Autor Thema: Achim Beierlorzer - Cheftrainer  (Gelesen 231824 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline dackelclubber

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2098
Re: Achim Beierlorzer - Cheftrainer
« Antwort #420 am: Mittwoch, 14.Aug.2019, 13:55:09 »
Da frage ich mich ernsthaft, warum man sich selber so zurückzieht und den gegner kommen lässt. Teilweise wurden doch die Gegner erst zwischen eigenem 16er und Mittellinie ERNSTHAFT angegriffen. Das kann es aber doch nicht sein.

Reine Wahrscheinlichkeitsrechnung. Wahrscheinlichkeit, dass Du in der defensiven Grundordnung ein Gegentor kassierst, wenn der Gegner ruhig aufbauen muss = sehr gering. Wahrscheinlichkeit, dass Du ein Gegentor kassierst, wenn Du den Ball verlierst und nicht in der Grundordnung bist = hoch.

Wahrscheinlichkeit, dass Du aus dem eigenen ruhigen Aufbau ein Tor machst = gering. Wahrscheinlichkeit, dass Du nach Balleroberung binnen 8-10 Sekunden ein Tor machst = höher.

Du musst einfach richtig gut sein, um diese simple Wahrscheinlichkeitsrechnung zu "schlagen", so dass sich die Wahrscheinlichkeiten auf einen Sieg zu Deinen Gunsten ändern.

Dass alle so gerne "kompakt stehen, schnell umschalten" wollen, liegt ja nicht daran, dass sie per se keinen Bock auf was anderes hätten, am Ende zählt aber nur der Erfolg.

Offline frankissimo

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 11406
Re: Achim Beierlorzer - Cheftrainer
« Antwort #421 am: Mittwoch, 14.Aug.2019, 13:56:10 »
Au weia. Liebe Freunde, Soll ich noch ein paar Anekdötchen aus den 70ern erzählen ? :D
Was hat das alles mit Beierlorzer zu tun? 
Warten wir doch mal was am Samstag in Wolfsburg passiert.
Da wird dann die Strategie zum ersten Mal gegen einen Gegner im erheblichen Offensivpotential greifen müssen.
Dort werden wir sehen, ob wir die in Schwierigkeiten bringen oder ob wir dort die Hütte voll kriegen.
Und jeder Wechsel hat auch ein bisschen Zeit verdient. Was hier alles in dies Spiel in Wiesbaden reininterpretiert wird ist ja abenteuerlich.
Mir geht das alles viel zu schnell. Vor etwa 14 Tagen blanke Euphorie nach brauchbarer Vorbereitung- nun wieder das Forum im Krisenmodus.
 

Offline bollock

  • Premium Member
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 11973
  • Brötchenschmierer beim TuS Langenheide
Re: Achim Beierlorzer - Cheftrainer
« Antwort #422 am: Mittwoch, 14.Aug.2019, 13:58:17 »
Au weia. Soll ich noch ein paar Anekdötchen aus den 70ern erzählen ?
Was hat das alles mit Beierlorzer zu tun? 
Das hat was mit dem System zu tun im Kontext des jahrzehntelang fehlenden Grundkonzepts des FC?
OH MEIN GOTT!!! Es war ein Unfall

Offline Oxford

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 27700
Re: Achim Beierlorzer - Cheftrainer
« Antwort #423 am: Mittwoch, 14.Aug.2019, 14:02:07 »
Kurth war sauschnell, Kreuz galt als Juwel, Timm ein mega Talent. Sichone ein feiner Fußballer, Lottner technisch über jeden Zweifel erhaben.

:oezil:
STANDORT MÜNGERSDORF UNVERHANDELBAR

Offline bollock

  • Premium Member
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 11973
  • Brötchenschmierer beim TuS Langenheide
Re: Achim Beierlorzer - Cheftrainer
« Antwort #424 am: Mittwoch, 14.Aug.2019, 14:04:54 »
OH MEIN GOTT!!! Es war ein Unfall

Offline Der Templer

  • chronisch unzufrieden
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 9901
  • Geschlecht: Männlich
Re: Achim Beierlorzer - Cheftrainer
« Antwort #425 am: Mittwoch, 14.Aug.2019, 14:05:04 »
Kurth sauschnell, Kreuz ein Juwel. Das muss in einem Paralleluniversum gewesen sein.
FC: spürbar schlecht

Offline frankissimo

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 11406
Re: Achim Beierlorzer - Cheftrainer
« Antwort #426 am: Mittwoch, 14.Aug.2019, 14:06:08 »
Das hat was mit dem System zu tun im Kontext des jahrzehntelang fehlenden Grundkonzepts des FC?

Das ist aber nun mal komplettester Unsinn. Im Leistungssport gibt es nur das Jetzt und Morgen.
Was 99 war interessiert 0,0. Und jedes Jahr kann man alles besser oder schlechter machen.
Ein Jahr in London, nächstes Jahr in Sandhausen. So schnell geht das. Hatten Schmöger und der alte Vorstand im Jetzt kagge gebaut.
Aber nichts vor 25 Jahren.

Mit dem was Lienen 99 gemacht hat das nichts.
Zu konstatieren das Spiel in Wiesbaden und der neue Beierlorzer hätten ihre tragischen Wurzeln irgendwo vor 30 Jahren...
Nä, tut mir leid. Ich kann das nicht mehr hören.
 

Offline bollock

  • Premium Member
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 11973
  • Brötchenschmierer beim TuS Langenheide
Re: Achim Beierlorzer - Cheftrainer
« Antwort #427 am: Mittwoch, 14.Aug.2019, 14:08:15 »
Kurth sauschnell, Kreuz ein Juwel. Das muss in einem Paralleluniversum gewesen sein.
Seid ihr alle so jung?
OH MEIN GOTT!!! Es war ein Unfall

Offline bollock

  • Premium Member
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 11973
  • Brötchenschmierer beim TuS Langenheide
Re: Achim Beierlorzer - Cheftrainer
« Antwort #428 am: Mittwoch, 14.Aug.2019, 14:10:19 »
Das ist aber nun mal komplettester Unsinn. Im Leistungssport gibt es nur das Jetzt und Morgen.
Was 99 war interessiert 0,0. Und jedes Jahr kann man alles besser oder schlechter machen.
Ein Jahr in London, nächstes Jahr in Sandhausen. Mit dem was Lienen 99 gemacht hat das nichts.
Zu konstatieren das Spiel in Wiesbaden und der neue Beierlorzer hätten ihre tragischen Wurzeln irgendwo vor 30 Jahren...
Nä, tut mir leid. Ich kann das nicht mehr hören.
 
Wenn Du Dir den Bezug dieses Strangs mal anguckst, wirst Du sehen, dass Du hier am Thema vorbei antwortest. Es geht darum, dass wir hier debattieren, dass der FC eine moderne Spielidee braucht, die der FC seit Dekaden NICHT hat. Dass Beierlorzers aktuelle Performance mit 99 nichts zu tun hat, ist doch sonnenklar.
OH MEIN GOTT!!! Es war ein Unfall

Offline Oxford

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 27700
Re: Achim Beierlorzer - Cheftrainer
« Antwort #429 am: Mittwoch, 14.Aug.2019, 14:10:32 »
Seid ihr alle so jung?

Nein? Das waren meine besten Jahre. Sichone war eine Vollwurst, Kurth war ein Feind des Balles (bestenfalls könnte man ihn als "Wühler" bezeichnen), Kreuz ne Lachnummer, Lottner ein Stehgeiger und Timm zauberte wie lang? 1,5 Saisons? Eintagsfliege.
STANDORT MÜNGERSDORF UNVERHANDELBAR

Offline frankissimo

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 11406
Re: Achim Beierlorzer - Cheftrainer
« Antwort #430 am: Mittwoch, 14.Aug.2019, 14:13:18 »
Moderne Spielidee. Okay. 


Offline bollock

  • Premium Member
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 11973
  • Brötchenschmierer beim TuS Langenheide
Re: Achim Beierlorzer - Cheftrainer
« Antwort #431 am: Mittwoch, 14.Aug.2019, 14:15:48 »
Nein? Das waren meine besten Jahre. Sichone war eine Vollwurst, Kurth war ein Feind des Balles (bestenfalls könnte man ihn als "Wühler" bezeichnen), Kreuz ne Lachnummer, Lottner ein Stehgeiger und Timm zauberte wie lang? 1,5 Saisons? Eintagsfliege.
Sichone war ein technisch starker Spieler, der regelmäßige Aussetzer hatte. Kurth war ein schneller Stürmer der überfallartig über die Seite kommen konnte. Kreuz wurde den Vorschusslorbeeren nie gerecht, was innerhalb der Szene immer als unverständlich diskutiert wurde und Timm war talentiert, aber auch verletzungsanfällig. Ich habe nirgendwo geschrieben, dass diese Jungs die Liga dauerhaft gerockt haben, aber zu dem Zeitpunkt KURZ funktionierten und wir danach wieder eine große Chance der Entwicklung versaut haben.
OH MEIN GOTT!!! Es war ein Unfall


Offline PsyDoc

  • raffschnet
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 803
  • Geschlecht: Männlich
  • hasst Menschen
    • fc-treff, ihr fotzen
Re: Achim Beierlorzer - Cheftrainer
« Antwort #433 am: Mittwoch, 14.Aug.2019, 16:07:59 »
Er hat brutal gesagt
>> Exklusiv <<

Offline Povlsen

  • Global Moderator
  • Beiträge: 14289
Re: Achim Beierlorzer - Cheftrainer
« Antwort #434 am: Mittwoch, 14.Aug.2019, 16:09:01 »
Nein? Das waren meine besten Jahre. Sichone war eine Vollwurst, Kurth war ein Feind des Balles (bestenfalls könnte man ihn als "Wühler" bezeichnen), Kreuz ne Lachnummer, Lottner ein Stehgeiger und Timm zauberte wie lang? 1,5 Saisons? Eintagsfliege.

Im Nachhinein kann man das so sehen. Ich stimme bollock aber trotzdem zu: Bis auf Kurth, den ich immer für eine biedere Nuss gehalten habe, waren das schon ganz ordentliche Kicker, die auch hier an der Psyche (Psychone hieß nicht umsonst so) gescheitert sind. In den ersten beiden Jahren war Sichone eine Granate. Hinterher hat er keinen Ball mehr getroffen. Warum? Weil die Mannschaft kaputt war und das war eben auch Lienens Schuld, der zu schwach war, sich gegen Lottner und Co. durchzusetzen. Die hielten sich nach dem ersten guten BL-Jahr alle für Topspieler. Selbst Voigt träumte von der Nationalelf. Mehr Karneval geht ja gar nicht. Und Lienen war da der falsche Typus, um dazwischen zu hauen. Das war sehr schade, denn Potenzial hatte die Truppe, ihre Führungsspieler waren aber charakterlich ungeeignet. Und sie hätte nach dem Klassenerhalt 2001 sinnvoll verstärkt und umgebaut werden müssen. Da fehlte im Management die Kompetenz und auf dem Trainerstuhl die Führungskraft.

Kreuz galt auch als gutes Talent und der konnte am Ball auch einiges, genau wie später Hanno Balitsch, der auch viel länger hier gespielt hätte, wenn wir nicht so unnötig wieder abgestiegen wären, weil man die Mannschaft nicht richtig geführt hat.


Offline I.Ronnie

  • Rockstar
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 21555
Re: Achim Beierlorzer - Cheftrainer
« Antwort #435 am: Mittwoch, 14.Aug.2019, 16:53:08 »
Die Zeit unter Lienen wird mir zu oft verklärt. Der Kader war schwach und bis auf wenige Ausnahmen nicht stark genug für die erste Liga. Wir hatten die Aufstiegseuphorie, einen begnadeten Timm und mit Lottner einen außergewöhnlichen Umschaltspieler und Standardschützen. Die Mannschaft konnte nichts anderes als vereidigen, kontern und Standards. Irgendwann hatten sich die anderen Clubs auf unsere Spielweise eingestellt. Der Rest ist Geschichte.

Sichone war in der ersten Liga ständig überfordert. Der hatte in jedem dritten Spiel einen Megaaussetzer drin. Dagegen ist Özcan ein Fels der Beständigkeit. Nein, der Kader war schrott und pendelte völlig berechtigt zwischen den Ligen. Aus den Kickern wurde woanders ja auch nix mehr.
Da nich für!

Offline Renato

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3634
Re: Achim Beierlorzer - Cheftrainer
« Antwort #436 am: Mittwoch, 14.Aug.2019, 16:59:33 »
Im Nachhinein kann man das so sehen. Ich stimme bollock aber trotzdem zu: Bis auf Kurth, den ich immer für eine biedere Nuss gehalten habe, waren das schon ganz ordentliche Kicker, die auch hier an der Psyche (Psychone hieß nicht umsonst so) gescheitert sind. In den ersten beiden Jahren war Sichone eine Granate. Hinterher hat er keinen Ball mehr getroffen. Warum? Weil die Mannschaft kaputt war und das war eben auch Lienens Schuld, der zu schwach war, sich gegen Lottner und Co. durchzusetzen. Die hielten sich nach dem ersten guten BL-Jahr alle für Topspieler. Selbst Voigt träumte von der Nationalelf. Mehr Karneval geht ja gar nicht. Und Lienen war da der falsche Typus, um dazwischen zu hauen. Das war sehr schade, denn Potenzial hatte die Truppe, ihre Führungsspieler waren aber charakterlich ungeeignet. Und sie hätte nach dem Klassenerhalt 2001 sinnvoll verstärkt und umgebaut werden müssen. Da fehlte im Management die Kompetenz und auf dem Trainerstuhl die Führungskraft.

Kreuz galt auch als gutes Talent und der konnte am Ball auch einiges, genau wie später Hanno Balitsch, der auch viel länger hier gespielt hätte, wenn wir nicht so unnötig wieder abgestiegen wären, weil man die Mannschaft nicht richtig geführt hat.



Balitsch war damals ein Talent, dass an die zwanzig Angebote vorliegen hatte. Als der endlich kam, dachte ich, dass wir auf der 6 auf Jahre hin phantastisch besetzt sind. Dass, was er hier geleistet hat, war ganz nett , aber nicht mehr. Kreuz war das noch größere Talent, war technisch eine Granate und hat hier dann so gut wie nie irgendwas gezeigt.
Ein Mysterium unseres Clubs, dass hier fast alle schlechter wurden.
"Schau auf das Türschild, wenn Du rausgehst."

Mourinho zu Pogba.

Offline Ninja

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 8096
  • Geschlecht: Männlich
Re: Achim Beierlorzer - Cheftrainer
« Antwort #437 am: Donnerstag, 15.Aug.2019, 11:43:30 »
Au weia. Liebe Freunde, Soll ich noch ein paar Anekdötchen aus den 70ern erzählen ? :D
Was hat das alles mit Beierlorzer zu tun? 
Warten wir doch mal was am Samstag in Wolfsburg passiert.
Da wird dann die Strategie zum ersten Mal gegen einen Gegner im erheblichen Offensivpotential greifen müssen.
Dort werden wir sehen, ob wir die in Schwierigkeiten bringen oder ob wir dort die Hütte voll kriegen.
Und jeder Wechsel hat auch ein bisschen Zeit verdient. Was hier alles in dies Spiel in Wiesbaden reininterpretiert wird ist ja abenteuerlich.
Mir geht das alles viel zu schnell. Vor etwa 14 Tagen blanke Euphorie nach brauchbarer Vorbereitung- nun wieder das Forum im Krisenmodus.
 

Wie so oft entwickelt sich in der Vorbereitung eine gewisse Euphorie und Vorfreude, die meist relativ schnell abkühlt wenn die Saison startet.

Ich gebe dir aber Recht, man sollte mal die ersten Spiele abwarten mit der Bewertung. Gegen Gladbach, WOB und Freiburg muss man in der
Lage sein mitzuhalten und zu punkten. Die Spiele gegen BvB und Bayern lassen wir außen vor.
Danach hat man ein Stimmungsbild.

Was aber zur Wahrheit gehört: in Wehen wars schwach, aber das ging anderen Teams im Pokal nicht anders. Nur das in Köln dann die bösen Erinnerungen
an die letzten 2 Jahre hochkommen.
Weil der Klügere nachgibt, regieren die Dummen die Welt....

Offline funkyruebe

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3967
Dieser Aufstieg wird ein Abstieg sein. Danke Armin.
Schlimmer geht immer.
1 - 2 - 3 - tschüss

Offline Swoosh

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1346
Re: Achim Beierlorzer - Cheftrainer
« Antwort #439 am: Freitag, 16.Aug.2019, 13:33:51 »
Seine PKs sind schon mal eine absolute Wohltat gegenüber Anfang

Online Smiza

  • Headhunter
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3066
Re: Achim Beierlorzer - Cheftrainer
« Antwort #440 am: Samstag, 17.Aug.2019, 16:58:51 »
Geile Wechsel. Find ich gut.
Versammlungsleiter Ritterbach: "Psssssshhhhhhhhht!"
Ex-Kieler Drexler: „Der Trainer [Anm.: M.Anfang] war ein großer Faktor, weil sein Spielsystem ein Bessermacher-System ist[...]."

Online Rheineye

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 16788
Re: Achim Beierlorzer - Cheftrainer
« Antwort #441 am: Samstag, 17.Aug.2019, 17:07:25 »
Wie kann man einen guten Wechsel feiern? Sind wir wieder so am Arsch? Ich habe viele Dinge gesehen die relativ kacke waren.


Schade eigentlich aber habe es befürchtet
ETWAS MEHR RESPEKT

Offline Ninja

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 8096
  • Geschlecht: Männlich
Re: Achim Beierlorzer - Cheftrainer
« Antwort #442 am: Samstag, 17.Aug.2019, 17:13:38 »
Zeit für Klartext Herr Beierlorzer.

Die letzten Testspiele schwach, Pokal gegen einen unterirdischen Gegner ebenfalls schwach und heute der vorläufige Höhepunkt der Nichtleistung.
Kein Wille, kein Pressing, keine Laufbereitschaft, keine Torgefahr und kein erkennbares System.

So ist man nicht konkurrenzfähig.
Weil der Klügere nachgibt, regieren die Dummen die Welt....

Offline Ghostbuck

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2227
Re: Achim Beierlorzer - Cheftrainer
« Antwort #443 am: Samstag, 17.Aug.2019, 17:20:43 »
Hätte den schon in der Hzpause gefeuert.
Hoooodieeee

Online Rheineye

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 16788
Re: Achim Beierlorzer - Cheftrainer
« Antwort #444 am: Samstag, 17.Aug.2019, 17:26:08 »
Ich habe weiterhin Zweifel was die Laufbereitschaft angeht bzw. auch das Gefühl es ging einigen die Luft aus
ETWAS MEHR RESPEKT

Offline Ninja

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 8096
  • Geschlecht: Männlich
Re: Achim Beierlorzer - Cheftrainer
« Antwort #445 am: Samstag, 17.Aug.2019, 17:29:41 »
Ich habe weiterhin Zweifel was die Laufbereitschaft angeht bzw. auch das Gefühl es ging einigen die Luft aus

Sehe ich genauso. 5km weniger gegen einen technisch besseren Gegner..dann kommt so ein Ergebnis ohne Chance raus..

Im 3. Jahr infolge sind wir körperlich unterlegen.
Weil der Klügere nachgibt, regieren die Dummen die Welt....

Offline R.Steinmann

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 903
Re: Achim Beierlorzer - Cheftrainer
« Antwort #446 am: Samstag, 17.Aug.2019, 17:33:04 »
Nach den ersten beiden Pflichtspielen leider nicht wirklich etwas positives zu erkennen.


Offline Alci

  • Aus mir spricht das Kölsch.
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 21416
  • Geschlecht: Männlich
Re: Achim Beierlorzer - Cheftrainer
« Antwort #447 am: Samstag, 17.Aug.2019, 17:36:56 »
Hat gut gewechselt, für die Fehlpässe kann er nix.
Hinrunde mal abwarten.
Wir spiel'n nie wieder im Europapokal!

Offline jerry

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3290
Re: Achim Beierlorzer - Cheftrainer
« Antwort #448 am: Samstag, 17.Aug.2019, 17:49:32 »
Ich denke, Zweidrittel hier im Forum hätte so gewechselt. Da gibt es nichts zu beklatschen.


Was war mit dem angekündigten aggressiven Anlaufen? Da warte ich immer noch drauf. Der Gegner war ziemlich schwach - eigentlich ideal dafür. Uns fehlt insgesamt gesehen die Athletik dafür (bis auf fünf/sechs Spieler). Ich befürchte, mal wieder eine (gute) Spielidee eines Trainers, für dass das Personal nicht zur Verfügung steht, die sie umsetzen soll.
Manche haben Moral - einige sogar Doppelmoral
*********************************************
Ich werfe meine Sorgen in den Fluss und freue mich auf jeden neuen Tag. (Tünn/04.03.2019)

Offline AK2503

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 816
  • Geschlecht: Männlich
  • Dampfplauderer
Re: Achim Beierlorzer - Cheftrainer
« Antwort #449 am: Samstag, 17.Aug.2019, 18:16:18 »
Bei aller Sympathie für unseren Trainer, sollten die nächsten Auftritte sich auch so gestalten, dann dürfte er das Saisonende wohl nicht erleben.
Das war heute gar nix.
Die haben schon fertig