Hauptmenü

Jonas Hector

Begonnen von iym, Samstag, 16.Jul.2016, 20:45:06

« vorheriges - nächstes »

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

I.Ronnie

Zitat von: Orneo am Montag, 01.Aug.2016, 11:30:30
Ein 3-5-2 braucht einen ballsicheren Verteiler im Mittelfeld, sonst gibt es keinen kontrollierten Spielaufbau. Der muss zudem möglichst pressingresistent sein, da er oft die einzige direkte Anspielstation vor den Innenverteidigern ist. Es ist zwar mMn. keine Ideallösung, aber jemanden auf diese Schlüsselposition zu stellen der dieses Anforderungsprofil noch weniger erfüllt als Joniiii würde nur dazu führen, dass uns einer der besten Linksverteidiger der Bundesliga so gut wie nichts nützt. Was die Nationalmannschaft treibt ist egal, EM war erst.

Es bräuchte auch einen zentralen Innenverteidiger mit gutem Passspiel, weil sich eben kein defensiver Mittelfeldspieler mehr zwischen die IV zurückfallen lässt, um den Job zu übernehmen. Aber was soll's, vollstes Vertrauen und so...
  •  

MG56

Im Mittelfeld war ja ursprünglich seine Stammposition, bevor er als 100-prozentige Verbesserung für Eichner nach hinten-links gegangen ist. Die Aufgabe an sich ist also nicht das Problem.

Was mir eher Bedenken macht, ist, dass die Position in der Mitte noch weniger Fehler verzeiht als die auf Außen.   
Bei aller Übersicht und technischer Präzision hat Hector bei seinen Einsätzen in der letzten Saison doch ein paar Mal den Ball im Aufbau verloren und das war dann immer brandgefährlich. Hieran muss jedenfalls noch ordentlich gearbeitet werden.
Was ist schon ein schlappes Argument gegen eine starke Behauptung?
  •  

Gorki25

Jonas hat seine Sache bei der N11 sicherlich gut gemacht. Trotzdem ist er dort derzeit doch nur unumstrittener Stammspieler, weil die Konkurrenz schwächelt. Jonas braucht auch seine Automatismen auf LV, um sich auf dieser Position noch weiter zu verbessern. Diese Automatismen entwickelt er ganz sicher nicht, wenn er dauerhaft im DM spielt. Heißt für mich: Wird Jonas bei uns jetzt eine Dauer-Lösung im Mittelfeld, kann er seine N11-Karriere tendenziell leider bald schon wieder begraben. Schade weil unnötig, da die Ressourcen für einen externen DM natürlich vorhanden sind. Und was eine solche Entwicklung für den Marktwert bedeuten würde, brauche ich wohl nicht zu erwähnen. Ich finde es jedenfalls völlig unverständlich weil unnötig, dass der Verein dieses Risiko so nehmen will...
  •  

mutierterGeißbock

Zitat von: MG56 am Montag, 01.Aug.2016, 11:48:14
Im Mittelfeld war ja ursprünglich seine Stammposition, bevor er als 100-prozentige Verbesserung für Eichner nach hinten-links gegangen ist. Die Aufgabe an sich ist also nicht das Problem.

Was mir eher Bedenken macht, ist, dass die Position in der Mitte noch weniger Fehler verzeiht als die auf Außen.   
Bei aller Übersicht und technischer Präzision hat Hector bei seinen Einsätzen in der letzten Saison doch ein paar Mal den Ball im Aufbau verloren und das war dann immer brandgefährlich. Hieran muss jedenfalls noch ordentlich gearbeitet werden.
Daran wird er sich gewöhnen, hat er ja meistens auch im laufe des Spiels. Er wird auch im Mittelfeld gute Spiele absolvieren, da mache ich mir eigentlich keine Sorgen. Das ganze macht aber die bekloppte Idee vom 3-5-2 nicht besser.
today i feel doof
  •  
    The following users thanked this post: veedelbock

Niggelz

Den besten deutschen Linksverteidiger links hinten spielen lassen kann ja jeder. FC-Spieler haben polyvalent zu sein, d.h. sie müssen auch auf der Sechs oder in der Zweiten Liga spielen können.
The natural state of the football fan is bitter disappointment, no matter what the score. - Nick Hornby

Orneo

Zitat von: MG56 am Montag, 01.Aug.2016, 11:48:14
Im Mittelfeld war ja ursprünglich seine Stammposition, bevor er als 100-prozentige Verbesserung für Eichner nach hinten-links gegangen ist. Die Aufgabe an sich ist also nicht das Problem.

Was mir eher Bedenken macht, ist, dass die Position in der Mitte noch weniger Fehler verzeiht als die auf Außen.   
Bei aller Übersicht und technischer Präzision hat Hector bei seinen Einsätzen in der letzten Saison doch ein paar Mal den Ball im Aufbau verloren und das war dann immer brandgefährlich. Hieran muss jedenfalls noch ordentlich gearbeitet werden.
Exakt, wobei das natürlich genau die Begründung ist weshalb man im Zweifelsfall auch einen schwächeren Spieler links aufstellen kann. Ich traue Hector das Zentrum zu, trotzdem bleibt der Eindruck "Notlösung" weil der Kader keine Alternative hergibt. Eine solche zu liefern ist für mich die Hauptaufgabe dieser Transferperiode, so "gut aufgestellt" sind wir dann leider doch nicht.


Edit: Noch zum Thema Nationalelf, ich sehe das mit dem Auge des hippen Desinteressierten. Auch diese Karriere gönne ich Joniii von Herzen, mir ist der Verein aber wichtiger.
  •  

Povlsen

Ich sehe sowieso Gerhardt in Kürze auf LV bei Löw, wenn Wolfsburg ihn dort einsetzt. Transferpolitik, Spielsystem, das alles lässt mich komplett ratlos zurück. Womöglich wäre es gar nicht so schlecht, wenn Hector für 30 Mio. verkauft würde, weil a) sein Marktwert zur Zeit auf dem Peak sein dürfte, b) dieser nicht durch unsinnige Positionswechsel ins DM zerstört würde und c) man endlich gezwungen wäre, echte Qualität für ein 352, wenn man es denn unbedingt spielen will, einzukaufen.

Almidon

Zitat von: Povlsen am Montag, 01.Aug.2016, 12:01:54
Ich sehe sowieso Gerhardt in Kürze auf LV bei Löw, wenn Wolfsburg ihn dort einsetzt. Transferpolitik, Spielsystem, das alles lässt mich komplett ratlos zurück. Womöglich wäre es gar nicht so schlecht, wenn Hector für 30 Mio. verkauft würde, weil a) sein Marktwert zur Zeit auf dem Peak sein dürfte, b) dieser nicht durch unsinnige Positionswechsel ins DM zerstört würde und c) man endlich gezwungen wäre, echte Qualität für ein 352, wenn man es denn unbedingt spielen will, einzukaufen.

Bei Gerhardt bin ich mir nicht so sicher. Zu Hector stimme ich aber zu. Würde das sogar offensiver formulieren: Plant man mit Hector im defensiven Mittelfeld, ist Hector selbst willig den Verein zu verlassen, wäre jede Ablöse, die über 20 Mio liegt, für uns ein riesiger Gewinn. Als defensiver Mittelfeldspieler ist Hector verschenkt. Zum einen finde ich ihn auf dieser Position nicht so gut, zum anderen hielte ich dies für eine der größten Wertvernichtigungen der letzten 10 Jahre beim FC. Sollte die zentrale Position eine Forderung Hectors sein (was ich mir nicht vorstellen kann), würde ich auch hier einen Verkauf bevorzugen.

Sieht man Hector wiedererwartend doch als LV, würde ich dennoch einen Verkauf nicht ausschließen, dies aber dann tatsächlich vom geplanten System, möglichem Ersatz, der Höhe der Ablöse etc. abhängig machen.

Povlsen

Normalerweise muss ein Verein wie der FC jeden Spieler für 20-30 Mio verkaufen. Es ist bei solchen Summen unmöglich, keinen Ersatz zu finden, der die Mannschaft verstärkt, und sei es über den Kauf mehrerer Spieler iin verschiedenen mannschaftsteilen. Kein Spieler ist für den FC unersetzlich. Das ist alles eine Frage des Geldes und wenn die positiv beantwortet wird, dann kann man jeden ersetzen. Problem dabei: man braucht möglicherweise länger als vier Wochen dazu. Daher gibt es ab einem bestimmten Datum dann doch ein verkaufsverbot, denn irgendwann sind auch die potenziellen Ersatzleute vom Markt.
  •  
    The following users thanked this post: fireandice

J_Cologne

  •  

Badabing

Zitat von: diva am Montag, 01.Aug.2016, 18:48:50
und wenn der spieler nicht wegwill?

Dann ist kein Platz mehr im Bus frei.
  •  

Patrick Bateman

Zitat von: Povlsen am Montag, 01.Aug.2016, 18:46:14
Normalerweise muss ein Verein wie der FC jeden Spieler für 20-30 Mio verkaufen. Es ist bei solchen Summen unmöglich, keinen Ersatz zu finden, der die Mannschaft verstärkt, und sei es über den Kauf mehrerer Spieler iin verschiedenen mannschaftsteilen. Kein Spieler ist für den FC unersetzlich. Das ist alles eine Frage des Geldes und wenn die positiv beantwortet wird, dann kann man jeden ersetzen. Problem dabei: man braucht möglicherweise länger als vier Wochen dazu. Daher gibt es ab einem bestimmten Datum dann doch ein verkaufsverbot, denn irgendwann sind auch die potenziellen Ersatzleute vom Markt.

Wie ich schon geschrieben habe, Hector will gar nicht weg vom FC.
Ein sehr bodenständiger junger Mann, dem das Geld weniger wert ist, als das Privatleben...das ehrt ihn ungemein, ist für den FC natürlich etwas ärgerlich.
Dennoch schön, dass es noch Fußballer wie Hector gibt.
Klasse Typ



  •  
    The following users thanked this post: Jeißbock

Cikaione

Glaube schon das er sportlich ne Nummer höher spielen könnte, aber glaube er ist eben nicht der Typ der zu nem Klub wechselt bei dem er ständig zur Presse muss, nen Twitter, Instagram, Facebook Account haben muss.
  •  

Povlsen

Zitat von: diva am Montag, 01.Aug.2016, 18:48:50
und wenn der spieler nicht wegwill?

Dann passiert nichts. Diesen Umstand setze ich aber voraus, auch wenn es immer wieder Fälle gibt, wo ein Spieler sanft zum Wechsel gedrängt wird. Gerhardt wollte auch nicht unbedingt weg.
  •  

rusk

Bei Hector kann ich mir vorstellen, dass wenn der FC ihn verkaufen wollen würde, er einfach die Profischuhe an den Nagel hängt und zum SV Auersmacher zurückgeht. Klingt bekloppt, aber zutrauen würde ich es ihm.
ums Gehalt, Bro?
  •  

Kopfschmerztablette

Ihr seid bekloppt. Dauernd schreit ihr nach Identifikation und hasst geldgeile Spieler - und dann haben gerade wir einen der dem nicht entspricht und es ist wieder nicht recht  :-/


Wisst ihr wie ich damit in allen Fussballdiskussionen angebe? Gerade bei den Dortmundern... "wahre Liebe" Paaaaah, da wechselt jeder sobald er die Chance hat und bei uns? Poldi, Clemens, Hector... alle hängen se am FC. Die anderen beiden mussten leider weg :(


Brust raus Kinder...Scheiss auf die 20 Mio. für Jonas. Der Neid der anderen ist unbezahlbar

Cikaione

Wenn Gehardt "ausgesorgt" hat steht er auch wieder bei uns auf der Matte.
  •  

KRius27

Zitat von: Povlsen am Montag, 01.Aug.2016, 21:35:15
Dann passiert nichts. Diesen Umstand setze ich aber voraus, auch wenn es immer wieder Fälle gibt, wo ein Spieler sanft zum Wechsel gedrängt wird. Gerhardt wollte auch nicht unbedingt weg.

Das weißt du woher?

Niggelz

Ich glaube, dass dem Gerhardt der FC relativ wumpe ist. Relativ im Vergleich zur schnellen internationalen Karriere. Ist auch nichts Schlimmes oder Verwerfliches, aber die ganz große Identifikation mit dem Verein hat es bei ihm sicher nicht gegeben. Ein Clemens oder gar Podolski wären nach der letzten Saison sicher nicht gewechselt, selbst Horn und Hector bleiben (wobei bei Horn sicherlich auch taktische Gründe eine Rolle spielen).
The natural state of the football fan is bitter disappointment, no matter what the score. - Nick Hornby
  •  

Alci

Gerhardt wollte ziemlich dringend hier weg.
Wir spiel'n nie wieder im Europapokal!
  •  

Tünn

Dann erzähl doch mal warum
dunno nothin
  •  

Alci

Ich weiß das aus dem näheren Umfeld. Ob die Initiative zum Wechsel von Gerhardt aus kam, weiß ich aber auch nicht.

Zumindest die Verhandlungen waren jetzt nicht allzu lang.
Wir spiel'n nie wieder im Europapokal!
  •  
    The following users thanked this post: Tünn

Alci

Das ist für mich aber auch ein (nahezu) perfekter Wechsel.

Frühzeitig, eine sehr gute Entlohnung und alle Seiten sind zufrieden.
Wir spiel'n nie wieder im Europapokal!
  •  

Renato

Zitat von: Alci am Montag, 01.Aug.2016, 23:19:51
Das ist für mich aber auch ein (nahezu) perfekter Wechsel.

Frühzeitig, eine sehr gute Entlohnung und alle Seiten sind zufrieden.

Es waere ein perfekter wechsel, wenn der FC das geld reinvestiert haette. So hat man ein riesentalent verloren fuer einen vernuenftigen preis.
"Schau auf das Türschild, wenn Du rausgehst."

Mourinho zu Pogba.
  •  

MG56

Zitat von: Renato am Dienstag, 02.Aug.2016, 00:09:04
Es waere ein perfekter wechsel, wenn der FC das geld reinvestiert haette. So hat man ein riesentalent verloren fuer einen vernuenftigen preis.


Hat der FC das Geld etwa der örtlichen "Rettet den Grüngürtel"-Initiative gespendet? :o
Was ist schon ein schlappes Argument gegen eine starke Behauptung?
  •  

facepalm

  •  
    The following users thanked this post: Povlsen

Povlsen

Zitat von: diva am Montag, 01.Aug.2016, 23:15:48
wenn er wegwollte (laut alci) und der verein ihn loswerden wollte (laut povlsen) und es obendrein einen haufen kohle gab, dann müssten ja eigentlich beide seiten zufrieden sein. und die fans fragt ja eh niemand.

Sind ja auch beide zufrieden. Dass Gerhardt ziemlich dringend weg wollte, kann man aber getrost vergessen. Er war einverstanden, verkauft zu werden. Logisch, war ja nicht zu seinem Nachteil.
  •  

KRius27

Zitat von: Povlsen am Dienstag, 02.Aug.2016, 11:01:40
Sind ja auch beide zufrieden. Dass Gerhardt ziemlich dringend weg wollte, kann man aber getrost vergessen. Er war einverstanden, verkauft zu werden. Logisch, war ja nicht zu seinem Nachteil.

DU meinst also, VW wäre auf Schmaddi zugekommen "Wir wollen den Gerhardt und geben euch 11Mio + X"
Und Schmaddi geht zum Yannick und sagt "Ey, VW will dich und eigentlich würden wir gern die Kohle haben"
Und der Yannick dann "Ok, wenn es sein muss....."
Das glaubst du doch selber nicht, dass das so abläuft.....

rusk

Zitat von: KRius27 am Dienstag, 02.Aug.2016, 11:16:38
DU meinst also, VW wäre auf Schmaddi zugekommen "Wir wollen den Gerhardt und geben euch 11Mio + X"
Und Schmaddi geht zum Yannick und sagt "Ey, VW will dich und eigentlich würden wir gern die Kohle haben"
Und der Yannick dann "Ok, wenn es sein muss....."
Das glaubst du doch selber nicht, dass das so abläuft.....
Natürlich nicht. Die werden den Yannick (wie üblich) im Vorfeld schon kontaktiert und hofiert haben. Da werden dann so Sachen wie Dienstvilla, Dienstwagen, Dienstmädchen, 2 Mio mehr Grundgehalt als beim FC in Aussicht gestellt und schon schläft YG in VW-Bettwäsche.
ums Gehalt, Bro?
  •  

J.R.

Zitat von: diva am Dienstag, 02.Aug.2016, 13:04:39
ergibt für mich auch keinen sinn. der aufnehmende verein will ja einen speziellen spieler, also muss er sich mit dem einig sein, bevor er den abgebenden verein anspricht.

Der aufnehmende Verein muss erst mal den potentiell abgebenden Verein ansprechen, ob er überhaupt mit dem Spieler wegen eines möglichen Wechsels sprechen darf.
Hier könnte Ihre Werbung stehen.
  •