Autor Thema: Markus Gisdol - Cheftrainer  (Gelesen 201904 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline tollibob

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2434
Re: Markus Gisdol - Cheftrainer
« Antwort #2550 am: Dienstag, 30.Jun.2020, 10:25:50 »
Nur zur Ergänzung: Wagner spricht im Podcast davon, dass Gisdol am Anfang alle zusammentrommelt und richtig geil auf Arbeiten war und Spieler ihm auch bestätigt haben, wieviel er sie hat laufen lassen etc. Und dann sagt er: "Seit die über der 30 Punkte Marke waren: Herr Gisdol auf der Karnevalssitzung, Herr Gisdol auf der Karnevalssitzung, Herr Gisdol draußen auf der Straße schön abfeiern lassen und nur am abfeiern lassen. Und im Quarantäne-Hotel sitzen die Spieler da und lassen sich abfeiern. Spieler saßen noch in der Quarantäne-Einheit, da saß der Trainer schon auf der Aachener Straße und trinkt sein Käffchen, man lässt sichs ja gut gehen". Es ist also nicht davon die Rede, dass Gisdol "draußen nur Kännchen" genossen hat, als die Spieler trainiert haben. Er sagt lediglich dass sowohl Gisdol als auch Heldt ab Zeitpunkt X null Spannung gezeigt haben und sich das auch sofort wieder auf die Mannschaft übertragen hat.

Und zu Modeste sagte Wagner noch: "Köln hat sich einfach abschlachten lassen. Wenn ich dann so Szenen sehe, dass sich Modeste vor dem Stadion von Werder-Fans feiern lässt nach einem 1:6. Ganz ehrlich nach einem 1:6 geh ich in den Bus, halt die Fresse, fahr nach Hause, fahr in den Urlaub und schäm mich einfach 2 Wochen und dann ist gut"

Der andere Scheng kritisiert noch Wehrle und merkt an, dass es in Köln usus ist immer jedem 100 Jahre Verträge zu geben und das es in Köln Tradition ist, dass es immer "richtig teuer werden muss". Daraufhin sagt Wagner dann, dass ihm schwindelig geworden ist, als er gehört hat, was T-Rod verdient.

Insgesamt kritisieren die beiden genau das, was hier im Forum in Dauerschleife auch diskutiert/kritisiert wird.

Edit sagt noch: Wagner ist der Meinung, dass wenn der FC Gisdol jetzt nicht rausschmeißt, dass der Verein dann im Herbst ein richtiges Problem haben wird, weil er ihm  nicht zutraut das Ruder mit der Mannschaft nochmal rumzureißen, d.h. die Jungs nochmal richtig zum arbeiten zu kriegen, nachdem er Ihnen aktiv vorgelebt hat, sich überall als den Sonnenkönig abfeiern zu lassen. Wirkt alles in allem so, als wäre Gisdol auch immer schnell mit sich selbst und dem erreichten zufrieden und findet sich insgesamt schnell wie der Auserwählte.
Herr Gisdol, draußen nur Kännchen.

Offline Blutrausch

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 102
Re: Markus Gisdol - Cheftrainer
« Antwort #2551 am: Dienstag, 30.Jun.2020, 10:28:30 »
Verstehe ehrlich gesagt den Philosophiewechsel nicht? Als er antrat war doch von *draufpacken* die Rede, mehr Training, intensiver und hat ja indirekt den Lorzer für die fehlende Fitness verantwortlich gemacht.
Dann lief es ja gut und die Laufleistungen, der Einsatz hat gestimmt. Warum sollte man jetzt davon abrücken? Oder hat man die Trainingsintensität aufgrund der englischen Wochen komplett zurück gefahren?
Es muss doch irgendwas total falsch gelaufen sein als in den Wochen vor Corona...ich begreife es nicht.


Ich kann sogar noch verstehen, dass bei der Trainings- und Belastungssteuerung etwas in die Hose gehen kann, weil man einfach keine Erfahrungswerte mit so einem Restart hat. Man spielt 2/3 der Saison, unterbricht dann 2 Monate und muß dann wieder hochfahren.


Da ich kein Trainer bin und keine Ahnung auf diesem Gebiet habe kann ich also, wie gesagt, verstehen, dass dabei etwas schief laufen kann. Aber dann soll man bitte scheitern, weil man die Vorbereitung in den Sand gesetzt hat und nicht, weil man Selbstzufrieden die Hände in den Schoß legt.  Das man genau dies getan hat wird ja von der arroganten Aussage untermauert, dass "die Anderen für ihren Klassenerhalt alleine verantwortlich sind." Geäußert nach dem absoluten Offenbarungseid gegen Werder. Nullkommanull Selbstkritik, dabei immer selbstsicher grinsen, und die Zeit genießen. Mit dieser Einstellung wird Gisdol aber nicht lange erfolg haben, aber ausbaden werden es ausschließlich wir. Gisdol bekommt Abfindung, grinst weiter, und wir gucken nach 10 Spieltagen auf die Tabelle und würgen unser Essen hoch. Alles wie gehabt.

Offline Povlsen

  • Global Moderator
  • Beiträge: 14695
Re: Markus Gisdol - Cheftrainer
« Antwort #2552 am: Dienstag, 30.Jun.2020, 10:55:08 »


Ich glaube, dass das gar nicht so unüblich ist, dass die Chef-Trainer nicht bei jedem Training anwesend sind.

Das war schon immer so, seit es Co-Trainer gibt. Das ist auch in Ordnung für mich. Entscheidend ist auf dem Platz. Nur weil da die Performance nicht stimmt, wird das überhaupt thematisiert. Wie Gisdol zum Erfolg kommt, ist mir egal. Es muss nur Teil der Analyse sein, dass sich jeder, auch der Trainer hinterfragt. Diese Mannschaft kann mit kleinstem Vorleben von Lockerheit offenbar nicht umgehen.

Online globobock77

  • Dramaking und Forums-Barth
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 8568
Re: Markus Gisdol - Cheftrainer
« Antwort #2553 am: Dienstag, 30.Jun.2020, 11:02:16 »
Das war schon immer so, seit es Co-Trainer gibt. Das ist auch in Ordnung für mich. Entscheidend ist auf dem Platz. Nur weil da die Performance nicht stimmt, wird das überhaupt thematisiert. Wie Gisdol zum Erfolg kommt, ist mir egal. Es muss nur Teil der Analyse sein, dass sich jeder, auch der Trainer hinterfragt. Diese Mannschaft kann mit kleinstem Vorleben von Lockerheit offenbar nicht umgehen.
...und deshalb sind selbst leise flüsternd geführte Diskussionen darüber, dass eine EL-Teilnahme "zu früh" für uns wäre, reines Gift für die Mannschaft.

DIe müssen immer die Wand im Rücken spüren. Und nicht die rote Wand, sondern eine mit Speerspitzen dekorierte Wand.
Waymaker. Promisekeeper. Miracle worker. Light in the darkness.
That's who HE is.

Offline kabelbrad

  • Das Ding das aus dem Abseits kam
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 6448
Re: Markus Gisdol - Cheftrainer
« Antwort #2554 am: Dienstag, 30.Jun.2020, 11:18:26 »
Nein die Cafes hatten da auf, es geht um die 7 Tage wo unsere Mannschaft in DFL Quarantäne war (Dorint am Heumarkt) Uth und Gisdol hatten sich ja da bereits beklagt, wie schwer es wäre die Leute zu sehen die in einem Eiscafe sitzen.

Poah und im Dorindt kann man nicht mit Eis und Kaffee sitzen?

Edit: Ich sehe diese Bilder jetzt zum ersten Mal. https://hotel-koeln-city.dorint.com/de/bilder-videos-und-webcam/bildergalerie/
Unglaublich, was unser Team für Entbehrungen auf sich nehmen musste!

Wieviel Eimer Lack saufen die eigentlich am Tag?
Spät in der Nacht,
ovale Ente kommt zu mir
sie sagt:
"FC Cologne, FC Cologne!"

Offline mutierterGeißbock

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 38165
  • Turban von Benno Schmitz
Re: Markus Gisdol - Cheftrainer
« Antwort #2555 am: Dienstag, 30.Jun.2020, 11:19:56 »
poah und im dorindt kann man nicht mit eis und kaffee sitzen?
Im Hotel scheint doch aber die Sonne nicht!!!
Dann halte ich es wie Sun Tzu, sitze am Flussufer und warte, bis die Leichen meiner Gegner an mir vorbeitreiben.

Offline kabelbrad

  • Das Ding das aus dem Abseits kam
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 6448
Re: Markus Gisdol - Cheftrainer
« Antwort #2556 am: Dienstag, 30.Jun.2020, 11:21:02 »
Im Hotel scheint doch aber die Sonne nicht!!!

haben die keine terasse? man hätte sich ja selbst auf der GBH-terasse sowas gönnen können
Spät in der Nacht,
ovale Ente kommt zu mir
sie sagt:
"FC Cologne, FC Cologne!"

Offline Povlsen

  • Global Moderator
  • Beiträge: 14695
Re: Markus Gisdol - Cheftrainer
« Antwort #2557 am: Dienstag, 30.Jun.2020, 11:27:16 »
Edit sagt noch: Wagner ist der Meinung, dass wenn der FC Gisdol jetzt nicht rausschmeißt, dass der Verein dann im Herbst ein richtiges Problem haben wird, weil er ihm  nicht zutraut das Ruder mit der Mannschaft nochmal rumzureißen, d.h. die Jungs nochmal richtig zum arbeiten zu kriegen, nachdem er Ihnen aktiv vorgelebt hat, sich überall als den Sonnenkönig abfeiern zu lassen. Wirkt alles in allem so, als wäre Gisdol auch immer schnell mit sich selbst und dem erreichten zufrieden und findet sich insgesamt schnell wie der Auserwählte.


Offenbar kann man keinem mehr in dieser Branche über den Weg trauen. Die wenigen Topleute sind bei den absoluten Topclubs und bringen Leistung für tatsächlich schwindelerregende Summen. Aber ab Mittelmaß geht es nur noch darum, maximale Kohle abzugreifen, die auch auf diesem Level noch unmoralisch hoch ist. Sportliche Ambitionen gibt es nicht. Ob man 8. oder 15. wird, interessiert da niemanden.

Offline MLM

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 243
Re: Markus Gisdol - Cheftrainer
« Antwort #2558 am: Dienstag, 30.Jun.2020, 11:28:27 »
Zitat

In der Mannschaft mehren sich, wie so oft in sportlichen Absturzphasen, die kritischen Stimmen, vor allem natürlich derer, auf die Gisdol plötzlich nicht mehr setzte. Der 1. FC Köln ist zu emotional, um nach so einem schlechten Saisonende auch zum Start weitere Tiefschläge auszuhalten.
Gisdol steht vom ersten Spieltag an im Fokus, er muss die Abwärtsentwicklung stoppen - sonst, die Vermutung liegt nahe, stoppt sie ihn.


https://de.sports.yahoo.com/news/diese-vier-trainer-m%C3%BCssen-neuen-085600383.html

Online Rheineye

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 20516
Re: Markus Gisdol - Cheftrainer
« Antwort #2559 am: Dienstag, 30.Jun.2020, 11:30:08 »
Im Hotel scheint doch aber die Sonne nicht!!!
Geile Dachterasse haben die, war aber vermutlich zu anstrengend da hochzugehen, bestimmt Aufzug Defekt gewesen.
Danke Markus, nun aber schnell weg

Offline kabelbrad

  • Das Ding das aus dem Abseits kam
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 6448
Re: Markus Gisdol - Cheftrainer
« Antwort #2560 am: Dienstag, 30.Jun.2020, 11:30:18 »
Ganz im Ernst, es würde vermutlich erstmal reichen, wenn Gisdol die Mannschaft zur nächsten Saison topfit kriegt. Aber selbst daran kann man ja Zweifel kriegen. 
Spät in der Nacht,
ovale Ente kommt zu mir
sie sagt:
"FC Cologne, FC Cologne!"

Online Rheineye

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 20516
Re: Markus Gisdol - Cheftrainer
« Antwort #2561 am: Dienstag, 30.Jun.2020, 11:31:24 »
Ganz im Ernst, es würde vermutlich erstmal reichen, wenn Gisdol die Mannschaft zur nächsten Saison topfit kriegt. Aber selbst daran kann man ja Zweifel kriegen. 
Den nimmt doch keiner mehr ernst
Danke Markus, nun aber schnell weg

Online globobock77

  • Dramaking und Forums-Barth
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 8568
Re: Markus Gisdol - Cheftrainer
« Antwort #2562 am: Dienstag, 30.Jun.2020, 12:03:03 »
Den nimmt doch keiner mehr ernst
Das glaube ich nicht.

Jetzt diese beschissene Endphase abhaken, klare VOrgaben mit in den Urlaub geben (und Duamen drücken dass sich die SPieler daran halten), und dann in der Vorbereitung wieder den Quälix geben.

Theoretisch eigentlich einfach...
 
Waymaker. Promisekeeper. Miracle worker. Light in the darkness.
That's who HE is.

Offline Kater Karlo

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 108
Re: Markus Gisdol - Cheftrainer
« Antwort #2563 am: Dienstag, 30.Jun.2020, 12:22:52 »
Als FC-Fan muss man sich ohnehin einiges bieten lassen. Aber der Auftritt am Samstag hat dem Ganzen die Krone aufgesetzt. Eine Mannschaft, die das Arbeiten verweigert, ein Geschäftsführer, der sich nach dem 3:0 freundlich grinsend zu den Bremern dreht und ein Modeste, der sich nach der 6:1-Demütigung von Bremer Fans feiern lässt. Lieber FC, leck mich doch am Arsch! Ich habe keinen Bock auf diesen Scheiß!
"Ohne Heu kann das beste Pferd nicht furzen"

Offline Eigelsteiner

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 5408
Re: Markus Gisdol - Cheftrainer
« Antwort #2564 am: Dienstag, 30.Jun.2020, 13:02:33 »
Wie aufm Dorf, überall nur Kreisklasse.
Babbsagg

Offline Humorkritik

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 13757
  • Geschlecht: Männlich
Re: Markus Gisdol - Cheftrainer
« Antwort #2565 am: Dienstag, 30.Jun.2020, 13:03:12 »
Wie aufm Dorf, überall nur Kreisklasse.
Hey, im Dorf waren wir zumindest an der Theke Weltklasse. :)
Die endgültige Teilung des Forums - das ist unser Auftrag (frei nach Clodwig Poth).

Offline tuenn1960

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 767
Re: Markus Gisdol - Cheftrainer
« Antwort #2566 am: Dienstag, 30.Jun.2020, 13:14:59 »
Hey, im Dorf waren wir zumindest an der Theke Weltklasse. :)

Genau und derjenige der am meisten intus hatte hat alle nach Hause gefahren...

Online MC41

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 13959
  • Erfolgsfan
Re: Markus Gisdol - Cheftrainer
« Antwort #2567 am: Dienstag, 30.Jun.2020, 13:21:36 »
Hey, im Dorf waren wir zumindest an der Theke Weltklasse. :)

Naja wie der Timo da rumstolpert mit 3 Kölsch intus, da würde man in der Kreisliga beim nächsten Training schon gut Lack bekommen.

Offline Humorkritik

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 13757
  • Geschlecht: Männlich
Re: Markus Gisdol - Cheftrainer
« Antwort #2568 am: Dienstag, 30.Jun.2020, 13:21:41 »
Genau und derjenige der am meisten intus hatte hat alle nach Hause gefahren...
Stimmt. Einmal hat uns allerdings auch die Frittenbude mitgenommen.
Die endgültige Teilung des Forums - das ist unser Auftrag (frei nach Clodwig Poth).

Offline MG56

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 14154
Re: Markus Gisdol - Cheftrainer
« Antwort #2569 am: Dienstag, 30.Jun.2020, 20:06:28 »
Nur zur Ergänzung: Wagner spricht im Podcast davon, dass Gisdol am Anfang alle zusammentrommelt und richtig geil auf Arbeiten war und Spieler ihm auch bestätigt haben, wieviel er sie hat laufen lassen etc. Und dann sagt er: "Seit die über der 30 Punkte Marke waren: Herr Gisdol auf der Karnevalssitzung, Herr Gisdol auf der Karnevalssitzung, Herr Gisdol draußen auf der Straße schön abfeiern lassen und nur am abfeiern lassen. Und im Quarantäne-Hotel sitzen die Spieler da und lassen sich abfeiern. Spieler saßen noch in der Quarantäne-Einheit, da saß der Trainer schon auf der Aachener Straße und trinkt sein Käffchen, man lässt sichs ja gut gehen". Es ist also nicht davon die Rede, dass Gisdol "draußen nur Kännchen" genossen hat, als die Spieler trainiert haben. Er sagt lediglich dass sowohl Gisdol als auch Heldt ab Zeitpunkt X null Spannung gezeigt haben und sich das auch sofort wieder auf die Mannschaft übertragen hat.

Und zu Modeste sagte Wagner noch: "Köln hat sich einfach abschlachten lassen. Wenn ich dann so Szenen sehe, dass sich Modeste vor dem Stadion von Werder-Fans feiern lässt nach einem 1:6. Ganz ehrlich nach einem 1:6 geh ich in den Bus, halt die Fresse, fahr nach Hause, fahr in den Urlaub und schäm mich einfach 2 Wochen und dann ist gut"

Der andere Scheng kritisiert noch Wehrle und merkt an, dass es in Köln usus ist immer jedem 100 Jahre Verträge zu geben und das es in Köln Tradition ist, dass es immer "richtig teuer werden muss". Daraufhin sagt Wagner dann, dass ihm schwindelig geworden ist, als er gehört hat, was T-Rod verdient.

Insgesamt kritisieren die beiden genau das, was hier im Forum in Dauerschleife auch diskutiert/kritisiert wird.

Edit sagt noch: Wagner ist der Meinung, dass wenn der FC Gisdol jetzt nicht rausschmeißt, dass der Verein dann im Herbst ein richtiges Problem haben wird, weil er ihm  nicht zutraut das Ruder mit der Mannschaft nochmal rumzureißen, d.h. die Jungs nochmal richtig zum arbeiten zu kriegen, nachdem er Ihnen aktiv vorgelebt hat, sich überall als den Sonnenkönig abfeiern zu lassen. Wirkt alles in allem so, als wäre Gisdol auch immer schnell mit sich selbst und dem erreichten zufrieden und findet sich insgesamt schnell wie der Auserwählte.



Man darf nicht vergessen, dass Wagner als erklärter HSV-Sympathisant den FC-Gisdol ziemlich genau mit dem HSV-Gisdol vergleichen kann.
Wenn er da die gleichen Muster wiedererkennt, die dort zum Scheitern des Trainers und danach zum Abstieg des HSV geführt haben, dann sollte man seine Einschätzung sehr ernst nehmen.
Was ist schon ein schlappes Argument gegen eine starke Behauptung ?

Offline THC-Ben

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 10065
  • Geschlecht: Männlich
  • Moderator 7
Re: Markus Gisdol - Cheftrainer
« Antwort #2570 am: Dienstag, 30.Jun.2020, 20:28:07 »

Man darf nicht vergessen, dass Wagner als erklärter HSV-Sympathisant den FC-Gisdol ziemlich genau mit dem HSV-Gisdol vergleichen kann.
Wenn er da die gleichen Muster wiedererkennt, die dort zum Scheitern des Trainers und danach zum Abstieg des HSV geführt haben, dann sollte man seine Einschätzung sehr ernst nehmen.
Es stand doch schon in der Presse das Gisdol es schafft mehr als 100% aus den Spielern rausholt aber nach einer gewissen Zeit nutzt er sich ab und die Spieler schaffen es nicht mehr ihm zu folgen.
Komm hör up, erzähl mir nix ihr sullt' arbigge un nit da rumstünn wie bestellt un nit afjehollt!

Du kannst mir vill verzelle wenn der tach lang is - is wat der imperator immer säht: Nit kläckern, klotzen!

Dat sieht mir aber ja nit so us, wer suffe kann, der kann uch arbigge - oder wat

Online Rheineye

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 20516
Re: Markus Gisdol - Cheftrainer
« Antwort #2571 am: Dienstag, 30.Jun.2020, 20:37:07 »
Gute Faker am Geißbockheim, die lassen sich nun extra lange Zeit mit der Verkündung bis 2023, damit es so aussieht als würden die etwas aufarbeiten.
Danke Markus, nun aber schnell weg

Offline Povlsen

  • Global Moderator
  • Beiträge: 14695
Re: Markus Gisdol - Cheftrainer
« Antwort #2572 am: Dienstag, 30.Jun.2020, 21:10:09 »
Es stand doch schon in der Presse das Gisdol es schafft mehr als 100% aus den Spielern rausholt aber nach einer gewissen Zeit nutzt er sich ab und die Spieler schaffen es nicht mehr ihm zu folgen.

Das halte ich für Unsinn, jedenfalls kann ich sowas nicht nachvollziehen. Wenn man die 24/7 Doku gesehen hat, wüsste ich nicht, was an Gisdol abnutzbar sein soll. Er spricht normal, übertreibt nicht, spielt keine Rolle wie Beierlorzer, sondern ist authentisch und hat der Mannschaft funktionierende Automatismen und Laufbereitschaft beigebracht. Was gibts da abzunutzen? Die Mannschaft spielt scheisse, weil sie weniger Einsatz zeigt, weil sie körperlich und mental platt wirkt. Vielleicht hat der absurde Saisonverlauf plus Corona-Break die Mannschaft ausgelaugt. Gisdol hat Ähnliches von sich selbst ja auch gesagt, die Aufholjagd war intensiv und energieraubend.. Das wäre eine Erklärung, die ich unter Umständen sogar nachvollziehen könnte. Das müsste ein Mentaltrainer analysieren. Ich bin überzeugt davon, dass die Psyche den Unterschied ausmacht. Auf Weltkasseniveau genauso wie im Tabellenkeller. Trotzdem ist das enttäuschend und auch inakzeptabel über so viele Spiele, gipfelnd im letzten Spiel. Hoffentlich reicht die Sommerpause, um alles auf Null zu stellen. Es nervt, dass man es von hier aus nicht beurteilen und einfach nur abwarten kann. Sollte es „nur“ mentale Erschöpfung sein, könnten wir in der neuen Saison wieder positiv überraschen. Liegen die Gründe tiefer, haben wir ein großes Problem, das womöglich auch mit einem Trainerwechsel nicht zu beheben sein wird.

Online Rheineye

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 20516
Re: Markus Gisdol - Cheftrainer
« Antwort #2573 am: Dienstag, 30.Jun.2020, 21:13:47 »
Abnutzung liegt in der Methodik, du sprichst ja 24/7 an dort hat Gisdol ja erneut wieder diesen Mental Guru eingeladen bzw. war zugeschaltet, man merkt einfach durch den Bildschirm in dieser Folge alleine damit erreichst du keinen mehr in dieser Mannschaft.

Und wir sehen bei 24/7 nur einen Bruchteil, daher glaube ich schon dass es gewisse Methodiken und Einheiten gibt die sich bei schlechten Trainerteams einfach schneller abnutzen als bei anderen Trainern.
Danke Markus, nun aber schnell weg

Offline dackelclubber

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2345
Re: Markus Gisdol - Cheftrainer
« Antwort #2574 am: Mittwoch, 01.Jul.2020, 00:29:05 »
Das Argument mit der großen Unbekannten der Corona-Pause lasse ich nicht gelten in der Frage der Fitness. Wir haben die Stammelf und den Kader in der Winterpause noch mal extra auf das physische Spiel zugeschnitten. Wer nicht "anlaufen" kann und körperlich dagegenhalten, war raus. Das war der Schlüssel zum Erfolg ab Gisdols zweitem Spiel nach Antritt. Und es liegt absolut auf der Hand, dass Fitness dafür Grundvoraussetzung ist. Die war so nicht mehr da nach der Pause, am deutlichsten wurde das gegen Mainz und Frankfurt ab Mitte der 2. Hälfte. In so eine Situation kann man nur fahrlässig kommen. Und es ist doppelt gefährlich, wenn sich das eine Mannschaft erlaubt, die ansonsten brilliert, kann man das Risiko ja vielleicht mal eingehen. Aber wir haben uns einer unserer Stärken selbst beraubt, und flugs kamen auch wieder die Defizite hervor, die das kompakte Anlaufen zugedeckt hat.

Offline MLM

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 243
Re: Markus Gisdol - Cheftrainer
« Antwort #2575 am: Mittwoch, 01.Jul.2020, 07:28:14 »
Auch die Bild, dass Lieblingsblatt im GBH, meldet die bevorstehende Verlängerung.

Offline Schwabenbock

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 852
Re: Markus Gisdol - Cheftrainer
« Antwort #2576 am: Mittwoch, 01.Jul.2020, 08:44:33 »
Ich werde es nie verstehen. Wenn ein Trainer ohnehin noch ein Jahr Vertrag hat und wir aus der Vergangenheit wissen das es nur wenige Trainer über mehrere Jahre bei uns schaffen (wobei, ist ja beinahe überall so), weshalb muss man dann vorzeitig verlängern? Die letzten Wochen lasse ich dabei mal außen vor.
Für mich ergibt das überhaupt keinen Sinn.

Offline Schwabenbock

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 852
Re: Markus Gisdol - Cheftrainer
« Antwort #2577 am: Mittwoch, 01.Jul.2020, 08:45:57 »
Das halte ich für Unsinn, jedenfalls kann ich sowas nicht nachvollziehen. Wenn man die 24/7 Doku gesehen hat, wüsste ich nicht, was an Gisdol abnutzbar sein soll. Er spricht normal, übertreibt nicht, spielt keine Rolle wie Beierlorzer, sondern ist authentisch und hat der Mannschaft funktionierende Automatismen und Laufbereitschaft beigebracht. Was gibts da abzunutzen? Die Mannschaft spielt scheisse, weil sie weniger Einsatz zeigt, weil sie körperlich und mental platt wirkt. Vielleicht hat der absurde Saisonverlauf plus Corona-Break die Mannschaft ausgelaugt. Gisdol hat Ähnliches von sich selbst ja auch gesagt, die Aufholjagd war intensiv und energieraubend.. Das wäre eine Erklärung, die ich unter Umständen sogar nachvollziehen könnte. Das müsste ein Mentaltrainer analysieren. Ich bin überzeugt davon, dass die Psyche den Unterschied ausmacht. Auf Weltkasseniveau genauso wie im Tabellenkeller. Trotzdem ist das enttäuschend und auch inakzeptabel über so viele Spiele, gipfelnd im letzten Spiel. Hoffentlich reicht die Sommerpause, um alles auf Null zu stellen. Es nervt, dass man es von hier aus nicht beurteilen und einfach nur abwarten kann. Sollte es „nur“ mentale Erschöpfung sein, könnten wir in der neuen Saison wieder positiv überraschen. Liegen die Gründe tiefer, haben wir ein großes Problem, das womöglich auch mit einem Trainerwechsel nicht zu beheben sein wird.
Guter und passender Kommentar.


.

Online Drahdiaweng

  • Fußball-Wurm
  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 13858
  • Draußen nur Kännchen
Re: Markus Gisdol - Cheftrainer
« Antwort #2578 am: Mittwoch, 01.Jul.2020, 09:00:04 »
Auch die Bild, dass Lieblingsblatt im GBH, meldet die bevorstehende Verlängerung.

Das ist doch schon nach der tollen Serie eingetütet worden. Und jetzt kommt man halt aus der Nummer nicht mehr raus!
EIN BISSCHEN MEHR RESPEKT, BITTE!!

Online Rheineye

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 20516
Re: Markus Gisdol - Cheftrainer
« Antwort #2579 am: Mittwoch, 01.Jul.2020, 09:14:11 »
Thomas Wagner legt im Express nochmal nach:

Gisdol sah man Eis essen auf der Aachener, obwohl Mannschaft in Quarantäne war, bei den Jungs kam diese Aktion überhaupt nicht gut an, so ist man dann auch aufgetreten wenn Trainer und Spieler es schleifen lassen.

Er wundert sich das Gisdol aus Hoffenheim und seiner HSV Zeit nix gelernt hat
Danke Markus, nun aber schnell weg