Autor Thema: 4. Spieltag 2022/2023 1. FC Köln vs. VfB Stuttgart  (Gelesen 16345 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Kaio

  • Ex-Sumo-Ringer
  • Global Moderator
  • Beiträge: 5944
Re: 4. Spieltag 2022/2023 1. FC Köln vs. VfB Stuttgart
« Antwort #810 am: Montag, 29.Aug.2022, 00:24:04 »
Ich würde mir einen neuen IV und die Leihe eines qualitativ hochwertigen Mittelstürmers wünschen und glaube, dass auf mindestens einer dieser beiden Positionen noch etwas passieren wird.

Aber:

Wenn man diesen Thread und einige anderen dazu liest, beschleicht einen der Eindruck, dass der FC tief im Tabellenkeller steckt und alles nur fürchterlich ist.

Der Realitätscheck:

- Wir sind 8. der Tabelle.


- Wir sind noch ungeschlagen (als einer von nur 4 BL-Teams)


- Wir sind in die Gruppenphase der Conference League eingezogen - den Unkenrufen so mancher User hier zum Trotz


Damit wir uns recht verstehen: All dies ist ganz sicherlich kein Grund, sich auf ein weiches Ruhekissen zurückzuziehen und die Welt interessiert an sich vorbeiziehen zu lassen.

Viele Anstrengungen werden nötig sein, von Trainerteam, von der Mannschaft und auch von Christian Keller.


Aber Panik? Nein, Grund zur Panik liefert das bisherige sicherlich nicht.







Das ist eine schöne Momentaufnahme mit dem 8. Tabellenplatz, die aber auch was mit 3x eine komplette Halbzeit Überzahl und viel Glück mit VAR-Entscheidungen zu tun hat. Das heutige Spiel gibt schon zu denken, wenn man gegen einen solchen Gegner zuhause so unterlegen ist und vor allem keinerlei Torgefahr ausstrahlt. Und die englischen Wochen haben ja gerade erst begonnen. Ich glaube, die Situation ist sehr gefährlich und wird durch die sehr glücklichen Ergebnisse maskiert.

Als absolutes Minimum brauchen wir einen bundesligatauglichen Stürmer, man kann nicht sehenden Auges mit zwei Dritt-/Viertligastürmern in eine Bundesligasaison gehen.

Offline DSR-Schnorri

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 10734
  • Geschlecht: Männlich
Re: 4. Spieltag 2022/2023 1. FC Köln vs. VfB Stuttgart
« Antwort #811 am: Montag, 29.Aug.2022, 05:54:13 »
Die Armen! Sollen mal daheim anständig bei Mama in einen Hunderter, nein zur Sicherheit Tausender, schnäuzen.

Das sind zwar Menschen mit viel Geld, aber keine Maschinen. Die wussten am Donnerstag, dass es um Millionen für den Verein geht. Die haben im Heimspiel und beim Aufwärmen gemerkt bzw. lautstark in Erinnerung gerufen bekommen, welch Stellenwert es bei den Fans hat, durch Europa reisen zu dürfen. Auch hat die Mannschaft nach Regensburg und dem Hinspiel berechtigte und scharfe Kritik abbekommen. Natürlich tritt dann, wenn das große Ziel erreicht ist, Erleichterung ein. Das war an Schindlers Jubel, aber auch an Baumgarts Wutausbruch sowie Feierwut deutlich zu sehen. Innerhalb von ein paar Tagen ist es wahrscheinlich kaum möglich, diesem Spannungsabfall entgegenzuwirken, sodass man schon befürchten musste, dass man gegen Stuttgart extrem fehlende Frische zeigt. Hierbei würde ich allerdings nicht die Fitness bzw. physische Belastung als Ursache ausmachen, sondern mentale Frische. Die Statistiken (xGoals katastrophal; weniger Torschüsse; aber ganz wichtig: Zweikampfquote), aber auch die vorletzten und letzten Pässe (bzw. Flanken, du lieber Himmel), geben es ja auch deutlich wieder, dass wir so normalerweise nicht spielen und die bei uns so zwingend notwendige Leidenschaft nur bedingt aufbauen konnten. Insofern war der Punkt ein Geschenk, normalerweise verlieren wir ohne voll auf der Höhe zu sein, jedes Spiel in der Bundesliga. Stuttgart darf dem Spielplan danken.

Nächste Woche bzw. in den meisten anderen Bundesligaspielen, sollte das natürlich wieder anders aussehen. Da bin ich aber optimistisch.


Offline Werwolf

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 950
Re: 4. Spieltag 2022/2023 1. FC Köln vs. VfB Stuttgart
« Antwort #813 am: Montag, 29.Aug.2022, 07:56:39 »
Alle Stürmer im Kader lassen die Tauglichkeit vermissen. Eigentlich müsste man noch nachlegen und einen Stürmer holen, denn bei den Gegnern im Europapokal haben wir so keine Chance. Ich befürchte aber, dass keiner mehr kommt.

Für Platz 2 wird es auch so reichen. Ob es für einen einstelligen Platz in der Bundesliga am Ende reicht bleibt aber fraglich.


Online Draper

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 16708
Re: 4. Spieltag 2022/2023 1. FC Köln vs. VfB Stuttgart
« Antwort #815 am: Montag, 29.Aug.2022, 16:06:58 »
Wow, was für ein Kackspiel. Vier Spieler verloren, und nur ein Punkt gegen dieser Dreckstruppe.

Online Oxford

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 34798
Re: 4. Spieltag 2022/2023 1. FC Köln vs. VfB Stuttgart
« Antwort #816 am: Montag, 29.Aug.2022, 16:29:11 »
Wow, was für ein Kackspiel. Vier Spieler verloren, und nur ein Punkt gegen dieser Dreckstruppe.

Hätten gut und gerne 5 Spieler sein können. Für mich ein Wunder, dass Hübers sich bei dem Rot-Tritt nichts am Sprungelenk geholt hat.
STANDORT MÜNGERSDORF UNVERHANDELBAR

Offline P.A.Trick

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 13549
  • Neanderdigitaler
Re: 4. Spieltag 2022/2023 1. FC Köln vs. VfB Stuttgart
« Antwort #817 am: Montag, 29.Aug.2022, 16:33:15 »
Für Platz 2 wird es auch so reichen. Ob es für einen einstelligen Platz in der Bundesliga am Ende reicht bleibt aber fraglich.

Ich kann mir nicht wirklich vorstellen, dass wir uns ohne Sturm gegen Partizan und Nizza durchsetzen. Einen einstelligen Tabellenplatz in der BuLi halte ich in der Besetzung inkl. Doppelbelastung für absolut unmöglich. Von den 6 Punkten haben wir 3-4 nur durch Spielglück bekommen. Das wird so nicht weiter gehen!
Ich fühle meine Rechte nicht beschränkt oder bedroht. Ich fühle mich bedroht von Rechten und Beschränkten. Lieber vertraue ich Wissenschaftlern, die sich auch mal irren, als Irren, die glauben sie seien Wissenschaftler. (Fabian Eisenring)

Online ben

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3259
Re: 4. Spieltag 2022/2023 1. FC Köln vs. VfB Stuttgart
« Antwort #818 am: Montag, 29.Aug.2022, 16:48:12 »
Ich kann mir nicht wirklich vorstellen, dass wir uns ohne Sturm gegen Partizan und Nizza durchsetzen. Einen einstelligen Tabellenplatz in der BuLi halte ich in der Besetzung inkl. Doppelbelastung für absolut unmöglich. Von den 6 Punkten haben wir 3-4 nur durch Spielglück bekommen. Das wird so nicht weiter gehen!

Die Ausbeute passt schon, die Teams haben Ihre Vorteile nicht nutzen können bzw. bis zu den jeweiligen Karten, damalig hätte es Niederlagen gehagelt (Lorzer/Gisdol). Nimmt man die reinen Zahlen sind das verdiente Punkte, auch wenn vieles nach Stückwerk aussieht. Mit der Truppe aus der letzten Saison hätte man gegen Leipzig oder Stuttgart sogar noch den Punch gesetzt.

Letztendlich ist mir auch egal woher die Punkte kommen, wie oft hieß es in den Abstiegsjahren toll gespielt, am Stand es Minimum 0–1.