Autor Thema: Corona-Virus und der Fußball  (Gelesen 82907 mal)

0 Mitglieder und 4 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Der Templer

  • chronisch unzufrieden
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 10324
  • Geschlecht: Männlich
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #60 am: Freitag, 06.Mär.2020, 11:34:27 »
Wenn das so käme, ware das allerdings mal wieder ein wundervolles Beispiel wie man beim DFB mit Themen umgeht.

Infektionsrisiko für Fans - nicht so schlimm
Infektionsrisiko für Mannschaften - Absage von allem

Ich bin ehrlich, die m. E. sollen die Spiele in den nächsten Wochen ohne Zuschauer abhalten. Wir reden hier schließlich von einem absolut unnötigen Infektionsrisiko.

Wenn man das jetzt nur wegen der sonst wegfallenden Zuschauereinnahmen durchführt, würde ich denen - wäre ich Unternehmer dessen Betrieb der gerade unter der Corona-Epidemie wirtschaftlich leidet und bei dem es ggf. um die Existenz geht - mit dem nackten Arsch ins Gesicht springen.

Das ganze Corona-Thema ist von den Medien aufgebauschter Blödsinn. Über die jährlichen Grippe-Toten schreibt kaum ein Journalist. Und der typische verunsicherte Deutsche kauft die Supermärkte voller Panik leer. Corona ist nicht die Pest.
FC: spürbar schlecht

Offline Hennes1986

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 66
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #61 am: Freitag, 06.Mär.2020, 11:37:33 »
Das ganze Corona-Thema ist von den Medien aufgebauschter Blödsinn. Über die jährlichen Grippe-Toten schreibt kaum ein Journalist. Und der typische verunsicherte Deutsche kauft die Supermärkte voller Panik leer. Corona ist nicht die Pest.

Sprichst mir aus der Seele. Über die weltweit knapp 600.000 Grippetoten pro Jahr spricht keine Sau. Hauptsache was neues was sich schön aufbauschen lässt.  :?

Online Bootney Farnsworth

  • Fiestarista, inoffizieller Reitlehrer von Liz Hurley
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 6393

Offline Sprühwurst

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 22094
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #63 am: Freitag, 06.Mär.2020, 12:48:34 »
Wird schon gut gehen...
Die Strahlkraft eines Wolfgang Overath und seine Liebe zum FC sind nicht zu ersetzen!

Online tioman

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1218
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #64 am: Freitag, 06.Mär.2020, 12:53:59 »
... das ist natürlich eine ahnungslose Verharmlosung. Was meinst du denn, warum China das halbe Land unter Quarantäne stellt oder z.B. die USA mit der besten Epidemiebehörde der Welt so eine Welle machen? Wegen der Medien, die alles aufbauschen? Oder weil es soviel Spass macht?
Es geht nicht darum, dass das Virus jetzt so super gefährlich wäre, im Vergleich zur normalen Influenza. Es geht nur darum, dass das Virus neu ist und es keinerlei Immunität in der Bevölkerung gibt. Das heißt, früher oder später werden sich alle damit anstecken. Es geht jetzt bei dem ganzen Theater nur um eben genau das früher oder später. Bei einer Sterblichkeit von 0,3% wären das rechnerisch ca. 250.000 in Deutschland (vor allem Alte und Kranke). Es geht nur darum von dieser 1/4 Million soviele wie möglich zu retten und das geht eben nicht, wenn alle auf einmal krank werden, weil dann unser Gesundheitssystem zusammen bricht. Wenn man es schafft, den Verlauf der Epidemie auf 2 Jahre zu strecken, kann in Deutschland eine optimale medizinische Versorgung gewährleistet werden und es wird wesentlich weniger Tote geben. Plus die Tatsache, dass es irgendwann eine Impfung und Medikamente geben wird.
Es geht also um Moment nicht um den Einzelnen (der ist relativ wenig gefährdet). Es geht um die Allgemeinheit, vor allem eben um die Alten und Schwachen.

Offline Hansiki

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1279
  • Geschlecht: Männlich
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #65 am: Freitag, 06.Mär.2020, 13:14:55 »
Bei einer Sterblichkeit von 0,3% wären das rechnerisch ca. 250.000 in Deutschland (vor allem Alte und Kranke). Es geht nur darum von dieser 1/4 Million soviele wie möglich zu retten und das geht eben nicht, wenn alle auf einmal krank werden, weil dann unser Gesundheitssystem zusammen bricht. Wenn man es schafft, den Verlauf der Epidemie auf 2 Jahre zu strecken, kann in Deutschland eine optimale medizinische Versorgung gewährleistet werden und es wird wesentlich weniger Tote geben. Plus die Tatsache, dass es irgendwann eine Impfung und Medikamente geben wird.
Es geht also um Moment nicht um den Einzelnen (der ist relativ wenig gefährdet). Es geht um die Allgemeinheit, vor allem eben um die Alten und Schwachen.

Dies entspricht ziemlich genau der Einwohnerzahl und Beschreibung von Mönchengladbach.., ich wüsste ein Lösung :)
Ich bin für Insellösungen.....;)

effzeh-forum.köln. Der Buddha unter den Foren :)

Offline Mister P.

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 9820
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #66 am: Freitag, 06.Mär.2020, 13:25:31 »
Das ganze Corona-Thema ist von den Medien aufgebauschter Blödsinn. Über die jährlichen Grippe-Toten schreibt kaum ein Journalist. Und der typische verunsicherte Deutsche kauft die Supermärkte voller Panik leer. Corona ist nicht die Pest.

Hat sich Donald Trump als Templer in unserem Forum angemeldet?

Offline FC Karre

  • DER
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 21030
  • he/him
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #67 am: Freitag, 06.Mär.2020, 13:57:13 »
warum morgen vor 50k zuschauern gespielt werden soll, verstehe ich tatsächlich auch nicht.
"Horst...desto öfter ich den Namen höre desto bescheuerter klingt er."

Offline KHHeddergott

  • Der Margot Käßmann der Katholiken
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 20174
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #68 am: Freitag, 06.Mär.2020, 13:57:35 »
... das ist natürlich eine ahnungslose Verharmlosung. Was meinst du denn, warum China das halbe Land unter Quarantäne stellt oder z.B. die USA mit der besten Epidemiebehörde der Welt so eine Welle machen? Wegen der Medien, die alles aufbauschen? Oder weil es soviel Spass macht?
Es geht nicht darum, dass das Virus jetzt so super gefährlich wäre, im Vergleich zur normalen Influenza. Es geht nur darum, dass das Virus neu ist und es keinerlei Immunität in der Bevölkerung gibt. Das heißt, früher oder später werden sich alle damit anstecken. Es geht jetzt bei dem ganzen Theater nur um eben genau das früher oder später. Bei einer Sterblichkeit von 0,3% wären das rechnerisch ca. 250.000 in Deutschland (vor allem Alte und Kranke). Es geht nur darum von dieser 1/4 Million soviele wie möglich zu retten und das geht eben nicht, wenn alle auf einmal krank werden, weil dann unser Gesundheitssystem zusammen bricht. Wenn man es schafft, den Verlauf der Epidemie auf 2 Jahre zu strecken, kann in Deutschland eine optimale medizinische Versorgung gewährleistet werden und es wird wesentlich weniger Tote geben. Plus die Tatsache, dass es irgendwann eine Impfung und Medikamente geben wird.
Es geht also um Moment nicht um den Einzelnen (der ist relativ wenig gefährdet). Es geht um die Allgemeinheit, vor allem eben um die Alten und Schwachen.

Das hilft nichts. Die Templers und John Does dieser Welt wissen es trotzdem besser als alle Virologen dieser Welt, dank akademischer Abschlüsse der University of youtube, summa cum laude.
 
@topic
Messen absagen, Schulen und Universitäten schliessen, aber Fussballspiele mit hunderttausenden Besuchern stattfinden lassen, das ist schon ziemlich irrwitzig. Ich rechne fest mit Absagen/Geisterspielen noch heute, alles andere wäre in einem Maße unverantwortlich, daß man es selbst DFL/DFB nicht zutrauen mag.
Bekanntlich sollte man alles im Leben einmal ausprobieren, außer Inzest und Volkstanz.
Stephen Fry

Offline Mirai_Torres

  • Modzilla
  • Global Moderator
  • Beiträge: 11070
  • Geschlecht: Weiblich
  • burdened with glorious purpose
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #69 am: Freitag, 06.Mär.2020, 14:08:49 »

@topic
Messen absagen, Schulen und Universitäten schliessen, aber Fussballspiele mit hunderttausenden Besuchern stattfinden lassen, das ist schon ziemlich irrwitzig. Ich rechne fest mit Absagen/Geisterspielen noch heute, alles andere wäre in einem Maße unverantwortlich, daß man es selbst DFL/DFB nicht zutrauen mag.


Der Drosten sagte heute, dass er auch von Bekannten gefragt wurde. Der beschreibt es wie folgt:

Wahrscheinlichkeit dass im Stadion Übertragungen stattfinden: 100%
Wahrscheinlichkeit dass die Übertragung im Stadion einen selbst trifft: 0,0x %
Every villain is a hero in his own mind

Offline P.A.Trick

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 10506
  • Neanderdigitaler
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #70 am: Freitag, 06.Mär.2020, 14:18:09 »
Wenn das so käme, ware das allerdings mal wieder ein wundervolles Beispiel wie man beim DFB mit Themen umgeht.

Infektionsrisiko für Fans - nicht so schlimm
Infektionsrisiko für Mannschaften - Absage von allem

Ich bin ehrlich, die m. E. sollen die Spiele in den nächsten Wochen ohne Zuschauer abhalten. Wir reden hier schließlich von einem absolut unnötigen Infektionsrisiko.

Wenn man das jetzt nur wegen der sonst wegfallenden Zuschauereinnahmen durchführt, würde ich denen - wäre ich Unternehmer dessen Betrieb der gerade unter der Corona-Epidemie wirtschaftlich leidet und bei dem es ggf. um die Existenz geht - mit dem nackten Arsch ins Gesicht springen.

Was passiert denn, wenn sich der ehrenwerte Sohn einer Mutter beim nächsten Heimspiel ansteckt? Dann wird vermutlich der Fußball in D ganz abgeschafft. Wegen Respekt und so ...

Offline Hansiki

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1279
  • Geschlecht: Männlich
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #71 am: Freitag, 06.Mär.2020, 14:21:34 »
Was passiert denn, wenn sich der ehrenwerte Sohn einer Mutter beim nächsten Heimspiel ansteckt? Dann wird vermutlich der Fußball in D ganz abgeschafft. Wegen Respekt und so ...

damit ist nicht zu rechnen..., Viren haben auch ihren Stolz.
Zusätzlich sitzt er im Zweifel isoliert in seiner Business Lounge, da es nicht gegen die ehrenwerten Bayern geht, wird er dort auch nicht von vielen "Freunden"
umgeben sein.
Ich bin für Insellösungen.....;)

effzeh-forum.köln. Der Buddha unter den Foren :)

Offline I.Ronnie

  • Rockstar
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 22662
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #72 am: Freitag, 06.Mär.2020, 14:41:24 »
Was passiert denn, wenn sich der ehrenwerte Sohn einer Mutter beim nächsten Heimspiel ansteckt? Dann wird vermutlich der Fußball in D ganz abgeschafft. Wegen Respekt und so ...


Tut er nicht. Er wohnt gerade in einer isolierten, sterilen Kammer und bewegt sich nur noch mit dem Fichtenelch fort.

https://www.youtube.com/watch?v=vTLsgNcMM2o
Da nich für!

Offline Bandworm

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2748
  • Geschlecht: Männlich
    • Rote Böcke since 2001
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #73 am: Freitag, 06.Mär.2020, 15:00:36 »

Online Bootney Farnsworth

  • Fiestarista, inoffizieller Reitlehrer von Liz Hurley
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 6393
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #74 am: Freitag, 06.Mär.2020, 15:12:28 »
Bei einem inbrünstigen Torschrei segeln so Viren bestimmt meterweit

Offline Mirai_Torres

  • Modzilla
  • Global Moderator
  • Beiträge: 11070
  • Geschlecht: Weiblich
  • burdened with glorious purpose
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #75 am: Freitag, 06.Mär.2020, 15:17:37 »
Das Gesundheitsamt Mönchengladbach rät laut Stadtanzeiger "älteren Menschen und Menschen mit Lungen- oder Herzkrankheiten" davon ab das Spiel zu besuchen.

Ansonsten sei alles tutti. In Gladbach gäbe es bislang nur 4 bekannte Fälle, alle Kontaktpersonen seien in häuslicher Quarantäne. Und in den umliegenden Kreisen sei das auch so...
Every villain is a hero in his own mind

Online mutierterGeißbock

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 36341
  • Turban von Benno Schmitz
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #76 am: Freitag, 06.Mär.2020, 15:25:06 »
Auswirkungen auf den Fußball:
Der ideale Ort für das Virus

https://www.zeit.de/sport/2020-03/auswirkungen-fussball-coronavirus-epidemie-grossveranstaltungen
Zitat
Und noch sei man, was die Fallzahlen angeht, nicht in einer Situation wie in Norditalien oder in der Schweiz.
Wobei die Aussage aber Quatsch ist, oder? Es gibt doch bisher in der Schweiz weniger Fälle als bei uns.

Offline Ebdus

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 996
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #77 am: Freitag, 06.Mär.2020, 17:25:13 »
Das Gesundheitsamt Mönchengladbach rät laut Stadtanzeiger "älteren Menschen und Menschen mit Lungen- oder Herzkrankheiten" davon ab das Spiel zu besuchen.

Ansonsten sei alles tutti. In Gladbach gäbe es bislang nur 4 bekannte Fälle, alle Kontaktpersonen seien in häuslicher Quarantäne. Und in den umliegenden Kreisen sei das auch so...

Das Gesundheitsamt wird einen Teufel tun, eine Entscheidung zu treffen, mit der die Bauern nicht einverstanden sind. Schließlich ist die Borussia wichtig für das Image der Stadt, die sonst kein Mensch auf der Welt kennen würde. Nebenbei dann auch noch ein wichtiger Arbeitgeber. Würde mich nicht wundern, wenn BMG eben nicht gegenüber Absagen und Spiele ohne Zuschauer versichert ist. Die können sich doch denken, dass gerade gegen den BVB und gegen Köln, kein Auswärtsfan auf die Knete verzichten würde. Höhere Einnahmeausfälle wären hier garantiert.

Offline CMBurns

  • Willkür-
  • Administrator
  • Beiträge: 9697
  • Geschlecht: Männlich
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #78 am: Freitag, 06.Mär.2020, 18:16:32 »


Tut er nicht. Er wohnt gerade in einer isolierten, sterilen Kammer und bewegt sich nur noch mit dem Fichtenelch fort.

https://www.youtube.com/watch?v=vTLsgNcMM2o

Ausgezeichnet...

Offline Ebdus

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 996
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #79 am: Freitag, 06.Mär.2020, 18:49:28 »

Offline Mister P.

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 9820
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #80 am: Freitag, 06.Mär.2020, 19:13:34 »
Alex Bauer aus Heinsberg.  :D

Offline R.Steinmann

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1440
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #81 am: Freitag, 06.Mär.2020, 22:50:50 »
Alex Bauer aus Heinsberg.  :D

Realsatire

Offline KHHeddergott

  • Der Margot Käßmann der Katholiken
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 20174
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #82 am: Samstag, 07.Mär.2020, 09:08:49 »
Vereine setzen öffentliche Trainingseinheiten und andere publikumsnahe Veranstaltungen ab. Damit sie ohne Gefahr in vollen Stadien spielen können. Mehr Verachtung den Zuschauern gegenüber kann man eigentlich nicht zeigen.
Bekanntlich sollte man alles im Leben einmal ausprobieren, außer Inzest und Volkstanz.
Stephen Fry

Offline Orneo

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1429
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #83 am: Samstag, 07.Mär.2020, 09:23:53 »
Eine diskutierte Maßnahme in England scheint eine Sperre für Zuschauer über 70 zu sein. Hierzulande wird diese besonders gefährdete Risikogruppe sogar an der Hand aufs Spielfeld geführt, ich halte das für unverantwortlich.

Offline Misli

  • Excellence of Execution
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3075
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich furze gegen deinen Hals!
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #84 am: Samstag, 07.Mär.2020, 09:33:30 »
Eine diskutierte Maßnahme in England scheint eine Sperre für Zuschauer über 70 zu sein. Hierzulande wird diese besonders gefährdete Risikogruppe sogar an der Hand aufs Spielfeld geführt, ich halte das für unverantwortlich.
Hopp aus dem Stadion.
Sicher ist sicher
The Best There Is, The Best There Was, The Best There Ever Will Be

Online Bootney Farnsworth

  • Fiestarista, inoffizieller Reitlehrer von Liz Hurley
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 6393
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #85 am: Samstag, 07.Mär.2020, 10:05:01 »
Eine diskutierte Maßnahme in England scheint eine Sperre für Zuschauer über 70 zu sein. Hierzulande wird diese besonders gefährdete Risikogruppe sogar an der Hand aufs Spielfeld geführt, ich halte das für unverantwortlich.

bei Liverpool fallen ab sofort die Einlaufkinder weg und man sorgt für ausreichend Seife auf den Toiletten. Gespielt wird aber trotzdem vor vollen Rängen, auf die Einnahmen möchte keiner verzichten.

Offline Mirai_Torres

  • Modzilla
  • Global Moderator
  • Beiträge: 11070
  • Geschlecht: Weiblich
  • burdened with glorious purpose
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #86 am: Samstag, 07.Mär.2020, 10:14:28 »
bei Liverpool fallen ab sofort die Einlaufkinder weg und man sorgt für ausreichend Seife auf den Toiletten. Gespielt wird aber trotzdem vor vollen Rängen, auf die Einnahmen möchte keiner verzichten.

In Stuttgart wurde es jetzt gnädigerweise erlaubt dass man als Zuschauer momentan ein kleines Fläschchen (bis 100 ml) Handdesinfektionsmittel mit ins Stadion nehmen darf....
Every villain is a hero in his own mind

Online THC-Ben

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 9366
  • Geschlecht: Männlich
  • Moderator 7
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #87 am: Samstag, 07.Mär.2020, 11:05:28 »
bei Liverpool fallen ab sofort die Einlaufkinder weg und man sorgt für ausreichend Seife auf den Toiletten. Gespielt wird aber trotzdem vor vollen Rängen, auf die Einnahmen möchte keiner verzichten.
Sonst ist da nicht ausreichend Seife auf den Toiletten?
Komm hör up, erzähl mir nix ihr sullt' arbigge un nit da rumstünn wie bestellt un nit afjehollt!

Du kannst mir vill verzelle wenn der tach lang is - is wat der imperator immer säht: Nit kläckern, klotzen!

Dat sieht mir aber ja nit so us, wer suffe kann, der kann uch arbigge - oder wat

Offline Mister P.

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 9820
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #88 am: Samstag, 07.Mär.2020, 11:09:34 »
Der Bundesgesundheitsminister rät von Reisen nach NRW ab. Wenige Kilometer von der am stärksten betroffenen Region Deutschlands lassen die Landes- und Kommunalbehörden ein Fußballspiel vor 50000 Zuschauern stattfinden. Zugleich werden Messen und andere Veranstaltungen mit hohem Publikumsaufkommen abgesagt. Welche Logik steckt dahinter?


https://www.google.com/amp/s/www.derwesten.de/region/coronavirus-covid-19-nrw-kreis-heinsberg-deutschland-essen-symptome-ansteckung-desinfektion-arzt-news-zahlen-id228578867.html%3fservice=amp

Online THC-Ben

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 9366
  • Geschlecht: Männlich
  • Moderator 7
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #89 am: Samstag, 07.Mär.2020, 11:10:29 »
Der Bundesgesundheitsminister rät von Reisen nach NRW. Wenige Kilometer von der am stärksten betroffenen Region Deutschlands lassen die Landes- und Kommunalbehörden ein Fußballspiel vor 50000 Zuschauern stattfinden. Zugleich werden Messen und andere Veranstaltungen mit hohem Publikumsaufkommen abgesagt. Welche Logik steckt dahinter?
Absage bewahrt man sich für Mittwoch auf
Komm hör up, erzähl mir nix ihr sullt' arbigge un nit da rumstünn wie bestellt un nit afjehollt!

Du kannst mir vill verzelle wenn der tach lang is - is wat der imperator immer säht: Nit kläckern, klotzen!

Dat sieht mir aber ja nit so us, wer suffe kann, der kann uch arbigge - oder wat