Autor Thema: Die neue Struktur der Europapokale  (Gelesen 1036 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline chrisinsomnia

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 5853
  • Geschlecht: Männlich
Die neue Struktur der Europapokale
« am: Freitag, 10.Mai.2019, 14:06:32 »
Die Pläne der UEFA für die Neustrukturierung der Europapokalwettbewerbe ist da. Es wird interessesant:


Zitat
128 Teams in drei Ligen


Ab 2024 besteht der Europacup dann aus drei Ligen – vergleichbar mit der im vergangenen Jahr eingeführten Nations League. Teams haben die Chance, sich von unten bis in die Königsklasse hinaufzuspielen. Die Champions League wird zur League 1 und weiter mit 32 Teams gespielt. Aus der Europa League wird die League 2 und die neu eingeführte Europa League 2 wird zur League 3.


Kurz zusammengefasst:


In der League 1 sind die Spitzenvereine, die dort auch ohne Erfolge in der Meisterschaft dafür qualifizieren können, wenn sie in den Gruppen unter die ersten 6 kommen (4 Achtergruppen). Sollte es in einer Liga also einen Überraschungsmeister geben, ist dieser nicht automatisch für die League 1 qualifiziert.


Zitat
Die Top Sechs jeder Gruppe spielen auch im darauffolgenden Jahr fix im Königsklassen-Wettbewerb – und das unabhängig von ihrer Platzierung in der heimischen Liga. Dazu kommen vier Aufsteiger aus der League 2 sowie vier Teams, die sich über die nationale Meisterschaft für die höchste Klasse qualifizieren können. Etwa Landesmeister von kleineren Verbänden. Weiterhin gilt: Es dürfen maximal fünf Teams aus einem Land antreten.


Die League 2 ist dann wie die jetzige Europaleague. Statt 48 aber nur noch 32 Teams.


Zitat
Im ersten Jahr gilt auch hier eine Vierjahreswertung. Im zweiten Jahr besteht die Liga aus Vier League-1-Absteigern, vier League-3-Aufsteigern, vier Teams, die aufgrund ihres Abschneidens einen Fixplatz im Folgejahr haben – wohl die Viertelfinal-Verlierer – und 20 Teams, die sich einen Startplatz über die nationale Liga holen.


Die League 3 ist dann "der Rest". 64 Mannschaften, die sich (bis auf die 4 "Absteiger) aus den nationalen Ligen zusammensetzen. Spielen dann in "Regionalgebieten.


Ausführlicher hier:

https://www.20min.ch/sport/fussball/story/So-sieht-die-neue-Super-Liga-der-Uefa-aus-21255535


Es wird also deutlich mehr Spiele geben, zwar auch mehr Chancen für die "Kleinen", aber auch deutlicher zementiert. Vorteil ist evtl., dass die etablierten Clubs die Meisterschaft vielleicht nicht mehr so bedeutsam ist und "kleinere Clubs" dann eher mal Meister werden können.



Offline mutierterGeißbock

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 31318
  • Alt-Internationaler
Re: Die neue Struktur der Europapokale
« Antwort #1 am: Freitag, 10.Mai.2019, 14:16:18 »
Was für eine bekackte scheiße ist das denn?

Offline Venus von Milos

  • Varanstufe rot!
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 4648
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Die neue Struktur der Europapokale
« Antwort #2 am: Freitag, 10.Mai.2019, 14:16:45 »
Dreckscheiß
Alkohol ist Gift.

Offline Cinnamon

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 12519
  • Puff Indianer
Re: Die neue Struktur der Europapokale
« Antwort #3 am: Freitag, 10.Mai.2019, 14:17:33 »
Müll
Spaß kostet...

旋轉出來

Offline bastifc

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1049
Re: Die neue Struktur der Europapokale
« Antwort #4 am: Freitag, 10.Mai.2019, 14:31:17 »
Also will man sich schrittweise zu einem unabhängigen, eigenständigen Europa-Ligasystem mausern. Na dann viel Glück. Ich bin gespannt, wie viel "Fans" da mitmachen - wahrscheinlich genug.

Offline Oxford

  • Der Lorzer
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 25870
Re: Die neue Struktur der Europapokale
« Antwort #5 am: Freitag, 10.Mai.2019, 14:33:57 »
Guter Abkotz-Kommentar dazu im Express.... muss man auch mal loben.
STANDORT MÜNGERSDORF UNVERHANDELBAR - VEH RAUS!

Offline veedelbock

  • Global Moderator
  • Beiträge: 4891
Re: Die neue Struktur der Europapokale
« Antwort #6 am: Freitag, 10.Mai.2019, 14:35:46 »
Überragend!

Belasst den Dreck auch weiterhin schön beim Pay TV,  macht weiter so idiotische Regeln wie die Handregelung und es gibt vielleicht doch die Chance das der Fußball- Hype ein Ende nimmt.

Endlich wieder vor 30.000 in Müngersdorf und keine pseudo- interessierten Kollegen mehr - sehr gerne.
"Man kommt vom FC nicht mehr los, wenn man einmal in Köln war. Der FC macht süchtig." (Lukas Podolski)

Offline jimmy28

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 10899
Re: Die neue Struktur der Europapokale
« Antwort #7 am: Freitag, 10.Mai.2019, 14:49:22 »
Dann doch lieber E-Sport :-/

Offline Gelle

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 10298
Re: Die neue Struktur der Europapokale
« Antwort #8 am: Freitag, 10.Mai.2019, 14:59:49 »
Jetzt muss man nur noch einen Kader für 14 Spieltage haben wenn man einer der großen Vereine in Europa ist und schon ist die große Einnahmequelle Europapokal wieder erreicht. Die restlichen 35-50 Pflichtspiele verlieren an Wert.
Nit resigniert, nur reichlich desillusioniert

Offline Schützenfest

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3150
Re: Die neue Struktur der Europapokale
« Antwort #9 am: Freitag, 10.Mai.2019, 15:07:53 »
Langweilt mich! Langweilt mich!

Kann die UEFA gern' ohne mich veranstalten

Offline Punko

  • Bärtiger
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 18307
  • Geschlecht: Männlich
Re: Die neue Struktur der Europapokale
« Antwort #10 am: Freitag, 10.Mai.2019, 15:10:39 »
Koan Europapokal
Brüder und Schwestern sind natürliche Feinde. Wie Gladbacher und Kölner! Oder Leverkusener und Kölner! Oder Düsseldorfer und Kölner! Oder Kölner und andere Kölner! Verdammte Kölner! Die haben Köln ruiniert!

Offline J.R.

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1791
Re: Die neue Struktur der Europapokale
« Antwort #11 am: Freitag, 10.Mai.2019, 16:59:20 »
Mir völlig egal. Ich gucke heute schon kein Europapokal, keine Champagnerliga, kaum Bundesliga, keine Schweineliga, keine Nationalmannschaft mehr. Ich guck nur noch FC.
Und wenn Veh, Wehrle, Karneval und Tünn so weitermachen, bin ich da auch bald raus.
„Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0. Und das nennen sie ihren Standpunkt.“ (Albert Einstein)

Offline Reacher

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 49
Re: Die neue Struktur der Europapokale
« Antwort #12 am: Freitag, 10.Mai.2019, 17:40:39 »
Warum nur 128 Mannschaften, warum keine EL4 bzw 5 etc. installieren?
Man will uns einfach nicht dabei haben.

Offline Double 1978

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 14949
  • Geschlecht: Männlich
Re: Die neue Struktur der Europapokale
« Antwort #13 am: Freitag, 10.Mai.2019, 17:51:43 »
Die Pläne der UEFA für die Neustrukturierung der Europapokalwettbewerbe ist da. Es wird interessesant:



Kurz zusammengefasst:


In der League 1 sind die Spitzenvereine, die dort auch ohne Erfolge in der Meisterschaft dafür qualifizieren können, wenn sie in den Gruppen unter die ersten 6 kommen (4 Achtergruppen). Sollte es in einer Liga also einen Überraschungsmeister geben, ist dieser nicht automatisch für die League 1 qualifiziert.



Die League 2 ist dann wie die jetzige Europaleague. Statt 48 aber nur noch 32 Teams.



Die League 3 ist dann "der Rest". 64 Mannschaften, die sich (bis auf die 4 "Absteiger) aus den nationalen Ligen zusammensetzen. Spielen dann in "Regionalgebieten.


Ausführlicher hier:

https://www.20min.ch/sport/fussball/story/So-sieht-die-neue-Super-Liga-der-Uefa-aus-21255535


Es wird also deutlich mehr Spiele geben, zwar auch mehr Chancen für die "Kleinen", aber auch deutlicher zementiert. Vorteil ist evtl., dass die etablierten Clubs die Meisterschaft vielleicht nicht mehr so bedeutsam ist und "kleinere Clubs" dann eher mal Meister werden können.
dann würde also mal als beispiel, schalke und leverkusen in der nächsten saison königsklasse spielen, obwohl sie sich nicht mal für einen europäischen wettbewerb qualifiziert haben in der laufenden saison, nur weil sie in ihren gruppen in dieser saison unter den ersten 6 sind??
und frankfurt würde dann wo spielen, wenn sie 4. werden würden????


das zeigt das nur, dass die großen vereine unter sich bleiben wollen oder sollen, und es den anderen vereinen so schwer wie möglich gemacht werden soll, da hinein zu kommen.
vereine aus welchen ländern werden denn dann wohl die plätze 7 und 8 erreichen? polen, Tschechien, Mazedonien,


sollen die mal machen. hoffentlich bekommen die von den zuschauern mal irgendwann die quittung.
"Manche von den Jungs haben eine Berufsauffassung wie die Nutten von St.Pauli. Die rauchen, saufen und huren rum, gehen morgens um 6 Uhr ins Bett und haben am nächsten Tag ein Spiel."  Eduard Geyer

Offline GFLrYo

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1423
Re: Die neue Struktur der Europapokale
« Antwort #14 am: Freitag, 10.Mai.2019, 18:19:26 »
Voll geil, wirst 5x hinterher 1. In Liga 2 und kannst nicht aufsteigen, weil schon 5 Teams aus deinem Land in Liga 1 spielen und immer in den Top 6 sind... Voll toll das ganze

Offline Double 1978

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 14949
  • Geschlecht: Männlich
Re: Die neue Struktur der Europapokale
« Antwort #15 am: Freitag, 10.Mai.2019, 18:24:15 »
Voll geil, wirst 5x hinterher 1. In Liga 2 und kannst nicht aufsteigen, weil schon 5 Teams aus deinem Land in Liga 1 spielen und immer in den Top 6 sind... Voll toll das ganze
auch mein gedanke
"Manche von den Jungs haben eine Berufsauffassung wie die Nutten von St.Pauli. Die rauchen, saufen und huren rum, gehen morgens um 6 Uhr ins Bett und haben am nächsten Tag ein Spiel."  Eduard Geyer

Offline Reacher

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 49
Re: Die neue Struktur der Europapokale
« Antwort #16 am: Freitag, 10.Mai.2019, 18:34:12 »
Aber echt, wir gewinnen 2030 die EL2, da Schalke, mittlerweile Oberligist, unseren uns somit zustehenden Startplatz blockiert, können wir nicht aufsteigen, da die sich seit Jahren in der Achtergruppe immer unter der ersten Sechs halten.

Offline koelner

  • Ich
  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 17251
  • Geschlecht: Männlich
Re: Die neue Struktur der Europapokale
« Antwort #17 am: Samstag, 11.Mai.2019, 04:25:39 »
 :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz:
 :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz:
 :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz:
 :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz:
 :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz:
 :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz:
 :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz:
 :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz:
 :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz:
Ich habe mit diesem Posting nichts zu tun, ich bin nicht Verfahrensbeteiligter!!!

Offline J_Cologne

  • Unten ohne in der topless Bar
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 9351
  • Spürbar beschissen
Re: Die neue Struktur der Europapokale
« Antwort #18 am: Samstag, 11.Mai.2019, 07:11:18 »
Die Pläne der UEFA für die Neustrukturierung der Europapokalwettbewerbe ist da. Es wird interessesant:



Kurz zusammengefasst:


In der League 1 sind die Spitzenvereine, die dort auch ohne Erfolge in der Meisterschaft dafür qualifizieren können, wenn sie in den Gruppen unter die ersten 6 kommen (4 Achtergruppen). Sollte es in einer Liga also einen Überraschungsmeister geben, ist dieser nicht automatisch für die League 1 qualifiziert.



Die League 2 ist dann wie die jetzige Europaleague. Statt 48 aber nur noch 32 Teams.



Die League 3 ist dann "der Rest". 64 Mannschaften, die sich (bis auf die 4 "Absteiger) aus den nationalen Ligen zusammensetzen. Spielen dann in "Regionalgebieten.


Ausführlicher hier:

https://www.20min.ch/sport/fussball/story/So-sieht-die-neue-Super-Liga-der-Uefa-aus-21255535


Es wird also deutlich mehr Spiele geben, zwar auch mehr Chancen für die "Kleinen", aber auch deutlicher zementiert. Vorteil ist evtl., dass die etablierten Clubs die Meisterschaft vielleicht nicht mehr so bedeutsam ist und "kleinere Clubs" dann eher mal Meister werden können.




ist für uns nicht relevant...oder qualifiziert man sich 2024 auch als 2.-Ligameister?
ach, löst den ganzen Bums einfach auf

Offline Oxford

  • Der Lorzer
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 25870
Re: Die neue Struktur der Europapokale
« Antwort #19 am: Samstag, 11.Mai.2019, 08:48:24 »
Wird dazu führen, dass Vereine in der EL mit ihrer Erstbesetzung antreten und in der nationalen Liga eine Zweitvertretung antritt.
STANDORT MÜNGERSDORF UNVERHANDELBAR - VEH RAUS!

Offline isambard

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 103
Re: Die neue Struktur der Europapokale
« Antwort #20 am: Samstag, 11.Mai.2019, 09:16:51 »
Soso, es wird deutlich mehr Spiele geben... grandios! Als ob da nicht jetzt schon eine Inflation besteht.
Und was sollen die armen Spieler sagen, zu so vielen brutalen englischen Wochen?
Na ja, selbst schuld, wer da noch mitmacht (also von uns gemeinem Volk).

Offline Gelle

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 10298
Re: Die neue Struktur der Europapokale
« Antwort #21 am: Samstag, 11.Mai.2019, 09:27:12 »
So aus der Erfahrung aus unserer EL Saison würde ich schon mal eine EL3 Saison mitmachen wollen. Nicht weil wir sportlich was bewegen, sondern weil wir vielleicht tolle Auswärtstouren bekommen. Auf der anderen Seite sollte die in Regionalgruppen eingeteilt werden? Also Lüttich, Zürich und Prag statt Trondheim, Glasgow und Athen?
Nit resigniert, nur reichlich desillusioniert

Offline Jupp23

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 796
Re: Die neue Struktur der Europapokale
« Antwort #22 am: Samstag, 11.Mai.2019, 10:28:05 »
Voll geil, wirst 5x hinterher 1. In Liga 2 und kannst nicht aufsteigen, weil schon 5 Teams aus deinem Land in Liga 1 spielen und immer in den Top 6 sind... Voll toll das ganze

Ist das so? Ich dachte, es wäre nur zum Start auf höchstens 5 Teams aus einem Land limitiert.

Offline Schlittschoh

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 4573
  • Geschlecht: Männlich
Re: Die neue Struktur der Europapokale
« Antwort #23 am: Samstag, 11.Mai.2019, 10:37:52 »
Die große Scheiße die man sich denken kann. Und das Ganze um den Zuschauer finanziell noch mehr melken zu können und 2. die Kluft zwischen den armen und reichen Vereinen noch mehr auseinander driften zu lassen.
Mir fallen in dem Zusammenhang direkt einige für diesen Mist verantwortlichen Leute ein, denen ich gerne eins auf's Maul geben würde. Und da gehören national solche Nasen wie "Rolex-Kalle", "Steuersünder-Uli" und "ich bin nah an den Amateurvereinen-Grindel" zweifelsfrei zu.
Wenn das so kommt bin ich raus aus der Scheiße und werd mir Fussball nur noch Live von meinem FC und nur noch in der BL und Pokal reinziehen. Wobei man nicht mehr von Chancengleichheit ausgehen kann.
Diese ganzen ".ixer" machen den Fussball kaputt!

Offline Wormfood

  • Troglodyt mit Internet
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 12178
Re: Die neue Struktur der Europapokale
« Antwort #24 am: Samstag, 11.Mai.2019, 10:42:39 »
Durchgesicherte erste Details, kommuniziert von einem schweizer Ableger der BILD.

Man sollte erst einmal abwarten, was UEFA-Präsident Ceferin den 55 Mitgliedsverbänden Mitte Mai tatsächlich als Pläne zur Champions-League-Reform präsentiert.
Gesendet von meinem Atari ST mit Akustikkoppler

Offline Till1317

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 274
Re: Die neue Struktur der Europapokale
« Antwort #25 am: Samstag, 11.Mai.2019, 10:44:17 »
(. . .)

das zeigt das nur, dass die großen vereine unter sich bleiben wollen oder sollen, und es den anderen vereinen so schwer wie möglich gemacht werden soll, da hinein zu kommen.
vereine aus welchen ländern werden denn dann wohl die plätze 7 und 8 erreichen? polen, Tschechien, Mazedonien,

sollen die mal machen. hoffentlich bekommen die von den zuschauern mal irgendwann die quittung.

Völlig richtig erkannt und beschrieben.

Wen interessieren denn heute noch die CL--Spiele, insbesondere in der Gruppenphase, in denen sich infolge der "gesetzten Auslosung" überwiegend immer die gleichen Großvereine durchsetzen und noch reicher werden?

Aber selbst in der Bundesliga kann in dieser Saison bei einigen Vereinen bereits ein Zuschauerrückgang beobachtet werden. Ob dieses aber bis auf die Eventheinis beim Effzeh einmal durchschlagen wird, hängt u. a. ganz wesentlich vom neu zu wählenden Vorstand und seiner künftigen Ausrichtung ab.

Ein Stadionausbau mit einem angedachten Fassungsvermögen von bis zu 75.000 Zuschauern darf/muss daher auch eindringlich hinterfragt werden.

Offline MG56

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 11985
Re: Die neue Struktur der Europapokale
« Antwort #26 am: Samstag, 11.Mai.2019, 10:45:22 »

Durchgesicherte erste Details, kommuniziert von einem schweizer Ableger der BILD.

Man sollte erst einmal abwarten, was UEFA-Präsident Ceferin den 55 Mitgliedsverbänden Mitte Mai tatsächlich als Pläne zur Champions-League-Reform präsentiert.

Wenn es nur ein Probeballon ist, kann der Gegenwind trotzdem nicht groß genug sein, damit dieses Konzept erst gar nicht offiziell zur Abstimmung gestellt wird.
Was ist schon ein schlappes Argument gegen eine starke Behauptung ?

Offline R.Steinmann

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 402
Re: Die neue Struktur der Europapokale
« Antwort #27 am: Samstag, 11.Mai.2019, 13:17:16 »
Es werden noch ganz schlimme Zeiten auf uns zukommen!


Das Problem ist, es gibt durch die Etablierung des Pay-TV eben eine große Maße an Konsumenten die sich für möglichst hochklassigen Fußball und Spektakel interessiert. Natürlich sind die normalen Stadiongänger und klassichen Fußballfans gegen so einen Dreck. Aber solange es durch TV-Rechte und Werbung genug Kohle reinbringt...








Offline chrisinsomnia

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 5853
  • Geschlecht: Männlich
Re: Die neue Struktur der Europapokale
« Antwort #28 am: Samstag, 11.Mai.2019, 16:06:47 »
Durchgesicherte erste Details, kommuniziert von einem schweizer Ableger der BILD.

Man sollte erst einmal abwarten, was UEFA-Präsident Ceferin den 55 Mitgliedsverbänden Mitte Mai tatsächlich als Pläne zur Champions-League-Reform präsentiert.

20min hat nichts mit der Bild zu tun, beruft sich aber natürlich auf die Bild.