15. Spieltag: Hertha BSC vs. 1. FC KÖLN

Begonnen von Helgoland_United, Samstag, 12.Nov.2022, 12:56:18

« vorheriges - nächstes »

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Juto

Verantwortung wofür? Es war doch finanziell nicht mehr drin.
Schon den Kasperle vergessen, der hier rumgewirtschaftet hat. Wir konnten froh sein eine Landesbürgschaft bekommen zu haben. Sonst wäre das Licht schon vorher ausgegangen.
anno 1317
  •  

Trainerfux

Nein, damals hatten wir Geld und haben es verplempert. Heute müssen wir den Mist von damals konsolidieren.
Die Conference-League war ein positiver Betriebsunfall. Diese Saison ist die Realität. Und das wir vor Teams wie Stuttgart, Hertha oder Schalke stehen, zeigt doch, dass wir nicht alles verkehrt machen. Die haben nämlich deutlich mehr liquide Mittel. (Bei Schalke bleibt die Frage, wieso...)
  •  

Rheineye

Zitat von: Trainerfux am Sonntag, 13.Nov.2022, 17:09:44
Der Europapokal kam zu früh. Deshalb ist es vllt wirklich besser, dass wir uns jetzt auf den Abstiegskampf konzentrieren können. Warum geht das bei Union und Freiburg? Weil die 20 bundesligataugliche Kicker haben. Wir haben 13-15.  Davon fehlt halt jetzt die Hälfte.
Können wir dennoch bei der Wahrheit bleiben? Wenn wir 13 Bundesligataugliche Spieler haben, dann würde ich gerne mal wissen, wo nun die Hälfte davon verletzt ist?
Relegationsmeister
  •  

Trainerfux

zuletzt gefehlt oder massiv angeschlagen: Ljubicic, Andersson (ja, fit ist er ist besser als Tigges, Adamyan, Dietz) , Thielmann, Hector, Hübers, Uth.

Das ist für einen Kader wie der unseres FC halt nicht zu verkraften. Wenn bei Frankfurt Rode und Sow ausfallen, spielen halt Jakic und Kamada. Bei Union oder Freiburg ähnlich. Wenn bei uns Shkiri und Ljubicic ausfallen, spielen Martel und Pedersen, weil Hector im DM aushelfen muss . Das ist schon eingewaltiger Unterschied.
  •  

FC.Ruhrpott

Zitat von: MC41 am Sonntag, 13.Nov.2022, 08:52:16
So oft wie hier über die Belastung geheult wurde habe ich noch nie einen Verein heulen gehört. Ob mit oder ohne Europapokal, die Anstrengungen in Köln scheinen immer die schlimmsten zu sein. Selbst die allmächtigen Bayern haben nicht so viel geheult und stark rotiert haben die am Ende der Saison oder zwischen durch ein Mal und nicht ständig.

Ja die haben bessere Spieler, aber fußballerisches Talent hat doch nichts mit der Kondition und Ausdauer zu tun.

Belastungssteuerung scheint hier in Köln so gut zu funktionieren wie unsere Trainingsanlagen modern sind.

Perfekt

FC.Ruhrpott


Zitat von: Trainerfux am Sonntag, 13.Nov.2022, 17:09:44
Der Europapokal kam zu früh. Deshalb ist es vllt wirklich besser, dass wir uns jetzt auf den Abstiegskampf konzentrieren können. Warum geht das bei Union und Freiburg? Weil die 20 bundesligataugliche Kicker haben. Wir haben 13-15.  Davon fehlt halt jetzt die Hälfte.

Der Europapokal kommt vielleicht nie mehr.
Es gibt kein "zu früh" für einen Verein wie den FC.

Rheineye

Ist doch ok, manche freuen sich halt lieber auf Aue, Heidenheim und Sandhausen.

In Köln ist man um keine Ausrede verlegen, hier sind 6 Europapokalspiele immer so brutal und der Grund für mögliche Abstiege, statt den Wettbewerb mal zu nutzen, um mal aus dem Hamsterrad rauszukommen.
Relegationsmeister

ruhrpott

Zitat von: Rheineye am Sonntag, 13.Nov.2022, 20:21:37
Ist doch ok, manche freuen sich halt lieber auf Aue, Heidenheim und Sandhausen.

In Köln ist man um keine Ausrede verlegen, hier sind 6 Europapokalspiele immer so brutal und der Grund für mögliche Abstiege, statt den Wettbewerb mal zu nutzen
, um mal aus dem Hamsterrad rauszukommen.
Es waren 8 Spiele ;)

Ansonsten volle Zustimmung!
ich hasse internet
  •  
    The following users thanked this post: Oropher

tuenn1960

Zitat von: Rheineye am Sonntag, 13.Nov.2022, 20:21:37
Ist doch ok, manche freuen sich halt lieber auf Aue, Heidenheim und Sandhausen.

In Köln ist man um keine Ausrede verlegen, hier sind 6 Europapokalspiele immer so brutal und der Grund für mögliche Abstiege, statt den Wettbewerb mal zu nutzen, um mal aus dem Hamsterrad rauszukommen.
Das ist im Großen und Ganzen richtig, Ausreden hat man beim FC immer schnell parat, aber wie sollte das denn funktionieren wenn man die beiden besten Spieler abgeben muss und den Kader mit Zweit- und Drittligaleuten auffüllt.
Dann noch Änderungen, oder im Fachchargon Rotationen, die das schlimmste erahnen lassen, ist ein Weiterkommen schwierig. Freiburg und Union haben es ohne große Rotation geschafft und stehen in der Liga trotzdem besser da. Da war keiner dabei der wegen Erschöpfung aussetzen musste.
So unsinnig diese Weltmeisterschaft ist, dem FC kommt sie entgegen, aber wenn nicht nachgelegt wird, dann wird es schwierig die Klasse zu halten. Ich bin dahingehend sehr gespannt.
  •  

MC41

Schwierig wird es dann wenn es beim Neustart weiterhin nicht so rund läuft und die gängigen Ausreden nicht mehr greifen können, da wird es dann wohl schnell wieder das schwere Umfeld schuld sein.

Conjúlio

Zitat von: MC41 am Montag, 14.Nov.2022, 08:27:40
Schwierig wird es dann wenn es beim Neustart weiterhin nicht so rund läuft und die gängigen Ausreden nicht mehr greifen können, da wird es dann wohl schnell wieder das schwere Umfeld schuld sein.

"Der Druck der hier in Köln auf den Jungs lastet ist schon enorm. Keiner kann erwarten, dass wir wieder oben angreifen. Ich weiß garnicht warum hier so eine Erwartungshaltung herrscht? Entweder wir gehen den Weg alle gemeinsam oder wir lassen es ein. Mich kotzt diese Sichtweise von einigen aus dem Umfeld hier langsam an. Wir arbeiten in Ruhe weiter denn die Jungs machen das sehr sehr gut. Das lassen wir uns nicht kaputt reden."
- Kutten raus aus Oberrang Nord -
  •