, der die richtige sportliche Entscheidung trifft. Für Wolf und Co ist die Situation höchst undankbar, eigentlich können sie nur beide feuern oder keinen.
Wir dürfen auch nicht vergessen, dass die Drei erst seit kurzem im Amt sind und verschuldet haben das Andere weit früher a) durch die Verpflichtung Vehs und b) der Teilnahme an Vehs Intrige.
Total schei.ße dabei ist auch, dass die Arsc.hlöcher Ritterbach und Schumacher jetzt süffisant auf den neuen Vorstand zeigen können, wie sie den FC in den Abgrund steuern und eigentlich selber dafür verantwortlich waren. Und dann gibt es so Spacken wie die Fründe, die das genauso sehen und schön hetzen werden.

Aber - hier gebe ich Dir Recht - das ist das Amt. Sie werden jetzt KURZFRISTIG eine Entscheidung treffen müssen.

In Panik und Wut verliert der Mensch seine Intelligenz

Offline HoffnungsLoser

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 151
Re: Wer folgt auf Beierlorzer?
« Antwort #175 am: Mittwoch, 30.Okt.2019, 11:38:42 »
Ich glaube das eigentliche Thema ist Veh. Der neue Vorstand bräuchte genau jetzt einen LOYALEN FACHMANN, der die richtige sportliche Entscheidung trifft. Für Wolf und Co ist die Situation höchst undankbar, eigentlich können sie nur beide feuern oder keinen.
Wir dürfen auch nicht vergessen, dass die Drei erst seit kurzem im Amt sind und verschuldet haben das Andere weit früher a) durch die Verpflichtung Vehs und b) der Teilnahme an Vehs Intrige.
Absolut richtig. Vehs Abgang ist viel wichtiger als Beierlorzers.

Man sollte die Unruhe die Veh in den letzten Wochen in den Verein gebracht hat dazu nutzen, ihn entweder direkt vor die Tür zu setzen oder wenigstens deutlich anzusagen, dass der Vertrag von Seiten des FC nicht verlängert wird. Der neue Vorstand darf durchaus auch mal mutig sein und sich unzufrieden mit der bisherigen Leistung von Armin Veh zeigen.

"Eier, wir brauchen Eier!" - ein berühmter bayrischer Philosoph

Online Conjúlio

  • Userbeirat
  • Beiträge: 9861
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wer folgt auf Beierlorzer?
« Antwort #176 am: Mittwoch, 30.Okt.2019, 11:41:31 »
Aber - hier gebe ich Dir Recht - das ist das Amt. Sie werden jetzt KURZFRISTIG eine Entscheidung treffen müssen.

Tünnesbach und Co. wird doch niemand mehr vermissen. Die sind für keine Story o.ä. gut und das wissen sie auch. Entscheidungen muss man auf diesem Level korrigieren können, auch wenn man nicht zur Installation dieser Personen beigetragen hat. Aus der Presse wird dafür keiner in die Bresche springen und die Entscheidung Veh und den Lorzer beide zusammen zu entlassen groß kritisieren. Die Ergebnisse stimmen nicht und machen es dem Vorstand eigentlich nur leichter zu handeln (aka wir haben aus "Stöger/Schmadkte" gelernt und mussten reagieren blablabla).

Aber der Zeitpunkt ist heute, spätestens morgen. Danach ist der Zug abgefahren und meiner Meinung nach das Ansehen des Vorstandes auch schon wieder beschädigt. Wofür haben wir einen neuen Vorstand gewählt? Weil der alte genau diese Qualifikationen zur Entscheidungsfindung, unter Einbezug des gesamten sportlichen Kontext, intellektuell und fachlich nicht auf die Reihe bekommen hat. Wenn es jetzt nicht passiert sind wir am Ar.....
- Kutten raus aus Oberrang Nord -

Offline Digger79

  • Nada Colada
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2051
  • Uffbasse wird hässlich
Re: Wer folgt auf Beierlorzer?
« Antwort #177 am: Mittwoch, 30.Okt.2019, 11:44:32 »
Da ein Stöger 2.0 leider nicht auf den Bäumen wächst, kann es eigentlich nur der Bruno werden. Typ Motivator, den HSV in aussichtsloser Situation gerettet (mit dem nötigen Glück) und die Wölfe stabilisiert. Das ist vielleicht nicht besonders einfallsreich, nicht modern oder gar "konzeptionell", mir in diesem Fall aber egal!

Motivation alleine ist mit Sicherheit nicht ausreichend. Du musst ein Team erreichen können, mitnehmen und mit Ihnen zusammen arbeiten. Du musst evtl Seilschaften brechen können und den Fokus auf das Wesentliche lenken. Weiter musst Du eine Spielidee mit dem vorhandenen Kader haben und überzeugt sein das Ziel Klassenerhalt realisieren zu können.BL war ein Top Stürmer und ihm traue ich zu, dass unsere Premiumstürmer Ihr Ladehemmungen überwinden.

Gleichzeitig ist er bekannt dafür Teams in einen exzellenten Fitnesszustand zu bringen und taktisch auf ihrem Niveau zu arbeiten. In Wolfsburg hat er aus einer desolaten Mannschaft mit wirklich schlechten Fitnesswerten ein Top Team gemacht. Wolfsburg konnte nur die Leistung abrufen, da das Team nach einer gewissen Zeit Top fit war. Die Laktatwerten waren dort Bundesliga Spitze (Referenzwerte als Vergleich genommen).

Unserem Spiel fehlt mit Sicherheit die entsprechende Fitness und damit auch die geistige Frische. Es ist fatal wenn man immer 1 Schritt langsamer als der Gegner ist.

Ich kann nur hoffen, dass man die Zeichen der Zeit erkannt hat, sich mit dem Zustand des Teams auseindergesetzt hat und weiß wo die Hebel anzusetzen sind. Mir fallen spontan die Fitness, Handlungsschnelligkeit, Defensive Ordnung, Verhalten gegen den Ball, Spielaufbau und Offensive Lösungen ein.

Das ein neuer Trainer kommen muss angesichts der Leistungen sollte jedem klar sein und ich hoffe, dass wir den richtigen Teainer bekommen (das muss nicht zwingend BL sein). Allerdings sehe ich ihn und er aktuellen Konstellation relativ weit vorne, da andere Kandidaten nicht verfügbar sind.
Wer gegen den Wind pisst, wird Sturm ernten👆🏾

Offline dickepitter

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1839
Re: Wer folgt auf Beierlorzer?
« Antwort #178 am: Mittwoch, 30.Okt.2019, 11:45:09 »
Man sollte richtig Geld in die Hand nehmen und Rangnick erstmal in der Doppelfunktion holen. Er kann sich dann bis Winter einarbeiten und seinen Wunschtrainer verpflichten!!! Anders ist dieser Sauhaufen nicht mehr zu kontrollieren.

Offline Digger79

  • Nada Colada
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2051
  • Uffbasse wird hässlich
Re: Wer folgt auf Beierlorzer?
« Antwort #179 am: Mittwoch, 30.Okt.2019, 11:49:10 »
Ich glaube das eigentliche Thema ist Veh. Der neue Vorstand bräuchte genau jetzt einen LOYALEN FACHMANN, der die richtige sportliche Entscheidung trifft. Für Wolf und Co ist die Situation höchst undankbar, eigentlich können sie nur beide feuern oder keinen.
Wir dürfen auch nicht vergessen, dass die Drei erst seit kurzem im Amt sind und verschuldet haben das Andere weit früher a) durch die Verpflichtung Vehs und b) der Teilnahme an Vehs Intrige.
Total schei.ße dabei ist auch, dass die Arsc.hlöcher Ritterbach und Schumacher jetzt süffisant auf den neuen Vorstand zeigen können, wie sie den FC in den Abgrund steuern und eigentlich selber dafür verantwortlich waren. Und dann gibt es so Spacken wie die Fründe, die das genauso sehen und schön hetzen werden.

Aber - hier gebe ich Dir Recht - das ist das Amt. Sie werden jetzt KURZFRISTIG eine Entscheidung treffen müssen.



Einen Berater hat der Vorstand ja. Wehrle dürfte in jedem Fall sensibilisiertesten sein. Einzig Veh kann ich nicht einschätzen, da er sich die Fehlbesetzung dann auf die Fahne schreiben muss bzw den Fehlgriff eingestehen muss. Allerdings werte ich das Rumeiern darüber, ob er gehen muss will bzw. Verlängerung des Vertrages, dass sein aktuelles internes Standing nicht allzu hoch ist. Also könnte die Entscheidung auch über seinen Kopf hinweg fallen, was dann als Konsequenz haben könnte, dass Veh schon jetzt das Handtuch wirft. Einfach mal ein Gedankengang.
Wer gegen den Wind pisst, wird Sturm ernten👆🏾