TSG 1899 Hoffenheim

Begonnen von iym, Mittwoch, 14.Jun.2017, 16:08:05

« vorheriges - nächstes »

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Oxford

Zitat von: TT am Montag, 11.Dez.2017, 13:14:48
Nagelsmann kritisiert, dass das Spiel überhaupt angepfiffen wurde. 'Da war wohl das Business wichtiger als das sportliche'.

Einer von uns!
Ich lese den Economist und hasse Twitter.
  •  

Sprühwurst

Macht sich schon mal warm für die wahre Liebe.
  •  

Niggelz

Zitat von: Sprühwurst am Montag, 11.Dez.2017, 13:25:27
Macht sich schon mal warm für die wahre Liebe.

Die spürbar andere, echte Liebe? Und dann sagt er "Mia leben dich!"?
The natural state of the football fan is bitter disappointment, no matter what the score. - Nick Hornby
  •  


Kopfschmerztablette

Zitat von: facepalm am Dienstag, 12.Dez.2017, 11:34:11
https://www.waz.de/sport/fussball/1-bundesliga/hopp-ueber-nagelsmann-zukunft-klon-sollte-2019-fertig-sein-id212812199.html


hab ich Leseprobleme?


Nagelsmann hat lt. Artikel einen Vertrag bis 2019 - und kann den Verein im Sommer 19 für 5 Mio. verlassen? Versteh ich nicht. Wenn der Vertrag ausläuft dann kann er doch so gehen
  •  

Schützenfest

Zitat von: Kopfschmerztablette am Dienstag, 12.Dez.2017, 11:55:45

hab ich Leseprobleme?


Nagelsmann hat lt. Artikel einen Vertrag bis 2019 - und kann den Verein im Sommer 19 für 5 Mio. verlassen? Versteh ich nicht. Wenn der Vertrag ausläuft dann kann er doch so gehen

Scheinbar.  ;)

Vertrag bis 2021. Klausel über 5 Mio. gilt erst ab 2019.
  •  

Kopfschmerztablette

Ach jetzt. Ich dachte die Verantwortlichen hätten von ´21 gesprochen, aber das würde gar nicht stimmen lt DH
  •  

facepalm

Zitat von: Kopfschmerztablette am Dienstag, 12.Dez.2017, 11:55:45

hab ich Leseprobleme?


Nagelsmann hat lt. Artikel einen Vertrag bis 2019 - und kann den Verein im Sommer 19 für 5 Mio. verlassen? Versteh ich nicht. Wenn der Vertrag ausläuft dann kann er doch so gehen

ist so. fand es aber auch nur lustig das sich hopp auch mal ein pils mit den mitgliedern gönnt.
  •  

TT

Zicke zacke zicke zacke heu heu heu. 

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

  •  

mutierterGeißbock

Neues von St.Dietmar...
https://www.waz.de/sport/fussball/bvb/hopp-befiehlt-trainer-nagelsmann-darf-nicht-zum-bvb-id212863823.html?one=true
Zitat

Sie sind Milliardär. Sie könnten aus den Vollen schöpfen wie RB Leipzig und ambitionierter sein.

Dietmar Hopp: Das geht nicht. Financial Fairplay verhindert das. Wenn Leute auf den Tribünen meinen, ich würde mein Füllhorn über Hoffenheim ausschütten, dann täuschen sie sich. Ich bin gespannt, was mit Paris Saint Germain passiert. 400 Millionen haben die in zwei Spieler investiert. Das schreibt man auf vier Jahre ab. Das sind 100 Millionen pro Jahr auf zwei Spieler: Wie willst du das finanzieren? Klar sagt der Scheich: Das ist eine tolle Werbung für mich. Aber es ist nicht mehr glaubwürdig, wenn die Uefa nicht sagt, dass es angemessen bleiben muss. Für Hoffenheim kann ich nur sagen: Wir halten uns an die Regeln, und wenn wir die Saison einstellig abschließen, bin ich schon happy. Das ist was Tolles für die Region und für unsere Jugendarbeit.

Und RB Leipzig?

Dietmar Hopp: Die haben unwahrscheinlich viel Geld. Ich wünsche mir inständig, dass sie mit ihrer Konstruktion kein Problem bekommen. Sie machen gute Jugendarbeit und geben dem Osten eine fußballerische Perspektive. Wir aber haben das Geld nicht.

Auf den Tribünen werden Sie immer in eine Schublade mit RB Leipzig gesteckt.

Dietmar Hopp: Die Krakeeler auf den Tribünen wollen doch gar nicht wissen, wie es bei uns läuft.

Was ist für Sie Fußballkultur?

Dietmar Hopp: Kultur ist etwas Positives. Was wir in Hoffenheim machen, ist Fußballkultur: Junge Menschen ausbilden, nicht nur im Fußball. Dafür ist bei uns der von meiner Stiftung unterstützte Verein ,,Anpfiff ins Leben" verantwortlich. Wir machen das auch im Golf, beim Handball, im Eishockey. Mehr als 3000 Kinder kommen in den Genuss dieser Initiative. Da gibt es nur dankbare Menschen. Dankbarkeit gibt es auch beim Fußball. Aber wenn einer am Boden liegt, und das Stadion ruft: ,,Steh auf, du Sau!", dann ist das keine Fußballkultur.

Wie definieren Sie dann Fußballkultur?


Dietmar Hopp: Bestimmt nicht wie die, die sich so flegelhaft benehmen, dass man Menschen beleidigt und angreift. Was den Leipziger Fans auswärts passiert ist, ist ja noch schlimmer als bei uns. Es ist katastrophal. Die Beleidigungen, die ich erfahre, will ich auch nicht mehr tolerieren. Zehn Jahre lang habe ich gedacht: Naja, das flaut ab. Im Gegenteil. Es hat sich aufgeheizt.

Sind Klagen das probate Mittel, die Hasswelle gegen Sie in den Stadien zu stoppen?


Dietmar Hopp: Es gibt keine andere Möglichkeit mehr. Wenn ich eine Luxusyacht hätte, würde die das nicht stören. Die stört nur, dass da ein Verein relativ erfolgreich Fußball spielt und ihnen möglicherweise Konkurrenz macht. Ich habe nichts gegen den 1. FC Köln. Mir tun vor allem die Leute leid, die mit ihrem Klub mitfiebern und auch ihre klare Ablehnung gegen diese Beleidigungen aus den Reihen der eigenen Fans lautstark kundtun. Für die, die diesen Hass schüren habe ich kein Mitgefühl.

Wie kommt der Hass bei Ihrer Familie an?

Dietmar Hopp: Ich habe zwei Enkel, der eine ist acht, der andere sechs. Für die ist das nicht schön, die Plakate gegen mich im Fernsehen zu sehen. Auch meine Schwester, sie ist 88, ist fassungslos. Meine Frau meinte: Ich habe es dir immer schon gesagt — du hättest das mit Hoffenheim besser nicht gemacht.

Sie haben es nicht nötig, sich beleidigen zu lassen. Haben Sie mal an Rückzug gedacht?


Dietmar Hopp: Ich habe es nötig, der Jugend zu helfen. Das ist für mich ein Auftrag, sozial tätig zu sein. Wir bewegen im Jahr mehr als 10.000 Kinder bei der TSG.


Aber was sollen die Klagen konkret bringen? Ist das Symbolpolitik?

Dietmar Hopp: Ich bin nicht rachsüchtig. Man denkt ja zuerst, das sind alle perspektivlose Menschen, die ihren Frust loswerden wollen. Doch da sind wohl situierte Menschen darunter. Da ist zum Beispiel in Köln einer dabei, der arbeitet bei der Industrie- und Handelskammer. Wenn solche Leute vorbestraft sind und der Arbeitgeber weiß, dass sie sich so flegelhaft benehmen, werden sie keine Vorteile haben. Wer sich so verhält, muss auch Konsequenzen spüren und von der Gesellschaft seine Quittung kriegen.

Welche Reaktion erwarten Sie am Samstag in Dortmund?

Dietmar Hopp: In Dortmund hat der Hass stark nachgelassen. Auch weil Herr Watzke sehr besonnen war und eingegriffen hat. Aber in Köln ist das so eskaliert, dass es nicht mehr hinnehmbar war. Auch wenn die zu uns kommen: In Toiletten haben sie einen Brand gelegt — da wäre beinahe ein Mädchen erstickt.

Was dachten Sie, als Sie das Plakat mit dem Butler gesehen haben? Und das mit den Beleidigungen gegen Ihre Mutter?

Dietmar Hopp: Ich war angewidert.

Gibt es genügend Unterstützung aus der Bundesliga?

Dietmar Hopp: DFB und DFL können nur mit pauschalen Strafen reagieren, die aber nicht unbedingt sinnvoll sind. Man hat mir gesagt: Das müssen Sie dann selbst in die Hand nehmen. Darum gehe ich vor Gericht. Weil sonst nicht viel passiert. Ich habe mal einen von denen, der ein Plakat in der Hand hatte, nach Hoffenheim eingeladen. Er ist nie gekommen.

Hans-Joachim Watzke lobt ausdrücklich das gute Verhältnis mit Ihnen.


Dietmar Hopp: Mit Dortmund ist auch alles in Ordnung. Das Verhältnis ist entspannt. Es waren auch schon Kölner, die nach Dortmund gefahren sind, um für Ärger zu sorgen. Ich weiß nicht, was ich den Kölnern getan habe.
today i feel doof
  •  
    The following users thanked this post: Orneo

FC Karre

ZitatMeine Frau meinte: Ich habe es dir immer schon gesagt — du hättest das mit Hoffenheim besser nicht gemacht.


scheint eine kluge frau zu sein.
  •  
    The following users thanked this post: Wormfood

Punko

Und du als Erziehungsberechtigte?
  •  

FC Karre

  •  

Yassir_Zaccaria

Was für ne unfassbare Missgestalt der ist auch noch den Arbeitgeber zu nennen. Alles klar, maximale Eskalation.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Schmadtke raus!
  •  
    The following users thanked this post: Kai-Uwe

Cinnamon

Möchtest Du das, was Du gleich schreiben wirst, über Deine Frau, Tochter, besten Freund lesen?
  •  

DSR-Schnorri

Der Vergleich mit dem Kauf einer Luxus-Yacht zeigt aber auch, dass man gar nicht laut genug brüllen kann, denn er scheint schon leicht begriffsstutzig zu werden. Die Kinder, die Stiftung und sein sonstiges Engagement in allen Ehren, aber es geht eben genau darum, dass man keinen Fußballclub wie eine Yacht kaufen sollte, um am Ende bei Beleidigungen aufzuschrecken, weil sie aus dem nichts kommen. Macht einen fast ein bisschen stolz, dass er uns als Feindbild auserkoren hat. Stimmt wenigstens noch etwas in diesem Verein.

Kopfschmerztablette

Im Spiel gegen die hol ich mir mein Stadionverbot ab. Hat jmd. ne Anleitung für einen Doppelhalter?

Punko

  •  

J_Cologne

Dass ihm unser Verhalten offensichtlich am Meisten wurmt, ist das einzig positive der gesamten Saison
  •  

Kopfschmerztablette

Versteh ich net. Gladbach hat er doch gerade noch angezeigt...
  •  

Harris

Zitat...habe ich kein Mitgefühl


Genau da liegt das Problem. Keinerlei Empathie zu besitzen, niemals an dieser emotionalen Intelligenz gearbeitet, es wenigstens versucht zu haben, erklärt alles weitere, dagewesene und so weiter.


Very dissapointing. Very sad.
Wer einsnull führt, der leicht verliert.

Kurt Sartorius

Dietmar Hopp, dieser gute Mensch! Ich habe ihn eben vor dem Spiel noch kurz getroffen und er hat mir erzählt, was er von diesen Verrückten auf Kölner Seite hält. Er mag keine Flegel und einen richtigen Frechdachs wollte er auch schon mal bei dessen Chef bei der Industrie- und Handelskammer Köln. Aber das war eine Frau! Was glauben Sie, meine Damen und Herren, was der Hopp da für Augen gemacht hat. Der kommt ja aus einer Zeit, da hätte es sowas nicht gegeben. Da hat er dann einen 200 Euro-Schein für die Kinder der Region auf dem Tisch liegen lassen und ist rückwärts wieder raus. Aber er ist ja auch nicht rachsüchtig. Mit den Dortmundern, die ja auch so ihre Probleme mit dem Hopp hatten, versteht er sich heute außerordentlich gut. Das hat natürlich auch mit Aki Wa... Huuuui! Tor! Oder? Nein, Außennetz.
,,Am besten, Flugzeug stirzt ab."
  •  

Niggelz

Wie schon einmal gesagt: Ein seltsamer, trauriger, kleiner alter Mann.
The natural state of the football fan is bitter disappointment, no matter what the score. - Nick Hornby
  •  

Humorkritik

Zitat von: Niggelz am Samstag, 16.Dez.2017, 13:27:36
Wie schon einmal gesagt: Ein seltsamer, trauriger, kleiner alter Mann.
Das hast Du aber bestimmt über mich gesagt, Du junger, boshaftiger Schelm.
Die endgültige Teilung des Forums - das ist unser Auftrag (frei nach Chlodwig Poth).
  •  


Orneo

Schreibt St. Dietmar sonst unter dem Pseudonym "Tower"? Was muss der Mann für einen Schlag haben, wenn er ohne vorangegangenes Stichwort Köln als Synonym für Beleidigungen gegen ihn sieht, mit der krönenden Sentenz zum Schluss: Gegenwind aus Dortmund? Müssen Kölner gewesen sein!

So eine sozial engagierte Lichtgestalt, mit einem prall gefüllten Karmakonto das auch ein Dinner mit Kim Jong-un locker verkraften würde, aber über beleidigenden Doppelhaltern auf Pausenhof-Niveau kann er immer noch nicht stehen.

Punko

Zitat von: facepalm am Samstag, 16.Dez.2017, 15:06:13
http://www.reviersport.de/364289---ultras-ge-kritisieren-dietmar-hopp-wuenschen-ihm-viel-pech.html
Zitat16.12.2017 18:00 Uhr
an alle anti hopp spacken viel pech und alles schlechte dieser welt euch und euren familien ...ich bin kein hoffe fan.
Zitat16.12.2017 18:25 Uhr
Lasst den Mann doch einfach mal in Ruhe....
Zitat16.12.2017 18:36 Uhr
Hauptsache beim Schuldenverein ist alles ok ! Hopp hat sein Geld in seinen Heimatverein gesteckt und diesen ohne Schulden in diese Liga gebracht . Dafür gebührt Ihm Respekt .

:-/
  •  

Kopfschmerztablette

Das sind halt alles Leute, die Sportschau schauen und das dann ganz subbi finden.


Ich hab mal der RNZ nen Leserbrief geschrieben und alles schön begründet (Hopps Anwerben am KSC, Hopps vorgehen bei Transfers, Hopps Umgang mit Fans, etc.) und dachte, dass die RNZ niemals das Rückgrat hätte dies zu veröffentlichen. Haben Sie aber doch.


Ich hatte 7 (!) Drohschreiben im Briefkasten  :D . Meine Eltern sind damals fast zur Polizei damit.

Venus von Milos

Zitat von: Punko am Sonntag, 17.Dez.2017, 20:25:17


:-/



Ich bin auch Schalker und habe kein Problem mit Hopp. Er hat enorm viel für seine Heimatregion getan, unterstützt Kindergärten und soziale Projekte und hat sich in Sinsheim mit Hoffenheim seinen Traum erfüllt. Wo ist das Problem? Ist ne ganz andere Geschichte als Leipzig. Und mittlerweile finanziert sich Hoffenheim alleine, Hopp ist nur noch Sponsor. Beleidigungen übelster Art und Plakate mit seinem Gesicht auf einer Zielscheibe finde ich nicht hinnehmbar. Gegen normale Frotzeleien ist aber nichts einzuwenden. [/li]
[li]
via Facebook: Heinz Hoff
17.12.2017 12:39 Uhr[/size][/color]
Ultras der Bodensatz den keiner braucht [/li]
[li]
via Facebook: Hans-Peter Kremer
17.12.2017 13:24 Uhr[/size]
Ist Gasprom der bessere Sponsor wie Hopp? Jeder kehre vor seiner Tür. Hoffenheim hat sich nichts erkauft, sondern ist von ganz unten (A-Klasse) hochgekommen. Was ist daran verwerflich? [/li]
[li]
via Facebook: Thomas Wefers[/color]17.12.2017 17:13 Uhr
Was haben denn die Leute gegen ihn er spendet jedes Jahr millionen von Euro für die kinderkrebs Hilfe usw und gibt viel Geld für sein Hobby aus aber sich beleidigen lassen usw hat er nicht verdient da finde ich Leipzig schlimmer[/li]
[li]
  •  

Punko

Und auf so einen dümmlichen Scheißdreck soll man dann immer und grundsätzlich ruhig und sachlich reagieren.  :D