Autor Thema: 34.Spieltag SV Werder Bremen vs. abschenkender 1.FC Köln  (Gelesen 42716 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Mr.Miyagi

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2034
Re: 34.Spieltag SV Werder Bremen vs. abschenkender 1.FC Köln
« Antwort #30 am: Dienstag, 23.Jun.2020, 16:39:47 »
Like wer damals auf dem Platz war und sich eine Schneise quer über den Platz erprügelt hat.
Like wer damals zwischen OFC Fans sass und viele Ex-Freunde auf einen Schlag hatte.

Offline Cikaione

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 25472
  • Geschlecht: Männlich

Offline Eigelsteiner

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 6256
Re: 34.Spieltag SV Werder Bremen vs. abschenkender 1.FC Köln
« Antwort #32 am: Dienstag, 23.Jun.2020, 17:32:39 »
Hauptsache Bitten Kurt weint ein bisschen.
Babbsagg

Offline Micknick

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1638
Re: 34.Spieltag SV Werder Bremen vs. abschenkender 1.FC Köln
« Antwort #33 am: Dienstag, 23.Jun.2020, 17:42:43 »
Das war übel! Rauf auf den Platz beim Pestberg und auf einmal siehst du da die Schwesel in schwarz gekleidet Richtung Gästekurve stürmen.
Vorher sollten wir schon rausgeworfen werden, weil Albert den FC "anfeuerte" und Ordner niwohvoll bepöbelte.


Ich bin nur auf den Platz weil Kumpel dem Zivil Bullen hinterher ist der den Kölnern permanent ne volle Ladung Pfefferspray verabreicht hat ...und dann standen wir ganz schön blöd zu dritt vor der Gästekurve als ne Wand auf uns zu kam ....


Als dann der dritte von uns brüllte " Kölner weichen nicht" .... man, da ging mir der Kackstift ....bin froh das wir dann doch noch heil über den Zaun gekommen sind. :D


Offline Senator Sanchez

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 4034
  • Forums-Choleriker mit Gewaltphantasien
Re: 34.Spieltag SV Werder Bremen vs. abschenkender 1.FC Köln
« Antwort #34 am: Dienstag, 23.Jun.2020, 18:50:28 »

Ich bin nur auf den Platz weil Kumpel dem Zivil Bullen hinterher ist der den Kölnern permanent ne volle Ladung Pfefferspray verabreicht hat ...und dann standen wir ganz schön blöd zu dritt vor der Gästekurve als ne Wand auf uns zu kam ....


Als dann der dritte von uns brüllte " Kölner weichen nicht" .... man, da ging mir der Kackstift ....bin froh das wir dann doch noch heil über den Zaun gekommen sind. :D
Das war aber auch echt mies, aber bis aufs Ergebnis eigentlich ne geile Tour. Trotzdem will ich diesen Inzuchthügel nie wieder betreten. Lautern kann gerne in der Versenkung bleiben. Für die Pfalz kein Verlust!
Nein, er hat nicht gesagt, halt die Schnauze - Er hat eine Peitsche genommen und hat ihm in die Fresse gehauen DAS hat er gemacht! Du dumme Sau!!

Offline Micknick

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1638
Re: 34.Spieltag SV Werder Bremen vs. abschenkender 1.FC Köln
« Antwort #35 am: Dienstag, 23.Jun.2020, 19:02:51 »
Das war aber auch echt mies, aber bis aufs Ergebnis eigentlich ne geile Tour. Trotzdem will ich diesen Inzuchthügel nie wieder betreten. Lautern kann gerne in der Versenkung bleiben. Für die Pfalz kein Verlust!


Yepp, eine Tour die man nicht vergisst :P

Offline ochsenfrogga

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1501
Re: 34.Spieltag SV Werder Bremen vs. abschenkender 1.FC Köln
« Antwort #36 am: Dienstag, 23.Jun.2020, 19:06:58 »
2008 hatten wir am letzten Spieltag die Möglichkeit Kaiserslautern bereits in Liga 3 zu schießen. Ende bekannt.
War es nicht eher Liga 5? Meine mich zu erinnern, dass die damals keine Lizenz für die dritte Liga bekommen hätten und daher richtig am Arśch gewesen wären
Tut mir leid, aber das ist kein Kegelverein.

Offline Wildharry

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 5498
Re: 34.Spieltag SV Werder Bremen vs. abschenkender 1.FC Köln
« Antwort #37 am: Dienstag, 23.Jun.2020, 19:13:40 »
Das wäre ja ganz ok gewesen. Daß man aber hasenfüßig stiften ging, als von der anderen Seite dann die Lautrer Nazihools aufmarschierten, das war schon recht peinlich.
Das habe ich mir schildern lassen und wenn damals Kölner Althools nicht auf die Schwesel Althools weil man sich eben gut kannte eingewirkt hätten dann hätte das ganz böse ins Auge gehen können.
Bleiben sie ordentlich!

Offline Misli

  • Excellence of Execution
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3194
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich furze gegen deinen Hals!
Re: 34.Spieltag SV Werder Bremen vs. abschenkender 1.FC Köln
« Antwort #38 am: Dienstag, 23.Jun.2020, 20:09:12 »
Ich find die Bremer Torhupe ja geil.
Mööööp
The Best There Is, The Best There Was, The Best There Ever Will Be

Offline MG56

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 14744
Re: 34.Spieltag SV Werder Bremen vs. abschenkender 1.FC Köln
« Antwort #39 am: Dienstag, 23.Jun.2020, 20:15:52 »
Ich find die Bremer Torhupe ja geil.
Mööööp

Bei Heimtoren.
Also in dieser Saison bisher 9 mal zum Einsatz gekommen und sicher schon in der Gefahr einzurosten.

Bei einem netten Gast wie dem FC könnte das Gerät aber sicher nochmal zum Einsatz kommen.
Was ist schon ein schlappes Argument gegen eine starke Behauptung ?

Offline Kamikaze

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 434
Re: 34.Spieltag SV Werder Bremen vs. abschenkender 1.FC Köln
« Antwort #40 am: Dienstag, 23.Jun.2020, 20:39:26 »
100% Abstieg!
Rumpelfreie Zone :P

Offline lucy2004

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 10295
  • Geschlecht: Männlich
Re: 34.Spieltag SV Werder Bremen vs. abschenkender 1.FC Köln
« Antwort #41 am: Dienstag, 23.Jun.2020, 21:08:26 »
Like wer damals auf dem Platz war und sich eine Schneise quer über den Platz erprügelt hat.


Ich hab von oben geguckt und meine kids, damals noch klein, fanden es da sehr lustisch  :roll:

Offline lucy2004

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 10295
  • Geschlecht: Männlich
Re: 34.Spieltag SV Werder Bremen vs. abschenkender 1.FC Köln
« Antwort #42 am: Dienstag, 23.Jun.2020, 21:18:16 »
PS: Als die erste Bande in unseren Block flog befahl ich in Richtung meiner Kleinen Abmarsch.
Sie waren enttäuscht von mir.
 :D

Offline jimmy28

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 11710
Re: 34.Spieltag SV Werder Bremen vs. abschenkender 1.FC Köln
« Antwort #43 am: Dienstag, 23.Jun.2020, 21:25:18 »
Ich find die Bremer Torhupe ja geil.
Mööööp

Nope so scheiße wie die anschliessenden Proclaimers

Offline FC1948

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 5517
Re: 34.Spieltag SV Werder Bremen vs. abschenkender 1.FC Köln
« Antwort #44 am: Dienstag, 23.Jun.2020, 21:31:00 »
Bei Heimtoren.
Also in dieser Saison bisher 9 mal zum Einsatz gekommen und sicher schon in der Gefahr einzurosten.

Bei einem netten Gast wie dem FC könnte das Gerät aber sicher nochmal zum Einsatz kommen.

Da wird das Teil wohl am Samstag fast heiß fahren

Offline Bootney Farnsworth

  • Fiestarista, inoffizieller Reitlehrer von Liz Hurley
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 6612
Re: 34.Spieltag SV Werder Bremen vs. abschenkender 1.FC Köln
« Antwort #45 am: Dienstag, 23.Jun.2020, 21:54:39 »
Dieter Eilts macht sich Sorgen

Offline Punko

  • Kein
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 24502
Re: 34.Spieltag SV Werder Bremen vs. abschenkender 1.FC Köln
« Antwort #46 am: Dienstag, 23.Jun.2020, 22:12:53 »
Dieter Eilts soll Uwe Seeler in Ruhe lassen!

Offline Povlsen

  • Global Moderator
  • Beiträge: 15029
Re: 34.Spieltag SV Werder Bremen vs. abschenkender 1.FC Köln
« Antwort #47 am: Dienstag, 23.Jun.2020, 22:40:13 »
Natürlich verlieren wir. Die Mannschaft hat sich jetzt wochenlang eingeredet, mental und körperlich platt zu sein. Nach dem feststehenden Klassenerhalt ist jetzt auch die letzte Restspannung aus den Spielern gewichen.

Offline Ebdus

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1428
Re: 34.Spieltag SV Werder Bremen vs. abschenkender 1.FC Köln
« Antwort #48 am: Dienstag, 23.Jun.2020, 22:56:12 »
Das habe ich mir schildern lassen und wenn damals Kölner Althools nicht auf die Schwesel Althools weil man sich eben gut kannte eingewirkt hätten dann hätte das ganz böse ins Auge gehen können.

First class, schön mit der Nr. 88 auf schwarzen T-Shirt - unvergessen. Von Kölner Alt-Hools, die auf irgendwen von der First Class eingewirkt hätten, war nicht viel zu sehen. Den Sitzplatzbereich zu stürmen, wo sich nur noch Normalos befanden, war selbst unter dem Niveau von Lautern. Wieso ich das weiß? Weil ich einer der Normalos war, der das ganze Schauspiel von Anfang (erste besoffene und übermütige Schwesel) bis zum Ende (First Class vor dem Sitzplatzbereich) gut überblicken konnte.

Offline mutierterGeißbock

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 39046
  • offizielle Löwenmami von Tolu
Re: 34.Spieltag SV Werder Bremen vs. abschenkender 1.FC Köln
« Antwort #49 am: Dienstag, 23.Jun.2020, 23:05:39 »
Wie soll denn dieses "einwirken" vonstatten gegangen sein? Das Ganze hat sich ja nun auch nicht über Stunden hinweg abgespielt, sondern war nach wenigen Minuten schon wieder erledigt. Da hätten die Leute ja schon mit Handy am Ohr auf dem Platz stehen müssen.
Dann halte ich es wie Sun Tzu, sitze am Flussufer und warte, bis die Leichen meiner Gegner an mir vorbeitreiben.

Offline Wildharry

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 5498
Re: 34.Spieltag SV Werder Bremen vs. abschenkender 1.FC Köln
« Antwort #50 am: Dienstag, 23.Jun.2020, 23:15:38 »
Wie soll denn dieses "einwirken" vonstatten gegangen sein? Das Ganze hat sich ja nun auch nicht über Stunden hinweg abgespielt, sondern war nach wenigen Minuten schon wieder erledigt. Da hätten die Leute ja schon mit Handy am Ohr auf dem Platz stehen müssen.
Muti, ist ja auch schon etwas her aber die wo ich damals Wochen nach dem Spiel mit gesprochen habe sagten dass einige „Alte“ nach dem Spiel aus dem Block raus in den Strafraum sind und die Lauterer wohl davon überzeugt haben nicht in den Kölner Block zu gehen. Die kannten sich ja teilweise schon 15-20 Jahre und respektierten sich. Was vor der von Ebdus erwähnten Sitzplatztribüne los war entzieht sich meiner Kenntnis.
Bleiben sie ordentlich!

Offline HesseFC

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3914
  • Geschlecht: Männlich
Re: 34.Spieltag SV Werder Bremen vs. abschenkender 1.FC Köln
« Antwort #51 am: Mittwoch, 24.Jun.2020, 06:39:54 »
First class, schön mit der Nr. 88 auf schwarzen T-Shirt - unvergessen. Von Kölner Alt-Hools, die auf irgendwen von der First Class eingewirkt hätten, war nicht viel zu sehen. Den Sitzplatzbereich zu stürmen, wo sich nur noch Normalos befanden, war selbst unter dem Niveau von Lautern. Wieso ich das weiß? Weil ich einer der Normalos war, der das ganze Schauspiel von Anfang (erste besoffene und übermütige Schwesel) bis zum Ende (First Class vor dem Sitzplatzbereich) gut überblicken konnte.

Hier der wenige Tage später verfasste „offene Brief“ besagter First Class Crew:


Offener Brief der First Class Crew Kaiserslautern :

Nach dem Spiel des 1. FC Kaiserslautern und dem 1. FC Köln am 18.05.2008 kam es zu Ausschreitungen auf dem Rasen des Fritz-Walter-Stadions. Von "offiziellen" Seiten, unter anderem der Presse und der Polizei, werden wir dafür verantwortlich gemacht.

Dies entspricht definitiv und absolut nicht der Wahrheit und wir wehren uns mit diesem offenen Brief dagegen! Wir sehen uns in allererster Linie als FCK-Fans, die ihren Verein bedingungslos und robust zuhause und auswärts unterstützen.

Ja, wir wissen, dass wir in der Vergangenheit oft durch Krawalle und Ausschreitungen auf uns aufmerksam gemacht haben. Einige von uns haben empfindliche Strafen kassiert und teilweise lange Stadionverbote bundesweit erhalten. Wir wissen, dass wir einen schlechten Ruf haben und als Problemfans gelten.

Als Norbert Thines vor Jahren (damals noch als Geschäftsführer) einige von uns bösen Buben (O-Ton Thines) einlud, um die Gewalt im Stadion zu beenden, haben wir mit ihm die Abmachung getroffen, uns im Stadion dementsprechend zu verhalten. Norbert Thines hob damals die bestehenden Stadionverbote auf und auch wir haben uns an diese Abmachung
gehalten.

Am 18.05.2008 hätten wir das auch getan, wenn wir das Gefühl gehabt hätten, die zur Sicherheit der Zuschauer eingesetzten Kräfte hätten die Lage im Griff. Dies war für alle im Stadion und nach Studium der diversen Videobeiträge auf Youtube und Co. offensichtlich nicht der Fall.

Zur Vorgeschichte dieses Tages:

Wir, die ehemaligen Hoolifans des 1.FC Kaiserslautern, feierten an diesem Tag ein Gedenktreffen für die in den letzten 25 Jahre verstorbenen Freunde und Kameraden vor unserem ehemaligen Treffpunkt, der Kneipe "First Class". Dieses Gedenktreffen war bei der Stadt Kaiserslautern auch dank der Unterstützung der szenekundigen Beamten der Polizei Kaiserslautern angemeldet und die Polizei war von Anfang an informiert und involviert. Auch der Bannermarsch unserer Truppe war angekündigt.

Die Gruppierung First Class Crew ist keine feste Organisation oder ein Fan-Club, sondern ein für diesen Tag (18.05.2008) entstandener loser Zusammenschluss von Alt-Hools und Fans des 1.FCK, von denen ein großer Teil bereits seit Jahren keine Hooligan-Interessen mehr hat, sei es aus familiären Gründen oder weil sie es einfach kapiert haben, dass dies unseren Sport zerstört.

Bereits im Vorfeld des Gedenktreffens wurde von uns klargestellt, dass wir uns friedlich verhalten wollen und in erster Linie den 1.FCK in diesem wichtigen Spiel unterstützen wollen. Wir geben zu, dass wir ein robusteres Auftreten an den Tag legen als der normale Fußball-Fan, aber an diesem Tag gab es nur ein Ziel: Klassenerhalt des 1.FC Kaiserslautern mit möglichst lauten und anpeitschenden Mitteln. Auch wir waren uns klar, dass Gewalt an diesem Tag fehl am Platz ist.

Die Wiese vor unserer ehemaligen Kneipe wurde als Treffpunkt zum Feiern eingerichtet. Bierstände, Wurstbuden, ein Zelt und das dazugehörige Mobiliar luden zu gemütlichem Miteinander ein. Als Beginn der Veranstaltung war 10.00 Uhr vormittags angesetzt. Ja, wir haben Alkohol getrunken, das haben zig-tausend an diesem Morgen auch auf dem Weg zum Stadion.

Im Verlauf des Morgens kamen immer mehr ehemalige Freunde zusammen, teilweise hatten sich die Menschen mehr als 15 Jahre nicht mehr gesehen. Kinder sprangen umher, Partner wurden vorgestellt. Eine ausgelassene Stimmung in Vorfreude auf das große und wichtige Spiel unseres Vereins. Friedliche Stimmung, die anwesende Polizei im Hintergrund, die szenekundigen Beamten unter uns.

Rechtzeitig formierte sich der Bannermarsch zum Stadion. Ja, wir haben Böllerschüsse abgegeben, ja, wir waren laut und kraftvoll. Wir waren ein guter Mob, wie wir sagen. Aber wir waren friedlich. Die Polizei sollte das dem interessierten Fragesteller bestätigen können. An der Stadionstrasse traten wir stimmgewaltig auf und wurden von Normalfans mit Beifall und Zustimmung begrüsst. Wir sangen FCK-Lieder und die Menge rechts und links der Strasse sang mit. Auch das ist auf den Videos z.B. bei Youtube zu sehen. Von uns ging zu keinem Zeitpunkt Gewalt aus. Wären wir angegriffen worden, hätten wir uns natürlich gewehrt.

Im Stadion angekommen, nahmen wir kurz vor Spielbeginn unsere Plätze in Block 5.3 der Westkurve ein und gaben von der ersten bis zur letzten Minute unsere Stimme der Unterstützung der Spieler. Die Umstehenden Normal-Fans in den angrenzenden Blocks werden bestätigen können, dass wir auch hier laut, aber friedlich waren. Wir waren es auch, die nachdem die ersten schwarzen Wolken über der Nordtribüne zu sehen waren, das Lied anstimmten: "Fritz-Walter-Wetter, wir haben Fritz-Walter-Wetter!"

Das Spiel und das für unseren FCK tolle 3:0 ließ uns mit über 40.000 anderen Fans feiern. Als im Stadion das Lied "Viva Colonia" eingespielt wurde, haben auch wir mitgesungen, denn wir waren in Feierlaune und glücklich über den Sieg des 1.FCK und den Klassenerhalt. Wir waren nicht beim Platzsturm dabei, wir blieben in unserem Block, lagen uns in den Armen und feierten.

Als wir sahen, dass Kölner "Was-auch-immer-Deppen" einen Keil in friedlich feiernde FCK-Fans trieben und mit Latten und anderen Dingen auf "unsere" Fans einschlugen, weit und breit keine Polizei zu sehen war, weil die völlig unverständlich für jeden sich nicht im Innenraum und rund um den Kölner Block aufhielt, und die Fans auf dem Platz in Panik versuchten, in die Blöcke zurückzustürmen, hat sich ein Teil von uns spontan entschlossen, unseren Leuten, Frauen und Kindern, zu helfen, schlimme Verletzungen durch eine Panik zu verhindern und die Kölner des Rasens zu verweisen. Wir betrachten unseren Rasen und unser Stadion als unser Zuhause, und wer unsere Leute angreift, greift uns an.

Hätten wir gesehen, dass die Polizei die Szene in den Griff bekommt, wären wir nicht eingeschritten, betonen wir an dieser Stelle nochmals. Da dies aber anscheinend nicht der Fall war, schritten wir ein.

Auch wenn das viele Menschen nicht verstehen können: Für uns ist das Ehrensache, unseren Grund und unsere Leute zu schützen! Zuhause wie auswärts!

Wir wussten, wenn die Kölner merken, wer sich ihnen entgegenstellt, werden sie wahrscheinlich aufgrund unserer Masse und unseres entschlossenen und robusten Auftretens den Rückzug antreten und die Party kann weitergehen - auch unsere!

Viele Reaktionen in verschiedenen Internet-Foren sagen uns Danke für unser Eingreifen, die "offiziellen Stellen" stellen uns als alkoholisierte Randalierer, die den Anlass der Toröffnung in den Innenraum für ihr Geschäft nutzen wollten.

Wir wiederholen: WIR WOLLTEN den 1.FCK FEIERN UND UNSERER VERSTORBENEN GEDENKEN!

Wir wollen keinen Dank, wir wollen keinen Heiligenschein, wir wollen auch keine Sonderbehandlung, wir wollen nur unsere Sicht der Dinge klarstellen. Wir haben zusammen mit anderen beherzten Fans des FCK die provozierenden, unseren Platz stürmenden Kölner verjagt, um Schlimmeres zu verhindern. Wir wissen, was passieren kann und wünschen dies niemand, schon gar nicht friedlich feiernden Fans unseres Vereins 1.FC Kaiserslautern.

Zu den anderen Vorkommnissen nach dem Spiel auf der Barbarossastrasse und vorm First Class können wir nur vermuten:

Wenn drei Kölner Busse unmittelbar am Ort unseres Gedenktreffens von einem Polizeiwagen begleitet werden, dort anhalten können, seelenruhig aussteigen und in Richtung unserer Kneipe in eindeutiger Absicht laufen können, dann riecht das sehr nach einem Plan, Gründe zu finden, unser Gedenktreffen frühzeitig aufzulösen. Ebenso die Tatsache, dass Eingreiftrupps der Polizei wegen drei Personen, die der Polizei alle bekannt sind, eine Massenschlägerei inszenieren, lässt uns vermuten, dass hier Erfahrungen sammeln für ein junges Eingreifkorps der Polizei an erster Stelle stand. Auch hier mit völlig überzogenen Mitteln und Waffen (Reizgas) gegen Kinder und Frauen, natürlich erfolgte eine Reaktion unsererseits.

Schade um das frühe Ende unseres Treffens, aber trotz allem ein Tag, der uns allen unvergesslich bleiben wird! Danke!

Wir wünschen unserem Verein nur das Beste und freuen uns auf die nächste Saison!

Lautrer geben niemals auf, sie kämpfen!

First Class Crew Kaiserslautern
Hans, "de Knoll", Schäfer
*19.10.1927 - 07.11.2017, niemals vergessen !

Offline J_Cologne

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 11241
  • Spürbar am Arsch
Re: 34.Spieltag SV Werder Bremen vs. abschenkender 1.FC Köln
« Antwort #52 am: Mittwoch, 24.Jun.2020, 07:31:50 »
gezeichnet oink-iah oink-iah
Person, Woman, Man, Camera, TV

Offline bollock

  • Premium Member
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 13323
  • Brötchenschmierer beim TuS Langenheide
Re: 34.Spieltag SV Werder Bremen vs. abschenkender 1.FC Köln
« Antwort #53 am: Mittwoch, 24.Jun.2020, 07:44:09 »
bedingungslos und robust zuhause und auswärts unterstützen.
:oezil: :-/ :D


Zitat
Wir wünschen unserem Verein nur das Beste und freuen uns auf die nächste Saison!

:D :D :D
Sehe nicht was Du glaubst, sondern glaube was Du siehst!

Offline Oxford

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 29707
Re: 34.Spieltag SV Werder Bremen vs. abschenkender 1.FC Köln
« Antwort #54 am: Mittwoch, 24.Jun.2020, 08:02:34 »
Zitat
Ja, wir wissen, dass wir in der Vergangenheit oft durch Krawalle und Ausschreitungen auf uns aufmerksam gemacht haben.

Aber dieses Mal, dieses EINE MAL sind wir unschuldig Bruder, ich schwööööööre!!!
STANDORT MÜNGERSDORF UNVERHANDELBAR

Offline MarioFc

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 907
  • Geschlecht: Männlich
Re: 34.Spieltag SV Werder Bremen vs. abschenkender 1.FC Köln
« Antwort #55 am: Mittwoch, 24.Jun.2020, 08:05:42 »

War schon witzig wie die dann vor der Gästetribüne ihr First Class Banner auspackten  :D


Sind dann später mit dem Auto an besagter Stelle vorbei wo die feierten, das war schon ein krasser Haufen
Einer von 1317!!!

Offline KHHeddergott

  • Der Hermes Phettberg der Straßenphilosophie
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 22422
Re: 34.Spieltag SV Werder Bremen vs. abschenkender 1.FC Köln
« Antwort #56 am: Mittwoch, 24.Jun.2020, 09:05:27 »
Es bleibt eine der dunkelsten Stunden. Lautern nicht ins ewige Vergessen geschossen (Helmes...), ein paar Normalos auf dem Feld ein paar eingeschenkt, vor den Nazihools stiften gegangen.
Was sind das für Zeiten, wo
Ein Gespräch über Bäume fast ein Verbrechen ist
Weil es ein Schweigen über so viele Untaten einschließt!

Bertolt Brecht, An die Nachgeborenen

Offline dafrocka

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2763
  • Fettes Rot Coeln
Re: 34.Spieltag SV Werder Bremen vs. abschenkender 1.FC Köln
« Antwort #57 am: Mittwoch, 24.Jun.2020, 09:14:00 »
Lautern auswärts war geil :D

Mein einziges YoutubeVideo ist von einer Raststätte :)

https://www.youtube.com/watch?v=7neXGDHBomQ

War lustig :D

Offline tikap

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2024
Re: 34.Spieltag SV Werder Bremen vs. abschenkender 1.FC Köln
« Antwort #58 am: Mittwoch, 24.Jun.2020, 09:21:07 »
Spieltagsbingo bzw. Bullshit-Bingo für Samstag gefällig? Wir werden da gar nichts reißen...

- Oh, das ging aber schnell
- Sommermodus
- Ausgerechnet Osako
- der Schmetterling fliegt
- den muss Horn aber haben
...
...der Ball verzaubert alle - alle verzaubert der Ball...
Heute zählt nicht was du gestern gewonnen hast, sondern es zählt nur was du morgen gewinnst!

Offline Ebdus

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1428
Re: 34.Spieltag SV Werder Bremen vs. abschenkender 1.FC Köln
« Antwort #59 am: Mittwoch, 24.Jun.2020, 09:40:22 »
Es bleibt eine der dunkelsten Stunden. Lautern nicht ins ewige Vergessen geschossen (Helmes...), ein paar Normalos auf dem Feld ein paar eingeschenkt, vor den Nazihools stiften gegangen.

Helmes Pfostenschuss und im Gegenzug das 1:0. Das werde ich nie vergessen.