Autor Thema: Achim Beierlorzer - Cheftrainer  (Gelesen 79859 mal)

0 Mitglieder und 5 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Ninja

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 7342
  • Geschlecht: Männlich
Re: Achim Beierlorzer - Cheftrainer
« Antwort #540 am: Dienstag, 20.Aug.2019, 07:28:23 »
Aktiv heißt ja nicht blind ins Verderben rennen. Aber aktiv den Gegner früh zu stören, auch wenn es der BVB ist, mag keine Mannschaft der Welt. Ich hasse dieses Kaninchen vor der Schlange Spiel, wo wir mit elf Mann vor dem 16er parken und Du die Minuten zählen kannst, bis wir einen reinbekommen. Unsere Jubgs sind auch hochbetagte Profis, da muss der Anspruch ein anderer sein. Den Gegner in der eigenen Hälfte schon stören, das Spiel gar nicht erst so tief in der eigenen Abwehr stattfinden lassen, durch frühe Ballgewinne, das kann ein Trainer einer  Mannschaft vermitteln.  Ich bin gespannt... und dann akzeptiere ich auch wenn die Extraklasse eines Reus oder Götzes das Spiel entscheiden.

Das Problem wird sein, das Doofmund technisch besser und jeder Spieler schneller als unserer ist. Wenn wir denen den Gefallen tun und drauf gehen,
werden die den FC ausspielen und die entstehenden Lücken gnadenlos ausnutzen.
Unsere Mannschaft hat seit fast 3 Jahren keine solche Willensleistung gebracht, die du ansprichst. Und ich glaube auch nicht, das wir das Personal dafür haben.
Weil der Klügere nachgibt, regieren die Dummen die Welt....

Offline Litti10

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2345
Re: Achim Beierlorzer - Cheftrainer
« Antwort #541 am: Dienstag, 20.Aug.2019, 07:40:18 »
Das Problem wird sein, das Doofmund technisch besser und jeder Spieler schneller als unserer ist. Wenn wir denen den Gefallen tun und drauf gehen,
werden die den FC ausspielen und die entstehenden Lücken gnadenlos ausnutzen.
Unsere Mannschaft hat seit fast 3 Jahren keine solche Willensleistung gebracht, die du ansprichst. Und ich glaube auch nicht, das wir das Personal dafür haben.

Das hat mMn auch viel mit dem Kopf zu tun. Ich glaube schon, dass wir in der Vorbereitung die Grundlagen für des Trainers Spielsystem gelegt haben sollten, ansonsten wurde  etwas grundlegend falsch gemacht, sprich die Kondition sollte da sein. Nun ist es des Trainers Aufgabe eine Mannschaft zu überzeugen a) so mutig ins Spiel zu gehen und b) sich taktisch als Kollektiv gut zu verhalten dabei, dann kann man Defizite einzelner Spieler kompensieren.
Aber das wichtigste ist die Überzeugen, das Selbstvertrauen und den Mut zu haben, das muss vom Trainer glaubwürdig vermittelt werden

Online Rheineye

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 14858
Re: Achim Beierlorzer - Cheftrainer
« Antwort #542 am: Dienstag, 20.Aug.2019, 07:46:16 »
Also wenn diese Mannschaft sich von der Art Beierlorzers nicht motivieren lässt, dann hilft kein Trainer mehr außer man klont den Stöger der ersten 2-3 Jahre oder sortiert die faulen Säcke aus ohne Rücksicht auf Namen, wenn derjenige ab dem 3. Spieltag nicht spurt.
ETWAS MEHR RESPEKT

Offline AK2503

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 509
  • Geschlecht: Männlich
  • Dampfplauderer
Re: Achim Beierlorzer - Cheftrainer
« Antwort #543 am: Dienstag, 20.Aug.2019, 07:53:16 »
Also wenn diese Mannschaft sich von der Art Beierlorzers nicht motivieren lässt, dann hilft kein Trainer mehr außer man klont den Stöger der ersten 2-3 Jahre oder sortiert die faulen Säcke aus ohne Rücksicht auf Namen, wenn derjenige ab dem 3. Spieltag nicht spurt.

Ich hätte nicht`s dagegen, wenn gegen Dortmund so gespielt wird wie unter Stöger.
Die Ergebnisse waren doch gegen Dortmund recht brauchbar; zumindest aus meiner Erinnerung heraus.

Offline Lobi

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 6038
  • Geschlecht: Männlich
Re: Achim Beierlorzer - Cheftrainer
« Antwort #544 am: Dienstag, 20.Aug.2019, 07:57:55 »
Rapolder hatte Poldi auch auf die Bank gesetzt, ob berechtigt oder nicht ist jetzt mal außen vor. Als Trainer muss man auch unpopuläre Entscheidungen treffen können.

Natürlich, letzten Endes wird er auch daran gemessen werden denn nur wenn er auch mal unpopuläre Entscheidungen fällt wird er hier dauerhaft Trainer bleiben können. Als erstes muss er die Kölsch-Fraktion sprengen bzw. in die Schranken verweisen, dann sehe ich schon mal positiv in die Zukunft. Fing aber schon mal gut an in Wolfsburg dass er Churlinov anstatt Risse gebracht hat.

Online globobock77

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 6672
Re: Achim Beierlorzer - Cheftrainer
« Antwort #545 am: Dienstag, 20.Aug.2019, 07:58:08 »
Einige wären echt besser in einem Stochastik-Infinitesimal-Irgendwas-Forum aufgehoben. Dieses ganze Analysegeschisse ist einer der Hauptgründe, warum der gegenwärtige Fußball wenig bis gar keinen Spaß macht.
Geht raus und spielt Fussball!

Offline AK2503

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 509
  • Geschlecht: Männlich
  • Dampfplauderer
Re: Achim Beierlorzer - Cheftrainer
« Antwort #546 am: Dienstag, 20.Aug.2019, 08:03:58 »
Fing aber schon mal gut an in Wolfsburg dass er Churlinov anstatt Risse gebracht hat.

Das hat der sich nach der guten Vorbereitung sich auch verdient :tu:

Offline Lobi

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 6038
  • Geschlecht: Männlich
Re: Achim Beierlorzer - Cheftrainer
« Antwort #547 am: Dienstag, 20.Aug.2019, 08:05:39 »
Das hat der sich nach der guten Vorbereitung sich auch verdient :tu:

Das steht ja ausser Frage und zudem war Risse ja auch mal wieder verletzt aber trotzdem sehe ich das erst mal als positiv an. Ich bin mir da nicht so sicher ob Anfang oder Stöger (dem ich weiss Gott nicht alles falsch machen will) das so gehandhabt hätten. Sind aber natürlich auch immer schwer diese Quervergleiche.

Offline Immi2k

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 224
Re: Achim Beierlorzer - Cheftrainer
« Antwort #548 am: Dienstag, 20.Aug.2019, 08:25:27 »
Er war gerade im ARD MOMA, und sagte auf die Frage wann er zufrieden sei:
"... wenn man nach zehn Spielen so viele Punkte hat, das man sicher da steht ..."

Also auf gehts!


Ist aktuell nicht online, aber vielleicht kommt es ja noch:
https://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/morgenmagazin/videos/index.html


Online Rheineye

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 14858
Re: Achim Beierlorzer - Cheftrainer
« Antwort #549 am: Dienstag, 20.Aug.2019, 09:05:19 »
Also ca. 13 Punkte :)
ETWAS MEHR RESPEKT

Offline hegoat

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 6287
Re: Achim Beierlorzer - Cheftrainer
« Antwort #550 am: Dienstag, 20.Aug.2019, 12:34:40 »
Ich hätte nicht`s dagegen, wenn gegen Dortmund so gespielt wird wie unter Stöger.
Die Ergebnisse waren doch gegen Dortmund recht brauchbar; zumindest aus meiner Erinnerung heraus.

Wobei wir uns mehrfach bepisst haben vor Glück. Bei dem legendären 2:1Heimsieg haben uns die Dortmunder anfangs schwindelig gespielt und hätten 3:0 führen müssen.
Bei nem 0:0 in Dortmund ist Sörensen permanent überlaufen worden, aber auch da hat der BvB die zahlreichen Großchancen nicht genutzt und wir hatten einen Super-Horny.

Offline dark1968

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1769
Re: Achim Beierlorzer - Cheftrainer
« Antwort #551 am: Dienstag, 20.Aug.2019, 13:01:01 »
Aha, finde ich erstaunlich, das man das vorher nicht gewusst hat....Hätte eigentlich erwartet, das man sich genau DARAUF vorbereitet.... :?

https://www.express.de/sport/fussball/1--fc-koeln/sieben-debuetanten-ist-der-fc-zu-gruen-fuer-die-bundesliga--33033320

„Ich habe eine Szene von Birger im Kopf, der einen Ball annimmt und dann voll unter Druck kommt. Daran müssen sich die Jungs in der Bundesliga gewöhnen“, sagt Achim Beierlorzer (51): „Wir haben gemerkt, das alles viel schneller geht.“

Offline FC Karre

  • Berna Sennenhund
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 18291
  • 🐐🔴⚪️
Re: Achim Beierlorzer - Cheftrainer
« Antwort #552 am: Dienstag, 20.Aug.2019, 13:02:38 »
Aha, finde ich erstaunlich, das man das vorher nicht gewusst hat....Hätte eigentlich erwartet, das man sich genau DARAUF vorbereitet.... :?

https://www.express.de/sport/fussball/1--fc-koeln/sieben-debuetanten-ist-der-fc-zu-gruen-fuer-die-bundesliga--33033320

„Ich habe eine Szene von Birger im Kopf, der einen Ball annimmt und dann voll unter Druck kommt. Daran müssen sich die Jungs in der Bundesliga gewöhnen“, sagt Achim Beierlorzer (51): „Wir haben gemerkt, das alles viel schneller geht.“

das eine schließt das andere doch nicht aus.

Offline dark1968

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1769
Re: Achim Beierlorzer - Cheftrainer
« Antwort #553 am: Dienstag, 20.Aug.2019, 13:05:29 »
das eine schließt das andere doch nicht aus.

Nein natürlich nicht. Aber irgendwie kommt es so rüber, als wenn man es zwar gewusst hat, das in der 1. Liga schneller gespielt wird, aber das der Unterschied so groß ist, davon ist man jetzt doch irgendwie überrumpelt worden. Finde ich ehrlich gesagt sehr seltsam. Jeder Laie der auf Sky mal ein Spiel 2. Liga und ein Spiel aus der Buli hintereinander schaut, vermutet fast schon zwei komplett verschiedene Sportarten bzgl. individueller Klasse und Tempo.

Offline FC Karre

  • Berna Sennenhund
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 18291
  • 🐐🔴⚪️
Re: Achim Beierlorzer - Cheftrainer
« Antwort #554 am: Dienstag, 20.Aug.2019, 13:10:38 »
Nein natürlich nicht. Aber irgendwie kommt es so rüber, als wenn man es zwar gewusst hat, das in der 1. Liga schneller gespielt wird, aber das der Unterschied so groß ist, davon ist man jetzt doch irgendwie überrumpelt worden. Finde ich ehrlich gesagt sehr seltsam. Jeder Laie der auf Sky mal ein Spiel 2. Liga und ein Spiel aus der Buli hintereinander schaut, vermutet fast schon zwei komplett verschiedene Sportarten bzgl. individueller Klasse und Tempo.

es zu wissen und es zu merken, sind trotzdem zwei paar schuhe. man kann das im training ja nicht wirklich simulieren. einzig testspiele gegen höherklassige mannschaften helfen dabei. diese testspiele helfen hingegen weniger dabei, automatismen einzutrainieren. wir werden diese erfahrungen im ligabetrieb machen(müssen) und können nur auf eine schnelle lernkurve unserer spieler hoffen.

Offline dark1968

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1769
Re: Achim Beierlorzer - Cheftrainer
« Antwort #555 am: Dienstag, 20.Aug.2019, 13:15:37 »
es zu wissen und es zu merken, sind trotzdem zwei paar schuhe. man kann das im training ja nicht wirklich simulieren. einzig testspiele gegen höherklassige mannschaften helfen dabei. diese testspiele helfen hingegen weniger dabei, automatismen einzutrainieren. wir werden diese erfahrungen im ligabetrieb machen(müssen) und können nur auf eine schnelle lernkurve unserer spieler hoffen.

Hast wahrscheinlich Recht.. :)

Die nächste Kostprobe, wo wir dann was lernen können bzgl. individueller Klasse und Tempo bekommen wir ja dann am Freitag mit dem Holzhammer eingeprügelt.... ;)

Offline chg

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2159
Re: Achim Beierlorzer - Cheftrainer
« Antwort #556 am: Dienstag, 20.Aug.2019, 13:18:45 »
Naja im Grunde ist das ein üblicher Bias, wenn ich bei meinem Sport besseren Leuten zusehe dann sieht es auch immer aus als wäre es ganz einfach oder auch mir nicht unmöglich. Sobald ich dann die gleiche Situation zu meistern versuche merke ich dann oftmals das diese Einschätzung falsch ist. Schwierigkeit lässt sich durchs zusehen bestenfalls erahnen, keinesfalls erfahren... Gerade die Neuzugänge müssen die Geschwindigkeit der neuen Liga nun zunächst praktisch adaptieren. Das kann aber unter Umständen auch ganz zügig klappen (oder eben scheitern..). Bei Skhiri habe ich da keine großen Probleme wahrgenommen, auch Easy hat das ganz gut angenommen. Verstraete hatte dann doch mehr Probleme mit der Umstellung (hat allerdings auf seiner Position auch oftmals den wenigsten Raum von allen eingesetzten Neuzugängen).

Offline FC Karre

  • Berna Sennenhund
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 18291
  • 🐐🔴⚪️
Re: Achim Beierlorzer - Cheftrainer
« Antwort #557 am: Dienstag, 20.Aug.2019, 13:23:23 »
Naja im Grunde ist das ein üblicher Bias, wenn ich bei meinem Sport besseren Leuten zusehe dann sieht es auch immer aus als wäre es ganz einfach oder auch mir nicht unmöglich. Sobald ich dann die gleiche Situation zu meistern versuche merke ich dann oftmals das diese Einschätzung falsch ist. Schwierigkeit lässt sich durchs zusehen bestenfalls erahnen, keinesfalls erfahren... Gerade die Neuzugänge müssen die Geschwindigkeit der neuen Liga nun zunächst praktisch adaptieren. Das kann aber unter Umständen auch ganz zügig klappen (oder eben scheitern..). Bei Skhiri habe ich da keine großen Probleme wahrgenommen, auch Easy hat das ganz gut angenommen. Verstraete hatte dann doch mehr Probleme mit der Umstellung (hat allerdings auf seiner Position auch oftmals den wenigsten Raum von allen eingesetzten Neuzugängen).

hast du ein neues wort gelernt?

Offline chg

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2159
Re: Achim Beierlorzer - Cheftrainer
« Antwort #558 am: Dienstag, 20.Aug.2019, 13:24:07 »
Nein

Offline dark1968

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1769
Re: Achim Beierlorzer - Cheftrainer
« Antwort #559 am: Dienstag, 20.Aug.2019, 13:51:12 »
Naja im Grunde ist das ein üblicher Bias, wenn ich bei meinem Sport besseren Leuten zusehe dann sieht es auch immer aus als wäre es ganz einfach oder auch mir nicht unmöglich. Sobald ich dann die gleiche Situation zu meistern versuche merke ich dann oftmals das diese Einschätzung falsch ist. Schwierigkeit lässt sich durchs zusehen bestenfalls erahnen, keinesfalls erfahren... Gerade die Neuzugänge müssen die Geschwindigkeit der neuen Liga nun zunächst praktisch adaptieren. Das kann aber unter Umständen auch ganz zügig klappen (oder eben scheitern..). Bei Skhiri habe ich da keine großen Probleme wahrgenommen, auch Easy hat das ganz gut angenommen. Verstraete hatte dann doch mehr Probleme mit der Umstellung (hat allerdings auf seiner Position auch oftmals den wenigsten Raum von allen eingesetzten Neuzugängen).

Ist ja schon richtig was Du und Karre schreibst. Auf der anderen Seite haben wir ja eigentlich schon Spieler, die die 1. Liga kennen müssten (Hector, Höger, Risse etc.). Leider sind das zum Großteil die, die eben aufgrund ihrer Verletzungshistorie nicht durch Tempo und Handlungsschnelligkeit auffallen. Aber die Problematik der neuen Spieler aus dem Ausland, müssten ja fast alle Bundesligisten haben. Bei Paderborn z. B. hatte ich am Samstag schon das Gefühl, das die das Tempo von Leverkusen mitgehen können. Ob sie das natürlich nur aus Gründen der "Aufstiegseuphorie" geleistet haben, kann ich allerdings nicht abschätzen. Es ist auch fraglich, ob das "Power-System-Baumgart"  über 34. Spieltage funktioniert, wenn ich permanent die individuell schwächere Mannschaft bin. Wie dem auch sei, hoffen wir mal, das unsere Truppe "lernfähig" genug ist, ansonsten wird es extrem schwer am Saisonende "über dem Strich" zu bleiben.

Online Rheineye

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 14858
Re: Achim Beierlorzer - Cheftrainer
« Antwort #560 am: Dienstag, 20.Aug.2019, 13:56:20 »
Das Pressing und den Druck den andere Teams auf unsere Ballführenden entfachen kannst du nicht trainieren, wer soll das denn im Training machen? Hector? Czichos, Höger? Du wirst mit diesem Kader bis auf 3-4 Ausnahmen kein langes Pressing spielen können.


Ich hoffe AB hat noch andere Spielformen trainieren lassen
ETWAS MEHR RESPEKT

Offline R.Steinmann

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 641
Re: Achim Beierlorzer - Cheftrainer
« Antwort #561 am: Dienstag, 20.Aug.2019, 14:11:51 »
Bin auch mal gespannt wie die Aufstellung/Ausrichtung am Freitag sein wird, insbesondere ob es zwei nominelle Stürmer geben wird. 
Bayern - FC 1:1 (Achtungserfolg!)                     
FC - Hertha 1:2  (Wir sind noch in der Entwicklung)                           
Schalke - FC 2:0  (Heute war halt nicht mehr drin)                         
FC - Paderborn 2:2 (Ok, Krise)

Offline van Gool

  • Administrator
  • Beiträge: 7147
Re: Achim Beierlorzer - Cheftrainer
« Antwort #562 am: Dienstag, 20.Aug.2019, 15:13:09 »
Ist ja schon richtig was Du und Karre schreibst. Auf der anderen Seite haben wir ja eigentlich schon Spieler, die die 1. Liga kennen müssten (Hector, Höger, Risse etc.). Leider sind das zum Großteil die, die eben aufgrund ihrer Verletzungshistorie nicht durch Tempo und Handlungsschnelligkeit auffallen.

Die öffentlichen Stellungnahmen blenden das völlig aus. Sowohl Modeste als auch der Express richten den Fokus auf die Neuen, die Debutanten.
Leider sind die arrivierten Kölner eher noch langsamer!
Die wilde 1317

Offline Ninja

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 7342
  • Geschlecht: Männlich
Re: Achim Beierlorzer - Cheftrainer
« Antwort #563 am: Mittwoch, 21.Aug.2019, 06:35:17 »
Also wenn diese Mannschaft sich von der Art Beierlorzers nicht motivieren lässt, dann hilft kein Trainer mehr außer man klont den Stöger der ersten 2-3 Jahre oder sortiert die faulen Säcke aus ohne Rücksicht auf Namen, wenn derjenige ab dem 3. Spieltag nicht spurt.

Was mich so enttäuscht ist in dem Kontext die Leistung in WOB. Neuer Trainer, Saisonstart...endlich gehts los und dann folgt so ein blutleerer Auftritt.
Die Wolfsburger haben wahrlich keine Bäume ausgerissen, nichtmal das Wetter hat am Laufen gehindert. Und dann macht man wieder deutlich weniger
als der Gegner.

Ich hatte in den ersten Testspielen den Eindruck, das man motiviert war und sich zeigen wollte. So kamen anfänglich auch sehr gute Ergebnisse heraus.
Aber je weiter die Vorbereitung fortschritt, desto mehr ist die Truppe in ihre alten Muster zurück gefallen.

Für mich wird auf dem Weg das Spiel in Freiburg der nächste Gradmesser. Die werden um ihr Leben rennen, mal sehen ob unsere Truppe richtig
dagegen hält.
Weil der Klügere nachgibt, regieren die Dummen die Welt....

Online Senator Sanchez

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3378
  • Choleriker
Re: Achim Beierlorzer - Cheftrainer
« Antwort #564 am: Mittwoch, 21.Aug.2019, 07:13:58 »
Was mich so enttäuscht ist in dem Kontext die Leistung in WOB. Neuer Trainer, Saisonstart...endlich gehts los und dann folgt so ein blutleerer Auftritt.
Die Wolfsburger haben wahrlich keine Bäume ausgerissen, nichtmal das Wetter hat am Laufen gehindert. Und dann macht man wieder deutlich weniger
als der Gegner.

Ich hatte in den ersten Testspielen den Eindruck, das man motiviert war und sich zeigen wollte. So kamen anfänglich auch sehr gute Ergebnisse heraus.
Aber je weiter die Vorbereitung fortschritt, desto mehr ist die Truppe in ihre alten Muster zurück gefallen.

Für mich wird auf dem Weg das Spiel in Freiburg der nächste Gradmesser. Die werden um ihr Leben rennen, mal sehen ob unsere Truppe richtig
dagegen hält.

Sehe ich ebenfalls so und kann dem nur zustimmen. Mich würde allerdings nicht wundern, wenn die Mannschaft gegen Dortmund ganz anders auftreten wird. Ob es dann reicht, werden wir dann sehen. Schwer wirds alle male.
Nein, er hat nicht gesagt, halt die Schnauze - Er hat eine Peitsche genommen und hat ihm in die Fresse gehauen DAS hat er gemacht! Du dumme Sau!!

Offline dark1968

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1769
Re: Achim Beierlorzer - Cheftrainer
« Antwort #565 am: Mittwoch, 21.Aug.2019, 07:29:07 »
Sehe ich ebenfalls so und kann dem nur zustimmen. Mich würde allerdings nicht wundern, wenn die Mannschaft gegen Dortmund ganz anders auftreten wird. Ob es dann reicht, werden wir dann sehen. Schwer wirds alle male.

Das wahrscheinlichste Szenario ist, das man sich gegen Dortmund den Allerwertesten aufreißt, aber trotzdem verliert. Hinterher kommt dann der Satz. "Mit der Leistung von heute, hätten wir in Wolfsburg gepunktet"....  :?

Online Senator Sanchez

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3378
  • Choleriker
Re: Achim Beierlorzer - Cheftrainer
« Antwort #566 am: Mittwoch, 21.Aug.2019, 07:31:29 »
Das wahrscheinlichste Szenario ist, das man sich gegen Dortmund den Allerwertesten aufreißt, aber trotzdem verliert. Hinterher kommt dann der Satz. "Mit der Leistung von heute, hätten wir in Wolfsburg gepunktet"....  :?

So wirds wohl ablaufen. Wir kennen den FC.
Nein, er hat nicht gesagt, halt die Schnauze - Er hat eine Peitsche genommen und hat ihm in die Fresse gehauen DAS hat er gemacht! Du dumme Sau!!

Offline Oxford

  • Der Lorzer
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 27059
Re: Achim Beierlorzer - Cheftrainer
« Antwort #567 am: Mittwoch, 21.Aug.2019, 13:01:56 »
Das wahrscheinlichste Szenario ist, das man sich gegen Dortmund den Allerwertesten aufreißt, aber trotzdem verliert. Hinterher kommt dann der Satz. "Mit der Leistung von heute, hätten wir in Wolfsburg gepunktet"....  :?

Jep. Und dann folgt gegen Freiburg wieder Halbgas. Alles schon x-mal erlebt.
STANDORT MÜNGERSDORF UNVERHANDELBAR - VEH RAUS!

Offline van Gool

  • Administrator
  • Beiträge: 7147
Re: Achim Beierlorzer - Cheftrainer
« Antwort #568 am: Mittwoch, 21.Aug.2019, 13:10:36 »

Ich hatte in den ersten Testspielen den Eindruck, das man motiviert war und sich zeigen wollte. So kamen anfänglich auch sehr gute Ergebnisse heraus.
Aber je weiter die Vorbereitung fortschritt, desto mehr ist die Truppe in ihre alten Muster zurück gefallen.

Für mich wird auf dem Weg das Spiel in Freiburg der nächste Gradmesser. Die werden um ihr Leben rennen, mal sehen ob unsere Truppe richtig
dagegen hält.

Für mich ist jedes Spiel ein Gradmesser, gerade was die Basics betrifft. Bin ich als Ensemble nicht lauf-und kampfbereit, geht es nicht. Konnte man 17/18 spätestens nach dem 2.Spieltag wissen. Auch bei Rückständen. Würden wir uns bei einem 0:2,0:3-Rückstand gegen Dortmund ergeben, wäre das z.B. ein Alarmsignal.
Die wilde 1317

Offline Juto

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1018
Re: Achim Beierlorzer - Cheftrainer
« Antwort #569 am: Mittwoch, 21.Aug.2019, 13:17:25 »

Für mich wird auf dem Weg das Spiel in Freiburg der nächste Gradmesser. Die werden um ihr Leben rennen, mal sehen ob unsere Truppe richtig
dagegen hält.

Für mich ist Dortmund bereits ein Gradmesser. Für mich wird es wichtig zu sehen, wie bissig und unangenehm wir gegen die spielen werden.
Ich möchte Pressing, Monstergrätschen, Frechheiten, Aggressivität und nickelige Zweikämpfe sehen. Dann ist es mir auch völlig egal, wenn wir verlieren.
Leider traue ich das dem Frettchen, Witzel und diesem Torero eher zu, als unserer Mannschaft.
anno 1317