Effzeh-Forum.Koeln

Sonstiges => Off-Topic => Sport Allgemein => Thema gestartet von: Wormfood am Montag, 10.Jan.2022, 19:44:03

Titel: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Wormfood am Montag, 10.Jan.2022, 19:44:03
Zeitplan (https://olympics.com/de/beijing-2022/zeitplan/) (Mi 2.02 bis So 20.02.)
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: CMBurns am Montag, 10.Jan.2022, 19:51:03
Sollte hoffentlich keinen Menschen interessieren.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: john doe am Montag, 10.Jan.2022, 19:56:54
Sollte hoffentlich keinen Menschen interessieren.

ich denke die aktiven sportler freuen sich trotzdem. können ja nichts dafür, dass die funktionäre die vergabepraxis für sich optimiert haben.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Wormfood am Montag, 10.Jan.2022, 20:01:31
Sollte hoffentlich keinen Menschen interessieren.

Vorschlag: wenn die bürgerlichen Leitmedien von kicker bis BILD die Berichterstattung boykottieren, kannst Du den thread gerne dichtmachen.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: CMBurns am Montag, 10.Jan.2022, 20:04:27
ich denke die aktiven sportler freuen sich trotzdem. können ja nichts dafür, dass die funktionäre die vergabepraxis für sich optimiert haben.
Ja, für diese Randsportarten tut es mir echt leid, dass sie immer in irgendwelche dubiosen Staaten reisen müssen, um alle vier Jahre einmal wahrgenommen zu werden.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Hennessy 8 am Montag, 10.Jan.2022, 20:05:27
Ich bin mal gespannt wie viele Sportler zB. vom Rodeln, Bob, Skispringen, Sceleton etc auf einmal positiv getestet werden, damit chinesische Sportler eine Chance haben überhaupt etwas weiter vorne im Endtableau  zu erscheinen
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Rakete am Montag, 10.Jan.2022, 21:11:07
https://www.eishockeynews.de/aktuell/artikel/2022/01/10/debatte-um-olympisches-eishockey-turnier-in-peking-wegen-unsicherer-corona-lage-krisensitzung-bei-der-iihf/651d68d3-45fc-4c1c-a070-50e3e253f4b7.html

Packe es dann auch mal hierher.
Ich schrieb es schon an anderer Stelle, dass ich mich aus sportlicher Sicht durchaus auf das Eishockeytunier gefreut habe. Jetzt wird es nicht nur ohne NHL Spieler ablaufen, sondern auch mit durch Omikron arg dezimierten Nationalmannschaften, wenn denn überhaupt. Schaut man sich den Versuch an die U20 WM im Eishockey durchzuführen, dann gibt es erhebliche Zweifel an einer Machbarkeit des Turniers.
Der Rest des Wintersports ist eh nichts für mich.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: difösi am Montag, 10.Jan.2022, 21:14:41
ich denke die aktiven sportler freuen sich trotzdem. können ja nichts dafür, dass die funktionäre die vergabepraxis für sich optimiert haben.

so richtig Bock wird keiner haben. Die Rodler waren ja "sehr begeistert" von ihrem Weltcup vor zwei Monaten. Wolfgang Maier hat es ja gesagt: man kann es nicht absagen bzw. es boykottieren, ansonsten gibt es keine Fördergelder mehr. Also muss man wohl in den sauren Reis beißen.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: john doe am Montag, 10.Jan.2022, 21:22:05
so richtig Bock wird keiner haben. Die Rodler waren ja "sehr begeistert" von ihrem Weltcup vor zwei Monaten. Wolfgang Maier hat es ja gesagt: man kann es nicht absagen bzw. es boykottieren, ansonsten gibt es keine Fördergelder mehr. Also muss man wohl in den sauren Reis beißen.

ich habe die tage ein interview von einem eishockeyspieler gesehen, der freut sich auf die spiele.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Mittwoch, 12.Jan.2022, 09:34:41
Ich bin mal gespannt... im Sommer in Tokio haben sich ja einige Leute schon über das Covid Test- und Quarantäneregime in Japan aufgeregt. Das dürfte in China um ein Vielfaches strenger sein. Ich wundere mich eh, dass China die Spiele trotz Zero-Covid-Strategie durchzieht. Da scheint intern die Angst vor dem Imageverlust wohl höher zu sein als die Angst vor Ausbrüchen. Entsprechend rigide wird man Journalisten und Sportler wohl behandeln. Die "Schikanen" beim Rodel-Testevent vor einigen Wochen haben ja noch relativ wenig "Presse" gemacht. Das dürfte bei den Olympischen Spielen anders werden, schätze ich mal.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Conjúlio am Mittwoch, 12.Jan.2022, 09:37:55
Man sollte seitens des Bundesregierung verkünden, dass eine Nicht-Teilnahme an den Spielen nicht zum Verlust von zukünftigen Sportfördergeldern führt. Dies ist nämlich die Angst vieler Teilnehmer, dass aufgrund einer Verweigerung in Zukunft keine Gelder mehr fließen würden.

Ich könnte mir vorstellen, dass es sich viele dann doch überlegen die Reise nicht anzutreten. Dieses Regime soll seine nationalen Winterspiele alleine austragen.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: frikamäuschen am Mittwoch, 12.Jan.2022, 10:11:47
Wenn ich es richtig verstanden habe, sollen sich ja alle Sportler sowie die einheimischen Helfer in einer Bubble aufhalten (selbst bei Verkehrsunfällen wie SPON berichtete).
Aber wie wird das für die Journalisten geregelt? Gehören die auch zu der Bubble? Oder berichten die wie früher bei Eurosport aus einer Kabine in Paris?
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: mb am Mittwoch, 12.Jan.2022, 10:20:45
Rodel-Team in Corona-Isolation
https://www.zdf.de/sport/zdf-sportreportage/rodeln-peking-corona-isolation-geisenberger-100.html

"Wie ein Gefangener": Schockierende Berichte aus Peking
https://www.br.de/nachrichten/sport/wie-ein-gefangener-schockierende-berichte-aus-peking,SrCZghI

Ich bin für einen Boykott und damit meine ich nicht nur einen diplomatischen!
Da lassen Aussagen von Frak Ullrich (SPD) schon einige Fragen aufkommen.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Mittwoch, 12.Jan.2022, 12:08:18
Ich bin für einen Boykott und damit meine ich nicht nur einen diplomatischen!

Dito.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Der Templer am Mittwoch, 12.Jan.2022, 12:34:59
Wenn ich es richtig verstanden habe, sollen sich ja alle Sportler sowie die einheimischen Helfer in einer Bubble aufhalten (selbst bei Verkehrsunfällen wie SPON berichtete).
Aber wie wird das für die Journalisten geregelt? Gehören die auch zu der Bubble? Oder berichten die wie früher bei Eurosport aus einer Kabine in Paris?

Laut dpa gilt Folgendes: "Athleten, Journalisten und andere Olympia-Teilnehmer dürfen sich nur an designierten Orten wie Hotels und Wettkampfstätten aufhalten. Zwischen ihnen kommen spezielle Pendelbusse und Schnellzüge zum Einsatz."


Außerdem dies noch: "Um das Virus nicht ins Land zu schleppen, werden alle Athleten und Teilnehmer der Olympischen Spiele ihren Aufenthalt in einer abgeschlossenen „Blase“ ohne Kontakt zur Bevölkerung verbringen."
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: difösi am Donnerstag, 27.Jan.2022, 21:01:13
So wird es wahrscheinlich noch einige andere treffen

https://www.xc-ski.de/events/wm-und-olympia/olympische-spiele-peking-2022/news-olympische-spiele-peking-2022/olympischen-spiele-norwegisches-langlauf-team-in-quarantaene-athleten-positiv/?fbclid=IwAR2G_m8QTykO3riSWvR_R-fBqxuAEvhSTJDtMCNRmkXzZ2tQizrWTQXyDIw


 
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: koelner am Samstag, 29.Jan.2022, 12:33:35
IOC unterstützt Zwangsarbeit in China
https://youtu.be/U9VFMTyk-bk
NDR Sportclub
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: difösi am Sonntag, 30.Jan.2022, 14:09:36
Wenn man die Bilder von deutschen Athleten bei der Ankunft in Peking sieht, ist das schon alles sehr speziell.

https://m.Schmierblatt.de/sport/wintersport/wintersport/olympia-ard-moderator-claus-lufen-in-peking-positiv-auf-corona-getestet-78982890.bildMobile.html


 
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: koelner am Montag, 31.Jan.2022, 09:43:54
Und ein weiterer Bericht der zeigt, wieso ich mir diese Spiele nicht anschauen werde und auch keine sportliche Berichterstattung verfolgen werde. Ich wünsche allen Sportlern viel Erfolg, dass sie ihre Ziele erreichen um weiter mit ihren Sponsoren zusammen arbeiten zu können und auch weiterhin in den Landes-/Bundessportförderprogrammem vertreten sind... Aber Olympia- ohne mich.

https://www.express.de/sport/sportmix/olympia/ard-team-dreht-olympia-doku-ploetzlich-wird-polizei-gerufen-86631
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Punko am Montag, 31.Jan.2022, 20:45:09
https://www.ardmediathek.de/video/dokus-im-ersten/spiel-mit-dem-feuer-wer-braucht-noch-dieses-olympia/das-erste/Y3JpZDovL2Rhc2Vyc3RlLmRlL3JlcG9ydGFnZSBfIGRva3VtZW50YXRpb24gaW0gZXJzdGVuLzE1ZjE0YTJjLWM0MmEtNDRiYS05NTg1LWY5MWE1NDRmODU1Mw/
Zitat
Eigentlich hat im Vorfeld alles gegen die chinesische Hauptstadt als Gastgeber der Olympischen Winterspiele gesprochen: Weder ist Peking eine Wintersportregion, noch werden in China die Menschenrechte geachtet. Dem IOC war das offenkundig egal. Auch Themen wie Nachhaltigkeit, Meinungsfreiheit oder Klimaschutz wurden beiseitegeschoben. Es geht um Macht und Profit, statt um die olympische Idee und deren Werte. Doch immer mehr Athletinnen und Athleten melden sich zu Wort und fordern eine Reform der Olympischen Spiele.
Ein Vorreiter dabei ist ARD-Olympia-Experte Felix Neureuther, der den olympischen Geist sozusagen mit der Muttermilch aufgesogen hat. Seine Mutter Rosi Mittermaier gewann bei den Winterspielen 1976 in Innsbruck zwei Goldmedaillen, Vater Christian nahm als Skifahrer drei Mal an Olympia teil. Auch Felix lebte seinen Olympischen Traum, auch wenn es nie zu einer Medaille reichte. Für ihn sind Winterspiele in Peking der Gipfel der Absurdität.

44 Minuten.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Nutz am Montag, 31.Jan.2022, 20:55:06
Finde Neureuther da ziemlich beeindruckend. Der äußert sich regelmäßig kritisch und glaubwürdig. Dies auch nicht nur hinsichtlich dem Thema Olympia sondern auch gegenüber den eigenen Verbänden, dabei ist insbesondere der Skiverband ähnlich korrupt und "durchzogen", wie Fifa und Uefa und wahrscheinlich aufgrund der "große" sind die Sportler noch mehr abhängig von FIS und Co. Er ist da aber sehr straight.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Punko am Montag, 31.Jan.2022, 21:10:09
Ich finde es gut, dass das direkt nach der Tagesschau lief und nicht erst nach den Tagesthemen oder sogar nach dem Nachtmagazin.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: koelner am Montag, 31.Jan.2022, 22:55:05
Weitere Dokumentation über die Spiele, die Presseberichterstattung, die Außendarstellung und die "Begeisterung" der Bevölkerung.
https://www.ardmediathek.de/video/dokus-im-ersten/china-inside-winterspiele-mit-widerspruechen/daserste/Y3JpZDovL2Rhc2Vyc3RlLmRlL3JlcG9ydGFnZSBfIGRva3VtZW50YXRpb24gaW0gZXJzdGVuLzcwMjViYmMwLTQ5ZTYtNDAzNy1iYzMzLWY2OThjY2FiNWQ0MQ
Die aufstrebende Weltmacht China lädt zu den Olympischen Wettkämpfen ein. Nach den Sommerspielen 2008 in Peking folgen jetzt die Winterspiele 2022, das hat noch kein Land zuvor geschafft. Die Berge nahe Peking sind zwar nicht sonderlich hoch und schneien tut es dort auch nur selten, aber China sieht darin die Chance, aus dem Nichts ein renommiertes Skiresort aufzubauen. China möchte die Welt begeistern mit gut ausgebauten und zuverlässig beschneiten Skipisten, Skischanzen und einer neu gebauten Bobbahn. Auch das eigene Volk soll motiviert werden: Bis zum nächsten Jahr, so Staats- und Parteiführer Xi Jinping, sollen 300 Mio. Chinesen zu Wintersportlern werden.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Wormfood am Mittwoch, 02.Feb.2022, 14:11:54
Der Curling-Kommentator klingt wie einer, der bei den Sommerspielen Dressurreiten kommentiert.  :tired:
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Mittwoch, 02.Feb.2022, 14:52:37
Winterolympiade interessiert mich übrigens nicht besonders (und ich hab auch keine Zeit zu tickern).
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: TC70 am Mittwoch, 02.Feb.2022, 15:37:46
Weitere Dokumentation über die Spiele, die Presseberichterstattung, die Außendarstellung und die "Begeisterung" der Bevölkerung.
https://www.ardmediathek.de/video/dokus-im-ersten/china-inside-winterspiele-mit-widerspruechen/daserste/Y3JpZDovL2Rhc2Vyc3RlLmRlL3JlcG9ydGFnZSBfIGRva3VtZW50YXRpb24gaW0gZXJzdGVuLzcwMjViYmMwLTQ5ZTYtNDAzNy1iYzMzLWY2OThjY2FiNWQ0MQ
Die aufstrebende Weltmacht China lädt zu den Olympischen Wettkämpfen ein. Nach den Sommerspielen 2008 in Peking folgen jetzt die Winterspiele 2022, das hat noch kein Land zuvor geschafft. Die Berge nahe Peking sind zwar nicht sonderlich hoch und schneien tut es dort auch nur selten, aber China sieht darin die Chance, aus dem Nichts ein renommiertes Skiresort aufzubauen. China möchte die Welt begeistern mit gut ausgebauten und zuverlässig beschneiten Skipisten, Skischanzen und einer neu gebauten Bobbahn. Auch das eigene Volk soll motiviert werden: Bis zum nächsten Jahr, so Staats- und Parteiführer Xi Jinping, sollen 300 Mio. Chinesen zu Wintersportlern werden.


Heftig, wenn man sieht das versucht wird, jedewede Meinungsäußerung im Kern erstickt wird, wenn auch nur die kleinste Gefahr besteht, dass etwas kritisches kundgetan wird. Gruselig.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: LuckyStrike am Mittwoch, 02.Feb.2022, 15:44:30
Winterolympiade interessiert mich übrigens nicht besonders (und ich hab auch keine Zeit zu tickern).
Na toll, ich hatte mich schon so an deine ausführlichen Postings gewöhnt :(
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Drahdiaweng am Donnerstag, 03.Feb.2022, 08:54:21
Claudia Pechstein (Eisschnelllauf) und Francesco Friedrich (Bob) tragen die deutsche Fahne bei der Eröffnungsfeier.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Paradoxon am Donnerstag, 03.Feb.2022, 10:41:02
Ich finde diese Spiele jetzt schon traurig und aus verschiedenen Gründen einfach widerlich. Aber das wird die Chinesen nicht sonderlich interessieren.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Punko am Donnerstag, 03.Feb.2022, 11:08:52
"Wenn es morgens um 6:00 Uhr an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, dass es der Milchmann ist, dann weiß ich, dass ich in einer Demokratie lebe."
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Lattenkreuz am Donnerstag, 03.Feb.2022, 11:12:17
Der Curling-Kommentator klingt wie einer, der bei den Sommerspielen Dressurreiten kommentiert.  :tired:
Der Dressur-Poet Sostmeier ist doch Kult...
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Conjúlio am Donnerstag, 03.Feb.2022, 11:39:34
Für die Olympioniken tut es mir leid aber ich werde mir hier null Komma nix reinziehen.

China sollte die minimalste Aufmerksamkeit bekommen das es verdient. In 4 Jahren ist dann wieder eine richtige Olympiade in Cortina/Milano.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Drahdiaweng am Donnerstag, 03.Feb.2022, 19:44:58
https://www.faz.net/aktuell/sport/olympische-winterspiele/deutsches-team/biathlon-peiffer-und-lesser-mit-kritik-an-ioc-vor-olympia-in-peking-17776392.html?GEPC=s30
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: P.A.Trick am Donnerstag, 03.Feb.2022, 21:07:54
Der Dressur-Poet Sostmeier ist doch Kult...

Es wird nie wieder ein besseres Video auf YouTube geben als das hier:
https://youtu.be/QomCoG5nEMY (https://youtu.be/QomCoG5nEMY) !!!
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: mutierterGeißbock am Freitag, 04.Feb.2022, 09:48:09
https://twitter.com/bscontent/status/1489182537935056897?t=Tx_j4PLGTP71Leyc-kbgKQ&s=19

Schneemassen!
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: difösi am Freitag, 04.Feb.2022, 10:06:40
https://twitter.com/bscontent/status/1489182537935056897?t=Tx_j4PLGTP71Leyc-kbgKQ&s=19

Schneemassen!
Und die wurden wahrscheinlich so ausgebracht, das man während der Übertragung keine kahle Stelle sieht.


 
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: TC70 am Freitag, 04.Feb.2022, 12:21:33
Und die wurden wahrscheinlich so ausgebracht, das man während der Übertragung keine kahle Stelle sieht.


 

Es sind schon Wintertemperaturen vorhanden. Es gibt halt nur selten Niederschlag.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: irgendwannwiedermeis am Freitag, 04.Feb.2022, 13:00:26
Ist dieser Wettbewerb eigentlich offiziell im Program?: https://twitter.com/buitengebieden_/status/1489286352239742976?cxt=HHwWgMCyof-CgaspAAAA (https://twitter.com/buitengebieden_/status/1489286352239742976?cxt=HHwWgMCyof-CgaspAAAA)
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Drahdiaweng am Freitag, 04.Feb.2022, 13:15:14
Ist dieser Wettbewerb eigentlich offiziell im Program?: https://twitter.com/buitengebieden_/status/1489286352239742976?cxt=HHwWgMCyof-CgaspAAAA (https://twitter.com/buitengebieden_/status/1489286352239742976?cxt=HHwWgMCyof-CgaspAAAA)

Nei
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: difösi am Freitag, 04.Feb.2022, 13:41:00
Da fliegst du um die halbe Welt,positiv, ab ins Hotel und dann ist es fraglich ob du überhaupt starten kannst.

Für den Norweger tut es mir leid. Zwei Jahre jetzt dominiert, extra ein paar Weltcups ausgelassen um dann bei der Ankunft gleich einkassiert zu werden.

https://www.xc-ski.de/events/wm-und-olympia/olympische-spiele-peking-2022/news-olympische-spiele-peking-2022/nordische-kombination-frenzel-und-weber-positiv/?fbclid=IwAR01EdONzqhkrCyH_eSXs-5_Yuy2vB5DnTkiZ5Sc-PEoBSraI6AFQLEsY-M


 
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Freitag, 04.Feb.2022, 13:42:51
Je mehr Top-Athleten ausfallen, desto sinnloser werden die Spiele. I like.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Orneo am Freitag, 04.Feb.2022, 14:54:45
Je mehr Top-Athleten ausfallen, desto sinnloser werden die Spiele. I like.

Da ist es schon schwer sich mit der Schadenfreude zurückzuhalten. Mit ihrer Medaillendominanz sind die Norweger teilweise schon schwer erträglich, zusätzlich wird das aktuelle Sportswashing auch durch einen suspekten Kooperationsvertrag mit China (hallo Alex) unterstützt. Gar nicht so verkehrt, wenn sich der direkt negativ rentieren sollte.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: globobock77 am Freitag, 04.Feb.2022, 15:07:06
"Wenn es morgens um 6:00 Uhr an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, dass es der Milchmann ist, dann weiß ich, dass ich in einer Demokratie lebe."
Spoiler: es ist das BKA
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: DanielG. am Freitag, 04.Feb.2022, 15:23:39
Laura Dahlmeier kann man auch kaum verstehen


 
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: KHHeddergott am Freitag, 04.Feb.2022, 17:08:28
Damen-Eishockey, China schlägt die Schweiz 3:1, huch? Dann schaut man ins line up, 8 Kanadierinnen, 5 US-Amerikanerinnen. Reicht mir schon an olympischem Geist für dieses Jahr.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Wildharry am Freitag, 04.Feb.2022, 17:13:12
Damen-Eishockey, China schlägt die Schweiz 3:1, huch? Dann schaut man ins line up, 8 Kanadierinnen, 5 US-Amerikanerinnen. Reicht mir schon an olympischem Geist für dieses Jahr.
Die Schweizer tun sich doch normal schwer mit dem einbürgern.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Nekoelschekrat am Freitag, 04.Feb.2022, 17:16:36
Damen-Eishockey, China schlägt die Schweiz 3:1, huch? Dann schaut man ins line up, 8 Kanadierinnen, 5 US-Amerikanerinnen. Reicht mir schon an olympischem Geist für dieses Jahr.


Ist bei den chinesischen Herren imho noch schlimmer.
Wenn ich mich recht erinnere wurde hier extra eine Regel geändert, vorher mussten die Spieler wohl 4 Jahre in dem Land spielen, wurde reduziert.
Zumindest habe ich es so im Hinterkopf, kann aber auch sein, dass das Kokolores ist.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: fcdj am Freitag, 04.Feb.2022, 17:32:37
Meine Partnerin ist absoluter Wintersport Fan und das ist die Winterolymiade immer ein Highlight. Klar steht sie dem ganzen auch kritisch gegenüber aber es überwiegt bei ihr dann doch der Sport. Jetzt hat sie 14 Tage Urlaub. Zum Glück haben wir ein Gästezimmer und 2 TV. Das ein und andere schaue ich auch mit. Sie hat auch von fast allem ein wenig bis viel Ahnung. Hat selber Eisschnelllauf gemacht. Und morgen bekomme ich Ihre Dauerkarte :-), da ich gegen Bayern da war.

Die Eröffnungsfeier fand ich gar nicht mal so schlecht. Hätte ich mir so bei denen nicht vorgestellt.

Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Wormfood am Freitag, 04.Feb.2022, 18:09:12
Das ein und andere schaue ich auch mit.

Wo wird denn überhaupt was übertragen?
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: fcdj am Freitag, 04.Feb.2022, 18:17:16
https://www.tvspielfilm.de/tv-tipps/olympischewinterspiele/

Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: CMBurns am Freitag, 04.Feb.2022, 18:42:03
Katar ist doch mal Handball Weltmeister geworden mit kompletter Einbürgerung eines Teams. Völlig legitim und im Sinne des olympischen Gedankens.
Das muss dieses völkerverbindende sein.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: JoeFC am Freitag, 04.Feb.2022, 18:44:52
Das muss dieses Völkerball sein!
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Superwetti am Freitag, 04.Feb.2022, 19:00:34
Katar ist doch mal Handball Weltmeister geworden mit kompletter Einbürgerung eines Teams. Völlig legitim und im Sinne des olympischen Gedankens.

Nein zum Titel hat es dann doch nicht gereicht aber im Finale haben sie gestanden.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Wormfood am Freitag, 04.Feb.2022, 19:09:38
Das muss dieses völkerverbindende sein.

Geld
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: KHHeddergott am Freitag, 04.Feb.2022, 19:09:42
Katar ist doch mal Handball Weltmeister geworden mit kompletter Einbürgerung eines Teams. Völlig legitim und im Sinne des olympischen Gedankens.

Und Team UK hat in London wahnwitzig viele Medaillen in Sportarten geholt, bei denen pharmazeutische Hilfe erfolgsversprechend ist. Je älter ich werde, desto weniger kann ich dem Trauerspiel etwas abgewinnen. Wenn es nur die Sportler nicht gäbe, für die das der Höhepunkt ihrer Karriere ist, könnte man wegen mir da den Deckel drauf machen.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Wormfood am Freitag, 04.Feb.2022, 19:17:58
Wenn es nur die Sportler nicht gäbe, für die das der Höhepunkt ihrer Karriere ist, könnte man wegen mir da den Deckel drauf machen.

Der Erfolg diverser Castingshows, Dschungelcamps etc. spricht dafür, das an solchen Wettbewerbs-Formaten grundsätzlich Publikumsinteresse besteht.
Immerhin geht es nicht mehr ganz so matschig zu wie in der Antike.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: globobock77 am Freitag, 04.Feb.2022, 21:39:32
Eine Uigurin hat das olympische Feuer entzündet.
Was wollt ihr denn noch?
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Wildharry am Freitag, 04.Feb.2022, 21:51:24
Und Team UK hat in London wahnwitzig viele Medaillen in Sportarten geholt, bei denen pharmazeutische Hilfe erfolgsversprechend ist. Je älter ich werde, desto weniger kann ich dem Trauerspiel etwas abgewinnen. Wenn es nur die Sportler nicht gäbe, für die das der Höhepunkt ihrer Karriere ist, könnte man wegen mir da den Deckel drauf machen.
Und der größte Apotheker damals und Superstar Joshua wurde bei den Profis von einem kleinen, dicken Mexikaner ko geschlagen.😂 Da wurde wahrscheinlich das ärztliche Rezept zu spät zugestellt🙈
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: koelner am Freitag, 04.Feb.2022, 23:16:07
Heute Show zu Olympia in China
https://youtu.be/MNskDuInL_E
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: difösi am Samstag, 05.Feb.2022, 09:25:58
johaug wie erwartet zu Gold
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Wormfood am Samstag, 05.Feb.2022, 09:54:37
Wenn man Sport sehen will, muss man in die Livestreams gehen. In der ARD läuft nur Gelaber.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Wormfood am Samstag, 05.Feb.2022, 10:04:44
Eisschnellläuferin Claudia Pechstein mit 49 Jahren bei ihren achten Olympischen Spielen.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Drahdiaweng am Samstag, 05.Feb.2022, 10:34:09
Eisschnellläuferin Claudia Pechstein mit 49 Jahren bei ihren achten Olympischen Spielen.

Finde ich, fernab vom Drumherum was Pechstein immer mal wieder begleitet, beeindruckend. Ebenso z.B. Johan Clarey (FRA, 41) der im Ski Alpin (abfahrt) immer noch regelmäßig unter die Top 15 fährt.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Keuler82 am Samstag, 05.Feb.2022, 10:39:02
Heute Nacht um halb Vier lief Curling. Schweden vs. Schweiz.
Aber Ihr wolltet ja alle unbedingt schlafen oder mit Freunden saufen.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Samstag, 05.Feb.2022, 11:20:14
Biathlon ist ja die einzige Sportart, die ich bei Olympia verfolge. In den letzten 8 Jahren habe ich fast alle Weltcup-Rennen gesehen. Die Windbedingungen zu Beginn heute waren fast irregulär. Die Strecke scheint grauenhaft zu sein (China ist ja auch nie Gastgeber im Weltcup).

Beim Tippspiel der ARD habe ich fast genau den Einlauf von heute getippt (lediglich die Plätze von Frankreich und Russland hatte ich vertauscht). Allerdings ist das bei den (Mixed-)Staffeln auch kein Kunststück. Alle Staffeln sind wirklich mit der Bestbesetzung angetreten und eigentlich gibt es nur 6-7 konkurrenzfähige Staffeln (NOR, FRA, RUS, SWE und dann mit Abstrichen GER, ITA und BLR).

Platz 5 für Deutschland war genau das Erwartbare (ist nach zwischenzeitlich 2 Minuten Rückstand fast schon sensationell). Allerdings zeigt das auch die schwierigen Bedingungen, die alle Athlet*innen heute hatten. Vanessa Voigt kann man in ihrer ersten echten Weltcup-Saison keinen Vorwurf machen. Die ist definitiv eine Athletin der Zukunft, weil sie im Kopf einfach gut ist (blöd gesagt: sie ist stumpf genug, um sich keinen Kopp zu machen; Poldi-Style; sowas braucht das deutsche Team definitiv).

Was gut ist: die Laufform bei allen drei anderen Deutschen war richtig gut (das Material auch).

Das Finish um Gold war heute sensationell. Dass drei Athleten gleichzeitig auf die Zielgerade einbiegen und um den Sieg sprinten, kommt im Biathlon nur ganz, ganz selten mal vor. Echt spannend und schön, dass es die Norweger da noch gerissen haben, zumal der Boe nicht der allerbeste Sprinter im Weltcup ist.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Wormfood am Samstag, 05.Feb.2022, 12:48:06
Skispringen Normalschanze (F)
Katharina Althaus führt nach dem 1. Durchgang mit 3,1 Punkten
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Wildharry am Samstag, 05.Feb.2022, 12:50:13
Skispringen Normalschanze (F)
Katharina Althaus führt nach dem 1. Durchgang mit 3 Punkten
3,1!
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: KHHeddergott am Samstag, 05.Feb.2022, 13:08:14
Heute Nacht um halb Vier lief Curling. Schweden vs. Schweiz.
Aber Ihr wolltet ja alle unbedingt schlafen oder mit Freunden saufen.

Curling muss man wirklich selber mal gespielt haben, dann erübrigen sich die Witzeleien.
 
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Wormfood am Samstag, 05.Feb.2022, 13:40:03
Katharina Althaus knapp an Gold vorbei.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Drahdiaweng am Samstag, 05.Feb.2022, 13:40:57
Skispringen Normalschanze (F)
Katharina Althaus führt nach dem 1. Durchgang mit 3,1 Punkten

Gold: Bogataj (SLO)
Silber: Althaus (GER)
Bronze: Kriznar (SLO)
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Vechtebock am Samstag, 05.Feb.2022, 13:48:18
Gold: Bogataj (SLO)
Silber: Althaus (GER)
Bronze: Kriznar (SLO)


Althaus wurde verpfiffen um mal in der Fussballersprache bleiben
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Paradoxon am Samstag, 05.Feb.2022, 14:04:13
Nawrath auf der Strecke nur 1 Sekunde langsamer wie Johannes Tignes Boe - Doll war auch ziemlich flink unterwegs. Im Biathlon hat zumindest das Männer Team Chancen auf eine Medaille. Bei den Frauen hingegen sieht es nicht so gut aus. Da müsste Herrmann schon ne Null bringen.


Wir waren gerade bei den Frauen über Jahrzehnte erfolgsverwöhnt. Da konnten die Männer oft nicht mithalten, obwohl auch recht erfolgreich unterwegs.


Jetzt haben wir seit ein paar Jahren eine große Lücke bei den Damen und es kommt kaum was nach...die Schweden haben da vieles richtig gemacht beispielsweise.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Eigelsteiner am Samstag, 05.Feb.2022, 14:09:03
wer schaut sich das an?  :oezil:
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: globobock77 am Samstag, 05.Feb.2022, 21:34:59
Damen-Eishockey, China schlägt die Schweiz 3:1, huch? Dann schaut man ins line up, 8 Kanadierinnen, 5 US-Amerikanerinnen. Reicht mir schon an olympischem Geist für dieses Jahr.
Fake News?
Es war gegen Dänemark.
Und die Mannschaft mit Ausländern ist die Männermannschaft.
Bei den Frauen sehe ich da nur Chinesinnen.
CMIIW.
https://www.espn.com/olympics-womens-ice-hockey/boxscore/_/gameId/1377
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Drahdiaweng am Sonntag, 06.Feb.2022, 12:25:27
Glaube heute gibt es einen Überraschungsolympiasieger beim Skispringen.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Wormfood am Sonntag, 06.Feb.2022, 12:32:54
http://live.skispringen.com/herren/
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: lynnejim am Sonntag, 06.Feb.2022, 12:38:27
Glaube heute gibt es einen Überraschungsolympiasieger beim Skispringen.

Tuomo Ylipulli ist nicht mehr dabei. Daher tippe ich auf Kalif Storch (POL).
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Drahdiaweng am Sonntag, 06.Feb.2022, 12:39:35
Absolute Windlotterie.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: john doe am Sonntag, 06.Feb.2022, 12:44:24
Absolute Windlotterie.

dann haben die deutschen ja wieder einen grund zu meckern.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Wormfood am Sonntag, 06.Feb.2022, 12:46:32
Eisenbichler als Bleiente
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Drahdiaweng am Sonntag, 06.Feb.2022, 12:49:52
Oder halt Kobayashi.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: globobock77 am Sonntag, 06.Feb.2022, 13:13:56
Nathan Chen vs Nusuru Hanyu

Und das Jahrhunderttalent Kamila Walijewa.

Ich liebe Eiskunstlauf.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: globobock77 am Sonntag, 06.Feb.2022, 13:27:39
Beim Snowboard der Damen, wie die Siegerin von ihren Konkurrenten gefeiert wurde… toll!
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Wormfood am Sonntag, 06.Feb.2022, 13:41:23
Kobayashi Olympiasieger vor dem Oldie Fettner

11 Schmid
15 Geiger
24 Leyhe
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Tacheles am Sonntag, 06.Feb.2022, 14:18:06
Glaube heute gibt es einen Überraschungsolympiasieger beim Skispringen.

Nee is klar ;)
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Baumguard am Sonntag, 06.Feb.2022, 14:35:49
Wird boykottiert die Scheiße. Genau wie Katar
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Drahdiaweng am Sonntag, 06.Feb.2022, 15:00:42
Nee is klar ;)

Korrekt. Silber und Bronze waren so allerdings nicht erwartet.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: globobock77 am Sonntag, 06.Feb.2022, 15:01:39
Wird boykottiert die Scheiße. Genau wie Katar
Ok.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Drahdiaweng am Montag, 07.Feb.2022, 08:59:37
Finde ich, fernab vom Drumherum was Pechstein immer mal wieder begleitet, beeindruckend. Ebenso z.B. Johan Clarey (FRA, 41) der im Ski Alpin (abfahrt) immer noch regelmäßig unter die Top 15 fährt.

Clarey hat übrigens heute die Silbermedaille in der Abfahrt geholt. Gold ging an Beat Feuz (SUI) und Bronze an Matthias Mayer (AUT). Romed Baumann als bester Deutscher auf Platz 13!
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Montag, 07.Feb.2022, 09:37:01
Um 10 Uhr startet das Einzel der Damen im Biathlon. Franziska Preuss gibt da ihr Comeback nach Treppensturz und Corona. Bis kurz vor Weihnachten war sie Deutschlands beste Biathletin, die in den ersten Weltcups immer Top 5 Potential hatte. Aber heute darf man da nichts erwarten. Bin gespannt, wie sie nach dem langen Ausfall mithalten kann und ob sie eine Kandidatin für die Staffel sein wird.

Herrmann hatte eine gute Laufform in der Mixed Staffel. Sollte sie maximal drei Fehler schießen, geht vielleicht was Richtung Top 5. Vielleicht geht sogar was mit mehr Fehlern, wenn die Bedingungen wieder so chaotisch sein sollten wie vorgestern. Normalerweise sollte eine Medaille für die Deutschen heute unmöglich sein. Die Konkurrenz ist zu stark und zu viele Athletinnen liegen in Sachen Form und Leistungsvermögen gerade vor Herrmann. Andererseits halte ich Herrmann für mental recht stark. Und wie gesagt: die Laufform scheint zu stimmen. Ihr Schießen (auf das es im Einzel mehr ankommt als in anderen Disziplinen) ist aber eigentlich zu unbeständig.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Montag, 07.Feb.2022, 09:55:10
Mein Tipp für die Medaillen sind Roiseland, Alimbekava und Wierer... könnten aber genauso gut Hauser, eine der Oeberg-Schwestern oder eine Französin sein (Chevalier Bouchet oder Simon). Beim Einzel ist Davidova auch zu beachten. Aber auch eine Außenseiterin kann beim Einzel immer was reißen. Eckhoff würde ich aufgrund des derzeit instablien Schießens nicht zu den Kandidatinnen zählen, aber bei ihr ist es wie bei Herrmann: wenn sie beim Schießen gut durchkommt, dann geht was, weil die Laufform stimmt.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Montag, 07.Feb.2022, 10:13:11
Hammer-Laufzeit für Herrmann auf der ersten Runde und ein fehlerfreies Schießen. Nicht schlecht.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Montag, 07.Feb.2022, 10:22:00
2. Schießen auch Null... wow. Allerdings schießen alle ziemlich gut...
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Draper am Montag, 07.Feb.2022, 10:40:05
Könnte Gold werden für Herrmann.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Drahdiaweng am Montag, 07.Feb.2022, 10:40:47
Könnte Gold werden für Herrmann.

Chevalier-Bouchet und Davidova bitte nicht aus den Augen verlieren.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Montag, 07.Feb.2022, 10:41:31
Könnte Gold werden für Herrmann.

Das ist echt der Hammer und ich häng hier im Online-Meeting und kanns nur mit einem Auge verfolgen.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Draper am Montag, 07.Feb.2022, 10:43:21
Der letzte von Davidova verschossen. Puh.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Keuler82 am Montag, 07.Feb.2022, 10:45:53
schießen die nochmal?
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Draper am Montag, 07.Feb.2022, 10:46:53
schießen die nochmal?

Viermal, aber jede läuft für sich. Manche sind im Ziel, mache erst bei Schuss 1. 
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Keuler82 am Montag, 07.Feb.2022, 10:49:54
Viermal, aber jede läuft für sich. Manche sind im Ziel, mache erst bei Schuss 1.


War doch früher anders? Mit richtig Zieleinlauf und man wusste dann direkt wer welche Medaille hat.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Lattenkreuz am Montag, 07.Feb.2022, 10:50:50
Herrmann mit nur einem Schießfehler ist schon eine Bank.... Diesmal läuferisch nicht so überragend...
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Draper am Montag, 07.Feb.2022, 10:50:56
Das wird knapp. Herrmann ist auf dem letzten Kilometer ziemlich eingebrochen.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Draper am Montag, 07.Feb.2022, 10:52:19
Davidova auch zurück. Jetzt nur noch Alimbekova abwarten.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Draper am Montag, 07.Feb.2022, 10:54:12
Wenn die Voigt noch Körner hat, kann die noch aufs Podest laufen.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Draper am Montag, 07.Feb.2022, 10:58:59
Alimbekava ist auch zurück. Scheint echt Gold zu werden.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Stubbi0107 am Montag, 07.Feb.2022, 10:59:15
Das wird knapp. Herrmann ist auf dem letzten Kilometer ziemlich eingebrochen.
Nur im Vergleich zu Roiseland. Die anderen Mitfavoritinnen waren durchweg langsamer bislang.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Montag, 07.Feb.2022, 10:59:16

War doch früher anders? Mit richtig Zieleinlauf und man wusste dann direkt wer welche Medaille hat.

Nein, aber es gibt unterschiedliche Wettbewerbe.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Montag, 07.Feb.2022, 11:00:06
Sensationell die Voigt! Nach dem verpatzten Schießen in der Staffel so zurück zu kommen. Laufen kann sie (eigentlich) nicht, aber Schießen eben, das ist ihre Stärke.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Montag, 07.Feb.2022, 11:01:56
NEIN! Das gibts nicht!!!
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Draper am Montag, 07.Feb.2022, 11:01:57
Ach bitter. Voigt 4.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Stubbi0107 am Montag, 07.Feb.2022, 11:03:12
Sensationell die Voigt! Nach dem verpatzten Schießen in der Staffel so zurück zu kommen. Laufen kann sie (eigentlich) nicht, aber Schießen eben, das ist ihre Stärke.
Grandiose Schlussrunde. Scheinbar hat sie Laufen gelernt
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Montag, 07.Feb.2022, 11:03:12
Aber unfassbar.... erste richtige Saison und dann so ein Olympia-Ergebnis.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Montag, 07.Feb.2022, 11:03:52
Resztzova yes... 2x verkackt.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Montag, 07.Feb.2022, 11:05:07
Herrmann dümpelt sich den ganzen Winter durch den Weltcup und erzählt dabei permanent, sie richte die Vorbereitung nur auf Olympia aus.... und alle so: jaja, schon klar.

Und dann sowas! Geiler Typ, die Herrmann.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Montag, 07.Feb.2022, 11:07:03
Aber das ist Biathlon... im Weltcup sind einige bestimmte Athletinnen permanent vorne und dann bei der WM oder Olympia gewinnen plötzlich ganz Andere. Das kommt sooooo oft vor.

Schön, dass es mal den Deutschen nutzt!
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Montag, 07.Feb.2022, 11:09:46
Die Laufzeit von Voigt ist überhaupt nicht zu fassen. Was haben die Chinesen der denn da ins Wasser getan?
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Montag, 07.Feb.2022, 11:17:18
Mensch, sogar Hinz (das Sorgenkind) mit nur 1 Fehler. Richtig gut, auch wenns läuferisch nicht so gut ist.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Montag, 07.Feb.2022, 11:21:06
Vanessa Voigt: "Ich müsste lügen, wenn ich sage, die letzten Tage waren nicht leicht für mich" :D Wie gesagt, der Poldi vong Biathlon-Damen.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Montag, 07.Feb.2022, 11:23:07
Herrmann: "Ich hab ja diese Saison schon viel auf die Fresse gekriegt..." :D
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Montag, 07.Feb.2022, 11:25:08
Voigt mit der schnellsten letzten Runde (vor Roiseland). Das ist so als würde Fürth 4:0 bei den Bayern gewinnen.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Der Templer am Montag, 07.Feb.2022, 11:26:22
Herrmann dümpelt sich den ganzen Winter durch den Weltcup und erzählt dabei permanent, sie richte die Vorbereitung nur auf Olympia aus.... und alle so: jaja, schon klar.

Und dann sowas! Geiler Typ, die Herrmann.

Typin bitte!
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Drahdiaweng am Montag, 07.Feb.2022, 11:28:14
Typin bitte!

Oder "der" Herrmann.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Montag, 07.Feb.2022, 11:39:24
Bis Weihnachten war das eine der schlechtesten Biathlon-Saisons aller Zeiten für Deutschland. Seit dem Jahreswechsel haben sich zumindest die Männer etwas gesteigert. Und jetzt gehen wir so in die Spiele... mal sehen, was jetzt noch geht.

Vor Olympia hätte ich gesagt, dass eine einzige Medaille im Biathlon schon ein Erfolg wäre. Und die hätte ich am ehesten irgendwo bei den Männern gesehen (Staffel wahrscheinlich). Aber jetzt scheinen alle körperlich topfit zu sein... da krieg ich glatt Träumereien :D
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Paradoxon am Montag, 07.Feb.2022, 11:39:50
Erstaunliches Ergebnis, gerade aus deutscher Sicht. Damit war wirklich nicht zu rechnen. Gratulation!
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Montag, 07.Feb.2022, 11:41:15
Oh, der Kameramann kippt gerade um... dachte schon, was wackelt das Bild so...
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Drahdiaweng am Montag, 07.Feb.2022, 11:49:07
Oh, der Kameramann kippt gerade um... dachte schon, was wackelt das Bild so...

Leichte Unterkühlung, ihm gehts wieder besser :).
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Montag, 07.Feb.2022, 12:15:09
Man muss übrigens wissen, dass im Biathlon die Weltspitze enorm breit und dicht ist. Es gibt sicherlich 10-15 Läuferinnen, die für die Top 3 in jedem Rennen in Frage kommen.

Im Gesamt-Weltcup liegen mit Voigt und Hermann die beiden besten Deutschen derzeit auf den Plätzen 17 und 18. Da kann man erahnen, was das heute für ein sensationelles Ergebnis ist.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Keuler82 am Montag, 07.Feb.2022, 12:23:26
Dass diese Hermann sensationell Gold gewonnen hat, hat aber nichts damit zu tun, dass Djokovic gar nicht dabei sein konnte?
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Draper am Montag, 07.Feb.2022, 12:53:42
So ein schlechter Sprung gerade von Selina Freitag.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Draper am Montag, 07.Feb.2022, 13:04:49
Schmid dagegen sehr gut, und die Japanerin disqualifiziert.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Wormfood am Montag, 07.Feb.2022, 13:12:36
Disqualifikation für eine Österreicherin
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: KHHeddergott am Montag, 07.Feb.2022, 13:13:35
Man muss übrigens wissen, dass im Biathlon die Weltspitze enorm breit und dicht ist. Es gibt sicherlich 10-15 Läuferinnen, die für die Top 3 in jedem Rennen in Frage kommen.

Im Gesamt-Weltcup liegen mit Voigt und Hermann die beiden besten Deutschen derzeit auf den Plätzen 17 und 18. Da kann man erahnen, was das heute für ein sensationelles Ergebnis ist.

Ich dachte, ne breite dichte Weltspitze gäbe es nur beim Dart.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: john doe am Montag, 07.Feb.2022, 13:14:55
Disqualifikation für eine Österreicherin

und im vorfeld hatte man angst, dass corona einfluss auf die entscheidungen hat.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Wormfood am Montag, 07.Feb.2022, 13:17:29
Althaus ist eine Waffe.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Wormfood am Montag, 07.Feb.2022, 13:29:25
Althaus wegen Anzugproblemen ebenfalls disqualifiziert.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: john doe am Montag, 07.Feb.2022, 13:31:37
wird an den anzügen den so viel gemacht, dass da bei einem wettkampf auf einmal probleme auftreten? dachte die anzüge würden schon mal bei anderen wettkämpfen gestestet bzw. auch noch mal selbst kontrolliert.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Kei.Neahnung am Montag, 07.Feb.2022, 13:32:19
Warum werden die Anzüge nicht vorher kontrolliert?
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Wormfood am Montag, 07.Feb.2022, 13:37:34
Österreich und Japan wieder drin ...
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: john doe am Montag, 07.Feb.2022, 13:38:30
Österreich und Japan wieder drin ...

die waren doch gar nicht weg und für das finale qualifiziert.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: ecki am Montag, 07.Feb.2022, 13:41:01
Lol, da entscheidet eine Person über die Vergabe der Medaillen.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Wormfood am Montag, 07.Feb.2022, 13:42:38
Disqualifikationswelle überschattet ersten Durchgang
Man hat den Eindruck, als würden die sportlichen Leistungen heute etwas in den Hintergrund rücken, nachdem es insbesondere bei den Frauen eine regelrechte Welle von Disqualifikationen in den Favoritenteams gegeben hatte. Erst erwischte es Japan, kurz darauf Österreich und schließlich Deutschland. Alle Teams wären mit allen Punkten sicher im Medaillenkampf. Ganz bitter: Deutschland scheidet auf Platz neun sogar aus und kann sich nicht ins Finale retten!

Slowenien auf Goldkurs
Als einziger Favorit ohne Disqualifikation kam Slowenien durch, welches dadurch zur Halbzeit mehr als souverän führt. Mit 506,4 Punkten liegt das Quartett 49 Zähler vor Norwegen. Das ROC ist vor Kanada auf dem Bronzerang. Österreich liegt auf Platz sechs, Japan rettete sich auf Rang acht ins Finale.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: john doe am Montag, 07.Feb.2022, 13:43:09
Lol, da entscheidet eine Person über die Vergabe der Medaillen.

da werden. doch sicherlich mehrere prüfer zuständig sein und man bekommt ergebnisse sicherlich mitgeteil, so dass man nachkontrollieren kann.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Sprühwurst am Montag, 07.Feb.2022, 13:46:59
Ist die Althaus bei ihrer Silbermedaille im anderen Anzug gesprungen?
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: ecki am Montag, 07.Feb.2022, 13:47:14
da werden. doch sicherlich mehrere prüfer zuständig sein und man bekommt ergebnisse sicherlich mitgeteil, so dass man nachkontrollieren kann.
Der Herrenkontrolleur hat wohl bei diesem Wettbewerb den entscheidenden Einfluss ausgeübt. Anders ist nicht zu erklären, wieso im Frauenwettbewerb die gleichen Anzüge als regelkonform bewertet wurden.
Der finnische Kontrolleur ist wohl jetzt der Erste, der seit Jahren mal richtig durchgreift. Dass es ausgerechnet bei Olympia ist, ist halt absurd.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: ecki am Montag, 07.Feb.2022, 13:47:47
Ist die Althaus bei ihrer Silbermedaille im anderen Anzug gesprungen?
Nein, anderer Kontrolleur.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Sprühwurst am Montag, 07.Feb.2022, 13:48:08
Meine Frau sagt, die sollen nackt springen.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: ecki am Montag, 07.Feb.2022, 13:49:03
Meine Frau sagt, die sollen nackt springen.
Das gibt harte Nippel.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: petit07 am Montag, 07.Feb.2022, 13:55:06
Da scheint ja was die Anzüge anbetrifft ein riesen Ermessensspielraum zu sein. Da muss es doch ganz klare Vorgaben geben, an denen man sich halten kann. Und jetzt gibt es noch nicht mal die Möglichkeit Einspruch einzulegen, was dann in der Pause noch mal zu einer Überprüfung führen könnte. Wie kann man den Sportlern so etwas antun.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: john doe am Montag, 07.Feb.2022, 13:55:46
Der Herrenkontrolleur hat wohl bei diesem Wettbewerb den entscheidenden Einfluss ausgeübt. Anders ist nicht zu erklären, wieso im Frauenwettbewerb die gleichen Anzüge als regelkonform bewertet wurden.
Der finnische Kontrolleur ist wohl jetzt der Erste, der seit Jahren mal richtig durchgreift. Dass es ausgerechnet bei Olympia ist, ist halt absurd.

na gut. also ist man bewusst mit grenzwertigen anzügen gesprungen und hat gehofft, dass es durchgewunken wird. es sollte ja bekannt sein, welche anzüge man tragen darf.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Wormfood am Montag, 07.Feb.2022, 14:09:38
Nächste Disqualifikation bei Norwegen.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: john doe am Montag, 07.Feb.2022, 14:11:07
Nächste Disqualifikation bei Norwegen.

haben die den anzug jetzt zum ersten durchgang getauscht? wieso geht man das risiko ein?
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Draper am Montag, 07.Feb.2022, 14:11:45
wie kann denn die norwegerin im zweiten durchgang disqualifiziert werden, aber im ersten durchkommen? das ist doch eine farce.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: petit07 am Montag, 07.Feb.2022, 14:22:53
Die Slowenen holen schon wieder Gold auf Grund von Funktionärseingriffen. Beim Springen der Damen hat ein slowenischer Funktionär die Althaus zu früh in den Wind geschickt mit der Folge, dass die Slowenin Gold gewonnen hat. Ich will es nur mal gesagt haben.


Hannawald wütet in ARD nach Althaus-Drama im Skispringen gegen Wettkampfleiter - FOCUS Online (https://www.focus.de/sport/wintersport/gold-hauchduenn-verpasst-hannawald-wuetet-in-ard-nach-althaus-drama-im-skispringen-gegen-wettkampfleiter_id_49091874.html)
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: ecki am Montag, 07.Feb.2022, 14:24:05
wie kann denn die norwegerin im zweiten durchgang disqualifiziert werden, aber im ersten durchkommen? das ist doch eine farce.
Sie wurde halt im ersten Durchgang nicht kontrolliert. Erfolgt immer nur in Stichproben. Ein Witzt bleibt das dennoch. Martin Schmitt hat nach dem ersten Durchgang dem norwegischen Team aus Flachs auf den Weg gegeben:"Holt jetzt mal lieber den kleineren Anzug für eure Springerin raus". Joa.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Drahdiaweng am Montag, 07.Feb.2022, 14:29:35
SLO
RUS
CAN

im Skispringen.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Draper am Montag, 07.Feb.2022, 14:30:21
Wobei die Slowenen heute wohl auch so gewonnen hätten. Vor Japan und Russland/Deutschland oder Österreich.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Sprühwurst am Montag, 07.Feb.2022, 14:37:32
Ösi-Springer gibt den Springerinnen die Schuld. Er hat nachgenäht nach dem ersten Wettkampf, weil er 1kg verloren hat.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: NebelGeist am Montag, 07.Feb.2022, 14:40:28
Ösi-Springer gibt den Springerinnen die Schuld. Er hat nachgenäht nach dem ersten Wettkampf, weil er 1kg verloren hat.

zwischen dem ersten und zweiten Durchgang hat er also ein Kilo verloren? :D
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Wormfood am Montag, 07.Feb.2022, 14:41:59
Weiter geht es mit Rennrodeln ...

https://www.sportschau.de/olympia/rodeln/rodeln194.html
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Sprühwurst am Montag, 07.Feb.2022, 14:43:59
zwischen dem ersten und zweiten Durchgang hat er also ein Kilo verloren? :D

Nein. Es war ja schon ein Einzelwettbewerb.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Draper am Montag, 07.Feb.2022, 14:44:06
ach du shit, Julia Taubitz.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Der Templer am Montag, 07.Feb.2022, 15:01:55
zwischen dem ersten und zweiten Durchgang hat er also ein Kilo verloren? :D


War in der Pause auf dem Klo...
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: petit07 am Montag, 07.Feb.2022, 15:21:40
Beim Shorttrack hat es wohl im Finale auch eine Disqualifikationen gegeben. Große Aufregung.

https://twitter.com/hashtag/Shorttrack?src=hashtag_click&f=live (https://twitter.com/hashtag/Shorttrack?src=hashtag_click&f=live)
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Ghostbuck am Montag, 07.Feb.2022, 18:37:07
Hallo, i bims.

Wollte nur kurz anmerken, dass Thomas Bach das größte A.rschloch auf der ganzen Welt ist.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Bandworm am Montag, 07.Feb.2022, 18:44:34
Hallo, i bims.

Wollte nur kurz anmerken, dass Thomas Bach das größte A.rschloch auf der ganzen Welt ist.
Infantilo neigt sich interessiert nach vorne.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Ghostbuck am Montag, 07.Feb.2022, 18:49:37
Infantilo neigt sich interessiert nach vorne.

Ok, ich korrigiere mich: TB ist für die Zeit der olympischen Spiele das...
Danach ist dann wieder jemand anderes dran.

Mal im ernst, mich würde es schon sehr freuen, wenn man mal dieses Leuten das Handwerk legen würde und einige auch mal in den Knast gingen. Aber Geld regelt und manche sind halt doch nicht so gleich wie andere.
TB ist gerade als unser Landsmann eine echte Schande für uns.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Kamikaze am Montag, 07.Feb.2022, 20:14:01
Meine Frau sagt, die sollen nackt springen.
Springt deine Frau nackt?
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Keuler82 am Dienstag, 08.Feb.2022, 01:53:14
es geht weiter. schaue jetzt
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: lynnejim am Dienstag, 08.Feb.2022, 04:48:24
Sie wurde halt im ersten Durchgang nicht kontrolliert. Erfolgt immer nur in Stichproben. Ein Witzt bleibt das dennoch. Martin Schmitt hat nach dem ersten Durchgang dem norwegischen Team aus Flachs auf den Weg gegeben:"Holt jetzt mal lieber den kleineren Anzug für eure Springerin raus". Joa.

Hätte eine größere Oberweite sie retten können?
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Keuler82 am Dienstag, 08.Feb.2022, 05:19:07
bin eingeschlafen
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Dienstag, 08.Feb.2022, 07:36:40
Um 9.30 startet das 20 km Einzel der Männer im Biathlon. Wie gestern bei den Frauen handelt es sich um eine etwas antiquierte Disziplin ohne Strafrunden (dafür mit 1 Min Zeitstrafe pro Fehlschuss, was enorm viel ist). Es kommt daher noch mehr aufs Schießen an als in den anderen Disziplinen, wo ein Fehlschuss nur 20-25 Sekunden (pro Strafrunde) kostet.

Bei den vier deutschen Startern sehe ich heute keinen, der in die Medaillen laufen kann. Am ehesten noch Erik Lesser, der ein halbwegs stabiles Schießen mit guter Laufform zusammen bringen kann. Benedikt Doll hatte zwar Anfang Januar eine tolle Form, aber sein Schießen ist instabil und zwei Fehler können heute schon reichen, um "rauszufliegen" (wenn die Bedingungen so gut sind wie gestern bei den Frauen), denn die Konkurrenz ist einfach zu stark. Johannes Kühn ist im Schießen noch unberechenbarer. Wundert mich fast schon, dass die Trainer ausgerechnet den für's Einzel nominiert haben. Roman Rees schießt zwar stabil (aber viel mal null wird er vermutlich auch nicht schaffen). Und läuferisch ist er im Gegensatz den anderen Deutschen dann leider doch nicht konkurrenzfähig.

Wie gesagt, die Konkurrenz ist groß: bei den Norwegern haben mit den beiden Boes und Laegreid drei Läufer beste Medaillenchancen, und auch der Vierte (Christiansen) hat Chancen (auch wenn er nach der Weihnachtspause nicht mehr so gut in Form war). Die Franzosen haben mit Fillon-Maillet udd Jaquelin zwei absolute Topläufer (wobei man bei Jaquelin immer abwarten muss, ob er "Bock" hat; da ist alles drin zwischen Gold und Abschenken). Die Russen können mit Loginov und Latypov aufs Podium laufen.

Doll und Lesser haben an einem sehr guten Tag das Potential, vorne mitzuspielen. Erfahrungsgemäß haben beide so einen Tag aber ungefähr höchstens 1-2x pro Winter. Johannes Kühn hat diese Saison auch schon mal ein Rennen (Sprint) gewonnen, aber das war vor Weihnachten und er hat halt immer mal wieder Probleme beim Stehenschießen. Nervlich halte ich alle drei auch nicht unbedingt für die Besten im Feld. Also ich bin eher skeptisch. Eine Top-10 Platzierung wäre auf jeden Fall ein Erfolg. Wäre halt wichtig zu sehen, ob alle in halbwegs stabiler Form sind in Hinblick auf die weiteren Wettbewerbe.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Paradoxon am Dienstag, 08.Feb.2022, 08:06:51
China ist wirklich ein A.rschloch-System...das zeigt sich täglich aufs neue. Von der Unfreiheit, der Unterdrückung, der Missachtung elementarer Grundrechte, der Missachtung von Menschen gar nicht anzufangen. Auch in kleineren Dimensionen ist dieses ganze "System" einfach nur widerwärtig. Die Eiskunstläuferin wird mit Häme überschüttet und die Medien in China holen immer unverblümt den chinesischen Rassismus und Nationalismus raus, während die Freestylerin(halbe Amerikanerin) abgefeiert wird und die Schneeprinzessin ist.  :psycho:


Die chinesische Überheblichkeit und chinesischer Nationalismus werden uns in unserem restlichen Leben noch häufiger begegnen. Wird noch ganz prima...
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Dienstag, 08.Feb.2022, 09:52:06
Zitat
Johannes Kühn ist im Schießen noch unberechenbarer. Wundert mich fast schon, dass die Trainer ausgerechnet den für's Einzel nominiert haben.
Naja und da haben wir es... schon nach dem ersten Schießen (mit drei Fehlern) ist Kühn raus. Und das bei seinem stärkeren Liegendschießen.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Dienstag, 08.Feb.2022, 09:53:43
Lesser! Maschine... direkt mal ein schnelles Nuller-Schießen.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Dienstag, 08.Feb.2022, 10:03:19
Schade, Doll mit einem Fehler zunächst. Jaquelin hat dafür offenbar keinen Bock (3 Fehler im 2. Schießen).
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Dienstag, 08.Feb.2022, 10:03:40
Und Lesser ist raus, 3 Fehler... leckomat.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Dienstag, 08.Feb.2022, 10:10:34
Junge, Junge... da ging dem Tsvetkow beim letzten Schuss aber die Düse... aber trotz des einen Fehlers könnte der Russe weit vorne landen (eher ein Außenseiter).
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Dienstag, 08.Feb.2022, 10:11:23
Doll bleibt im Rennen, 1 Fehler nach zwei Schießen...
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Dienstag, 08.Feb.2022, 10:17:00
Rees zwei mal Null und die Laufzeit ist akzeptabel...
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Dienstag, 08.Feb.2022, 10:21:36
Doll wieder null... es bleibt bei einem Fehler bei noch einem ausstehenden Schießen. Wenn er da null bleibt, kann er eingreifen.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Drahdiaweng am Dienstag, 08.Feb.2022, 10:21:40
Junge, Junge... da ging dem Tsvetkow beim letzten Schuss aber die Düse... aber trotz des einen Fehlers könnte der Russe weit vorne landen (eher ein Außenseiter).

Die Russen haben doch immer einen im Medizinschrank ;).
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Dienstag, 08.Feb.2022, 10:23:07
Das ist schon bemerkenswert ... Fillon-Maillet hat wie Boe zwei Fehler, läuft aber insgesamt 30 Sek schneller.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: 1317 am Dienstag, 08.Feb.2022, 10:23:56
Die Russen haben doch immer einen im Medizinschrank ;) .
Aus diesem Grund ist Russland auch von den olympischen Spielen ausgeschlossen. :)
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Dienstag, 08.Feb.2022, 10:27:08
Schade, Rees ist raus... ein Fehler ist bei ihm schon zuviel.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Dienstag, 08.Feb.2022, 10:28:48
Doll trotz Fehler schon schneller unterwegs als Smolski (der null geschossen hat). Wenn Doll jetzt null bleibt beim letzten Schießen, dann gehts womöglich in die Medaillen.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Dienstag, 08.Feb.2022, 10:31:02
Ach mann.... fuck it ey.

Aber eine Top 5 Position ist vielleicht noch drin.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Dienstag, 08.Feb.2022, 10:38:52
Naja, mit Rees und Doll dann also zwei unter den Top 10 wahrscheinlich. Das ist schon eigentlich sehr gut. Nur zählen diese Rennen ja nicht für den Gesamtweltcup. Von daher ist alles außer Platz 1-3 eigentlich egal. Allerdings kann Rees sich so wahrscheinlich für den Massenstart qualifizieren, was natürlich super wäre (auch wenn er da chancenlos sein dürfte).
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: globobock77 am Dienstag, 08.Feb.2022, 10:39:56
 Oxi hast Du wieder Urlaub genommen?  :D
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Drahdiaweng am Dienstag, 08.Feb.2022, 10:49:44
Oxi hast Du wieder Urlaub genommen?  :D

Nur für Biathlon ;).
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Keuler82 am Dienstag, 08.Feb.2022, 11:17:44
Oxford = Biathlon Experte
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Dienstag, 08.Feb.2022, 11:32:58
Oxford = Biathlon Experte

Das ist so. Ich schaue wirklich fast jeden Weltcup und das seit Jahren. Ich höre sogar den (leider gar nicht soooo tollen) Lesser/Peiffer Podcast.

Wenn man jeden Athleten und jede Athletin (auch der anderen Nationen) wirklich gut kennt, ist das natürlich alles wirklich spannend. Letztlich ist das wie eine Serie bei Netflix in der es jeden Winter eine neue Staffel gibt, bei sich immer mal wieder Charaktere verabschieden und Neue hinzukommen.

Und Biathlon ist wirklich ein Sport, wo es keinerlei Unterschied macht, ob man Frauen oder Männer schaut. Das Niveau ist absolut vergleichbar und die Rennen sind gleich spannend. Ganz anders als beim Fußball. Und beides findet immer parallel an den gleichen Austragungsorten zu gleichen Sendezeiten (im Wechsel) statt.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: FC Karre am Dienstag, 08.Feb.2022, 11:54:39
https://twitter.com/BullandBaird/status/1490851374078251009?t=pbTEyhjlJLwpwWxSgIaGdg&s=19

idyllische winterspiele.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Paradoxon am Dienstag, 08.Feb.2022, 12:00:22
Das ist so. Ich schaue wirklich fast jeden Weltcup und das seit Jahren. Ich höre sogar den (leider gar nicht soooo tollen) Lesser/Peiffer Podcast.

Wenn man jeden Athleten und jede Athletin (auch der anderen Nationen) wirklich gut kennt, ist das natürlich alles wirklich spannend. Letztlich ist das wie eine Serie bei Netflix in der es jeden Winter eine neue Staffel gibt, bei sich immer mal wieder Charaktere verabschieden und Neue hinzukommen.

Und Biathlon ist wirklich ein Sport, wo es keinerlei Unterschied macht, ob man Frauen oder Männer schaut. Das Niveau ist absolut vergleichbar und die Rennen sind gleich spannend. Ganz anders als beim Fußball. Und beides findet immer parallel an den gleichen Austragungsorten zu gleichen Sendezeiten (im Wechsel) statt.


Ähnlich bei mir. Bin noch mit Uschi Disl und Rico Groß sozialisiert worden. Wobei ich wirklich über die Jahre lieber bei den Damen zugeschaut habe...fand ich oft spannender. Aber das ist subjektiv.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: difösi am Dienstag, 08.Feb.2022, 12:03:12
https://twitter.com/BullandBaird/status/1490851374078251009?t=pbTEyhjlJLwpwWxSgIaGdg&s=19

idyllische winterspiele.

wie es die Chinesen machen, immer ist es falsch. Jetzt denkt man praktisch und nutzt die Kühlung des AKW für die Rampe/Schnee ist es auch wieder verkehrt.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Keuler82 am Dienstag, 08.Feb.2022, 12:14:46
Das ist so. Ich schaue wirklich fast jeden Weltcup und das seit Jahren. Ich höre sogar den (leider gar nicht soooo tollen) Lesser/Peiffer Podcast.

Wenn man jeden Athleten und jede Athletin (auch der anderen Nationen) wirklich gut kennt, ist das natürlich alles wirklich spannend. Letztlich ist das wie eine Serie bei Netflix in der es jeden Winter eine neue Staffel gibt, bei sich immer mal wieder Charaktere verabschieden und Neue hinzukommen.

Und Biathlon ist wirklich ein Sport, wo es keinerlei Unterschied macht, ob man Frauen oder Männer schaut. Das Niveau ist absolut vergleichbar und die Rennen sind gleich spannend. Ganz anders als beim Fußball. Und beides findet immer parallel an den gleichen Austragungsorten zu gleichen Sendezeiten (im Wechsel) statt.


Ich gucke nur mal bei den Olympischen Spielen rein (Eventotto)aber muss sagen es ist schon sehr spannend zu verfolgen.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Dienstag, 08.Feb.2022, 12:15:29
Ähnlich bei mir. Bin noch mit Uschi Disl und Rico Groß sozialisiert worden.

Dito. Zu "meiner" Zeit lief der heutige Bundestrainer Marc Kirchner noch selbst. Zusammen mit Sven Fischer, Frank Luck und Rico Groß.. das waren schon alles geniale Athleten damals. Die Frauen waren damals noch nicht sooo dominant. Das kam erst in den Nuller und 10er Jahren mit Henkel, Neuner und Dahlmeier. Wenn die beiden Letzteren nicht so unfassbar früh ihre Karrieren beendet hätten, sähe es in der Gesamtbilanz wahrscheinlich sogar noch viel besser aus (Weltcup und Medaillen technisch) als ohnehin schon.

Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Wormfood am Dienstag, 08.Feb.2022, 12:17:50
idyllische winterspiele.

Mal eine andere Ästhetik als Katzenvideos. Nur schade, dass heute morgen beim Big Air diese Pseudochinesin gewann statt der Französin Tess Ledeux mit ihren fantastischen Sprüngen.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Wormfood am Dienstag, 08.Feb.2022, 12:23:47
Jetzt denkt man praktisch und nutzt die Kühlung des AKW für die Rampe/Schnee ist es auch wieder verkehrt.

Ist übrigens kein AKW, sondern ein ehemaliges Stahlwerk.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: john doe am Dienstag, 08.Feb.2022, 12:28:08
Mal eine andere Ästhetik als Katzenvideos. Nur schade, dass heute morgen beim Big Air diese Pseudochinesin gewann statt der Französin Tess Ledeux mit ihren fantastischen Sprüngen.

habe gehört englische fußballspieler können tolle katzenvideos.
industrielle ambiente hat etwas. landschaftspark nord ist immer ein ausflug wert.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: KHHeddergott am Dienstag, 08.Feb.2022, 15:04:14
Ab 2100 dann immer in Sapporo. Nur noch gut 60 Jahre Zeit für das IOC, sich neue Schmiergeldquellen aufzutun.

https://www.tandfonline.com/doi/full/10.1080/13683500.2021.2023480?scroll=top&needAccess=true
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Wildharry am Dienstag, 08.Feb.2022, 15:16:56
Dito. Zu "meiner" Zeit lief der heutige Bundestrainer Marc Kirchner noch selbst. Zusammen mit Sven Fischer, Frank Luck und Rico Groß.. das waren schon alles geniale Athleten damals. Die Frauen waren damals noch nicht sooo dominant. Das kam erst in den Nuller und 10er Jahren mit Henkel, Neuner und Dahlmeier. Wenn die beiden Letzteren nicht so unfassbar früh ihre Karrieren beendet hätten, sähe es in der Gesamtbilanz wahrscheinlich sogar noch viel besser aus (Weltcup und Medaillen technisch) als ohnehin schon.
Fritz Fischer beste!
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Drahdiaweng am Dienstag, 08.Feb.2022, 15:17:24
Rodeln, Einsitzer, Damen:

1. Geisenberger (GER)
2. Berreiter (GER)
3. Ivanova (ROC)
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Paradoxon am Dienstag, 08.Feb.2022, 15:22:46
Dito. Zu "meiner" Zeit lief der heutige Bundestrainer Marc Kirchner noch selbst. Zusammen mit Sven Fischer, Frank Luck und Rico Groß.. das waren schon alles geniale Athleten damals. Die Frauen waren damals noch nicht sooo dominant. Das kam erst in den Nuller und 10er Jahren mit Henkel, Neuner und Dahlmeier. Wenn die beiden Letzteren nicht so unfassbar früh ihre Karrieren beendet hätten, sähe es in der Gesamtbilanz wahrscheinlich sogar noch viel besser aus (Weltcup und Medaillen technisch) als ohnehin schon.


Ich meine mich an ein Damen-Rennen zu erinnern, bei dem es einen deutschen vierfach Sieg gab. Heute kaum vorzustellen...ich kriege sie aber nicht mehr zusammen. Waren Wilhelm, Glagow, Henkel und die vierte war...?
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Paradoxon am Dienstag, 08.Feb.2022, 15:25:28
War 2007 in Lahti und die vierte Dame war Kathrin Hitzer.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Humorkritik am Dienstag, 08.Feb.2022, 15:25:31
Rodeln, Einsitzer, Damen:

1. Geisenberger (GER)
2. Berreiter (GER)
3. Ivanova (ROC)
Nur zwei deutsche Starterinnen im Feld? :D Damenrodeln ist das Dressurreiten des Wintersports.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: lynnejim am Dienstag, 08.Feb.2022, 15:33:31
Nur zwei deutsche Starterinnen im Feld? :D Damenrodeln ist das Dressurreiten des Wintersports.

Nein, Haubitzer oder so ähnlich hatte einen Abwurf im 2. Lauf.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Drahdiaweng am Dienstag, 08.Feb.2022, 15:33:37
Nur zwei deutsche Starterinnen im Feld? :D Damenrodeln ist das Dressurreiten des Wintersports.

Die Weltcupgesamtsiegerin Julia Taubitz (GER) ist im 2. Lauf gestürzt und wäre ansonsten vermutlich auf dem Treppchen gestanden :) . Die letzte nichtdeutsche Olympiasiegern in dieser Disziplin, war 1994 Gerda Weissensteiner (ITA).
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: lynnejim am Dienstag, 08.Feb.2022, 15:36:57

Ich meine mich an ein Damen-Rennen zu erinnern, bei dem es einen deutschen vierfach Sieg gab. Heute kaum vorzustellen...ich kriege sie aber nicht mehr zusammen. Waren Wilhelm, Glagow, Henkel und die vierte war...?

Greiner-Petter-Memm?
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Paradoxon am Dienstag, 08.Feb.2022, 15:43:26
Greiner-Petter-Memm?


Die lief doch kurz nach dem Kartoffelkrieg...
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Hennessy 8 am Dienstag, 08.Feb.2022, 15:43:29


Ähnlich bei mir. Bin noch mit Uschi Disl und Rico Groß sozialisiert worden. Wobei ich wirklich über die Jahre lieber bei den Damen zugeschaut habe...fand ich oft spannender. Aber das ist subjektiv.

Ja die Uschi, schießen konnte sie nicht aber laufen. Martina Glagow war langsam aber eine exzellente Schützin. Dann hatten wir u.a.  noch Katrin Apel, , Andrea Henkel, Simone Denkinger
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: KHHeddergott am Dienstag, 08.Feb.2022, 15:44:49
Nein, Haubitzer...

Schade, daß die nicht beim Biathlon mitmacht. Alle fünf Scheibchen mit einem Schuss.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Lattenkreuz am Dienstag, 08.Feb.2022, 15:45:01

Ja die Uschi, schießen konnte sie nicht aber laufen./size]
Wie meine Uschi auch... war das bei der Disl nicht umgekehrt..
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Hennessy 8 am Dienstag, 08.Feb.2022, 15:52:20
Wie meine Uschi auch... war das bei der Disl nicht umgekehrt..

Disl war unglaublich schnell und hat dadurch so manche Fahrkarte wettgemacht
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Wormfood am Dienstag, 08.Feb.2022, 15:54:17
Gerade gelesen, dass Saudi-Arabien erstmals an Olympischen Winterspielen teilnimmt. Mit dabei sind Salman al-Howaish (Slalom) und Fayik Abdi (Riesenslalom).

Auch Haiti ist erstmals dabei. Richardson Viano startet im Riesenslalom.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Humorkritik am Dienstag, 08.Feb.2022, 16:09:20
Die Weltcupgesamtsiegerin Julia Taubitz (GER) ist im 2. Lauf gestürzt und wäre ansonsten vermutlich auf dem Treppchen gestanden :) . Die letzte nichtdeutsche Olympiasiegern in dieser Disziplin, war 1994 Gerda Weissensteiner (ITA).
Hm, "nicht-deutsch" ist dem Fall aber ja relativ. :oops:
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Wormfood am Dienstag, 08.Feb.2022, 16:21:22
Hm, "nicht-deutsch" ist dem Fall aber ja relativ. :oops:

Dazu die drei Österreicherinnen auf den Plätzen 4 bis 6 heute. Und wenn man die Grenzen von 1942 nimmt, ist auch die Russin mit ihrer Bronzemedaille dabei.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: bricktop_555 am Dienstag, 08.Feb.2022, 17:53:45
Greiner-Petter-Memm?

Simone Anneliese Marianne Gudrun?
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Hennessy 8 am Dienstag, 08.Feb.2022, 18:07:14
Greiner-Petter-Memm?

Die hat doch in irgend einer Staffel mal so viele Fehlschüsse gehabt, oder verwechsle ich da wen?
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Lattenkreuz am Dienstag, 08.Feb.2022, 19:20:38
Die hat doch in irgend einer Staffel mal so viele Fehlschüsse gehabt, oder verwechsle ich da wen?
Neee, war so... 6 Strafrunden, trotzdem gab es noch eine Medaille...
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: CMBurns am Dienstag, 08.Feb.2022, 20:06:56
:oezil:

https://www.instagram.com/p/CZtc2ekKlTK/?utm_medium=copy_link
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Rakete am Dienstag, 08.Feb.2022, 21:40:14

 :oezil:
https://www.eliteprospects.com/team/14596/china?tab=club-stats#players (https://www.eliteprospects.com/team/14596/china?tab=club-stats#players)
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Keuler82 am Dienstag, 08.Feb.2022, 22:20:53
32  Rennrodel- und Bobbahnen weltweit- 11 davon sind in Deutschland



In Holland wiederum gibt es kaum Schnee- aber Wintersportnation wegen Eislaufen.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: lynnejim am Mittwoch, 09.Feb.2022, 00:38:24
Ja die Uschi, schießen konnte sie nicht aber laufen. Martina Glagow war langsam aber eine exzellente Schützin. Dann hatten wir u.a.  noch Katrin Apel, , Andrea Henkel, Simone Denkinger

Dann wäre Martuschi Glagsl die perfekte Biathletin gewesen.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: lynnejim am Mittwoch, 09.Feb.2022, 00:44:20
Das ist schon bemerkenswert ... Fillon-Maillet hat wie Boe zwei Fehler, läuft aber insgesamt 30 Sek schneller.

Der isst viel Filet Mignon. Das gibt Kraft.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Drahdiaweng am Mittwoch, 09.Feb.2022, 07:24:40
Lena Dürr nach dem 1. Lauf auf Position 1 im Damenslalom. Zweiter Durchgang läuft.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Drahdiaweng am Mittwoch, 09.Feb.2022, 07:39:25
Lena Dürr nach dem 1. Lauf auf Position 1 im Damenslalom. Zweiter Durchgang läuft.

1. Vlhova (SVK)
2. Liensberger (AUT)
3. Holdener (SUI)
4. Dürr (GER)
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Keuler82 am Mittwoch, 09.Feb.2022, 07:39:55
Das ist krass. 7/100 Sekunde hinter Bronze.
Und paar Meter vorher war sie sogar noch auf Goldkurs.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Draper am Mittwoch, 09.Feb.2022, 07:40:45
Uff, wie bitter.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Keuler82 am Mittwoch, 09.Feb.2022, 07:43:02
Uff, wie bitter.


Die ist am Ende gerade. Steht da und weint.

Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Draper am Mittwoch, 09.Feb.2022, 07:44:21
Dann lieber einfädeln als so knapp vierte zu werden.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Paradoxon am Mittwoch, 09.Feb.2022, 07:57:44
Echt bitter, nun steht sie mit leeren Händen da und muss diese verpasste, vielleicht einmalige Chance erstmal verdauen.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Keuler82 am Mittwoch, 09.Feb.2022, 08:09:58
Stelle mir gerade vor, Steffen Baumgart stände da schreiend im T-Shirt am Rand.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Drahdiaweng am Mittwoch, 09.Feb.2022, 08:10:39
Stelle mir gerade vor, Steffen Baumgart stände da schreiend im T-Shirt am Rand.

:D
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Hennessy 8 am Mittwoch, 09.Feb.2022, 09:56:22
Wie damals Christian Neureuther immer im Weltcup. Da wurde mal berichtet, er hätte einen kleinen Neffen, der am TV immer fröhlich "Onkel Kicki Bumm!" gekräht hätte.

Super. Danke für diese tolle Anekdote!
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Lars73 am Mittwoch, 09.Feb.2022, 10:07:22
In der Nordischen Kombination wird es nachher (auch ohne die Favoriten Riiber, Frenzel und Weber) richtig spannend. Da könnten am Ende bis zu 8 Läufer gemeinsam auf die Zielgerade laufen. Und aus deutscher Sicht sind mit Schmid, Rydzek und eventuell auch Geiger noch drei Sportler aussichtsreich dabei.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Draper am Mittwoch, 09.Feb.2022, 12:27:11
Was für ein Finish bei der Nordischen Kombination!
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Drahdiaweng am Mittwoch, 09.Feb.2022, 12:28:35
Was für ein Finish bei der Nordischen Kombination!

Rydzek tut mir richtig leid. Macht das ganze Rennen Führungsarbeit, genauso wie Julian Schmid. Greiderer (AUT) lutscht im Windschatten, holt sich Bronze.

Glückwunsch an Vincenz Geiger zur Goldmedaille.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Keuler82 am Mittwoch, 09.Feb.2022, 14:03:57
https://www.sport1.de/news/olympia/2022/02/olympia-2022-eileen-gu-gewinnt-gold-fur-china-und-erntet-hass-in-den-usa (https://www.sport1.de/news/olympia/2022/02/olympia-2022-eileen-gu-gewinnt-gold-fur-china-und-erntet-hass-in-den-usa)
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Drahdiaweng am Mittwoch, 09.Feb.2022, 15:16:33
Rodel-Doppelsitzer

1 Wendel/Arlt (GER)
2. Eggert/Benecken (GER)
3. Steu/Koller (AUT)
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Hennessy 8 am Mittwoch, 09.Feb.2022, 15:25:21
https://www.sport1.de/news/olympia/2022/02/olympia-2022-eileen-gu-gewinnt-gold-fur-china-und-erntet-hass-in-den-usa (https://www.sport1.de/news/olympia/2022/02/olympia-2022-eileen-gu-gewinnt-gold-fur-china-und-erntet-hass-in-den-usa)

Irgendwie musste sie damit rechnen.

Wäre sie in Rotchina aufgewachsen wäre sie mit Sicherheit keine Olympiasiegerin in einer westlichen Trendsportart geworden.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Keuler82 am Mittwoch, 09.Feb.2022, 16:52:33
Irgendwie musste sie damit rechnen.

Wäre sie in Rotchina aufgewachsen wäre sie mit Sicherheit keine Olympiasiegerin in einer westlichen Trendsportart geworden.


Schon unter Mao Tse Tung haben Millionen Chinesen das Freestyle Skifahren zelebriert.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Wormfood am Mittwoch, 09.Feb.2022, 19:42:32
"Die Froschprinzessin weinte vor Glück." Watt'nscheiß  :kotz:

Die Siegerin der Herzen war die Französin Tess Ledeux. Habt Ihr deren Sprünge gesehen? Die hat diese Froschprinzessin vernascht.
Die Wertungsrichter haben es verschoben zugunsten China/USA.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Wormfood am Mittwoch, 09.Feb.2022, 19:48:26
Der aktuelle Medaillenspiegel für Olympia 2022 im Überblick:
1. Deutschland (5 Gold/3 Silber/0 Bronze)

Deutschland dankt Kanzler Olaf Scholz! Unter der Merkel wäre sowas niemals möglich geworden.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Keuler82 am Mittwoch, 09.Feb.2022, 20:05:04
Der aktuelle Medaillenspiegel für Olympia 2022 im Überblick:
1. Deutschland (5 Gold/3 Silber/0 Bronze)

Deutschland dankt Kanzler Olaf Scholz! Unter der Merkel wäre sowas niemals möglich geworden.


Mit Merkel war Deutschland sogar 2014 Fußballweltmeister!
Warte erst mal ab, ob das Wetter im Sommer gut wird- bevor du hier die neue Regierung bereits lobst.

Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Keuler82 am Donnerstag, 10.Feb.2022, 04:46:43
Bei Skeletor führen jetzt auch 2 Deutsche nach der Hälfte.
Am besten alle Deutschen Sportler rutschen nur noch. Klappt scheinbar immer.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: lynnejim am Donnerstag, 10.Feb.2022, 07:26:12
Bei Skeletor führen jetzt auch 2 Deutsche nach der Hälfte.
Am besten alle Deutschen Sportler rutschen nur noch. Klappt scheinbar immer.

Das ist neu. Wird der Vorsprung zementiert werden oder wird er in den restlichen Läufen in der knallharten Eisrinne dahin schmelzen und zischend verdampfen?
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Paradoxon am Donnerstag, 10.Feb.2022, 07:37:43
Bei Skeletor führen jetzt auch 2 Deutsche nach der Hälfte.
Am besten alle Deutschen Sportler rutschen nur noch. Klappt scheinbar immer.


Skeletor.  :D


Der erwartet wahrscheinlich auch sehnsüchtig die Rückkehr der Wilden Horde...
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Donnerstag, 10.Feb.2022, 08:01:45
Der Medaillenspiegel-Zwischenstand ist schon irgendwie überraschend (edit: für mich, weil ich mich null komma null mit Chancen oder Wahrscheinichkeiten hinsichtlich der Medaillentscheidungen befasst habe im Vorfeld). China nur auf 7, Russland nur auf 9. So kann es gern weitergehen.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: globobock77 am Donnerstag, 10.Feb.2022, 10:45:24
"Die Froschprinzessin weinte vor Glück." Watt'nscheiß  :kotz:

Die Siegerin der Herzen war die Französin Tess Ledeux. Habt Ihr deren Sprünge gesehen? Die hat diese Froschprinzessin vernascht.
Die Wertungsrichter haben es verschoben zugunsten China/USA.
Das ist leider Unsinn. Gu hatte erstmalig einen 1620-Sprung durchzogen.

Die Französin meinte knirschend, Gu hatte den Vorteil dass sie schon länger auf dieser Piste geübt hatte. Das nennt man aber Heimvorteil.

Ich habe nirgendwo von Schiebung gehört/gelesen.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Keuler82 am Donnerstag, 10.Feb.2022, 10:53:27
Der Medaillenspiegel-Zwischenstand ist schon irgendwie überraschend (edit: für mich, weil ich mich null komma null mit Chancen oder Wahrscheinichkeiten hinsichtlich der Medaillentscheidungen befasst habe im Vorfeld). China nur auf 7, Russland nur auf 9. So kann es gern weitergehen.


Polen bisher nur 1 lächerliche Bronzemedaille.
Obwohl da fast alle Ski heißen.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Drahdiaweng am Donnerstag, 10.Feb.2022, 13:41:54
Für alle die es interessiert und nicht wissen. Live im ZDF um 14:10 Uhr. GER-CAN im Eishockey.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Donnerstag, 10.Feb.2022, 14:14:39
Ich hab sofort auf Eurosport umgeschaltet, als der ZDF Kommentator vom "Ball" sprach, den die Deutschen nicht aus dem Drittel kriegen, und den Zuschauern erklärte, dass das Tor im Eishockey ja nicht an der Wand stehen würde, sondern man dahinter auch herfahren könne.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Donnerstag, 10.Feb.2022, 14:16:46
Der Check ist korrekt?
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: TC70 am Donnerstag, 10.Feb.2022, 14:21:35
Ich hab sofort auf Eurosport umgeschaltet, als der ZDF Kommentator vom "Ball" sprach, den die Deutschen nicht aus dem Drittel kriegen, und den Zuschauern erklärte, dass das Tor im Eishockey ja nicht an der Wand stehen würde, sondern man dahinter auch herfahren könne.

Das kommt davon, wenn man die GEZ Gebühren nicht zahlt. Dann dürfen auch mal die Azubis dran. Fachpersonal ist zu teuer.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Drahdiaweng am Donnerstag, 10.Feb.2022, 14:26:07
uiuiui
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Drahdiaweng am Donnerstag, 10.Feb.2022, 14:27:16
uiuiuiuiui
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Donnerstag, 10.Feb.2022, 14:27:25
Jetzt gehts aber dahin... meine Güte.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: lynnejim am Donnerstag, 10.Feb.2022, 14:28:10
Die sind ja gar nicht mal gut.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Draper am Donnerstag, 10.Feb.2022, 14:28:27
Junge Junge, lassen die sich nass machen. Vielleicht hätte man den Mund nicht ganz so voll nehmen sollen.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: lynnejim am Donnerstag, 10.Feb.2022, 14:31:11
Das erinnert heute sehr an die 70er Jahre. Scheibenschiessen erster Güte - auch wenn der erste Treffer irregulär war. Wird hoffentlich nicht zweistellig.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Drahdiaweng am Donnerstag, 10.Feb.2022, 14:31:24
Junge Junge, lassen die sich nass machen. Vielleicht hätte man den Mund nicht ganz so voll nehmen sollen.

Dachte ich mir vorhin auch.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Donnerstag, 10.Feb.2022, 14:31:40
Wie ist der Modus? Kann man als Dritter noch weiterkommen?
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: lynnejim am Donnerstag, 10.Feb.2022, 14:37:56
Ich hab sofort auf Eurosport umgeschaltet, als der ZDF Kommentator vom "Ball" sprach, den die Deutschen nicht aus dem Drittel kriegen, und den Zuschauern erklärte, dass das Tor im Eishockey ja nicht an der Wand stehen würde, sondern man dahinter auch herfahren könne.

Wird jetzt mal Zeit für einen Konter über Schloder und Kühnhackl. Flanke Schloder und Volleyschuss Kühnhackl.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Drahdiaweng am Donnerstag, 10.Feb.2022, 14:45:37
Wird jetzt mal Zeit für einen Konter über Schloder und Kühnhackl. Flanke Schloder und Volleyschuss Kühnhackl.

Nicht dass Du in Deinem Retro-Wahn übersiehst, dass tatsächlich ein Kühnhackl auf dem Eis steht :D.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Superwetti am Donnerstag, 10.Feb.2022, 14:47:34
Wie ist der Modus? Kann man als Dritter noch weiterkommen?

Nein, nichtmal als zweiter bis du sicher weiter.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Superwetti am Donnerstag, 10.Feb.2022, 14:48:44
Der Medaillenspiegel-Zwischenstand ist schon irgendwie überraschend (edit: für mich, weil ich mich null komma null mit Chancen oder Wahrscheinichkeiten hinsichtlich der Medaillentscheidungen befasst habe im Vorfeld). China nur auf 7, Russland nur auf 9. So kann es gern weitergehen.

Habe ich gestern auch gedacht und dann nachgeschaut, bei den letzten Olympischen Spielen hat Norwegen die Wertung mit 14 mal Gold gewonnen. Wir waren zweiter auch mit 14 mal Gold aber weniger Silber.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Wormfood am Donnerstag, 10.Feb.2022, 14:48:51
Ich hab sofort auf Eurosport umgeschaltet, als der ZDF Kommentator vom "Ball" sprach, den die Deutschen nicht aus dem Drittel kriegen

Man muss die Menschen da abholen, wo sie sich befinden. Bei "Puck" denken die gebildeten ZDF-Zuschauer an eine Figur aus Shakespeares "Sommernachtstraum".
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Superwetti am Donnerstag, 10.Feb.2022, 14:53:53
Man muss die Menschen da abholen, wo sie sich befinden. Bei "Puck" denken die gebildeten ZDF-Zuschauer an eine Figur aus Shakespeares "Sommernachtstraum".

Oder an eine Stubenfliege.....
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: lynnejim am Donnerstag, 10.Feb.2022, 14:54:49
Nicht dass Du in Deinem Retro-Wahn übersiehst, dass tatsächlich ein Kühnhackl auf dem Eis steht :D.

Könnte tatsächlich passieren.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: lynnejim am Donnerstag, 10.Feb.2022, 14:56:55
Man muss die Menschen da abholen, wo sie sich befinden. Bei "Puck" denken die gebildeten ZDF-Zuschauer an eine Figur aus Shakespeares "Sommernachtstraum".

Ich habe an Pitje Puck gedacht.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: irgendwannwiedermeis am Donnerstag, 10.Feb.2022, 14:59:44
Wie ist der Modus? Kann man als Dritter noch weiterkommen?

Die Gruppensieger stehen zusammen mit dem besten Gruppenzweiten im Viertelfinale.

Die restlichen 8 Teams spielen nach einer Setzliste (5-12, 6-11 usw.) die anderen vier Teilnehmer aus. Nach der Vorrunde ist also niemand draußen.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Ghostbuck am Donnerstag, 10.Feb.2022, 15:20:28
Team Rodeln habsch vorher noch nie gesehen Ist aber schon nen ganz cooler Wettbewerb.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Ghostbuck am Donnerstag, 10.Feb.2022, 15:32:28
jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Wormfood am Donnerstag, 10.Feb.2022, 15:33:08
Gold im Rodeln Teamwettbewerb
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Hennessy 8 am Donnerstag, 10.Feb.2022, 15:33:29
Uhhh, war das spannend
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: KHHeddergott am Donnerstag, 10.Feb.2022, 16:04:03
Gold im Rodeln Teamwettbewerb

Würde Thomas Bach sein Land lieben, hätte er längst noch sieben weitere Rodelwettbwerbe olympisch werden lassen.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Ghostbuck am Donnerstag, 10.Feb.2022, 16:05:10
Spielen bei canada eigentlich die Profis, oder ist das wieder so ne College-Truppe?

So gut kommen mir die, trotz derzeit 4:1, gar nicht vor.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Ghostbuck am Donnerstag, 10.Feb.2022, 16:05:22
lol, 5:1
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Rakete am Donnerstag, 10.Feb.2022, 16:07:50
hier was schönes für Eishockeyfreund*innen (zur Abwechslung)

https://twitter.com/RyanHanaWWP/status/1491589193646100483
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Rakete am Donnerstag, 10.Feb.2022, 16:10:28
zum DEB Spiel heute: man kann nur hoffen, dass es ein Dämpfer zum richtigen Zeitpunkt ist (vgl. 2018). das wird kein Selbstläufer und ich traue dem Team immer noch zu, dass sie das jetzt richtig einschätzen und draus lernen können.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: lynnejim am Donnerstag, 10.Feb.2022, 16:25:58
lol, 5:1

Niederbergernd.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Ghostbuck am Donnerstag, 10.Feb.2022, 16:30:44
Katrin Müller-Schlaftablette. Schwer zu ertragen.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: lupefc am Donnerstag, 10.Feb.2022, 19:03:20
Wollte mir heute nach Feierabend auch mal ein Olympia-Event anschauen, nämlich das Eishockey-Spiel. Das ZDF zeigt ja in der Mediathek alle Bewerbe als Konserve.
Wenn mir aber schon nach Aufrufen der Seite die Zusammenfassungen angezeigt werden, die mit "Auftaktniederlage für das DEB-Team" beschrieben sind, hab ich keine Lust mehr. Warum kann man die Videos nicht neutral betiteln ?
Hab jetzt aus Frust Curling China:Schweiz angemacht und hoffe, dass die Chinesen auf den Arsch kriegen.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Wormfood am Donnerstag, 10.Feb.2022, 19:15:52
Hab jetzt aus Frust Curling China:Schweiz angemacht und hoffe, dass die Chinesen auf den Arsch kriegen.

Tipp ohne großen Spoiler: das Eishockeyspiel USA gegen China könnte vielleicht was für Dich sein.  :cool:
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Hennessy 8 am Donnerstag, 10.Feb.2022, 19:25:06
Tipp ohne großen Spoiler: das Eishockeyspiel USA gegen China könnte vielleicht was für Dich sein.  :cool:


Da haben die Überläufer zum Klassenfeind aber so richtig mal eine Klatsche erhalten
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Wormfood am Donnerstag, 10.Feb.2022, 19:58:58
Da haben die Überläufer zum Klassenfeind aber so richtig mal eine Klatsche erhalten

https://taz.de/Chinas-Maenner-Eishockeyteam/!5832043/
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Pennes66 am Donnerstag, 10.Feb.2022, 21:48:52
Katrin Müller-Schlaftablette. Schwer zu ertragen.

...ist seit dekaden nicht zu ertragen. Völlig fehl am Platz im Sektor Sport.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Keuler82 am Freitag, 11.Feb.2022, 07:31:02
Heute noch Skeleton Entscheidung Männer: Vermutlich Doppelerfolg Deutschland


Morgen die Entscheidung bei den Frauen: Nach 2 Läufen heute sind die deutschen Fahrerinnen "nur" auf Platz 2 und 3
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Drahdiaweng am Freitag, 11.Feb.2022, 08:24:47
ARD

09:50 Uhr > Biathlon Sprint, Damen
11:00 Uhr > Skispringen Qualifikation, Männer
13:15 Uhr > Skeleton 3. Lauf, Männer
14:55 Uhr > Skeleton 4. Lauf, Männer

Meine ToDo-Liste im HO. ;)
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Keuler82 am Freitag, 11.Feb.2022, 08:47:44
ARD

09:50 Uhr > Biathlon Sprint, Damen
11:00 Uhr > Skispringen Qualifikation, Männer
13:15 Uhr > Skeleton 3. Lauf, Männer
14:55 Uhr > Skeleton 4. Lauf, Männer

Meine ToDo-Liste im HO. ;)


Anstrengend.
Vor allem, wenn man dazu noch Kaffee und Kekse konsumieren muss.


Aber ist ja schon fast Wochenende.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Drahdiaweng am Freitag, 11.Feb.2022, 08:54:51

Anstrengend.
Vor allem, wenn man dazu noch Kaffee und Kekse konsumieren muss.


Aber ist ja schon fast Wochenende.

Den Haushalt zwischendurch nicht vergessen. Und die Katze trainieren, dass die die (Computer)maus ab und zu mal rüttelt. :D
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: mb am Freitag, 11.Feb.2022, 09:41:27
Disqualifikationsgrund bei Olympia: Das Klebeband
https://taz.de/Disqualifikationsgrund-bei-Olympia/!5830575/

Sport frei!  :roll:
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Superwetti am Freitag, 11.Feb.2022, 09:49:28

Morgen die Entscheidung bei den Frauen: Nach 2 Läufen heute sind die deutschen Fahrerinnen "nur" auf Platz 2 und 3

Was heißt denn nur? Müssten wir da vorne mit dabei sein? Scheint aber im Skeleton anders zu sein als bei Rodeln, da kann sich glaube ich noch eine Menge tun. Die nach dem ersten Lauf Führende ist jetzt nur noch auf Platz acht.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Freitag, 11.Feb.2022, 10:06:04
Im Biathlon-Sprint der Damen (jetzt) erwarte ich gar nichts. Favoritinnen sind wieder mal nicht die Deutschen, aber wer weiß, wie sehr Herrmann von ihrer Medaille beflügelt wurde. Da der Sprint aber die Startreihenfolge (und Abstände) für die Verfolgung festlegt, ist hier ein gutes Ergebnis wirklich wichtig.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Freitag, 11.Feb.2022, 10:07:10
Mein Tipp: Roiseland, Sola und E. Oeberg holen sich die Medaillen.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Freitag, 11.Feb.2022, 10:11:17
Aber Braisaz-Bouchet und Reztsova sah ich auch dran (4 und 5), die haben jetzt aber beide schon eine Strafrunde geschossen.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Freitag, 11.Feb.2022, 10:22:02
Herrmann zwei Fehler, Roiseland null. Damit ist auch Gold in der Verfolgung schon außer Reichweite. Zwei Fehler sind jetzt nicht komplett schlecht, wird schon für einen Platz unter den Top 10 oder 15 reichen heute und damit hat man dann noch Chancen in der Verfolgung. Aber eben nicht auf Gold.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Freitag, 11.Feb.2022, 10:24:26
Wenn Elvira Oeberg null schiesst, kann sie Roiseland noch von Gold wegschubsen. Aber ansonsten sollte dazu läuferisch keine in der Lage sein.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Freitag, 11.Feb.2022, 10:27:43
Herrmann mit gruseliger Laufzeit.... zuviel gefeiert?
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Freitag, 11.Feb.2022, 10:35:28
Tja, Voigt am Schießstand eine Maschine, aber aufgrund des Laufens trotzdem chancenlos. Es sieht aber wirklich so aus als hätten die deutschen Skitechniker heute daneben gegriffen. Für die Verfolgung aber trotzdem eine einigermaßen gute Ausgangsposition.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Freitag, 11.Feb.2022, 10:38:07
E. Oeberg hat auf der zweiten Runde viel Zeit verloren, konnte aber nochmal null schießen... mal sehen, das wird eine spannende Schlussrunde. Aber vermutlich wirds wohl silber.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Freitag, 11.Feb.2022, 10:39:39
Voigt verliert soooo viel auf der Strecke.... meine Güte. Haben die Deutschen da Nägel in die Ski gehämmert?
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Freitag, 11.Feb.2022, 10:40:38
E. Oeberg hat auf der zweiten Runde viel Zeit verloren, konnte aber nochmal null schießen... mal sehen, das wird eine spannende Schlussrunde. Aber vermutlich wirds wohl silber.

Langsamer als gedacht... selbst Silber ist in Gefahr.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Superwetti am Freitag, 11.Feb.2022, 10:50:28
Voigt verliert soooo viel auf der Strecke.... meine Güte. Haben die Deutschen da Nägel in die Ski gehämmert?
1:31 Minuten Rückstand bei 0 Fehlern sind schon eine hohe Hausnummer, der Ski scheint wirklich schlecht gewesen zu sein. Hermann verliert normalerweise mit 2 Fehlern auch keine 1:45 Minuten.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Paradoxon am Freitag, 11.Feb.2022, 10:53:52
Norwegen heute mit Zaubermaterial, Deutschland eher mit schlechtem Material, offensichtlich.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Drahdiaweng am Freitag, 11.Feb.2022, 11:02:16
Voigt verliert soooo viel auf der Strecke.... meine Güte. Haben die Deutschen da Nägel in die Ski gehämmert?

Hinz ist fix und fertig. Natürlich 3 Strafrunden in den Knochen, aber die Ski sind doch maximal beschissen würde ich sagen. Verwachst!
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Freitag, 11.Feb.2022, 11:05:58
Sich beim Sprint im Material zu vergreifen, ist wegen der Verfolgung halt doppelt bitter.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Drahdiaweng am Freitag, 11.Feb.2022, 11:50:04
Franzi Preuß, von mir nur "Boje" genannt, stellt sich maximal selbst in Frage. Denke nicht, dass sie in der Staffel zum Einsatz kommt.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Wormfood am Freitag, 11.Feb.2022, 12:53:56
Eisenbichler mit ordentlichem ersten Sprung in der Quali Großschanze.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Freitag, 11.Feb.2022, 14:21:29
Franzi Preuß, von mir nur "Boje" genannt, stellt sich maximal selbst in Frage. Denke nicht, dass sie in der Staffel zum Einsatz kommt.

Dafür, dass das ihre ersten beiden Rennen seit Mitte Dezember waren, lief es einigermaßen ordentlich. Ich frage mich hingegen warum die Trainer sich entschließen, ihr ausgerechnet bei Olympia ein paar "Aufbau"-Rennen zu gönnen. Wahrscheinlich genau WEGEN der Staffel...

Denn wer die Alternativen für die Staffel bedenkt, wird sich fragen müssen wie Preuss NICHT zum Einsatz kommen soll. Da man sich ja aus  unverständlichen Gründen dazu entschlossen hat, Franzi Hildebrand zu Hause zu lassen, ist man jetzt in einer Zwickmühle.

Denn ganz ehrlich mit Vanessa Hinz UND Anna Weidel (der Ersatzfrau in Peking) ist die Staffel nicht konkurrenzfähig. Nein, an Preuss führt kein Weg vorbei. Schlimm genug, dass wir mit Hinz schon ein übles Nervenbündel dabei haben. Man sollte wirklich überlegen, Weidel statt Hinz zu bringen. Die kann zwar nicht schnell laufen, schießt dafür in der Regel aber einigermaßen stabil. Hinz traue ich locker 1-2 Strafrunden zu.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Superwetti am Freitag, 11.Feb.2022, 15:29:29
Da man sich ja aus  unverständlichen Gründen dazu entschlossen hat, Franzi Hildebrand zu Hause zu lassen, ist man jetzt in einer Zwickmühle.

Die hatte doch noch keine Norm, als man nominieren musste.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Ghostbuck am Freitag, 11.Feb.2022, 15:30:16
Gleich gibts Gold und Silber.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Ghostbuck am Freitag, 11.Feb.2022, 15:37:23
jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: KHHeddergott am Freitag, 11.Feb.2022, 16:00:28
Rodeln?
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Superwetti am Freitag, 11.Feb.2022, 16:01:14
Rodeln?


Ja klar aber diesmal auf dem Bauch mit Kopf nach vorne.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: KHHeddergott am Freitag, 11.Feb.2022, 16:04:38
Ja klar aber diesmal auf dem Bauch mit Kopf nach vorne.

Für mich der mutigste/dümmste Sportwettbewerb überhaupt. Skispringer zB sehen den Abgrund so recht erst, wenn es eh schon zu spät ist, und die feigen Turmspringer gehen meist gleich mit einem Rückwärtssalto gen Verderben.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Superwetti am Freitag, 11.Feb.2022, 16:08:09
Für mich der mutigste/dümmste Sportwettbewerb überhaupt. Skispringer zB sehen den Abgrund so recht erst, wenn es eh schon zu spät ist, und die feigen Turmspringer gehen meist gleich mit einem Rückwärtssalto gen Verderben.

Häh? In Insbruck können sie direkt vom Turm auf den Friedhof gucken, also dummutiger kann es doch gar nicht sein. Die Skeleton Fahrer können doch auch immer nur bis zur nächsten Kurve gucken, dafür müssen sie auch noch den Kopf hoch nehmen. Eigentlich guken sie also immer nur so 5 Zentimeter runter aus Eis. Die bekommen da bestimmt nichtmal mit wie schnell sie sind.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: fcdj am Freitag, 11.Feb.2022, 16:09:06
und as ganze mit 130km/h
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: fcdj am Freitag, 11.Feb.2022, 16:10:22
Häh? In Insbruck können sie direkt vom Turm auf den Friedhof gucken, also dummutiger kann es doch gar nicht sein. Die Skeleton Fahrer können doch auch immer nur bis zur nächsten Kurve gucken, dafür müssen sie auch noch den Kopf hoch nehmen. Eigentlich guken sie also immer nur so 5 Zentimeter runter aus Eis. Die bekommen da bestimmt nichtmal mit wie schnell sie sind.

Hab vor ein paar Jahren mal da oben gestanden und da denkt man nur: Die sind doch bekloppt
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: john doe am Freitag, 11.Feb.2022, 16:38:12
lustig die geschichte vom australischen shortrack olympiasieger.

 

Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Superwetti am Freitag, 11.Feb.2022, 19:42:16
lustig die geschichte vom australischen shortrack olympiasieger.

 



Erzähl mal…..
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: fcdj am Freitag, 11.Feb.2022, 19:54:40
Erzähl mal…..

Vor Ihm stürzen alle und er läuft als vermeintlich Letzter durch das Ziel, dreht sich vorm Ziel noch ungläubig um. Wollte die Medallie erst nicht.

Nächste Woche geht es mit Bob los. Bin mal auf Jamaica gespannt. Die ziehen sicher schon mal einen durch
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: john doe am Freitag, 11.Feb.2022, 19:58:27
Vor Ihm stürzen alle und er läuft als vermeintlich Letzter durch das Ziel, dreht sich vorm Ziel noch ungläubig um. Wollte die Medallie erst nicht.

Nächste Woche geht es mit Bob los. Bin mal auf Jamaica gespannt. Die ziehen sicher schon mal einen durch

und das selbe ist schon im halbfinale passiert. normalerweise gar keine chance auch nur in die nähe von medaillien zu kommen.


das sagt wikipedia.
"
2002 fuhr Bradbury als Außenseiter zu seinen vierten Spielen nach Salt Lake City. Sein Durchmarsch in das Finale über 1000 m stellte ein Kuriosum dar: Seinen Viertelfinallauf beendete er als Dritter, kam aber weiter, weil der zweitplatzierte Kanadier Marc Gagnon disqualifiziert wurde. Im Halbfinale war er bereits letzter seines Laufs, als drei andere Läufer stürzten und Bradbury sich so noch als Zweiter für das Finale qualifizieren konnte.


Das Finale bestritt, neben Bradbury, u. a. der US-Amerikaner Apolo Anton Ohno, dem die größten Siegchancen zugerechnet wurden. Das „Sturzglück“ blieb Steven Bradbury jedoch treu: In der letzten Kurve des Rennens stürzte ein Läufer und riss alle weiteren Fahrer außer dem inzwischen deutlich abgeschlagenen Bradbury mit sich. Bradbury konnte ungehindert durchs Ziel fahren und bescherte seinem Land die erste Goldmedaille bei Winterspielen überhaupt."
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Wormfood am Samstag, 12.Feb.2022, 07:39:00
9:40 Uhr Eishockey Deutschland vs. China
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: CMBurns am Samstag, 12.Feb.2022, 08:07:22
9:40 Uhr Eishockey Deutschland vs. gegen das, was sich China nennt
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Paradoxon am Samstag, 12.Feb.2022, 08:37:39
Sich beim Sprint im Material zu vergreifen, ist wegen der Verfolgung halt doppelt bitter.


Das ist es. Sollte nicht sein, darf nicht passieren. Tut es aber. Ging anderen Nationen auch so...
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Draper am Samstag, 12.Feb.2022, 09:06:32
Sensationell, was die Langläuferinnen da machen.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Tacheles am Samstag, 12.Feb.2022, 09:28:10
Mega mega mega grandios.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Drahdiaweng am Samstag, 12.Feb.2022, 09:28:15
Was für eine beschissen Bildführung beim Langlauf! Glückwunsch!!! Silber. Sehr schön
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Conjúlio am Samstag, 12.Feb.2022, 09:57:32
Mo Müller direkt mal wieder mit einer dümmlichen Aktion zur Aberkennung des Tores.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: lynnejim am Samstag, 12.Feb.2022, 10:05:28
Doch noch einen reingewürgt im 1. Drittel.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Conjúlio am Samstag, 12.Feb.2022, 10:11:48
2:0
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Rakete am Samstag, 12.Feb.2022, 10:17:29
Mo Müller direkt mal wieder mit einer dümmlichen Aktion zur Aberkennung des Tores.

Quark. Der move zum Tor hat das erst möglich gemacht. War ne gute Aktion von Müller, aber auch dennoch eine nachvollziehbare Anerkennung.

Die zweiten 10 Minuten waren dann ja doch recht deutlich. Aber noch ganz viel Luft nach oben beim DEB.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Draper am Samstag, 12.Feb.2022, 10:18:14
Trotz der 2:0-Führung habe ich kein gutes Gefühl, was den Turnierverlauf betrifft.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Draper am Samstag, 12.Feb.2022, 10:18:45
Wenn Nawrath null schießt im stehen, holt er eine Medaille.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Draper am Samstag, 12.Feb.2022, 10:19:11
Schon vorbei
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: lynnejim am Samstag, 12.Feb.2022, 10:34:18
Lustiges Fahrkartenschießen der Deutschen, Herr Oberförster!
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Wormfood am Samstag, 12.Feb.2022, 11:14:26
Das 1:3 war wohl das erste Tor einer chinesischen Eishockeymannschaft bei Olympischen Spielen.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: lynnejim am Samstag, 12.Feb.2022, 11:19:08
Das 1:3 war wohl das erste Tor einer chinesischen Eishockeymannschaft bei Olympischen Spielen.

Hoffentlich geht das nicht noch 3:3 aus. Glück für Deutschland, dass sie China in der Gruppe haben. In den anderen beiden Gruppen wäre in der aktuellen Verfassung  Platz 4 wahrscheinlich.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Conjúlio am Samstag, 12.Feb.2022, 11:35:51
Hoffentlich geht das nicht noch 3:3 aus. Glück für Deutschland, dass sie China in der Gruppe haben. In den anderen beiden Gruppen wäre in der aktuellen Verfassung  Platz 4 wahrscheinlich.

2:3

Lachhaft
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Wormfood am Samstag, 12.Feb.2022, 11:35:52
2:3  :D
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Draper am Samstag, 12.Feb.2022, 11:37:04
Peinlich
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Paradoxon am Samstag, 12.Feb.2022, 11:38:06
Was für eine beschissen Bildführung beim Langlauf! Glückwunsch!!! Silber. Sehr schön


Das habe ich mir auch gedacht, da geht die Post ab um die Plätze 2 bis 4 und die zeigen 25 Sekunden lang die Russin im Ziel liegend...
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: difösi am Samstag, 12.Feb.2022, 11:40:13
https://twitter.com/lawen4cer/status/1492276952916721664?s=20&t=-rqiGop3r3gucOIR0xzOaw
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: lynnejim am Samstag, 12.Feb.2022, 11:45:36
Weltranglisten-Fünfter??? :oezil:
Gegen USA 0:7?
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: T.O. Show am Samstag, 12.Feb.2022, 11:55:25
Junge, junge ist die dt eishockey NM schlecht.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Wormfood am Samstag, 12.Feb.2022, 12:52:24
1. Durchgang Großschanze Männer
Kobayashi auf Gold-, Lindvik auf Silberkurs. Geiger und Eisenbichler noch in Reichweite für Bronze.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Wormfood am Samstag, 12.Feb.2022, 13:38:32
Lindvik Gold, Kobayashi Silber, Geiger Bronze  :tu:
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Rakete am Samstag, 12.Feb.2022, 13:49:56
Junge, junge ist die dt eishockey NM schlecht.

Ja, bisher ist mein weit entfernt vom eigenen Anspruch.
Jedoch  sind jetzt auch eine Auftaktniederlage gegen Kanada und ein knapper Sieg gegen ein KHL Team auch noch kein Grund alles abzuschreiben. Wir reden, trotz Weltrangliste, auch nicht von einem internationalen Topteam. Schaue ich mir die Kader von RUS, CAN, SUI, FIN usw an, dann sind die schon besser., teils deutlich... Das DEB Team braucht irgendwie wieder so einen Klickmoment und ab der KO Runde könnte dann auch wieder was gehen. Viertelfinale iwie erreichen und dann mal schauen.
Aber ja, bisher schwach. Ohne Frage.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Keuler82 am Samstag, 12.Feb.2022, 14:29:00
Hannah Neise hat sich im 3. Skeleton Lauf auf Platz 1 geschoben.
2. Narracott (Australien)
3. Hermann (Deutschland)


Um 14:55 der letzte Lauf

Olympia-Debütantin Hannah Neise vom BSC Winterberg steht vor einem Sensations-Sieg bei den Winterspielen in Peking. Die erst 21 Jahre alte Skeletonpilotin, die nach dem ersten Durchgang noch Achte war, raste im Sliding Centre Yanqing bis auf Platz eins vor.[/size][/color]
[/size]Somit könnte sie nach dem Premieren-Gold von Christopher Grotheer (https://www.schwaebische.de/suchergebnisse_suchbegriff,Christopher+Grotheer.html) am Tag zuvor die erste deutsche Olympiasiegerin in dieser Sportart werden.[/i][/font][/size]
[/size]Vor dem abschließenden vierten Lauf hat die Sauerländerin 0,14 Sekunden Vorsprung auf die Australierin Jaclyn Narracott, die mit Startnummer eins Bahnrekord vorlegte. Doch Neise konterte sofort und schraubte die Bestmarke trotz Patzer nach Kurve 13 auf 1:01,44 Minuten. Im Ziel klopfte sie verärgert auf den Schlitten, ehe sie vom Bahnrekord erfuhr. Weltmeisterin Tina Hermann vom WSV Königssee verteidigte Platz drei. Die Olympia-Zweite von Pyeongchang, Jacqueline Lölling von der RSG Hochsauerland, fiel von Rang fünf auf sechs zurück.[/size]
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Keuler82 am Samstag, 12.Feb.2022, 14:40:24
Tina Hermann (29) war schon 4 mal Weltmeisterin - aber nie eine olympische Medaille.
Hannah Neise (21) hat bisher nichts großes gewonnen- und steht jetzt vor Gold.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Draper am Samstag, 12.Feb.2022, 15:39:40
WOW! Hannah Neise!
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: lynnejim am Samstag, 12.Feb.2022, 16:38:21
Tina Hermann (29) war schon 4 mal Weltmeisterin - aber nie eine olympische Medaille.
Hannah Neise (21) hat bisher nichts großes gewonnen- und steht jetzt vor Gold.

Wiegt soviel wie 5 Weltmeister-Titel.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: altbierhasser am Samstag, 12.Feb.2022, 16:39:49
Wiegt soviel wie 5 Weltmeister-Titel.

Kann man das denn sehen? Die haben doch immer so enge Anzüge an.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: T.O. Show am Samstag, 12.Feb.2022, 17:15:24
Es ist zwar noch nicht zu 100% sicher aber mit sehr großer Wahrscheinlichkeit trifft das deutsche Team in der Zwischenrunde bei einem Sieg gg die USA auf die Schweiz und bei einer Niederlage auf den Sieger aus Lettland gg Slowakei
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: lynnejim am Samstag, 12.Feb.2022, 17:21:47
Es ist zwar noch nicht zu 100% sicher aber mit sehr großer Wahrscheinlichkeit trifft das deutsche Team in der Zwischenrunde bei einem Sieg gg die USA auf die Schweiz und bei einer Niederlage auf den Sieger aus Lettland gg Slowakei

Kräfte schonen und mit der B-Elf spielen lassen wie Sepp Herberger damals.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Superwetti am Samstag, 12.Feb.2022, 18:53:48
Wenn wir hoch genug gewinnen, sind wir dann nicht Gruppensieger und müssen nicht in die Zwischenrunde?
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: T.O. Show am Samstag, 12.Feb.2022, 19:03:16
Wenn wir hoch genug gewinnen, sind wir dann nicht Gruppensieger und müssen nicht in die Zwischenrunde?

Das ist nach dem 1:5 gg KAN dann doch recht unrealistisch. Ich nehme an dass bei 3 teams mit gleicher Punktzahl nur der direkte Vergleich zählt. KAN hat also +2 aus den Spielen gegen uns und USA. USA steht ebenfalls bei +2 und wir bei minus 4. Wir müssen schon mit 3 Toren Unterschied gewinnen um zumindest mit USA gleichzuziehen, dann hätten wir und USA jeweils minus 1. Dann würde vermutlich die gesamte tordiff zählen und da ist die USA durch das 8:0 gg China auch besser. Ich gehe also davon aus, das wir mit 4 toren Unterschied gewinnen müssten um Gruppen 2. zu werden. Um an KAN vorbeizuziehen und Gruppensieger zu werden müssten wir also mind mit 6 toren unterschied gewinnen, damit wir ebenfalls bei +2 wären und da ich davon ausgehe, dass KAN mit mehr als einem Tor unterschied gg China gewinnen wird, vermutlich mit 7 Toren. Das halte ich dann doch für eher unrealistisch. Alles vorausgesetzt, dass KAN keine Punkte gegen China liegenlässt aber das halte ich für ziemlich ausgeschlossen.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Keuler82 am Samstag, 12.Feb.2022, 19:22:58
Tina Hermann (29) war schon 4 mal Weltmeisterin - aber nie eine olympische Medaille.
Hannah Neise (21) hat bisher nichts großes gewonnen- und steht jetzt vor Gold.


Und es kam, wie es kommen musste:
Neise auf Anhieb Olympiasiegerin
Hermann nur 4. = immer noch keine Medaille. Bitter.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Keuler82 am Samstag, 12.Feb.2022, 19:24:20
Wiegt soviel wie 5 Weltmeister-Titel.


Gerade bei solchen Randsportarten, die sonst überhaupt nicht in der öffentlichen Wahrnehmung/Medien auftauchen
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Keuler82 am Sonntag, 13.Feb.2022, 11:35:28
@ Oxford:
Wie beurteilst du denn das Gesamtergebnis der deutschen Biathleten?
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: tioman am Sonntag, 13.Feb.2022, 12:35:30
Wer hat eigentlich diese grottenhässlichen Anzüge entworfen, die die deutschen Athleten immer tragen müssen?


 
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: fcdj am Sonntag, 13.Feb.2022, 13:01:46
Wer hat eigentlich diese grottenhässlichen Anzüge entworfen, die die deutschen Athleten immer tragen müssen?


 

Kommen die nicht immmer von Bogner?
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: john doe am Sonntag, 13.Feb.2022, 13:05:19
Kommen die nicht immmer von Bogner?

der ist doch tot.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: lynnejim am Sonntag, 13.Feb.2022, 13:55:36
der ist doch tot.

Nein, ist kürzlich 80 geworden.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Rakete am Sonntag, 13.Feb.2022, 13:56:45
Wegen Eishockey. Jemand hier nen Überblick über die möglichen nächsten gegner je nach Ergebnis heute? Ich steige da ehrlich gesagt noch nicht durch... Jemand schrieb da neulich hier und die anderen Gruppen sind ja jetzt durch.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: john doe am Sonntag, 13.Feb.2022, 14:05:12
Nein, ist kürzlich 80 geworden.

gut. dann macht er bestimmt noch die freizeitkleidung. die sportbekleidung sind doch vom jeweiligen austatter. bei olympia laufen die handballer auch mit kempka und nicht bogner auf.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: T.O. Show am Sonntag, 13.Feb.2022, 14:06:26
Wegen Eishockey. Jemand hier nen Überblick über die möglichen nächsten gegner je nach Ergebnis heute? Ich steige da ehrlich gesagt noch nicht durch... Jemand schrieb da neulich hier und die anderen Gruppen sind ja jetzt durch.

Bei Sieg Schweiz, bei Niederlage Slowakei
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Rakete am Sonntag, 13.Feb.2022, 14:10:07
Danke dir. Beides nicht leicht... Gefühlt sogar lieber Slowakei, weil die Schweizer einige tolle Spieler dabei haben.
Lettland nicht mehr in the mix?


Aber noch wichtiger ist erstmal ein ordentliches Spiel heute.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: T.O. Show am Sonntag, 13.Feb.2022, 14:12:19
Allerdings vorausgesetzt, wir bleiben bei Sieg dennoch Gruppendritter. Das ist aber mehr als wahrscheinlich. Entweder müsste Kanada gg China keine 3 Punkte holen (dann könnten wir sogar mit einem Sieg nach 60 min noch Gruppensieger werden) aber das wird vermutlich eher ein Schützenfest. Unabhängig vom Ausgang Kanadas könnten wir auch noch Gruppen 2. Werden, wenn wir mit 4 toren unterschied gewinnen. Halte ich aber für ähnlich realistisch als einen Sieg Chinas gg Kanada.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Cikaione am Sonntag, 13.Feb.2022, 14:13:21
Tooor 1:0 gegen die USA :)
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: lupefc am Sonntag, 13.Feb.2022, 14:14:40
Sauber !
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Rakete am Sonntag, 13.Feb.2022, 14:16:47
Strenge Schiris heute
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Cikaione am Sonntag, 13.Feb.2022, 14:18:36
und der Ausgleich
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: lupefc am Sonntag, 13.Feb.2022, 14:18:48
 :?
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: T.O. Show am Sonntag, 13.Feb.2022, 14:19:53
Danke dir. Beides nicht leicht... Gefühlt sogar lieber Slowakei, weil die Schweizer einige tolle Spieler dabei haben.
Lettland nicht mehr in the mix?


Aber noch wichtiger ist erstmal ein ordentliches Spiel heute.

Die Regel ist so, dass alle 12 teams nach Platzierungen in der Gruppe neu gesetzt werden und die besten 4 (also die 3 Gruppensieger und bester 2)  freilos haben.

Gruppenerster ist bereits Russland und Finnland sowie Schweden als bester 2. Der Sieger unserer Gruppe qualifiziert sich also ebenfalls fürs 1/4 Finale. Vermutlich USA, denen bereits 1 Pünktchen gegen uns reicht.

Dann spielt der 5. (2. Bester 2. (Vermutlich Kanada gg das schwächste Team (vermutlich China).

Der schwächste 2. (6.)(wahrscheinlich Dänemark gg den 11. Vermutlich Lettland).

Der stärkste 3. (aktuell cze aber da würden wir mit 2 Punkten dran vorbeiziehen gg den stärksten 4. (Schweiz)

und der 8. gg den 9. sind dann die beiden verbliebenen Gruppen 3. (Slowakei gg cze/D)
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: lupefc am Sonntag, 13.Feb.2022, 14:21:21
Alter, diese Strafen
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Cikaione am Sonntag, 13.Feb.2022, 14:22:06
das wird ja nicht mal beim Basketball gepfiffen
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: T.O. Show am Sonntag, 13.Feb.2022, 14:25:09
Ich glaube auch das Slowakei vielleicht sogar der angenehmere Gegner als die Schweiz wäre. Aber auf der anderen Seite hat die dt Nationalmannschaft bisher so schwach gespielt, dass sie jetzt bei einer weiteren Niederlage in meinen Augen auch nicht mal so eben den Schalter umlegen können um dann die Slowakei zu besiegen. Da wäre mehr selbstvertrauen vielleicht schon wichtig. Vielleicht wäre eine gute Leistung mit Niederlage in der OT oder penalty ganz gut.  :D
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: tioman am Sonntag, 13.Feb.2022, 14:32:00
Also in 4 Minuten Überzahl keine einzige Torchance herauszuspielen, ist dann doch etwas armselig…


 
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Cikaione am Sonntag, 13.Feb.2022, 14:35:11
Ein Schlagschuss direkt in die Familienplanung... das tut schon beim zuschauen verdammt weh
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: fcdj am Sonntag, 13.Feb.2022, 14:39:48
gut. dann macht er bestimmt noch die freizeitkleidung. die sportbekleidung sind doch vom jeweiligen austatter. bei olympia laufen die handballer auch mit kempka und nicht bogner auf.

Das ist so wie wenn man gefragt wird wer war Meister 20xx da antwortet man direkt Bayern. Also Bogner machte die Einkleidung von 1936 bis 2014. Seit 2018 dann Adidas
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: fcdj am Sonntag, 13.Feb.2022, 14:42:14
ach und Bogner ist jetzt Ausrüster der Chinesischen Skimannschaft
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: lupefc am Sonntag, 13.Feb.2022, 14:44:01
Hab keine Ahnung vom Eishockey, aber ich fand das war ein gutes Drittel gegen einen der Turnierfavoriten. Fast nix zugelassen.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: T.O. Show am Sonntag, 13.Feb.2022, 14:59:59
Wobei ich nicht glaube, dass die USA tatsächlich einer der turnierfavoriten sind. Swe, FIN und RUS schätze ich stärker ein. Auch Kanada trotz ihrer Niederlage gg die USA.

Was auch ganz interessant ist. Der Turnierbaum ist bereits vorgegeben.

Sollte USA heute 2 Punkte holen, also gegen uns gewinnen sind sie auch die Nr 1 der Setzliste und wären der 1/4 Gegner des Siegers Slowakei gg D.

Bei einem Sieg heute (zumindest nach 60 min) müsste der Sieger aus SUI gg D im 1/4 Finale gg Russland antreten.

Also, irgendwie könnte ich mit einer Niederlage leben. Sollten wir aber erst in der Verlängerung oder penaltyschießen gewinnen, ginge es in der Zwischenrunde zwar gg die SUI anstelle der Slowakei aber der mögliche 1/4 finalgegner wäre dann wohl wieder die USA, wenn ich es richtig berechne.

Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Keuler82 am Sonntag, 13.Feb.2022, 16:09:12
Ich werde das nie verstehen am Eishockey.
Fast jedes Jahr WM oder Olympia. Und oft sind die besten Spieler nicht dabei.
Wo ist da der Reiz? Warum nicht alle 4 Jahre und dafür mit den Clubs abgesprochen- auch alle NHL Spieler können spielen, etc.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Sprühwurst am Sonntag, 13.Feb.2022, 16:11:58
Habe null Plan von Eishockey. Nur vor dem ersten Spiel einen Bericht über den Trainer gesehen. Da wurde dermaßen auf die Sahne gehauen, dass  es eigentlich nur in einem sang- und klanglosen Ausscheiden enden kann…
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: T.O. Show am Sonntag, 13.Feb.2022, 16:19:57
Ich werde das nie verstehen am Eishockey.
Fast jedes Jahr WM oder Olympia. Und oft sind die besten Spieler nicht dabei.
Wo ist da der Reiz? Warum nicht alle 4 Jahre und dafür mit den Clubs abgesprochen- auch alle NHL Spieler können spielen, etc.

Die WM ist der NHL nicht wichtig genug. Allerdings findet sie häufig statt, wenn die Play Offs in der NHL begonnen haben. So, dass dann zumindest die NHL Spieler teilnehmen können, deren Teams die playoff verpasst haben oder früh dort ausscheiden.

Für die jetzigen olympischen Spiele hatte die NHL schon die Freigabe gegeben aber das wurde wegen corona zurückgezogen sonst wären sie dieses mal dabei gewesen.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Rakete am Sonntag, 13.Feb.2022, 17:07:27
https://www.iihf.com/en/events/2022/olympic-m/news/32062/playoff_picture_complete
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Keuler82 am Montag, 14.Feb.2022, 05:20:39
Laura Nolte im 1er Bob leider nur 4.  Keine Medaillen für Deutschland.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Keuler82 am Montag, 14.Feb.2022, 06:20:39
Beim Frauen Eishockey Halbfinale führt Kanada nur 7:2 gegen Schweiz.
Überraschend spannend nach den ganzen Zweistelligen Siegen bisher.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Keuler82 am Montag, 14.Feb.2022, 09:33:36
Kanadas Weg ins Finale:


Gruppe: Schweiz 12:1, Finnland 11:1, Russland 6:1, USA 4:2
Viertelfinale: Schweden 11:0
Halbfinale: Schweiz 10:3


Finale dann wieder gegen USA
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Draper am Montag, 14.Feb.2022, 10:58:27
https://www.iihf.com/en/events/2022/olympic-m/news/32062/playoff_picture_complete

Bei Sieg wieder gegen die USA? Wie doof ist der Draw denn bitte?
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Stubbi0107 am Montag, 14.Feb.2022, 11:04:47
Bei Sieg wieder gegen die USA? Wie doof ist der Draw denn bitte?
ja ,das System ist komplett dähmlich. China darf ja auch schon wieder gegen Kanada ran im Qualispiel.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Rakete am Montag, 14.Feb.2022, 12:47:32
ja ,das System ist komplett dähmlich. China darf ja auch schon wieder gegen Kanada ran im Qualispiel.

China gegen Kanada zweimal hintereinander zeigt sehr schön, wie bescheuert das System ist, zumal man sich das Spiel auch sportlich komplett schenken kann...
Bei einem 12er Feld ist es mmn am besten zwei 6er Gruppen aufzumachen, aber das dauert dann eher 3 Wochen als 2... Und IOC und IIHF wollen wohl lieber mehr KO Spiele.. . Oder man müsste die Zahl der teams ändern.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Rakete am Montag, 14.Feb.2022, 13:08:41
Btw morgen früh dann um 5:10 Uhr aufstehen :-O
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Keuler82 am Montag, 14.Feb.2022, 14:10:31
Teamspringen:
Deutschland holt Bronze (hinter Österreich und Slowenien)
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Dienstag, 15.Feb.2022, 06:24:59
Deutschland liegt 0:3 gegen Slowakei hinten...
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Rakete am Dienstag, 15.Feb.2022, 06:36:53
Ganz schwacher Auftritt. Slowakei ist komplett überlegen und es braucht jetzt ein Wunder. Fehlt mir aber die Phantasie wie sich die Partie wenden kann... Frühes Tor wäre schon mal Pflicht
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: T.O. Show am Dienstag, 15.Feb.2022, 07:05:50
Überrascht mich nach den 3 bisherigen Auftritten kein bißchen. Lange nicht mehr ein so uninspiriertes deutsches Team gesehen.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Drahdiaweng am Dienstag, 15.Feb.2022, 07:19:55
Dass die Silbermedaille vor 4 Jahren ein Ausrutscher war, war klar. Das hier ist jedenfalls peinlich. Aber gut, vorher muss man natürlich vom Olympiasieg sprechen.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Rakete am Dienstag, 15.Feb.2022, 07:32:07
Jo. Mega schwaches Turnier. Der Ansatz sich selbst (zu) stark zu reden war dann wohl doch der falsche. Das Team wirkte mental nicht auf der Höhe.
Söderholm halte ich für einen sehr guten Coach, aber dieses Turnier hat er nicht auf die Kette bekommen. Ich denke er ist jetzt auch bald weg Richtung NHL.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Drahdiaweng am Dienstag, 15.Feb.2022, 07:45:17
Lesser beim zweiten Schießen der Herrenstaffel direkt mal 3 Nachlader. Nehmen wir den Eiskanal bei den Spielen weg, sähe es im Medaillenspiegel aber mal richtig lecker aus.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Hennessy 8 am Dienstag, 15.Feb.2022, 08:05:42
. Nehmen wir den Eiskanal bei den Spielen weg, sähe es im Medaillenspiegel aber mal richtig lecker aus.

Die Holländer holen die meisten Medaillen beim Eisschnelllauf, die Norweger beim Skilanglauf, die Eidgenossen bei der Skiabfahrt. So haben halt einige  Nationen  ihre speziellen Stärken
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Dienstag, 15.Feb.2022, 08:07:40
Super, habe verpasst, dass die Staffel vorverlegt wurde...
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Conjúlio am Dienstag, 15.Feb.2022, 08:09:37
Es fehlt beim DEB-Team leider einfach die Qualität, vor allem läuferische und technische Schnelligkeit.

Natürlich haben wir mittlerweile mehr Spieler wie Seider, Stützle, Peterka, Gawanke usw. die den Sprung in die NHL schaffen (oder auf dem Weg sind) aber der "DEL-Rest" ist weiterhin biederer Durchschnitt.

Ich bin nicht wirklich ein Söderholm-Befürworter. Fachlich scheint er ja top zu sein aber irgendwie ist er mir zu bieder. 2018 war natürlich in Summe, auch was den Kader betraf, dass absolute Optimum welches das deutsche Eishockey bisher in einem Turnier aufs Eis gebracht hat.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Dienstag, 15.Feb.2022, 08:39:46
Bah, ist das spannend in der Männer-Staffel.... Russland ist weg (gold), aber dahinter Deuschland, Norwegen und Frankreich gleichauf vor dem letzten Schießen. Christiansen (der Schwächste der Norweger) mit überraschend gutem Liegenschießen. Fillon-Maillet wird im Stehendschießen kaum zu schlagen sein. Nawrath ist leider 'ne loose canon. Da kann alles passieren.... sehr, sehr spannend.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Dienstag, 15.Feb.2022, 08:44:26
Oh mein Gott... wie dumm ist das denn????
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Drahdiaweng am Dienstag, 15.Feb.2022, 08:44:35
Herrjeh!
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Dienstag, 15.Feb.2022, 08:44:52
Das war die verschenkteste Medaille aller Zeiten....
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Draper am Dienstag, 15.Feb.2022, 08:45:12
Oh Mann, da wäre sogar noch Gold drin gewesen, und dann so ein schlechtes Schießen.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: lynnejim am Dienstag, 15.Feb.2022, 08:45:41
Nawrathilova ballert mit Goldchance daneben.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Dienstag, 15.Feb.2022, 08:46:28
Wenn der den Russen jetzt noch kriegt... lol... ich glaub aber nicht dran.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Dienstag, 15.Feb.2022, 08:47:35
Beim Russen kickt jetzt das Doping rein.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Dienstag, 15.Feb.2022, 08:48:37
Ist das bitter...
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Draper am Dienstag, 15.Feb.2022, 08:48:51
wird nix mehr
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Paradoxon am Dienstag, 15.Feb.2022, 09:12:44
Das war die verschenkteste Medaille aller Zeiten....


Das war sicher eine der verschenktesten Medaillen einer deutschen Biathlon Mannschaft. Aber so ist Biathlon. Frag mal die Russen. Für die ist der dritte Platz nach dem Rennverlauf ebenfalls eine gefühlte Niederlage.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Cikaione am Dienstag, 15.Feb.2022, 09:28:38
Sorry für den schwarzen Humor, aber so wie die Russen teilweise beim Biathlon geschossen haben sollten sie sich das mit der Ukraine besser nochmal überlegen.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: 08neun am Dienstag, 15.Feb.2022, 10:45:58
Sorry für den schwarzen Humor, aber so wie die Russen teilweise beim Biathlon geschossen haben sollten sie sich das mit der Ukraine besser nochmal überlegen.

Das haben sie wohl gelesen, und angekündigt die ersten Truppenteile von der Grenze abzuziehen. Danke Dir!
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Cikaione am Dienstag, 15.Feb.2022, 10:51:35
Man tut was man kann :)
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: tioman am Dienstag, 15.Feb.2022, 11:03:08
Die Schweizer spielen so, wie ich mir das von unseren gewünscht hätte.


 
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Draper am Dienstag, 15.Feb.2022, 11:38:57
Verläuft sich der Riiber... Rückstand von 45 Sek. auf 10 Sek. gefallen. Geiger schon 1:10 Min. aufgeholt. 
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Draper am Dienstag, 15.Feb.2022, 11:53:47
Ui, ist das spannend.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Draper am Dienstag, 15.Feb.2022, 11:57:53
zum dritten Mal 4. heute. schade.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: tioman am Dienstag, 15.Feb.2022, 11:58:10
Läuft heute…


 
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Drahdiaweng am Dienstag, 15.Feb.2022, 13:59:22
zum dritten Mal 4. heute. schade.

Die Tageswertung in der Kategorie "Holzmedaille" haben wir klar gewonnen.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: KHHeddergott am Dienstag, 15.Feb.2022, 14:34:29
Dass die Silbermedaille vor 4 Jahren ein Ausrutscher war, war klar. Das hier ist jedenfalls peinlich. Aber gut, vorher muss man natürlich vom Olympiasieg sprechen.

Wenigstens hat David Wolf David-Wolf-Sachen gemacht.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Paradoxon am Dienstag, 15.Feb.2022, 16:16:16
Die Tageswertung in der Kategorie "Holzmedaille" haben wir klar gewonnen.


Allerdings. Aber darin waren wir immer schon recht erfolgreich, aber vielleicht täuscht es ja auch und kommt mir nur so vor...
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Hennessy 8 am Dienstag, 15.Feb.2022, 17:23:12
Die macht am Rhein im Eiskanal!
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Drahdiaweng am Dienstag, 15.Feb.2022, 17:31:47
Die macht am Rhein im Eiskanal!

Wer?
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: KHHeddergott am Dienstag, 15.Feb.2022, 18:08:38
Wer?

Die Dütsche. Hätten die Eishockeyspieler die langen Kufen der Rodler, Skeletonisti und Bobfahrer angezogen, hätten sie nicht verloren. Da Sie aber sicherlich auf Pinkelbilder einer Olympionikin gehofft hatten, ziehe ich mein post zurück.

Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Drahdiaweng am Mittwoch, 16.Feb.2022, 06:49:44
@Oxford: Biathlon-Staffel Damen heute ab 08:45.

Linus Straßer liegt im Alpinslalom nach dem ersten Lauf auf Rang 5. 0,33 Sek auf 1, 0,37 Sek auf 3.

Zweiter Lauf läuft.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Paradoxon am Mittwoch, 16.Feb.2022, 06:55:09
Bloß nicht wieder ein vierter Platz  :oezil:
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Drahdiaweng am Mittwoch, 16.Feb.2022, 07:27:45
Bloß nicht wieder ein vierter Platz  :oezil:

Eher weiter hinten. Schlechter Lauf.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Paradoxon am Mittwoch, 16.Feb.2022, 07:29:06
Tja, das war leider nicht der Lauf, den man dringend braucht...
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Drahdiaweng am Mittwoch, 16.Feb.2022, 07:38:39
1. Noel (FRA)
2. Strolz (AUT)
3. Foss-Solevag (NOR)


7. Straßer (GER)
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Cikaione am Mittwoch, 16.Feb.2022, 07:51:03
Slovakei schmeisst die USA aus dem Hockeytunier nach Lastminutetreffer in der regulären Spielzeit und nun nach dem Penaltyschiessen.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Mittwoch, 16.Feb.2022, 08:13:10
@Oxford: Biathlon-Staffel Damen heute ab 08:45.

Danke :D Diesmal hatte ich es auf dem Schirm. Das Rennen ist offener als gedacht.

Die Norwegerinnen haben ihren Favoritenstatus durch den Ausfall von Tandrevold eingebüßt. Klar sie haben mit Eckhoff und vor allem Roiseland noch zwei Topläuferinnen dabei, aber Eckhoffs Schießleistungen schwanken stark. Und schlimmer: mit Knotten und Lien müssen zwei Läuferinnen jenseits der Weltspitze ran. Lien ist jung und hat viel Talent, aber bei den Spielen hat sie bisher deutlich unter ihrem Niveau performt. Und Knotten ist ein Nervenbündel, das für eine Strafrunde immer gut ist.

Auf Gold sehe ich die Französinnen, die einfach stabil besetzt sind mit 4 erfahrenen Läuferinnen, die alle für sich Top 10 bis Top 5 Potential haben. Bescond war zwar in den vergangenen Rennen eher schlecht, ebenso wie Braisaz-Bouchet, aber solche Läuferinnen (mit Erfahrung) stabilisieren sich in der Regel in einer Staffel meist.

Neben den Norwegerinnen sehe ich dann noch die Schwedinnen, die Deutschen und die Belarussinnen unter den Top 5 heute. Die Russinnen hätten zwar auch das Potential, aber ihre Topläuferin Reztsova konnte noch gar nicht überzeugen bei Olympia. Auf dem Schirm haben muss man auch immer die Ukraine, aber eher für Platz 4 bis 6.

Außer den Französinnen ist keine Staffel durch die Bank stabil besetzt. Am ehesten vielleicht noch die Schweden und die Deutschen. Die Schweden haben mit Linn Persson und Mona Brorsson zwei eher durchschnittliche Läuferinnen am Anfang, die aber stabil laufen und schießen können. Wenn die unfallfrei durchkommen, geht was. Bei uns hängt es an Vanessa Hinz (zweite Läuferin), der leider alles zuzutrauen ist. Auf Preuss (an Platz 3) bin ich sehr gespannt.

Ich sehe uns auf Platz 3 bis 5.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Drahdiaweng am Mittwoch, 16.Feb.2022, 08:18:14
Auf Preuss (an Platz 3) bin ich sehr gespannt.

Ich sehe uns auf Platz 3 bis 5.

Schöne Analyse. Damit steht und fällt es. Ich bin mir nicht sicher ob ich sie aufgestellt hätte.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Mittwoch, 16.Feb.2022, 08:30:48
Schöne Analyse. Damit steht und fällt es. Ich bin mir nicht sicher ob ich sie aufgestellt hätte.

Das war leider alternativlos.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Drahdiaweng am Mittwoch, 16.Feb.2022, 08:37:19
https://taz.de/Die-Wahrheit/!5831426/

:D
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Mittwoch, 16.Feb.2022, 08:58:10
Voigt macht das, was sie kann: null Fehler schießen. Wirklich stark. Leider schießen auch alle anderen sehr stark. Insbesondere Knotten ohne Nachlader.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Mittwoch, 16.Feb.2022, 08:59:02
Das Skimaterial der Deutschen scheint heute sehr gut zu sein, das sieht man in jeder Abfahrt.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Mittwoch, 16.Feb.2022, 09:01:48
Bei Hinz bin ich jetzt wirklich nervös...
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Drahdiaweng am Mittwoch, 16.Feb.2022, 09:04:46
Bei Hinz bin ich jetzt wirklich nervös...

Ah wat. Heute ist Vanessa-Day :)
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Mittwoch, 16.Feb.2022, 09:09:06
Sehr stark und dass obwohl Wierer mit Schnellfeuer neben ihr lag. Sehr gut.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Drahdiaweng am Mittwoch, 16.Feb.2022, 09:09:38
Strafrunde FRA nach dem 3. Schießen.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Mittwoch, 16.Feb.2022, 09:09:57
Frankreich mit Strafrunde. Und das sogar von Chevalier-Bouchet, der Besten und Stabilsten. Wow.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Mittwoch, 16.Feb.2022, 09:12:36
Italien kann man wie immer ignorieren. Die liegen ja immer nach zwei Läuferinnen vorne, weil sie ihre beiden besten nach vorne ziehen. Danach kommen mit Camola und San Filippo aber nur noch Gurken, die normalerweise nix reißen werden können.

Jetzt muss Hinz nur das Stehend überstehen... danach wäre alles möglich.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Mittwoch, 16.Feb.2022, 09:14:35
So, jetzt toi toi toi.... Hinz und Stehendschießen... das ist gelinde gesagt eine Lotterie.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Drahdiaweng am Mittwoch, 16.Feb.2022, 09:15:28
Korrekt, aber sowohl Preuss als auch Herrmann (im Schießen) können Totalausfälle sein.

Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Draper am Mittwoch, 16.Feb.2022, 09:15:29
Mann, der letzte...
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Mittwoch, 16.Feb.2022, 09:15:34
Tja.... Aber nochmal halbwegs gerettet.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Mittwoch, 16.Feb.2022, 09:16:20
Korrekt, aber sowohl Preuss als auch Herrmann (im Schießen) können Totalausfälle sein.

Nein. Totalausfälle werden sie nicht, denke ich. Die sind beide erfahren.

Eckhoff fast wie gehofft... zwei Strafrunden, wow.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Drahdiaweng am Mittwoch, 16.Feb.2022, 09:19:11
Nein. Totalausfälle werden sie nicht, denke ich. Die sind beide erfahren.

Eckhoff fast wie gehofft... zwei Strafrunden, wow.

Das war aber der Wind. Hinz ist da mE gerade noch so durchgekommen.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Mittwoch, 16.Feb.2022, 09:21:40
Das war aber der Wind. .

Nee, die hatte doch die übelste Nähmaschine. Die hat am ganzen Körper gewackelt. Die konnte nur noch vorbeischießen.

So, bei Italien jetzt zwei Gurken und bei den Russinnen auch zwei eher durchschnittliche Läuferinnen. Schweden nun mit der vollen Oeberg-Kapelle. Die sehe ich nun klar auf Gold.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Mittwoch, 16.Feb.2022, 09:23:23
Frankreich muss man noch im Blick haben. Braisaz-Bouchet ist alles zuzutrauen, im Negativen wie im Positiven. Sie ist sehr schnell, am Schiessstand aber eine loose canon.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Mittwoch, 16.Feb.2022, 09:24:30
Preuss muss jetzt einfach ruhig bleiben und nicht versuchen auf Teufel komm raus, nach vorne kommen zu wollen.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Draper am Mittwoch, 16.Feb.2022, 09:27:08
Starkes Schießen.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Mittwoch, 16.Feb.2022, 09:28:00
Preuss ist liegend eine Bank. Und vor allem immer schnell. Das Stehend wird wieder enscheidend. Aber nicht nur bei Preuss, sondern v.a. auch bei den anderen.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Mittwoch, 16.Feb.2022, 09:30:05
Preuss läuft sehr langsam...
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Draper am Mittwoch, 16.Feb.2022, 09:33:35
Oh Mann, wieder der letzte.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Cikaione am Mittwoch, 16.Feb.2022, 09:33:38
versemmelt
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Mittwoch, 16.Feb.2022, 09:33:40
Wieder schön schnell geschossen... aber der letzte Schuss immer.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Mittwoch, 16.Feb.2022, 09:34:38
Jetzt ist der Abstand aber so (wenn Preuss nicht zu viel verliert), dass für Herrmann alles drin ist. Dank Mironova.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: HB am Mittwoch, 16.Feb.2022, 09:35:14
Das war die Chance.....die Deutschen nutzen einfach nicht die Schwächen der anderen, wenn sich die Gelegenheit ergibt.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Mittwoch, 16.Feb.2022, 09:38:05
Na 30 Sekunden... da ist alles möglich für Herrmann, die von den vier Schlussläuferinnen nominell die Zweitbeste ist. Und Herrmann ist mental stark. Hott in se hart, batt kuhl in se hätt.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Mittwoch, 16.Feb.2022, 09:40:24
Leider muss man nach hinten auf Roiseland noch schauen.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Mittwoch, 16.Feb.2022, 09:41:12
Herrmann scheint recht schnell anzulaufen.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Mittwoch, 16.Feb.2022, 09:43:13
Jetzt hat sie die Russin schon. Heieiei.... wenn sich das mal am Schießstand nicht rächt.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Mittwoch, 16.Feb.2022, 09:43:52
Herrmann scheint mit einer alles-oder-nichts no bullshit Einstellung reinzugehen. Unfassbare erste Laufrunde.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Mittwoch, 16.Feb.2022, 09:45:33
Unglaublich wie die anderen alle schießen... leider Frankreich und Norwegen schon hinten dran.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Mittwoch, 16.Feb.2022, 09:46:14
Holy shit, dass wird leider sehr spannend beim letzten Stehenschiessen.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Mittwoch, 16.Feb.2022, 09:47:22
Roiseland und Simon werden schnell schiessen und beide können locker eine schnelle Nuller-Runde schiessen. Und dann kann sich Herrmann höchstens einen Nachlader leisten.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: HB am Mittwoch, 16.Feb.2022, 09:48:19
Wenn Herrmann maximal einmal Nachladen muss, holt sie glaube ich mindestens Bronze. Ist in der Spur deutlich stärker als z.b. die Italienerin.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Mittwoch, 16.Feb.2022, 09:49:17
Wenn Herrmann mit einem, max zwei Nachladern durchkommt, sollte Bronze eigentlich drin sein. Die Italienerin würde sie kriegen, selbst wenn die null schießt (was ich nicht glaube).
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Mittwoch, 16.Feb.2022, 09:51:26
YES
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Draper am Mittwoch, 16.Feb.2022, 09:51:34
so, jetzt aber. silber holen.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Mittwoch, 16.Feb.2022, 09:53:06
So mal sehen, ob Herrmann noch die Körner für die letzte Runde hat. Die ersten beiden waren sehr schnell.

Roesch auf Eurosport dreht am Rad :D "Die Frauen machen uns fertig, das ist wie im wahren Leben"
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Mittwoch, 16.Feb.2022, 09:53:58
Roiseland kann alles... 20 Sekunden sind nicht völlig uneinholbar leider.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Draper am Mittwoch, 16.Feb.2022, 09:54:16
was läuft die russin denn so stark??
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Mittwoch, 16.Feb.2022, 09:54:29
Oh shit....
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Mittwoch, 16.Feb.2022, 09:55:11
Herrmann sah nicht mehr so frisch aus.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Mittwoch, 16.Feb.2022, 09:55:54
Allerdings geht es jetzt fast nur noch bergab.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Mittwoch, 16.Feb.2022, 09:56:57
JAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Mittwoch, 16.Feb.2022, 09:57:36
Unglaublich.. vor Norwegen und Frankreich!
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Draper am Mittwoch, 16.Feb.2022, 09:57:38
Puh.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Wormfood am Mittwoch, 16.Feb.2022, 10:02:19
Biathlon Staffel (F)
1 Schweden 1:11:03.90h
2 Russland +12.00s
3 Deutschland +37.40s
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Wormfood am Mittwoch, 16.Feb.2022, 10:23:09
Diese Bilder von den schneefreien Hügeln ...
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Draper am Mittwoch, 16.Feb.2022, 10:36:46
Krass
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Draper am Mittwoch, 16.Feb.2022, 10:37:46
Alter Schwede!! GOLD!
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Draper am Mittwoch, 16.Feb.2022, 10:43:47
Was für Bilder gerade. Ganz stark von den beiden.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Hannemma am Mittwoch, 16.Feb.2022, 10:47:58
Ja hast denn du die Pfanne heiss.....  :tu: :oezil:
Geiles Rennen, geiler Kommentator.....
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Wormfood am Mittwoch, 16.Feb.2022, 10:52:05
Ski Langlauf - Teamsprint (F)
1 Deutschland 22:09.85m
2 Schweden +0.17s
3 Russland +0.71s
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: TT am Mittwoch, 16.Feb.2022, 11:07:02
Ja hast denn du die Pfanne heiss.....  :tu: :oezil:
Geiles Rennen, geiler Kommentator.....

Der musste kurz pausieren und seine Stimme neu richten. :-)
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: tioman am Mittwoch, 16.Feb.2022, 11:44:45
Der musste kurz pausieren und seine Stimme neu richten. :-)
Beste Kommentierung der Spiele…


 
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Paradoxon am Mittwoch, 16.Feb.2022, 12:06:52
Das war ein fantastischer Wettkampf, sehr spannend und mit einer Sensation am Ende.  :tu:


Und mich freut es, dass sich alle im Team noch so ehrlich und aufrichtig freuen können. Zumindest kommt es so rüber.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Cikaione am Donnerstag, 17.Feb.2022, 08:38:29
Daniela Maier mit Bronze im Ski Cross, die will die Medallie aber momentan gar nicht weil die Schweizerin disqualifiziert wurde, Maier meinte aber es sei alles ok gewesen aus ihrer Sicht...sehr kurios alles.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Drahdiaweng am Donnerstag, 17.Feb.2022, 08:39:08
Im Skicross der Frauen wurde Daniela Maier (GER) 4. Die Schweizerin Fanny Smith ist allerdings nach dem Rennen disqualifiziert worden, da sie der Deutschen unbeabsichtigt den linken Ski in die Fahrlinie gestellt hat. Dani Maier selbst sagt es war alles korrekt und kann sich über Bronze überhaupt nicht freuen.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: T.O. Show am Donnerstag, 17.Feb.2022, 08:50:13
Ja, so richtig will sie die Medaille gar nicht. Ich hoffe, sie kann sich trotzdem später darüber freuen, wenn es so bleiben sollte. Verdient hat sie sich diese jedenfalls so bockstark sie bereits im 1/4 Finale und 1/2 Finale gefahren ist. Auch im Finale war sie zum Zeitpunkt der besagten Situation eher dabei nochmal Silber oder Gold anzugreifen. Dann ist es irgendwie schade, wenn sie sich nichtmals über die Medaille freuen kann.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Lars73 am Donnerstag, 17.Feb.2022, 08:52:08
Im Grunde genommen ist es so, dass Fanny Smith mit ihrer "Aktion" verhindert hat, dass Daniela Maier, die von hinten mit einem Tempo-Überschuss kam, an ihr vorbeizog. So gesehen wäre es für mich eine korrekte Disqualifikation. Aber, in den Regularien steht wohl, dass eine absichtliche Handlung vorliegen muss, damit eine Sportlerin disqualifiziert wird. Und das zu bewerten, finde ich unheimlich schwierig.

Die beiden Sportlerinnen denken wohl eher an ein "unabsichtliches Foul", was dann eigentlich nicht sanktioniert wird. Smith spricht davon, dass ihr Ski verschnitten habe. Daniela Maier hatte ihr ja auch schon gratuliert und damit ihre "Niederlage" akzeptiert.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Drahdiaweng am Donnerstag, 17.Feb.2022, 10:53:56
https://sport.sky.de/olympia/artikel/olympia-2022-news-biathlon-massenstart-auf-freitag-vorverlegt/12544052/34240?utm_term=Autofeed&utm_medium=Social&wkz=WXTSL1&utm_source=Twitter#Echobox=1645088966

@Oxford und alle Biathlon-Gucker.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Donnerstag, 17.Feb.2022, 11:49:20
https://sport.sky.de/olympia/artikel/olympia-2022-news-biathlon-massenstart-auf-freitag-vorverlegt/12544052/34240?utm_term=Autofeed&utm_medium=Social&wkz=WXTSL1&utm_source=Twitter#Echobox=1645088966

@Oxford und alle Biathlon-Gucker.

Geil, Samstag hätte ich nämlich keine Zeit gehabt! :)
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Drahdiaweng am Donnerstag, 17.Feb.2022, 11:53:53
Geil, Samstag hätte ich nämlich keine Zeit gehabt! :)

Wird morgen ein kurzer HO Tag. :D
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Paradoxon am Donnerstag, 17.Feb.2022, 12:38:37
Keine gute Idee Eric Frenzel nach Coronainfektion zu bringen, auch wenn man es menschlich verstehen kann. Aber es ist genau das passiert, was ich befürchtet habe. Frenzel verkackt es gerade für Deutschland.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Draper am Donnerstag, 17.Feb.2022, 12:39:56
Rydzek wäre mit denen normal mitgelaufen, das war wirklich keine gute Idee.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Wormfood am Donnerstag, 17.Feb.2022, 12:40:03
Gebt ihm die Peitsche, wenn er verweigert! Oder gibt es das nur bei Sommerspielen?
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: HB am Donnerstag, 17.Feb.2022, 12:40:33
War schon in der ersten Runde ersichtlich, auch wenn er nochmal zwicshenzeitlich rangekommen ist.
Hoffen wir mal, dass Geiger nochmal an die Japaner rankommt.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Paradoxon am Donnerstag, 17.Feb.2022, 12:42:04
Ich verstehe nicht, dass man so entschieden hat. Aber nun ist es so...aber es war doch zu erwarten, dass die Infektion und Isolation ihre Spuren hinterlassen werden. Was haben sie denn erwartet?!
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Wormfood am Donnerstag, 17.Feb.2022, 12:42:21
Vinzenz Geiger holt auf. Das wird noch richtig spannend um Platz 2 bis 4.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: HB am Donnerstag, 17.Feb.2022, 12:43:02
Ich verstehe nicht, dass man so entschieden hat. Aber nun ist es so...aber es war doch zu erwarten, dass die Infektion und Isolation ihre Spuren hinterlassen werden. Was haben sie denn erwartet?!

Sehe ich auch so, zumal man ja Alternativen hatte.

Geiger beginnt sehr gut.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Donnerstag, 17.Feb.2022, 12:43:03
Gebt ihm die Peitsche, wenn er verweigert! Oder gibt es das nur bei Sommerspielen?

:D
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Paradoxon am Donnerstag, 17.Feb.2022, 12:46:38
Gleich gibt's noch Stehversuche...
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: HB am Donnerstag, 17.Feb.2022, 12:47:36
Gleich gibt's noch Stehversuche...

so lange sie nicht rückwärtslaufen. ;-)
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Donnerstag, 17.Feb.2022, 12:47:58
Gold oder Spiele-Abbruch!
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Drahdiaweng am Donnerstag, 17.Feb.2022, 12:49:45
Rydzek wäre mit denen normal mitgelaufen, das war wirklich keine gute Idee.

Wäre auch mit Rydzek keine Goldmedaille geworden.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Paradoxon am Donnerstag, 17.Feb.2022, 12:53:12
Wäre auch mit Rydzek keine Goldmedaille geworden.


Das werden wir niemals herausfinden...  :D
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: lynnejim am Donnerstag, 17.Feb.2022, 12:53:21
Hui, der Geiger ist vor der Linie ausgetrudelt. Waren noch 3/10 Sek. übrig.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Paradoxon am Donnerstag, 17.Feb.2022, 12:54:46
Gratulation zu Silber.  :tu:
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Draper am Donnerstag, 17.Feb.2022, 14:58:22
Diese Trainerin von Kamila Valieva möchte man aber auch gerne mal backpfeifen.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: john doe am Donnerstag, 17.Feb.2022, 16:04:16
Diese Trainerin von Kamila Valieva möchte man aber auch gerne mal backpfeifen.

es gab mal eine doku über eine russische trainerin und deren schützling und den vorbereitung für olympia. das glaub ich war aber bodenturnen. die athletin hat nach der olympiade ihre karriere beendet.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Lattenkreuz am Donnerstag, 17.Feb.2022, 16:17:33
es gab mal eine doku über eine russische trainerin und deren schützling und den vorbereitung für olympia. das glaub ich war aber bodenturnen. die athletin hat nach der olympiade ihre karriere beendet.
Nachvollziehbar, bei der nächsten Olympiade wäre sie ja auch schon 18 Jahre alt gewesen und nicht mehr im Kader...  Den vierfachen Comaneci-Salto mit zweifacher Hashiko-Schraube gestreckt schafft man dann halt nicht mehr...  :D
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Freitag, 18.Feb.2022, 07:36:22
Heute finden dann also noch die beiden Massenstarts im Biathlon statt (die jeweils 30 besten bei Männern und Frauen). Die Deutschen haben jeweils alle vier Athlet*innen an Bord.

Bei den Frauen werden die Medaillen kaum ohne Roiseland und Elvia Oeberg vergeben werden können. Dahinter prügelt sich eine Kohorte von Mitfavoritinnen um die letzte Medaille (Wierer, Restzova, Sola, Alimbekava, Hanna Oeberg, Eckhoff, Hauser, Simon, Chevalier-Bouchet). Dazu gehört auch Denise Herrmann und dazu hätte vor ihrer Verletzung auch Franzi Preuss gehört. Vanessa Voigt kann in diese "Phalanx" sicherlich reinlaufen, wenn es für sie bei null oder maximal einem Fehler bleibt. Dann ist Top 10 möglich. Top 5 würde wirklich null Fehler und eine Laufleistung wie im Einzel erfordern.

Mit anderen Worten: eine Medaille ist recht unwahrscheinlich und wenn dann traue ich sie Herrmann zu. Preuss wirkt mir noch deutlich zu instabil.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Drahdiaweng am Freitag, 18.Feb.2022, 08:08:54
Erstes Schießen. Außer Hinz alle 3 Deutschen in die Strafrunde.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Freitag, 18.Feb.2022, 08:08:59
Geht schon mal "gut" los... Herrmann und Voigt jeweils mit einer Strafrunde.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Draper am Freitag, 18.Feb.2022, 08:14:22
Die Laufleistungen sind aber auch alles andere als gut. Hinz 20 Sekunden innerhalb kürzester Zeit verloren. Und Herrmann auch nicht so stark wie sonst. 
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Drahdiaweng am Freitag, 18.Feb.2022, 08:17:00
Erstes Schießen. Außer Hinz alle 3 Deutschen in die Strafrunde.

Same beim zweiten Schießen. Allerdings zwei Strafrunden für Voigt.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Freitag, 18.Feb.2022, 08:18:36
Voigt und Herrmann sind aus den Medaillen raus. Hinz wird nie reinkommen, selbst wenn sie alles null schießt. Insofern aus deutscher Sicht schon gelaufen. Aber beim Biathlon interessieren mich andere Athleten und Nationen tatsächlich sehr viel mehr als bei anderen Sportarten, weil man ja alle Athletinnen wirklich gut kennt und es irgendwie allen gönnt.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Drahdiaweng am Freitag, 18.Feb.2022, 08:23:36
Das wird witzig
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Freitag, 18.Feb.2022, 08:25:41
Was 'ne Windlotterie..
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Freitag, 18.Feb.2022, 08:26:19
Eurosport Kommentatoren (Heinrich und Roesch) sind wieder super :)
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Freitag, 18.Feb.2022, 08:27:29
Preuss und Herrmann auf 10 und 11... aber die Abstände sind gar nicht so hoch (ca 45 Sek auf Platz 1).
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Freitag, 18.Feb.2022, 08:29:37
Braisaz geht all-in... wenn die Kalkulation ist, dass bei dem Wind eh wieder alle 2-3 Runden schießen, ist es auch egal, wenn sie sich jetzt schon verausgabt.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: colognefc am Freitag, 18.Feb.2022, 08:32:12
Gefühlt ist vorne für alle, alles drin durch den Wind. Glaube die deutschen Damen liegen für die Medaillen schon zu weit hinten, da müssten vorne ja alle patzen.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Freitag, 18.Feb.2022, 08:33:19
Ja krass, die Braisaz-Bouchet...
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Freitag, 18.Feb.2022, 08:35:52
Eckhoff gönne ich es total nach der verkorksten Saison (und der verkorksten Staffel durch sie).
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Freitag, 18.Feb.2022, 09:42:22
So, bei den Männern sieht es gleich ähnlich aus:

Die Medaillen werden im Normalfall über J.T. Boe und Fillon-Maillet gehen.

Dahinter balgen sich einige Athleten um Bronze, allen voran T. Boe, Latypov, Jaquelin, Samuelsson, Loginov, Laegraid (der aber außer Form ist), Christiansen. Außerdem können Tsvetkov, Benni Doll und Smolski eingreifen. Wenn Nawrath mal am Schießstand einen guten Tag erwischen würde, könnte er aufgrund seiner Laufstärke auch mitmischen.

Eine deutsche Medaille wäre sehr überraschend. Bei Rees (scheitert am Laufen) und Kühn (beim Schießen völlig außer Form) gibt es gar keine Hoffnung.

Doll sehe ich mindestens in den Top 8. Bei Nawrath kann es Top 8 oder Platz 30 werden. Alles ist möglich. Das Schöne ist, dass beim Biathlon immer eine kleine Resthoffnung bleibt, weil es eben einige Unwägbarkeiten gibt. Aber nach menschlichem Ermessen sollte eine Medaille nicht möglich sein.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Freitag, 18.Feb.2022, 10:16:00
Doll und Nawrath halten sich sehr gut...
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Freitag, 18.Feb.2022, 10:19:04
Nawrath läuft wie der Teufel, wenn das mal gut geht. Zumal das Stehenschießen ja eh sein Problem ist.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Freitag, 18.Feb.2022, 10:20:25
Wenn Nawrath in den zwei Schießen nur max 1 Fehler schießen sollte, dann wird das eine Medaille. Aber das wird seeehr schwierig....
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Drahdiaweng am Freitag, 18.Feb.2022, 10:21:21
Alle 4 bisher unter den ersten 13. Stark.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Freitag, 18.Feb.2022, 10:21:43
Alle vier Deutschen unter den Top 15 derzeit. Nicht schlecht. Aber Kühn kann auch kein Stehenschießen.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Drahdiaweng am Freitag, 18.Feb.2022, 10:23:44
Alle 4 bisher unter den ersten 13. Stark.

Haltafress
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Freitag, 18.Feb.2022, 10:24:10
Und tschüss..... unglaublich kacke alles... der Ponsiluoma ist quasi der Nawrath der Schweden, nur dass es bei ihm heute klappt am Stand.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Freitag, 18.Feb.2022, 10:25:56
Doll 6., Nawrath 8.... also etwa so, wie ich es vor dem Rennen auch gedachte hatte. Aber schaaaade.

Naja, jetzt Gow die Daumen drücken.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Freitag, 18.Feb.2022, 10:26:51
"Ponsi platzt gerade".... jap, der geht blau.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Freitag, 18.Feb.2022, 10:28:00
Wie der Boe seine Laufform passend zu Olympia hochgeschraubt hat, ist unglaublich. Im Weltcup zuvor war er noch nicht so dominant.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Freitag, 18.Feb.2022, 10:30:04
Wenn Ponsiluoma und Gow jetzt verkacken (was gut möglich wäre), könnte Doll noch Bronze angreifen.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Drahdiaweng am Freitag, 18.Feb.2022, 10:31:03
Boe verarscht alle :D
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Freitag, 18.Feb.2022, 10:31:42
Oh, da hat der Fillet Gold liegen lassen.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Freitag, 18.Feb.2022, 10:32:11
LOL der Wind... das wars.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Freitag, 18.Feb.2022, 10:32:41
Christiansen... wie hat der das denn gemacht?
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: KHHeddergott am Samstag, 19.Feb.2022, 14:41:46
Fabienne Minerva Hase und Nolan Seegert, sportlich lief es nicht so dolle, aber namenstechnisch ist das ganz ohne jede Frage Gold.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Draper am Samstag, 19.Feb.2022, 15:13:45
Bis auf im Monobob wurden alle Goldmedaillen im Eiskanal abgeräumt, im Viererbob morgen folgt dann die 9. (!) Goldmedaille.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: lynnejim am Samstag, 19.Feb.2022, 16:54:57
Bis auf im Monobob wurden alle Goldmedaillen im Eiskanal abgeräumt, im Viererbob morgen folgt dann die 9. (!) Goldmedaille.

Gut für Team D, dass bei Olympia noch gerodelt und Bob gefahren wird.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Drahdiaweng am Samstag, 19.Feb.2022, 18:42:34
Gut für Team D, dass bei Olympia noch gerodelt und Bob gefahren wird.

Moment.

Die Holländer holen die meisten Medaillen beim Eisschnelllauf, die Norweger beim Skilanglauf, die Eidgenossen bei der Skiabfahrt. So haben halt einige  Nationen  ihre speziellen Stärken
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Paradoxon am Samstag, 19.Feb.2022, 19:03:10
Bis auf im Monobob wurden alle Goldmedaillen im Eiskanal abgeräumt, im Viererbob morgen folgt dann die 9. (!) Goldmedaille.


Das ist schon sehr beeindruckend...
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Tacheles am Sonntag, 20.Feb.2022, 06:55:16
Vor der Glotze ragt für mich unter den vielen Erfolgen der Teamsprint der Langläuferinnen noch mal heraus.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Wormfood am Montag, 21.Feb.2022, 00:39:51
kicker.de

Das "Team D" kam in den 109 Entscheidungen in Peking auf zwölf Gold, zehn Silber und fünf Bronze und belegte damit den zweiten Platz hinter Norwegen, das mit 16 Gold, 8 Silber und 13 Bronze für einen olympischen Rekord sorgte.
Deutschland hatte bei den zuvor 23 Winterspielen nur zweimal besser abgeschnitten: 2002 in Salt Lake City (12-16-8) und 2018 in Pyeongchang (14-10-7), jeweils als Zweiter hinter Norwegen.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Tacheles am Montag, 21.Feb.2022, 07:23:09
kicker.de

Das "Team D" kam in den 109 Entscheidungen in Peking auf zwölf Gold, zehn Silber und fünf Bronze und belegte damit den zweiten Platz hinter Norwegen, das mit 16 Gold, 8 Silber und 13 Bronze für einen olympischen Rekord sorgte.
Deutschland hatte bei den zuvor 23 Winterspielen nur zweimal besser abgeschnitten: 2002 in Salt Lake City (12-16-8) und 2018 in Pyeongchang (14-10-7), jeweils als Zweiter hinter Norwegen.

Allerdings verteilten sich die gewonnenen Medaillen früher nicht auf so wenige Sportarten!
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Montag, 21.Feb.2022, 09:02:08
Ich war nicht drin im Thema, aber irgendwie hätte ich vor den Spielen niemals erwartet, dass Deutschland Zweiter im Medaillenspiegel wird.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Drahdiaweng am Montag, 21.Feb.2022, 09:02:59
Ich war nicht drin im Thema, aber irgendwie hätte ich vor den Spielen niemals erwartet, dass Deutschland Zweiter im Medaillenspiegel wird.

Hättest Du Deine Biathleten besser im Griff, sähe es noch besser aus :D.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Oxford am Montag, 21.Feb.2022, 09:04:50
Zwei Medaillen war schon eine mehr als ich erwartet hatte, um ehrlich zu sein.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: john doe am Samstag, 26.Feb.2022, 11:17:39
https://www.spiegel.de/sport/olympia/olympia-2022-skicross-internationaler-ski-verband-erkennt-daniela-maier-die-bronzemedaille-ab-a-d7a52d99-e47c-4164-82ce-f6559de1c88b

man kann auch eine medaille ohne doping nachträglich noch verlieren.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Conjúlio am Samstag, 26.Feb.2022, 11:21:15
https://www.spiegel.de/sport/olympia/olympia-2022-skicross-internationaler-ski-verband-erkennt-daniela-maier-die-bronzemedaille-ab-a-d7a52d99-e47c-4164-82ce-f6559de1c88b

man kann auch eine medaille ohne doping nachträglich noch verlieren.

Wie kann man so etwas machen?

Die Regeln sind nun mal eindeutig und die Jury hatte diese einstimmig beschlossen. Was eine schlechte Verliererin...
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Drahdiaweng am Samstag, 26.Feb.2022, 11:22:47
Wie kann man so etwas machen?

Die Regeln sind nun mal eindeutig und die Jury hatte diese einstimmig beschlossen. Was eine schlechte Verliererin...

Zumindest nach dem Rennen auch absolut unsympathisch. Sportsgeist sieht anders aus, sage ich als Romantiker. Daniela Maier hat sich top verhalten!
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Humorkritik am Samstag, 26.Feb.2022, 11:42:42
Wie kann man so etwas machen?

Die Regeln sind nun mal eindeutig und die Jury hatte diese einstimmig beschlossen. Was eine schlechte Verliererin...
Nun ja, wenn man sich im Recht fühlt, kann man das schon machen. Das ist m.E. nicht verwerflich. Dafür gibt ja solche Einspruchsmöglichkeit. Und da sie nun Recht bekommen hat, scheint Ihre Sicht nicht vollends abwegig gewesen zu sein. Ich denke jedoch, dass es im Sinne des Sports wäre, in solchen Fällen zwei Bronzemedaillen zu vergeben, da mir Zweifelsfreiheit nicht gegeben zu sein scheint.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Wormfood am Samstag, 26.Feb.2022, 11:58:02
Daniela Maier war selber von der Entscheidung der Jury nach dem Rennen überrascht.

https://www.sueddeutsche.de/sport/olympia-skicross-daniela-maier-fanny-smith-1.5530916
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Drahdiaweng am Samstag, 26.Feb.2022, 12:04:12
Daniela Maier war selber von der Entscheidung der Jury nach dem Rennen überrascht.

https://www.sueddeutsche.de/sport/olympia-skicross-daniela-maier-fanny-smith-1.5530916

Trotzdem bitter.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: koelner am Samstag, 26.Feb.2022, 12:10:01
Nun ja, wenn man sich im Recht fühlt, kann man das schon machen. Das ist m.E. nicht verwerflich. Dafür gibt ja solche Einspruchsmöglichkeit. Und da sie nun Recht bekommen hat, scheint Ihre Sicht nicht vollends abwegig gewesen zu sein. Ich denke jedoch, dass es im Sinne des Sports wäre, in solchen Fällen zwei Bronzemedaillen zu vergeben, da mir Zweifelsfreiheit nicht gegeben zu sein scheint.
Zumal Förder- und Sponsorengelder gerade in diesen Randsportarten maßgeblich durch Medaillen beeinflusst werden. Verstehen kann ich es daher auch. Zwei Bronze wären in der Tat (jetzt) die richtige Entscheidung gewesen.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: Wormfood am Samstag, 26.Feb.2022, 12:10:21
Laut DLF-Nachrichten will der deutsche Skiverband gegen die Entscheidung klagen.
Titel: Re: Olympische Winterspiele 2022 in Beijing/China
Beitrag von: THC-Ben am Samstag, 26.Feb.2022, 12:13:24
Nun ja, wenn man sich im Recht fühlt, kann man das schon machen. Das ist m.E. nicht verwerflich. Dafür gibt ja solche Einspruchsmöglichkeit. Und da sie nun Recht bekommen hat, scheint Ihre Sicht nicht vollends abwegig gewesen zu sein. Ich denke jedoch, dass es im Sinne des Sports wäre, in solchen Fällen zwei Bronzemedaillen zu vergeben, da mir Zweifelsfreiheit nicht gegeben zu sein scheint.

Nicht nur das, auch haben beide direkt nach dem Rennen kund getan, dass die eigentliche Bonze Medaille nicht an die Deutsche hätte gehen müssen und es ein fairer Zweikampf war.

Kann da schon die Schweizerin verstehen, am einfachsten wären 2 Medaillen gewesen, keine Diskussion und alles gut!