Autor Thema: Rafael Czichos  (Gelesen 70147 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline T.O. Show

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1674
Re: Rafael Czichos
« Antwort #210 am: Sonntag, 21.Okt.2018, 10:04:27 »
vielleicht mal hier nachlesen. diesen wahnsinnig komplexen sachverhalt das jemand nach dänemark wechselt, dort kein spiel macht und dann annähernd für die doppelte summe zu einem konkurrenten wechselt, versteht da schon der ein- oder andere.

https://www.holstein-stoerche-forum.de/viewtopic.php?f=52&t=715&hilit=drexler&start=435


Ich kenne dem Thread aber weiß immer noch nicht, was an czichos Aussagen nun so schlimm ist.

facepalm

  • Gast
Re: Rafael Czichos
« Antwort #211 am: Sonntag, 21.Okt.2018, 10:08:04 »

Ich kenne dem Thread aber weiß immer noch nicht, was an czichos Aussagen nun so schlimm ist.


dafür weiß ich nicht wer etwas von "so schlimm" schreibt. seine aussagen zeigen halt die meinung dieser branche über das klatschvieh zuschauer. niemand hat eine ahnung von diesen komplexen sachverhalten ausser diejenigen die live involviert sind. wird bestimmt mal ein prima geschäftsführer sport.

Offline FC Karre

  • DER
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 19667
  • 🐐🔴⚪️
Re: Rafael Czichos
« Antwort #212 am: Sonntag, 21.Okt.2018, 11:37:19 »
czichos wurde erst im mai kontaktiert, ja genau.
"Horst...je öfter ich den Namen höre um so bescheuerter klingt er."

Offline ayranmaiden

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1374
Re: Rafael Czichos
« Antwort #213 am: Sonntag, 21.Okt.2018, 12:54:56 »
neben der bemerkenswerten sichtweise aufs spiel können einfach nur insider die begleitumstände dieses wechsels verstehen.

https://www.express.de/sport/fussball/1--fc-koeln/-kein-leckerbissen--die-stimmen-zum-enttaeuschenden-remis-gegen-kiel-31468278


Ich antworte mal auf deinen Post, weil man mit dir immer gut diskutieren kann.


An sich finde ich die Diskussion über die Aussagen der Spieler teilweise weltfremd geführt. Verlangt wird ja mehr Offenheit, Spieler und Trainer sollen die Probleme benennen. Angst davor, dass sie diese nur nicht benennen, weil sie sie nicht ausmachen, eine ganz spezielle Wahrnehmung haben, die man quasi mit der Unterschrift unter den Vertrag beim effzeh direkt mitbekommt, wird hier ja auch gerne impliziert; weil der Vorstand panne ist, müssen alle im Verein panne sein. Sehe ich nicht so, glaube ich nicht. Also Vorstand panne: ja. Deshalb alle panne: nein.


Ich denke eher, dass sich solche Aussagen aus unterschiedlichen Motiven speisen, die wir alle kennen, aber die nun scheinbar keine Rolle mehr spielen bei der Bewertung der Aussagen. Da geht es zu schnell nur noch ums Abbürsten.


Als Chef der Defensive kann ein Czichos schon mal einigermaßen zufrieden damit sein, dass man auswärts bei Heimstarken Kielern ein Unentschieden holt. "Besonders" dann, wenn dieses Unentschieden nur deshalb zustande kam, weil ein Bock geschossen wurde. Denn ansonsten stand die Defensive für den Fakt, dass sie so noch nicht über 90min zusammen gespielt hat, doch recht ordentlich. Sogar so ordentlich, dass wir offensiv nichts zustande bekommen haben, aber hier geht es erstmal um die Beweggründe der Aussage eines Defensiven.


Wenn man das bedenkt, dann stellt sich seine Aussage nicht als verblendet und komplett auf PR-Linie gebracht dar, mag ich mal behaupten. Das hat nichts im Kritiklosigkeit zu tun, sondern das kennen wir doch auch aus unserer Arbeit. Nach innen habe ich mit meinen Chefs schon gestritten wie die Kesselflicker, nach außen aber gehört sich das nicht, weil man sich im Endeffekt nur selbst schadet, wenn man dem Ruf der Firma schadet. Umso mehr muss das doch gelten, wenn es sich um einen Fußballverein handelt.


Also ich denke schon, dass man intern auf die Fehler hinweisen wird, auch wenn die Wahrnehmung der Spieler und des Trainers wohl noch etwas entfernt von der hier herrschenden ist. Ich schließe mich der hier herrschenden Wahrnehmung an, ich sehe die Probleme seit Wochen, wie man diese aber nach außen kommuniziert, und Kommunikation lässt sich dann oft nicht mehr steuern, das ist nochmal eine andere Frage.


Und zu dem Satz bzgl. der Pfiffe und dass Außenstehende das nicht bewerten können: Ja, so unrecht hat er da doch nicht. Ich möchte mal behaupten, dass in diesem Forum Leute angemeldet sind, die sich überdurchschnittlich viel mit Fußball im Allgemeinen und ihrem Verein im Speziellen auseinandersetzen. Der Horst aus O6 muss damit aber nicht gemeint sein. Da pfeiffen Leute halt einfach.


Ich ärger mich über den Fußball im Gesamten, ich ärger mich über meinen Verein, aber am Ende ist mir mein Verein auch nichts schuldig. Mit dieser Einstellung schaue ich Fußball, diese Einstellung holt mich schnell wieder ab, wenn ich wie nach dem Duisburgspiel gerne ein paar Dinge zertrümmern will. Aber es gibt eben Fans, die fühlen sich persönlich angegriffen, die nehmen sich heraus zu pfeifen, weil sie ja Eintritt bezahlt haben. Für mich schwingt in Czichos Aussage auch Kritik an diesen Leuten mit - und die würde ich teilen, da bin ich bei ihm.
Üff

Offline ayranmaiden

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1374
Re: Rafael Czichos
« Antwort #214 am: Sonntag, 21.Okt.2018, 13:06:51 »
PS: Dass ich das „Besonders“ in Bezug auf Meres/Horns Bock hervorhebe, erscheint evtl komisch, aber wäre der nicht passiert, hätten wir das Ding gewonnen, dann wäre das Echo hier zwar immer noch gleich, aber außerhalb des Forums anders. Und da schon jeder Spieler einen Bock im Spiel geschossen hat, wissen die untereinander auch mit solchen Situationen umzugehen. Frust ja, Schuldzuweisungen nein. Über 90 Minuten komplett konzentriert zu bleiben, das ist halt schwer. Und ich unterstelle, dass diese Bewertung halt mit einfließt in Czichos Aussage über das Spiel. Das noch dazu.
Üff

facepalm

  • Gast
Re: Rafael Czichos
« Antwort #215 am: Sonntag, 21.Okt.2018, 13:57:16 »
@ayranmayden

wir müssen die aussage jetzt tatsächlich nicht so hoch hängen um über soetwas große abhandlungen zu schreiben. vielleicht reagiere ich deshalb etwas gereizt auf so etwas weil sich diese art von betrachtungen sowohl aus unserem club wie auch aus der ganzen branche immer mehr häufen, czichos bekommt hier vielleicht zu unrecht stellvertretend etwas ab.

ich verstehe auch durchaus das wenn man da mit drin steckt eine andere warnehmung hat. die bekommen ja über die social medias noch ganz anderes unqualifiziertes zeug mit, und zu dem haben die massig schulterklopfer in ihrem umfeld die von ihrem verdienst mitleben und die denen nach dem mund reden wie besonders sie sind.

nichts desto trotz dürften gerade diejenigen die gestern gepfiffen haben sich ihre meinung über drexler gebildet haben. da geht es ja auch nicht nur um diesen transfer und seine ganzen merkwürdigkeiten die jedem etwas gebracht haben ausser kiel, es geht eben auch um seine art auf dem spielfeld die man wenn er für einen spielt mögen kann, als gegner ist das eben nicht mehr so. und dazu sah czichos ja nicht nur gutes defensivverhalten, er eröffnet damit ein gutes auswärtsspiel gesehen zu haben. mit verlaub ist das doch nun wirklich kaum noch zu erklären.

Offline ayranmaiden

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1374
Re: Rafael Czichos
« Antwort #216 am: Sonntag, 21.Okt.2018, 14:23:01 »
@ayranmayden

wir müssen die aussage jetzt tatsächlich nicht so hoch hängen um über soetwas große abhandlungen zu schreiben. vielleicht reagiere ich deshalb etwas gereizt auf so etwas weil sich diese art von betrachtungen sowohl aus unserem club wie auch aus der ganzen branche immer mehr häufen, czichos bekommt hier vielleicht zu unrecht stellvertretend etwas ab.

ich verstehe auch durchaus das wenn man da mit drin steckt eine andere warnehmung hat. die bekommen ja über die social medias noch ganz anderes unqualifiziertes zeug mit, und zu dem haben die massig schulterklopfer in ihrem umfeld die von ihrem verdienst mitleben und die denen nach dem mund reden wie besonders sie sind.

nichts desto trotz dürften gerade diejenigen die gestern gepfiffen haben sich ihre meinung über drexler gebildet haben. da geht es ja auch nicht nur um diesen transfer und seine ganzen merkwürdigkeiten die jedem etwas gebracht haben ausser kiel, es geht eben auch um seine art auf dem spielfeld die man wenn er für einen spielt mögen kann, als gegner ist das eben nicht mehr so. und dazu sah czichos ja nicht nur gutes defensivverhalten, er eröffnet damit ein gutes auswärtsspiel gesehen zu haben. mit verlaub ist das doch nun wirklich kaum noch zu erklären.


die kieler haben ja ab dem ersten ball an drexlers fuß gepfiffen, das hatte also nichts mit der oft aufreizenden art seines spiels zutun. was diese angeht, hast du natürlich recht. gibt ja solche spielertypen. spielt der für meinen verein - cool. ein gegner - hass!


ansonsten sehen wir das dann sehr ähnlich, wobei du einen kernsatz geschrieben hast, nämlich der eindruck, dass sich solche aussagen mehren würden. DA könnte man jetzt das ganz große fass aufmachen und über unser informationszeitalter reden und wie schwer es ist, die zig millionen infos, die auf uns alle einwirken, zu filtern und nicht unterzugehen in diesem sinneshagel. das hat auch mit dieser kiste hier zutun und dem, wie man ihr begegnet. kurz gesagt: die lunte wird bei vielen menschen kürzer. das diffuse gefühl, dass jmd daran schuld ist, dass es mir nicht so gut geht. im kleinen kosmus fußball hat der fan dann schnell mal einen schuldigen gefunden. dass der deal krumm war, klar, aber manchen dient das nur als tool zum abreagieren. übertragung und so. aber jut, an der stelle höre ich auf 😀



Üff

facepalm

  • Gast
Re: Rafael Czichos
« Antwort #217 am: Montag, 22.Okt.2018, 09:52:49 »
bild-link im spinner.thread

Zitat

„Natürlich ist Druck vorhanden. Das ist ein Erstliga-Verein, der in der 2. Liga spielt. Das ist hier nicht im Vorbeigehen zu erreichen. Ich hoffe, dass das jeder langsam versteht und der gesamte Verein und die Fans hinter uns stehen. Wir reißen uns den Arsch auf, um auszubügeln, was letztes Jahr passiert ist.“


sein chef sagte vor ein paar tagen übrigens:

Zitat

„Da sind wir aktuell ein Zweitligist und nicht dieser Erstligist, der in der 2. Liga implantiert wurde und dort dann alles aus dem Stadion schießt. Man gewinnt keine Spiele, weil man ein abgestiegener Traditionsverein ist.“


https://www.ksta.de/sport/1-fc-koeln/1--fc-koeln-markus-anfang-schuetzt-seine-spieler---besonders-jonas-hector-31460810


Offline koelner

  • Ich
  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 18235
  • Geschlecht: Männlich
Re: Rafael Czichos
« Antwort #218 am: Montag, 22.Okt.2018, 10:12:57 »
"Natürlich ist Druck vorhanden. Das ist ein Erstliga-Verein, der in der 2. Liga spielt. Das ist hier nicht im Vorbeigehen zu erreichen. Ich hoffe, dass das jeder langsam versteht und der gesamte Verein und die Fans hinter uns stehen. Wir reißen uns den Arsch auf, um auszubügeln, was letztes Jahr passiert ist.“
Finde die Aussage ehrlicherweise ganz schön frech.
Ich erkenne keinen, der sich nicht hinter die Mannschaft stellt. Anfang nimmt ja sogar immer wieder Druck raus und die Fans stehen überraschend stark hinter der Manschaft, dafür das es die xte Zweitligasaison ist, dafür was alles passiert ist und dafür das bei weitem nicht alles Rund läuft.
Sollte intern starker Druck aufgebaut werden, sollte er es entweder klar benennen, oder aber die Schnauze halten. Das Umfeld trägt jedenfalls keine Verantwortung.
Ich habe mit diesem Posting nichts zu tun, ich bin nicht Verfahrensbeteiligter!!!

Offline Almidon

  • Userbeirat
  • Beiträge: 2483
Re: Rafael Czichos
« Antwort #219 am: Montag, 22.Okt.2018, 10:17:47 »
Ich möchte mir gar nicht ausmalen, was uns dann in der neuen Saison erwartet. Mal angenommen, wir steigen auf. Dann ist der Druck doch nicht geringer. Dann wird jeder Fehler bestraft. Man wird regelmäßig die spielerisch unterlegene Mannschaft sein usw.

Fans sowie die Presse (keinerlei kritische Berichterstattung) haben doch bisher alles dafür getan, dass die Mannschaft Erfolg haben kann. Spielerisch war diese Saison doch noch kein Spiel überzeugend.
Und diese Platitüden a la "wir reißen uns hier den Arsch auf", "wir haben die Knochen für den Verein hingehalten" etc. ertrage ich auch nicht mehr. Es ist ja nicht so, als gäbe es dafür nicht auch ein "kleines Schmerzensgeld".

Offline Lobi

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 6511
  • Geschlecht: Männlich
Re: Rafael Czichos
« Antwort #220 am: Montag, 22.Okt.2018, 10:19:36 »
Auch er hätte analog zu seinen Spezis Anfang und Drexler sehr gerne in Kiel bleiben dürfen, dort hätte er wesentlich weniger Druck gehabt wenn das hier alles so furchtbar ist. Allerdings hätten dort alle weniger verdient aber darüber regt sich natürlich keiner auf, auch nicht dass sie mit nun in den Endzwanzigern den ersten dicken Vertrag ohne jegliche Bundesligaerfahrung an Land gezogen haben ist völlig OK.

Si tacuisses...denn bis jetzt fand ich ihn als Typ, im Gegensatz zu Drexler, eigentlich ganz ok. Als Spieler, nunja wie erwartet 2. Liga-Durchschnitt mit etwas Wohlwollen.

Offline p_m

  • Global Moderator
  • Beiträge: 5226
Re: Rafael Czichos
« Antwort #221 am: Montag, 22.Okt.2018, 10:19:47 »
verstehe ich das richtig, daß wenn ich ein spiel als schlecht einstufe, ich das nur aufgrund meiner überhöhten erwartungshaltung mache, in wahrheit aber total falsch liege, da ich ahnungslos bin, weil ich nur für nen zwanni den stehplatz in anspruch nehme und auf eben diesen stehplätzen von den bösen ultras eben diese erwartungshaltung eingeimpft bekomme, obwohl die aktuell die einzigen sind, die pfiffe vermeiden und in jedem spiel die mannschaft anfeuern?
"Das Pferd heißt Horst."

Offline Mister P.

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 9708
Re: Rafael Czichos
« Antwort #222 am: Montag, 22.Okt.2018, 10:44:18 »
verstehe ich das richtig, daß wenn ich ein spiel als schlecht einstufe, ich das nur aufgrund meiner überhöhten erwartungshaltung mache, in wahrheit aber total falsch liege, da ich ahnungslos bin, weil ich nur für nen zwanni den stehplatz in anspruch nehme und auf eben diesen stehplätzen von den bösen ultras eben diese erwartungshaltung eingeimpft bekomme, obwohl die aktuell die einzigen sind, die pfiffe vermeiden und in jedem spiel die mannschaft anfeuern?

Ja.

Offline frankissimo

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 11411
Re: Rafael Czichos
« Antwort #223 am: Montag, 22.Okt.2018, 10:52:38 »
Am Ende landet es immer beim Kader. Wenn eine Reihe von Spielern dem durchaus vorhandenen Druck nicht gewachsenen scheint vor 50000 Zuschauern Spaß zu haben.....
ist das eine Schutzbehauptung der Verantwortlichen. Man möchte nicht die Spiler schützen, sondern schlicht sich selbst. "Überhöht" ist die Erwartungshaltung eher nicht.
Dieses Mal sind wir bis auf den HSV der restlichen Liga zumindest wirtschaftlich so krachend überlegen, dass man aufsteigen muss.
Und wir sind in der Lage Spieler zu verpflichten die dem gewachsen wären.
 

Offline koelner

  • Ich
  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 18235
  • Geschlecht: Männlich
Re: Rafael Czichos
« Antwort #224 am: Montag, 22.Okt.2018, 11:20:23 »
Guter Kommentar aus dem ksta von Lars Werner:
....

Völlig unabhängig vom FC, entwickelt sich in der Fußballbranche immer mehr eine Kultur, in der es geradezu verpönt ist, das Kind beim Namen zu nennen. Es ist keine Form der Majestätsbeleidigung, etwas kritisch-fair zu bewerten, was jeder mit wachsamen Auge auch so gesehen haben müsste. Der FC Bayern lässt da besonders grüßen.
https://www.ksta.de/sport/1-fc-koeln/kommentar-zum-1--fc-koeln-das-kind-darf-man-ruhig-beim-namen-nennen-31471916
Ich habe mit diesem Posting nichts zu tun, ich bin nicht Verfahrensbeteiligter!!!

facepalm

  • Gast
Re: Rafael Czichos
« Antwort #225 am: Montag, 22.Okt.2018, 11:24:14 »
Guter Kommentar aus dem ksta von Lars Werner:
....

Völlig unabhängig vom FC, entwickelt sich in der Fußballbranche immer mehr eine Kultur, in der es geradezu verpönt ist, das Kind beim Namen zu nennen. Es ist keine Form der Majestätsbeleidigung, etwas kritisch-fair zu bewerten, was jeder mit wachsamen Auge auch so gesehen haben müsste. Der FC Bayern lässt da besonders grüßen.
https://www.ksta.de/sport/1-fc-koeln/kommentar-zum-1--fc-koeln-das-kind-darf-man-ruhig-beim-namen-nennen-31471916

hatte das gestern schon mal angemerkt, werner spielt wohl guter bulle/böser bulle mit sich selbst.
https://www.ksta.de/sport/1-fc-koeln/kommentar-zum-1--fc-koeln-die-2--liga-ist-nicht-so-einfach--wie-viele-dachten-31468812

Offline I.Ronnie

  • Rockstar
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 21592
Re: Rafael Czichos
« Antwort #226 am: Montag, 22.Okt.2018, 12:56:05 »
Erinnert schon wieder an die Larmoyanz Stögers. Ich weiß nicht, was in diesem Club seit einigen Jahren abgeht. Wir haben hier seit dem vorletzten Abstieg die kuscheligste Atmosphäre seit ich diesen Club bewusst verfolge. Selbst der peinlichste Abstieg der Vereinsgeschichte wird von den Fans mit "Durch et füer"-Schunkelmärschen quittiert.

Auch frühere Vereinsverwantwortliche und Spieler zeigten offen ihre Arroganz und Hybris, aber ihnen wäre die hier in den letzten Jahren zur Schau gestelle Weinerlichkeit wohl unendlich peinlich gewesen. Wo kommt es her, dass schon leise artikulierte Kritik so schnell die Nerven blank liegen lässt? Sind diese Protagonisten zu wenig professionell oder schon zu sensibel für den Job? Ich weiß wirklich nicht, was noch von den Fans erwartet wird, dass im Club wieder etwas mehr Souveränität Einzug erhält.
Da nich für!

Offline Müngersdorf

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 16287
  • Geschlecht: Männlich
Re: Rafael Czichos
« Antwort #227 am: Montag, 22.Okt.2018, 13:12:33 »
verstehe ich das richtig, daß wenn ich ein spiel als schlecht einstufe, ich das nur aufgrund meiner überhöhten erwartungshaltung mache, in wahrheit aber total falsch liege, da ich ahnungslos bin, weil ich nur für nen zwanni den stehplatz in anspruch nehme und auf eben diesen stehplätzen von den bösen ultras eben diese erwartungshaltung eingeimpft bekomme, obwohl die aktuell die einzigen sind, die pfiffe vermeiden und in jedem spiel die mannschaft anfeuern?
Ja.
Das Glück ist eine Hure. (A.Spooner)

Offline lommel

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 11911
Re: Rafael Czichos
« Antwort #228 am: Montag, 22.Okt.2018, 13:49:12 »
Eigentlich ist das nur die Fortsetzung der Entwicklung, pauschal gesagt die Entwicklung zum Operetten-Publikum. Es gibt gewisse Grenzen, die muss ich hier nicht nennen. Aber bei ein paar Pfiffen? Am Arsch geleckt.
Aufgezeichnet von Simon Pröber

facepalm

  • Gast
Re: Rafael Czichos
« Antwort #229 am: Montag, 22.Okt.2018, 13:55:08 »
und in zwanzig jahren sitzt er im doppelpass und sagt das zu seiner zeit die leute noch aufstehen durften und sich diese heutige generation nicht so anstellen soll.

Offline Lobi

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 6511
  • Geschlecht: Männlich
Re: Rafael Czichos
« Antwort #230 am: Montag, 22.Okt.2018, 14:37:13 »
und in zwanzig jahren sitzt er im doppelpass und sagt das zu seiner zeit die leute noch aufstehen durften und sich diese heutige generation nicht so anstellen soll.
Ich bezweifel zwar dass Czichos jemals als ehemals guter Spieler oder Typ angesehen wird und somit "qualifiziert" wäre im Doppelpass zu sitzen aber mit der Aussage dürftest du Recht haben. Dann hagelt es wahrscheinlich Stadionverbote wer einen gegnerischen Spieler auspfeift. Drexler würde das sicher gefallen aber leider ist der ja auch schon Ende 20.  :)

facepalm

  • Gast
Re: Rafael Czichos
« Antwort #231 am: Montag, 22.Okt.2018, 14:38:35 »
Ich bezweifel zwar dass Czichos jemals als ehemals guter Spieler oder Typ angesehen wird und somit "qualifiziert" wäre im Doppelpass zu sitzen aber mit der Aussage dürftest du Recht haben. Dann hagelt es wahrscheinlich Stadionverbote wer einen gegnerischen Spieler auspfeift. Drexler würde das sicher gefallen aber leider ist der ja auch schon Ende 20.  :)

ja gut, aber er wird ja nach seiner karriere noch trainer und gf bei uns nehme ich an.

Offline J_Cologne

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 10043
Re: Rafael Czichos
« Antwort #232 am: Montag, 22.Okt.2018, 20:06:24 »
wird Zeit, dass die Spieler bei Nicht-Leistung wieder im Kofferraum flüchten müssen
Unten ohne in der topless Bar

Offline Royal Assassin

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2109
Re: Rafael Czichos
« Antwort #233 am: Samstag, 27.Okt.2018, 14:17:58 »
Man lernt schon in der B-Jugend den Ball nicht auf das Tor zurückzuspielen, sondern neben das Tor. Liegt aber sicherlich an der übertriebenen Erwartungshaltung des Umfelds.  :psycho:

Offline Smiza

  • Headhunter
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3088
Re: Rafael Czichos
« Antwort #234 am: Samstag, 27.Okt.2018, 15:01:21 »
Haha!
Versammlungsleiter Ritterbach: "Psssssshhhhhhhhht!"
Ex-Kieler Drexler: „Der Trainer [Anm.: M.Anfang] war ein großer Faktor, weil sein Spielsystem ein Bessermacher-System ist[...]."

Offline Rheineye

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 16908
Re: Rafael Czichos
« Antwort #235 am: Samstag, 27.Okt.2018, 15:01:41 »
Lolicek
ETWAS MEHR RESPEKT

Offline Mister P.

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 9708
Re: Rafael Czichos
« Antwort #236 am: Samstag, 27.Okt.2018, 15:53:54 »
Langsam, Pässe auf Mitspieler, die gedeckt sind, gruseliges Zweikampfverhalten. Ein Abwehrchef, der das Elend in der Defensive verkörpert.

Offline fuNi

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1251
Re: Rafael Czichos
« Antwort #237 am: Samstag, 27.Okt.2018, 15:56:33 »
Ich hätte mir fast das Eigentor gewünscht, damit der Rotz mal endlich aufhört.

Offline TCB

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1433
Re: Rafael Czichos
« Antwort #238 am: Samstag, 27.Okt.2018, 15:57:11 »
Man lernt schon in der B-Jugend den Ball nicht auf das Tor zurückzuspielen, sondern neben das Tor. Liegt aber sicherlich an der übertriebenen Erwartungshaltung des Umfelds.  :psycho:
Das lernst du aber in der Jugend nur wenn du da auch richtig Fußball gespielt hast.

Offline sambuca1982

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1060
Re: Rafael Czichos
« Antwort #239 am: Samstag, 27.Okt.2018, 16:14:01 »
Zweitliga Holzfuß