Autor Thema: 29.Spieltag 1.FC Köln vs. Franchise Leipzig  (Gelesen 16354 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online MC41

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 15185
  • Erfolgsfan
Re: 29.Spieltag 1.FC Köln vs. Franchise Leipzig
« Antwort #720 am: Dienstag, 02.Jun.2020, 11:46:15 »
Es gab Spiele wo Mere sein können gezeigt hat, wenn er aber keine Spielpraxis von Anfang an bekommt dann kann es auch nichts werden. Ein Leistner ist Kopfball stark das ist schon klar aber das war auch schon. Bälle nach vorne dräschen kein jeder Kreisliga Spieler. Wir warten einfach die nächsten 2 Spiele ab und dann sind wir alle schlauer wohin langsam die Reise geht

Welche Spiele sind das bitte gewesen?

Das Mär wo Mere gezeigt hat was in ihm steckt wird nämlich grösser und grösser.

Dankeschön.

Offline Rheineye

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 22858
Re: 29.Spieltag 1.FC Köln vs. Franchise Leipzig
« Antwort #721 am: Dienstag, 02.Jun.2020, 11:48:27 »
Irgendwann in der 2. Liga vermutlich, in der Bundesliga oder Pokal gab es da nix
Danke Markus, nun aber schnell weg

Offline CS7

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 51
Re: 29.Spieltag 1.FC Köln vs. Franchise Leipzig
« Antwort #722 am: Dienstag, 02.Jun.2020, 12:39:39 »
Jetzt wird es wieder gesungen, das Lied der erwartbaren Niederlage und der ganze Rotz.

Das ist für mich weiterhin Verliererdenken bis unter das Dach. Bei aller Qualität war das gestern was zu holen, weil Fehler hat Leipzig selber genug angeboten, wir halt noch mehr.

Unsere Fehlerrate ist viel zu hoch, gegen egal welchen Gegner.

Gegen die kommenden beiden Gegner werden wir das Spiel mal wieder machen müssen, da graut es mir wieder vor. Dann kommt noch der Faktor, dass Spiele auf Augenhöhe oft der bessere Torwart gewinnt...
Dass wir das Spiel machen müssen, glaubst du doch selbst nicht.

Wer nur ein bisschen Ahnung vom Fußball hat, wird uns im Aufbau so anlaufen, dass Leistner den Aufbau machen muss.
Dieser kennt unter Druck nur hoch und weit oder unseren Torwart. Dieser kennt ebenfalls nur hoch und weit.

Ergebnis und Siegerehrung:
Ballverlust und Spielaufbau Gegner



 


Online MC41

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 15185
  • Erfolgsfan
Re: 29.Spieltag 1.FC Köln vs. Franchise Leipzig
« Antwort #723 am: Dienstag, 02.Jun.2020, 12:50:33 »
Dass wir das Spiel machen müssen, glaubst du doch selbst nicht.

Wer nur ein bisschen Ahnung vom Fußball hat, wird uns im Aufbau so anlaufen, dass Leistner den Aufbau machen muss.
Dieser kennt unter Druck nur hoch und weit oder unseren Torwart. Dieser kennt ebenfalls nur hoch und weit.

Ergebnis und Siegerehrung:
Ballverlust und Spielaufbau Gegner
.

Es wird trotzdem genug Passagen geben in denen sich der Gegner auch zurückziehen wird und nicht konsequent uns anläuft, klappt ja über 90 Minuten auch nicht dauerhaft.

Das uns anlaufen momentan der Weg ist, ist sicherlich richtig. Uns machen lassen und auf die Fehler warten aber auch eine mehr als naheliegende Option.

Offline magic

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1899
    • FC-Stammtisch Talk
Re: 29.Spieltag 1.FC Köln vs. Franchise Leipzig
« Antwort #724 am: Dienstag, 02.Jun.2020, 15:00:24 »
Das dritte Gegentor kam mir arg bekannt vor ... https://youtu.be/3DGu1dBQ4L0?t=199   :roll:   ... man darf aus sowas aber lernen.




"Der FC ist kein Verein, den man sich selbst überlassen darf"

Offline Rheineye

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 22858
Re: 29.Spieltag 1.FC Köln vs. Franchise Leipzig
« Antwort #725 am: Dienstag, 02.Jun.2020, 15:15:03 »
Leider kam diese Szene dieses Saison schon paar mal so vor, meine sogar gegen Düsseldorf oder Mainz letztens erneut dass wir bei eigener Ecke wie eine Jugendtruppe alle nach vorne laufen.
Danke Markus, nun aber schnell weg

Offline Povlsen

  • Global Moderator
  • Beiträge: 15029
Re: 29.Spieltag 1.FC Köln vs. Franchise Leipzig
« Antwort #726 am: Dienstag, 02.Jun.2020, 16:53:23 »
Jetzt wird es wieder gesungen, das Lied der erwartbaren Niederlage und der ganze Rotz.

Das ist für mich weiterhin Verliererdenken bis unter das Dach. Bei aller Qualität war das gestern was zu holen, weil Fehler hat Leipzig selber genug angeboten, wir halt noch mehr.

Unsere Fehlerrate ist viel zu hoch, gegen egal welchen Gegner.

Gegen die kommenden beiden Gegner werden wir das Spiel mal wieder machen müssen, da graut es mir wieder vor. Dann kommt noch der Faktor, dass Spiele auf Augenhöhe oft der bessere Torwart gewinnt...

Ja, aber die Heulerei ist doch genauso abtörnend wie die aktuellen Ergebnisse. Warum müssen wir in Augsburg bitteschön das Spiel machen? Uns reicht ein Unentschieden. Das heißt nicht, dass wir mauern sollen, aber wir müssen da auch nicht ein Spiel spielen, das wir nur semigut können. Aggressiv dagegenhalten, die alten Automatismen versuchen wieder aufleben zu lassen und dann schnell und schnörkellos nach vorne spielen, wenn wir den Ball haben. Das können wir und da müssen wir wieder hin kommen. Wir können jedes Spiel in dieser Liga verlieren, wir können aber auch fast jeden schlagen. Alles möglich am Sonntag. Blöd ist nur, dass Bornauw fehlt. Mit ihm sind wir hinten eine Klasse besser. Ohne ihn nicht erstligareif in der Abwehr.

PS: Selbst zuhause gegen Union müssen wir nicht das Spiel machen. Es ist kein Zuschauer da, der pfeifen würde, wenn wir unansehnlich, aber erfolgreich spielen. Es geht in den Geisterspielen nicht um Entertainment, sondern um ergebnisorientierten Fußball.

Offline geromel21

  • Fußballgott
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2042
Re: 29.Spieltag 1.FC Köln vs. Franchise Leipzig
« Antwort #727 am: Dienstag, 02.Jun.2020, 16:58:10 »
Die Meinung steht dir ja zu, ist ja auch nicht all zu weit weg von der Realität.

Du hast aber auf der einen Seite einen Spieler der einer der 5 schnellsten der Liga ist und auf der anderen Seite Benno Schmitz. Ehizibue steht oft zu hoch, der Witz ist ja, bei den langen Sachen hinter die Kette steht Schmitz sogar noch höher. Wo der eine noch die Möglichkeit hat das auszugleichen durch sein Tempo ist der andere völlig verloren.

Schmitz hat keinerlei Argument was ihn vor einen Ehizibue oder aber noch grotesker vor einen Katterbach setzen würde. Trotzdem startet dieser Typ vier der letzten fünf Spiele.

Schmitz steht zu hoch und selbst wenn wir tief stehen wird er umkurvt als wäre er nicht da, wie gesagt, er hat die Möglichkeit als Notnagel mal nicht konsequent negativ aufzufallen, aber Benno Schmitz hat keinerlei Fähigkeit die ihn befähigt professionell diesem Sport nachzugehen. Keine.

Ehizibue ist mehr als schnell, bringt mehr Bälle an den Mann als Schmitz und gewinnt mehr Zweikämpfe. Es spricht NICHTS für Schmitz. Wie gesagt, das macht Easy zu keinem guten Spieler, aber er schwächt mich weniger als Schmitz und bindet durch sein Tempo (was er nicht effektiv nutzt) sogar Leute auf seiner Seite was die Mitte entlastet.

Und selbst wenn diese Argumente nicht ziehen muss man halt Elvis da probieren, schlechter als Benno Schmitz geht nicht.



Gestern nicht DAZN geschaut ? Da meinte der eine Kommentator lang und breit Schmitz würde seine fehlende Geschwindigkeit durch sein super Stellungsspiel und die gute Technik ausgleichen  :D
Menger & Sohn Würstchen™
Established since 2018

Offline van Gool

  • Administrator
  • Beiträge: 7766
Re: 29.Spieltag 1.FC Köln vs. Franchise Leipzig
« Antwort #728 am: Dienstag, 02.Jun.2020, 17:32:15 »
Weshalb soll Skhiri eine Pause machen?

Obwohl er defensiv und läuferisch viel macht, setzt er weniger Impulse als gewünscht. Ob er deswegen eine Pause braucht, weiß ich nicht- eher mehr Übung.
Die wilde 1317

Online MC41

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 15185
  • Erfolgsfan
Re: 29.Spieltag 1.FC Köln vs. Franchise Leipzig
« Antwort #729 am: Dienstag, 02.Jun.2020, 17:34:05 »
Gestern nicht DAZN geschaut ? Da meinte der eine Kommentator lang und breit Schmitz würde seine fehlende Geschwindigkeit durch sein super Stellungsspiel und die gute Technik ausgleichen  :D

Doch, aber wie woanders geschrieben im Joe Champs, da konnte ich das "leider" nicht vollständig hören. Es hat mir in dem Moment in den Ohren geklingelt, aber ich dachte ich hätte mich vertan.

Schade, denn DAZN hatte prinzipiell immer gute Leute am Mikro.

Offline Rheineye

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 22858
Re: 29.Spieltag 1.FC Köln vs. Franchise Leipzig
« Antwort #730 am: Dienstag, 02.Jun.2020, 17:34:37 »
Gestern nicht DAZN geschaut ? Da meinte der eine Kommentator lang und breit Schmitz würde seine fehlende Geschwindigkeit durch sein super Stellungsspiel und die gute Technik ausgleichen  :D
Leider ein Problem der heutigen Kommentatoren Ottos, egal ob Dazn, Amazon, Sky, ARD oder sonst ein Bums, die plappern irgendwas wo es wahrscheinlich sein könnte dass es so kommt, geil sind auch immer diese Psychologischen Analysen.
Danke Markus, nun aber schnell weg

Online MC41

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 15185
  • Erfolgsfan
Re: 29.Spieltag 1.FC Köln vs. Franchise Leipzig
« Antwort #731 am: Dienstag, 02.Jun.2020, 17:37:44 »
Wir sind weit davon entfernt, dass uns ein Tausch im Mittelfeld hilft.

Skhiri und Hector sind zwei der lauffstärksten Spieler der Bundesliga. Leistner ist aktuell der zweikampfstärkste Spieler der Liga (!!!) und trotzdem haben wir in der Defensive viel zu große Räume die wir den Gegnern anbieten.

Offline john doe

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 8598
Re: 29.Spieltag 1.FC Köln vs. Franchise Leipzig
« Antwort #732 am: Dienstag, 02.Jun.2020, 18:01:19 »
Wir sind weit davon entfernt, dass uns ein Tausch im Mittelfeld hilft.

Skhiri und Hector sind zwei der lauffstärksten Spieler der Bundesliga. Leistner ist aktuell der zweikampfstärkste Spieler der Liga (!!!) und trotzdem haben wir in der Defensive viel zu große Räume die wir den Gegnern anbieten.

shkiri und hector denken mit unserer verteidung zur zeit aus meiner sicht zu defensiv. da wird erstmal zurück geschaut und nicht vorhande räume nach vorne bespielt. dies führt dann häufig dazu, dass wir uns selbst in bedrängnis bringen, weil irgendwann solange hinten rumgespielt wird, bis wir nur noch einen schwierigen pass spielen können. zur krönung wird der dann meistens direkt dem gegner schön mittig in den lauf gespielt.

Offline KimJones

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1311
Re: 29.Spieltag 1.FC Köln vs. Franchise Leipzig
« Antwort #733 am: Dienstag, 02.Jun.2020, 18:36:18 »
Wir sind weit davon entfernt, dass uns ein Tausch im Mittelfeld hilft.

Skhiri und Hector sind zwei der lauffstärksten Spieler der Bundesliga. Leistner ist aktuell der zweikampfstärkste Spieler der Liga (!!!) und trotzdem haben wir in der Defensive viel zu große Räume die wir den Gegnern anbieten.

Was hilft es wenn zur Zeit die falschen Räume zugelaufen werden...

Offline SCool

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3896
Re: 29.Spieltag 1.FC Köln vs. Franchise Leipzig
« Antwort #734 am: Dienstag, 02.Jun.2020, 20:05:28 »
Ich habe eine Kurzanalyse verfasst, die taktische und personelle Themen rund um das Spiel gegen Leipzig aufgreift: https://fcanalytics.jimdofree.com
Sollte das Anklang finden, werde ich das vielleicht weiterverfolgen und es etwas professioneller gestalten. Würde mich freuen, falls es für die eine oder den anderen von Interesse ist.
01.10.2017: "Ich hoffe, die Mannschaft wird besser. Ich bin ganz sicher: Das wird passieren." - Claudio Pizarro

Online MC41

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 15185
  • Erfolgsfan
Re: 29.Spieltag 1.FC Köln vs. Franchise Leipzig
« Antwort #735 am: Dienstag, 02.Jun.2020, 21:15:20 »
Ich habe eine Kurzanalyse verfasst, die taktische und personelle Themen rund um das Spiel gegen Leipzig aufgreift: https://fcanalytics.jimdofree.com
Sollte das Anklang finden, werde ich das vielleicht weiterverfolgen und es etwas professioneller gestalten. Würde mich freuen, falls es für die eine oder den anderen von Interesse ist.

Schick gemacht.

Beim 1:3 schreibst du richtigerweise, dass da mehr Absicherung hätte sein müssen, das mag auch richtig sein in der Situation, aber Werner hätte da keiner ohne Foul gehalten. So wie der Ball fliegt und alles hätte da einfach Horn hin gemusst, der die Szene am 16er startet und dann nach hinten läuft anstatt nach vorne und die Situation klären muss.

Solche Situationen löst selbst die Nummer 2 von Mainz 05 besser und da hätte Gulasci das auch niemals so versucht meiner Meinung nach.

Einer hätte sich mehr zu Werner orientieren können/müssen, aber den hält halt niemand bei so einem Laufduell aus unserem Kader abgesehen von Easy. Stellt man sich 10 Meter hinter die Mittellinie als Absicherung gibt das wieder andere Räume für Leipzig zum kontern.

Meines Erachtens egal wie man es dreht oder wendet müssen solche Bälle tief aus der gegnerischen Hälfte in die eigene reingeschlagen wenn das Spiel komplett in der gegnerischen Hälfte ist IMMER vom Torwart geklärt werden.

Selbst wenn Werner Begleitung gehabt hätte, muss Horn da raus und das Ding klären.

Offline SCool

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3896
Re: 29.Spieltag 1.FC Köln vs. Franchise Leipzig
« Antwort #736 am: Dienstag, 02.Jun.2020, 22:53:12 »
@MC41:

Puh, Horn hätte sich während des Abschlags von Gulasci recht schnell zu einem Sprint gegen Werner entscheiden müssen, obwohl noch nicht abzuschätzen war, wo genau der Ball runterfällt und wie er springt. Natürlich vorausgesetzt er hätte 20-30 Meter vor dem eigenen Strafraum gestanden. Ob Letzteres zum heutigen Torwartspiel zwingend dazu gehört bzw. ob das die Top-Keeper in Europa so machen, keine Ahnung. Wäre mal sehr interessant zu sehen.

Wenn 2-3 Spieler an der Mittellinie oder eher noch tiefer stehen, läuft Werner ja erst mal auf mindestens einen zu (Bei uns war ja nur Katterbach, aber auf der falschen Seite). Natürlich läuft er in der Regel an einem Gegenspieler vorbei, wird aber bedrängt oder zumindest mental abgelenkt. Das reicht ja meistens schon bei Kontern, um diese etwas abzubremsen und mehr Verteidiger hinter den Ball zu bekommen.

Für mich kein klarer Torwartfehler, weil der Ball aus meiner Sicht zu nah an der Mittellinie runterfällt und sich Horn da wohl ziemlich blamabel angestellt hätte, wenn er den Sprint gesucht hätte.

Man muss ja auch bedenken: Steht Horn, der nicht der Schnellste und technisch Versierteste ist, bei einem eigenen Standard sehr weit draußen, nahe der Mittellinie, kann er locker in so einer Situation mit einem hohen Schuss überlistet werden, wenn er ein paar Schritte zu spät ankommt.

Fazit für mich: 2-3 Spieler sichern hinter der Mittellinie eine gewisse Breite ab und man hätte Werner (zur Not auch mit einem gelbwürdigen Foul) schon eingebremst bekommt.
01.10.2017: "Ich hoffe, die Mannschaft wird besser. Ich bin ganz sicher: Das wird passieren." - Claudio Pizarro

Online MC41

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 15185
  • Erfolgsfan
Re: 29.Spieltag 1.FC Köln vs. Franchise Leipzig
« Antwort #737 am: Dienstag, 02.Jun.2020, 23:27:00 »
Wenn der Ball am gegnerischen 16er ist und Horn steht 2-3 Meter vor dem eigenen 16er wird er von keinem Menschen der Welt überlupft.

Wie schon geschrieben von anderen Personen hat Werner den Ball 20-25 Meter vor dem Tor erst unter Kontrolle unabhängig davon wann der Ball zuerst runter kommt. Das schafft sogar ein Marco Höger nachdem er bei Salt Bae war abzulaufen. Da muss Horn auch nicht technisch versiert sein, sondern das Ding über das Stadiondach jagen bevor Werner an den Ball kommt.

Und keine Mannschaft der Welt sichert bei einer Standard in Richtung 16er des Gegners hinter der Mittellinie ab. Steht Horn wie ein normaler Torwart auf der Welt, kann/muß er den klären.

Steht Katterbach bei Werner ist es halt immer noch ein eins gegen eins Laufduell und es ist nicht gelb sondern es gibt glatt rot.

Wie schon gesagt, Gegenbeispiele gibt es genug und wenn der Müller von Mainz vor einem anstürmenden Cordoba 10 Meter hinter der Mittellinie klären kann (obwohl Cordoba noch einen Gegenspieler im Schlepptau hatte), darf man das auch von einem Timo Horn erwarten.

Horns Schwächen bei jeglichem Mitspiel zu nutzen um ihn der Schuld freizusprechen ist auch falsch.

Das war defensiv gewiss nicht gut aufgeteilt, ändert aber nichts am absoluten Fehlverhalten von Horn. Verarbeitet Werner den perfekt an der Mittellinie ist das ein anderes Thema und selbst bei dem Szenario wäre Horns Momentum vollkommen falsch gewesen.

Offline globobock77

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 9051
Re: 29.Spieltag 1.FC Köln vs. Franchise Leipzig
« Antwort #738 am: Mittwoch, 03.Jun.2020, 08:58:01 »
Hab mir gestern nochmal die 2. HZ angetan.

Zur Offensive: Wir hatten da eigentlich noch einige potentielle Chancen (Modestes Chance mal außen vor) wo der letzte Pass in die Tiefe nicht kam. Red Bull stand ja recht hoch was sie eigentlich anfällig machte und sie mit der Schnelligkeit ihrer Verteidiger zu kompensieren versuchte.

Insgesamt war da mehr drin.
Es war en interessantes Spiel das hin und her ging, aber jedesmal wenn die DOsen Druck aufbauten kamen wir schon ins schwimmen.

Offline bricktop_555

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1551
  • Geschlecht: Männlich
Re: 29.Spieltag 1.FC Köln vs. Franchise Leipzig
« Antwort #739 am: Mittwoch, 03.Jun.2020, 09:24:39 »
Ich habe eine Kurzanalyse verfasst, die taktische und personelle Themen rund um das Spiel gegen Leipzig aufgreift: https://fcanalytics.jimdofree.com
Sollte das Anklang finden, werde ich das vielleicht weiterverfolgen und es etwas professioneller gestalten. Würde mich freuen, falls es für die eine oder den anderen von Interesse ist.

Vielen Dank dafür. Es sind für mich sehr gute und nachvollziehbare Punkte dabei. Was mir unabhängig vom Gegner Leipzig auffällt ist dass wir mit dieser Abwehrbesetzung gegen Gegner aus der top 10 keine Chance haben. Schmitz, Leistner und Czichos sind in der Kombination für die BL zu langsam, und technisch zu schwach. Katterbach spielt nach seiner Verletzung (noch) vogelwild, und hat einige Gegentore durch Pässe zum Gegner verursacht. Es gibt hier einen Link zu einer Analyse seines Spiels, die den Nagel auf den Kopf trifft. Er lässt sich im Rücken überlaufen, und er spielt zu viele Fehlpässe ins zentrale Mittelfeld. Hoffentlich haben die Verantwortlichen das auch gesehen, und helfen ihm dabei.
In der Summe dieser Defizite sind wir ohne Bornauw und fitten Katterbach / Czichos zur gezielten Spieleröffnung nicht wettbewerbsfähig. Es ist frappierend, wie sehr das Spiel des Gegners auf Leistner und seine Fehler ausgelegt wird. Er ist ein guter Zweikämpfer, aber für die BL als Stamm zu limitiert.
"Aufmerksam und andächtig im Zeitkatapult zu sitzen ist eine Extremerfahrung für Fortgeschrittene."

Offline MG56

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 14744
Re: 29.Spieltag 1.FC Köln vs. Franchise Leipzig
« Antwort #740 am: Mittwoch, 03.Jun.2020, 09:28:24 »
Das Aufbauspiel über Leistner ging ja schon gegen Düsseldorf und Hoffenheim schief. Da erhoffe ich mir mit einem wiederhergestellten Czichos dann doch eine deutliche Verbesserung.
Was ist schon ein schlappes Argument gegen eine starke Behauptung ?

Offline Patrick Bateman

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 23030
Re: 29.Spieltag 1.FC Köln vs. Franchise Leipzig
« Antwort #741 am: Mittwoch, 03.Jun.2020, 10:46:47 »
@MC41:

Puh, Horn hätte sich während des Abschlags von Gulasci recht schnell zu einem Sprint gegen Werner entscheiden müssen, obwohl noch nicht abzuschätzen war, wo genau der Ball runterfällt und wie er springt. Natürlich vorausgesetzt er hätte 20-30 Meter vor dem eigenen Strafraum gestanden. Ob Letzteres zum heutigen Torwartspiel zwingend dazu gehört bzw. ob das die Top-Keeper in Europa so machen, keine Ahnung. Wäre mal sehr interessant zu sehen.

Wenn 2-3 Spieler an der Mittellinie oder eher noch tiefer stehen, läuft Werner ja erst mal auf mindestens einen zu (Bei uns war ja nur Katterbach, aber auf der falschen Seite). Natürlich läuft er in der Regel an einem Gegenspieler vorbei, wird aber bedrängt oder zumindest mental abgelenkt. Das reicht ja meistens schon bei Kontern, um diese etwas abzubremsen und mehr Verteidiger hinter den Ball zu bekommen.

Für mich kein klarer Torwartfehler, weil der Ball aus meiner Sicht zu nah an der Mittellinie runterfällt und sich Horn da wohl ziemlich blamabel angestellt hätte, wenn er den Sprint gesucht hätte.

Man muss ja auch bedenken: Steht Horn, der nicht der Schnellste und technisch Versierteste ist, bei einem eigenen Standard sehr weit draußen, nahe der Mittellinie, kann er locker in so einer Situation mit einem hohen Schuss überlistet werden, wenn er ein paar Schritte zu spät ankommt.

Fazit für mich: 2-3 Spieler sichern hinter der Mittellinie eine gewisse Breite ab und man hätte Werner (zur Not auch mit einem gelbwürdigen Foul) schon eingebremst bekommt.

Scheinbar der einzige außer mir, der Horn beim dritten Tor keinen Fehler unterstellt.
Ich habe es ähnlich gesehen wie Du, Horn kommt nie und nimmer an den Ball wenn er rausläuft und bei einer eigenen Ecke 30 Meter vor dem eigenen Tor zu stehen, macht wohl kein einziger Torhüter der Liga, schon gar nicht wenn der Gegner einen Sprinter wie Werner in seinen Reihen hat.
Der allgemeine Tenor ist halt, Horn hat mindestens an einem, wenn nicht sogar an zwei Toren die Hauptschuld, darüber kann man geteilter Meinung sein und wenn ich ihm auch nur ein ganz kleinen Schuldanteil an einem Tor geben muss, dann evtl. am zweiten, da geht er nicht konsequent in Richtung Stürmer, sondern kippt vorher ab und der Angreifer lupft die Kugel über Horn...obwohl das natürlich technisch einwandfrei war.

Leistner ist mir am Boden einfach zu schwach, nicht einmal unbedingt im Zweikampf, sondern Stellungs-und Aufbauspiel lassen arg zu wünschen übrig, das ist einfach zu wenig für die 1.Liga.
Die Maske meiner Zurechnungsfähigkeit droht herunter zu rutschen, weil in meinem Kopf ist jemand, den Du niemals siehst !

Online MC41

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 15185
  • Erfolgsfan
Re: 29.Spieltag 1.FC Köln vs. Franchise Leipzig
« Antwort #742 am: Mittwoch, 03.Jun.2020, 11:34:22 »
Kein Torwart steht so hoch? Bitte was?
 
Seit dem auch das letzte Land auf diesem Planeten (Deutschland, bevor Griechenland ihn wieder recycled hat, anderes Thema) den Libero abgeschafft hat. Hat sich ein Torwart so zu positionieren, dass er lange Bälle zentral hinter die Kette klären MUSS. Das ist nicht mal Part vom Torwarttraining, dass ist mittlerweile Part jeder noch so kleinen Trainer Ausbildung sobald es ein wenig an taktische Grundzüge geht. Welche Gefahr hat Timo Horn wenn der Freistoss in Richtung gegnerischen 16er geschlagen wird und er 20 Meter vor dem Tor steht? Null Gefahr.

Steht Horn auch nur am 16er Kreis hat er 10-15 Meter zum Ball, der ihm entgegenkommt und Timo Werner hat 30-40 Meter Laufweg.

Horn macht das was du möchtest, verkriecht sich lieber nach hinten und hat NULL Chance gegen einen Stürmer wie Timo Werner, der einen komplett offenen Käfig vor sich hat. In dem Moment wo Werner den Ball kontrolliert hat Horn verloren. Werner hat das Tempo, den Abstand, kann Horn direkt bezwingen, leterale Bewegungen machen die Horn noch mehr aus der Position bringen und alles mögliche.

Mit der Denkweise würde jede hoch stehende Mannschaft jede Woche dutzende lange Bälle nicht verteidigen können. Hätte uns Jahre des Tiki-Takas erspart, langer Hafer auf den startenden Stürmer (der logischerweise schneller ist als die IV) und da der Torwart hübsch auf der Linie bleibt haben wir ein eins gegen eins mit dem am 5er stehenden Torwart.

Offline Patrick Bateman

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 23030
Re: 29.Spieltag 1.FC Köln vs. Franchise Leipzig
« Antwort #743 am: Mittwoch, 03.Jun.2020, 12:17:04 »
Kein Torwart steht so hoch? Bitte was?
 
Seit dem auch das letzte Land auf diesem Planeten (Deutschland, bevor Griechenland ihn wieder recycled hat, anderes Thema) den Libero abgeschafft hat. Hat sich ein Torwart so zu positionieren, dass er lange Bälle zentral hinter die Kette klären MUSS. Das ist nicht mal Part vom Torwarttraining, dass ist mittlerweile Part jeder noch so kleinen Trainer Ausbildung sobald es ein wenig an taktische Grundzüge geht. Welche Gefahr hat Timo Horn wenn der Freistoss in Richtung gegnerischen 16er geschlagen wird und er 20 Meter vor dem Tor steht? Null Gefahr.

Steht Horn auch nur am 16er Kreis hat er 10-15 Meter zum Ball, der ihm entgegenkommt und Timo Werner hat 30-40 Meter Laufweg.

Horn macht das was du möchtest, verkriecht sich lieber nach hinten und hat NULL Chance gegen einen Stürmer wie Timo Werner, der einen komplett offenen Käfig vor sich hat. In dem Moment wo Werner den Ball kontrolliert hat Horn verloren. Werner hat das Tempo, den Abstand, kann Horn direkt bezwingen, leterale Bewegungen machen die Horn noch mehr aus der Position bringen und alles mögliche.

Mit der Denkweise würde jede hoch stehende Mannschaft jede Woche dutzende lange Bälle nicht verteidigen können. Hätte uns Jahre des Tiki-Takas erspart, langer Hafer auf den startenden Stürmer (der logischerweise schneller ist als die IV) und da der Torwart hübsch auf der Linie bleibt haben wir ein eins gegen eins mit dem am 5er stehenden Torwart.

Ich redete von 30 Metern in der eigenen Hälfte, aber egal.
Für die meisten User war es ein gravierender Torwartfehler von Horn, für mich eher weniger, da standen die Abwehrspieler falsch.
Hoffen wir einfach, dass es am Sonntag in Augsburg zu einem Punktgewinn reicht, spätestens aber gegen Union, dann ist der FC gerettet, die Saison auch...und im kommenden Jahr gibt es ohnehin keine Torwartdiskussion mehr im Vorfeld, da bleibt alles beim Alten.

Bis denne.
Die Maske meiner Zurechnungsfähigkeit droht herunter zu rutschen, weil in meinem Kopf ist jemand, den Du niemals siehst !

Offline SCool

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3896
Re: 29.Spieltag 1.FC Köln vs. Franchise Leipzig
« Antwort #744 am: Mittwoch, 03.Jun.2020, 12:57:59 »
Vielen Dank dafür. Es sind für mich sehr gute und nachvollziehbare Punkte dabei. Was mir unabhängig vom Gegner Leipzig auffällt ist dass wir mit dieser Abwehrbesetzung gegen Gegner aus der top 10 keine Chance haben. Schmitz, Leistner und Czichos sind in der Kombination für die BL zu langsam, und technisch zu schwach. Katterbach spielt nach seiner Verletzung (noch) vogelwild, und hat einige Gegentore durch Pässe zum Gegner verursacht. Es gibt hier einen Link zu einer Analyse seines Spiels, die den Nagel auf den Kopf trifft. Er lässt sich im Rücken überlaufen, und er spielt zu viele Fehlpässe ins zentrale Mittelfeld. Hoffentlich haben die Verantwortlichen das auch gesehen, und helfen ihm dabei.

Danke Dir!

Zu Katterbach hatte ich aber den Eindruck, dass er gegen Leipzig deutlich stabiler war. Die "krassen" Fehlpässe hatte er meiner Erinnerung nach kurz vor und in den ersten Partien nach der Corona-Pause.

Gegen Leipzig war er an keinem Gegentor direkt beteiligt, oder? Während Angelino mit Schmitz machen konnte, was er wollte. Aber selbst Schmitz war an keinem Gegentor direkt beteiligt (wobei er wahrscheinlich die 2. Absicherung bei eigenem Standard darstellen sollte, glaube ich).
Edit: Beim ersten Gegentor waren Schmitz und Kainz innen durch das Positionsspiel der Leipziger gebunden; Die Viererketten ziehen sich ja heutzutage meist kompakt zusammen, weswegen ich Schmitz nicht ankreiden würde, dass er die Flanke zugelassen hat. Mit mehr Speed hätte er Nkunku beim Flanken aggressiver anlaufen können, aber den Speed hat er halt nicht.
01.10.2017: "Ich hoffe, die Mannschaft wird besser. Ich bin ganz sicher: Das wird passieren." - Claudio Pizarro

Offline TT

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 6176
Re: 29.Spieltag 1.FC Köln vs. Franchise Leipzig
« Antwort #745 am: Mittwoch, 03.Jun.2020, 13:04:32 »
Schau doch bitte mal genau wo der Ball zum ersten mal aufkommt. Ca. 40 Meter vom Tor entfernt. Der 2. Bodenkontakt 30 Meter. Das ist normales Torwartgebiet bei so einer Situation. Kein Torwart in der Buli hätte dieses Tor so kassiert. Selbst einige Ersatztorhüter nicht. Werner stand als 1 Mann Mauer beim Freistoß und war bei Abschlag ca 25 Meter von der eigenen Torauslinie entfernt. Also hatte er ca. 35 Meter Weg zum 1. und 45 Meter zum 2. Bodenkontakt. Steht Horn auch nur 20 Meter vor seinem Tor, kann er den Ball ergehen. Schafft er das nicht,  kann er gemütlich die 10 Meter zurück gehen, um Werner da in Empfang zu nehmen, wo er es dann tat. Chancenlos 11 Meter vor dem Tor. Horn hat einfach Schiss offensichtliche 'Fehler' zu machen. Wenn Neuer mal so einer passiert, sagt er, dass er so lieber 99 Bälle abfängt und dann eben mal so ein blödes Ding kassiert, was dann alber aussieht.

Offline lommel

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 12760
Re: 29.Spieltag 1.FC Köln vs. Franchise Leipzig
« Antwort #746 am: Donnerstag, 04.Jun.2020, 18:39:24 »
Wir spielen ja schon wieder am Sonntag! Was ist das denn für eine völlig verhurte Spielplangestaltung? Nicht ein einziges Mal samstags. Welche Funz macht denn da die Termine?
Keine Idee für den Urlaub? 11km.de - 99 Orte, die Fußballfans gesehen haben müssen

Offline Humorkritik

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 13937
  • Geschlecht: Männlich
Re: 29.Spieltag 1.FC Köln vs. Franchise Leipzig
« Antwort #747 am: Donnerstag, 04.Jun.2020, 18:54:13 »
Wir spielen ja schon wieder am Sonntag! Was ist das denn für eine völlig verhurte Spielplangestaltung? Nicht ein einziges Mal samstags. Welche Funz macht denn da die Termine?
Die DFL = Dumme Funz Lommel. Ähmm...
Die endgültige Teilung des Forums - das ist unser Auftrag (frei nach Clodwig Poth).

Offline globobock77

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 9051
Re: 29.Spieltag 1.FC Köln vs. Franchise Leipzig
« Antwort #748 am: Freitag, 05.Jun.2020, 08:40:02 »
Da keiner ins Stadion geht ist eigentlich Montagabends der beste Termin, wegen Fernseher...
Die Nachmittagstermine sind besser zum chillen und grillen.