Autor Thema: Schwule Profis  (Gelesen 82415 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Bree.Schreiz

  • Gast
Re: Schwule Profis
« Antwort #60 am: Mittwoch, 12.Sep.2012, 12:37:40 »

Keine Ahnung. Soweit ich weiß, war das schon bekannt, als ich ins Brett kam (letzte Forenversion vor dem Skandal). Kann aber auch sein, dass man mich verarscht hat und er gar nicht homosexuell war. :D

Komisch. Kommt mir gar nicht bekannt vor die Story...na ja, egal.
 
Irgendwann wird sich jedenfalls mal einer wagen. Fußballer oder User ;-)
 

Offline Alci

  • Aus mir spricht das Kölsch.
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 21416
  • Geschlecht: Männlich
Re: Schwule Profis
« Antwort #61 am: Mittwoch, 12.Sep.2012, 12:38:11 »

Keine Ahnung. Soweit ich weiß, war das schon bekannt, als ich ins Brett kam (letzte Forenversion vor dem Skandal). Kann aber auch sein, dass man mich verarscht hat und er gar nicht homosexuell war. :D

Du meinst bestimmt Popolino.
Wir spiel'n nie wieder im Europapokal!

Offline TT

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 5684
Re: Schwule Profis
« Antwort #62 am: Mittwoch, 12.Sep.2012, 12:40:01 »
@Alci: kann ich nachvollziehen. Ich nutze auch gerne die derbe sprache und da werden alle mal schön vernannt. Die mich kennen, können das differenzieren. Sehen wir das aber mal allgemein. Da bleibt die frage, ob das alle die, die gerne nicht [...]n als [...]n bezeichnen, es eigentlich "nicht so" meinen?

Männer an sich begrüßen sich ja auch schonmal mit "na, du sack" u.ä. Es geht aber um die bezeichnung fremder.

Offline powow

  • Premium-User
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2380
  • Geschlecht: Männlich
Re: Schwule Profis
« Antwort #63 am: Mittwoch, 12.Sep.2012, 12:42:10 »
Das sollte man sich mal komplett durchlesen. Harter Tobak. Und die Presse bot ihm Geld für seine Story, um ihn dann gnadenlos abzuschlachten. Okay, dass er dann durch Talkshows zog und Märchen verbreitete, war auch blöd. Vielleicht war es aber auch seine Art der Rache.


Justinus Soni Fashanu (* 19. Februar 1961 in London; † 2. Mai 1998 in Shoreditch) war ein englischer Fußballspieler. 1990 hatte er in der Presse sein Coming-out und ist bis heute der einzige Fußballprofi geblieben, der es während seiner professionellen Spielertätigkeit wagte.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Justin_Fashanu
Aurora Borealis, the icy sky at night...

Offline zYnErgie

  • "Qualitäts-User"
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1615
  • Theres no business like shoe business
Re: Schwule Profis
« Antwort #64 am: Mittwoch, 12.Sep.2012, 12:42:14 »
Wo ist Topolino?

Der wohnt ja neuerdings in Berlin. Ist bestimmt in diese WG da eingezogen.
╭∩╮( º.º )╭∩╮

Offline Hüüb Holland Hüüb

  • Rheinkm. 689 Schääl Sick
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1645
  • Geschlecht: Männlich
  • großmäulige Laberbacke
Re: Schwule Profis
« Antwort #65 am: Mittwoch, 12.Sep.2012, 12:43:12 »

Wieso?

outing perfekt. Danke für den Mut, b.absack, du bist mein schwuler Prinz
MONSANTO, NEIN DANKE !

Offline Ted

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 7920
Re: Schwule Profis
« Antwort #66 am: Mittwoch, 12.Sep.2012, 12:47:03 »
Du meinst bestimmt Popolino.

Genau, Toppo, die Tucke!

Offline Alci

  • Aus mir spricht das Kölsch.
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 21416
  • Geschlecht: Männlich
Re: Schwule Profis
« Antwort #67 am: Mittwoch, 12.Sep.2012, 12:48:18 »
das was du - hier im forum, sonst kenne ich dich soweit ich weiß nicht - machst, hat nichts mit "mal einen politisch unkorrekten witz machen" zu tun. stattdessen benutzt bei jeder gelegenheit, wenn du etwas abwerten willst, dafür das wort "schwul" oder "[...]" oder noch schlimmer leitest die schlechte leistung aus einer angeblichen oder tatsächlichen homosexualität ab. warum kannst du nicht einfach schreiben, "XY hat schlecht gespielt"?

Mhm, da verkennst du mich aber. Eigentlich benutze ich nur sehr selten die Bezeichnung "schwul", um die Spielweise von Spielern zu beschreiben. Da gibt es meiner Meinung nach deutlich passendere Ausdrücke. Meist auch nicht ganz stubenrein.

Aber mir ernsthaft Homophobie zu unterstellen ist schon kurios. Ich kann ja verstehen, wenn man im geschriebener Form gewissen Wortwitz nicht ganz antizipieren kann, aber teilweise werden hier K'lauterer, auch hier berechtigt, als Untermenschen und genetischen Sondermüll bezeichnet und das ist wieder hoffähig?

Wir spiel'n nie wieder im Europapokal!

Offline P.A.Trick

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 10230
  • Neanderdigitaler
Re: Schwule Profis
« Antwort #68 am: Mittwoch, 12.Sep.2012, 12:49:05 »

Offline TT

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 5684
Re: Schwule Profis
« Antwort #69 am: Mittwoch, 12.Sep.2012, 12:51:11 »
@Alci: niemand unterstellt dir homophobie. Dann müsste ich es mir z.B. auch unterstellen...

Die frage bleibt trotzdem, warum man diese wörter benutzt um jemanden zu beleidigen, wenn man sie eigentlich gar nicht negativ sieht.

Offline rusk

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 11211
  • Geschlecht: Männlich
Re: Schwule Profis
« Antwort #70 am: Mittwoch, 12.Sep.2012, 12:53:29 »
Ich behaupte, 99% der Fußballgucker interessiert es Nullkommanull, ob wann welcher Profi mit wem ins Bett steigt, zusammenlebt oder auch nicht. Und die allermeisten Fußballer, die noch alle 3 Gehirnzellen beisammen haben, haben kein Interesse am öffentlichen Ausrollen ihres Privatlebens. Und wer doch so exhibitionistisch-blöde und öffentlichkeitsgeil ist, der muss halt mit dem shitstorm leben.
Diese Outing-Thematik ist doch genauso bullshit, künstlich hochstilisiert, wie die Titelstory über Philipp Lahm's Hochzeit mit Foto seiner Alten im Brautkleid. Braucht keiner, will keiner und sollte man boykottieren - dann bedarf es auch keiner öffentlichen Outings.
Es sind nur die Schmierfinken und die Affen vom TV, die Ihre "Sensations"-stories brauchen.
Da hilft nur eins: Fokus auf den Sport und gelebtes, maximales Desinteresse am Privatleben von Profis. Vielleicht sollte die Vereine/Spieler zusätzlich Express, Bild, RTL und Konsorten mit Anwaltspost und Unterlassungsklagen bombardieren, sobald die was über das Privatleben von Profifußballern senden/drucken. DAS wäre mal ein Schritt in die richtige Richtung - und nicht so'n beschissenes erstes Outing.
Genaugenommen dürfte es u.a. diesen Thread eigentlich gar nicht geben.  :clown:
Lieber Doppeldusch als Doppelmoral

Bree.Schreiz

  • Gast
Re: Schwule Profis
« Antwort #71 am: Mittwoch, 12.Sep.2012, 13:03:39 »
Genaugenommen dürfte es u.a. diesen Thread eigentlich gar nicht geben.  :clown:

Und deinen Beitrag auch nicht  :D

Offline koelner

  • Ich
  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 18226
  • Geschlecht: Männlich
Re: Schwule Profis
« Antwort #72 am: Mittwoch, 12.Sep.2012, 13:03:45 »
Interessant finde ich an dem Interview - ich werte es mal als authentisch, dass es mannschaftsintern offenbar bereits ein Outing gab. Falls das stimmt, besteht die Angst nur vor der Reaktion der Zuschauer. Und es gab keine Sorge, dass ein Mitspieler, bzw. Gegenspieler diese Info nutzt, um sich einen Vorteil zu verschaffen.

Das entspricht auch den Infos, die ich über homosexuellen Spieler beim FC habe. Da wurde der gleichgeschlechtliche Partner wie selbstverständlich zu Mannschaftsfeiern mitgenommen. Entweder die Presse hat davon nix erfahren oder es gibt ein Gentlemen´s Agreement, darüber zu schweigen.

Der erste Absatz ist erfreulich, zeigt es doch, dass die Masse der Fußballer nicht ganz so große Deppen sind wie befürchtet.

Ich bin überzeugt davon das die Presse mehrere schwule Fußballer vom Namen her kennt, keiner wird sich aber trauen Namen zu veröffentlichen.... Nicht nur wegen eventueller Klagen, sondern auch weil im Anschluss komplettes Fußball-Deutschland aus Solidarität die Kooperation mit der Zeitung/Zeitschrift einstellt.

Zu glauben das der Presse keine Namen bekannt sind, wäre naiv. Schließlich machen bestimmte Namen schon so die Runde, bei denen das ganze bewiesen ist. Aber es interessiert ja auch keine Sau.
Ich habe mit diesem Posting nichts zu tun, ich bin nicht Verfahrensbeteiligter!!!

Offline baenderriss

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3230
  • Geschlecht: Männlich
Re: Schwule Profis
« Antwort #73 am: Mittwoch, 12.Sep.2012, 13:03:58 »
Äpfel und Birnen  :roll:
 
Die BILD ist sich echt für nix zu BLÖD !

Der Pezzoni-Einschub ist natürlich populistisch, aber nicht falsch. Pezzoni war das Ventil wegen seiner Fehler im Spiel, andere weil sie für Bayer spielen, usw.. Da braucht man nicht viel Fantasie, um sich vorstellen zu können, wie angreifbar man durch so ein Outing würde.

Äpfel und Birnen sind eben beides Obst.
baenderriss = bänderriss

Offline Hüüb Holland Hüüb

  • Rheinkm. 689 Schääl Sick
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1645
  • Geschlecht: Männlich
  • großmäulige Laberbacke
Re: Schwule Profis
« Antwort #74 am: Mittwoch, 12.Sep.2012, 13:07:58 »

...Genaugenommen dürfte es u.a. diesen Thread eigentlich gar nicht geben.  :clown:

Close.

LETZTER !
MONSANTO, NEIN DANKE !

Offline TT

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 5684
Re: Schwule Profis
« Antwort #75 am: Mittwoch, 12.Sep.2012, 13:18:12 »
Es sind nur die Schmierfinken und die Affen vom TV, die Ihre "Sensations"-stories brauchen.

ja, die brauchen die. aber wozu? um sie sich an die wand zu hängen, oder den lesern ihren stoff zu liefern.
nachfrage regelt das angebot.

ansonsten hast du recht.

Offline Mister P.

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 9683
Re: Schwule Profis
« Antwort #76 am: Mittwoch, 12.Sep.2012, 13:28:51 »
liebe geht halt nicht nur durch den magen, sondern auch durch den darm.

Genau wegen solcher merkbefreiten Sprüche, muss ein Outing, und damit ein Beginn der Gleichberechtigung der gelebten sexuellen Präferenz, wohl noch länger Utopie bleiben. Schade eigentlich. Die Homophobie, die von einigen besonders laut und vernehmlich wie eine Monstranz vor sich her getragen wird, ist zudem häufig nichts weiter als eine ständige Beruhigungspille, ob der eigenen nicht gelebten Neigungen.

P.S. Ich stimme Diva in ihrer pessimistischen Einschätung der tatsächlich vorhandenen Homophobie ausdrücklich zu. Ein Blick in den N-11-Thread spricht da tatsächlich Bände.

Offline FC Karre

  • DER
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 19638
  • 🐐🔴⚪️
Re: Schwule Profis
« Antwort #77 am: Mittwoch, 12.Sep.2012, 13:43:24 »
dazu eine aussage, die ich neulich via twitter von einem fake promiaccount gelesen habe:

Zitat
I hate the word homophobia. It's not a phobia. You're not scared. You're just an asshole.
"Horst...je öfter ich den Namen höre um so bescheuerter klingt er."

Offline TT

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 5684
Re: Schwule Profis
« Antwort #78 am: Mittwoch, 12.Sep.2012, 13:44:51 »
Ein Blick in den N-11-Thread spricht da tatsächlich Bände.

Ich finde den thread nicht mehr, aber zuletzt hat sich ein gewisser user trotz klarem hinweis auf beiträge in einem weiteren thread ausdrücklich geweigert, den blick über den threadrand zu werfen. Stattdessen sollte ein anderer user alles nötige in den nicht mehr auffindbaren thread zitieren. Also los, mach dich an die arbeit! Zitier uns die homophoben user hier hin, bitte.

Offline Et tu Brute

  • Alkoholisierte Modeschmuckdesignerin
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 57
  • Präsidentengattin
Re: Schwule Profis
« Antwort #79 am: Mittwoch, 12.Sep.2012, 13:59:12 »
Manchmal ist es so einfach; man muss nur diesen Thread lesen, um zu wissen, dass es für einen Fußballspieler keine gute Idee wäre, sich zu outen.

Als schwuler Profi würde ich mich noch nicht einmal auf die Unterstützung der eigenen Fans verlassen, was wäre hier zum Beispiel losgewesen, wenn Pezzoni schwul wäre?
Romanes Eunt Domus.

Offline Alci

  • Aus mir spricht das Kölsch.
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 21416
  • Geschlecht: Männlich
Re: Schwule Profis
« Antwort #80 am: Mittwoch, 12.Sep.2012, 13:59:48 »
Manchmal ist es so einfach; man muss nur diesen Thread lesen, um zu wissen, dass es für einen Fußballspieler keine gute Idee wäre, sich zu outen.

Als schwuler Profi würde ich mich noch nicht einmal auf die Unterstützung der eigenen Fans verlassen, was wäre hier zum Beispiel losgewesen, wenn Pezzoni schwul wäre?

Dann hätte er keinen auf die Nase bekommen.
Wir spiel'n nie wieder im Europapokal!

Offline Mister P.

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 9683
Re: Schwule Profis
« Antwort #81 am: Mittwoch, 12.Sep.2012, 14:00:57 »
dazu eine aussage, die ich neulich via twitter von einem fake promiaccount gelesen habe:


Stimmt schon, aber viele sind zudem auch "scared". Angst davor selber in Verdacht zu geraten, oder gar sich selbst etwas "unmögliches" einzugestehen.

Offline TT

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 5684
Re: Schwule Profis
« Antwort #82 am: Mittwoch, 12.Sep.2012, 14:21:19 »
Dann hätte er keinen auf die Nase bekommen.

wie jetzt, vermischen wir die karnevalsaktion doch mit der aktuellen?

dann hätte der schläger von karneval ihm eben vorgeworfen, sich an ihn rangemacht zu haben.
gründe gibts immer, wenn man nur sucht.

Offline CitizenK

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 12559
Re: Schwule Profis
« Antwort #83 am: Mittwoch, 12.Sep.2012, 14:33:55 »
Die frage bleibt trotzdem, warum man diese wörter benutzt um jemanden zu beleidigen, wenn man sie eigentlich gar nicht negativ sieht.

Wenn jemand schwul herumläuft, dann kann man das auch so nennen. Wenn jemand wie ein Versicherungsvertreter angezogen ist, nenne ich das ja auch so, und das ist eher Beleidigung.

Ansonsten interessieren mich sexuelle Einstellungen höchstens bei Frauen, die mich anmachen. Bei Fußballspielern und allen anderen ist mir das so egal wie ihre Augenfarbe. Ich verstehe nicht mal, warum das ein Thema ist, über das man diskutieren kann. Ich würde auch nicht auf die Idee kommen, die Augenfarbe von Fußballern zu diskutieren.
Wer inkompetent ist, kann nicht wissen, dass er inkompetent ist, weil ihm das nötige Wissen fehlt, um das zu erkennen. Darum halten sich inkompetente Menschen selbst für kompetent.
 -- Der Dunning-Kruger Effekt

Offline Fosco

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 9050
Re: Schwule Profis
« Antwort #84 am: Mittwoch, 12.Sep.2012, 15:10:51 »
Wenn jemand schwul herumläuft, dann kann man das auch so nennen. Wenn jemand wie ein Versicherungsvertreter angezogen ist, nenne ich das ja auch so, und das ist eher Beleidigung.

Ansonsten interessieren mich sexuelle Einstellungen höchstens bei Frauen, die mich anmachen. Bei Fußballspielern und allen anderen ist mir das so egal wie ihre Augenfarbe. Ich verstehe nicht mal, warum das ein Thema ist, über das man diskutieren kann. Ich würde auch nicht auf die Idee kommen, die Augenfarbe von Fußballern zu diskutieren.
warum man darüber diskutieren kann? weil es ganz offentsichtlich gesellschaftlich nicht akzeptiert ist. scheinbar ist es kein problem, in wirklichkeit ist es eines. nicht nur bei fans, sondern auch bei mitspielern, trainern und gegenspielern. der n11-thread ist da tatsächlich eine blaupause um zu erfahren was bei einem outing passieren würde.

Offline CitizenK

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 12559
Re: Schwule Profis
« Antwort #85 am: Mittwoch, 12.Sep.2012, 15:17:52 »
warum man darüber diskutieren kann? weil es ganz offentsichtlich gesellschaftlich nicht akzeptiert ist. scheinbar ist es kein problem, in wirklichkeit ist es eines. nicht nur bei fans, sondern auch bei mitspielern, trainern und gegenspielern. der n11-thread ist da tatsächlich eine blaupause um zu erfahren was bei einem outing passieren würde.

Schon klar. Ich meinte, ich verstehe nicht, warum man Homosexualität von irgendjemandem diskutieren kann.

Dass das andere nicht so sehen und daraus Probleme resultieren ist klar - und die kann/muss man dann natürlich (leider) auch diskutieren.
Wer inkompetent ist, kann nicht wissen, dass er inkompetent ist, weil ihm das nötige Wissen fehlt, um das zu erkennen. Darum halten sich inkompetente Menschen selbst für kompetent.
 -- Der Dunning-Kruger Effekt

Offline Fosco

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 9050
Re: Schwule Profis
« Antwort #86 am: Mittwoch, 12.Sep.2012, 15:20:17 »
Schon klar. Ich meinte, ich verstehe nicht, warum man Homosexualität von irgendjemandem diskutieren kann.

Dass das andere nicht so sehen und daraus Probleme resultieren ist klar - und die kann/muss man dann natürlich (leider) auch diskutieren.
aber genau letzteres wird ja auch diskutiert. es wird ja hier nicht darüber diskutiert warum jemand homosexuell ist, sondern nur wie die gesellschaft damit umgeht. und offiziell hat da ja auch niemand ein problem mit (solang mich kein schwuler anbaggert).

Offline märkel

  • Userbeirat
  • Beiträge: 9891
Re: Schwule Profis
« Antwort #87 am: Mittwoch, 12.Sep.2012, 15:20:54 »
Ich finde den thread nicht mehr, aber zuletzt hat sich ein gewisser user trotz klarem hinweis auf beiträge in einem weiteren thread ausdrücklich geweigert, den blick über den threadrand zu werfen. Stattdessen sollte ein anderer user alles nötige in den nicht mehr auffindbaren thread zitieren. Also los, mach dich an die arbeit! Zitier uns die homophoben user hier hin, bitte.
wenn du im ernst noch nicht wahrgenommen hast, daß der n11 thread seit ewiger zeit etlichen usern dazu dient, ihre "fachliche" kritik hinter geschichten von "gaylord yogi" und seinen angeblich sexuell motivierten personalentscheidungen zu verstecken, dann nützen auch keine zitate mehr.
Die Mutter des Schwachkopfs ist ständig schwanger.

Offline Nekoelschekrat

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 4956
  • Geschlecht: Männlich
Re: Schwule Profis
« Antwort #88 am: Mittwoch, 12.Sep.2012, 17:06:01 »
Ein nicht unwesentlicher Bestandteil ist in der Tat die Verwendung bestimmter Wörter und die interpretaion des Verfassers und desjenigen der es aufnimmt.
Wenn ich jemanden als Schw.uchtel bezeichne meine ich damit wahrscheinlich etwas anderes als ein anderer User.
Ich verwende den begriffe für weinische und zickige Männer ebenso wie ich derartige Frauen als Zicke bezeichne.
Das hat nichts mit der Sexualität zu tun,es gibt einfach keinen besseren Ausdruck in meinen Augen um ne männliche Dramaqueen zu bezeichnen
und dafür muss derjenige auch nicht mal schwul sein.Gibt genug Heteromänner die oft genug die Diva (sorry,diva  ;) ) geben.
Das der Begriff ursprünglich als Verunglimpfung der Schwulen eingesetzt wurde ist schade,aber wenn jemand ein neues Wort dafür "erfindet" bin ich gerne bereit,
meinen Wortschatz entsprechend zu ändern.Aber bis dahin benutze ich den Begriff weiter.
Daher finde ich persönlich auch die zensur des Wortes für mich albern.
Allerdings kann ich nicht beurteilen wie andere User das Wort verwenden und interpretieren und werde es demenstprechend akzeptieren.

"Schade, dass Jesus nicht mit einem Feuerlöscher erschlagen wurde.
Feuerlöscher gehören in jedes Büro." by Peter Breuer

Offline Nekoelschekrat

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 4956
  • Geschlecht: Männlich
Re: Schwule Profis
« Antwort #89 am: Mittwoch, 12.Sep.2012, 17:29:26 »
Nutellaboys ist für mich eher ne Anspielung auf das Alter.
Und wenn man böswillig ist kann man auch diesen Begriff homophob interpretieren.
Dramaqueen triffts imho auch nicht.
Wie gesagt,ich assoziiere mit [...] nicht zwingend Homosexualität,aber ich kann verstehen wenn jemand den Begriff so interpretiert.
"Schade, dass Jesus nicht mit einem Feuerlöscher erschlagen wurde.
Feuerlöscher gehören in jedes Büro." by Peter Breuer