Autor Thema: Lukas Podolski, 34, Vissel Kōbe  (Gelesen 1362648 mal)

hoennetaler, PoldiKS und 4 Gäste betrachten dieses Thema.

leander

  • Gast
Re: Lukas Podolski, 34, Vissel Kōbe
« Antwort #120 am: Freitag, 29.Jun.2012, 00:21:18 »
Nenne er Ross und Reiter!

Götze, Großkreutz, Beister, Herrmann, Draxler, Holtby, Frettchen 1 und 2... die sind alle 23 Jahre und jünger und da sind noch ein paar andere, die sich in der Bundesliga tummeln und in der Regel nicht so blutleere und phantasielose Auftritte zeigen wie Poldi zuletzt.
Ich sage ja  nicht, dass die es besser können - aber anders. Und Löw oder wer auch immer wird es nun ausprobieren. Poldi ist nicht mehr Everybodys Darling, sondern steht ohnehin auf der Kippe.

Offline Alci

  • Aus mir spricht das Kölsch.
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 21416
  • Geschlecht: Männlich
Re: Lukas Podolski, 34, Vissel Kōbe
« Antwort #121 am: Freitag, 29.Jun.2012, 01:49:33 »
Als größter Poldi-Fan: Ja, ich bin auch froh. Es waren nicht die angedachten 23 Millionen, aber 1-2€ kamen noch zusammen. Und wer derartig ängstlich vor dem Tor agiert, ist auch nicht mehr wert.
Das war grausam. Kein Mumm, null Offensivaktionen.
Wir spiel'n nie wieder im Europapokal!

Offline breisgau-kölner

  • Hier könnte ihr Titel stehen [ab nur 5000€ pro Buchstabe]
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2361
Re: Lukas Podolski, 34, Vissel Kōbe
« Antwort #122 am: Freitag, 29.Jun.2012, 02:14:49 »
In London muss er sich erstmal durchsetzen und so eindimensional wie er in letzter Zeit in der Nationalmannschaft gespielt hat gibt es tatsächlich mittlerweile bessere Optionen für den Bundestrainer. Und die wird er jetzt erstmal ausprobieren.

Ich frage mich ja immer noch, ob Wenger LP für´s Zentrum oder den Flügel geholt hat. Wenn es für das Letztere war, dann wird LP dort m.M.n. ein Fehleinkauf werden.

Offline MARCO23

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3239
Re: Lukas Podolski, 34, Vissel Kōbe
« Antwort #123 am: Freitag, 29.Jun.2012, 07:39:42 »
Ich frage mich ja immer noch, ob Wenger LP für´s Zentrum oder den Flügel geholt hat. Wenn es für das Letztere war, dann wird LP dort m.M.n. ein Fehleinkauf werden.

Genau das ist doch der Punkt. Poldi ist kein LOM. Er ist Stürmer in einem 2er Sturm oder 9,1/2 in einem 4-2-3-1 in der Zentrale.
Seine stärkstens Spiele hat er dort gemacht. Für LOM gibt es bessere Spieler als Podolski. Als hängende Spitze nur wenige.
2006 als er bester Nachwuchsspieler wurde, hat er im 2er Sturm mit Klose gespielt.
Man stellt ja ein Lahm auch nicht in die IV. Da würde er auch untergehen... Poldi ist Opfer des 4-2-3-1 weil die Zentrale von Özil gespielt wird.
Eigentlich muss er in einem 4-4-2 spielen......


Offline bibo

  • I’m always left of center and that’s right where I belong I’m the random minor note you hear in major songs.
  • Global Moderator
  • Beiträge: 1966
Re: Lukas Podolski, 34, Vissel Kōbe
« Antwort #124 am: Freitag, 29.Jun.2012, 08:05:54 »
Im Prinzip schon.
Aber irgendwie bin ich sehr erleichtert, dass wir ihn vor der EM verkauft haben. Niemand würde uns jetzt noch annähernd 13 Millionen für ihn bezahlen. Ich werde auch das Gefühl nicht los, dass das 101. Länderspiel erstmal sein letztes sein könnte. In London muss er sich erstmal durchsetzen und so eindimensional wie er in letzter Zeit in der Nationalmannschaft gespielt hat gibt es tatsächlich mittlerweile bessere Optionen für den Bundestrainer. Und die wird er jetzt erstmal ausprobieren.

Jau, so sieht's wohl leider aus. Seinen Marktwert gesteigert hat wohl kaum einer in der N11, außer vielleicht Khedira. Ich denke auch, dass andere demnächst den Vorzug vor LP erhalten könnten, zumindest in der Startelf. Allerdings sollte Löw sich dann genau überlegen, was er denn eigentlich will. LPs Leistungen waren bei der EURO in der Tat meistens durchwachsen, aber die taktischen Vorgaben wirkten irgendwie etwas unausgereift. Das entschuldigt allerdings nicht sein zurückhaltendes Spiel.
Princess Leia lost her entire planet, father, husband and son and was abandoned by her brother, and yet she has never been tempted by the dark side.
Y'all Skywalker boys are weak as shit.

leander

  • Gast
Re: Lukas Podolski, 34, Vissel Kōbe
« Antwort #125 am: Freitag, 29.Jun.2012, 08:35:00 »
Poldi ist Opfer des 4-2-3-1 weil die Zentrale von Özil gespielt wird.
Eigentlich muss er in einem 4-4-2 spielen......

Das stimmt. Vor zwei Jahren ging das noch, aber dieses Jahr haben schon Holland und Portugel dermaßen tief gestanden, dass Poldi seine Stärken - und die haben alle mit Tempo tu tun - gar nicht ausspielen konnte. Das ist noch gut gegangen, aber darauf hätte man sofort reagieren müssen.

Auf außen braucht es dann Spieler, die auch mal ins Dribbling gehen können und und denen etwas überraschendes einfällt.  Özil war stets gefährlich, wenn er über außen kam, durch die Mitte war er wirkungslos. Und Müller ist es ja ähnlich ergangen wie Poldi, der hat gegen tief stehende Gegner nicht so massive, aber ähnliche Probleme. Beide könnten auch die Schussposition zentral aus der zweiten Reihe suchen.

Würde man Özil/Reus/Götze/Draxler auf die Außen stellen und Poldi/Müller zentral - gerne beide als Stürmer deklariert, eigentlich sind sie ja Stürmer - könnte man sich den Streit um Klose oder Gomez sparen. Löw ist der Hauptschuldige daran, dass die Mannschaft sich im Gegensatz zu vor zwei Jahren  - und trotz besserer Spieler - zurückentwickelt hat, weil er keine Antwort darauf gefunden hat, dass nun alle sehr tief gegen uns stehen. Er hat einfach so weitergemacht und dann sogar noch einen Flügelmann als Teilzeitkraft zur Manndeckung des gegnerischen Spielmachers missbraucht. Das ist taktisch fahrlässig bis grober Unfug.

Offline MLou

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 1123
Re: Lukas Podolski, 34, Vissel Kōbe
« Antwort #126 am: Freitag, 29.Jun.2012, 09:10:46 »
                                                           So völlig neben sich ohne Mumm und Leidenschaft wird er es schwer haben bei Wenger , irgendwie steht der seit Monaten neben sich ob er schon Heimweh hat  :oezil:


                                                           Wieviel  Eins zu Eins Situationen hatte er ?  Das war nicht unseraller Poldi .
Poppe Kaate Danze un dat ohne Punkt un Komma

Offline Povlsen

  • Global Moderator
  • Beiträge: 14272
Re: Lukas Podolski, 34, Vissel Kōbe
« Antwort #127 am: Freitag, 29.Jun.2012, 09:51:53 »
Im Prinzip schon.
Aber irgendwie bin ich sehr erleichtert, dass wir ihn vor der EM verkauft haben. Niemand würde uns jetzt noch annähernd 13 Millionen für ihn bezahlen. Ich werde auch das Gefühl nicht los, dass das 101. Länderspiel erstmal sein letztes sein könnte. In London muss er sich erstmal durchsetzen und so eindimensional wie er in letzter Zeit in der Nationalmannschaft gespielt hat gibt es tatsächlich mittlerweile bessere Optionen für den Bundestrainer. Und die wird er jetzt erstmal ausprobieren.

Ja, aber das heißt nicht, dass Podolskis Nationalelfkarriere zuende ist. Die beste Zeit hat er da sicher hinter sich - mit gerade 27 Jahren! Aber er wird noch einige Jahre mindestens im zweiten Glied zum Kader gehören und noch mindestens 20 oder 30 Länderspiele machen, wenn auch nicht mehr die meisten über 90 Minuten oder in der Startelf. Allerdings gilt auch, dass sich Reus, Schürrle und Götze erst mal dauerhaft beweisen müssen - eben auch in der Nationalelf und nicht nur im Verein. Die können auch gut noch 2 Jahre brauchen, bis sie stabil sind. Mal sehen, wie Götze seine lange Pause verdaut und Reus seine erste Topsaison mit Vereinswechsel verarbeitet. Schürrle ist zunächst keine ernst zu nehmende Option für die Startelf, da muss in Leverkusen auch deutlich mehr kommen. Alle drei sind auch noch sehr jung, wenn jetzt eine schwächere Saison von allen dreien käme, wäre das keine große Überraschung. Siehe Thomas Müller.

Offline MARCO23

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3239
Re: Lukas Podolski, 34, Vissel Kōbe
« Antwort #128 am: Freitag, 29.Jun.2012, 09:59:16 »
Ja, aber das heißt nicht, dass Podolskis Nationalelfkarriere zuende ist. Die beste Zeit hat er da sicher hinter sich - mit gerade 27 Jahren! Aber er wird noch einige Jahre mindestens im zweiten Glied zum Kader gehören und noch mindestens 20 oder 30 Länderspiele machen, wenn auch nicht mehr die meisten über 90 Minuten oder in der Startelf. Allerdings gilt auch, dass sich Reus, Schürrle und Götze erst mal dauerhaft beweisen müssen - eben auch in der Nationalelf und nicht nur im Verein. Die können auch gut noch 2 Jahre brauchen, bis sie stabil sind. Mal sehen, wie Götze seine lange Pause verdaut und Reus seine erste Topsaison mit Vereinswechsel verarbeitet. Schürrle ist zunächst keine ernst zu nehmende Option für die Startelf, da muss in Leverkusen auch deutlich mehr kommen. Alle drei sind auch noch sehr jung, wenn jetzt eine schwächere Saison von allen dreien käme, wäre das keine große Überraschung. Siehe Thomas Müller.

Naja wie geht ja auch keiner davon aus, dass Schweinsteiger nicht mehr Nati spielt und der hat genau so geschwächelt wie Poldi.
Es wird darauf ankommen, wie Poldi sich in London zeigt. Ist er dort Stammspieler und überzeugt, wird er auch seinen Platz in der Nati behalten.
Es liegt an ihm selber. Er wirkt aber auf mich sehr satt...dazu dann auch noch die nicht optimale Position im System

Offline Millwall

  • Profigriller
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3423
  • Geschlecht: Männlich
  • Lümmelüm, minge Fützje rüche noh Parfüm!
Re: Lukas Podolski, 34, Vissel Kōbe
« Antwort #129 am: Freitag, 29.Jun.2012, 11:28:31 »
Das stimmt. Vor zwei Jahren ging das noch, aber dieses Jahr haben schon Holland und Portugel dermaßen tief gestanden, dass Poldi seine Stärken - und die haben alle mit Tempo tu tun - gar nicht ausspielen konnte. Das ist noch gut gegangen, aber darauf hätte man sofort reagieren müssen.

Auf außen braucht es dann Spieler, die auch mal ins Dribbling gehen können und und denen etwas überraschendes einfällt.  Özil war stets gefährlich, wenn er über außen kam, durch die Mitte war er wirkungslos. Und Müller ist es ja ähnlich ergangen wie Poldi, der hat gegen tief stehende Gegner nicht so massive, aber ähnliche Probleme. Beide könnten auch die Schussposition zentral aus der zweiten Reihe suchen.

Würde man Özil/Reus/Götze/Draxler auf die Außen stellen und Poldi/Müller zentral - gerne beide als Stürmer deklariert, eigentlich sind sie ja Stürmer - könnte man sich den Streit um Klose oder Gomez sparen. Löw ist der Hauptschuldige daran, dass die Mannschaft sich im Gegensatz zu vor zwei Jahren  - und trotz besserer Spieler - zurückentwickelt hat, weil er keine Antwort darauf gefunden hat, dass nun alle sehr tief gegen uns stehen. Er hat einfach so weitergemacht und dann sogar noch einen Flügelmann als Teilzeitkraft zur Manndeckung des gegnerischen Spielmachers missbraucht. Das ist taktisch fahrlässig bis grober Unfug.

Das sind die Hauptgründe für diesen gestrigen Scheißdreck. Vor allem den Mist mit dem sich konzentrieren auf einen Mann. Hallo? Stellt die Passwege zu, leistet intelligente Laufarbeit und macht keine F-Jugend Fehler in der Abwehr. Dann klappt es auch mit dem Weiterkommen. Und die mangelhafte Laufarbeit unserer ehemaligen No.10 war eine Frechheit. Eigentlich hätte man nach 20 Minuten umstellen müssen.
 
Ich bin mal gespannt. Doch so, in dieser Verfassung, macht der in England keine 20 Spiele.   
No one likes us....we don't care.

11.04.1979 (Nottingham Forest - 1.FC Köln)

15.09.2017
Ian Stirling of the Manchester United Supporters’ Trust tweeted: “Cologne fans reminded us of what we lost as supporters. The media reports remind us of why we lost it."

leander

  • Gast
Re: Lukas Podolski, 34, Vissel Kōbe
« Antwort #130 am: Freitag, 29.Jun.2012, 12:34:01 »
Poldis Chance ist, wenn Wenger ihm den Platz als hängender Stürmer gibt.
Arshavin wird wohl kaum bleiben und van Persie möglicherweise auch gehen, bleiben noch Vela, Giroud und Park, vor denen sich Poldi auf dieser Position sicher nicht verstecken muss. Mit Gervinho und Miyaichi haben die zwei echte Linksaußen und Wenger ist kein Depp. Wenn man Poldi für 13 Mios holt wird er da eingesetzt werden, wo er am effektivsten ist. Und dann schaun mer mal, ob er in der Nationalmannschaft nicht auch endlich mal wieder von der linken Außenlinie wegkommt.

Offline snoops

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 708
Re: Lukas Podolski, 34, Vissel Kōbe
« Antwort #131 am: Freitag, 29.Jun.2012, 12:56:10 »
Als größter Poldi-Fan: Ja, ich bin auch froh. Es waren nicht die angedachten 23 Millionen, aber 1-2€ kamen noch zusammen. Und wer derartig ängstlich vor dem Tor agiert, ist auch nicht mehr wert.
Das war grausam. Kein Mumm, null Offensivaktionen.

23 Mios. ? Die feuchten Träume, in denen die Zahl vorkommt, hätte ich auch gerne  :D

Aber sonst ist dem fast nix hinzuzufügen. Wollen wir ihm wünschen, dass er in London zu der Form finden wird, die er zu selten konstant gezeigt hat
Von Wölfen und Finken

Offline Millwall

  • Profigriller
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3423
  • Geschlecht: Männlich
  • Lümmelüm, minge Fützje rüche noh Parfüm!
Re: Lukas Podolski, 34, Vissel Kōbe
« Antwort #132 am: Freitag, 29.Jun.2012, 13:13:32 »
Poldis Chance ist, wenn Wenger ihm den Platz als hängender Stürmer gibt.
Arshavin wird wohl kaum bleiben und van Persie möglicherweise auch gehen, bleiben noch Vela, Giroud und Park, vor denen sich Poldi auf dieser Position sicher nicht verstecken muss. Mit Gervinho und Miyaichi haben die zwei echte Linksaußen und Wenger ist kein Depp. Wenn man Poldi für 13 Mios holt wird er da eingesetzt werden, wo er am effektivsten ist. Und dann schaun mer mal, ob er in der Nationalmannschaft nicht auch endlich mal wieder von der linken Außenlinie wegkommt.

Schau dir mal an, was Vela, Giroud und Park für Wege gehen. Dann denk noch einmal über Poldi nach. Der Gute wird sich verdammt zusammenreißen müssen. Ansonsten sitzt der auf der Bank oder Tribüne. Und wenn er meint, dass er seinen Lebensmittelpunkt weiterhin in Köln halten könnte, ist es sowieso vorbei. Wie gesagt - ich bin gespannt, wie er sich bei Arsenal schlägt. 
No one likes us....we don't care.

11.04.1979 (Nottingham Forest - 1.FC Köln)

15.09.2017
Ian Stirling of the Manchester United Supporters’ Trust tweeted: “Cologne fans reminded us of what we lost as supporters. The media reports remind us of why we lost it."

Offline MC41

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 11891
  • Erfolgsfan
Re: Lukas Podolski, 34, Vissel Kōbe
« Antwort #133 am: Samstag, 30.Jun.2012, 11:22:03 »
Sehr, sehr lustig.

Hätte der Jung gegen die Griechen gedurft und Standesgemäß 1-2 mal geknippst bzw hätten gegen Dänemark Gomez und Müller die Vorlagen verwandelt.. wäre er wieder der Weltfußballer

Arsene Wenger will Podolski seit einer Ewigkeit und wird sich da schon was vorstellen, ich denke die beiden werden auch das ein oder andere Wort über die Jahre gewechselt haben.

Sorry, aber jetzt ihn nach einer EM wo KEINER bis auf Neuer und mit abstrichen Hummels und Badstuber abgeliefert haben wieder sämtliche Klasse abzusprechen ist schon ziemlich genau der Boulevard Style. Dabei sind wir doch in diesem Board so "smart".

Offline Fosco

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 9049
Re: Lukas Podolski, 34, Vissel Kōbe
« Antwort #134 am: Samstag, 30.Jun.2012, 11:31:34 »
Sehr, sehr lustig.

Hätte der Jung gegen die Griechen gedurft und Standesgemäß 1-2 mal geknippst bzw hätten gegen Dänemark Gomez und Müller die Vorlagen verwandelt.. wäre er wieder der Weltfußballer

Arsene Wenger will Podolski seit einer Ewigkeit und wird sich da schon was vorstellen, ich denke die beiden werden auch das ein oder andere Wort über die Jahre gewechselt haben.

Sorry, aber jetzt ihn nach einer EM wo KEINER bis auf Neuer und mit abstrichen Hummels und Badstuber abgeliefert haben wieder sämtliche Klasse abzusprechen ist schon ziemlich genau der Boulevard Style. Dabei sind wir doch in diesem Board so "smart".

genau dieses turnier hat gut gezeigt wo die probleme bei poldi liegen. poldi hat limitierte fähigkeiten, aber das was er kann ist weltklasse. solch einen spieler kann einen unterschied machen in einer mannschaft welche man auf seine fähigkeiten abstimmt. poldi hätte man demnach vor allem in szene setzten müssen. ihn in positionen bringen wo er zum abschluss kommt, ihn in kontersituationen bringen. hat man aber nicht. er sollte die linke flanke zu machen, was er auch solide gemacht hat. solide reicht aber nun mal nicht wenn man europameister werden will. löw muss sich entscheiden, entweder sein spiel mehr auf podolski abstimmen oder aber ebend ohne podolski sein glück versuchen. an ersterem glaube ich nicht, dafür ist er nicht die alles überstrahlende figur und dominante persönlichkeit. so wird es wohl ein abschied auf raten aus der nationalmannschaft. das löw das beherrscht wissen alle.

die leistungen in diesem turnier waren ebend nur im konjunktiv gut. aber hätte, wäre und wenn gibt keine punkte.

Blaubutz

  • Gast
Re: Lukas Podolski, 34, Vissel Kōbe
« Antwort #135 am: Samstag, 30.Jun.2012, 13:15:53 »
Schau dir mal an, was Vela, Giroud und Park für Wege gehen. Dann denk noch einmal über Poldi nach. Der Gute wird sich verdammt zusammenreißen müssen. Ansonsten sitzt der auf der Bank oder Tribüne. Und wenn er meint, dass er seinen Lebensmittelpunkt weiterhin in Köln halten könnte, ist es sowieso vorbei. Wie gesagt - ich bin gespannt, wie er sich bei Arsenal schlägt.


ich denke eher dass du gespannt bist wie schnell er scheitert, damit du im Recht bleibst.


So wie er zur Sau gemacht wird, wird im definitiv nicht gerecht.

Blaubutz

  • Gast
Re: Lukas Podolski, 34, Vissel Kōbe
« Antwort #136 am: Samstag, 30.Jun.2012, 13:19:30 »
poldi hat limitierte fähigkeiten, aber das was er kann ist weltklasse.

wo hat er denn limitierte Fähigkeiten? Stell einen Klose oder Gomez, dann kannst du auch behaupten die haben limitierte Fähigkeiten. Sorry, aber nur weil LP in der Nationalmannschaft auf einer Position spielen muss, wo ihm alle seine Fähigkeiten geraubt werden, kann man nicht behaupten dass er limitiert ist.

Stell LP ins Zentrum als hängende Spitze, gehört er zur absoluten Weltklasse. Ich kenne nicht viele Spieler, die a) so ballsicher sind b) solche feinen Psse spielen können c) so abschlussstark sind d) so schnell sind usw.

LP ist alles, aber zu 100 % nicht limitiert. Was ist denn ein Schürrle? Ein Reus? Ein Klose? Ein Schweinsteiger? Sind die auf ihren Positionen auch limitiert? Du kannst nicht auf der einen Seite sagen er ist limitiert, um danach zu sagen dass er ja auch der falschen Position spielt.

Offline Fosco

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 9049
Re: Lukas Podolski, 34, Vissel Kōbe
« Antwort #137 am: Samstag, 30.Jun.2012, 13:41:13 »
wo hat er denn limitierte Fähigkeiten? Stell einen Klose oder Gomez, dann kannst du auch behaupten die haben limitierte Fähigkeiten. Sorry, aber nur weil LP in der Nationalmannschaft auf einer Position spielen muss, wo ihm alle seine Fähigkeiten geraubt werden, kann man nicht behaupten dass er limitiert ist.

Stell LP ins Zentrum als hängende Spitze, gehört er zur absoluten Weltklasse. Ich kenne nicht viele Spieler, die a) so ballsicher sind b) solche feinen Psse spielen können c) so abschlussstark sind d) so schnell sind usw.

LP ist alles, aber zu 100 % nicht limitiert. Was ist denn ein Schürrle? Ein Reus? Ein Klose? Ein Schweinsteiger? Sind die auf ihren Positionen auch limitiert? Du kannst nicht auf der einen Seite sagen er ist limitiert, um danach zu sagen dass er ja auch der falschen Position spielt.
komm mal runter. natürlich ist er für die position die er seit jahren in der n11 bekleidet limitiert. er ist nicht der dribbelstärkste, hat ein kaum vorhandenes kopfballspiel und ein rechten fuss den er nur als standbein benutzt. weltklasse ist seine dynamik, sein linker fuss, sein zweikampfverhalten und seine abschlussstärke.

die position halbstürmer gibt es in der n11 nicht und man wird wegen ihm nicht das system ändern. Ein Klose ist wesentlich spielstärker und griffiger als poldi. klose und schweinsteiger sind viel kompletter als es ein poldi ist. und lp wird nicht all seiner fähigkeiten beraubt, dafür hat er auch schon oft genug all seine fähigkeiten auf dieser position gezeigt. nur muss er sich halt auch mal quälen und das tut er einfach zu selten. poldi ist ein toller fussballer und feiner kerl, keine frage. aber die zukunft gehört ihm im nationaldress nicht. die letzten jahre in köln haben ihm gegensatz zu seinen konkurrenten ins hintertreffen geraten lassen. eben weil er diesen großen schritt zurück gemacht hat, anstatt einen halben.

Blaubutz

  • Gast
Re: Lukas Podolski, 34, Vissel Kōbe
« Antwort #138 am: Samstag, 30.Jun.2012, 13:50:32 »
hier klose als gegenbeispiel zu nennen ist allerdings völlig unangemessen - einer der besten und mannschaftsdienlichsten stürmer, die ich jemals gesehen habe, beidfüßig, extrem kopfballstark und noch dazu auch ein guter vorbereiter und in der lage, räume für seine mitspieler aufzureißen. zudem extrem professionell.

poldis limitierungen liegen neben der kopfballschwäche und dem fehlenden rechten fuß vor allem im mentalen bereich, lange zeit aber auch im taktischen. er hat bezüglich der taktischen mängel in den letzten jahren, vor allem auch dank löw, begonnen an sich zu arbeiten, wie sein einsatz für die defensive bei diesem turnier zeigt, aber wenn er die rheinische lethargie nicht abschüttelt, fehlt ihm der biss für die absolute weltspitze. nichtsdestotrotz hat er herausragende fähigkeiten, und wenn ein trainer das spiel darauf abstimmt, bzw. ihn gemäß seinen stärken einsetzt, dann ragt er auch heraus. bin sehr gespannt, wie es bei arsenal laufen wird.


was ein Kappes, sorry


Hier wird einem LP limitierte Fähigkeiten bescheinigt, weil er auf einer Position spielt die ihm die kompletten Stärken rauben. Stell LP als hängende Spitze auf, dann steckt er Klose dreimal in die Tasche. Wenn ich immer wieder diesen Sermon lese bzgl. fehlender Biss, Lethargie und und und lese. Er spielte auf einer Position wo er seine Stärken nicht ausspielen konnte, ihm dann fehlenden Biss zu attestieren ist dann schon abenteuerlich.


@Fosco


wo soll ich runter kommen, wenn ich nirgends wo drauf bin? Logisch ist er für diese Position limitiert. Stell einen Schweinsteiger, Klose, Gomez usw. auf Außen und du darfst diese auch gerne limitiert nennen. Darum geht es doch.

I.Ronnie

  • Gast
Re: Lukas Podolski, 34, Vissel Kōbe
« Antwort #139 am: Samstag, 30.Jun.2012, 14:50:15 »
Natürlich ist Lukas Podolski limitiert. Selbst für eine hängende Spitze fehlt ihm ein letztes Stück zur Weltklasse. Er ist nicht kopfballstark, kann sich im 1gegen1 selten durchsetzen (er ist nur mäßig im Dribbling) und er kann nicht mit rechts schießen. Als hängende Spitze kompensiert er das durch seine Dynamik, seine Abschlussstärke und seinen sensationellen linken Fuß. Auf Linksaußen werden seine Schwächen sehr offensichtlich.

Offline Gunslinger

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 5299
  • Geschlecht: Männlich
Re: Lukas Podolski, 34, Vissel Kōbe
« Antwort #140 am: Samstag, 30.Jun.2012, 14:56:49 »
Natürlich ist Lukas Podolski limitiert. Selbst für eine hängende Spitze fehlt ihm ein letztes Stück zur Weltklasse. Er ist nicht kopfballstark, kann sich im 1gegen1 selten durchsetzen (er ist nur mäßig im Dribbling) und er kann nicht mit rechts schießen. Als hängende Spitze kompensiert er das durch seine Dynamik, seine Abschlussstärke und seinen sensationellen linken Fuß. Auf Linksaußen werden seine Schwächen sehr offensichtlich.

Sehe ich genau so.
Bist du nich´ der Freund von dem Penner mit der Mütze?

Offline Sprühwurst

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 21614
Re: Lukas Podolski, 34, Vissel Kōbe
« Antwort #141 am: Samstag, 30.Jun.2012, 15:07:22 »
Podolski ist im Ballgeschiebe der N11 seiner Stärken beraubt und ziemlich unbrauchbar. Er hat dies ganz gut durch ungeahnte Defensivstärke kompensiert, aber solange wir mit dem Ball vor dem gegnerischen Strafraum campen, wird das nix mehr mit Podolski.
Die Strahlkraft eines Wolfgang Overath und seine Liebe zum FC sind nicht zu ersetzen!

I.Ronnie

  • Gast
Re: Lukas Podolski, 34, Vissel Kōbe
« Antwort #142 am: Samstag, 30.Jun.2012, 15:19:57 »
Podolski ist im Ballgeschiebe der N11 seiner Stärken beraubt und ziemlich unbrauchbar. Er hat dies ganz gut durch ungeahnte Defensivstärke kompensiert, aber solange wir mit dem Ball vor dem gegnerischen Strafraum campen, wird das nix mehr mit Podolski.

Dieses Ballgeschiebe wird auch bald seine Erlösung finden. Ich denke nicht, dass das des Fußballs letzter Schluss ist. Die meisten Tore fallen immer noch nach schnellen und kurzen Angriffen. Auch wird es für die ballbesitzgeilen Mannschaften immer schwieriger werden, da sich die defensive Ordnung und Disziplin in der Weltspitze noch einmal erhöht hat. Wer dann noch immer stupide durch die Mitte kombinieren will, wird bald häufiger auf Granit beißen. Ich hoffe daher sehr, dass Italien Europameister wird. Eine Mannschaft, in der Podolski sehr gut ausgesehen hätte.

Offline Sprühwurst

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 21614
Re: Lukas Podolski, 34, Vissel Kōbe
« Antwort #143 am: Samstag, 30.Jun.2012, 15:44:00 »
Dieses Ballgeschiebe wird auch bald seine Erlösung finden. Ich denke nicht, dass das des Fußballs letzter Schluss ist. Die meisten Tore fallen immer noch nach schnellen und kurzen Angriffen. Auch wird es für die ballbesitzgeilen Mannschaften immer schwieriger werden, da sich die defensive Ordnung und Disziplin in der Weltspitze noch einmal erhöht hat. Wer dann noch immer stupide durch die Mitte kombinieren will, wird bald häufiger auf Granit beißen. Ich hoffe daher sehr, dass Italien Europameister wird. Eine Mannschaft, in der Podolski sehr gut ausgesehen hätte.

Wenn man aber auf die Löw'schen Abläufe vertrauen darf, wird er in ca. 6 Monaten das spanische Spiel ohne echte Spitze übernehmen (wenn ich mich nicht irre, hatte er diese Idee ja schon in der Vorbereitung im Hinterkopf mit Reus ganz vorne). Da Löw ja irgendwie ganz gern das nachkaut, was die Spanier vorgeben, kann es noch einige Zeit dauern, bis es mal wieder explosiver und dynamischer wird.
Die Strahlkraft eines Wolfgang Overath und seine Liebe zum FC sind nicht zu ersetzen!

Offline MC41

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 11891
  • Erfolgsfan
Re: Lukas Podolski, 34, Vissel Kōbe
« Antwort #144 am: Samstag, 30.Jun.2012, 16:49:20 »
Löw ist sowieso ein maximal unkreativer Trainer.

In seiner Karriere kam es 4-5 mal auf taktische Maßnahmen an... 3 davon hat er verkackt...

Sorry, aber mit dieser Mannschaft hätte nahezu jeder Trainer die selben (Miss)Erfolge wie der Jogi

Offline sendeschluss

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1053
Re: Lukas Podolski, 34, Vissel Kōbe
« Antwort #145 am: Samstag, 30.Jun.2012, 17:02:43 »
Das stimmt. Vor zwei Jahren ging das noch, aber dieses Jahr haben schon Holland und Portugel dermaßen tief gestanden, dass Poldi seine Stärken - und die haben alle mit Tempo tu tun - gar nicht ausspielen konnte. Das ist noch gut gegangen, aber darauf hätte man sofort reagieren müssen.

Auf außen braucht es dann Spieler, die auch mal ins Dribbling gehen können und und denen etwas überraschendes einfällt.  Özil war stets gefährlich, wenn er über außen kam, durch die Mitte war er wirkungslos. Und Müller ist es ja ähnlich ergangen wie Poldi, der hat gegen tief stehende Gegner nicht so massive, aber ähnliche Probleme. Beide könnten auch die Schussposition zentral aus der zweiten Reihe suchen.

Würde man Özil/Reus/Götze/Draxler auf die Außen stellen und Poldi/Müller zentral - gerne beide als Stürmer deklariert, eigentlich sind sie ja Stürmer - könnte man sich den Streit um Klose oder Gomez sparen. Löw ist der Hauptschuldige daran, dass die Mannschaft sich im Gegensatz zu vor zwei Jahren  - und trotz besserer Spieler - zurückentwickelt hat, weil er keine Antwort darauf gefunden hat, dass nun alle sehr tief gegen uns stehen. Er hat einfach so weitergemacht und dann sogar noch einen Flügelmann als Teilzeitkraft zur Manndeckung des gegnerischen Spielmachers missbraucht. Das ist taktisch fahrlässig bis grober Unfug.
Für mich sehr sehr treffend analysiert. Nur eine Sache habe ich noch anzumerken und das ist das mit "Beide könnten auch die Schussposition zentral aus der zweiten Reihe suchen.". Poldi stand (mind. 2 mal) perfekt für sein linkes Präzisionswerkzeug - jedesmal wurde aber der Ball zentral auf Gomez gespielt, obwohl der umzingelt war. Das symbolisch aber unabhängig von Poldi dafür dass alles sehr ausrechenbar war.
„Es geht auch darum, Leute von uns zu überzeugen. Wenn du mit dem Kopf unter dem Arm ankommst, ist das der falsche Ansatz.“

Offline kingping

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 295
Re: Lukas Podolski, 34, Vissel Kōbe
« Antwort #146 am: Samstag, 30.Jun.2012, 18:13:02 »
Wenn man aber auf die Löw'schen Abläufe vertrauen darf, wird er in ca. 6 Monaten das spanische Spiel ohne echte Spitze übernehmen (wenn ich mich nicht irre, hatte er diese Idee ja schon in der Vorbereitung im Hinterkopf mit Reus ganz vorne). Da Löw ja irgendwie ganz gern das nachkaut, was die Spanier vorgeben, kann es noch einige Zeit dauern, bis es mal wieder explosiver und dynamischer wird.

Ich würde sagen, dass ein System ohne Stürmer/mit falscher Neuen, wie man so schön sagt, die logische Weiterentwicklung eines dominanten auf Ballbesitz ausgelegten Systems ist. Die Innenverteidiger haben keine(n) direkten Gegenspieler, müssen aber die Position halten, da man den Raum vor dem 16er nicht öffnen darf. Gleichzeitig hat man Überzahl im Mittelfeld und kann variabel die Räume nutzen oder durch Sprints welche schaffen. Wenn das System gut gespielt wird, ist es sehr schwierig zu verteidigen, da die Angreifer oft überraschend und mit Tempo auf die Abwehr zu laufen können.
Bei Spanien ist halt auktuell das Problem, dass man keinen Spieler hat der die Rolle einer falschen Neun wirklich gut ausfüllen kann und man mit Busquets, Xabi Alonso und Xavi halt einen 6er zu viel hat, sodass vorne eine Option weniger ist. Außerdem spielt man extrem durch die Mitte, da Iniesta und Silva oft in die Mitte ziehen, was für Platzmangel und Ausrechenbarkeit sorgt.
Bei Barcelona füllt Messi die Rolle als falsche Neuen nahezu perfekt aus und man spielt ohne Xabi Alsonso, sodass man offensiv viel gefährlicher ist. Was denen fehlt, ist meiner Meinung nach, ein kopfballstarker Mittelstürmer der in engen Spielen von der Bank kommt, wenn man wie gegen Chelsea ein Tor erzwingen muss.
Bei Deutschland könnte Gomez diese Rolle ausfüllen. Außerdem denke ich, man mit Müller, Podolski, Reus, Özil und Götze Spieler hat, die kombinationsstark sind und viel Zug zum Tor haben (Müller, Podolski, Reus), sodass die Durchschlagskraft gewährleistet wäre.

Mögliche Aufstellung wäre:

                               Reus (Müller)
    Podolski                                        Özil       
                    Götze                                 
     
         Khedira (Kroos)    Schweinsteiger
„Am besten, Flugzeug stürzt ab"
Zlatko Čajkovski auf dem Rückflug nach der 1:8 Niederlage mit dem FC in Dundee

Offline Povlsen

  • Global Moderator
  • Beiträge: 14272
Re: Lukas Podolski, 34, Vissel Kōbe
« Antwort #147 am: Samstag, 30.Jun.2012, 22:46:55 »
Dieses Ballgeschiebe wird auch bald seine Erlösung finden. Ich denke nicht, dass das des Fußballs letzter Schluss ist. Die meisten Tore fallen immer noch nach schnellen und kurzen Angriffen. Auch wird es für die ballbesitzgeilen Mannschaften immer schwieriger werden, da sich die defensive Ordnung und Disziplin in der Weltspitze noch einmal erhöht hat. Wer dann noch immer stupide durch die Mitte kombinieren will, wird bald häufiger auf Granit beißen. Ich hoffe daher sehr, dass Italien Europameister wird. Eine Mannschaft, in der Podolski sehr gut ausgesehen hätte.

Fast ungeteilte zustimmung. Allerdings finde ich schon, dass podolski im eins gegen eins durchsetzungsstark ist. Er ist kein Dribbler wie Reus, aber dennoch kaum vom Ball zu trennen, wenn er ihn hat. Leider traut er sich in der n-11 nichts mehr zu, sondern spielt immer sofort den 3-meter-Pass zum Mitspieler. Das kann jeder, und darum ist podolski auch entbehrlich geworden.

Offline Sprühwurst

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 21614
Re: Lukas Podolski, 34, Vissel Kōbe
« Antwort #148 am: Samstag, 30.Jun.2012, 23:42:37 »
Ich würde sagen, dass ein System ohne Stürmer/mit falscher Neuen, wie man so schön sagt, die logische Weiterentwicklung eines dominanten auf Ballbesitz ausgelegten Systems ist.
(...)

Bei Barcelona füllt Messi die Rolle als falsche Neuen nahezu perfekt aus


Ich habe Guardiola sehr dafür gefeiert, in seinem System den "Mittelstürmer" zu entfernen. Schon Villa hing meist irgendwo auf dem Flügel rum, und Messi ist einfach überhaupt nicht greifbar für den Gegner. Aber mMn braucht man auch genau (!) den Typ Messi dafür. Einen Spieler, dem der Ball dermaßen am Fuß klebt, dass er wie Butter durch die gegnerische Abwehr gehen kann. Insgesamt erfordert dieses System aber eben auch, dass alleoffensiven Spieler ständig die Positionen wechseln. Etwas, was bei Deutschland zuletzt verboten schien. Dann hat man eben das Ballgeschiebe, aber ohne die Vorteile davon zu genießen. Die Flügel lagen nahezu brach und die Gegner habgen sich zunächst mal darauf beschränkt, Özil aus dem Spiel zu nehmen (am offensichtlichsten bei den Dänen). Podolski und Müller hatten scheinbar zuviel mit sich selbst zu tun, Lahm ist auf links meist verschenkt und Boateng war bemüht und ordentlich in der Vorwärtsbewegung, aber mehreben auch nicht.
Von der Anlage her kämen mMn Reus und ggf Götze der Rolle als falscher 9er am nächsten, wobei Götze wohl nicht torgefährlich genug ist, dafür die erforderliche Anziehungskraft für den Ball besitzt.
Die Strahlkraft eines Wolfgang Overath und seine Liebe zum FC sind nicht zu ersetzen!

Offline loudless

  • CPA068
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1543
  • Geschlecht: Weiblich
  • 69 is the only dinner for two.
Re: Lukas Podolski, 34, Vissel Kōbe
« Antwort #149 am: Sonntag, 01.Jul.2012, 13:01:02 »
und weg isser.
▓★▓★▓ TOSIC 2020 ▓★▓★▓
#makeeffzehgreatagain


Pro Stöger. Jetzt erst recht.