Autor Thema: Corona-Virus und der Fußball  (Gelesen 197539 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Der Templer

  • chronisch unzufrieden
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 11341
  • Geschlecht: Männlich
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #4320 am: Dienstag, 01.Sep.2020, 14:52:20 »
Laschet wird jetzt bestimmt nervös und legt mit 10.000 Zuschauern pro Club in NRW nach. Wie kann das eigentlich sein, dass unsere Regierung bundesweite Großveranstaltung verbietet, dann aber das örtliche Gesundheitsamt solche Sonderfälle ermöglicht?
FC: spürbar schlecht

Offline KimJones

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1290
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #4321 am: Dienstag, 01.Sep.2020, 15:13:47 »
Laschet wird jetzt bestimmt nervös und legt mit 10.000 Zuschauern pro Club in NRW nach. Wie kann das eigentlich sein, dass unsere Regierung bundesweite Großveranstaltung verbietet, dann aber das örtliche Gesundheitsamt solche Sonderfälle ermöglicht?

Wenn es so einfach wäre hätten sie das Konzert in Düsseldorf auch nicht abgesagt... Die hatten auch das ok vom Gesundheitsamt

Offline Double 1978

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 17838
  • Geschlecht: Männlich
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #4322 am: Samstag, 05.Sep.2020, 08:20:10 »
jetzt feiern sich die vereine und der seifert wieder selbst mit ihrer teilzulassung der zuschauer.
und natürlich spricht keiner von einer wettbewerbsverzerrung.
natürlich ist es eine wettbewerbsverzerrung, wenn nicht jeder verein prozentual die gleiche auslastung haben darf - sportlich wie auch finanziell.


ich frage mich allerdings, ob es sich für einen verein finanziell wirklich lohnt, nur (bis zu) 1000 Zuschauer reinzulassen.

Online difösi

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 5369
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #4323 am: Samstag, 05.Sep.2020, 10:52:36 »
Wenn es so einfach wäre hätten sie das Konzert in Düsseldorf auch nicht abgesagt... Die hatten auch das ok vom Gesundheitsamt

Der Veranstalter hat doch zurück gezogen aufgrund der steigenden Zahlen. Und es wurde nicht angesagt, sondern nur verschoben. So meine ich es verstanden zu haben.

Man wollte wahrscheinlich das jetzt nicht auf biegen und brechen durchziehen, wenn überspitzt gesagt es jeden Tag 29373739 neue Fälle gibt. Dann geht würde es ja heißen, „wie kann man nur, so viele neue Fälle und in Düsseldorf feiern die..“


. Pro


Offline Der Templer

  • chronisch unzufrieden
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 11341
  • Geschlecht: Männlich
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #4325 am: Samstag, 05.Sep.2020, 21:04:26 »
Angeblich will Laschet Montag verkünden, dass bei den NRW Clubs deutlich mehr Fans als bisher ins Stadion dürfen, wenn die jeweiligen Gesundheitsämter das erlauben.
FC: spürbar schlecht

Online Rheineye

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 22291
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #4326 am: Samstag, 05.Sep.2020, 21:20:49 »
War irgendwie klar :D
Danke Markus, nun aber schnell weg

Offline Der Templer

  • chronisch unzufrieden
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 11341
  • Geschlecht: Männlich
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #4327 am: Samstag, 05.Sep.2020, 21:22:34 »
War irgendwie klar :D
Sicher. Aber warten wir mal ab. Bis dahin kann noch viel passieren. Vielleicht gibt es auch noch einen Anruf aus dem Kanzleramt.
FC: spürbar schlecht

Offline Der Templer

  • chronisch unzufrieden
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 11341
  • Geschlecht: Männlich
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #4328 am: Freitag, 11.Sep.2020, 11:10:36 »
Die Staatskanzlei soll angeblich gleich eine Änderung der Zuschauerzahlen bei den NRW-Clubs bekanntgeben. Außerdem sollen Vereine vom Land gefördert werden. In welcher Form ist noch unklar.
FC: spürbar schlecht

Offline snoops

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1887
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #4329 am: Dienstag, 15.Sep.2020, 15:01:11 »
wie nicht anders zu erwarten mittlerweile Flickenteppich von paar hundert bis über 10.000 Zuschauer. Empfinde das als spätrömische Dekandenz. Der Fuppes spielt seine Lobbymacht schamlos aus.

Offline john doe

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 8445
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #4330 am: Dienstag, 15.Sep.2020, 15:09:45 »
wie nicht anders zu erwarten mittlerweile Flickenteppich von paar hundert bis über 10.000 Zuschauer. Empfinde das als spätrömische Dekandenz. Der Fuppes spielt seine Lobbymacht schamlos aus.
Sollte heute nicht ein einheitliches Vorgehen bundesweit besprochen werden? Konnte man sich nicht einigen und jedes Bundesland entscheidet individuell? Was ist dann jetzt in NRW erlaubt?

Offline koelner

  • Ich
  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 20129
  • Geschlecht: Männlich
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #4331 am: Dienstag, 15.Sep.2020, 15:26:38 »
In vier Tagen hat der effzeh auch ein Heimspiel..... So langsam sollte da eine Entscheidung her, in welche Richtung auch immer. Muss ja alles organisiert werden.
Gilt für andere Vereine ähnlich.
Ich habe mit diesem Posting nichts zu tun, ich bin nicht Verfahrensbeteiligter!!!

Offline snoops

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1887
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #4332 am: Dienstag, 15.Sep.2020, 15:27:37 »
Sollte heute nicht ein einheitliches Vorgehen bundesweit besprochen werden? Konnte man sich nicht einigen und jedes Bundesland entscheidet individuell? Was ist dann jetzt in NRW erlaubt?

meinte, das, was im DFB-Pokal zu bewundern war. Aber egal: jede größere Öffnung, die heute entschieden werden würde, hielte ich für das völlig falsche Signal.

Offline Bandworm

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2910
  • Geschlecht: Männlich
    • Rote Böcke since 2001
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #4333 am: Dienstag, 15.Sep.2020, 15:31:24 »
meinte, das, was im DFB-Pokal zu bewundern war. Aber egal: jede größere Öffnung, die heute entschieden werden würde, hielte ich für das völlig falsche Signal.

Ich könnte es auch Null nachvollziehen.

Die Zahlen in Köln steigen weiter, langsam aber sie steigen. Wir sind nun schon bei 323 Tendenz steigend. Irgendwie wären da 10.000 Leute in einem Fußball Stadion kein gutes Signal.


Offline john doe

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 8445
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #4334 am: Dienstag, 15.Sep.2020, 15:33:03 »
Ich könnte es auch Null nachvollziehen.

Die Zahlen in Köln steigen weiter, langsam aber sie steigen. Wir sind nun schon bei 323 Tendenz steigend. Irgendwie wären da 10.000 Leute in einem Fußball Stadion kein gutes Signal.
ich komme nicht aus köln. meine potentielle infektionen tangiert die stadt nicht. öffnet die tore!

Offline Vechtebock

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2994
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #4335 am: Dienstag, 15.Sep.2020, 16:45:45 »
20% Auslastung in NRW in der Bundesliga und 30% ab der dritten Liga, laut Laumann.
https://www1.wdr.de/nachrichten/landespolitik/corona-sport-zuschauer-100.html

Offline Harald K.

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 3696
  • Geschlecht: Männlich
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #4336 am: Dienstag, 15.Sep.2020, 16:49:17 »
20% Auslastung in NRW bei den Bundesliga und 30% ab der dritten Liga, laut Laumann.

Das heisst, tendenziell kleinere Stadien (3. Liga) lastet man prozentuell mehr aus, als die größeren Erstligabuden? Weil dann die Gesamtzuschauerzahl nicht so groß ist? Schon auch etwas wirr.
Ich finde, alle Politiker sollten LSD nehmen (Cary Grant)

Offline Vechtebock

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2994
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #4337 am: Dienstag, 15.Sep.2020, 16:51:49 »
Das heisst, tendenziell kleinere Stadien (3. Liga) lastet man prozentuell mehr aus, als die größeren Erstligabuden? Weil dann die Gesamtzuschauerzahl nicht so groß ist? Schon auch etwas wirr.

....... Eine solche Unterscheidung zwischen den ersten drei Profiligen einerseits und der Regionalliga andererseits brächte jedoch folgendes Problem in NRW mit sich: Ein Regionalligist wie Alemannia Aachen könnte in sein Stadion ein Drittel der Fans lassen - also 11.000. Ein Zweitligist wie Bochum bei einem knapp gleichgroßen Stadion aber nur ein Fünftel - also nur 5.500.....

Offline john doe

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 8445
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #4338 am: Dienstag, 15.Sep.2020, 16:59:11 »
....... Eine solche Unterscheidung zwischen den ersten drei Profiligen einerseits und der Regionalliga andererseits brächte jedoch folgendes Problem in NRW mit sich: Ein Regionalligist wie Alemannia Aachen könnte in sein Stadion ein Drittel der Fans lassen - also 11.000. Ein Zweitligist wie Bochum bei einem knapp gleichgroßen Stadion aber nur ein Fünftel - also nur 5.500.....
und union noch mehr. laut kicker zählen nur 20% die sitzplatzkapazität.

Offline snoops

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1887
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #4339 am: Mittwoch, 16.Sep.2020, 16:01:37 »
Das heisst, tendenziell kleinere Stadien (3. Liga) lastet man prozentuell mehr aus, als die größeren Erstligabuden? Weil dann die Gesamtzuschauerzahl nicht so groß ist? Schon auch etwas wirr.

hat mit Sicherheit finanzielle Gründe. Buli-Vereine könnten locker auf Zuschauereinnahmen verzichten, untere Ligen nicht.

Online ben

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1050
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #4340 am: Mittwoch, 16.Sep.2020, 16:04:02 »
hat mit Sicherheit finanzielle Gründe. Buli-Vereine könnten locker auf Zuschauereinnahmen verzichten, untere Ligen nicht.

Du meinst wohl eher verzichten, die Hälfte der Liga wäre Bankrott sollte es eine Saison keine Zuschauer geben.

Offline Lobi

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 7711
  • Geschlecht: Männlich
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #4341 am: Mittwoch, 16.Sep.2020, 16:07:51 »
Du meinst wohl eher verzichten, die Hälfte der Liga wäre Bankrott sollte es eine Saison keine Zuschauer geben.

Allen voran der 1. FC Köln dessen Geschäftsführer natürlich keinerlei Schuld an der finanziellen Misere tragen.

Offline Sprühwurst

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 22953
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #4342 am: Mittwoch, 16.Sep.2020, 16:16:21 »
Wehrle hat ja nun den Fledermäusen in Wuhan nicht in den Kopf gebissen....
Die Strahlkraft eines Wolfgang Overath und seine Liebe zum FC sind nicht zu ersetzen!

Online Micknick

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1448
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #4343 am: Mittwoch, 16.Sep.2020, 16:16:56 »
Allen voran der 1. FC Köln dessen Geschäftsführer natürlich keinerlei Schuld an der finanziellen Misere tragen.
Wäre ja auch noch schöner wenn der Schwabe etwas dafür könnte :-)

Offline Lobi

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 7711
  • Geschlecht: Männlich
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #4344 am: Mittwoch, 16.Sep.2020, 16:18:52 »
Wehrle hat ja nun den Fledermäusen in Wuhan nicht in den Kopf gebissen....

Das weisst du nicht, war vielleicht nach dem Reiswein Besäufnis rund um den Modeste Transfer.  ;)

Online Micknick

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1448
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #4345 am: Mittwoch, 16.Sep.2020, 16:33:38 »
Das weisst du nicht, war vielleicht nach dem Reiswein Besäufnis rund um den Modeste Transfer.  ;)


Du meinst wirklich Wehrle hat Corona in Umlauf gebracht?

Offline FC Karre

  • meistgehasster
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 23410
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #4346 am: Mittwoch, 16.Sep.2020, 16:35:31 »
auszuschließen ist es nicht.
lol

Offline snoops

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1887
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #4347 am: Mittwoch, 16.Sep.2020, 18:10:18 »
Du meinst wohl eher verzichten, die Hälfte der Liga wäre Bankrott sollte es eine Saison keine Zuschauer geben.

Zuschauereinnahmen machen in der ersten Liga so rund 15% der Einnahmen aus, in den unteren Ligen deutlich mehr. Da wir ja gelernt haben, dass vielen der Aktiven in Buli und Co. Gehaltseinbußen nicht zuzumuten sind, ist dann tatsächlich zu befürchten, dass diese binnen Kürze am Hungertuch nagen würden. Nicht auszudenken, was das für die Sozialkassen bedeuten würde. Daher ist es schon sehr sinnvoll, wenn Fans den Notleidenden mit ihren Ticketkäufen unter die zu ermatten drohenden Arme greifen.

Offline joerg85

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 428
  • Geschlecht: Männlich
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #4348 am: Donnerstag, 17.Sep.2020, 12:52:17 »
"Das Eröffnungsspiel zwischen dem FC Bayern und Schalke 04 wird vor Zuschauern ausgetragen. Allerdings dürfen am Freitagabend weniger als die eigentlich erlaubten 20 Prozent in die Allianz-Arena kommen."
Lesen Sie hier die vollständige Meldung: https://www.kicker.de/784797/artikel/bundesliga-eroeffnungsspiel-vor-nur-7500-fans

Zwei Tage vorher entscheiden die erst wie viele nun rein dürfen?
Ausgehend davon, dass das Gesundheitsamt München auf Basis seiner eigenen Zahlen entscheidet, würde das ja bedeuten, dass eine Zahl über 35 bei 100.000 nicht automatisch zu leeren Rängen führen muss. Hatte ich bisher so verstanden.

Offline koelner

  • Ich
  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 20129
  • Geschlecht: Männlich
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #4349 am: Donnerstag, 17.Sep.2020, 13:57:19 »
Rolle rückwärts, keine Zuschauer. Hat der OB verfügt. Zu viele Erkrankungen.
https://sz.de/1.5030922
Ich habe mit diesem Posting nichts zu tun, ich bin nicht Verfahrensbeteiligter!!!