Autor Thema: Markus Gisdol - Cheftrainer  (Gelesen 42746 mal)

HoffnungsLoser, pillenmoerser (+ 1 Versteckte) und 10 Gäste betrachten dieses Thema.

Online Rheineye

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 16747
Re: Markus Gisdol - Cheftrainer
« Antwort #330 am: Samstag, 30.Nov.2019, 22:57:09 »
Du kannst aber auch nicht nach 2 Spielen Tabula Rasa machen und die Kabine gegen dich bringen, leider sind Höger, Horn, Modeste, Risse, Kessler Wortführer.
Wir werden unter Gisdol keinen anderen Fußball als heute sehen, er hat probiert die Ketten dicht zu machen und sich zu Erfolgserlebnisse zu mauern und stolpern.
Ob Mere für Czichos spielen muss, ob Ehzibue für Schmitz spielen muss oder Skhiri für Höger, ja kann sein aber der Kader hat auch in unterschiedlichsten Besetzungen nicht erfolgreicher gespielt.

Auf Höger wird zurecht eingedroschen...objektiv betrachtet spielt aber ein Verstraete eben leider nicht besser, Skhiri wird hoffentlich in Berlin in einer besseren Form sein als zuletzt.


Statistik von heute die mich schon etwas Ratlos zurücklässt


Höger 5,75 km, Verstraete 5,51 km
Sprints 7, Sprints 9
Zweikämpfe 3, Zweikämpfe 4
Pässe 22, Pässe 13
Fehlpässe 2, Fehlpässe 3


 :oezil:
ETWAS MEHR RESPEKT

Offline fuNi

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1246
Re: Markus Gisdol - Cheftrainer
« Antwort #331 am: Samstag, 30.Nov.2019, 23:11:36 »
Du kannst aber auch nicht nach 2 Spielen Tabula Rasa machen und die Kabine gegen dich bringen, leider sind Höger, Horn, Modeste, Risse, Kessler Wortführer.
Wir werden unter Gisdol keinen anderen Fußball als heute sehen, er hat probiert die Ketten dicht zu machen und sich zu Erfolgserlebnisse zu mauern und stolpern.
Ob Mere für Czichos spielen muss, ob Ehzibue für Schmitz spielen muss oder Skhiri für Höger, ja kann sein aber der Kader hat auch in unterschiedlichsten Besetzungen nicht erfolgreicher gespielt.

Auf Höger wird zurecht eingedroschen...objektiv betrachtet spielt aber ein Verstraete eben leider nicht besser, Skhiri wird hoffentlich in Berlin in einer besseren Form sein als zuletzt.

Höger rauszunehmen ist allerdings auch kein Tabula Rasa, da er zuletzt auch kaum noch Beachtung unter Lorzer fand bis auf Verletzungen von Verstraete und selbst da wurde eher Hector auf ZDM gezogen. Horn verstehe ich, dass es hier riskant wäre, wenn auch verdient. Modeste hat sich zuletzt auch häufiger auf der Bank wiedergefunden, ihn kann ich mir allerdings gut als Stinkstiefel vorstellen. Risse sehe ich jetzt nicht als einen, der zwingend Stunk machen würde und Kessler ist per se bereits kein Profifußballer mehr. Wenn Kessler die Wahl hätte, ob er spielen will oder lieber die Bank wärmen, würde ich darauf wetten, dass er lieber auf der Bank sitzt.

Mit den anderen Personalien hast du Recht. Ob Czichos oder Mere, Easy oder Schmitz macht vermutlich keinen Unterschied. Genau genommen habe ich die Lernkurve von Gisdol sogar gelobt: Er hat gegen Leipzig die Altbekannten ausprobiert und letztlich blieb nur noch Höger in der Aufstellung. Aber diese Aufstellung ist für mich nach wie vor nicht erklärbar. Weder auf Grund der Leistung in Leipzig noch wenn man Videoanalyse betrieben hätte. Viel mehr geht es mir ausschließlich um den Punkt, dass man es dennoch bei JEDEM Trainer sieht, dass genau diese Spieler sofort getestet werden und das mit einer Videoanalyse von Vorne herein ad absurdum geführt worden wäre. Betrifft hier ausdrücklich auch nicht nur Gisdol, sondern auch die Vorgänger.

Genau genommen gibt es dann auch kein angesprochenes "Alles ist auf Null gestellt, jeder hat die gleichen Chancen" wie es im 24/7 Schmutz anklang, sondern eher ein "Die mächtigsten Spieler haben erstmal Priorität" und das ist eines professionellen Vereins nicht würdig. Besonders nicht in der prekären Lage, in der wir uns befinden.

Offline Fosco

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 9050
Re: Markus Gisdol - Cheftrainer
« Antwort #332 am: Samstag, 30.Nov.2019, 23:20:57 »
ochenes "Alles ist auf Null gestellt, jeder hat die gleichen Chancen" wie es im 24/7 Schmutz anklang, sondern eher ein "Die mächtigsten Spieler haben erstmal Priorität" und das ist eines professionellen Vereins nicht würdig. Besonders nicht in der prekären Lage, in der wir uns befinden.

alles auf null geht auch nicht. du musst halt erstmal ne achse suchen die funktioniert. und das geht bei diesem kader erstmal nur über try and error. das shkiri derzeit platt ist wundert doch auch nicht. der hat den afrika-cup in den knochen und ist aktuell überspielt. das ist doch kein weltwunder. auf strecke wird doch höger hier keine rolle mehr spielen, sondern wieder von shkiri verdrängt werden. im sturm wird man nun schauen müssen was funktioniert, ob man modeste nochmal hinbekommt, oder ob er hier die nächsten 4(!) jahre seinen vertrag aussitzt.

jetzt fehlt uns gegen union czichos und hector, das heisst wir werden wieder auf neuralgischen punkten umstellen müssen.

Offline Wormfood

  • Troglodyt mit Internet
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 13885
Re: Markus Gisdol - Cheftrainer
« Antwort #333 am: Sonntag, 01.Dez.2019, 00:45:39 »
Gisdols PKs sind bislang okay. Immerhin da ist eine Verbesserung spürbar anders im Vergleich zu den Nachfolgern von Stöger.
"Lebe so, dass Gerhard Schröder sich von Dir distanzieren würde."

Offline märkel

  • Userbeirat
  • Beiträge: 9886
Re: Markus Gisdol - Cheftrainer
« Antwort #334 am: Sonntag, 01.Dez.2019, 04:17:02 »
er hat die mannschaft in der pause zum fußballspielen gebracht, auf einem erschreckenden niveau. mehr positives kann ich leider nicht erkennen.
Die Mutter des Schwachkopfs ist ständig schwanger.

Offline FC1948

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 4696
Re: Markus Gisdol - Cheftrainer
« Antwort #335 am: Sonntag, 01.Dez.2019, 07:23:03 »
Gisdols PKs sind bislang okay. Immerhin da ist eine Verbesserung spürbar anders im Vergleich zu den Nachfolgern von Stöger.

Ich sage ja, dass er ein Schwätzer ist.
Ansonsten kommt von ihm nix..

Online MC41

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 11930
  • Erfolgsfan
Re: Markus Gisdol - Cheftrainer
« Antwort #336 am: Sonntag, 01.Dez.2019, 10:23:26 »
Außer dem kläglichen Versuch kompakt stehen zu wollen, ist das taktisch eine sowas von eine glatte 6 was er hier aufstellt und anbietet.

Wir spielen gestern mit vier zentralen Mittelfeldspielern, haben aber Abstände im Mittelfeld die man in der Kreisliga nichtmal findet.

Umschaltspiel wurde praktisch abgeschafft.

Wenn man das System wirklich einstudiert hat, wieso stehen sich Modeste und Terodde 750 mal auf den Füßen und wieso reagiert er da als Trainer nicht schneller? Wieso reagiert er nicht auf die unfassbar großen Abstände?

Außer einem Systemwechsel hat sich 0 geändert in der Woche.

Toller Feuerwehrmann.... nicht.

Online THC-Ben

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 8209
  • Geschlecht: Männlich
  • Moderator 7
Re: Markus Gisdol - Cheftrainer
« Antwort #337 am: Sonntag, 01.Dez.2019, 10:34:01 »
Außer dem kläglichen Versuch kompakt stehen zu wollen, ist das taktisch eine sowas von eine glatte 6 was er hier aufstellt und anbietet.

Wir spielen gestern mit vier zentralen Mittelfeldspielern, haben aber Abstände im Mittelfeld die man in der Kreisliga nichtmal findet.

Umschaltspiel wurde praktisch abgeschafft.

Wenn man das System wirklich einstudiert hat, wieso stehen sich Modeste und Terodde 750 mal auf den Füßen und wieso reagiert er da als Trainer nicht schneller? Wieso reagiert er nicht auf die unfassbar großen Abstände?

Außer einem Systemwechsel hat sich 0 geändert in der Woche.

Toller Feuerwehrmann.... nicht.
Ja Gisdol hat kein System aber ich war positiv überrascht, dass sich Modeste und Terodde nicht wirklich doll im Weg rumgestanden haben.
Komm hör up, erzähl mir nix ihr sullt' arbigge un nit da rumstünn wie bestellt un nit afjehollt!

Du kannst mir vill verzelle wenn der tach lang is - is wat der imperator immer säht: Nit kläckern, klotzen!

Dat sieht mir aber ja nit so us, wer suffe kann, der kann uch arbigge - oder wat

Offline mutierterGeißbock

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 34277
  • staatlich geprüfter Raufhändler
Re: Markus Gisdol - Cheftrainer
« Antwort #338 am: Sonntag, 01.Dez.2019, 14:07:35 »
Am Dienstag wird schon wieder zwei mal trainiert. Die Jungs hassen Gisdol wahrscheinlich jetzt schon.

Offline lynnejim

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3271
  • Geschlecht: Männlich
Re: Markus Gisdol - Cheftrainer
« Antwort #339 am: Sonntag, 01.Dez.2019, 14:11:21 »
Am Dienstag wird schon wieder zwei mal trainiert. Die Jungs hassen Gisdol wahrscheinlich jetzt schon.

Auf jeden Fall ein Fortschritt im Vergleich zum Sonnenhügel, späten St. Öger und Blorzer. Da hing ja gefühlt regelmäßig ein Schild am Zaun: Das Training fällt heute leider aus!

Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn Sie Ihnen nicht gefallen, habe ich noch andere.

Offline Juto

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1308
Re: Markus Gisdol - Cheftrainer
« Antwort #340 am: Sonntag, 01.Dez.2019, 14:14:42 »
Ja Gisdol hat kein System aber ich war positiv überrascht, dass sich Modeste und Terodde nicht wirklich doll im Weg rumgestanden haben.

Das hat mich auch gewundert. ich habe kurz vor dem Spiel uu meinem Kumpels gesagt, dass Terodde und modeste überhaupt nicht funktionieren können, weil sie vom Spielertyp gleich sind und sich immer auf den Füßen stehen.weiter habe ich ausgeführt dass man dann die Räume und die Zonen im und vor 16er einteilen muss.das scheint erfolgt zu sein,  das haben Anfang und beierlorzer nicht auf die Kette bekommen.
anno 1317

Wehrle: „Natürlich habe ich mich positioniert, ABER ich hätte beide Entscheidungen mitgetragen. Ich würde doch keinen erpressen.“

Offline Mister P.

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 9677
Re: Markus Gisdol - Cheftrainer
« Antwort #341 am: Sonntag, 01.Dez.2019, 14:19:43 »
Schon toll, wie Gisdol es hinbekommen hat, dass Modeste und Terodde sich nicht gegenseitig über den Haufen laufen. Schön, dass er an aussichtsreichen Projekten arbeitet.  :-/ :kotz:

Offline bricktop_555

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1288
  • Geschlecht: Männlich
Re: Markus Gisdol - Cheftrainer
« Antwort #342 am: Sonntag, 01.Dez.2019, 23:04:35 »
Schon toll, wie Gisdol es hinbekommen hat, dass Modeste und Terodde sich nicht gegenseitig über den Haufen laufen. Schön, dass er an aussichtsreichen Projekten arbeitet.  :-/ :kotz:

Ja, sie haben beide gleichzeitig den Platz mit ihrer Anwesenheit geschmückt, und es hat sich dabei dank der Abstimmungsarbeiten keiner verletzt. Ich freu mich.
"Man strebt viel eher nach Perfektion, wenn man sich nicht langweilt".               Daniel Kahneman

Offline Patrick Bateman

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 20844
Re: Markus Gisdol - Cheftrainer
« Antwort #343 am: Montag, 02.Dez.2019, 07:10:38 »
Du kannst aber auch nicht nach 2 Spielen Tabula Rasa machen und die Kabine gegen dich bringen, leider sind Höger, Horn, Modeste, Risse, Kessler Wortführer.
Wir werden unter Gisdol keinen anderen Fußball als heute sehen, er hat probiert die Ketten dicht zu machen und sich zu Erfolgserlebnisse zu mauern und stolpern.
Ob Mere für Czichos spielen muss, ob Ehzibue für Schmitz spielen muss oder Skhiri für Höger, ja kann sein aber der Kader hat auch in unterschiedlichsten Besetzungen nicht erfolgreicher gespielt.

Auf Höger wird zurecht eingedroschen...objektiv betrachtet spielt aber ein Verstraete eben leider nicht besser, Skhiri wird hoffentlich in Berlin in einer besseren Form sein als zuletzt.


Statistik von heute die mich schon etwas Ratlos zurücklässt


Höger 5,75 km, Verstraete 5,51 km
Sprints 7, Sprints 9
Zweikämpfe 3, Zweikämpfe 4
Pässe 22, Pässe 13
Fehlpässe 2, Fehlpässe 3


 :oezil:


Warum läßt Dich das ratlos zurück?
Verstraete hat noch keinen Deut besser gespielt als Höger in der bisherigen Saison, was aber nichts heißen will, denn beide spielen nur Kappes.
Verstraete hat eine aus meiner Sicht nicht überzeugende Vorbereitung gespielt, ganz im Gegenteil, der hat in einigen Vorbereitungsspielen fürchterliche Fehlpässe in der eigenen Hälfte produziert.
In der Meisterschaft ist er bis dato dadurch aufgefallen, dass er zwei Tore durch Ecken vorbereitet hat, eine relativ gute Quote, zudem hat er den entscheidenden Elfmeter in Wiesbaden versenkt und genau DAS ist es, was ihn bisher besser als Höger erscheinen läßt und dennoch ist das viel zu wenig.
Vor ein paar Wochen hatte ich hier im Forum mal angemerkt, ich könne die guten Kritiken der meisten Forums-User bezüglich der Leistungen von Skhiri nicht nachvollziehen, weil man ihn auf dem Platz kaum sieht, da wurde mir gesagt, er würde viele Passwege zulaufen, würde halt unscheinbar aber effektiv spielen...habe ich so registriert und hingenommen.
Verstraete sieht man aber auf dem Platz überhaupt nicht, kaum Ballkontakte, keine Ideen im Spielaufbau, der ist nach vorne hin in keiner Weise besser als ein Höger, spielt ähnlichen Murks, bzw. ist unsichtbar auf dem Platz.
Da aber in der heutigen Zeit auch die VI-er aktiv am Spielaufbau teilnehmen sollten, dieses beim FC aber überhaupt nicht vorhanden ist, besagte VI-er auf dem Platz Verstecken spielen, darf man sich auch nicht wundern wenn man kaum Torchancen kreiert und die Spielanteile fast immer zu 70% beim Gegner liegen.

Kurzum, Verstraete hat Höger gegenüber die Vorteile, dass er mal einen gefährlichen Eckball vors Tor bringen kann und seine Klappe außerhalb des Platzes hält, durch Leistung überzeugen tun beide nicht, bei dem einen war es zu erwarten, beim anderen nicht, der ist bisher auch eine Enttäuschung.
Die Maske meiner Zurechnungsfähigkeit droht herunter zu rutschen, weil in meinem Kopf ist jemand, den Du niemals siehst !

Online Kempes

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 184
Re: Markus Gisdol - Cheftrainer
« Antwort #344 am: Montag, 02.Dez.2019, 14:08:48 »

Ballbesitz 55:45 und Paßquote 81:76 haben wir gegen Augsburg deutlich gewonnen. Obwohl
in unseren Augen Augsburg angeblich besser war. Auch haben wir 100 angekommene Pässe mehr
geschlagen als Puppenkiste.
Es gibt also kleine Signale dass es besser wird.

Offline DSR-Schnorri

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 9765
  • Geschlecht: Männlich
Re: Markus Gisdol - Cheftrainer
« Antwort #345 am: Montag, 02.Dez.2019, 15:23:21 »
Ja, unser Ballbesitz und unsere Passquote sind sehr beeindruckend. Das liegt aber nicht an unserem Können, sondern daran, dass wir es gewohnt sind einem Rückstand hinterherzulaufen und die Gegner im Anschluss an eine Führung eigentlich nur noch den Schlusspfiff abwarten müssen, ob unserer Torungefährlichkeit.
Man kann die Statistiken natürlich auch so lesen, dass es besser wird. Abseits der Statistiken habe ich davon aber nichts gesehen.

Online Sihoer

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 433
Re: Markus Gisdol - Cheftrainer
« Antwort #346 am: Montag, 02.Dez.2019, 15:29:40 »
Ja, unser Ballbesitz und unsere Passquote sind sehr beeindruckend. Das liegt aber nicht an unserem Können, sondern daran, dass wir es gewohnt sind einem Rückstand hinterherzulaufen und die Gegner im Anschluss an eine Führung eigentlich nur noch den Schlusspfiff abwarten müssen, ob unserer Torungefährlichkeit.
Man kann die Statistiken natürlich auch so lesen, dass es besser wird. Abseits der Statistiken habe ich davon aber nichts gesehen.
Man kann aber auch alles so drehen wie es einem passt. Bei aller Vorsicht im Hinblick auf die Interpretation von Statistiken - es ist schon arg konstruiert und kausal fragwürdig, wenn man behauptet, wir hätten mehr Ballbesitz, weil wir es gewohnt sind, einem Rückstand hinterher zu laufen und der Gegner uns bewusst den Ball überlässt, weil er weiß, dass wir eh kein Tor schießen...

Offline DSR-Schnorri

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 9765
  • Geschlecht: Männlich
Re: Markus Gisdol - Cheftrainer
« Antwort #347 am: Montag, 02.Dez.2019, 15:38:57 »
Es besteht also kein kausaler Zusammenhang zwischen ansteigendem Ballbesitz und Rückstand? Aha. Passqoute kann man direkt dazu packen. Bevor Augsburg in Halbzeit Zwei auf die Bremse trat und noch früh attackierte, war das doch wieder Murks.

Online Rheineye

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 16747
Re: Markus Gisdol - Cheftrainer
« Antwort #348 am: Montag, 02.Dez.2019, 15:50:42 »
Natürlich sagt ein halbwegs kompetenter Trainer seiner Mannschaft, sie sollen uns den Ball überlassen.

Man sieht ja was dabei rumkommt...vielleicht 1-2 Torchancen, spielt Augsburg die Konter in HZ 1 besser aus steht es 0:2 oder 0:3 zur Halbzeit, die kamen schon oft hinter unsere Kette
ETWAS MEHR RESPEKT

Online Sihoer

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 433
Re: Markus Gisdol - Cheftrainer
« Antwort #349 am: Montag, 02.Dez.2019, 22:02:23 »
Es besteht also kein kausaler Zusammenhang zwischen ansteigendem Ballbesitz und Rückstand? Aha. Passqoute kann man direkt dazu packen. Bevor Augsburg in Halbzeit Zwei auf die Bremse trat und noch früh attackierte, war das doch wieder Murks.
Ja, ohne Zahlen zu kennen behaupte ich das mal. Das ergibt doch überhaupt keinen Sinn. Das ist einfach von zu vielen anderen Faktoren abhängig. Wenn man zb davon ausgeht, dass ein Rückstand aufgrund einer Unterlegenheit zustande kommt, kombiniert mit mehr Ballbesitz für den Gegner, warum sollte der Gegner das Erfolgsrezept dann danach ändern?

Offline Double 1978

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 16019
  • Geschlecht: Männlich
Re: Markus Gisdol - Cheftrainer
« Antwort #350 am: Montag, 02.Dez.2019, 22:29:43 »
Ja, unser Ballbesitz und unsere Passquote sind sehr beeindruckend. Das liegt aber nicht an unserem Können, sondern daran, dass wir es gewohnt sind einem Rückstand hinterherzulaufen und die Gegner im Anschluss an eine Führung eigentlich nur noch den Schlusspfiff abwarten müssen, ob unserer Torungefährlichkeit.
Man kann die Statistiken natürlich auch so lesen, dass es besser wird. Abseits der Statistiken habe ich davon aber nichts gesehen.
wie haben mehr ballbesitz, weil wir uns den ball pro spiel 30 minuten lang in der eigenen hälfte hin und herschieben, vor lauter einfallslosigkeit. dabei sind die pässe noch so ungenau, dass wir insgesamt 2km mehr laufen als wir eigentlich würden, wenn die pässe mal präzise gespielt werden würden.
"Manche von den Jungs haben eine Berufsauffassung wie die Nutten von St.Pauli. Die rauchen, saufen und huren rum, gehen morgens um 6 Uhr ins Bett und haben am nächsten Tag ein Spiel."  Eduard Geyer

Offline Till1317

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 461
Re: Markus Gisdol - Cheftrainer
« Antwort #351 am: Dienstag, 03.Dez.2019, 05:41:49 »
Der Regionaliga-Tabellenführer und Effzeh-Bezwinger im DFB-Pokal 1. FC Saarbrücken hat überraschend von Dirk Lottner getrennt. Gisdol kann also nach der Hinrunde gehen. Wenn jetzt noch Frank Schaefer dazu kommen würde, kann der siebte Abstieg möglicherweise wie in der Saison 2010/11 doch noch verhindert und alles wird gut werden!  ;)

Beide besitzen nämlich herausragende Kenntnisse und Fähigkeiten zu Teambuildigs-Maßnahmen, wovon ich mich im Wintertrainingslager in Belek im nicht öffentlichen Training selbst überzeugen konnte.
Und wieder wird man auf den Stich geschickt!.


Offline Conjúlio

  • Userbeirat
  • Beiträge: 9456
  • Geschlecht: Männlich
Re: Markus Gisdol - Cheftrainer
« Antwort #352 am: Dienstag, 03.Dez.2019, 07:21:03 »
Der Regionaliga-Tabellenführer und Effzeh-Bezwinger im DFB-Pokal 1. FC Saarbrücken hat überraschend von Dirk Lottner getrennt. Gisdol kann also nach der Hinrunde gehen. Wenn jetzt noch Frank Schaefer dazu kommen würde, kann der siebte Abstieg möglicherweise wie in der Saison 2010/11 doch noch verhindert und alles wird gut werden!  ;)

Beide besitzen nämlich herausragende Kenntnisse und Fähigkeiten zu Teambuildigs-Maßnahmen, wovon ich mich im Wintertrainingslager in Belek im nicht öffentlichen Training selbst überzeugen konnte.
Und wieder wird man auf den Stich geschickt!.


Das wäre dann in der Tat eine weitere Aufführung aus dem Tollhaus "Effzeh". Trotzdem ein charmanter Gedanke.

Ich halte Lotte mittlerweile für einen soliden Trainer, der sich in Saarbrücken hervorragend geschlagen hat.
- Kutten raus aus Oberrang Nord -

Offline Patrick Bateman

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 20844
Re: Markus Gisdol - Cheftrainer
« Antwort #353 am: Dienstag, 03.Dez.2019, 07:33:56 »
Das wäre dann in der Tat eine weitere Aufführung aus dem Tollhaus "Effzeh". Trotzdem ein charmanter Gedanke.

Ich halte Lotte mittlerweile für einen soliden Trainer, der sich in Saarbrücken hervorragend geschlagen hat.

Ich hatte gestern auch spaßeshalber mal Lottner genannt...es mag sein, dass er ein guter Trainer ist, aber dieser Verein hier müsste mal dringend komplett auf links gedreht werden und zwar wirklich KOMPLETT.
Ohne irgendwelche Gestalten in bestimmten Funktionen, die irgendwo eine FC-Geschichte haben, die nicht #durchetfüer gehen, nicht "FC jeff Jas" singen und "Et kütt wie et kütt" schwadronieren und ein "Kölsche Hätz" braucht man auch nicht, lediglich die Gabe seriöse Arbeit zu verrichten.
Ich will keinen Klüngel mehr.
Die Maske meiner Zurechnungsfähigkeit droht herunter zu rutschen, weil in meinem Kopf ist jemand, den Du niemals siehst !

Offline Conjúlio

  • Userbeirat
  • Beiträge: 9456
  • Geschlecht: Männlich
Re: Markus Gisdol - Cheftrainer
« Antwort #354 am: Dienstag, 03.Dez.2019, 07:54:02 »
Solange der schwäbische Buchhalter hier in Köln sein Unwesen treibt, werden wir nicht mehr auf die richtige Bahn kommen. Alles weitere was wir hier schwadronieren ist Wunschdenken.
- Kutten raus aus Oberrang Nord -

Offline Kolja

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 36
Re: Markus Gisdol - Cheftrainer
« Antwort #355 am: Dienstag, 03.Dez.2019, 22:38:49 »
Mein Gott, wir müssen halt akzeptieren lernen, dass die Mannschaft ein fauler Haufen ist, der nichts taugt.

Offline Till1317

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 461
Re: Markus Gisdol - Cheftrainer
« Antwort #356 am: Dienstag, 03.Dez.2019, 23:07:26 »
.... aber dieser Verein hier müsste mal dringend komplett auf links gedreht werden und zwar wirklich KOMPLETT.
Ohne irgendwelche Gestalten in bestimmten Funktionen, die irgendwo eine FC-Geschichte haben, die nicht #durchetfüer gehen, nicht "FC jeff Jas" singen und "Et kütt wie et kütt" schwadronieren und ein "Kölsche Hätz" braucht man auch nicht, lediglich die Gabe seriöse Arbeit zu verrichten.
Ich will keinen Klüngel mehr.

 :tu:

Richtig!
Daher heute im Baumarkt einen Kärcher gekauft, damit mir, trotz meines fortgeschrittenen Alters, die Funktionsweise auch "blind" vertraut ist, wenn dieser endlich und sinnvoll zum Einsaatz kommen soll, neik, sogar dringend muss    :P

Online Kempes

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 184
Re: Markus Gisdol - Cheftrainer
« Antwort #357 am: Dienstag, 03.Dez.2019, 23:26:11 »

Was denn? Möchtest du das Geissbockheim sauber kärchern?  ;)
Zu spät, es geht erst wieder im Sommer.

Offline shorty

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2069
Re: Markus Gisdol - Cheftrainer
« Antwort #358 am: Samstag, 07.Dez.2019, 07:44:58 »

https://geissblog.koeln/2019/12/union-berlins-staerke-ist-die-schwaeche-des-1-fc-koeln/


Zitat
„Das hat uns ein Gegner wie Union Berlin voraus“, sagte Markus Gisdol am Freitag und führte aus: „Da sind alle glücklich, dass sie Bundesliga spielen. Und eigentlich müssen wir auch alle wieder glücklich sein, dass wir überhaupt in der ersten Liga sind. Wir sind genauso Aufsteiger wie Berlin auch.“ Dabei kritisierte der Trainer die zu hohe Erwartungshaltung nach dem geschafften Aufstieg. „In Berlin war die Stimmungslage von Anfang an ganz anders als hier, obwohl sie zunächst auch keine Punkte geholt haben. Hier war die Erwartungshaltung: Wir sind ja sowieso Köln und gehören immer dazu.“ Die unterschiedlichen Einstellungen dürften Union Berlin einen entscheidenen Vorteil verschaffen, wie auch Gisdol erläuterte: „Da merkst du, dass alle eine Einheit sind und es akzeptiert wird, wenn sie mal ein Spiel verlieren. Bei uns geht bei einer Niederlage sofort die Welt unter.“


Ich hoffe, er meint damit nicht die Fans. Sonst kann er sich direkt f. icken gehen. Soll erst mal so Spaten wie Höger das Maul stopfen.
Platzhalter

Online Drahdiaweng

  • Fußball-Wurm
  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 12558
  • Draußen nur Kännchen
Re: Markus Gisdol - Cheftrainer
« Antwort #359 am: Samstag, 07.Dez.2019, 08:02:27 »
https://geissblog.koeln/2019/12/union-berlins-staerke-ist-die-schwaeche-des-1-fc-koeln/



Ich hoffe, er meint damit nicht die Fans. Sonst kann er sich direkt f. icken gehen. Soll erst mal so Spaten wie Höger das Maul stopfen.

Konnte er schon, bevor er hier überhaupt angefangen hat.
EIN BISSCHEN MEHR RESPEKT, BITTE!!