Neueste Beiträge

Seiten: 1 2 3 4 [5] 6 7 8 9 10
41
Fußball allgemein / Re: UEFA Champions League
« Letzter Beitrag von Lobi am Heute um 16:42 »
denilson war der mit den 58 übersteigern, die nie etwas gebracht haben, oder?

Nein das war Konstantin Rausch.
42
Fußball allgemein / Re: UEFA Champions League
« Letzter Beitrag von I.Ronnie am Heute um 16:40 »
Läuft dessen Vertrag nicht noch?
43
Fußball allgemein / Re: UEFA Champions League
« Letzter Beitrag von FC Karre am Heute um 16:37 »
Damals war ich Fan von Betis Sevilla, weil Denilson dort gespielt hat. Ich war aber auch Fan von PSG wegen Djorkaeff und Weah. Ajax fand ich auch gut mit den de Boers, van der Saar und Co. Oder Juve mit Fabrizio Ravanelli (Weiße Feder) und Vialli. Ich fand aber auch Eintracht Fankfurt gut mit Okocha und Yeboah. Und heute schimpfe ich auf Kinder in Trikots von Messi, Neymar oder CR7.

denilson war der mit den 58 übersteigern, die nie etwas gebracht haben, oder?
44
Spieltag / Re: 30. Spieltag: 1.FC Köln - Leipzig
« Letzter Beitrag von Harald K. am Heute um 16:32 »
Das Schlimmste an der ganzen Situation ist, dass wir es selbst nicht mehr in der Hand haben und nur hoffen können, dass der eine oder andere Konkurrenz strauchelt. Wenn wir aber selbst nicht punkten, ist es eh egal.

Wenn wir schon drauf hoffen müssen, dass Schalke gegen Bielefeld gewinnt, ist alles über unsere Situation gesagt.

Ich glaube aber, das Schalke gewinnt und wir verlieren.
45
Spieltag / Re: 30. Spieltag: 1.FC Köln - Leipzig
« Letzter Beitrag von MarioFc am Heute um 16:19 »
Ich gehe davon aus das sich Schalke heute ganz blamabel aus der Liga verabschiedet und durch
die drei Punkte für Bielefeld auch bei uns langsam aber sicher der Ofen aus ist.

Alles andere als drei Punkte hilft uns nicht mehr und die werden wir heute nicht holen, egal
ob die Saison für RB nun durch ist oder nicht
46
Spieltag / Re: 30. Spieltag: 1.FC Köln - Leipzig
« Letzter Beitrag von MLM am Heute um 16:13 »
Mach et VAR Zwayer
47
Allgemeines / Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Letzter Beitrag von Lobi am Heute um 15:59 »
Ich glaube, dass es im Fußball zu einem großen Teil darauf ankommt, seine Chancen zu nutzen, wenn sie sich bieten. Man ist schnell verbrannt und dann aus der Branche raus. Eberl hatte das Glück, zum richtigen Zeitpunkt Erfolg zu haben und bei einem Verein zu arbeiten, der traditionell relativ ruhig und besonnen agiert.

Ich glaube eher dass man sich schon einigermassen anstrengen muss um nicht mehr irgendwo unter zu kommen wenn man einmal in der Blase Profifussbal untergekommen ist. Selbst solche Gestalten wie Frontzeck oder Korkut sind noch jahrelang untergekommen bis dann irgendwann Schluss war. Ich bin gespannt wie das bei Heldt und Gisdol aussehen wird, letzterer war ja an sich schon weg vom Fenster ehe ihn sein Kumpel hier angeschleppt hat. Was kurzfristig sogar eine gute Wahl war.
48
Fußball allgemein / Re: UEFA Champions League
« Letzter Beitrag von Venus von Milos am Heute um 15:55 »
Heddy meinte wahrscheinlich die Nazis von Lazio Rom, die die Dauerkarten verteilen oder so. Oder halt irgendwas anderes.
49
Allgemeines / Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Letzter Beitrag von Grüngürtel am Heute um 15:54 »
Waren schon mehr als ein paar Hunderttausend... hätte damals ca 1,5 Millionen gekostet

Reus kostete 1 Mio Ablöse, kam von LR Ahlen (2.Liga). Hans Meyer war gegen den Transfer hat er beim Säuferstammtisch mal erzählt. 1 Mio für nen 19 jährigen Zweitligakicker, fand er viel zu viel. Eberl hat den Transfer trotzdem durchgedrückt und 4 Jahre später für 17,5 Mio vertickt.
Scheint ein ganz interessantes Geschäftsmodell zu sein, was die da auf dem Rübenacker machen. Wäre vielleicht auch was für den Effzeh…
50
Allgemeines / Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Letzter Beitrag von Povlsen am Heute um 15:43 »
wenn man davon ausgeht, dass er bei abstieg entlassen worden wäre, hast du wohl recht. aber sonst würde ich widersprechen. solide arbeit ist eben kein glück sondern zahlt sich irgendwann aus, auch wenn es rückschläge geben mag.

deshalb bin ich auch ein fan von kontinuität, allerdings eben nur, wenn man entsprechendes personal hat, welches sich diese verdient.


Ich glaube, dass es im Fußball zu einem großen Teil darauf ankommt, seine Chancen zu nutzen, wenn sie sich bieten. Man ist schnell verbrannt und dann aus der Branche raus. Eberl hatte das Glück, zum richtigen Zeitpunkt Erfolg zu haben und bei einem Verein zu arbeiten, der traditionell relativ ruhig und besonnen agiert.
Seiten: 1 2 3 4 [5] 6 7 8 9 10