Autor Thema: Corona-Virus und der Fußball  (Gelesen 83053 mal)

WOC, Draper, Juan Ramos, difösi, Sauerbock, weisweiler (+ 1 Versteckte) und 9 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline THC-Ben

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 9366
  • Geschlecht: Männlich
  • Moderator 7
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #1620 am: Donnerstag, 26.Mär.2020, 14:10:00 »
Wieso sollten eigentlich genau diese vier Clubs überhaupt einen Cent von den DFL Rücklagen bekommen, not sehe ich da bei keinem.

Kotzt mich das an wenn Bayer und Red Bull mit den Konzern Millionen einen auf großzügige Gönner machen, Bayern kann sich genau so ficken gehen.

Manchmal wünsche ich mir dass das ganze Konstrukt einfach zerfällt.
Dortmund darf sich nicht ficken gehen?
Komm hör up, erzähl mir nix ihr sullt' arbigge un nit da rumstünn wie bestellt un nit afjehollt!

Du kannst mir vill verzelle wenn der tach lang is - is wat der imperator immer säht: Nit kläckern, klotzen!

Dat sieht mir aber ja nit so us, wer suffe kann, der kann uch arbigge - oder wat

Offline PeteleRock

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 4067
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #1621 am: Donnerstag, 26.Mär.2020, 14:24:25 »
Dortmund darf sich nicht ficken gehen?
Dortmund darf sich ein kleines bisschen weniger ficken gehen als Bayern und ein ganz enormes bisschen weniger als Red Bull und Leverkusen.

Offline mutierterGeißbock

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 36344
  • Turban von Benno Schmitz
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #1622 am: Donnerstag, 26.Mär.2020, 14:50:16 »
Wieso sollten eigentlich genau diese vier Clubs überhaupt einen Cent von den DFL Rücklagen bekommen, not sehe ich da bei keinem.

Kotzt mich das an wenn Bayer und Red Bull mit den Konzern Millionen einen auf großzügige Gönner machen, Bayern kann sich genau so ficken gehen.

Manchmal wünsche ich mir dass das ganze Konstrukt einfach zerfällt.
Hat Heil Mintzlaff nicht letzte Woche noch erzählt, dass es auch für Leipzig eng wird mit dem Geld? Das war schon ziemlich witzig.

Offline Der Templer

  • chronisch unzufrieden
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 10324
  • Geschlecht: Männlich
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #1623 am: Donnerstag, 26.Mär.2020, 14:50:24 »
Ich hätte persönlich erwartet dass es schlimmer ist das Wochenende mal nicht zum Fußball zu gehen oder Fußball zu gucken. Fühlt sich noch so an wie die Sommerpause. Das einzige was da in der Tat so ein bisschen fehlt ist der Sozialkontakt. Wobei wir das inzwischen mit unserer Samstagsnachmittags Skypekonferenz als Alternative gut gelöst haben.

Samstag schnüren Nova und Co. wieder ihre Schuhe  :cool:
FC: spürbar schlecht

Offline Werwolf

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 606
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #1624 am: Donnerstag, 26.Mär.2020, 15:02:36 »
Im Tennisverband Mittelrhein wurde die Wintersaison abgebrochen, und jetzt heute komplett annulliert. Kein Auf-oder Abstieg. Es geht mit den Ligen wie sie jetzt stehen 20/21 bei Null los. Die Sommersaison soll statt am 30.4. am 8.6. starten, mal abwarten.
Nur mal so zum Quervergleich.
Rein auf das Thema Tennis bezogen. Das wäre sofern nicht Doppel aktuell noch gut möglich als sportliche Aktivität auf einen Privatplatz.

Offline Der Templer

  • chronisch unzufrieden
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 10324
  • Geschlecht: Männlich
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #1625 am: Donnerstag, 26.Mär.2020, 15:04:12 »
Rein auf das Thema Tennis bezogen. Das wäre sofern nicht Doppel aktuell noch gut möglich als sportliche Aktivität auf einen Privatplatz.

Dann können die Frauen aber nach dem Spiel nicht zusammen unter die Dusche gehen....
FC: spürbar schlecht

Offline Mirai_Torres

  • Modzilla
  • Global Moderator
  • Beiträge: 11070
  • Geschlecht: Weiblich
  • burdened with glorious purpose
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #1626 am: Donnerstag, 26.Mär.2020, 15:39:25 »
Samstag schnüren Nova und Co. wieder ihre Schuhe  :cool:

:oezil:
Every villain is a hero in his own mind

Offline Povlsen

  • Global Moderator
  • Beiträge: 14491
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #1627 am: Donnerstag, 26.Mär.2020, 18:33:15 »
https://www.kicker.de/772858/artikel/bvb_bayern_leipzig_und_leverkusen_stellen_20_millionen_euro_zur_verfuegung

kicker meldet es jetzt auch. Ja, eine gute und notwendige Aktion, die aber keinem von denen weh tut, sondern sich imagemäßig auszahlen wird. Die Kohle haben die schnell wieder drin. Ich halte die Summe auch für lächerlich klein. Für Bayern ist das tatsächlich Portokasse, selbst wenn sie die Hälfte der 20 mio. stemmen würden. Das ist ja für die gerade mal ein Jahresgehalt eines Spielers. Für die anderen 3 blieben dann jeweils etwas über 3 Mio. EUR. Nicht mal ein Jahresgehalt eines Spielers. Nette Geste, mehr nicht. Retten wird man mit diesem Geld auch niemanden. Im Grunde müsste man einen dreistelligen Millionenbetrag zusammen bekommen und der sollte von allen Vereinen im Verhältnis der jeweiligen TV-Einnahmen eingezahlt werden. Das wäre ein Rettungsschirm, den man auch Solidarität nennen könnte. So sind es nur werbewirksame Brosamen.

Dennoch hätte ich selbst so eine Geste keinem in der Liga zugetraut. Aber wie das einzuordnen ist, wird später zu bewerten sein.

Offline FC Karre

  • DER
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 21033
  • he/him
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #1628 am: Donnerstag, 26.Mär.2020, 23:33:36 »
Zitat
Also verehrter @BVB - Kulanz ist ja schön und nett - aber warum bitte sollte von meiner Seite Geld bei euch verbleiben, für welches ich gar keine Leistung erhalten habe? Finde ich angesichts der mäßigen Beteiligung der Profis schon fragwürdig... #bvb
https://twitter.com/Phil197797/status/1243271529993035776?s=19

youtube: https://youtu.be/gGDzUX1Ms10

echteliebe hat vorgelegt. schäbig.
"Horst...desto öfter ich den Namen höre desto bescheuerter klingt er."

Offline chrisinsomnia

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 6983
  • Geschlecht: Männlich
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #1629 am: Freitag, 27.Mär.2020, 08:04:20 »

Offline Mirai_Torres

  • Modzilla
  • Global Moderator
  • Beiträge: 11070
  • Geschlecht: Weiblich
  • burdened with glorious purpose
Every villain is a hero in his own mind

Offline MG56

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 13517
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #1631 am: Freitag, 27.Mär.2020, 11:44:48 »
Nochmal zum Thema Drosten und die Fußballstadien:

https://bildblog.de/120032/christian-drosten-ist-schockiert-vom-stern-zu-recht-nein-und-ja/

Wirklich mal wjeder ein schönes Beispiel, wie verantwortungslos Medienmitarbeiter arbeiten, um mit hysterischen News Aufmerksamkeit zu erzielen.
Dass da Interview-Partner für eine knackige Schlagzeile bewusst missverstanden werden, wen interessierts.
Und dass die BLÖD dann noch zwei Schüppen drauf tut, ist ja auch nichts Neues.

Vielleicht sucht sich Herr Drosten demnächst seriösere Gesprächspartner.
Oder noch besser, er kümmert sich nur noch um sein Kerngeschäft.
Was ist schon ein schlappes Argument gegen eine starke Behauptung ?

Offline rusk

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 11827
  • Geschlecht: Männlich
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #1632 am: Freitag, 27.Mär.2020, 12:17:13 »
Wenn der Topf aber nun ein Loch hat, lieber Heinrich, lieber Heinrich.

Offline van Gool

  • Administrator
  • Beiträge: 7484
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #1633 am: Freitag, 27.Mär.2020, 12:20:12 »
Rein auf das Thema Tennis bezogen. Das wäre sofern nicht Doppel aktuell noch gut möglich als sportliche Aktivität auf einen Privatplatz.

Auf einem Privatplatz ja, aber wer hat schon einen?
Die wilde 1317

Offline van Gool

  • Administrator
  • Beiträge: 7484
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #1634 am: Freitag, 27.Mär.2020, 12:21:52 »

Vielleicht sucht sich Herr Drosten demnächst seriösere Gesprächspartner.
Oder noch besser, er kümmert sich nur noch um sein Kerngeschäft.

Letzteres würde ich mir auch wünschen. Er sollte sich öffentlich mit solchen Handlungsempfehlungen zurückhalten. Das verträgt sich nicht mit seiner Rolle als Berater der Regierung.
Die wilde 1317

Offline mutierterGeißbock

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 36344
  • Turban von Benno Schmitz
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #1635 am: Freitag, 27.Mär.2020, 12:34:42 »
Letzteres würde ich mir auch wünschen. Er sollte sich öffentlich mit solchen Handlungsempfehlungen zurückhalten. Das verträgt sich nicht mit seiner Rolle als Berater der Regierung.
Wenn ich es letztens in seinem Podcast richtig interpretiert habe, bereut er das auch ein bisschen. In dieser Woche ist es mit seinen Interviews auch schon deutlich weniger geworden. Er wird aus dem Vorfall gelernt haben.

Online kilino

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 6119
  • Geschlecht: Männlich
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #1636 am: Freitag, 27.Mär.2020, 13:11:24 »
Wenn ich es letztens in seinem Podcast richtig interpretiert habe, bereut er das auch ein bisschen. In dieser Woche ist es mit seinen Interviews auch schon deutlich weniger geworden. Er wird aus dem Vorfall gelernt haben.
Und ehrlich gesagt muss man ihm auch zugestehen solche Lernerfahrungen zu machen.
"Weil, so schließt er messerscharf, nicht sein kann, was nicht sein darf."

Offline 1317

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 280
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #1637 am: Freitag, 27.Mär.2020, 15:45:37 »
Die hässliche Fratze des Fußballs  :mad:
Zitat
Vor drei Tagen fragten die Alpini, die Gebirgsjäger, die Curva Nord von Bergamo nach Helfern, um das neue Krankenhaus in Bergamo Fiera möglichst schnell hochzuziehen. "Wir haben euch gebeten, weil ihr ein großes Herz habt." Wenige Minuten nach dem Aufruf standen die Ultras bereit für den Innenausbau und zum Malern.
https://www.facebook.com/altravitacom/

Offline Drahdiaweng

  • Fußball-Wurm
  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 13237
  • Draußen nur Kännchen
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #1638 am: Freitag, 27.Mär.2020, 17:12:06 »
Zitat
WDR aktuell
@WDRaktuell
9 Min.
Der
@DFB
 hat das Halbfinale im DFB-Pokal wegen der #coronakrise auf unbestimmte Zeit verschoben. Betroffen sind die Begegnungen Bayern München gegen Eintracht Frankfurt und 1. FC Saarbrücken gegen Bayer Leverkusen. Sie waren für den 21. und 22. April geplant. 
EIN BISSCHEN MEHR RESPEKT, BITTE!!

Offline Kataklysmus

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 2290
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #1639 am: Freitag, 27.Mär.2020, 17:40:17 »
Die hässliche Fratze des Fußballs  :mad: https://www.facebook.com/altravitacom/


Die Ultras Malern lassen. Könnte witzig werden :D 

Offline Mirai_Torres

  • Modzilla
  • Global Moderator
  • Beiträge: 11070
  • Geschlecht: Weiblich
  • burdened with glorious purpose
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #1640 am: Samstag, 28.Mär.2020, 10:43:28 »
Wie gut die spanischen Vereine wirtschaften sieht man jetzt auch mal wieder besonders schön.

Die beantragen jetzt alle nacheinander ein ERTE (was ich wenn ich richtig verstehe so etwas ist wie Kurzarbeit bzw eine temporäre Aussetzung des Arbeitsvertrags) sowohl für die Spieler als auch für das sonstige Personal in den Vereinen.

Atletico hat das gestern in einer E-Mail an die Mitglieder angekündigt und schrieb mir dass man das machen müsse weil die Existenz des Vereins bedroht sei... ein paar meiner spanischen Bekannten sind da extrem genervt drüber. Die sind nämlich teilweise selbstständig und bekommen aktuell vom Staat gar keine Unterstützung.
Every villain is a hero in his own mind

Offline rusk

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 11827
  • Geschlecht: Männlich
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #1641 am: Samstag, 28.Mär.2020, 11:00:09 »
Ich hörte eben, dass Mannschaftsrat und der Verein das Gehaltsverzichtsthema besprochen haben. Da ist dann die Rede von auf 30% verzichten bzw. einen Teil davon später auszuzahlen.
Mal ganz im Ernst: diese Zahlen beeindrucken mich absolut nicht und sie retten keinen Verein. Ist als Spieler, der bspw. zwischen 50.000 und 200.000 EUR jeden Monat einstreicht, wirklich nicht möglich ein wirkliches Zeichen zu setzen und zu sagen „Ich verzichte März-April mal komplett“ oder „Pass auf, tu mir mal 5000 für Miete und das Nötigste“ ?
Niemand muss den Märtyrer spielen, aber diese Jungs haben doch wirklich Geldreserven für mehrere Jahre Luxus.
Schon die Aktion der Kackbacher hat mich absolut nicht beeindruckt und was Watzke machte, ist der blanke Hohn.
Das die Verwaltungsangestellte auf ihre 2000 EUR angewiesen ist, ist ja klar.
Wenn der Topf aber nun ein Loch hat, lieber Heinrich, lieber Heinrich.

Offline Kataklysmus

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 2290
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #1642 am: Samstag, 28.Mär.2020, 12:23:34 »
Ich hörte eben, dass Mannschaftsrat und der Verein das Gehaltsverzichtsthema besprochen haben. Da ist dann die Rede von auf 30% verzichten bzw. einen Teil davon später auszuzahlen.
Mal ganz im Ernst: diese Zahlen beeindrucken mich absolut nicht und sie retten keinen Verein. Ist als Spieler, der bspw. zwischen 50.000 und 200.000 EUR jeden Monat einstreicht, wirklich nicht möglich ein wirkliches Zeichen zu setzen und zu sagen „Ich verzichte März-April mal komplett“ oder „Pass auf, tu mir mal 5000 für Miete und das Nötigste“ ?
Niemand muss den Märtyrer spielen, aber diese Jungs haben doch wirklich Geldreserven für mehrere Jahre Luxus.
Schon die Aktion der Kackbacher hat mich absolut nicht beeindruckt und was Watzke machte, ist der blanke Hohn.
Das die Verwaltungsangestellte auf ihre 2000 EUR angewiesen ist, ist ja klar.

Ein Großteil derer hat noch nicht verstanden, was gerade überhaupt passiert.
Ich fürchte, ein Höger versteht es erst, wenn er es in 2 Jahren als Rückblickin der 24/7-Doku sieht, dann als Unbeteiligter.

Offline Conjúlio

  • Userbeirat
  • Beiträge: 9767
  • Geschlecht: Männlich
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #1643 am: Samstag, 28.Mär.2020, 12:29:03 »
Ich fürchte, ein Höger versteht es erst, wenn er es in 2 Jahren als Rückblickin der 24/7-Doku sieht, dann als Unbeteiligter.

Warum sollte ein Typ wie Höger (er steht hier stellvertretend für eine riesige Anzahl an gleichwertigen Kollegen) auf so viel Geld verzichten? Nach seiner Karriere wird der nie wieder einen ernstgemeinten Job bekommen.
- Kutten raus aus Oberrang Nord -

Offline rusk

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 11827
  • Geschlecht: Männlich
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #1644 am: Samstag, 28.Mär.2020, 12:34:31 »
„Der Verein kann doch nicht pleite gehen vong money her, oder? Die haben doch so paar Milliarden an Start. Ok, wenn doch: dumm gelaufen. Gehe isch halt zun 1 andere Verein wie Schalke oder Düsseldorf. Gips ja noch andere als der Fc Köln. Lol.“
Wenn der Topf aber nun ein Loch hat, lieber Heinrich, lieber Heinrich.

Offline PeteleRock

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 4067
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #1645 am: Samstag, 28.Mär.2020, 12:37:16 »
Warum sollte ein Typ wie Höger (er steht hier stellvertretend für eine riesige Anzahl an gleichwertigen Kollegen) auf so viel Geld verzichten? Nach seiner Karriere wird der nie wieder einen ernstgemeinten Job bekommen.
Warum solltem Menschen generell ständig durch eine nachvollziehbare aber unmoralische Gier entschuldigt werden?

Das in Europa so viele Menschen sterben hängt auch damit zusammen das man in der Politik lange lieber die Wirtschaft als den Menschen schützen wollte und dachte es wird schon nicht so schlimm.

Diese Argumentation kotzt mich an, ja bei einem normalen Transfer kann man so argumentieren: Das ist halt der Beruf, muss man auf sich schauen... Aber jetzt? Nein.

Online snoops

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 906
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #1646 am: Samstag, 28.Mär.2020, 12:40:31 »
Ich hörte eben, dass Mannschaftsrat und der Verein das Gehaltsverzichtsthema besprochen haben. Da ist dann die Rede von auf 30% verzichten bzw. einen Teil davon später auszuzahlen.
Mal ganz im Ernst: diese Zahlen beeindrucken mich absolut nicht und sie retten keinen Verein. Ist als Spieler, der bspw. zwischen 50.000 und 200.000 EUR jeden Monat einstreicht, wirklich nicht möglich ein wirkliches Zeichen zu setzen und zu sagen „Ich verzichte März-April mal komplett“ oder „Pass auf, tu mir mal 5000 für Miete und das Nötigste“ ?
Niemand muss den Märtyrer spielen, aber diese Jungs haben doch wirklich Geldreserven für mehrere Jahre Luxus.
Schon die Aktion der Kackbacher hat mich absolut nicht beeindruckt und was Watzke machte, ist der blanke Hohn.
Das die Verwaltungsangestellte auf ihre 2000 EUR angewiesen ist, ist ja klar.

Finde es grad nicht mehr, aber auf irgendeiner seriösen Newsseite stand zum Thema Gehaltsverzicht, dass die Spieler in einigen Clubs mit harschen Worten davon "überzeugt" werden mussten. Und das bei Topclubs und nicht irgendwo in der dritten Liga...

Offline Mirai_Torres

  • Modzilla
  • Global Moderator
  • Beiträge: 11070
  • Geschlecht: Weiblich
  • burdened with glorious purpose
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #1647 am: Samstag, 28.Mär.2020, 12:43:09 »
Finde es grad nicht mehr, aber auf irgendeiner seriösen Newsseite stand zum Thema Gehaltsverzicht, dass die Spieler in einigen Clubs mit harschen Worten davon "überzeugt" werden mussten. Und das bei Topclubs und nicht irgendwo in der dritten Liga...

Bei Barcelona ist die offizielle Verlautbarung dass man sich mit den Spielern nicht auf einen Gehaltsverzicht einigen konnte und man deswegen diese spanische Kurzarbeit machen musste. Die Gehaltszahlungen bei denen machen nämlich mal eben 300 Mio Euro aus...
Every villain is a hero in his own mind

Offline Kataklysmus

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 2290
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #1648 am: Samstag, 28.Mär.2020, 12:46:38 »
Bei Barcelona ist die offizielle Verlautbarung dass man sich mit den Spielern nicht auf einen Gehaltsverzicht einigen konnte und man deswegen diese spanische Kurzarbeit machen musste. Die Gehaltszahlungen bei denen machen nämlich mal eben 300 Mio Euro aus...

Monatlich? :o

Offline mutierterGeißbock

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 36344
  • Turban von Benno Schmitz
Re: Corona-Virus und der Fußball
« Antwort #1649 am: Samstag, 28.Mär.2020, 12:46:49 »
Ich hörte eben, dass Mannschaftsrat und der Verein das Gehaltsverzichtsthema besprochen haben. Da ist dann die Rede von auf 30% verzichten bzw. einen Teil davon später auszuzahlen.
Mal ganz im Ernst: diese Zahlen beeindrucken mich absolut nicht und sie retten keinen Verein. Ist als Spieler, der bspw. zwischen 50.000 und 200.000 EUR jeden Monat einstreicht, wirklich nicht möglich ein wirkliches Zeichen zu setzen und zu sagen „Ich verzichte März-April mal komplett“ oder „Pass auf, tu mir mal 5000 für Miete und das Nötigste“ ?
Niemand muss den Märtyrer spielen, aber diese Jungs haben doch wirklich Geldreserven für mehrere Jahre Luxus.
Schon die Aktion der Kackbacher hat mich absolut nicht beeindruckt und was Watzke machte, ist der blanke Hohn.
Das die Verwaltungsangestellte auf ihre 2000 EUR angewiesen ist, ist ja klar.
Mir würde es fast schon reichen, wenn die auf so viel Geld verzichten, dass keiner der Mitarbeiter in Verwaltung/Fanshops/Catering durch die Krise einen Cent weniger als vorher bekommt. Mehr erwarte ich von denen gar nicht.