Effzeh-Forum.Koeln

Fußball allgemein => Fußball allgemein => Thema gestartet von: Ted am Dienstag, 30.Aug.2011, 13:00:21

Titel: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Ted am Dienstag, 30.Aug.2011, 13:00:21
Zitat
Die 50+1-Regel im deutschen Profifußball bleibt bestehen, die `Lex Leverkusen und Wolfsburg" wird abgeschafft: Das Schiedsgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat am Dienstag dem Änderungsantrag von Hannovers Präsident Martin Kind zugestimmt.
Damit können in Zukunft alle Bundesligisten mit Investoren zusammenarbeiten, die seit mehr als 20 Jahren im Verein aktiv sind. Das Schiedsgericht betonte zudem in seiner Urteilsbegründung, dass die 50+1-Regel im Kern mit deutschem und europäischem Recht vereinbar sei.

http://www.sport1.de/de/fussball/fussball_bundesliga/newspage_447987.html (http://www.sport1.de/de/fussball/fussball_bundesliga/newspage_447987.html)
Titel: Re: Re: Hannover 96 - Zitter-Partie um Ya Konan!
Beitrag von: Bree.Schreiz am Dienstag, 30.Aug.2011, 13:07:50
http://www.sport1.de/de/fussball/fussball_bundesliga/newspage_447987.html (http://www.sport1.de/de/fussball/fussball_bundesliga/newspage_447987.html)



 :oezil:
 
Was bedeutet "dürfen in Zukunft zusammenarbeiten"??. Was heißt obiges Zitat bezüglich derzeitigen Investitionsmodellen wie Hopp, RedBull und/oder Wernze? Ford z.B. ist länger als 20 Jahre Sponsor beim FC, dürften die jetzt mehr als 50% der Anteile übernehmen?
 
Für mich stellen sich hier mehr Fragen, als Antworten im Text stehen....
Titel: Re: Re: Hannover 96 - Zitter-Partie um Ya Konan!
Beitrag von: p_m am Dienstag, 30.Aug.2011, 13:10:06
Dann ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis 50+1 völlig kippt und Schuldenvereine wie Schalke werden sich tatsächlich retten können. So eine Scheiße.
Titel: Re: Re: Hannover 96 - Zitter-Partie um Ya Konan!
Beitrag von: Ted am Dienstag, 30.Aug.2011, 13:12:30
Ford ist seit 1994 Sponsor beim FC, oder irre ich mich da?
Sonst hast du das m.W.n. richtig verstanden. Aber auch ich bin mir nicht sicher.

Für mich stellt sich vielmehr die Frage: Wie, die Lex LEV und WOB wird abgeschafft?
Bayer unterstützt den Verein doch von Anfang an, nur eben erst seit geraumer Zeit mit höheren Investitionen. Der Verein ist aber doch von Bayer gegründet wurden.
Ebenso ist VW doch auch schon über 20 Jahre Sponsor bei Wolfsburg.

Wieso also abgeschafft?


Und wenn man es wörtlich nimmt, dürfen Bayer und VW nicht mehr investieren?!
Titel: Re: Re: Hannover 96 - Zitter-Partie um Ya Konan!
Beitrag von: Bree.Schreiz am Dienstag, 30.Aug.2011, 13:25:08
Ford ist seit 1994 Sponsor beim FC, oder irre ich mich da?
Sonst hast du das m.W.n. richtig verstanden. Aber auch ich bin mir nicht sicher.

Für mich stellt sich vielmehr die Frage: Wie, die Lex LEV und WOB wird abgeschafft?
Bayer unterstützt den Verein doch von Anfang an, nur eben erst seit geraumer Zeit mit höheren Investitionen. Der Verein ist aber doch von Bayer gegründet wurden.
Ebenso ist VW doch auch schon über 20 Jahre Sponsor bei Wolfsburg.

Wieso also abgeschafft?


Und wenn man es wörtlich nimmt, dürfen Bayer und VW nicht mehr investieren?!


Ich verstehe an diesem Statement so gut wie gar nichts. Was wurde abgeschafft?, was bedeutet die neue Regelung?, wo ist der Unterschied zur Abschaffung von 50+1?

Mit Ford mag stimmen, aber dürften die dann 2014 mehr als 50% übernehmen?

Fragen über Fragen....
Titel: Re: Re: Hannover 96 - Zitter-Partie um Ya Konan!
Beitrag von: marcus aurelius am Dienstag, 30.Aug.2011, 14:01:13
Ich verstehe das so, dass die Ausnahmeregelung Bayer und VW abgeschafft wurde und dies nun keine Ausnahme sondern offiziell erlaubt ist.
Titel: Re: Re: Hannover 96 - Zitter-Partie um Ya Konan!
Beitrag von: Bree.Schreiz am Dienstag, 30.Aug.2011, 14:14:44
Ich verstehe das so, dass die Ausnahmeregelung Bayer und VW abgeschafft wurde und dies nun keine Ausnahme sondern offiziell erlaubt ist.

Hört sich schlüssig an. Würde im Umkehrschluss bedeuten, dass jeder Sponsor der sich seit mind. 20 Jahren engagiert ab Sofort mehr als 50% der Anteile übernehmen kann? Damit wäre 50+1 quasi schon abgeschafft. Mit der Ausnahme, dss ein Oligarch o.ä. nicht mal im vorbei gehen einen Club übernehmen kann. Ich kann mich aber auch mit diesem Kompromiss nur schlecht anfreunden...
Titel: Re: Re: Hannover 96 - Zitter-Partie um Ya Konan!
Beitrag von: van Gool am Dienstag, 30.Aug.2011, 14:24:28
Hört sich schlüssig an. Würde im Umkehrschluss bedeuten, dass jeder Sponsor der sich seit mind. 20 Jahren engagiert ab Sofort mehr als 50% der Anteile übernehmen kann? Damit wäre 50+1 quasi schon abgeschafft.

Richtig.
Natürlich muß man die Details kennen.

ABER: Ein "reicher Scheich" oder Heuschrecken könnten die Spedition Guckuk kaufen, oder taxofit oder ähnliches. Das sind seit gefühlten 35 Jahren Sponsoren. Über diesen Hebel könnte dann die Spedition Guckuk über 50% der KGaA kaufen.
Titel: Re: Re: Hannover 96 - Zitter-Partie um Ya Konan!
Beitrag von: Bree.Schreiz am Dienstag, 30.Aug.2011, 14:37:54
Richtig.
Natürlich muß man die Details kennen.

ABER: Ein "reicher Scheich" oder Heuschrecken könnten die Spedition Guckuk kaufen, oder taxofit oder ähnliches. Das sind seit gefühlten 35 Jahren Sponsoren. Über diesen Hebel könnte dann die Spedition Guckuk über 50% der KGaA kaufen.

Ich hoffe zwar, dass solche Möglichkeiten ausgeschlossen sind, aber wie will man dem einen Riegel vorschieben?. Welches Unternehmen hält schon noch 100% seiner Anteile? 4711/Mühlens/Klosterfrau ist doch auch schon seit Ewigkeiten engagoert. Ich bin mir aber relativ sicher, dass das Unternehmen irgendeiner ausländischen Firma gehört.
Titel: Re: Re: Hannover 96 - Zitter-Partie um Ya Konan!
Beitrag von: veedelbock am Dienstag, 30.Aug.2011, 14:42:08
Richtig.
Natürlich muß man die Details kennen.

ABER: Ein "reicher Scheich" oder Heuschrecken könnten die Spedition Guckuk kaufen, oder taxofit oder ähnliches. Das sind seit gefühlten 35 Jahren Sponsoren. Über diesen Hebel könnte dann die Spedition Guckuk über 50% der KGaA kaufen.


Das ist u. a. genau das Problem.

Außerdem hat sich so ein umstrittenter Investor wie Gazprom schnell mal für 20 Jahre eingenistet (sind glaube ich auch schon ein paar Jährchen bei den Knappen aktiv).

Auf den ersten Blick wirken 20 jahre weitsichtig, doch die sind schnell mal ins Land gegangen.


Die eigentliche Frage, die sich stellt, zählt die Trikotspende für die Althérrenmanschaft vor 20 Jahren von Didi mit der herzensguten Mutter auch als Sponsoring?

Und bei konsequenter Auslegung, stellen sich die Fragen, bekommen wir dann im Pokal ein Freilos und können wir uns für übernächstes Heimspiel schon mal einen Testspielgegner suchen?  ;)


Edit - Habe es mal zu einem eigenen Thema zusammengeführt.
 
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: veedelbock am Dienstag, 30.Aug.2011, 15:03:56
Reaktion von Kind

http://newsticker.sueddeutsche.de/list/id/1199199 (http://newsticker.sueddeutsche.de/list/id/1199199)

Hintergrund 50+1

http://newsticker.sueddeutsche.de/list/id/1199203 (http://newsticker.sueddeutsche.de/list/id/1199203)


Dieses Statement müßte mal mit Inhalt gefüllt werden:

"Das Urteil ist in der Gesamtbetrachtung ein Erfolg für die Vereine und Kapitalgesellschaften des Ligaverbandes. Das Entscheidende ist: Die 50+1-Regel bleibt im Kern erhalten. Im deutschen Profifußball werden Investoren weiterhin nur im Ausnahmefall und sehr eingeschränkt die Stimmenmehrheit bei einzelnen Klubs übernehmen können", sagte Ligapräsident Dr. Reinhard Rauball nach der Entscheidung. "Wir müssen auch künftig keine spanischen, italienischen oder englischen Verhältnisse fürchten", ergänzte er.


Was ist z. B. mit RB Leipzig?
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: CMBurns am Dienstag, 30.Aug.2011, 15:16:28
Was ist z. B. mit RB Leipzig?

Die sind ja in der 4. Liga noch nicht der DFL unterworfen. Wäre man konsequent, dürften die nicht höherklassig spielen.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Rindenmolch am Dienstag, 30.Aug.2011, 15:31:12
Die sind ja in der 4. Liga noch nicht der DFL unterworfen. Wäre man konsequent, dürften die nicht höherklassig spielen.

Ja, da kann man sehr gespannt sein. Ich glaube kaum, dass Red Bull bereit ist bis 2029 in der vierten Liga herumzueiern. Ich denke aber, da geht es nur darum, wie man es dann letztendlich am besten verkauft. Der heilige Sohn einer Hupe hält ja auch nicht die Mehrheit der Hoffenheimer Anteile. Trotzdem ist es ein lächerlicher Gedanke, Hoffenheim würde ohne Dietmar Hopp auch nur annähernd so hoch spielen.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: I.Ronnie am Dienstag, 30.Aug.2011, 18:39:31
Na super....

Das "Urteil" ist eine Katastrophe. Ich kann mir vorstellen, dass RB nun einen neuen Verein suchen wird, der einen Sponsor vorweisen kann, der seit 20 Jahren engagiert ist. Der wird dann übernommen und schon hat RB seinen eigenen Fußballverein. Das hätte Hopp damals genauso gemacht. Würde mich auch nicht wundern, wenn man in Hoffenheim plötzlich einen Sponsor vorweisen kann, der schon seit 1877 den Verein unterstützt...
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Povlsen am Dienstag, 30.Aug.2011, 18:45:22
Na super....

Das "Urteil" ist eine Katastrophe. Ich kann mir vorstellen, dass RB nun einen neuen Verein suchen wird, der einen Sponsor vorweisen kann, der seit 20 Jahren engagiert ist. Der wird dann übernommen und schon hat RB seinen eigenen Fußballverein. Das hätte Hopp damals genauso gemacht. Würde mich auch nicht wundern, wenn man in Hoffenheim plötzlich einen Sponsor vorweisen kann, der schon seit 1877 den Verein unterstützt...

Vielleicht bin ich zu gutgläubig, aber ich glaube nicht, dass genau das gewollt ist. Wenn Red Bull Ford übernähme, um dann bei uns mehr als 50% der Anteile kaufen zu können, wäre dies nicht mehr der Sponsor, mit dem wir 20 und mehr Jahre zusammen arbeiten. Red Bull dürfte dann doch nur die Marke Ford nutzen, um mit uns zu werben und nicht ihr jämmerliches Getränk. Was hätte Red Bull davon?
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Bree.Schreiz am Dienstag, 30.Aug.2011, 18:47:26
Na super....

Das "Urteil" ist eine Katastrophe. Ich kann mir vorstellen, dass RB nun einen neuen Verein suchen wird, der einen Sponsor vorweisen kann, der seit 20 Jahren engagiert ist. Der wird dann übernommen und schon hat RB seinen eigenen Fußballverein. Das hätte Hopp damals genauso gemacht. Würde mich auch nicht wundern, wenn man in Hoffenheim plötzlich einen Sponsor vorweisen kann, der schon seit 1877 den Verein unterstützt...

Jo, aber andererseits ist 50+1 sowieso nicht haltbar. Man hat Kind mit diesem Kompromiss vorerst bei der Stange gehalten. Wenn aber tatsächlich mal einer ernst macht und vor ein ordentliches Gericht zieht, fällt die bisherige Regelung. Sollte man z.B.  RedBull mit dieser Änderung ausschliessen, dürfte auch klar sein, wer demnächst seine Anwälte beauftragt....und RB hat  genügend Knete um durch einige Instanzen zu gehen...
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: marcus aurelius am Dienstag, 30.Aug.2011, 18:48:56
Vielleicht bin ich zu gutgläubig, aber ich glaube nicht, dass genau das gewollt ist. Wenn Red Bull Ford übernähme, um dann bei uns mehr als 50% der Anteile kaufen zu können, wäre dies nicht mehr der Sponsor, mit dem wir 20 und mehr Jahre zusammen arbeiten. Red Bull dürfte dann doch nur die Marke Ford nutzen, um mit uns zu werben und nicht ihr jämmerliches Getränk. Was hätte Red Bull davon?

Ford ist da jetzt aber ein ungünstiges Beispiel. Nimm einen kleineren Sponsor, RB schluckt den und schon sind sie drin.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Povlsen am Dienstag, 30.Aug.2011, 19:57:10
Ford ist da jetzt aber ein ungünstiges Beispiel. Nimm einen kleineren Sponsor, RB schluckt den und schon sind sie drin.

Aber eben nur indirekt. Zerschlagen sie den aufzunehmenden Sponsor, sind sie eben nicht 20 Jahre Sponsor des Vereins. Zerschlagen sie den Sponsor nicht, muss offiziell immer diese kleine Marke der Eigner sein, aber eben nicht Red Bull. Aber ich kenne weder das Urteil noch den Kommentar dazu. So, wie das jetzt über die Medien kommuniziert wird, ist das wenig aussagekräftig.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Bree.Schreiz am Dienstag, 30.Aug.2011, 20:09:59
Aber eben nur indirekt. Zerschlagen sie den aufzunehmenden Sponsor, sind sie eben nicht 20 Jahre Sponsor des Vereins. Zerschlagen sie den Sponsor nicht, muss offiziell immer diese kleine Marke der Eigner sein, aber eben nicht Red Bull. Aber ich kenne weder das Urteil noch den Kommentar dazu. So, wie das jetzt über die Medien kommuniziert wird, ist das wenig aussagekräftig.

So ist das. Deshalb sind ja auch so viele Fragen offen. Beispiel Klosterfrau. Seit X- Jahren FC-Sponsor. Gehört aber der Wella AG (Danke @mick). Wem die Wella AG gehört, k.A.

Bei all diesen Verschachtelungen ist doch diese 20-Jahres-Regelung völliger Humbug. Ich wüßte jedenfalls nicht, wie man dass wirklich umsetzen wollte.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: marcus aurelius am Dienstag, 30.Aug.2011, 20:25:18
So ist das. Deshalb sind ja auch so viele Fragen offen. Beispiel Klosterfrau. Seit X- Jahren FC-Sponsor. Gehört aber der Wella AG (Danke @mick). Wem die Wella AG gehört, k.A.

Bei all diesen Verschachtelungen ist doch diese 20-Jahres-Regelung völliger Humbug. Ich wüßte jedenfalls nicht, wie man dass wirklich umsetzen wollte.

Eben, da sehe ich auch das Hauptproblem. Wenn man einen Sponsor aufkauft, zerschlägt man ihn ja nicht sondern erwirbt ebenso dessen laufende Verträge, wie auch die Namensrechte.
Ich bin der Meinung, wenn wirklich jemand irgendwo rein kommen will, bringt diese 20-Jahres-Klausel rein gar nichts.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Bree.Schreiz am Dienstag, 30.Aug.2011, 21:37:20
Eben, da sehe ich auch das Hauptproblem. Wenn man einen Sponsor aufkauft, zerschlägt man ihn ja nicht sondern erwirbt ebenso dessen laufende Verträge, wie auch die Namensrechte.
Ich bin der Meinung, wenn wirklich jemand irgendwo rein kommen will, bringt diese 20-Jahres-Klausel rein gar nichts.

Aber sowas von gleicher Meinung. Natürlich kennt man noch keine Details, wie aber schonmal geschrieben, kommt mir dass eher wie eine Absprache mit Kind vor, um diesen davon abzuhalten, vor ein ordentliches Gericht zu ziehen. Das das aber nur aufgeschoben ist, sollte jedem bewußt sein.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: van Gool am Donnerstag, 01.Sep.2011, 13:49:01
Jo, aber andererseits ist 50+1 sowieso nicht haltbar. Man hat Kind mit diesem Kompromiss vorerst bei der Stange gehalten.

So sieht es aus.
Das ganze Sport-Verbandsrecht ist natürlich nicht haltbar, deswegen immer wieder Kompromisse dieser Art, seien es Lex Bayer, VW, Hopp und jetzt Kind. Denn für dessen Wünsche ist es ja maßgeschneidert!
 
Die meisten Vereine spielen ja als Kapitalgesellschaften. Und Beschränkungen eines Anteilserwerbs an solchen dürften bei dem liberalen Grundton der EU-Verträge stets rechtswidrig sein.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Bree.Schreiz am Donnerstag, 01.Sep.2011, 14:32:28
So sieht es aus.
Das ganze Sport-Verbandsrecht ist natürlich nicht haltbar, deswegen immer wieder Kompromisse dieser Art, seien es Lex Bayer, VW, Hopp und jetzt Kind. Denn für dessen Wünsche ist es ja maßgeschneidert!
 
Die meisten Vereine spielen ja als Kapitalgesellschaften. Und Beschränkungen eines Anteilserwerbs an solchen dürften bei dem liberalen Grundton der EU-Verträge stets rechtswidrig sein.

"Lustig" ist dieser Absatz:

"Das Schiedsgericht betonte zudem in seiner Urteilsbegründung, dass die 50+1-Regel im Kern mit deutschem und europäischem Recht vereinbar sei".
 
Bin mal gespannt, wie lange es dauert, bis dieser Satz vor einem ordentlichen Gericht überprüft wird. Lange wird das wohl nicht dauern.
 
Wenn man ganz ehrlich ist, müßten heute schon Hintergrundgespräche mit möglichen Investoren laufen, damit man nicht erneut ins Hintertreffen gerät. Und damit meine ich nicht jemanden der Sorte Wernze. 50+1 wird früher oder später fallen. Daran wird m.M. niemand etwas ändern können. So ätzend ich das finde.
 
 
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: rancH am Donnerstag, 01.Sep.2011, 15:02:27
Dann kann ich nur hoffen, dass das noch etwas dauert. Hatte eigentlich vor, bis zum Lebensende FC-Fan zu bleiben, aber wenn 50+1 wirklich gekippt werden sollte, bin ich schleunigst weg. Aber dann werden schon genügend nachrücken, die glauben, dass mit dem großen Geld der große Erfolg kommt.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: hering2 am Donnerstag, 01.Sep.2011, 15:20:12
Dann kann ich nur hoffen, dass das noch etwas dauert. Hatte eigentlich vor, bis zum Lebensende FC-Fan zu bleiben, aber wenn 50+1 wirklich gekippt werden sollte, bin ich schleunigst weg. Aber dann werden schon genügend nachrücken, die glauben, dass mit dem großen Geld der große Erfolg kommt.

Richtig, wenn hier die ersten Scheichs und Konsorten flächendeckend einsteigen war es das für mich, dann nur noch unterklassiger Fußball. Zumindest hat man dann am Wochenende mehr Freizeit :D
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Bree.Schreiz am Donnerstag, 01.Sep.2011, 15:22:46
Dann kann ich nur hoffen, dass das noch etwas dauert. Hatte eigentlich vor, bis zum Lebensende FC-Fan zu bleiben, aber wenn 50+1 wirklich gekippt werden sollte, bin ich schleunigst weg. Aber dann werden schon genügend nachrücken, die glauben, dass mit dem großen Geld der große Erfolg kommt.

Ja. So denke ich ja eigentlich auch. Zumal ein Verein wie Hannover oder der FC (zumindest im Bundesligavergleich) eh´ nicht profitieren würde.   
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: rancH am Donnerstag, 01.Sep.2011, 15:45:31
Richtig, wenn hier die ersten Scheichs und Konsorten flächendeckend einsteigen war es das für mich, dann nur noch unterklassiger Fußball. Zumindest hat man dann am Wochenende mehr Freizeit :D

Man könnte ja meinen, dass die Amateure vom FC dann noch besuchbar wären, aber die Kohle schlägt dann auch nach unten durch.
Das wird ein einziges Wegkaufen von Talenten, was sich momentan nur die gut betuchten Verein leisten können.
Mal fernab von der Identifikation mit dem Verein, die einfach nicht mehr existent sein könnte.
Ich steh ja schon kurz davor die Sachen hinzuschmeißen, wenn Wernze so weitermachen sollte und ggf. auch noch einen Posten bekommt...

Tradition verpflichtet, ihr verdammten....!
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: hering2 am Donnerstag, 01.Sep.2011, 15:52:03
Man könnte ja meinen, dass die Amateure vom FC dann noch besuchbar wären, aber die Kohle schlägt dann auch nach unten durch.
Das wird ein einziges Wegkaufen von Talenten, was sich momentan nur die gut betuchten Verein leisten können.
Mal fernab von der Identifikation mit dem Verein, die einfach nicht mehr existent sein könnte.
Ich steh ja schon kurz davor die Sachen hinzuschmeißen, wenn Wernze so weitermachen sollte und ggf. auch noch einen Posten bekommt...

Tradition verpflichtet, ihr verdammten....!

Nicht nur wegen Wernze, wegen dem ganzen drumherum. Das fängt bei den seelenlosen Arenen an, dem darin befindlichen Eventpublikum, den vielen Söldnern mit denen  Null Identifikation möglich ist. Geht weiter über die viel zu hohen Preise. Scheichs und Konsorten als Investoren wären da nur der endgültige Todesstoß.

Ich erwische mich schon selber auf gewisse Spiele einfach keinen Bock mehr zu haben, man hat die Arenen schon zigfach gesehen, ärgert sich nur über alles mögliche (die Turnhalle auf Schalke z.B.) und gibt dafür immer mehr Kohle aus. Die meiste Vorfreude habe ich noch bei der Pokalauslosung, da sind noch schöne alte Old-School-Touren/Stadien im Topf. Sonst hab ich schon kaum Bock mehr.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: rancH am Donnerstag, 01.Sep.2011, 16:09:53
Nicht nur wegen Wernze, wegen dem ganzen drumherum. Das fängt bei den seelenlosen Arenen an, dem darin befindlichen Eventpublikum, den vielen Söldnern mit denen  Null Identifikation möglich ist. Geht weiter über die viel zu hohen Preise. Scheichs und Konsorten als Investoren wären da nur der endgültige Todesstoß.

Ich erwische mich schon selber auf gewisse Spiele einfach keinen Bock mehr zu haben, man hat die Arenen schon zigfach gesehen, ärgert sich nur über alles mögliche (die Turnhalle auf Schalke z.B.) und gibt dafür immer mehr Kohle aus. Die meiste Vorfreude habe ich noch bei der Pokalauslosung, da sind noch schöne alte Old-School-Touren/Stadien im Topf. Sonst hab ich schon kaum Bock mehr.

Kann ich gut nachvollziehen. Der Todesstoß wäre aber wirklich das einzige, was mich von diesem Verein loskriegen würde.
Ich finde vieles scheiße, kann mich aber gewissermaßen immerhin durch Ignoranz mit Eventpublikum und Co. arrangieren. Das fällt mir alles gar nicht mehr auf, weil es mich kaum noch interessiert. 90 Minuten auf dem Platz, eine spannende An- und Rückfahrt mit Freunden und Bekloppten, das zählt.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Bree.Schreiz am Donnerstag, 01.Sep.2011, 16:26:45
Ich glaube nicht, dass es von heute auf Morgen heissen wird: 50+1 weg, Scheichs & Oligarchen da.
 
Es ist (leider) eine schleichende Entwicklung, die wenn man bei AnnoPief ansetzt spätestens mit Jägermeister begann. Heute sind die Hopps & RedBulls, von Lev & Wob ganz zu schweigen, schon Normalität. Heute sind die Wernzes im Verein und geben ihren Senf zu Dingen ab, die sie nichts angehen, Morgen haben diese ein Amt.
 
Jetzt dürfen Sponsoren die seit 20 Jahren aktiv sind, die Merheit übernehmen. Auch das ist nur ein Schritt weiter zum Wegfall von 50+1. Niemand wird diese Entwicklung aufhalten. Die paar Chaoten, die eine eigene Meinung haben, sind sowieso nicht gewollt. Ich bin der festen Überzeugung, dass hinter verschlossenen Türen sowieso schon alles klar ist. Spätestens dann, wenn jemand wirklich ein Urteil erzwingt und es durch ein paar weitere Instanzen trägt, ist 50+1 Geschichte.
 
Das mag zwar noch ein paar Jährchen dauern, aufzuhalten ist diese Scheisse aber nicht.
 
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Richard Gecko am Donnerstag, 01.Sep.2011, 16:32:05
Kann ich gut nachvollziehen. Der Todesstoß wäre aber wirklich das einzige, was mich von diesem Verein loskriegen würde.
Ich finde vieles scheiße, kann mich aber gewissermaßen immerhin durch Ignoranz mit Eventpublikum und Co. arrangieren. Das fällt mir alles gar nicht mehr auf, weil es mich kaum noch interessiert. 90 Minuten auf dem Platz, eine spannende An- und Rückfahrt mit Freunden und Bekloppten, das zählt.
Aber nicht mehr wenn der Verein seine Seele verkauft hat und kein eigenes Leben mehr in sich trägt... DANN suche ich mir woanders meine 90 Minuten und sorge gemeinsam eben mit diesen Freunden und Bekloppten für eine spannende An- und Abfahrt... :-) Auch wenn es mir mehr als schwer fallen würde, dem Verein nach sovielen Jahren den Rücken zuzukehren...
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Bree.Schreiz am Donnerstag, 01.Sep.2011, 16:34:25
Aber nicht mehr wenn der Verein seine Seele verkauft hat und kein eigenes Leben mehr in sich trägt... DANN suche ich mir woanders meine 90 Minuten und sorge gemeinsam eben mit diesen Freunden und Bekloppten für eine spannende An- und Abfahrt... :-) Auch wenn es mir mehr als schwer fallen würde, dem Verein nach sovielen Jahren den Rücken zuzukehren...

Ernstgemeinte Frage: wieviel Seele steckt denn heute noch im Verein?
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: micknick99 am Donnerstag, 01.Sep.2011, 17:03:26
Ernstgemeinte Frage: wieviel Seele steckt denn heute noch im Verein?

Eine Frage die ich mir sehr oft Stelle, ich denke ich ich zehre noch von der Seele die mal beim 1.FC Köln vorhanden war ... heute ist alles nur noch Geschäft !
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Bree.Schreiz am Donnerstag, 01.Sep.2011, 17:18:15
Eine Frage die ich mir sehr oft Stelle, ich denke ich ich zehre noch von der Seele die mal beim 1.FC Köln vorhanden war ... heute ist alles nur noch Geschäft !


Eben. Und wenn jetzt 50+1 wegfällt und ein Wernze oder ein anderer glühender FC-Fan  :psycho:  das Ruder übernimmt, was ist dann schon groß anders als heute? Im Endeffekt müßte man dem ganzen heute schon den Rücken kehren.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: rancH am Donnerstag, 01.Sep.2011, 17:20:45
Aber nicht mehr wenn der Verein seine Seele verkauft hat und kein eigenes Leben mehr in sich trägt... DANN suche ich mir woanders meine 90 Minuten und sorge gemeinsam eben mit diesen Freunden und Bekloppten für eine spannende An- und Abfahrt... :-) Auch wenn es mir mehr als schwer fallen würde, dem Verein nach sovielen Jahren den Rücken zuzukehren...

Nichts anderes schrieb ich.

Heutzutage betrüge ich mich eben selbst damit, dass ich gewisse Dinge einfach ausblende. So lange das gut geht, bitte.
Irgendwann ist aber auch da der Punkt erreicht, an dem ich sage: das ist kein normales Sponsoring, dass unseren Verein am Leben hält, das ist gekaufter
Wohlstand. Müsste mal wieder ins Südstadion, vielleicht gibts da noch billige und gute Wurst.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Richard Gecko am Donnerstag, 01.Sep.2011, 17:48:39
Ernstgemeinte Frage: wieviel Seele steckt denn heute noch im Verein?
Absolut berechtigte Frage.

Ich merke auch das mir die Entwicklung des Fußballs (eben auch die des FCs) immer weniger gefällt und "erwische" mich immmer wesentlich öfter dabei, das mir verschiedene Dinge/Ereignisse/Ergebnisse beim FC mehr am Allerwertesten vorbeigehen als noch vor einigen Jahren. Daher kann/will ich auch gar nicht absehen, wie lange ich mir das in dieser Form noch aktiv geben werde.

Dennoch rechne ich dem FC und einigen anderen Clubs in den ersten Ligen immer noch mehr "Seele" zu, als zum Beispiel diesen Gezüchten wie 1578 Hoffenheim, RotBlau Leipzig oder wenn man mal auf die Insel schaut.

Generell gebe ich Dir aber recht. Die (negative) Entwicklung ist eindeutig erkennbar, nicht aufzuhalten und ist eigentlich bereits jetzt nicht mehr wert mitzugehen. WENN man konsequent wäre. Aber diese Konsequenz fehlt mir noch, das gebe ich zu.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Bree.Schreiz am Donnerstag, 01.Sep.2011, 18:59:30
Absolut berechtigte Frage.

Ich merke auch das mir die Entwicklung des Fußballs (eben auch die des FCs) immer weniger gefällt und "erwische" mich immmer wesentlich öfter dabei, das mir verschiedene Dinge/Ereignisse/Ergebnisse beim FC mehr am Allerwertesten vorbeigehen als noch vor einigen Jahren. Daher kann/will ich auch gar nicht absehen, wie lange ich mir das in dieser Form noch aktiv geben werde.

Dennoch rechne ich dem FC und einigen anderen Clubs in den ersten Ligen immer noch mehr "Seele" zu, als zum Beispiel diesen Gezüchten wie 1578 Hoffenheim, RotBlau Leipzig oder wenn man mal auf die Insel schaut.

Generell gebe ich Dir aber recht. Die (negative) Entwicklung ist eindeutig erkennbar, nicht aufzuhalten und ist eigentlich bereits jetzt nicht mehr wert mitzugehen. WENN man konsequent wäre. Aber diese Konsequenz fehlt mir noch, das gebe ich zu.

Mir gehts haargenau so. Und ich gebe es auch mit zu. Ein Fanleben mit Investoren/Oligarchen/Konzernen die meinen Club als Investmentobjekt oder Privatvergnügen sehen ist nicht vorstellbar. Ohne FC gehts aber wohl auch nicht.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: van Gool am Freitag, 02.Sep.2011, 14:05:12
Eine Frage die ich mir sehr oft Stelle, ich denke ich ich zehre noch von der Seele die mal beim 1.FC Köln vorhanden war ... heute ist alles nur noch Geschäft !


welche Seele war denn mal vorhanden?

Kremer war der Mitbegründer des Profifußballs, ein Geschäftsmann und Sponsor. Er zahlte gut! Und der FC war ein Honoratiorenklub.

Für mich war die Seele des FC, dass echte Fußballtypen erfolgreich spielten. Klar - die Millionäre von heute sind nicht mit den Profis der 60er bis 80er zu vergleichen. Und die Neuregelung dreht wieder am Rad...traurig...

Dennoch sollte man nicht die Vergangenheit idealisieren, was die Seele betrifft.
 
Ich habs früher schon mal gesagt, früher verkörperten die Spieler den FC...heute die Fans.
 
PS: Aber letzteres ist auch nur ein romantisches Konstrukt.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: van Gool am Freitag, 02.Sep.2011, 14:09:07
das ist kein normales Sponsoring, dass unseren Verein am Leben hält, das ist gekaufter
Wohlstand. Müsste mal wieder ins Südstadion, vielleicht gibts da noch billige und gute Wurst.

sehr gutes Beispiel. denn was hält fortuna am leben? die fans spieln dort wirtschaftlich eine noch geringere rolle als beim fc! früher war es der schäng, heute sind es die anonymen kapitalgeber des dfc. denn die 8.000 mitglieder x 30 euro des dfc können diesen teuren kader sicher nicht finanzieren.

von daher finde ich watzkes idee mit der ausschüttung von tv-geldern nach fanbase sehr interessant.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Bree.Schreiz am Freitag, 02.Sep.2011, 14:30:54
Vereine im herkömlichen Sinne gibt es ja quasi nur noch auf dem Papier. Heute sind die finanziellen Aspekte in Kapitalgesellschaften ausgegliedert, was gleichzeitig bedeutet, dass Gewinn erwirtschaftet werden muss. Zumindest ist es aber das Ziel eines jeden am Markt tätigen Unternehmens. Da die Erfolgsaussichten am Markt aber begrenzt sind, muss man heutzutage auch neue Geldquellen erschliessen um weiter mitspielen zu können.
 
Die Frage ist nun, wie man dass macht.
 
Macht man es über eine bessere "Kundenbetreuung", besseres Scouting, bessere Marktanalyse?
 
Oder geht man den m.M. einfacheren & schnelleren Weg über zusätzliche Investoren/Gönner?
 
Meiner Meinung nach ist der zweite Weg unnötig & gefährlich. Die Risiken der Wernze-Investitionen sind heute gar nicht absehbar.
 
Selbst wenn 50+1 fällt, darf man diesen Weg nicht mitgehen. Stattdessen sollte man heute die Basis mit Weg 1 für die Zeit nach 50+1 schaffen. Sehr warscheinlich dauert das länger. Aber es bindet den doch sio geschätzten "Kunden".
 
Es gibt natürlich auch bei Weg 1 genügend unkalkulierbare Risiken. Aber das ist im Geschäftsleben nunmal so. Egal ob man den konservativen oder den Risikofreudigen Weg geht, beides hat Vor- und Nachteile.
 
Das Heft in der eigenen Hand zu ehalten, ist aber mit Geld nicht aufzuwiegen. 
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: LukAll_Pet am Mittwoch, 20.Jun.2012, 16:03:50
RB Leipzig verpflichtet Juri Judt  :clown:
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: transferking am Mittwoch, 20.Jun.2012, 18:08:05
RB Leipzig verpflichtet Juri Judt  :clown:
ne oder ?
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Alci am Mittwoch, 20.Jun.2012, 18:10:25
Der hat diese Saison doch sowieso nur in der Regionalliga gekickt?
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Kickes am Donnerstag, 21.Jun.2012, 15:02:41
... und Fabio Coltorti und Adrian Mrowiec  :psycho:
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: zumselkoeln am Freitag, 22.Jun.2012, 08:37:27
... und Fabio Coltorti :psycho:

 :oezil:
Wollte der FC ihn nichtmal holen?
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: rancH am Dienstag, 03.Jul.2012, 16:43:34
pacult gefeuert.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: MG56 am Dienstag, 03.Jul.2012, 21:18:22
pacult gefeuert.
Als Trainer wurde Rangnick selbst gefeuert.
Jetzt in seiner neuen Funktion will er auch mal rausschmeißen.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: rüganer am Dienstag, 03.Jul.2012, 23:42:29
Als Trainer wurde Rangnick selbst gefeuert.
Jetzt in seiner neuen Funktion will er auch mal rausschmeißen.
Naja, wenn man bedenkt welche Summen RB in Leipzig schon reingesteckt hat ist der Rauswurf nicht verwunderlich. So langsam wollen die da mal Ergebnisse sehen.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: MG56 am Mittwoch, 04.Jul.2012, 05:35:43
Naja, wenn man bedenkt welche Summen RB in Leipzig schon reingesteckt hat ist der Rauswurf nicht verwunderlich. So langsam wollen die da mal Ergebnisse sehen.


Inhaltlich hast du Recht.
Der Nichtaufstieg hat ihnen einen Strich durch ihre Planung gemacht und ab dieser Saison wird durch die Regionalligareform ein Aufstieg in die dritte Liga sehr viel schwerer.
Ich wünsche RB auch mit RR weiterhin viel Misserfolg.

Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Luiz_Trotta am Mittwoch, 04.Jul.2012, 09:35:15
mich würde mall interessieren wie das sportrechtlich funktioniert, dass da jemand für zwei vereine arbeitet.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: der Pate am Donnerstag, 12.Jul.2012, 21:45:15
ich packs mal hier rein:

http://www.Schmierblatt.de/sport/fussball/ralf-rangnick/kohle-irrsinn-bei-red-bull-leipzig-25111566.bild.html

Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: breisgau-kölner am Montag, 16.Jul.2012, 11:11:30
Zitat von: SPOX
9.45 Uhr: Hannover 96 kämpft um Stürmer Didier Ya-Konan (http://www.spox.com/de/daten/fussball/spieler_profil/didier-ya-konan/): Nach Informationene der "Bild"-Zeitung liegt Hannover seit einigen Tagen ein Angebot von Red Bull Salzburg und Ex-Trainer Ralf Rangnick für den 28-Jährigen vor. Hannover-Boss Martin Kind will den Ivorer zwar eigentlich nicht ziehen lassen: "Wir wollen keinen Spieler abgeben", im Fall Ya-Konan ist er allerdings machtlos. Bei seiner Vertragsverlängerung im Dezember 2010 hat er sich eine festgeschriebene Ablösesumme von acht Millionen Euro in den Vertrag schreiben lassen. Muss Hannover bereits ohne Ya-Konan in die Qualifikation zur Europa-League?

 :psycho:
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: veedelbock am Dienstag, 24.Jul.2012, 20:32:56
 :D :cool: :D

Danke Ralle, Top Start!

Düdelingen ist aber auch ein böser Stoplperstein, kann Weymi sicher bestätigen.   :cool:

Und der Bruderverein RBL wird wieder nicht aufsteigen!  :P
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: MG56 am Dienstag, 24.Jul.2012, 20:52:57
:D :cool: :D

Danke Ralle, Top Start!

Düdelingen ist aber auch ein böser Stoplperstein, kann Weymi sicher bestätigen.   :cool:

Und der Bruderverein RBL wird wieder nicht aufsteigen!  :P


Die saufen halt zuwenig von ihrer Aufputsch-Brause. :suff:
Aber diese erneute europäische Bruchlandung ist für mich schon eine schöne Nachricht.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Double 1978 am Dienstag, 24.Jul.2012, 20:53:50
:D :cool: :D

Danke Ralle, Top Start!

Düdelingen ist aber auch ein böser Stoplperstein, kann Weymi sicher bestätigen.   :cool:

Und der Bruderverein RBL wird wieder nicht aufsteigen!  :P

im Videotext der letzten tage stand, vielleicht hat es ja jemand gelesen, das der Rangnick sagt, WIR werden eines tages in der bundesliga spielen. es ist nur eine Frage der zeit, nicht eine frage ob es überhaupt möglich ist.

ich dachte zuerst, der rangnick ist bei RASENBALLSPORT :D :D :D :D :D :D Leipzig.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Ted am Sonntag, 12.Aug.2012, 15:57:36
Der Bruderverein RBL spielt zum Saisonauftakt erstmal nur 1:1 Remis gegen die zweite (!!!) Mannschaft von Union Berlin. :P

Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: jimmy28 am Sonntag, 12.Aug.2012, 15:57:46
Rasenpullers nur 1:1 gegen Union II  :tu:
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: zumselkoeln am Dienstag, 14.Aug.2012, 12:37:12
http://www.ksta.de/lokalsport-koeln-/interview--ein-klub-mit-unglaublichen-moeglichkeiten--,15187762,16882020.html
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: I.Ronnie am Dienstag, 14.Aug.2012, 13:29:25
Der passt da ganz gut hin. Affenschädel da
Titel: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: CMBurns am Dienstag, 14.Aug.2012, 18:05:12
Der passt da ganz gut hin. Affenschädel da

Der EFO des Stabhochsprungs. Fan vom FCB, Pillensympathisant und Mitglied beim FC. Jetzt noch ein Job bei den Brausekickern. :psycho:
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Nidhoegger am Dienstag, 14.Aug.2012, 19:38:45
http://www.ksta.de/lokalsport-koeln-/interview--ein-klub-mit-unglaublichen-moeglichkeiten--,15187762,16882020.html (http://www.ksta.de/lokalsport-koeln-/interview--ein-klub-mit-unglaublichen-moeglichkeiten--,15187762,16882020.html)

Was ein Trottel!  :-/
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Alci am Dienstag, 14.Aug.2012, 20:05:54
Der Vollidiot ist FC-Mitglied?
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Latäng am Dienstag, 14.Aug.2012, 20:14:49
Was ein Trottel!  :-/


Was denn, es gibt auch noch ein Arbeitsleben nach der Sportlerkarriere, Schüler und Hartzer mögen sich zwar "1948% for ever" denken aber ein gutbezahlter Job im Top-Sportbereich, wie auch immer man über RB denken mag, schlägt ja wohl eindeutig Alternativen wie Filialleiter bei McFit und Co., oder wo siehst du Alternativen? ASV? Olympiastützpunkt? Was sind denn die guten Möglichkeiten nach dem Leistungssport?


Lobinger hatte ein gutes Angebot und nutzt es, na und?
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Double 1978 am Dienstag, 14.Aug.2012, 20:17:09
kann der verein dem nicht die mitgliedschafft kündigen???

also blöder kann man nicht sein - fan von den Bayern und sympathisant der Pillen. dann ist es ein absolutes no-go mitglied beim FC zu sein. oder aber anders herum - als Mitglied beim FC gilt doch das gebot: DU SOLLST KEINE ANDEREN FUSSBALLVEREINE NEBEN DEM FC HABEN oder aber  DU SOLLST DEN FC HEILIGEN oder aber DU SOLLST NICHT BEGEHREN EINEN ANDEREN FUSSBALLVEREIN.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: MG56 am Mittwoch, 15.Aug.2012, 01:51:11
Der Vollidiot ist FC-Mitglied?




Der FC braucht jeden Mitgliedsbeitrag.
Also tiefer hängen.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Nekoelschekrat am Mittwoch, 15.Aug.2012, 08:22:05
Wenn man ne Weile in Köln lebt ist es halt schick,Fan vom FC zu sein.
Was ich persönlichen von diesen Fanhuren halte,lassen wir da mal beiseite.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: I.Ronnie am Mittwoch, 15.Aug.2012, 09:28:20

Was denn, es gibt auch noch ein Arbeitsleben nach der Sportlerkarriere, Schüler und Hartzer mögen sich zwar "1948% for ever" denken aber ein gutbezahlter Job im Top-Sportbereich, wie auch immer man über RB denken mag, schlägt ja wohl eindeutig Alternativen wie Filialleiter bei McFit und Co., oder wo siehst du Alternativen? ASV? Olympiastützpunkt? Was sind denn die guten Möglichkeiten nach dem Leistungssport?


Lobinger hatte ein gutes Angebot und nutzt es, na und?


Mir völlig egal, in welcher Bettwäsche der Typ schläft. Er ist und bleibt auch abseits des Fußballs ne dumme Funz!
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Humorkritik am Donnerstag, 16.Aug.2012, 12:35:19
Dies ist mein (gezähltes) Posting 1899 - daher: Pro 50+1, contra Hoffenheim!
Titel: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: bibo am Sonntag, 13.Jan.2013, 20:02:49
Ich packe das mal hier rein - guter Kommentar aus dem Guardian zur Situation und den entsprechenden Konsequenzen in England.

http://www.guardian.co.uk/commentisfree/2013/jan/13/football-everything-bad-about-britain?
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Jurgi Jurgeleit am Dienstag, 19.Feb.2013, 11:26:22
"Traditionsvereine wie der 1. FC Kaiserslautern oder der 1. FC Köln, die immer ausverkaufte Stadien haben, würden «durch die Werksclubs um drei Plätze zurückgeschoben - bis in die 2. Liga», beklagte Frankfurts Vorstandschef Heribert Bruchhagen. Auch 1899 Hoffenheim mit Mäzen Dietmar Hopp habe eine Sonderrolle."

http://www.transfermarkt.de/de/watzke-warnt-vor-mehr-werksclubs-da-kollabiert-das-system/news/anzeigen_114603.html


Wir dürfen so was ja nicht sagen. Schön, dass es trotzdem ausgesprochen wird. Ich mag den Bruchhagen und den Watzke.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Humorkritik am Dienstag, 05.Mär.2013, 17:29:35
http://www.derwesten.de/sport/fussball/sap-neuer-premium-partner-des-dfb-id7687517.html

Im Gegenzug schaun'n wir halt bei Hopp nicht ganz so genau hin...
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: C-Team am Dienstag, 05.Mär.2013, 17:40:06
http://www.derwesten.de/sport/fussball/sap-neuer-premium-partner-des-dfb-id7687517.html (http://www.derwesten.de/sport/fussball/sap-neuer-premium-partner-des-dfb-id7687517.html)

Im Gegenzug schaun'n wir halt bei Hopp nicht ganz so genau hin...

Warum sollte ein Verband, der zwei Teilnehmern seiner Liga ganz offiziell erlaubt, 50+1 Jahr für Jahr zu brechen, sich bei gewissen anderen Startern da auch große Mühe geben...
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: mutierterGeißbock am Dienstag, 05.Mär.2013, 17:51:31
http://www.derwesten.de/sport/fussball/sap-neuer-premium-partner-des-dfb-id7687517.html (http://www.derwesten.de/sport/fussball/sap-neuer-premium-partner-des-dfb-id7687517.html)

Im Gegenzug schaun'n wir halt bei Hopp nicht ganz so genau hin...
des hat a gschmäckle :kotz:
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: FCMartin am Dienstag, 05.Mär.2013, 19:11:25
http://www.derwesten.de/sport/fussball/sap-neuer-premium-partner-des-dfb-id7687517.html

Im Gegenzug schaun'n wir halt bei Hopp nicht ganz so genau hin...

Da versucht wohl jemand den drohenden Abstieg noch zu verhindern!  :kotz:
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: der Pate am Donnerstag, 30.Mai.2013, 17:07:18
Pack es mal hier rein, Bierhoff stellt die Regel insgesamt infrage

http://www.sport1.de/de/fussball/fussball_bundesliga/newspage_726450.html
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Humorkritik am Donnerstag, 30.Mai.2013, 17:20:51
Pack es mal hier rein, Bierhoff stellt die Regel insgesamt infrage

http://www.sport1.de/de/fussball/fussball_bundesliga/newspage_726450.html
Und ich stelle Bierhoff in Frage. Er hat überhaupt nicht verstanden, was die 50+1-Regel bezweckt.

Und zu "Tradition aufbauen" genügt ein Blick nach Lev. Die spielen seit mehr als 30 Jahren ununterbrochen Bundesliga, meist auch europäisch und meist sportlich sehr ansehnlich, und dennoch gehen die Leute im Rheinland lieber zu (zumindest partiell) fußballerischen Vollkatastrophen bzw. Teilzeit- und Vollzeitabsteigern wie Köln, Düsseldorf und Gladbach. Es gibt doch eigentlich keinen einzigen rationalen Grund, warum das so ist. Halt. Doch. Tradition. Die kann man nämlich nicht aufbauen.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: scrutinizer am Donnerstag, 30.Mai.2013, 17:31:08
Bierhoff hat echt den Unterschied zwischen Stimmenmehrheit und Kapitalmehrheit nicht gerafft.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: LeBarne?y am Donnerstag, 30.Mai.2013, 18:09:44
für mich das deutlichste Zeichen das seine Zeit als Teammanager abläuft.

Ein Spieler (Lukas) äußert sich sehr despiktierlich öffentlich über ihn (natürlich absolut zurecht, Bierhoff soll seine dumme Fresse halten). Der Nationaltrainer bläst ins gleiche Horn und gibt dem Spieler recht.

Normalerweise ginge sowas nicht.

Wo muss der schmierige Herr Bierhoff also nun seinen Kopf reinstecken?... Jop... in den Arsch des DFB-Gönners. Und er macht es auch, genauso, wie wir eben lesen können.

Er kämpft um seinen Posten, obs reicht? Hopp wirds entscheiden....


Titel: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: difösi am Donnerstag, 30.Mai.2013, 18:24:38
für mich das deutlichste Zeichen das seine Zeit als Teammanager abläuft.

Ein Spieler (Lukas) äußert sich sehr despiktierlich öffentlich über ihn (natürlich absolut zurecht, Bierhoff soll seine dumme Fresse halten). Der Nationaltrainer bläst ins gleiche Horn und gibt dem Spieler recht.

Normalerweise ginge sowas nicht.

Wo muss der schmierige Herr Bierhoff also nun seinen Kopf reinstecken?... Jop... in den Arsch des DFB-Gönners. Und er macht es auch, genauso, wie wir eben lesen können.

Er kämpft um seinen Posten, obs reicht? Hopp wirds entscheiden....

Bierhoff überlegt seinen Job an den Nagel zu hängen. Also muss er ihn nirgends mehr reinstecken ;)
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: FC Karre am Donnerstag, 30.Mai.2013, 18:28:41
Bierhoff überlegt seinen Job an den Nagel zu hängen. Also muss er ihn nirgends mehr reinstecken ;)

doch doch. und hopps hintern ist dafür prädestiniert. war auch mein erster gedanke. wo soll so ein"verwöhnter" tünnes denn sonst unterkommen? vielleicht kommt es ja sogar zum tausch bierhoff - peters.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Ted am Donnerstag, 30.Mai.2013, 19:22:43
Ich glaube dagegen, dass Hopp sehr wohl Interesse am Bestehen der 50+1 -Regel interessiert sein wird. Sonst ist doch der Wettbewerbsvorteil weg, wenn plötzlich alle anderen ein ähnliches Finanzvolumen haben. ;)
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: kingping am Donnerstag, 30.Mai.2013, 19:37:59
Auf jeden Fall muss man sich um Änderungen Gedanken machen, weil die aktuelle Situation auch schlecht ist. Zum einen haben viele Vereine irgendwelche Investoren/Partner, die Einfluss auf den Club nehmen, aber trotzdem geduldet werden. Zum anderen gibt es schon 3 Retortenclubs in der Liga und es kommen ja langfristig wahrscheinlich noch Clubs wie RB Leipzig oder Ingolstadt nach, damit wären wir dann bei 5, das ist fast ein Drittel der Liga. Es kann nicht sein, dass man solche Clubs in der Liga duldet und dadurch die "Traditionsvereine" verdrängt werden, denn dadurch wird die Liga noch uninteressanter als sie eh schon ist, da wären mir fast Verhältnisse wie England mit Investoren für alle lieber, weil so wieder Chancengleichheit herrschen würde.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Povlsen am Donnerstag, 30.Mai.2013, 20:02:10
Auf jeden Fall muss man sich um Änderungen Gedanken machen, weil die aktuelle Situation auch schlecht ist. Zum einen haben viele Vereine irgendwelche Investoren/Partner, die Einfluss auf den Club nehmen, aber trotzdem geduldet werden. Zum anderen gibt es schon 3 Retortenclubs in der Liga und es kommen ja langfristig wahrscheinlich noch Clubs wie RB Leipzig oder Ingolstadt nach, damit wären wir dann bei 5, das ist fast ein Drittel der Liga. Es kann nicht sein, dass man solche Clubs in der Liga duldet und dadurch die "Traditionsvereine" verdrängt werden, denn dadurch wird die Liga noch uninteressanter als sie eh schon ist, da wären mir fast Verhältnisse wie England mit Investoren für alle lieber, weil so wieder Chancengleichheit herrschen würde.

Das wird auch kommen, weil die Liga unabhängig von den plastikclubs auch den Bayern nichts mehr entgegen zu setzen hat. 50+1 wird fallen, es gibt dazu keine Alternative, das Geld wird benötigt. Es muss aber nicht jeder auch dazu nutzen, die lizenz an einen privatmann zu verkaufen. Aber an anteilsverkäufen führt kein weg vorbei, wenn der fc irgendwann wieder unter den top 10 stehen will, und zwar dauerhaft. Auch dann wird es Gewinner und Verlierer geben, da müssen wir dann mal ausnahmsweise zu denen gehören, die es von Anfang an richtig machen. Die erste Umwälzung Bosman haben wir verpennt, bei der nächsten müssen wir vorbereitet sein. Bis dahin müssen wir Erstligist und seriös aufgestellt sein. In Köln sehe ich die Möglichkeit, auch ohne totale Exoten ein investorenmodell aufzustellen, das eben nicht an einem arabischen oder chinesischen Tropf hängt. Wenn das ausgeschlossen werden kann, ist gegen ein investorenmodell nichts einzuwenden.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Der Zyniker am Donnerstag, 30.Mai.2013, 20:06:02
Das wird auch kommen, weil die Liga unabhängig von den plastikclubs auch den Bayern nichts mehr entgegen zu setzen hat. 50+1 wird fallen, es gibt dazu keine Alternative, das Geld wird benötigt. Es muss aber nicht jeder auch dazu nutzen, die lizenz an einen privatmann zu verkaufen. Aber an anteilsverkäufen führt kein weg vorbei, wenn der fc irgendwann wieder unter den top 10 stehen will, und zwar dauerhaft. Auch dann wird es Gewinner und Verlierer geben, da müssen wir dann mal ausnahmsweise zu denen gehören, die es von Anfang an richtig machen. Die erste Umwälzung Bosman haben wir verpennt, bei der nächsten müssen wir vorbereitet sein. Bis dahin müssen wir Erstligist und seriös aufgestellt sein. In Köln sehe ich die Möglichkeit, auch ohne totale Exoten ein investorenmodell aufzustellen, das eben nicht an einem arabischen oder chinesischen Tropf hängt. Wenn das ausgeschlossen werden kann, ist gegen ein investorenmodell nichts einzuwenden.


Dafür muss 50+1 nicht fallen.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: der Pate am Mittwoch, 04.Dez.2013, 13:38:43
ich pack es mal hier rein. Die Süddeutsche schreibt über das heutige Spiel Wolfsburg - Ingolstadt oder eben VW - Audi oder eben Mutter- gegen Tochterkonzern. Ein Thema welches auch europaweit immer aktueller wird, sieht man nur z.B. wie viele Vereine bald von Red Bull oder Gazprom "unterstützt" werden.

sueddeutsche.de/sport/wolfsburg-gegen-ingolstadt-im-dfb-pokal-ein-konzern-spielt-gegen-sich-selbst-1.1835062
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: SülzerJung am Samstag, 25.Jan.2014, 19:27:57
Heute in der Sportschau ein kurzer Bericht zu RB Lööbzisch. Momentan in der dritten Liga ist der DFB zuständig, wenn sie aufsteigen die DFL. DFL-Mann Leifert sagt, bei einem möglichen Aufstieg wird im Rahmen der Lizenzierung genau auf die Einhaltung der 50+1 Regel geachtet. Laut Sportschau hat RB Leipzig momentan 12 Mitglieder (vor allem aus dem Red Bull Managment). Man sei in "guten Gesprächen".
Na dann.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Schützenfest am Samstag, 25.Jan.2014, 19:44:17
Ach die finden doch eh ne lücke
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: jimmy28 am Samstag, 25.Jan.2014, 19:48:35
Ach die finden doch eh ne lücke

ach die stellen nen ADAC-Mitarbeiter ein und schon hamse 120.000 Mitglieder  :D
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Renato am Sonntag, 26.Jan.2014, 03:09:23
schon witzig, dass der DFB als dachverband der amateurvereine das alles so kommentarlos hinnimmt und die kommerz-DFL sich jetzt als rächer der enterbten und vorreiter der demokratischen vereinskultur aufspielt...

...nicht dass das irgendwelche tatsächlichen konsequenzen haben wird. RB wird sich die schon kaufen.

Ich kann mich über die Ossis noch viel mehr aufregen als z.B. über die Radkappen. Ich war einige Jahre Dienstleister bei VW und meistens Freitags in der Kantine. Da lagen "Overflow-Karten" auf den Tischen und nach dem Essen meistens unter den Tischen. Selbst die VW-Mitarbeiter haben diesen Retortenclub abgelehnt und mit stiller Verachtung gestraft.

Mein Chef und ich hatten eine Loge-die war zwei Mal im Jahr belegt. Er hat sich bei den Spielen gegen die Bayern wichtig gemacht und ich habe mir den FC angeguckt. (falls wir mal in einer Liga waren).

Die Leipziger sind noch wesentlich würdeloser. Da wird einem Wald-und Wiesen Verein die Lizenz abgekauft und RB übertragen und tausende von denen rennen ins Stadion, als ob ihr Zoo einen Pandabären geschenkt bekommen hat.
Wenn ich schon diese feigen Töne der DFL-Verantwortlichen höre, krieg ich das Kotzen. Seifert: " Wenn Du jemanden nicht mitspielen lässt, machst Du Dich möglicherweise angreifbar."

Die knicken ein wie Grashalme bei einer leichten Brise. Und im nächsten Jahr wird es dann heissen: "Willkommen in der Bundesliga. Schön das das jahrelange Missmanagement der Ostvereine ein Ende hat und die Region wieder würdig vertreten wird".

Das würden wir mit einem faktisch unbegrenzten Budget auch hinbekommen. Ich kenne einen Verantwortlichen vom VFB Stuttgart recht gut. Die waren damals mit Yussuv Poulsen einig, dann kam RB ins Spiel und hat mal eben aus dem Stand das Angebot verdreifacht.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Renato am Sonntag, 26.Jan.2014, 03:18:23
ja, ja, claus, mit einem etat von 80 millionen ist noch niemand abgestiegen...

Den hab ich letzte Woche im ICE gesehen. Wenn ich alleine gewesen wäre, hätte ich ihn ordentlich angepöbelt. :D
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Sprühwurst am Sonntag, 26.Jan.2014, 09:43:21
Den hab ich letzte Woche im ICE gesehen. Wenn ich alleine gewesen wäre, hätte ich ihn ordentlich angepöbelt. :D

Ist das dieser vielbeschworene Hooliganehrenkodex? Mehrere gegen einen ist unfair?
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: lommel am Sonntag, 26.Jan.2014, 09:43:37
Heute in der Sportschau ein kurzer Bericht zu RB Lööbzisch. Momentan in der dritten Liga ist der DFB zuständig, wenn sie aufsteigen die DFL. DFL-Mann Leifert sagt, bei einem möglichen Aufstieg wird im Rahmen der Lizenzierung genau auf die Einhaltung der 50+1 Regel geachtet. Laut Sportschau hat RB Leipzig momentan 12 Mitglieder (vor allem aus dem Red Bull Managment). Man sei in "guten Gesprächen".
Na dann.

Das wurde mal in nem Text von Christoph Biermann erläutert. Red Bull hat nen Ehrenrat, was lustig ist bei so nem jungen Konstrukt. Vergleichbar, als würde man nen Ehrenrat in der Gruppe Fuchs im Kindergarten gründen.
Die bestimmen darüber, ob Mitglieder ausfgenommen werden oder nicht. Es soll aber eigentlich auch gar keine Mitglieder geben, der Mitgliedsbeitrag liegt (soweit ich mich richtig erinnere) bei über 700 Euro. Also ganz offensichtlich: Da ist was falsch im Gemüsebeet.

Wie der Hase läuft sieht man an Seifert ganz gut und an seinem Argument, RB wäre sportlich aufgestiegen, das müsse man anerkennen. Die haben sich in der Oberliga(?) bei Makranstädt(?) eingekauft. Da ist niemand von der Kreisklasse sportlich aufgestiegen.

Der nächste Punkt: RasenBall wurde zwar in den Vereinsnamen importiert, alle reden aber von Red Bull. Rangnick redet nur von Red Bull, jeder Spieler, etc. Ich war gegen Augsburg im Pokal in Leipzig, da fährt der Vettel über die Anzeigetafel, überall rote Bullen (und Ossis  :D ). Offensichtlicher geht es also nicht. Man stelle sich nur mal vor, der FC würde Fußball Club heißen, alle reden aber nur vom Ford Consortium oder von Fritten City oder was weiß ich. Was nur noch fehlt: Wann wird Red Bull Generalsponsor von DFB oder DFL?

Insgesamt ist der Standort aber clever gewählt. Der ganze Osten ist in eine fußballerische Armut gefallen. In Leipzig steht ein WM-Stadion (das einem zugegebenermaßen erst einmal gefallen muss, es steht quasi im alten Stadion, wie ne kleine Schüssel in ner großen Schüssel), Leipzig ist eine Fußballstadt mit Tradition und eben das Argument, dass man dem Osten was Gutes tut.
Es scheint eine Menge Leipziger zu geben, die sich nach gutem Fußball sehnen und - da kann man sie verstehen - sich der Lok und den Sachsen (bzw. Chemie) abgewendet haben. Ich hab mich mal im Rahmen meines Stadtbesuchs in die Fußballgeschichte der Stadt eingelesen, das ist schon sehr speziell. Welche Stadt hat schon einen Todesfall bei Fanausschreitungen zu verbuchen (Mike Polley), zwei rivalisierende Klubs innerhalb der Stadtgrenzen, dazu noch unter dem Mantel der DDR? Im Übrigen wurde in Leipzig auch der (erste) DFB gegründet.

Was mich gewaltig juckt: Es ist aus den oben erwähnten Gründen (Mitglieder, etc.) derart offensichtlich, dass mit RB nur ein Ziel verfolgt wird. Die Argumentation von Rangnick könnte auch von Völler sein ("es ist klar, dass wir polarisieren, aber das macht der FC Bayern auch").
Ich habe mich gestern mit nem Hannover-Fan (Mitspieler von mir) unterhalten, der sagte es könnte nicht sein, dass Wolfsburg mit 30.000 Zuschauern maximal einen Spieler wie de Bruyne kaufen könnte. Ich hab ihn mal gefragt, inwiefern er sich mit den Konzernen mal befasst hätte und dann kam da so gut wie nix.

Ich bin der Meinung, dass man hier ganz gut beraten wird und sich auch über solche Themen austauscht und informiert wird. So macht das aber nicht jeder Fan und so wird viele nicht jucken, was da abgeht. Auch Ingolstadt und Audi war ihm fremd.

Ohne Äpfel und Birnen zu vergleichen, der teilweise doch arg aufgedrehte Riss über Bengalos, Ultras und Co könnte gut und gerne auf Red Bull übertragen werden. Da wird gar niemand vernünftig aufgeklärt und DFB und DFL sind bestimmt nicht blind, lassen sich aber genussvoll die Augen zuhalten.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Colognez am Sonntag, 26.Jan.2014, 11:22:19
Das wird auch kommen, weil die Liga unabhängig von den plastikclubs auch den Bayern nichts mehr entgegen zu setzen hat. 50+1 wird fallen, es gibt dazu keine Alternative, das Geld wird benötigt. Es muss aber nicht jeder auch dazu nutzen, die lizenz an einen privatmann zu verkaufen. Aber an anteilsverkäufen führt kein weg vorbei, wenn der fc irgendwann wieder unter den top 10 stehen will, und zwar dauerhaft. Auch dann wird es Gewinner und Verlierer geben, da müssen wir dann mal ausnahmsweise zu denen gehören, die es von Anfang an richtig machen. Die erste Umwälzung Bosman haben wir verpennt, bei der nächsten müssen wir vorbereitet sein. Bis dahin müssen wir Erstligist und seriös aufgestellt sein. In Köln sehe ich die Möglichkeit, auch ohne totale Exoten ein investorenmodell aufzustellen, das eben nicht an einem arabischen oder chinesischen Tropf hängt. Wenn das ausgeschlossen werden kann, ist gegen ein investorenmodell nichts einzuwenden.

Ich halte von einem Mehrheitseinstieg von Investoren emotional grundsätzlich nichts. Sobald mehr als 50% der Stimmrechte an Investoren gehen oder  - ähnlich wie bei 1860 -  Investoren defakto die Macht übernehmen, auch wenn Sie offiziell nicht mehr als 50% der Stimmen innehaben, werde ich meine Mitgliedschaft kündigen und mein Fan "sein" beerdigen.

Abgesehen von der emotionalen Komponennte, wieso sollte ein Investor langfristig überhaupt positiv für den FC sein?

Aus meiner Perspektive ist es gefährlich, basierend auf den Erfahrungen in den 2000ern in England ein Erfolgsmodell, pro Investoren aufzubauen. Dies gilt zum einen sowohl bezüglich der unterschiedlichen Ligen und unterschiedlichen Kulturen (Premierleage vs. Bundesliga). Zum anderen leben wir leider nicht mehr in den 2000ern in denen der Boom des Fussballs noch bevorstand.

Daher bezweifle ich , dass die Attraktivität des FCs  für seriöse Grossinvestitionen ausreichend ist (Stichwort: Internationale Bekanntheit,  Entwicklung des Fussballs nach dem Boom der 200ers / "Past Peak").

Auch grundsätzlich glaube ich nicht, dass eine liberalisierung der Bundesliga langfristig zu einer interessanteren Liga führt. Die Staffellung der ausgeschütteten Gelder führt aus meiner Perspektive auch in einem liberalisierten Markt zu einem einzelnen langfristig dominierenden Club.  Eine spannende Liga kann mMn nur durch Massnahmen erfolgen wie sie z.B. in den A0merkanischen Ligen wie der NBA erfolgen (Player Drafts, Caps etc).

Gerade die vermeintliche Spannungsliga Premier League zeigt, dies trotz der X Investitioren, doch sehr deutlich. Ein Rückblickend dauerhafter Seriensieger Manchester United, dazu kommt das obwohl zirka 3 Clubs pro Saison um den Titelspielen (was zwar besser ist als in Deutschland), man bereits jetzt Indizien für einen Rückgang der "Attraktivität" des Fussballs auf ehemalige Stammschichten erkennen kann (Zunehmender Altersdurchschnitt Zahlender Kunden in der PL, etc.)
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: .Aspirin am Sonntag, 26.Jan.2014, 12:22:37
Hört mir auf mit "die Region sehnt sich nach gutem fussball" das hat Herr Hopp auch behauptet und was war? Nach 2jahren 1. Liga war der Ansturm vorbei! Vereine ohne Emotionen haben keine Zukunft, da kann die Stadt/ das Umland noch so ausgedurstet sein...
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Okudera am Sonntag, 26.Jan.2014, 13:06:13
Seifert ist doch nur das Sprachrohr.  Erstaunlich wie er als Chefjurist der DFL zum Thema hoffenheim und 50+1 (zB im Doppelpass) argumentiert hat:
Herr Hopp ist doch nicht irgendein Scheich, der sein Geld von heute auf morgen abzieht. Herr Hopp ist ein hochseriöser Geschäftsmann, der viel gutes tut. (O-Ton).

Kein Wort zur offensichtlichen Umgehung von 50+1, da in Hoffenheim Beteiligung und Stimmrecht für Hopp (bzw. Hopps Gesellschaft) abweichen, so dass Hopp zwar nicht die Mehrheit der Anteile hält aber für Mehrheit der Stimmen.
Ich habe gedacht, vom chefjustiziar wenigstens ansatzweise etwas über die juristische Seite zu hören
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Double 1978 am Sonntag, 26.Jan.2014, 14:20:13
50+1 wird nicht viel bringen.
es bleibt dabei, dass es nur einen deutschen meister pro saison geben wird, und dass es nur 6 internationale plätze gibt + den pokalsiegerplatz.
wenn aber alle 18 vereine plötzlich einen scheich, investor oder wie auch immer man die geldgeber nennen möchte, haben, dann müssen trotzdem drei vereine absteigen (2+1). und dann verpassen trotzdem 12 vereine die internationalen plätze. und wenn da der ein oder andere verein, dessen investor millionen um millionen in den verein pumpt, nicht den erfolg hat, den er sich erhofft, wünscht, verspricht, dann wird er wieder aussteigen, geld abziehen und dann ist der ein oder andere verein völlig am arsch. und ich glaube auch nicht dass die liga dadurch soviel ausgeglichener wird. vielleicht spielen dann nicht die bayern da oben die alleinige rolle, aber mehr als drei mannschaften werden nicht um die meisterschaft spielen. dann werden vielleicht 6 mannschaften um drei weitere europlätze spielen, wobei der uefa-cup ja schon der looser-cup ist. und der rest macht einfach nur "Platzierungsspiele" und hofft, nicht unter den letzten 3 zu sein.
wer glaubt, dass dann jeder verein um die meisterschaft mitspielen kann, oder ernsthaft um die ersten 6 plätze, der täuscht sich meiner meinung nach.
sicherlich wird es den einen oder anderen ausrutscher nach oben geben, aber den gibt es ja jetzt auch schon von vereinen, die mal ne glückssaison spielen.
was passieren wird, ist, dass von der rangfolge der mannschaften in der tabelle so leibt, nur dass jeder verein ein vielfaches dessen ausgibt, was er jetzt ausgibt.
oder glaubt jemand, dass ein CR7 von real wechselt und dann nicht nach münchen geht sondern nach freiburg oder nürnberg?
die topstars der welt werden immer zu den topvereinen gehen - nur dass sie dann eben noch mehr verdienen und die ablösesummen noch höher sind, dann aber gezahlt werden von irgendwelchen scheichen, öl-multis oder sonstwen.
das kann doch nicht ernsthaft die zukunft sein.
das wird ne einzige geldverbrennungsmaschinerie.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: knorpelschaden74 am Sonntag, 26.Jan.2014, 14:32:08
50+1 wird nicht viel bringen.
es bleibt dabei, dass es nur einen deutschen meister pro saison geben wird, und dass es nur 6 internationale plätze gibt + den pokalsiegerplatz.
wenn aber alle 18 vereine plötzlich einen scheich, investor oder wie auch immer man die geldgeber nennen möchte, haben, dann müssen trotzdem drei vereine absteigen (2+1). und dann verpassen trotzdem 12 vereine die internationalen plätze. und wenn da der ein oder andere verein, dessen investor millionen um millionen in den verein pumpt, nicht den erfolg hat, den er sich erhofft, wünscht, verspricht, dann wird er wieder aussteigen, geld abziehen und dann ist der ein oder andere verein völlig am arsch. und ich glaube auch nicht dass die liga dadurch soviel ausgeglichener wird. vielleicht spielen dann nicht die bayern da oben die alleinige rolle, aber mehr als drei mannschaften werden nicht um die meisterschaft spielen. dann werden vielleicht 6 mannschaften um drei weitere europlätze spielen, wobei der uefa-cup ja schon der looser-cup ist. und der rest macht einfach nur "Platzierungsspiele" und hofft, nicht unter den letzten 3 zu sein.
wer glaubt, dass dann jeder verein um die meisterschaft mitspielen kann, oder ernsthaft um die ersten 6 plätze, der täuscht sich meiner meinung nach.
sicherlich wird es den einen oder anderen ausrutscher nach oben geben, aber den gibt es ja jetzt auch schon von vereinen, die mal ne glückssaison spielen.
was passieren wird, ist, dass von der rangfolge der mannschaften in der tabelle so leibt, nur dass jeder verein ein vielfaches dessen ausgibt, was er jetzt ausgibt.
oder glaubt jemand, dass ein CR7 von real wechselt und dann nicht nach münchen geht sondern nach freiburg oder nürnberg?
die topstars der welt werden immer zu den topvereinen gehen - nur dass sie dann eben noch mehr verdienen und die ablösesummen noch höher sind, dann aber gezahlt werden von irgendwelchen scheichen, öl-multis oder sonstwen.
das kann doch nicht ernsthaft die zukunft sein.
das wird ne einzige geldverbrennungsmaschinerie.

Hört sich für mich nach englischer Liga an.....
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: lommel am Sonntag, 26.Jan.2014, 14:41:01
Hört sich für mich nach englischer Liga an.....

Hab ich auch gedacht.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Double 1978 am Sonntag, 26.Jan.2014, 14:44:17
ich verfolge die englische liga nur ergebnistechnisch.n

denkt ihr, es würde anders kommen? wenn ja, wie?
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Hungksfresser am Sonntag, 26.Jan.2014, 14:48:10
Kippt diese Regel war es das für mich was Profifußball angeht. Dann suche ich mir irgendeinen kleinen Dorfverein und unterstütze diesen.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: knorpelschaden74 am Sonntag, 26.Jan.2014, 14:55:47
ich verfolge die englische liga nur ergebnistechnisch.n

denkt ihr, es würde anders kommen? wenn ja, wie?

Geht mehr darum, dass in England ja jeder 1 und 2 Ligist ´nen Scheich oder Ölprinzen an der Hand hat. Trotzdem bleiben seit Jahren die Top 4-5 unverändert (ManU, Chelsea, ManCity und Arsenal).

Ob es hier anders kommen würde und wie? Eigentlich will ich das gar nicht (wissen)......
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: lommel am Sonntag, 26.Jan.2014, 14:56:48
Kippt diese Regel war es das für mich was Profifußball angeht. Dann suche ich mir irgendeinen kleinen Dorfverein und unterstütze diesen.

Die große Frage ist eigentlich, wie schlimm es noch kommen soll, was war früher wirklich besser und ob die Wahrheit in der Mitte liegt.
Wird dann die Masse der Fans so reagieren wie Du es für Dich vorhersiehst oder wird es eine Glückseeligkeit der Konzernfans geben, die zwar ohne Leidenschaft sind, dafür aber auch ohne Bengalos.
War das alte Müngersdorf schöner weil es gezogen hat wie Hechtsuppe, oder weil keine Geschäftstreffen darin stattfanden? Wie scheiße ist Pizza im Stadion und wo sind die guten Reibekuchen hin? Ein bisschen grenzwertig ist das schon alles.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Hungksfresser am Sonntag, 26.Jan.2014, 15:06:01
Denke dahingehend eine wirklich sichere und zutreffende Prognose zu stellen ist schwierig.

Ein Teil wird sich so verhalten wie ich es plane...andere werden auf die Zähne beißen und dagegen ankämpfen...wieder andere werden es aktzeptieren und natürlich wird es sicherlich auch ein neues Klientel anziehen.

Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Müngersdorf am Mittwoch, 29.Jan.2014, 15:08:09
http://www.sportal.de/rummenigge-rb-leipzig-wird-ein-problem-1-2014012934086900000

Ich packe es mal hier rein.


Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: LinkeKlebe am Mittwoch, 29.Jan.2014, 15:16:45
Zitat
Auch das ebenfalls oftmals als Plastikklub beschimpfte Hoffenheim lobte der 58-Jährige: "Diese Klubs haben sich sportlich für die Bundesliga qualifiziert, und das gilt es zu akzeptieren. Was wäre denn im Südwesten der Republik los, wenn es in Hoffenheim keinen Hopp gäbe" Ich kritisiere das nicht, sondern bin eher bereit, solchen Förderern auch Beifall zu klatschen."

Klatsch du mal Beifall, du Klatschaffe  :kotz:
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Martin Avis am Mittwoch, 29.Jan.2014, 15:18:45
http://www.sportal.de/rummenigge-rb-leipzig-wird-ein-problem-1-2014012934086900000 (http://www.sportal.de/rummenigge-rb-leipzig-wird-ein-problem-1-2014012934086900000)

Ich packe es mal hier rein.
Ekelhaft, wie das alles schön geredet wird.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Yassir_Zaccaria am Mittwoch, 29.Jan.2014, 15:40:54
Geld regiert die Welt
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: .Aspirin am Mittwoch, 29.Jan.2014, 15:59:08
Klatsch du mal Beifall, du Klatschaffe  :kotz:


Ich bete jeden Tag, dass der KSC diese saison hoch geht und dieser Plastikclub runter. Danach könnte Onkel Dietmar seinen Laden zu machen.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: lommel am Dienstag, 25.Feb.2014, 17:03:29
In der aktuellen 11 Freunde gibt es einen Artikel über RasenBall, der heftig thematisiert wird. Wer mal ein bisschen Zeit hat und lesen möchte, der kann verschiedene Ansichten und Darstellungen hier finden...

http://www.11freunde.de/artikel/reaktionen-auf-den-artikel-der-grosse-red-bull-bluff

http://vert-et-blanc.net/2014/they-cant-relax-with-modern-football/

http://rotebrauseblogger.de/2014/01/21/streitobjekt-zweitligalizenz/
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: LukAll_Pet am Dienstag, 25.Feb.2014, 17:06:00
"rotebrauseblogger"  :-/ :-/ :-/
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Yassir_Zaccaria am Dienstag, 25.Feb.2014, 17:18:17
Die Huansöhne von Spielverlagerung sind aber auch so typische Plastikclubliebhaber. Ekelhaft, ich werde die Seite in Zukunft meiden
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: lommel am Mittwoch, 26.Feb.2014, 09:18:57
Interessant fand ich z. B. die Ausführungen von diesem Rotbrauseblogger bezüglich der 50+1-Regel. Ich habe das nicht überprüft, wäre aber interessant, wenn dem so wäre wie es da steht.
Ich wusste auch nicht, dass es Leute gibt, die sich für modernen Fußball aussprechen, obwohl sie aus dem traditionellen (Bremer) Lager kommen.
Für mich sind die Absichten von RB derart offensichtlich, dass ich viele Kommentare unter den Artikeln nur schwer nachvollziehen kann.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Povlsen am Mittwoch, 26.Feb.2014, 10:55:42
Die Leute, die RB verharmlosen, raffen das Problem einfach nicht. Da wird von den Ostdeutschen behauptet, der Westen wolle keine Ostklubs. So ein Schwachsinn. Wenn sich irgendein Sponsor bei Dynamo Dresden engagieren würde, wäre das doch super, solange er die Vereinsstruktur unangetastet ließe und damit das dauerhafte Überleben des Clubs sicherte.. Noch lieber wäre mir Magdeburg, die wohl am meisten an der Wende zu knabbern hatten. Es wird nicht erkannt, dass in Leipzig kein Verein etabliert wird sondern ein Unternehmen dort eine Fussballmannschaft hinstellt. Da geht es nicht um 50+1 sondern da heisst es 100 - 0! Dass die DFL das zulässt und die überhaupt in die dritte Liga vorstossen lässt, ist für mich ein Riesenskandal. 50+1 wird in den nächsten 10 Jahren fallen. Die Akzeptanz in der Bevölkerung ist längst da. Die paar Fussballtraditionalisten interessieren schon heute kaum jemanden und die werden immer weniger werden. In spätestens 20 - 30 Jahren gibt es nur noch Konzernclubs in der Liga.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Patrick Bateman am Mittwoch, 26.Feb.2014, 12:14:38

Die Leute, die RB verharmlosen, raffen das Problem einfach nicht. Da wird von den Ostdeutschen behauptet, der Westen wolle keine Ostklubs. So ein Schwachsinn. Wenn sich irgendein Sponsor bei Dynamo Dresden engagieren würde, wäre das doch super, solange er die Vereinsstruktur unangetastet ließe und damit das dauerhafte Überleben des Clubs sicherte.. Noch lieber wäre mir Magdeburg, die wohl am meisten an der Wende zu knabbern hatten. Es wird nicht erkannt, dass in Leipzig kein Verein etabliert wird sondern ein Unternehmen dort eine Fussballmannschaft hinstellt. Da geht es nicht um 50+1 sondern da heisst es 100 - 0! Dass die DFL das zulässt und die überhaupt in die dritte Liga vorstossen lässt, ist für mich ein Riesenskandal. 50+1 wird in den nächsten 10 Jahren fallen. Die Akzeptanz in der Bevölkerung ist längst da. Die paar Fussballtraditionalisten interessieren schon heute kaum jemanden und die werden immer weniger werden. In spätestens 20 - 30 Jahren gibt es nur noch Konzernclubs in der Liga.

So wird es sein.
Traurig,traurig,traurig.

Fußball ist schon lange keine reine Sportart mehr,sondern verkommt mehr und mehr zu Wirtschaftsunternehmen.
Aufgeblähte CL,unnötige Europaleague...Quo Vadis,Fuppes ?
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: antistar am Mittwoch, 26.Feb.2014, 12:21:06
Die Huansöhne von Spielverlagerung sind aber auch so typische Plastikclubliebhaber. Ekelhaft, ich werde die Seite in Zukunft meiden

Was für ein Unsinn. Auch wenn Tobi sicherlich einen anderen Zugang zum Fußball hat als Fans wie du und ich, hat er in der Diskussion nur eines gemeint (und da hat er recht): Es gibt nichts Neues, es ist alter Wein in neuen Schläuchen. Im Unterschied zu ihm sehe ich das aber positiv: Es muss immer und immer wieder vor Augen geführt wird, was da mit Red Bull Leipzig auf uns zu kommt.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: lommel am Mittwoch, 26.Feb.2014, 13:41:30
Ich verstehe schon nicht, wie man sich überhaupt auf Argumente der Pro-Red-Bull-Seite einlassen kann. Wie geschrieben: Ich fand es interessant, wie das Thema Zweitligalizenz mal erörtert wurde (http://rotebrauseblogger.de/2014/01/21/streitobjekt-zweitligalizenz/), insbesondere aus einer Sicht und Richtung, die ich nicht teile. Im Endeffekt zu bewerten, wo Grauzonen sind, wer genau richtig liegt (Blogger vs. 11 Freunde), würde ich erst nach einer Prüfung der Argumente machen. Wer mir das jetzt schon (rechtlich) erklären kann und die Argumente des Vereinsrechts gegeneinander stellen mag, nur zu.

Dennoch ist ja offensichtlich und offenkundig, was da passiert. Nicht zuletzt sieht man am Logo, dass ein Konzern einen Verein als Werbeträger benutzt. Neun Mitglieder im gesamten Verein, Mitgliedsgebühren von 800 Euro, ein Vereinsname, der nirgends ausgeschrieben wird, weil klar ist, was er aussagen soll. Warum also Gegenargumente, wenn doch klar ist, was da passiert und passieren soll?
Wenn dann jemand sagt: Sollen die das doch machen. Ich komme aus Leipzig, ich habe die Traditionsvereine satt, ich habe keinen Bock mehr auf Hakenkreuze im Fanblock. Ich heiße es gut, wenn eine Firma den Fußball benutzt. Ich habe Unterhaltung vor der Tür, mir ist es egal, wenn das Firmenlogo im Wappen verankert ist oder wenn die Jugend aus anderen Vereinen aufgekauft wird. Immerhin haben wir bessere Trainer, die Ausbildung ist besser. Ich mache mir nichts aus Traditionsvereinen und ich stehe dazu. Wenn einer, der 10 Jahre alt ist, diese Argumente für sich entdeckt, hätte ich sogar Verständnis. Wenn einer >30 ist, bisher dem HSV zugetan war und jetzt wechselt, dann würde ich ihn nicht für voll nehmen. Denn den Verein wechselt man nicht, das ist keine Ansichtssache, das ist so Fakt wie die Tatsache, dass die Füße nicht am Kopf wachsen oder es im Keller keinen Balkon gibt. Man müsste quasi mit dieser arg kapitalistischen Denke aufwachsen. Kann ich mir nicht vorstellen, dann wäre es aber irgendwo noch nachvollziehbar. Es ist für mich auch nicht denkbar, dass jemand erst mit 50 seine Liebe zum Fußball entdeckt. Was ist in den 50 Jahren zuvor passiert? Aus meiner Sicht verliebt man sich als Kind in den Fußball und kann gar nicht anders.

Interessant finde ich auch den Standpunkt "Pro moderner Fußball" (http://vert-et-blanc.net/2014/they-cant-relax-with-modern-football/). Auch das ist in erster Linie deshalb so besonders, weil es diesen Standpunkt für einen Traditionalisten wie mich nicht gibt. Dennoch fallen wir hier zwei Sachen besonders auf: a) Die pseudointellektuelle Art und Weise des Schreibers. Ich kenne das von mir selbst, mit Anfang 20 war ich auch bemüht, stets und überall ein Fremdwort einzupflanzen, nur damit da ein Fremdwort steht. Man kann das ganz gut enttarnen: Wenn man trotzdem kein Fremdwörterbuch zur Übersetzung benutzen muss, weil man alles mühelos versteht, man sich aber immer die Frage stellt, warum man das so verklausuliert verpacken muss. b) Den etwas arg weit hergeholten Vergleich von dem Ansatz zum Erhalt der Fankultur mit Antisemitismus. Wenn nichts mehr hilft und ich irgendwie provozieren muss oder mein Text mehr Beachtung finden soll, hole ich den Schwulen hinter der Ecke vor oder komme mit Antisemitismus, auch wenn's noch so doof wirken könnte.

Im Endeffekt wird die Argumentation der RB-Befürworter nicht viel weniger aggressiv geführt als umgekehrt.

Ich stehe komplett dazu: Ich bin froh, dass ich die 80er noch mitbekommen habe. Beim jetzigen Fußball fehlt mir etwas. Komplette Familien im Stadion finde ich in der Regel beschissen, weil sich echauffierende Eltern darüber aufregen, dass ihre Kinder neue Schimpfwörter lernen. Grob gesagt: Die emotionale Schiene darf nicht ausgelebt werden. Mit die größte Sünde des modernen Fußballs.
Die finanziellen Vorteile, die Hoffenheim, Leverkusen oder Wolfsburg genießen empfinde ich als Wettbewerbsverzerrung. Eine Spur härter finde ich RB Leipzig und die Absicht, einen Verein als Werbeplattform zu missbrauchen.
Im Stadion sollte man keinen Anzug tragen. Noch weniger sollte man einen Anzug und einen Schal dazu tragen.
Ich weiß nicht, wie viel Spieler verdienen sollten, wenn sie aber - wie Kroos - vielleicht 5 Millionen verdienen, gerne aber 10 hätten, stimmt etwas nicht.

Meine These ist, dass es irgendwann knallen wird. Das größte Potenzial haben Wettmanipulationen und das Doping. Fußball wird dann für eine Phase weniger angesagt sein und alles kommt wieder auf Normalmaß herunter. Dann wird es wieder mehr um das Spiel gehen.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: .marcus aurelius am Mittwoch, 26.Feb.2014, 13:47:25
@lommel   :heart: :love:
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Martin Avis am Mittwoch, 26.Feb.2014, 14:05:41
Meine These ist, dass es irgendwann knallen wird. Das größte Potenzial haben Wettmanipulationen und das Doping. Fußball wird dann für eine Phase weniger angesagt sein und alles kommt wieder auf Normalmaß herunter. Dann wird es wieder mehr um das Spiel gehen.
So wie in England? Oder noch besser Italien?
Nee, ich glaube der Drops ist gelutscht. Fußball im Stadion "wie früher" wirds nie wieder geben. Zumindest nicht in höherklassigen Ligen.  :?
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: lommel am Mittwoch, 26.Feb.2014, 14:19:57
So wie in England? Oder noch besser Italien?
Nee, ich glaube der Drops ist gelutscht. Fußball im Stadion "wie früher" wirds nie wieder geben. Zumindest nicht in höherklassigen Ligen.  :?

"These" war vielleicht das falsche Wort. "Hoffnung" trifft es besser.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Povlsen am Mittwoch, 26.Feb.2014, 15:08:18
Ich finde, dass die Hoffnung gar nicht so unbegründet ist. Die Leute beginnen jetzt schon, gewisser Dinge überdrüssig zu werden, andererseits wächst auch eine Generation heran, die nur noch unterhalten werden will, die regt sich über RB und Konsorten nicht mehr auf. Warum auch, die kennen das dann irgendwann nicht mehr anders. Aber die Werte, die den Fussball irgendwann mal attraktiv gemacht haben, werden verschwinden, wenn sich auch im Kinder- und Jugendbereich nur noch auf den Kommerz und der Blick auf das Millionenspiel Bundesliga durchsetzen wird. Ich glaube, dass das schon begonnen hat. Das Image des Fussballs hat in den letzten Jahren bereits stark gelitten. Die FIFA und UEFA tun alles dafür. WM- und EM-Vergaben, die keiner versteht, Modusänderungen, die die Attraktivität kaputt machen, Europapokale, die immer berechenbarer werden und das Verschwinden von Fankultur in den Stadien, eine weitestgehende Ausgrenzung sozial schwächerer Publikumsgruppen. Der Fussball war mal Volkssport. Er hat längst begonnen, sich von dieser Eigenschaft zu lösen. Aus eigenem Willen. Für mich nicht verständlich, aber er wird die Quittung dafür bekommen, davon bin ich überzeugt. Kann noch ein paar Jahrzehnte dauern, aber die beste Zeit hat der Fussball nach meiner Meinung bereits hinter sich. Auch ich bin froh, dass ich die 80er voll und ganz miterleben durfte. Andererseits kommt auch daher überhaupt mein Problembewusstsein. Ohne diese Zeit wäre mir der Fussball wahrscheinlich egal. Hätte ja auch was.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Yassir_Zaccaria am Mittwoch, 26.Feb.2014, 15:49:05
Was für ein Unsinn. Auch wenn Tobi sicherlich einen anderen Zugang zum Fußball hat als Fans wie du und ich, hat er in der Diskussion nur eines gemeint (und da hat er recht): Es gibt nichts Neues, es ist alter Wein in neuen Schläuchen. Im Unterschied zu ihm sehe ich das aber positiv: Es muss immer und immer wieder vor Augen geführt wird, was da mit Red Bull Leipzig auf uns zu kommt.
Meinte Tobias nur sekundär, primär MB
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Ted am Donnerstag, 27.Feb.2014, 10:48:53
Ohne diese Zeit wäre mir der Fussball wahrscheinlich egal. Hätte ja auch was.
Nein, leider nicht.
Ich hab die 80er nicht miterlebt und bin aus Altersgründen zur "Sternstunde" des FCs erst Fan geworden. Mein erster Stadionbesuch war zugleich auch die erste Abstiegssaison.
Ich kenne diesen 80er-Fußball nicht, sondern bin mit dem Fußball aufgewachsen, der durch Kommerz großgeworden ist. Das fing ja nicht mit Projekten an, sondern mit Tradiitionsvereinen. Dortmund schaufelte sich fast sein Millionengrab, auch wir erhöhten das finanzielle Risiko, um konkurrenzfähig zu bleiben.
Zu dieser Zeit war es aber auch möglich, dass Aufsteiger noch Meister werden konnten.

Aber dass sich das alles mal in eine falsche Richtung entwickeln würde, daran hab ich als kleine Fetz nie gedacht. So ganz bewusst wurde mir das auch erst ziemlich spät, als ich begann, mich auch mehr für den Südstadtclub zu interessieren. Nur war der Verein zu diesem Zeitpunkt schon lange weg, Auch der Aachener Tivoli, der mir damals als des Gegners-Fan wirklich imponierte, ist mittlerweile weg. Das allein nur mal als zwei Beispiele.

Gleichzeitig durfte ich "bangen", dass Leverkusen bloß keinen Titel sammelte, um uns irgendwie den Rang ablaufen zu können. Und trotzdem wäre das wohl in meiner Generation aus lokalen Gründen die zweite Wahl gewesen, als ich zum Fan reifte.  Wie man heute erkennt, fast jeder hat sich richtig entschieden.
Wie man immer noch erkennt, noch heute wird sich fast jeder richtig entscheiden.

Manchmal wünsche ich mir, mir wäre der Fußball egal gewesen. Sogar die Tradition. Mein größter "Erfolg" besteht darin, Aufstiege zu feiern. Dennoch bin ich -auch ohne die 80er- so stark infiziert, als dass ich mich nicht einfach vom Fußball lösen könnte. Und ganz ehrlich, es gab Zeiten, da habe ich mir sehr gewünscht, das alles zu quitten und zu sagen: Den Scheiß tu ich mir nicht mehr an.
Hauptsächlich, weil sich Werbeprojekte den Fußball für sich ausgemacht haben. Aber auch, weil wir verdammt erfolglos waren.

Als aktiver Fan kenne ich die Entwicklung, wie sie jetzt stattfindet, gar nicht anders. Leider kann ich nichts zum Vergleich heranzieren, wie ihr das könnt.
Dennoch ist mir der Fußball nicht so egal, wie er mir manchmal gerne sein würde.

Genau deshalb schrieb ich in diesem Forum vor geraumer Zeit, dass man 50+1 doch endgültig kippen sollte. Wenn 18 Firmen gegeneinander antreten, ein Aufsteiger 20 Millionen Euro für zwei neue Spieler hinlegen kann, die Stimmung in den Stadien mehr und mehr zurückgeht, dann kann ich vielleicht auch "Ruhe in Frieden, Fuppes" sagen.
Dann soll es aber doch bitte schnell gehen und kein Tod auf Raten sein.
Aber dieser schleichende Prozess lässt mich vom Fußball, vom FC, nur sehr viel schwerer lösen.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: mrtom81 am Donnerstag, 27.Feb.2014, 10:53:22
Nein, leider nicht.
Ich hab die 80er nicht miterlebt und bin aus Altersgründen zur "Sternstunde" des FCs erst Fan geworden. Mein erster Stadionbesuch war zugleich auch die erste Abstiegssaison.
Ich kenne diesen 80er-Fußball nicht, sondern bin mit dem Fußball aufgewachsen, der durch Kommerz großgeworden ist. Das fing ja nicht mit Projekten an, sondern mit Tradiitionsvereinen. Dortmund schaufelte sich fast sein Millionengrab, auch wir erhöhten das finanzielle Risiko, um konkurrenzfähig zu bleiben.
Zu dieser Zeit war es aber auch möglich, dass Aufsteiger noch Meister werden konnten.

Aber dass sich das alles mal in eine falsche Richtung entwickeln würde, daran hab ich als kleine Fetz nie gedacht. So ganz bewusst wurde mir das auch erst ziemlich spät, als ich begann, mich auch mehr für den Südstadtclub zu interessieren. Nur war der Verein zu diesem Zeitpunkt schon lange weg, Auch der Aachener Tivoli, der mir damals als des Gegners-Fan wirklich imponierte, ist mittlerweile weg. Das allein nur mal als zwei Beispiele.

Gleichzeitig durfte ich "bangen", dass Leverkusen bloß keinen Titel sammelte, um uns irgendwie den Rang ablaufen zu können. Und trotzdem wäre das wohl in meiner Generation aus lokalen Gründen die zweite Wahl gewesen, als ich zum Fan reifte.  Wie man heute erkennt, fast jeder hat sich richtig entschieden.
Wie man immer noch erkennt, noch heute wird sich fast jeder richtig entscheiden.

Manchmal wünsche ich mir, mir wäre der Fußball egal gewesen. Sogar die Tradition. Mein größter "Erfolg" besteht darin, Aufstiege zu feiern. Dennoch bin ich -auch ohne die 80er- so stark infiziert, als dass ich mich nicht einfach vom Fußball lösen könnte. Und ganz ehrlich, es gab Zeiten, da habe ich mir sehr gewünscht, das alles zu quitten und zu sagen: Den Scheiß tu ich mir nicht mehr an.
Hauptsächlich, weil sich Werbeprojekte den Fußball für sich ausgemacht haben. Aber auch, weil wir verdammt erfolglos waren.

Als aktiver Fan kenne ich die Entwicklung, wie sie jetzt stattfindet, gar nicht anders. Leider kann ich nichts zum Vergleich heranzieren, wie ihr das könnt.
Dennoch ist mir der Fußball nicht so egal, wie er mir manchmal gerne sein würde.

Genau deshalb schrieb ich in diesem Forum vor geraumer Zeit, dass man 50+1 doch endgültig kippen sollte. Wenn 18 Firmen gegeneinander antreten, ein Aufsteiger 20 Millionen Euro für zwei neue Spieler hinlegen kann, die Stimmung in den Stadien mehr und mehr zurückgeht, dann kann ich vielleicht auch "Ruhe in Frieden, Fuppes" sagen.
Dann soll es aber doch bitte schnell gehen und kein Tod auf Raten sein.
Aber dieser schleichende Prozess lässt mich vom Fußball, vom FC, nur sehr viel schwerer lösen.

Selten einen so tollen Beitrag gelesen! Meinen größten Respekt dafür. Du sprichst mir aus der Seele.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: BonnerFC am Donnerstag, 27.Feb.2014, 14:17:54
. Laut Sportschau hat RB Leipzig momentan 12 Mitglieder

Das schreit doch nach einer kleinen Satire-Aktion. Titanic, bitte mit 15 Redakteuren beitreten, und dann den "Verein" bei der nächsten MV mal so richtig umkrempeln!
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: LinkeKlebe am Donnerstag, 27.Feb.2014, 14:19:31
Das schreit doch nach einer kleinen Satire-Aktion. Titanic, bitte mit 15 Redakteuren beitreten, und dann den "Verein" bei der nächsten MV mal so richtig umkrempeln!

Das würde nicht funktionieren, da der Vorstand gemäß Satzung dazu berechtigt ist, Mitgliedsanträge ohne Angabe von Gründen abzulehnen.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: MG56 am Donnerstag, 27.Feb.2014, 14:27:59
Das würde nicht funktionieren, da der Vorstand gemäß Satzung dazu berechtigt ist, Mitgliedsanträge ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

Es geht doch nichts über Exklusivität.  :o
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Povlsen am Donnerstag, 27.Feb.2014, 15:01:20
Für die Amateurligen und die 3. Liga ist der DFB zuständig. Was den Skandal nur noch größer macht.

Ja, siehe Aussagen von Niersbach auf kicker-online heute. Man sieht RB als nicht problematisch an. Rangnick kennt Lösungen, um die Statuten zu erfüllen. Also nur zu, Ihr Coca Colas und Co.! Stellt Stadien in der Provinz auf und finanziert Euch durch die Ligen, wenn Ihr oben angekommen seid, seid Ihr und Euer Geld herzlich willkommen! Wenn man keine Eier hat, verweist man auf EU-Recht und damit wird man auch in Kürze 50+1 fallen lassen. Man will schließlich in der CL auch künftig mithalten. Egal, ob die Teilnehmer neben Bayern München RB Leipzig, Bayer Leverkusen und VW Wolfsburg statt Dortmund, Schalke und Stuttgart heißen.

Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: BonnerFC am Donnerstag, 27.Feb.2014, 15:57:23
Der Ragnick ist eigentlich der Allerschlmmste. Erst Hoffenheim, jetzt Red Bull, aber bei einem echten Verein mit Fans hält er es nicht aus.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: lommel am Donnerstag, 27.Feb.2014, 20:23:47
Der angesprochene Kicker-Artikel: http://www.kicker.de/news/fussball/3liga/startseite/600183/artikel_lizenz-endspurt-fuer-rbl.html

In dem Zusammenhang ist es auch noch interessant zu wissen, dass DFB-Generalsekretär Helmut Sandrock auch mal bei Red Bull war.

Wer die neue 11 Freunde hat, sollte sich auch mal den Artikel zu Coventry City durchlesen. Da ist ein Investor eingestiegen, wollte aufsteigen, stattdessen ging es bergab. Der letzte Satz in dem Artikel lautet: "Habt ihr es in Deutschland gut mit euer 50+1-Regel."

Für den ganzen Fußball wäre es schön, wenn die ganze Red-Bull-Sache richtig baden gehen würde. Gleichwohl ist das eine naive Hoffnung. Niersbach ist genau der Penis, für den ich ihn immer gehalten habe.

Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Ted am Donnerstag, 27.Feb.2014, 22:30:11
Der letzte Satz in dem Artikel lautet: "Habt ihr es in Deutschland gut mit euer 50+1-Regel."
Wenn sie denn konsequent umgesetzt werden würde, dann ja. Allerdings finde ich den aktuellen Ist-Zustand um Einiges schlimmer, als wenn diese Regelung gar nicht bestünde. Die Wettbewerbsverzerrung ist so einfach höher.

Aber wie gesagt: Deutschland bewegt sich in die falsche Richtung. Zumindest für mich.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Humorkritik am Freitag, 28.Feb.2014, 10:15:36
http://www.hwwi.org/publikationen/publikationen-einzelansicht/zur-diskussion-investoren-und-maezene-im-fussball/6405.html

M.E. einer der besten Beiträge zum Thema Inverstoren; gerade deshalb interessant, weil er nicht von einer unmittelbaren Interessenpartei formuliert wurde, sondern aus ökonomisch-"neutraler" Sicht.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: p_m am Freitag, 28.Feb.2014, 10:18:17
Für den ganzen Fußball wäre es schön, wenn die ganze Red-Bull-Sache richtig baden gehen würde. Gleichwohl ist das eine naive Hoffnung. Niersbach ist genau der Penis, für den ich ihn immer gehalten habe.
Salzburg hat Ajax mit 3:0 und 3:1 in der EL besiegt. Ich glaube nicht, dass das in Deutschland schiefgeht. Wenn das im Ösiland (wo Red Bull ja mittlerweile in jeder Profiliga einen Verein besitzt) funktioniert, klappt das hier auch. Es ist zwar nicht zu erwarten gewesen, dass sich der DFB an Richtlinien hält, aber ärgerlich ist es trotzdem.

Edit fügt noch hinzu, dass sich da offenbar auch niemand darum bemüht, die Verschleierungstaktik zu verschleiern:
Zitat von: Rangnick
Es wird Lösungen geben.

Herzlichen Glückwunsch.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: lommel am Freitag, 28.Feb.2014, 11:26:31
Mir ist nicht bewusst, woher das Engagement der Bayer AG durchweg positiv und "sicher" bewertet wird. Ich möchte dazu aus Wikipedia zitieren...

Zitat
Trennung von der Bayer AG und Absturz in die Amateurligen (1995−2007)

Eintrittskarte der Saison 1996/97
Der Verein leidet seit der Trennung von der Bayer AG zum Abschluss der sportlich erfolgreichen Saison 1994/95 unter Trainer Friedhelm Funkel (Klassenerhalt in der Bundesliga) und der Umbenennung in KFC Uerdingen 05 unter chronisch finanziellen Schwierigkeiten. 1996 stieg die Mannschaft in die 2. Bundesliga ab. Bereits 1998 unter Trainer Jürgen Gelsdorf konnte die Lizenz für die kommende Spielzeit dort erst im letzten Anlauf erworben werden. Der darauf folgende personelle Aderlass (einschließlich Auflösung der Amateurmannschaft) führte in der darauffolgenden Saison 1998/99 unter dem späteren Coach von Ajax Amsterdam, Henk ten Cate, zum Absturz in die Drittklassigkeit. In der Regionalliga Nord gelang den Trainern Jos Luhukay und Claus-Dieter Wollitz dann unter großen Schwierigkeiten ein Neuaufbau. 2004/05 wurde jedoch gegen Auflagen zur Lizenzerteilung verstoßen. Der DFB entzog dem Verein daraufhin am 25. Mai 2005 die Lizenz für die zu diesem Zeitpunkt noch laufende, sportlich durchaus erfolgreiche Saison. Damit war der Verein in die viertklassige Oberliga Nordrhein abgestiegen.

Als wäre das der Einzelfall geblieben. Siehe Handballdamen von Leverkusen.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: frankissimo am Freitag, 28.Feb.2014, 12:04:24
Mir fehlt eigentlich eine entsprechende Reaktion der Fanszene. Wir sollten wie bei 12:12 alles mobilisieren. Mir ist das wichtiger als der Pyrodriss.
JETZT ist der letzte Termin RB und danach analoge Nachfolger aufzuhalten.
Für mich ist das tausendmal schlimmer als wenn Konzerne in ihrer Stammsitzstadt wie Wolfsburg, Leverkusen oder Ingolstadt Volksbelustigung betreiben.
Zu Bayer: In der Vergangenheit konnte Bayer in der Tat als sicher betrachtet werden. Alles im Werksberitt wurde mehr oder minder gefördert. Leistungssport, aber auch Schach- und Stenograpfenverein,
Briefmarken und Tauben, aber auch mehrere öffentliche Schwimmbäder. Dann kam es zu einer Konzentration im Leistungssport. Fußball nur noch in Lev, Handball Männer nur in Dormagen, usw. usw.
Das tötete dann den Profifußball in Uerdingen. Aber auch anderenorts Basketball, Volleyball etc.
Bayer war also mehr oder minder schon seit den 20er Jahren im Sport aktiv. Das galt bis zur Fusion auch für Vereine die das Bayerkreuz gar nicht trugen (Tus 04). 
Im Fußball war man vom 1951-1956 bereits erstklassig in der Oberliga West.
Heute gibt es Bayer in dieser Form nicht mehr. CL interessiert noch für Marketing, Schwimmbäder (Leverkusen) sind weg den Vereinen(Dormagen) übergeben.
Vergleichbar mit RB ohne jede Tradition und lokale Anbindung ist das wirklich nicht.   
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Yassir_Zaccaria am Freitag, 28.Feb.2014, 12:21:01
Mir fehlt eigentlich eine entsprechende Reaktion der Fanszene. Wir sollten wie bei 12:12 alles mobilisieren. Mir ist das wichtiger als der Pyrodriss.
JETZT ist der letzte Termin RB und danach analoge Nachfolger aufzuhalten.
Für mich ist das tausendmal schlimmer als wenn Konzerne in ihrer Stammsitzstadt wie Wolfsburg, Leverkusen oder Ingolstadt Volksbelustigung betreiben.
Zu Bayer: In der Vergangenheit konnte Bayer in der Tat als sicher betrachtet werden. Alles im Werksberitt wurde mehr oder minder gefördert. Leistungssport, aber auch Schach- und Stenograpfenverein,
Briefmarken und Tauben, aber auch mehrere öffentliche Schwimmbäder. Dann kam es zu einer Konzentration im Leistungssport. Fußball nur noch in Lev, Handball Männer nur in Dormagen, usw. usw.
Das tötete dann den Profifußball in Uerdingen. Aber auch anderenorts Basketball, Volleyball etc.
Bayer war also mehr oder minder schon seit den 20er Jahren im Sport aktiv. Das galt bis zur Fusion auch für Vereine die das Bayerkreuz gar nicht trugen (Tus 04). 
Im Fußball war man vom 1951-1956 bereits erstklassig in der Oberliga West.
Heute gibt es Bayer in dieser Form nicht mehr. CL interessiert noch für Marketing, Schwimmbäder (Leverkusen) sind weg den Vereinen(Dormagen) übergeben.
Vergleichbar mit RB ohne jede Tradition und lokale Anbindung ist das wirklich nicht.   
Irgendwer muss halt den Anfang machen...
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: .koelsch_Captain am Sonntag, 02.Mär.2014, 16:31:32
Hatten wir nicht mal nen eigenen Red Bull Thread? Hab den irgendwie nicht gefunden.

http://www.zdfsport.de/die-sportreportage-ueber-das-fussball-imperium-red-bull-salzburg-32166072.html
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: lommel am Sonntag, 02.Mär.2014, 17:40:21
Hatten wir nicht mal nen eigenen Red Bull Thread? Hab den irgendwie nicht gefunden.

http://www.zdfsport.de/die-sportreportage-ueber-das-fussball-imperium-red-bull-salzburg-32166072.html (http://www.zdfsport.de/die-sportreportage-ueber-das-fussball-imperium-red-bull-salzburg-32166072.html)

Schöne Werbereportage. Roger Schmidt aber offenbar ne Granate als Trainer.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Sprühwurst am Sonntag, 02.Mär.2014, 18:17:17
Wie der Transfer vom Kampf zustande kam, war mir bisher gar nicht bekannt. https://www.youtube.com/watch?v=CwE4mk2fbow&feature=youtube_gdata_player
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Elfmeter am Sonntag, 02.Mär.2014, 18:53:41
Der Knaller Leipzig - Elversberg heute vor 18.478 Zuschauern. Weiß aber nicht, wie sich das Publikum dort zusammengesetzt hat.

Im Durchschnittsranking wurde Duisburg von Platz 1 gestoßen.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Dellbrück am Sonntag, 02.Mär.2014, 19:16:59
Beachtlich. Es wurden nur 9000 Freikarten verteilt.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: der Pate am Freitag, 19.Dez.2014, 14:55:03
http://www.swr.de/landesschau-aktuell/sport/dfl-genehmigt-mehrheit-fuer-hopp-aus-hoffenheim-darf-hoppenheim-werden/-/id=13831144/nid=13831144/did=14742228/1kt9xe1/index.html

DFL genehmigt Hopp offiziell mehr als 49% der Anteile zu besitzen. Ich denke die Zustimmung des DFB ist reine Formsache
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: koelner am Freitag, 19.Dez.2014, 15:17:38
http://www.swr.de/landesschau-aktuell/sport/dfl-genehmigt-mehrheit-fuer-hopp-aus-hoffenheim-darf-hoppenheim-werden/-/id=13831144/nid=13831144/did=14742228/1kt9xe1/index.html (http://www.swr.de/landesschau-aktuell/sport/dfl-genehmigt-mehrheit-fuer-hopp-aus-hoffenheim-darf-hoppenheim-werden/-/id=13831144/nid=13831144/did=14742228/1kt9xe1/index.html)

DFL genehmigt Hopp offiziell mehr als 49% der Anteile zu besitzen. Ich denke die Zustimmung des DFB ist reine Formsache

Früher hat man die Überbringer schlechter Nachrichten hingerichtet....
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Domstadt am Freitag, 19.Dez.2014, 15:19:29
Ist dann jetzt halt offiziell. Ändern wird sich aber nichts. Hopp war doch schon immer Nr.1
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: jimmy28 am Freitag, 19.Dez.2014, 15:21:02
Dies ist doch einfach nur die Anwendung der Lex-Pillenschweine-WOB und daher nun wirklich nicht neu.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: der Pate am Dienstag, 07.Apr.2015, 18:21:51
Ich packe es mal hier rein. Ein guter Bericht der ziemlich genau meine Meinung widerspiegelt. Die ungleichen Bedingungen weil für manche 50+1 zählt und für andere nicht

http://m.11freunde.de/detail/324470?redirected=1&utm_referrer=http%3A%2F%2Fm.facebook.com
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Cikaione am Donnerstag, 16.Apr.2015, 11:35:12
http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/625120/artikel_schuetzt-das-spiel-vor-der-vollstaendigen-kommerzialisierung.html
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: C-Team am Donnerstag, 16.Apr.2015, 12:14:39
http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/625120/artikel_schuetzt-das-spiel-vor-der-vollstaendigen-kommerzialisierung.html (http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/625120/artikel_schuetzt-das-spiel-vor-der-vollstaendigen-kommerzialisierung.html)

Ich hoffe im vollständigen Interview tauchen dann auch die Wörter "Leverkusen" und "Wolfsburg" auf. Die finden bei dieser Diskussion inzwischen oft zu wenig Beachtung.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: iym am Sonntag, 28.Jun.2015, 13:24:55
50+1-Regel im Fußball
Unterhöhlt und aufgeweicht
a, die 50+1-Regel gilt im deutschen Fußball noch. Doch es gibt so viele Ausnahmen, dass sich die Frage stellt: Sollte die Liga den Markt gleich ganz für Scheichs und Schischchanows öffnen?
Kommentar von Johannes Aumüller, 28. Juni 2015, 13:14 Uhr
http://www.sueddeutsche.de/sport/-regel-im-fussball-unterhoehlt-und-aufgeweicht-1.2539711
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: facepalm am Montag, 30.Nov.2015, 19:07:05
http://www.derwesten.de/sport/eine-allianz-fuer-das-milliardenspiel-id11337503.html
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: facepalm am Dienstag, 01.Dez.2015, 09:35:20
http://www.express.de/sport/fussball/1--fc-koeln/tv-gelder-fc-boss-wehrle-fuer-neue-kriterien-bei-der-zentralvermarktung-der-dfl-23209320
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Humorkritik am Dienstag, 01.Dez.2015, 10:16:54
http://www.express.de/sport/fussball/1--fc-koeln/tv-gelder-fc-boss-wehrle-fuer-neue-kriterien-bei-der-zentralvermarktung-der-dfl-23209320
FC-Boss Wehrle? :oezil: Hab ich was verpasst?
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Yassir_Zaccaria am Dienstag, 01.Dez.2015, 10:37:26
Heul Solidargemeinschaft Heul
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: rusk am Dienstag, 01.Dez.2015, 11:28:57
Dieses "mehr Geld fordern" der ach so benachteiligten Vereine ist schon toll für die Leute, die sich DK und/oder sky-Abo jetzt schon vom Mund absparen. Gewisse Schrauben kann man nicht endlos drehen.
Und das so Vereine wie Bayern, nachdem sie jahrzehntelang von dieser und anderen gemeinschaftlichen Regelungen bis zur totalen Verfettung profitiert haben, sich jetzt am liebsten selbst vermarkten würden, sollte selbst einem durchschnittlich intelligenten FCB-Anhänger die Schamesröte ins Gesicht treiben.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: FC Karre am Dienstag, 01.Dez.2015, 11:31:27
FC-Boss Wehrle? :oezil: Hab ich was verpasst?

fc-finanzchef  ;)
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Humorkritik am Dienstag, 01.Dez.2015, 11:36:13
fc-finanzchef  ;)
Geschäftsführer KGaA.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Hassia-Colonia am Dienstag, 01.Dez.2015, 11:36:58
Für mich ganz einfach:

Solidarität ja, Gerechtigkeit aber auch!

Warum sollten die Werksclubs gleich behandelt werden?

Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: rusk am Dienstag, 01.Dez.2015, 12:45:07
Für mich ganz einfach:

Solidarität ja, Gerechtigkeit aber auch!

Warum sollten die Werksclubs gleich behandelt werden?
Ich würde sie alle gleich behandeln. Sie würden alle die gleichen Lizenzen nicht bekommen.  :twisted:
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: MG56 am Dienstag, 01.Dez.2015, 23:56:07
Ich würde sie alle gleich behandeln. Sie würden alle die gleichen Lizenzen nicht bekommen.  :twisted:


Die sollten alle in der Betriebssportliga rumturnen.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: durchaus am Mittwoch, 02.Dez.2015, 09:52:31
http://www.zeit.de/hamburg/fussball/2015-12/fc-st-pauli-dfl-tv-vermarktung-oke-goettlich?utm_content=zeitde_redpost_link_sf&utm_campaign=ref&utm_source=facebook&utm_medium=social&utm_term=facebook_zonaudev_int&wt_zmc=sm.int.zonaudev.facebook.ref.zeitde.redpost.link.sf
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Humorkritik am Mittwoch, 02.Dez.2015, 11:10:42
http://www.zeit.de/hamburg/fussball/2015-12/fc-st-pauli-dfl-tv-vermarktung-oke-goettlich?utm_content=zeitde_redpost_link_sf&utm_campaign=ref&utm_source=facebook&utm_medium=social&utm_term=facebook_zonaudev_int&wt_zmc=sm.int.zonaudev.facebook.ref.zeitde.redpost.link.sf
Gut. Könnte fast von mir sein. :D
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: durchaus am Mittwoch, 02.Dez.2015, 11:16:58
Gut. Könnte fast von mir sein. :D

Nicht nur ob dieses Interviews wegen, finde ich, man tut dem Rettich unrecht, wenn man ihm unterstellt, ein Fähnchen im Wind zu sein.
Es macht durchaus den Eindruck, als hätte der FC St. Pauli eine derartige Offensive bereits länger in der Hinterhand und gezielt auch dafür den Rettich verpflichtet, was ich wiederum als recht klugen Zug empfinde.
Daher gehe ich auch fest davon aus, dass Rettich bereits vor der Verpflichtung auf diese Thematik angesprochen wurde und gezielt daran mitgearbeitet hat, diesen Antrag möglichst auf sichere Füße zu stellen.
Jetzt so zu tun als sei Rettich nur der Erfüllungsgehilfe für St. Paulis Werbekampagne, halte ich für Blödsinn.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Slouch am Mittwoch, 02.Dez.2015, 15:18:03
Zitat
BILD exklusiv: Pauli-Boss Andreas Rettig hat seinen Antrag zur Beschneidung der Werksclubs bei der Verteilung der TV-Gelder zurückgezogen!


Soviel schonmal dazu.....da war der Wind wohl zu stark....
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Rheineye am Mittwoch, 02.Dez.2015, 15:26:31
Ab 2017/2018 kann wohl jeder Bundesligist sein Trikotärmel selbst vermarkten.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: I.Ronnie am Mittwoch, 02.Dez.2015, 15:33:31
Ab 2017/2018 kann wohl jeder Bundesligist sein Trikotärmel selbst vermarkten.

Minenopfer immer mit uns!
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Humorkritik am Mittwoch, 02.Dez.2015, 15:45:41

Soviel schonmal dazu.....da war der Wind wohl zu stark....
Nichts anderes war zu erwarten. Und nicht weil der Wind zu stark gewesen wäre (das törnt den Rettig doch nur an; frag' mal diva :D), sondern weil die DFL ihre eigenen informellen Regeln hat. Mein Tipp daher: Das Thema bleibt auf der Agenda, wird aber in einer Arbeitsgruppe oder dergleichen besprochen und die Positionen werden ausgelotet. Nichts anders hat Rettig m.E. auch bezweckt, denn für den vorliegenden Antrag in vorliegender Form hätte es keine Mehrheit gegeben. Bevor man den jetzt verheizt, zieht man ihn zurück und spricht trotzdem weiter über das Thema. Agenda-Setting geglückt.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: van Gool am Mittwoch, 02.Dez.2015, 15:59:18
V.a. weil sich Wehrle erstmals öffentlich für den FC zu dieser Frage geäußert hat und damit den FC erstmals nach Außen zu dem Thema positioniert hat. Alleine dafür hat sich Rettigs "Schweinchen-Schlau"-Aktion gelohnt.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Fosco am Mittwoch, 02.Dez.2015, 16:26:28
V.a. weil sich Wehrle erstmals öffentlich für den FC zu dieser Frage geäußert hat und damit den FC erstmals nach Außen zu dem Thema positioniert hat. Alleine dafür hat sich Rettigs "Schweinchen-Schlau"-Aktion gelohnt.
schön wäre es ja auch mal wenn sich watzke auch äussern würde. das tut er leider immer nur wenn er ein bisserl den populisten spielen kann, ohne das es konsequenzen hat.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: facepalm am Mittwoch, 02.Dez.2015, 16:50:12
V.a. weil sich Wehrle erstmals öffentlich für den FC zu dieser Frage geäußert hat und damit den FC erstmals nach Außen zu dem Thema positioniert hat. Alleine dafür hat sich Rettigs "Schweinchen-Schlau"-Aktion gelohnt.


so sensationell ist wehrles aussage aber nicht.


http://www.koelnsport.de/fc-fordert-umdenken-bei-tv-geldern/


im endeffekt sagt er das was "alle" traditionsvereine sagen. weiche kriterien einbauen aber ja nicht den solidargedanken gefährden. das die werksclubs diesen solidargedanken schon per se untergraben, sagt er wie fast alle anderen natürlich nicht.


das rettig jetzt zurückzieht war doch schon länger klar. die zweitligisten trafen sich gestern, seit tagen wurde schon berichtet das der antrag nicht aufrecht erhalten wird um mit einer stimme sprechen zu können.


es werden sich nach diesem treffen alle als gewinner feiern. die bayern weil ihnen mehr geld zugesagt wird, die traditionsvereine weil weiche kriterien miteingebaut werden, die werksclubs weil sie nicht ausgeschlossen werden und die zweitligisten weil....ach da wird sich auch was finden.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: facepalm am Mittwoch, 02.Dez.2015, 16:51:53
schön wäre es ja auch mal wenn sich watzke auch äussern würde. das tut er leider immer nur wenn er ein bisserl den populisten spielen kann, ohne das es konsequenzen hat.


http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/640244/artikel_auch-watzke-ein-schweinchen-schlau.html
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Fosco am Mittwoch, 02.Dez.2015, 16:53:57

http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/640244/artikel_auch-watzke-ein-schweinchen-schlau.html
genau das meine ich.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: durchaus am Mittwoch, 02.Dez.2015, 17:48:36
Nichts anderes war zu erwarten. Und nicht weil der Wind zu stark gewesen wäre (das törnt den Rettig doch nur an; frag' mal diva :D), sondern weil die DFL ihre eigenen informellen Regeln hat. Mein Tipp daher: Das Thema bleibt auf der Agenda, wird aber in einer Arbeitsgruppe oder dergleichen besprochen und die Positionen werden ausgelotet. Nichts anders hat Rettig m.E. auch bezweckt, denn für den vorliegenden Antrag in vorliegender Form hätte es keine Mehrheit gegeben. Bevor man den jetzt verheizt, zieht man ihn zurück und spricht trotzdem weiter über das Thema. Agenda-Setting geglückt.

Der eigentliche Skandal war ja auch nicht der Antrag selbst, sondern dass der Antrag gestellt wurde, ohne vorher intern darüber zu beraten und zu klären, wie man ihn stellt und wer dafür und dagegen ist.  :D :-/ 

Alles Mafia!  :?
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: van Gool am Mittwoch, 02.Dez.2015, 22:30:58

so sensationell ist wehrles aussage aber nicht.


http://www.koelnsport.de/fc-fordert-umdenken-bei-tv-geldern/


im endeffekt sagt er das was "alle" traditionsvereine sagen.

Wo sagen das denn "alle Traditionsvereine"? Bis auf Dortmund hat sich in der 1.BL nach meiner Erinnerung niemand so positioniert. Und ich sehe bisher auch keine Interessengemeinschaft der Traditionsvereine.

Wer sollte das auch noch sein? Man schaue sich die BL 1 mal genau an.
Welcher Verein gehört noch den Mitgliedern, und das nicht nur formal, sondern faktisch?

Wehrles Aussage mag für sich genommen für uns hier inhaltlich unspektakulär sein. Wichtig ist für mich nur eines, nämlich dass erstmals ein Verantwortlicher des FC so positioniert hat und das freut mich, ich werde ihn beim Wort nehmen. :)
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: facepalm am Donnerstag, 03.Dez.2015, 07:30:57
ich will deswegen kein fass aufmachen, nur mal als ergänzung:


hier äussern sich diverse vertreter von erstliga clubs



darmstadt


http://www.fr-online.de/sport/tv-vermarktung-wenn-die-schere-auseinandergeht,1472784,32682988.html


hsv


http://www.handelsblatt.com/fussball-bundesliga-fernsehgelder-hsv-vorstand-lehnt-antrag-von-st-pauli-ab/12649376.html



watzke, eichin, eberl und ein frankfurter


http://www.derwesten.de/sport/fussball/eine-allianz-fuer-das-milliardenspiel-id11337503.html


im endeffekt wollen alle das die solidargemeinschaft mit werksclubs bleibt, dass aber weitere faktoren in die verteilung mit einfliessen. also auch das was wehrle sagt. finde ich auch gut, dass die werksclubs ausgeschlossen werden, war eh nicht zu erwarten.



Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Humorkritik am Donnerstag, 03.Dez.2015, 09:06:46
im endeffekt wollen alle das die solidargemeinschaft mit werksclubs bleibt, dass aber weitere faktoren in die verteilung mit einfliessen. also auch das was wehrle sagt. finde ich auch gut, dass die werksclubs ausgeschlossen werden, war eh nicht zu erwarten.
Was anderes will doch auch St. Pauli nicht. Es doch im Kern nur darum, nach welchen Kriterien die Fernsehgelder verteilt werden sollen. Besonders plakativ lässt sich die jetzige Wettbewerbsverzerrung eben an den Werksclubs festmachen, die einfach ein höherer finanzielle Planungssicherheit haben. Sie profitieren von einer Sonderregelung zu ihren Gunsten und der bisherigen Fernsehgeldverteilung, d.h. sie sind doppelt bevorzugt. Und deshalb waren sie der geborene Adressat für eine solche Forderung.

Beim im übrigen mal wieder für diese Thematik völlig unsensibilisierten und ja traditionell werksclub- und projektaffinen KStA schafft es (natürlich) Frank Nägele, den gestrigen Verlauf als Niederlage Rettigs darzustellen. Da hat mal wieder jemand verstanden, worum es wirklich geht. :D
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: facepalm am Donnerstag, 03.Dez.2015, 09:20:07
Was anderes will doch auch St. Pauli nicht.


ja. jetzt  :cool:




ich finde das doch gar nicht verkehrt. erst mal viel höher ansetzen als man erreichen kann um dann zu nehmen was man eigentlich wollte. wie bei jedem guten autoverkauf...



Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Humorkritik am Donnerstag, 03.Dez.2015, 09:28:27
ja. jetzt  :cool:
Nö. Exakt das kann man aus den Interviews vor der gestrigen Sitzung herauslesen - wenn man es denn will. Aber die Mühe haben sich mal wieder nur wenige Journalisten gemacht und sind stattdessen lieber auf dieses dämliche, verlogene Rumgeheule der Werksclubs von "Aufkündigung der Solidargemeinschaft" hereingefallen bzw. haben das kritiklos wiederholt. Dass aber sich ausgerechnet die, die von der (legalen) Aufkündigung der Solidargemeinschaft profitieren, über die vermeintliche Abschaffung der Solidargemeinschaft, die im Kern aber nur deren Wiederherstellung ist, echauffieren, ist eine Ironie, die zu erkennen gar nicht mal so schwer wäre, wenn man sich einmal inhaltlich mit der Wettbewerbssituation im Fußball auseinandersetzte. Aber das von einem deutschen Sportjournalisten sowie den entsprechenden *innen offensichtlich nicht zu erwarten.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: facepalm am Donnerstag, 03.Dez.2015, 09:48:13
Nö. Exakt das kann man aus den Interviews vor der gestrigen Sitzung herauslesen - wenn man es denn will. Aber die Mühe haben sich mal wieder nur wenige Journalisten gemacht und sind stattdessen lieber auf dieses dämliche, verlogene Rumgeheule der Werksclubs von "Aufkündigung der Solidargemeinschaft" hereingefallen bzw. haben das kritiklos wiederholt. Dass aber sich ausgerechnet die, die von der (legalen) Aufkündigung der Solidargemeinschaft profitieren, über die vermeintliche Abschaffung der Solidargemeinschaft, die im Kern aber nur deren Wiederherstellung ist, echauffieren, ist eine Ironie, die zu erkennen gar nicht mal so schwer wäre, wenn man sich einmal inhaltlich mit der Wettbewerbssituation im Fußball auseinandersetzte. Aber das von einem deutschen Sportjournalisten sowie den entsprechenden *innen offensichtlich nicht zu erwarten.


aber das der eigentliche antrag von vorneherein chancenlos war, siehst du doch auch? die bayern, mit dem grössten gewicht in der liga, fanden den antrag doch deswegen so toll weil er die diskussion befruchtete das topclubs (zu denen halt auch wob, lev und irgendwann rb) gehören, unterbewertet sind. ich bin mir auch sicher das st.pauli bevor man mit dem antrag an die öffentlichkeit ging klar war, dass er nicht durchkommen kann. bereits einige tage bevor sich die zweite liga traf war doch klar das der antrag zurück gezogen, wenigstens aber abgemildert wird.


das einzige was mich stört ist das es heute keine stimme mehr gibt die den werksclubs die berechtigung abspricht überhaupt teil dieser ach so tollen solidargemeinschaft zu sein.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Humorkritik am Donnerstag, 03.Dez.2015, 10:36:54

aber das der eigentliche antrag von vorneherein chancenlos war, siehst du doch auch? die bayern, mit dem grössten gewicht in der liga, fanden den antrag doch deswegen so toll weil er die diskussion befruchtete das topclubs (zu denen halt auch wob, lev und irgendwann rb) gehören, unterbewertet sind. ich bin mir auch sicher das st.pauli bevor man mit dem antrag an die öffentlichkeit ging klar war, dass er nicht durchkommen kann. bereits einige tage bevor sich die zweite liga traf war doch klar das der antrag zurück gezogen, wenigstens aber abgemildert wird.
Ja, das sehe ich auch so. (Und habe es deshalb oben auch schon geschrieben. ;)) Aber man sollte nicht unterschätzen, wie solche Verbände funktionieren. Der Antrag hat das bezweckt, was er bezwecken sollte: Er hat eine Debatte darüber angestoßen, ob die jetztige Regelung noch sinnvoll ist. Mehr wollte auch St. Pauli nicht. Und natürlich wusste gerade Rettig, wie die Erfolgsaussichten sind. Der Mann ist ja nicht blöd. Aber man braucht erst einmal etwas, über das sich das Diskutieren lohnt. Und das hat er mit dem Antrag geschafft. Und damit ist eben mehr als reine Symbolpolitik.

Ob sich langfristig dadurch etwas ändern wird, steht auf einem anderen Blatt. Bemerkenswert ist ja immerhin, dass zwar alle die Solidargemeinschaft hochhalten, aber niemand explizit den Werksclubs zur Seite springt. Ich habe zumindest keine Stimme gehört, die das Argument, die Werksclubs profitierten von Wettbewerbsverzerrung, korrigiert hätte.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: MichaFC1948 am Mittwoch, 16.Dez.2015, 11:47:55
http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2015-12/35907751-fussball-seifert-fordert-offenheit-gegenueber-auslaendischen-investoren-003.htm (http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2015-12/35907751-fussball-seifert-fordert-offenheit-gegenueber-auslaendischen-investoren-003.htm)
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: mutierterGeißbock am Mittwoch, 16.Dez.2015, 12:17:47
Was will der damit sagen? Firmen die aus Profitgier investieren sind okay und reiche Einzelpersonen die sich einen Verein als Spielzeug kaufen sind doof?
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Mumfzen am Donnerstag, 08.Sep.2016, 18:59:15
Ich pack das mal hier rein, auch wenn es auf den ersten Blick um den FC Bayern geht:
http://www.zeit.de/sport/2016-09/bayern-muenchen-loeschung-verein-amtsgericht-muenchen-adac/komplettansicht#comments (http://www.zeit.de/sport/2016-09/bayern-muenchen-loeschung-verein-amtsgericht-muenchen-adac/komplettansicht#comments)

Ein Prof. hat beim Amtsgericht München die Streichung des FC Bayern aus dem Vereinsregister beantragt. Sollte der FC Bayern seinen Einfluss auf die FC Bayern AG (75,1%) nicht verringern, könnte das Amtsgericht dem Antrag von dem Prof. folgen. Das ist wohl keine leere Drohung, da der ADAC seinen Einfluss auf seine gewinnorientiert arbeitenden Tochterunternehmen genau aus diesem Grund verringert hat. Die Bedeutung für die 50+1 Regel kann sich wohl jeder selber vorstellen, da dies generell für alle Vereine gilt. Interessant ist auch die Situation von Schalke, Mainz und dem VfB, die ihre Profi-Abteilungen noch nicht in Kapitalgesellschaften ausgelagert haben. Bin gespant wie das ausgeht, glaube aber dass das ein weiterer Sargnagel für 50+1 ist.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Yassir_Zaccaria am Freitag, 09.Sep.2016, 01:48:06
Müssten die dann richtig Steuern zahlen?

 

Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: J.R. am Freitag, 09.Sep.2016, 08:34:06
Müssten die dann richtig Steuern zahlen?

 

Im Gegenteil. Jetzt müssen die Steuern zahlen.

Dann werden die erst mal eine Finanzierungs-Zwischen-Schwester-Gesellschaft in Irland gründen, die die Gewinne steuergünstig absaugt. :D
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Superwetti am Freitag, 09.Sep.2016, 09:01:46
Müssten die dann richtig Steuern zahlen?

 



Das würde jawohl nicht nur den FC Bayern treffen, die "nur75"% der Anteile an der Bayern AG halten, sondern auch auf den FC Köln die haben 100% an der 1. FC Köln GmbH & Co. KGaA!
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Dellbrück am Freitag, 09.Sep.2016, 09:17:45
Das würde jawohl nicht nur den FC Bayern treffen, die "nur75"% der Anteile an der Bayern AG halten, sondern auch auf den FC Köln die haben 100% an der 1. FC Köln GmbH & Co. KGaA!

Hallo? Mach doch nicht die ganze Euphorie der FC Fans kaputt!!! Du hast Köln nie wirklich geliebt! :)
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Superwetti am Freitag, 09.Sep.2016, 09:38:28
Hallo? Mach doch nicht die ganze Euphorie der FC Fans kaputt!!! Du hast Köln nie wirklich geliebt! :)

Ich wollte nur nicht das jetzt alle anfangen davon zu träumen das der FCB gelöscht werden muss. Sie sollten die Konsequenzen bedenken.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Hüüb Holland Hüüb am Freitag, 09.Sep.2016, 11:55:30
Würde dasuns wirklich genau so betreffen wie die Scheiß Bayern?
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Superwetti am Freitag, 09.Sep.2016, 11:59:38
Würde dasuns wirklich genau so betreffen wie die Scheiß Bayern?

Ich würde sogar soweit gehen zu behaupten das es alle treffen würde, ausser VW, Bayer, RB, Audi und SAP
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Hüüb Holland Hüüb am Freitag, 09.Sep.2016, 12:17:45
Na dann mal prost
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: kabelbrad am Freitag, 09.Sep.2016, 12:56:11
Ich würde sogar soweit gehen zu behaupten das es alle treffen würde, ausser VW, Bayer, RB, Audi und SAP

also sind das am ende die einzig legalen Mannschaften und der rest alles kriminelle betrüger? ach hätte man das doch schon zur gründung der bl gewusst...
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Superwetti am Freitag, 09.Sep.2016, 13:16:58
also sind das am ende die einzig legalen Mannschaften und der rest alles kriminelle betrüger? ach hätte man das doch schon zur gründung der bl gewusst...

Die Mannschaften in der Bundesliga sind alle legal. Nicht legal ist es wenn ein e.V. die Mehrheit an diesen Unternehmen (die es ja im Grunde sind) hält, da hier nennenswerte Umsätze erwirtschaftet werden. Deswegen müsste ihnen eigentlich der Status als e.V. genommen werden.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: durchaus am Freitag, 09.Sep.2016, 16:48:00
Ich würde sogar soweit gehen zu behaupten das es alle treffen würde, ausser VW, Bayer, RB, Audi und SAP

Das ist doch genial. Die 4 spielen dann weiter Bundesliga, und der ganze Rest gründet analog dazu eine eigene e.V. Liga.
Sky geht pleite, weil keine Sau diese 4 Mannschaften sehen will, und der Rest gründet eine eigene Vermarktung und Verwertung abseits der DFL/DFB/UEFA und FIFA.
Mal sehen, wie lange die Verbände weiter auf die Bundesliga setzen würden.
Im Prinzip genau der Supergau, welchen ich mir schon lange wünsche. Ein kompletter Reset dieses Irrsinns mit aufgeblähten Veranstaltungen und verschachtelten Spieltagen. Eigene Liga, eigenes Recht. Ein Traum. 
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: kabelbrad am Freitag, 09.Sep.2016, 18:29:13
Die Mannschaften in der Bundesliga sind alle legal. Nicht legal ist es wenn ein e.V. die Mehrheit an diesen Unternehmen (die es ja im Grunde sind) hält, da hier nennenswerte Umsätze erwirtschaftet werden. Deswegen müsste ihnen eigentlich der Status als e.V. genommen werden.

und dann hätten die fans nix mehr zu melden und wir säßen noch auf Overath... obwohl, gewinne hat der ja eigentlich nicht erwirtschaftet.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Superwetti am Freitag, 09.Sep.2016, 18:50:10
Das ist doch genial. Die 4 spielen dann weiter Bundesliga, und der ganze Rest gründet analog dazu eine eigene e.V. Liga.
Sky geht pleite, weil keine Sau diese 4 Mannschaften sehen will, und der Rest gründet eine eigene Vermarktung und Verwertung abseits der DFL/DFB/UEFA und FIFA.
Mal sehen, wie lange die Verbände weiter auf die Bundesliga setzen würden.
Im Prinzip genau der Supergau, welchen ich mir schon lange wünsche. Ein kompletter Reset dieses Irrsinns mit aufgeblähten Veranstaltungen und verschachtelten Spieltagen. Eigene Liga, eigenes Recht. Ein Traum. 

Es sind 5 😉

Wer soll denn in der eigenen Liga spielen? Ich meine welche Spieler wenn keine Nennenswerte Umsätze getätigt werden dürfen?
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Povlsen am Freitag, 09.Sep.2016, 19:05:18
Ich pack das mal hier rein, auch wenn es auf den ersten Blick um den FC Bayern geht:
http://www.zeit.de/sport/2016-09/bayern-muenchen-loeschung-verein-amtsgericht-muenchen-adac/komplettansicht#comments (http://www.zeit.de/sport/2016-09/bayern-muenchen-loeschung-verein-amtsgericht-muenchen-adac/komplettansicht#comments)

Ein Prof. hat beim Amtsgericht München die Streichung des FC Bayern aus dem Vereinsregister beantragt. Sollte der FC Bayern seinen Einfluss auf die FC Bayern AG (75,1%) nicht verringern, könnte das Amtsgericht dem Antrag von dem Prof. folgen. Das ist wohl keine leere Drohung, da der ADAC seinen Einfluss auf seine gewinnorientiert arbeitenden Tochterunternehmen genau aus diesem Grund verringert hat. Die Bedeutung für die 50+1 Regel kann sich wohl jeder selber vorstellen, da dies generell für alle Vereine gilt. Interessant ist auch die Situation von Schalke, Mainz und dem VfB, die ihre Profi-Abteilungen noch nicht in Kapitalgesellschaften ausgelagert haben. Bin gespant wie das ausgeht, glaube aber dass das ein weiterer Sargnagel für 50+1 ist.

Ich halte den Antrag für Quatsch. Der kommt 15 Jahre zu spät. Die Ausgliederung der Lizenzabteilungen in eine Kapitalgesellschaft ist damals doch vereinsrechtlich geprüft worden. Die Rechtslage hat sich seitdem nicht geändert. Der FCB e.V. wird nicht gelöscht werden. dass diese öffentlich. Diskussion nun ein guter Steigbügel für diejenigen ist, die 50+1 kippen wollen, ist sehr durchsichtig. Alle die, denen die Vereine im Tagesgeschäft lästig sind, und dazu zähle ich auch Schmadtke und wehrle, werden sich die Hände reiben.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Lattenkreuz am Freitag, 16.Sep.2016, 14:44:45
Ich halte den Antrag für Quatsch. Der kommt 15 Jahre zu spät. Die Ausgliederung der Lizenzabteilungen in eine Kapitalgesellschaft ist damals doch vereinsrechtlich geprüft worden. Die Rechtslage hat sich seitdem nicht geändert. Der FCB e.V. wird nicht gelöscht werden. dass diese öffentlich. Diskussion nun ein guter Steigbügel für diejenigen ist, die 50+1 kippen wollen, ist sehr durchsichtig. Alle die, denen die Vereine im Tagesgeschäft lästig sind, und dazu zähle ich auch Schmadtke und wehrle, werden sich die Hände reiben.
So ist es gekommen: Das Amtsgericht München hat den Antrag abgelehnt!
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Wormfood am Freitag, 16.Sep.2016, 15:45:19
Das Amtsgericht München hat den Antrag abgelehnt!
Unter Berufung auf ein BGH-Urteil (https://www.justiz.bayern.de/gericht/ag/m/presse/archiv/2016/05402/index.php) von 1982.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: durchaus am Freitag, 16.Sep.2016, 16:51:58
Der VW-Fritze wollte mir heute einen neuen Gebrauchten VW schmackhaft machen als ich meinen schnuckeligen Golf4 aus der Werkstatt abholte.
Mein Kommentar, dass ich tatsächlich mit einem neuen Wagen liebäugele, aber VW aufgrund der aktuellen Politik nicht gerade auf der Pole stünde, meinte er, jaja, aber das mit den Abgas hätte man ja nun mittlerweile wieder im Griff und ordentlich Strafe für diese Dummheit bezahlt ect pp bla und blub.
Worauf ich erwiderte, dass mir das völlig egal wäre, die Auto-Lobby würde eh die Gesetze vorgeben und Dobrindt höchsten noch durchwinken, außerdem hätten andere andere Hersteller da auch ordentlich Leichen im Keller, sonst hätten sie das bei VW nicht so unkommentiert stehen gelassen.
Mir ginge es eher um VW im Sport, hauptsächlich in der BuLi, die Wettbewerbsverzerrung mit Wolfsburg, Anteile bei zig anderen Clubs, Pokal, DSF ect pp.
Das Gesicht war grossartig! Der hielt mich echt für völlig durchgeknallt.
"Sie machen einen Autokauf jetzt also vom Sponsoring des Herstellers abhängig?" Ich nur, ne, eben nicht. Ist ja kein Sponsoring, sondern Wettbewerbsverzerrung!
"Herr durchaus, ich wünsche Ihnen ein schönes WE und gute Fahrt!"       :D :D
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Lattenkreuz am Freitag, 16.Sep.2016, 17:21:55
Der hielt mich echt für völlig durchgeknallt.
Und wenn wir in einer ruhigen Minute mal ganz ehrlich zu uns sind: Er hat recht! ;-)
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: stehplatzmitte am Freitag, 16.Sep.2016, 17:45:13
Und wenn wir in einer ruhigen Minute mal ganz ehrlich zu uns sind: Er hat recht! ;-)

Immerhin konsequent. Da bleibt ja nur FORD als Wagen der Wahl.  ;)
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Tünn am Freitag, 16.Sep.2016, 17:50:31
@durchaus


Fahr doch Focus. Mach ich auch.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: der Pate am Freitag, 16.Sep.2016, 18:10:01
@ durchaus

wahrscheinlich der gleiche Blick den ich jedesmal in der Apotheke oder beim ersten Mal von der Tierärztin meiner Hündin bekommen habe. "Herr Corleone, bevorzugen sie einem bestimmten Medikamentenhersteller?" Ich: "Ist mir eigentlich egal, hauptsache nicht von Bayer!" Sie:"Darf ich fragen WARUM?" Ich: erkläre ihr die Situation rund um die Betriebssportmannschaft und sie hält mich für voll bescheuert.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: KHHeddergott am Freitag, 16.Sep.2016, 18:13:19
....und sie hält mich für voll bescheuert.

Denkt sie nicht eher "Ah, das erklärt die verschreibungspflichtigen Psychopharmaka, die Herr Corleone immer holt"?
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: der Pate am Freitag, 16.Sep.2016, 18:17:50
Denkt sie nicht eher "Ah, das erklärt die verschreibungspflichtigen Psychopharmaka, die Herr Corleone immer holt"?

Paracetamol ist ein Psychopharmaka  :oezil:
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: durchaus am Freitag, 16.Sep.2016, 18:37:33
C4 Cactus wäre meine erste Wahl. Danach C5 V6. Oder Mondeo Combi. Oder Fiat500.  :-/
Ich hab noch gar keinen Plan welchen Typ Auto ich eigentlich haben will. Eigentlich bräuchte ich 2. Eine kleine handliche fiat500-cabrio-version und einen dicken geräumigen Panzer mit viel PS. 
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Lattenkreuz am Freitag, 16.Sep.2016, 19:26:30
und einen dicken geräumigen Panzer mit viel PS.
Wenn ich mal groß bin, bekomme ich einen Lamborghini LM002 oder hilfsweise einen Leopard 2 ... ;-)
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: MichaFC1948 am Montag, 30.Jan.2017, 16:22:43
http://www.sportschau.de/fussball/bundesliga/hannover-kind-fuenfzig-plus-eins-100.html
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Humorkritik am Montag, 30.Jan.2017, 16:29:47
http://www.sportschau.de/fussball/bundesliga/hannover-kind-fuenfzig-plus-eins-100.html
Das wollte er schon immer. Deshalb seine "Klagerei". Jetzt darf er. Keine Überraschung. Scheiß DFL.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: MichaFC1948 am Donnerstag, 02.Feb.2017, 16:32:01
http://www.faszination-fankurve.de/index.php?head=Rummenigge-glaubt-dass-501-durch-Klage-faellt&folder=sites&site=news_detail&news_id=14881
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Humorkritik am Donnerstag, 02.Feb.2017, 16:48:58
http://www.faszination-fankurve.de/index.php?head=Rummenigge-glaubt-dass-501-durch-Klage-faellt&folder=sites&site=news_detail&news_id=14881
Rummenigge glaubt auch, dass Zoll ausschließlich eine Maßeinheit ist...

Immerhin witzig ist er, auch wenn er nichts dafür kann: "Ihm selbst sei schon damals bei der Einführung der 50+1 Regel klar gewesen, dass diese bei einer Klage vor europäischen Gerichten kippen würde." :D
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Colt am Donnerstag, 02.Feb.2017, 20:11:35
Diese ganzen Ausnahmeregelungen machen diese Regel zu einem Witz.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: facepalm am Sonntag, 09.Apr.2017, 11:58:43
bei sky90 könnte es heute abend interessant werden. geht um 50+1. dabei sind rettig und kind
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Nebuchad am Sonntag, 09.Apr.2017, 18:28:43
Jop- Wäre schön wenn man die jüngste Aussage von Hopp als Aufhänger nehmen würde. Wie kann ein Sponsor über den Trainer des Vereins, die Vertragsmodalitäten sowie mögliche Ablösesummen entscheiden?
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: MG56 am Sonntag, 09.Apr.2017, 18:40:22
Jop- Wäre schön wenn man die jüngste Aussage von Hopp als Aufhänger nehmen würde. Wie kann ein Sponsor über den Trainer des Vereins, die Vertragsmodalitäten sowie mögliche Ablösesummen entscheiden?


Weil es der heilige Dietmar ist, der dem DFB schon so viel Gutes getan hat. :kotz:
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: mb am Sonntag, 09.Apr.2017, 20:04:34
Der Rettig geht ganz schön ab ;)

https://twitter.com/hashtag/sky90?src=hash&lang=de
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Schützenfest am Sonntag, 09.Apr.2017, 20:04:51
Rettig ist ja ziemlich bissig drauf. Gefällt mir.
Der Boßmann dagegen ist ja ne richtige Pfeife.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Rheineye am Sonntag, 09.Apr.2017, 20:06:00
War mir trotzdem nicht bewusst, das Rettig Fan vom Hopp ist.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: NebelGeist am Sonntag, 09.Apr.2017, 20:07:14
Kind Und bild...

Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: mutierterGeißbock am Sonntag, 09.Apr.2017, 20:10:20
Der Kind wäre echt ein perfekter Bösewicht in einem James Bond Film.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Schützenfest am Sonntag, 09.Apr.2017, 20:11:22
Rettig ist ja ziemlich bissig drauf. Gefällt mir.
Der Boßmann dagegen ist ja ne richtige Pfeife.


Ich ergänze: Der Boßmann ist ein arroganter Dünnbrettbohrer. Bevor der den Mund aufgemacht hat war der mir schon unsympathisch. Und danach wurde es nur noch schlimmer.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: NebelGeist am Sonntag, 09.Apr.2017, 20:13:29

Ich ergänze: Der Boßmann ist ein arroganter Dünnbrettbohrer. Bevor der den Mund aufgemacht hat war der mir schon unsympathisch. Und danach wurde es nur noch schlimmer.
Tut sich nicht viel zu Kind
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Rheineye am Sonntag, 09.Apr.2017, 20:23:25
Wer ist eigentlich für die Musik bei Sky verantwortlich?
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: mutierterGeißbock am Sonntag, 09.Apr.2017, 20:39:34
Wow, dieser Boßmann ist ja sagenhaft dämlich :-/
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: NebelGeist am Sonntag, 09.Apr.2017, 20:54:24
Dem könnte man pausenlos eine (rose) mitgeben...
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: john doe am Freitag, 14.Apr.2017, 19:24:41
http://www.sport1.de/fussball/dfb-pokal/2017/04/dfb-pokal-adidas-chef-kasper-rorsted-fuer-pokalfinale-im-ausland

was für depp. wegen digitalisierung kann man ja problemlos auch ein dfb-pokalfinale in asien verfolgen. endlich können nun auch sportveranstaltungen aus alles welt nach deutschland übertragen werden.

ich würde kotzen, wenn der effzeh im pokalfinale steht und dann das spiel in shanghai stattfindet. scheiß auf emotionen. der fan kann ja dank neuster technologien von zu hause mitfiebern.

Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: NebelGeist am Freitag, 14.Apr.2017, 19:33:55
http://www.sport1.de/fussball/dfb-pokal/2017/04/dfb-pokal-adidas-chef-kasper-rorsted-fuer-pokalfinale-im-ausland

was für depp. wegen digitalisierung kann man ja problemlos auch ein dfb-pokalfinale in asien verfolgen. endlich können nun auch sportveranstaltungen aus alles welt nach deutschland übertragen werden.

ich würde kotzen, wenn der effzeh im pokalfinale steht und dann das spiel in shanghai stattfindet. scheiß auf emotionen. der fan kann ja dank neuster technologien von zu hause mitfiebern.



Mag nicht lesen ^^

Aber wie hat er sich das denn vorgestellt? Spielen die denn dort mitten in der Nacht, damit es hier zur Prime time zu sehen ist, oder stehen wir nachts auf?
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: john doe am Freitag, 14.Apr.2017, 19:38:03
Mag nicht lesen ^^

Aber wie hat er sich das denn vorgestellt? Spielen die denn dort mitten in der Nacht, damit es hier zur Prime time zu sehen ist, oder stehen wir nachts auf?

ich denke dem adidas manager ist egal was die paar hansel in deutschland wollen, wenn man das produkt bundesliga für teures geld an die milliarden asiaten verkaufen kann.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: J_Cologne am Freitag, 14.Apr.2017, 21:04:00
http://www.sport1.de/fussball/dfb-pokal/2017/04/dfb-pokal-adidas-chef-kasper-rorsted-fuer-pokalfinale-im-ausland

was für depp. wegen digitalisierung kann man ja problemlos auch ein dfb-pokalfinale in asien verfolgen. endlich können nun auch sportveranstaltungen aus alles welt nach deutschland übertragen werden.

ich würde kotzen, wenn der effzeh im pokalfinale steht und dann das spiel in shanghai stattfindet. scheiß auf emotionen. der fan kann ja dank neuster technologien von zu hause mitfiebern.



Kasperl halt's Maul, sonst frißt dich das Krokodil :mad:
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Fosco am Freitag, 14.Apr.2017, 22:37:37
mich nervt die argumentation, die ja auch bei leipzig oder hoffenheim greift, das es gut sei das dieses geld in den fussball gesteckt wird. man könne ja auch andere dinge damit anfangen. als ob es im fussball an geld mangelt. meiner meinung nach ist zuviel geld im kreislauf. deswegen kommt es auch zu diesen ablöse und gehaltsirsinn.

irgendwann, da bin ich mir sicher, wird diese blase platzen, ich bin gespannt was dann noch übrig bleibt.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Conjúlio am Freitag, 14.Apr.2017, 22:40:10
Was ein Blödmannsgehilfe...
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Dellbrück am Samstag, 15.Apr.2017, 00:52:11
Man stelle sich vor, dieses Geld würde in Bildung fliessen. Was für eine Verschwendung. Wobei Mateschitz' politischer Einstellung nach zu urteilen, würden die Kinder dann bspw. im Musikunterricht Frei.Wild hören oder im Geschichtsunterricht Björn Höcke lauschen. :)
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: facepalm am Freitag, 28.Apr.2017, 10:37:17
https://www.wr.de/sport/fussball/2-bundesliga/hannover-96-kind-uebernahme-weiter-bleibt-moeglich-id210390641.html
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Humorkritik am Freitag, 28.Apr.2017, 10:48:09
Der Thread kann eigentlich zu, wenn ich es mir recht überlege. Auf DFL-Ebene ist das Ding tot.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: I.Ronnie am Freitag, 28.Apr.2017, 11:07:47
Der Thread kann eigentlich zu, wenn ich es mir recht überlege. Auf DFL-Ebene ist das Ding tot.


Nietzsche ist tot. Die Dinosaurier sind tot. 50+1 ist ungefähr so tot wie der Kommunismus oder Porno - es hat nie wirklich gelebt.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Humorkritik am Freitag, 28.Apr.2017, 11:24:27

50+1 ist ungefähr so tot wie der Kommunismus oder Porno - es hat nie wirklich gelebt.
Und doch habe ich mit allen dreien sehr viel Lebenszeit vergeudet. Jetzt bin ich deprimiert.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: I.Ronnie am Freitag, 28.Apr.2017, 11:32:01
Nein, das war nur Illusion.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Gelle am Freitag, 30.Jun.2017, 19:56:38

Das Ende ist nah

http://www.faz.net/aktuell/sport/1860-muenchen-investor-hasan-ismaik-klagt-gegen-50-1-regel-im-fussball-15085557.html (http://www.faz.net/aktuell/sport/1860-muenchen-investor-hasan-ismaik-klagt-gegen-50-1-regel-im-fussball-15085557.html)
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: shorty am Freitag, 30.Jun.2017, 20:08:32
Das Ende ist nah

http://www.faz.net/aktuell/sport/1860-muenchen-investor-hasan-ismaik-klagt-gegen-50-1-regel-im-fussball-15085557.html (http://www.faz.net/aktuell/sport/1860-muenchen-investor-hasan-ismaik-klagt-gegen-50-1-regel-im-fussball-15085557.html)

Da muss erst der bekloppte Investor vom Chaosverein kommen. Lange überfällig. Die einen sagen endlich, die anderen leider. Aber in Zeiten, in denen die DFL und der DFB spürbar krampfhaft versuchen, im Vergleich zu den anderen Ligen finanziell wettbewerbsfähig zu bleiben, längst überfällig. Haben die feinen Männer vermutlich nur drauf gewartet, um nicht selber als Buhmann für die eher traditionellen Anhänger dazustehen.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Yassir_Zaccaria am Montag, 03.Jul.2017, 22:00:40
Freitag (oder Samstag) lief im Deutschlandfunk ein sehr interessanter Kurzbeitrag eines Sportjuristen. Er war sich sehr sicher, dass Ismaiks Klage die 50+1 Regel vernichten wird. Er sagte, dass es aktuell 4 Ausnahmen von dieser Regel gebe, und die Sportanwälte diese 50+1 Regel aufgrund der seriösen Ausübung ihres Berufes sehr nüchtern sehen würden. Den Traditionalisten steht eine Abschaffung der Regel unmittelbar bevor.

 

Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Humorkritik am Montag, 03.Jul.2017, 22:08:05
Freitag (oder Samstag) lief im Deutschlandfunk ein sehr interessanter Kurzbeitrag eines Sportjuristen. Er war sich sehr sicher, dass Ismaiks Klage die 50+1 Regel vernichten wird. Er sagte, dass es aktuell 4 Ausnahmen von dieser Regel gebe, und die Sportanwälte diese 50+1 Regel aufgrund der seriösen Ausübung ihres Berufes sehr nüchtern sehen würden. Den Traditionalisten steht eine Abschaffung der Regel unmittelbar bevor.

.


Die Regel ist doch schon tot. Nicht formal, aber faktisch. Man braucht gar kein Anwalt zu sein, um zu sehen, dass es vier (legale) Ausnahmen von der Regel und darüber hinaus noch zahlreiche gebeugte Ausnahmen a la RB Leipzig und inzwischen auch HSV. Die Regel ist komplett zerschossen und von daher nichts mehr wert.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Yassir_Zaccaria am Montag, 03.Jul.2017, 22:41:34
Das sehe ich ja auch, dennoch werden da bald Fakten geschaffen und die Regel geht in die Sportgeschichte ein. Ich hab auch nur die Konklusion des Beitrags wiedergegeben, der war auch an sich super erklärt und verständlich.

 

Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Niggelz am Montag, 03.Jul.2017, 23:45:03
Super erklärt und verständlich? Sicher, dass der gute Mann Jurist war?
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Kopfschmerztablette am Montag, 03.Jul.2017, 23:49:27
Wehrle hat beim Vortrag an der Uni Köln auch gesagt: Wenn Ismaik klagt, fällt 50+1.

Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Yassir_Zaccaria am Montag, 03.Jul.2017, 23:59:49
Super erklärt und verständlich? Sicher, dass der gute Mann Jurist war?
Sportjurist. Das ist wie Sportjournalist. Oder Sportlehrer. Oder Sportzigarette. Die lockerere, unseriösere Variante!
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Niggelz am Dienstag, 04.Jul.2017, 00:07:57
Sportjurist. Das ist wie Sportjournalist. Oder Sportlehrer. Oder Sportzigarette. Die lockerere, unseriösere Variante!

Das gilt aber eher nicht für den Sport-BH.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Yassir_Zaccaria am Dienstag, 04.Jul.2017, 00:25:06
Das gilt aber eher nicht für den Sport-BH.
Ist doch auch eher die unschicke unseriöse Variante?!
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Niggelz am Dienstag, 04.Jul.2017, 00:27:14
Ist doch auch eher die unschicke unseriöse Variante?!

Aber nicht locker!

Ich fürchte, wir schweifen ab :D
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Yassir_Zaccaria am Dienstag, 04.Jul.2017, 00:27:57
Aber nicht locker!

Ich fürchte, wir schweifen ab :D
Okay locker stimmt! Aber du weisst was ich meine :D
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: rancH am Mittwoch, 19.Jul.2017, 16:32:35
Mal eine rechtliche "Einschätzung":

Die „50 + 1“- Regel: Ein europarechtswidriges Relikt?

https://www.iurratio.de/die-50-1-regel-ein-europarechtswidriges-relikt/


Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: facepalm am Mittwoch, 17.Jan.2018, 11:33:27
https://www.capital.de/wirtschaft-politik/der-bundesliga-droht-ein-rattenrennen
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: dominat0r am Mittwoch, 17.Jan.2018, 22:53:03
Grauenvoll.

http://www.sportschau.de/fussball/bundesliga/seifert-fordert-mehr-kommerz-in-der-bundesliga-100.html
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Punko am Mittwoch, 17.Jan.2018, 22:57:11
"Ehrliche Debatte"  :D
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: dominat0r am Mittwoch, 17.Jan.2018, 23:08:18
"Ehrliche Debatte"  :D

Joar gut, stimmt ja sogar. Seifert hat jetzt halt mal ehrlich angesprochen, dass für die DFL nur die Kohle zählt.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Double 1978 am Mittwoch, 17.Jan.2018, 23:26:35
die wollen nur ihr ansehen wahren.
nicht um sonst wurde der pokalfinalist für europa gestrichen - für den tabellensiebten (der ja stärker zu sein scheint)
nicht um sonst wollen die meist die finanzstarken konstrukte in europa (+ Bayern, Gazprom, BVB, und für die tradition vielleicht noch neuerdings die Pferdefi..er)


denen wäre doch am liebsten, wenn sie am saisonende die mannschaften für europa benennen dürften.


mir ist die scheiß 5jahrestabelle total egal. wir haben da eh nichts von.
ich freu mich immer, wenn mal kleinere vereine belohnt werden für ihre gute arbeit, und die arroganten großen vereine in die röhre gucken. Hat ja in in der letzten saison wunderbar geklappt.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Punko am Mittwoch, 17.Jan.2018, 23:30:24
Joar gut, stimmt ja sogar. Seifert hat jetzt halt mal ehrlich angesprochen, dass für die DFL nur die Kohle zählt.

Ein ehrliches "Friss oder verpiss dich!".
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Mirai_Torres am Dienstag, 30.Jan.2018, 16:21:33
In Düsseldorf findet bis Morgen noch die "SpoBis" (Sportbusinessfestival für die Zukunft des Sports") statt. Geht um verschiedene Formen und Herausforderungen im Sponsoring, daneben noch um Transfersummen, das FIFA Sicherheitskonzept für die WM, die Neuordnung des DFB nach dem Korruptionsskandal (:D)

Dort spricht auch Spinners Liebling die "diplomierte Chinaexpertin" Britta Heidemann über das Sportbusiness in China...

Glaube das interessanteste ist aber der Vortrag "50+1 fällt, Investoren kommen – was die Veränderungen mit sich bringen und wie Bundesligaclubs damit umgehen wollen" u. a. mit Martin Kind... daneben noch zwei weitere Vorträge zum Umgang mit Investoren...




Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Punko am Dienstag, 30.Jan.2018, 16:44:33
"50+1 fällt" ist schon Fakt?
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Mirai_Torres am Dienstag, 30.Jan.2018, 16:50:06
"50+1 fällt" ist schon Fakt?

Scheinbar :D
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Punko am Dienstag, 30.Jan.2018, 16:52:50
Gut, dann:

KRAWALL!
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Schützenfest am Dienstag, 30.Jan.2018, 16:55:22
In Düsseldorf findet bis Morgen noch die "SpoBis" (Sportbusinessfestival für die Zukunft des Sports") statt. Geht um verschiedene Formen und Herausforderungen im Sponsoring, daneben noch um Transfersummen, das FIFA Sicherheitskonzept für die WM, die Neuordnung des DFB nach dem Korruptionsskandal (:D)

Dort spricht auch Spinners Liebling die "diplomierte Chinaexpertin" Britta Heidemann über das Sportbusiness in China...

Glaube das interessanteste ist aber der Vortrag "50+1 fällt, Investoren kommen – was die Veränderungen mit sich bringen und wie Bundesligaclubs damit umgehen wollen" u. a. mit Martin Kind... daneben noch zwei weitere Vorträge zum Umgang mit Investoren...

Kann man sich das irgendwo angucken bzw. wird das aufgezeichnet und hochgeladen?
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Mirai_Torres am Dienstag, 30.Jan.2018, 16:55:46
Kann man sich das irgendwo angucken bzw. wird das aufgezeichnet und hochgeladen?

spobis.de
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: ecki am Dienstag, 30.Jan.2018, 16:56:07
Ein ehrliches "Friss oder verpiss dich!".
Exakt. Das "ich-verpisse-mich" ist ja schon eingetreten. Nur ist es denen völlig wurscht, ob da durchschnittlich von 5000 Menschen weniger zu den Spielen gehen. Sollen die machen. Ich verfolge selbst die Bundesliga nur noch nebenbei. Ich sehe nicht mal mehr ein Drittel der Tore. Früher wäre das undenkbar für mich gewesen.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Oxford am Dienstag, 30.Jan.2018, 17:05:12
Ich verfolge selbst die Bundesliga nur noch nebenbei. Ich sehe nicht mal mehr ein Drittel der Tore. Früher wäre das undenkbar für mich gewesen.

Dito.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Niggelz am Dienstag, 30.Jan.2018, 17:25:22
Dito.

Habe erst gestern herausgefunden, dass Dortmund noch den Ausgleich gegen Freiburg gemacht hat. Hatte nach Abpfiff unserer Partie gar nicht mehr geschaut, ob sich woanders noch was an den Ergebnissen getan hat. Sagt wohl auch einiges aus.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: C-Team am Dienstag, 30.Jan.2018, 17:44:56
Habe erst gestern herausgefunden, dass Dortmund noch den Ausgleich gegen Freiburg gemacht hat.

Und ich gerade, dass Freiburg da geführt hat.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Punko am Dienstag, 30.Jan.2018, 17:47:54
Ein ehrliches "Friss oder verpiss dich verpisst euch!".
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Yassir_Zaccaria am Dienstag, 30.Jan.2018, 18:16:55
Exakt. Das "ich-verpisse-mich" ist ja schon eingetreten. Nur ist es denen völlig wurscht, ob da durchschnittlich von 5000 Menschen weniger zu den Spielen gehen. Sollen die machen. Ich verfolge selbst die Bundesliga nur noch nebenbei. Ich sehe nicht mal mehr ein Drittel der Tore. Früher wäre das undenkbar für mich gewesen.
Ich schaue nur Effzeh Spiele. Sonst gar nix mehr. Ist mir alles auch zu langweilig geworden.

 

Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Humorkritik am Dienstag, 30.Jan.2018, 19:41:06
Ich schaue nur Effzeh Spiele. Sonst gar nix mehr. Ist mir alles auch zu langweilig geworden.

.


Das thank you von Ronnie irritiert mich ob seines gestrigen Stadionbesuchs etwas.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: ecki am Dienstag, 30.Jan.2018, 23:00:47

Das thank you von Ronnie irritiert mich ob seines gestrigen Stadionbesuchs etwas.
Du erzählst Quatsch, er war ja nicht des Fußballs zugegen. Ronnie war gestern nur im Stadion, weil er von der Anwesenheit Cuntz' vorher schon wusste. Das war natürlich eine hervorragende Gelegenheit diesen zu foppen.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Schützenfest am Mittwoch, 31.Jan.2018, 11:17:16
Was ist denn das für eine Podiumsdiskussion über 50+1 auf dem Spobis, in der alle 3 Teilnehmer positiv gegenüber Investoren gestimmt sind und sogar den Eintritt von Investoren vorbereiten?
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Punko am Mittwoch, 31.Jan.2018, 12:37:31
Da steht nichts von Diskussionen. Es sind Vorträge.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: renemat am Mittwoch, 31.Jan.2018, 12:41:05
Da steht nichts von Diskussionen. Es sind Vorträge.
Läuft dann ab wie eine Kaffeefahrt für den Gelegenheitsfussballkonsumenten. Dreimal hintereinander.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Schützenfest am Mittwoch, 31.Jan.2018, 14:29:09
Da steht nichts von Diskussionen. Es sind Vorträge.

Nein. Laut Programm ist es eine Diskussion.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Punko am Mittwoch, 31.Jan.2018, 14:35:02
Ist das so? Ok.

Dann ist es eine Podiumsdiskussion wie es der Fandialog zwischen DFL und Fanvertretern ist: Akzeptiert es!
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: stehplatzmitte am Mittwoch, 31.Jan.2018, 15:32:57
Na ja, was erwartet ihr von so einer Veranstaltung? Das ist ein Treffen von Leuten, die mit Sport und Fußball Millionen bewegen und gerne noch mehr Millionen bewegen würden. Vor Investoren hat da niemand Angst und 50+1 ist nur lästig. Veranstalter ist die Firma SPONSORS. Wenn man sich deren Seite anschaut weiß man ja auch direkt, dass es hier nicht um Sport, Tradition oder ... oh mein Gott ...  Fanbelange geht. Nö, geht einfach um Kohle.

Ich bin ja auch niemand, der früher alles besser fand und die reine Lehre des "Volkssports Fußball" vertritt. Schalke04 war in den 30ern quasi auch ein Werksverein und absolut abhängig von der Zeche vor Ort, wo die Spieler laue Jobs hatten. Wie alle anderen Ruhrpottvereine auch. Mäzene und Sponsoren hat es schon immer gegeben. Was aber zuletzt so abgeht, gerade in Zusammenhang auch mit Ablösesummen, Spielergehältern, Off Shore-Steuersparmodellen (lest mal die Messi-Geschichte im SPIEGEL), Panama Papers, milliardenschweren Staatsfonds aus Arabien und dem ganzen Rotz ist wirklich ernüchternd und enttäuschend.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: facepalm am Donnerstag, 01.Feb.2018, 07:13:27
https://www.presseportal.de/pm/30621/3855395

Zitat

"Es kann am Ende nur eine Entscheidung geben - nämlich zu unseren Gunsten. Sollte es aus welchen Gründen auch immer anders kommen, sind die kommenden juristischen Schritte natürlich schon vorbereitet. Aber ich gehe nicht davon aus, dass es dazu kommen muss", sagte Kind.

Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: ochsenfrogga am Donnerstag, 01.Feb.2018, 08:51:06
https://www.presseportal.de/pm/30621/3855395
Das ist so ein ekelhafter Mensch.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Schützenfest am Freitag, 02.Feb.2018, 08:58:37
http://www.Schmierblatt.de/sport/fussball/dfl/hannover-96-uebernahme-verweigert-54673826.bild.html

Zitat
DFL verweigert Kind Übernahme von Hannover 96

Ist das jetzt gut oder schlecht?

Freut mich, dass Kind (erstmal) auflaufen gelassen wird. Die angekündigte Aufweichung von 50+1 as Resultat dessen lässt aber nichts gutes erahnen.
Titel: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Sorrow am Freitag, 02.Feb.2018, 09:02:41
Freut mich das der arrogante Sack auf Hannover erstmal schön auf die Fresse geflogen ist.


.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: stehplatzmitte am Freitag, 02.Feb.2018, 10:04:26
Ist das jetzt gut oder schlecht?

Ich würde sagen, es bedeutet jedenfalls nicht die Rettung von 50+1.

Der Artikel hier fasst das Thema nochmal sehr gut zusammen:
http://www.tagesspiegel.de/sport/klubboss-martin-kind-dfl-wird-wohl-uebernahme-von-hannover-96-verweigern/20919344.html (http://www.tagesspiegel.de/sport/klubboss-martin-kind-dfl-wird-wohl-uebernahme-von-hannover-96-verweigern/20919344.html)
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Orneo am Freitag, 02.Feb.2018, 12:07:06
Ist das zynisch, es daran scheitern zu lassen dass zu wenig Geld geflossen ist. Vor allem im Vergleich zu St. Dietmar, aber auch an das ostdeutsche Fußballmärchen muss ich da denken: Nach Angaben von Rettig hatte Red Bull schließlich vorgeschlagen, die "erheblichen Investitionen" hochgerechnet auf 20 Jahre direkt auf den Tisch zu legen, um nicht den ungeliebten Umweg über "Rasenballsport" gehen zu müssen.

Was steht denn bei Bild zu dieser Statutenänderung? Es klingt nach einer weiteren harmonischen Aufweichung von 50+1, was der DFL nicht ungelegen käme. Provoziert man Kind zu rechtlichen Schritten, könnte man die Regelung sogar komplett entsorgen, und hätte noch einen glatzköpfigen Buhmann dafür. Andererseits wäre das (zu?) vielen Fans womöglich nicht so schnell zu vermitteln, also lieber den Fußballkonsumenten mit einer Salamischeibe nach der anderen an eine investorenfreundlichere Bundesliga gewöhnen.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: facepalm am Freitag, 02.Feb.2018, 12:12:05
Provoziert man Kind zu rechtlichen Schritten, könnte man die Regelung sogar komplett entsorgen, und hätte noch einen glatzköpfigen Buhmann dafür.

bin sicher das ist seit langem auch der plan. der gemeinsame aber. würde es eines tages ein rechtskräftiges urteil geben wäre auch kind auf der ganz sicheren seite und nicht mal der buhmann. eher gilt er doch jetzt als unrechtmäßiger traditionszerstörer. nach einem rechtsstaatlichen verfahren zu seinen gunsten könnte er immer wieder darauf verweisen nur eben Rechtssicherheit und gleichbehandlung für jedermann gewollt zu haben. und auch dfb/dfl wären dann auf der sicheren seite. nur gewinner überall.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Orneo am Freitag, 02.Feb.2018, 17:10:55
bin sicher das ist seit langem auch der plan. der gemeinsame aber. würde es eines tages ein rechtskräftiges urteil geben wäre auch kind auf der ganz sicheren seite und nicht mal der buhmann. eher gilt er doch jetzt als unrechtmäßiger traditionszerstörer. nach einem rechtsstaatlichen verfahren zu seinen gunsten könnte er immer wieder darauf verweisen nur eben Rechtssicherheit und gleichbehandlung für jedermann gewollt zu haben. und auch dfb/dfl wären dann auf der sicheren seite. nur gewinner überall.
Würde Kind so lange warten wollen? Rechtssicherheit kostet wieder Zeit. Wenn man sich gemeinsam auf einen Prozess gegeneinander einigen könnte, dann ist doch ein interner Deal kein Problem, und führt wahrscheinlich schneller ans gemeinsame Ziel. Das könnte die ominöse Statutenänderung sein.

So wie sich DFL-Geschäftsführer Seifert regelmäßig gegen 50+1 äußert muss man aber tatsächlich annehmen, dass sich die Liga so bald wie möglich davon befreien möchte. Auf der anderen Seite haut man für ein internationales Publikum solche Artikel raus, die die Regelung als eindeutig positives Alleinstellungsmerkmal darstellen: https://www.bundesliga.com/en/news/Bundesliga/german-soccer-rules-50-1-fifty-plus-one-explained-466583.jsp

Die Überlegung zu einem möglichen Gerichtsprozess finde ich auch interessant, allerdings glaube ich dass man den Fans nicht so einen krassen Umbruch zumuten möchte. Mit dem schleichenden Prozess von Ausnahmeregeln, Schreckensszenarien von Ascheplätzen usw. gewöhnt man seine Konsumenten lieber behutsam an die neue Realität.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: facepalm am Freitag, 02.Feb.2018, 17:33:42
de facto gehört hannover doch schon kind. er hat ja auch kein problem damit schon sein testament in der öffentlichkeit zu präsentieren wem er denn  jetzt die gunst zuteilt den club übernehmen zu dürfen. das er auch offiziell mehr als 50% übernehmen kann ist doch nur noch music for the masses. so lange es jedenfalls keine rechtssicherheit gibt, so lange ist der typus kind auch der buhmann.


der dfl/dfb käme das szenario aber sicher sehr entgegen. kind bleibt bei der stange, weitere investoren können kommen und man ist raus aus der diskussions- und schusslinie. danach wird das ein trauriges gesicht aufgesetzt und seifert vermeldet wie sehr man für 50+1 gekämpft hat aber jetzt sind die hände gebunden.


klar ist aber eben auch, dass 50+1 schon lange keinen mehrwert mehr hat, es gibt bald mehr ausnahmegenehmigungen als clubs die sich daran halten. und dann gibt es noch ausgegliederte kgs und eine ag wie dortmund. oder wie es schalke macht. so weit verschachteln das niemand mehr durchblickt und sich gleichzeitig von putin pudern lassen.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: drago am Freitag, 02.Feb.2018, 18:15:53
ich glaube wie du, dass es darauf hinauslaufen wird.

50+1 ist doch schon seit jahren der letzte witz. rückgängigmachen kann man die ganzen zugeständnisse nicht, also bleibt am ende nur, dass die regel gekippt wird. kind dürfte egal sein, ob er dann als buhmann dasteht oder nicht bei manchen.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Fosco am Freitag, 02.Feb.2018, 19:37:06
die sollen die regelung kippen. sie wird vor gericht keinen bestand haben können und es gibt eh schon zuviele ausnahmen in der liga und damit auch wettbewerbsverzerrung. aber das wird ende von dem fussball sein, von dem ich mir an guten tagen noch einrede das es ihn gibt.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Müngersdorf am Freitag, 02.Feb.2018, 20:21:42
Warum gilt eigentlich bei der Sportgerichtsbarkeit das Wort des DFB und man muss sich dem unterwerfen, wenn man mitspielen möchte, bei 50+1 aber dürfen im Zweifelsfalle ordentliche Gerichte entscheiden?
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: FC Karre am Sonntag, 04.Feb.2018, 23:38:04
Zitat
► Köln. Sportchef Veh: „Ich bin prinzipiell für eine Reform der Regel. Man muss wettbewerbsfähig bleiben, ohne gleich alles aufzugeben.“

http://m.Schmierblatt.de/sport/fussball/1-bundesliga/12-klubs-fuer-eine-reform-54700056.bildMobile.html (http://m.Schmierblatt.de/sport/fussball/1-bundesliga/12-klubs-fuer-eine-reform-54700056.bildMobile.html)
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Colt am Montag, 05.Feb.2018, 00:12:41
Eine Reform muss auf jeden Fall her. So wie jetzt ist das ganze ein Witz.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Punko am Montag, 05.Feb.2018, 17:10:18
https://www.ndr.de/sport/fussball/Bundesliga-Hannover-96-Kind-DFL,hannover13084.html
Zitat
Die Entscheidung, ob Martin Kind die Mehrheit beim Fußball-Bundesligisten Hannover 96 übernehmen wird, ist vertagt. Nach Angaben der Deutschen Fußball Liga (DFL) vom Montag lässt der Vereinspräsident seinen Antrag auf eine Ausnahmeregelung vorerst ruhen. Dies heißt jedoch nicht, dass eine Übernahme damit vom Tisch ist. Die DFL kündigte nämlich an, eine "ergebnisoffene Grundsatzdebatte" über die sogenannte 50+1-Regel zu führen.
...
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: I.Ronnie am Montag, 05.Feb.2018, 17:15:54
Zitat
Köln. Sportchef Veh: „Ich bin prinzipiell für eine Reform der Regel. Man muss wettbewerbsfähig bleiben, ohne gleich alles aufzugeben.“

Bullshitbingo
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: facepalm am Dienstag, 06.Feb.2018, 06:29:02
http://effzeh.com/96-praesident-kind-laesst-antrag-ruhen-chance-zur-fehlerbehebung/
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: facepalm am Mittwoch, 21.Feb.2018, 13:06:24
http://www.profans.de/
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Oxford am Mittwoch, 21.Feb.2018, 13:09:11

Zitat
ProFans stellt fest: 50+1 ist nicht verhandelbar!

:D

BILD fordert: Ultras abschieben.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: der 8. Tag am Donnerstag, 01.Mär.2018, 12:15:22
Ist nicht gäntlich neu aber in Betracht der weiteren Schritte nicht uninteressant.

https://dfl.de/de/home/dfl-mitgliederversammlung-entscheidet-am-22-m%C3%A4rz-%C3%BCber-weiteren-diskussionsprozess-zu-50-1.html (https://dfl.de/de/home/dfl-mitgliederversammlung-entscheidet-am-22-m%C3%A4rz-%C3%BCber-weiteren-diskussionsprozess-zu-50-1.html)

Zitat
Das neunköpfige Präsidium der DFL Deutsche Fußball Liga hatte sich bei seiner Sitzung am 5. Februar 2018 einstimmig für eine "ergebnisoffene Grundsatzdebatte" ausgesprochen. "Aus Sicht des DFL-Präsidiums erscheint es zweckmäßig, in den kommenden Monaten die Formulierung und Umsetzung der 50+1-Regel zu überprüfen und dabei zu erörtern, wie wichtige Prinzipien der gelebten Fußball-Kultur in Deutschland zukunftssicher verankert werden können und ob gleichzeitig neue Entwicklungsmöglichkeiten zu eröffnen sind", hatte das DFL-Präsidium zum damaligen Zeitpunkt seine Entscheidung begründet.

Sicherlich spannend, was das DFL-Präsidum und die Mitgliederversammlung ggf. als "neue Entwicklungsmöglichkeiten" unter Wahrung der "gelebten Fußball-Kultur" vorstellen werden.

Hintergrund > DFL-Präsidium:
https://www.dfl.de/de/ueber-uns/dfl-deutsche-fussball-liga-ev/praesidium/ (https://www.dfl.de/de/ueber-uns/dfl-deutsche-fussball-liga-ev/praesidium/)
Hintergrund > Mitgliederversammlung (vgl. zur Entsendung der Mitglieder: §15. und §23.2):
https://www.dfl.de/dfl/files/statuten/Satzungen-von-DFL-und-DFB/Satzung-DFL-Deutsche-Fussball-Liga-e-V.pdf (https://www.dfl.de/dfl/files/statuten/Satzungen-von-DFL-und-DFB/Satzung-DFL-Deutsche-Fussball-Liga-e-V.pdf)

Unser Club dürfte nach dem Ausscheiden von Jörg Schmadtke bei der bei der DFL-Mitgliederversammlung durch Wehrle oder Veh vertreten werden.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: mutierterGeißbock am Freitag, 02.Mär.2018, 08:19:13
https://twitter.com/EinzigartigSCF/status/968196878360829953?s=19
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: facepalm am Sonntag, 04.Mär.2018, 08:31:49
https://www.weser-kurier.de/sport_artikel,-fussballbundesliga-ist-abschaffung-der-501regel-laengst-entschieden-_arid,1706509.html
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: facepalm am Donnerstag, 08.Mär.2018, 08:54:00
dauert nicht mehr lange.
https://www.zvw.de/inhalt.karl-heinz-rummenigge-hoffe-dass-die-dfl-die-50-1-regel-freigibt.1ea595b6-e62c-4db5-9f40-0c5e21a5fc08.html
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: mutierterGeißbock am Donnerstag, 08.Mär.2018, 09:02:57
dauert nicht mehr lange.
https://www.zvw.de/inhalt.karl-heinz-rummenigge-hoffe-dass-die-dfl-die-50-1-regel-freigibt.1ea595b6-e62c-4db5-9f40-0c5e21a5fc08.html
Man könnte sich jetzt natürlich streiten ob diese komischen "Leihe mit Kaufverpflichtung"-Deals nicht auch irgendwelche Tricksereien sind. Zumindest ist mir noch nicht wirklich klar was man sonst davon hat.

Zitat
Kritik übte Rummenigge an der Umsetzung des Financial Fairplays. "Es war eigentlich ein gutes Finanzkontrollwerkzeug, das da erfunden wurde. Man hätte es bloß strikt und stringent einsetzen müssen. Strikt und stringent heißt: Jeder, der dagegen verstößt oder mit Tricksereien anfängt, ich sage es jetzt drastisch, kriegt auf die Hörner", sagte Rummenigge. "Das ist leider nie passiert. Diesen Vorwurf muss sich die UEFA gefallen lassen. Sie hat einfach nie den richtigen Mut und Willen gezeigt, dagegen konsequent vorzugehen."
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Venus von Milos am Donnerstag, 08.Mär.2018, 09:43:00
Müsste der Typ sich dann nicht an die eigenen Hörner packen? Ist der nicht quasi in jedem Ausschuss einer europäischen Fußballvereinigung?
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Jupp23 am Donnerstag, 08.Mär.2018, 10:35:44
Man könnte sich jetzt natürlich streiten ob diese komischen "Leihe mit Kaufverpflichtung"-Deals nicht auch irgendwelche Tricksereien sind. Zumindest ist mir noch nicht wirklich klar was man sonst davon hat.

Ich dachte bisher, bei diesen Konstrukten ginge es um Steuertricksereien. Aber FFP kann natürlich auch damit zusammenhängen.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Dellbrück am Mittwoch, 14.Mär.2018, 10:46:03
Zitat
Das Präsidium der DFL hat die 50+1-Regel grundsätzlich zur Diskussion gestellt.
Wir, Fanclubs, Fangruppen und Verbände aus ganz Deutschland, beziehen dazu klar Stellung:

Der Fußball bringt jede Woche hunderttausende unterschiedliche Menschen zusammen. Er gehört keinen Einzelpersonen, Unternehmen oder Investoren. Er gehört uns allen und darf nicht noch mehr zum Spielball einiger Weniger werden.

Der Wegfall oder eine zur Diskussion stehende weitere Lockerung der 50+1-Regel würde den Fußball grundlegend verändern. Der Wettbewerbsdruck würde sich für alle Clubs unweigerlich erhöhen. Die Finanzkraft mancher Eigentümer wäre plötzlich wichtiger als die solide und erfolgreiche Arbeit Anderer.

Am Ende geht es um noch mehr Geld, das an die immergleichen Profiteure durchgereicht wird. Für uns Fans wird der Fußball dadurch nicht besser und seine gesellschaftliche Verantwortung dadurch nicht gestärkt. Im Gegenteil.

Viel wird über die internationale Wettbewerbsfähigkeit der Bundesliga diskutiert. Doch möchten wir uns wirklich an wahnsinnigen Summen in Paris und einem verrückt gewordenen Markt in England orientieren?

Anstatt eine Grundsatzdebatte darüber zu starten, dass sich der Profifußball in vielen Aspekten immer mehr von der Lebensrealität der normalen Leute entfernt, wird die 50+1-Regel grundsätzlich in Frage gestellt.

Doch wir lassen uns 50+1 nicht nehmen.
50+1 bleibt!

https://50plus1bleibt.de/
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: zumselkoeln am Mittwoch, 14.Mär.2018, 11:12:05
Wieso wurde das eigentlich von Fangruppierungen der Bayer 04 Leverkusen Fußball GmbH mit unterschrieben?
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Lobi am Mittwoch, 14.Mär.2018, 11:14:58
Wieso wurde das eigentlich von Fangruppierungen der Bayer 04 Leverkusen Fußball GmbH mit unterschrieben?

Weil die sich in ihrer gestörten Wahrnehmung tatsächlich als richtigen Verein ansehen und sich selbst immer einreden Bayer sei ja nur ein normaler Sponsor. Das sind sehr sehr komische Menschen.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: facepalm am Mittwoch, 14.Mär.2018, 11:17:57
das ist doch bestimmt vereinsschädigend dem club hier so die verhandlungsposition zu schwächen?
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Wormfood am Mittwoch, 14.Mär.2018, 11:19:32
Wieso wurde das eigentlich von Fangruppierungen der Bayer 04 Leverkusen Fußball GmbH mit unterschrieben?
Womöglich Kalkül.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: facepalm am Freitag, 16.Mär.2018, 12:58:00
Zitat

Laut einer Umfrage des Magazins 11Freunde sprechen sich neun Klubs der 1. und 2. Bundesliga für die Beibehaltung der 50+1-Regel im deutschen Profifußball aus, darunter Borussia Dortmund, der SC Freiburg und Borussia Mönchengladbach. Weitere sieben Klubs bekennen sich grundsätzlich zur Beibehaltung der Regel, die den Einfluss von Investoren auf eine Minderheitsbeteiligung begrenzt.

Zu diesen Klubs gehören die Erstligisten FSV Mainz 05 und 1. FC Köln. Keinen Diskussionsbedarf sieht auch der Zweitligist 1. FC Kaiserslautern.




https://www.freiepresse.de/SPORT/Umfrage-Mehrere-Klubs-gegen-Abschaffung-der-50-1-Regel-artikel10159348.php
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: facepalm am Mittwoch, 21.Mär.2018, 09:11:55
http://m.11freunde.de/artikel/offener-brief-aus-england-deutsche-fans-und-funktionaere?kompletter-artikel
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: FC Karre am Mittwoch, 21.Mär.2018, 09:14:24
http://m.11freunde.de/artikel/offener-brief-aus-england-deutsche-fans-und-funktionaere?kompletter-artikel (http://m.11freunde.de/artikel/offener-brief-aus-england-deutsche-fans-und-funktionaere?kompletter-artikel)

noch genau so gut, wie damals.  :)

Offener Brief aus England an deutsche Fans und Funktionäre:
https://www.11freunde.de/artikel/offener-brief-aus-england-deutsche-fans-und-funktionaere (https://www.11freunde.de/artikel/offener-brief-aus-england-deutsche-fans-und-funktionaere)
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: facepalm am Mittwoch, 21.Mär.2018, 09:15:37
oh  :D :oops:
aber wie du sagst, ist auch noch in der wiederholung treffend.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: facepalm am Mittwoch, 21.Mär.2018, 10:53:40
https://twitter.com/DFB_Praesident/status/976209064127496192

jaja.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: facepalm am Donnerstag, 22.Mär.2018, 06:32:06

interview mit leki. die zeit in freiburg scheint ihm gut getan zu haben..
http://www.spiegel.de/sport/fussball/bundesliga-sc-freiburg-darum-will-der-klub-die-50-1-regel-erhalten-a-1198873.html (http://www.spiegel.de/sport/fussball/bundesliga-sc-freiburg-darum-will-der-klub-die-50-1-regel-erhalten-a-1198873.html)
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Humorkritik am Donnerstag, 22.Mär.2018, 09:52:59
interview mit leki. die zeit in freiburg scheint ihm gut getan zu haben..
http://www.spiegel.de/sport/fussball/bundesliga-sc-freiburg-darum-will-der-klub-die-50-1-regel-erhalten-a-1198873.html (http://www.spiegel.de/sport/fussball/bundesliga-sc-freiburg-darum-will-der-klub-die-50-1-regel-erhalten-a-1198873.html)
Er hat in Köln nie eine andere Position vertreten.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Punko am Donnerstag, 22.Mär.2018, 09:56:15
Was sagte eigentlich Wehrle vorm heutigen DFL-Treffen?
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: facepalm am Donnerstag, 22.Mär.2018, 09:58:34
Er hat in Köln nie eine andere Position vertreten.

ist das so? hatte damals einen anderen, schwer negativen, eindruck von ihm, aber war auch vielleicht eher den allgemeinen umständen geschuldet.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: rusk am Donnerstag, 22.Mär.2018, 10:11:50
https://twitter.com/DFB_Praesident/status/976209064127496192 (https://twitter.com/DFB_Praesident/status/976209064127496192)

jaja.
Wen interessiert noch, was die leitende Witzfigur dieser korrupten Verbrecherbande zu melden hat?
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Humorkritik am Donnerstag, 22.Mär.2018, 12:49:00
ist das so? hatte damals einen anderen, schwer negativen, eindruck von ihm, aber war auch vielleicht eher den allgemeinen umständen geschuldet.
Ja, ist so. Hat mich aber zugegebenermaßen in unseren damaligen Unterhaltungen auch erst einmal (positiv) überrascht.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: facepalm am Donnerstag, 22.Mär.2018, 14:15:51
https://twitter.com/50plus1bleibt/status/976794688282923008
http://www.sportbuzzer.de/artikel/50-plus-1-fans-ubergeben-unterschriftenliste/
https://twitter.com/Adlershofer1892/status/976814136159023104
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: facepalm am Donnerstag, 22.Mär.2018, 15:10:11
https://twitter.com/philippkoester/status/976821378472206337
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Punko am Donnerstag, 22.Mär.2018, 15:45:13
https://twitter.com/fluestertweets/status/976827377694232577
Zitat
Die #DFL-Mitgliederversammlung ist nach meinen Infos mit großer Mehrheit einem Antrag von St. Pauli gefolgt, der im Wesentlichen besagt, dass #50plus1 bleibt und es im Diskussionsprozess nun darum geht, Regel rechtssicherer zu machen. Sitzung läuft aber noch.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Punko am Donnerstag, 22.Mär.2018, 15:52:26
Zitat
@fcstpauli-Geschäftsführer Rettig: "Heute ist der Tag, von dem das Signal ausgeht: 50+1 bleibt." #50plus1
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: facepalm am Donnerstag, 22.Mär.2018, 16:03:58
https://sid.de/topmeldungen/?mid=20180322155002

18 von 34...
https://twitter.com/Sky_StephanS/status/976838693200842757
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Draper am Donnerstag, 22.Mär.2018, 16:24:07
Wie jetzt? Das wurde jetzt mal gerade so entschieden? Kein Einspruch von Wehrle?
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Kopfschmerztablette am Donnerstag, 22.Mär.2018, 16:25:55
Wie jetzt? Das wurde jetzt mal gerade so entschieden? Kein Einspruch von Wehrle?


wir machen das wie Augsburg
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: facepalm am Donnerstag, 22.Mär.2018, 16:41:59
Zitat

Der 1. FC Köln stimmte für den Antrag des FC St. Pauli. „Unsere Haltung zum Thema hat sich nicht verändert. Der 1. FC Köln steht zur bestehenden Regelung. Sollte die DFL diese verändern wollen, werden wir uns damit auseinandersetzen“, erklärte FC-Medienchef Tobias Kaufmann auf effzeh.com-Nachfrage. 


http://effzeh.com/50-1-regel-dfl-bundesliga-abstimmung/
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: süd-hennes am Donnerstag, 22.Mär.2018, 16:51:00
Unabhängig davon wie man dazu steht, ist es schon erstaunlich, wie man eine Grundsatzdebatte führen will, wenn das Ergebnis (Beibehaltung 50+1) bereits feststeht  :roll:
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Punko am Donnerstag, 22.Mär.2018, 17:20:34
Zitat
Der 1. FC Köln stimmte für den Antrag des FC St. Pauli. „Unsere Haltung zum Thema hat sich nicht verändert. Der 1. FC Köln steht zur bestehenden Regelung.
:tu:

Zitat
Sollte die DFL diese verändern wollen, werden wir uns damit auseinandersetzen“, erklärte FC-Medienchef Tobias Kaufmann auf effzeh.com-Nachfrage.

 :tired:
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Bootney Farnsworth am Donnerstag, 22.Mär.2018, 17:41:22
Zitat
Sollte die DFL diese verändern wollen, werden wir uns damit auseinandersetzen“, erklärte FC-Medienchef Tobias Kaufmann auf effzeh.com-Nachfrage.

Es sind ja wohl die Vereine die das beschliessen ..... aber dann möchte man sicher sagen "die haben das so beschlossen"
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Punko am Donnerstag, 22.Mär.2018, 18:00:52
https://sid.de/topmeldungen/?mid=20180322155002 (https://sid.de/topmeldungen/?mid=20180322155002)

18 von 34...
https://twitter.com/Sky_StephanS/status/976838693200842757 (https://twitter.com/Sky_StephanS/status/976838693200842757)

34. Welche 2 fehlen?
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Orneo am Donnerstag, 22.Mär.2018, 19:11:20
Die vom Kicker zitierten Stellungnahmen von Kind und Mintzlaff dämpfen die Freude darüber etwas.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Punko am Donnerstag, 22.Mär.2018, 19:21:55
Oliver Mintzlaff (Geschäftsführer RB Leipzig):
"Grundsätzlich möchte ich nicht kommentieren, was wir heute besprochen haben. Aber so viel kann ich ja heute sagen: Es ging nicht darum, ob 50+1 bleibt oder fällt. Wir haben hier während einer Mitgliederversammlung kontrovers und viel diskutiert. Das war eine gute Versammlung. Jetzt gehen wir die nächsten Schritte. Es ist hier ja noch keine Entscheidung getroffen worden. Selbstverständlich bleibt 50+1 Diskussionsgegenstand in Zukunft und es ist ja gut, dass wir darüber diskutieren. Es geht ja nicht nur um 50+1, sondern natürlich um alle Themen, die den Profifußball beschäftigen, die man immer wieder auf den Prüfstand stellen oder diskutieren muss. Es wäre fahrlässig, wenn wir das nicht tun würden. Wir haben nicht nur ein Gestaltungsrecht als Bundesliga, sondern auch eine Gestaltungspflicht. Dementsprechend, unabhängig von 50+1, sind wir natürlich verantwortlich um uns auch mit all diesen Themen immer wieder auseinanderzusetzen."

Martin Kind (Klubboss Hannover 96):
"Wir können mit dem Ergebnis leben, empfehlen aber nun eine zügige Umsetzung des Themas. Unser Hannover-Antrag basiert auf der DFL-Satzung und der Möglichkeit der Ausnahme von 50+1 nach 20 Jahren. Wir haben keinen Antrag zur Abschaffung der 50+1-Regel gestellt, das wird von Kritikern oft übersehen. Wir warten erst einmal ab, was modifiziert wird, unser Antrag bleibt ruhend gestellt."
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: bollock am Donnerstag, 22.Mär.2018, 19:52:33
Für die Beiden wäre es ja sogar von Vorteil, wenn 50+1 bleibt... Mintzlaff hat seinen Weg mit ein wenig Trickserei statutengerecht hinbekommen und Kind wird die Ausnahmegenehmigung ja auch irgendwann erhalten. Dann ist der Vorsprung vor den an 50+1 gebundenen Clubs ja schon mal größer... Drecks DFB
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Smiza am Freitag, 23.Mär.2018, 06:51:22
34. Welche 2 fehlen?
Regensburg und Lautern haben wohl nicht teilgenommen.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Punko am Freitag, 23.Mär.2018, 06:55:20
Woher weißt du das?

Edith hat es gerade geguglt. Ok.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: facepalm am Freitag, 23.Mär.2018, 08:36:05
Zitat

Peinlich war die schweigende Mehrheit in der Veranstaltung. Obwohl die Fanszene die Dringlichkeit der Entscheidung mehrfach angemahnt hatte, kamen zwei Klubs erst gar nicht zur Mitgliederversammlung — die Zweitligisten Jahn Regensburg und 1. FC Kaiserslautern. Neun Klubs enthielten sich. Drei Klubs — kein Witz — waren anwesend, aber verweigerten die Stimmabgabe komplett. Das alles wirkte so, als ob jeder dritte Klubchef ein eindeutiges Votum pro oder contra fürchtet.



https://www.waz.de/sport/fussball/50-1-debatte-bundesliga-klubs-vor-zerreissprobe-id213802935.html
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: bastifc am Freitag, 23.Mär.2018, 08:54:47
Die Pälzer konnten sich das Treckerticket nicht mehr leisten  :verysad:
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: scrutinizer am Freitag, 23.Mär.2018, 09:24:30
Wie können drei Vereine Vertreter zu einer abstimmenden Versammlung schicken und dann eine Abstimmung verweigern? Welche Alternativen gibt es denn zu pro, contra und Enthaltung bei diesem Thema? Oder waren dort deren Busfahrer, die zur Stimmabgabe nicht berechtigt waren.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: facepalm am Freitag, 23.Mär.2018, 09:30:54
die alternativen zeigten die zwei die gar nicht erst da waren, ist aber auch immerhin ehrlicher als sich da hinzusetzen und sich zu enthalten oder gar nicht erst abzustimmen. dann lieber gleich bleiben lassen und nix vom kuchenbuffet klauen. bei regensburg war vor kurzem noch ein investor kurz vor dem einstieg und 50+1 und kaiserslautern schließt sich bei deren finanztrickserei eh aus. unsere stellungnahme ist ja auch wieder erste sahne wischiwaschi-geschwätz.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: DSR-Schnorri am Freitag, 23.Mär.2018, 09:43:34
Ich würde auch nicht hingehen, wenn am Verhandlungstisch alle Konstrukte und Sonderregelungen sitzen und auch noch über das gleiche Stimmrecht verfügen. Absurd. Mit den Parasiten des Systems ist eine ordentliche Reform ohnehin nicht denkbar. Man hat aber auch gar keine Lust sich in diese Thematik weiter reinzudenken. Die handelnden Personen werden schon einen Weg finden, um für sich am meisten rauszuschlagen. Vielleicht nicht Herr Rettig, aber der wirds alleine nicht richten.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Superwetti am Freitag, 23.Mär.2018, 10:15:24
unsere stellungnahme ist ja auch wieder erste sahne wischiwaschi-geschwätz.

Stellungnahme hin oder her, man hat klar für 50+1 gestimmt und sich nicht enthalten oder rau gehalten.Ganz davon abgesehen könnte der Verein auch nichts ändern wenn die 50+1 Regel fällt. Wäre nämlich eine Mitgliederentscheidung.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: DSR-Schnorri am Freitag, 23.Mär.2018, 10:17:49
Ich glaube nicht, dass ein Mitgliederentscheid eine wirkliche Hürde darstellt. Leider.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: facepalm am Freitag, 23.Mär.2018, 10:21:28
Stellungnahme hin oder her, man hat klar für 50+1 gestimmt und sich nicht enthalten oder rau gehalten.Ganz davon abgesehen könnte der Verein auch nichts ändern wenn die 50+1 Regel fällt. Wäre nämlich eine Mitgliederentscheidung.

verstehe ich nicht. der fc ist teil der dfl und somit mit in der entscheidungsfindung. die stellungnahme besagt hingegen das wenn die dfl eine andere sichtweise auf die regel hätte, der fc sich dann überlegen würde wie er damit umgeht. das ist und bleibt unfug, denn siehe erster satz.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Superwetti am Freitag, 23.Mär.2018, 10:30:13
verstehe ich nicht. der fc ist teil der dfl und somit mit in der entscheidungsfindung. die stellungnahme besagt hingegen das wenn die dfl eine andere sichtweise auf die regel hätte, der fc sich dann überlegen würde wie er damit umgeht. das ist und bleibt unfug, denn siehe erster satz.

Richtig Teil der DFL. Einer von 36. Wenn der FC für 50+1 ist aber 34 dagegen dann kann auch der eine Teil nichts machen und muss überlegen wie er damit umgeht.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: facepalm am Freitag, 23.Mär.2018, 10:34:01
so ist das in einer demokratie. die merheit entscheidet. aber st.pauli war auch nur einer von 36 und wagte sich einen antrag einzubringen. die machten also was anstatt nur mal zu gucken wie es so laufen wird in zukunft. der fc hat im übrigen auch die macht seine satzung völlig unabhängig von 50+1 zu verändern oder aber wenigstens diejenigen nicht zu diskreditieren die dieses zur diskussion stellen, da passt dann kein verweis mehr auf andere institutionen deren teil man gleichzeitig ist und zu deren meinungsbildung man beiträgt.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Jupp23 am Freitag, 23.Mär.2018, 10:52:42
Wie können drei Vereine Vertreter zu einer abstimmenden Versammlung schicken und dann eine Abstimmung verweigern? Welche Alternativen gibt es denn zu pro, contra und Enthaltung bei diesem Thema? Oder waren dort deren Busfahrer, die zur Stimmabgabe nicht berechtigt waren.

Kann auch einfach taktische Gründe haben. Je nach Wahlmodus bzw. Anforderung an die zu erzielende Mehrheit kann eine Enthaltung de facto als Gegenstimme zählen (z.B. falls es heißt "die Mehrheit der gültigen abgegebenen Stimmen..."), und nur eine Nicht-Wahl ist eine "echte" Enthaltung.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: john doe am Freitag, 23.Mär.2018, 13:06:18
https://www.sport1.de/fussball/bundesliga/2018/03/nach-kritik-von-joachim-loew-so-schwach-ist-die-bundesliga-wirklich


jetzt wissen wir auch ohne Investoren ist die bundesliga einfach nur schlecht.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: kilino am Freitag, 23.Mär.2018, 16:03:43
Zitat
"Dass es in der nahen Zukunft besser werden könnte, ist unwahrscheinlich. Durch das am Donnerstag beschlossene Festhalten an der 50+1-Regel wird Groß-Investoren vorerst der Einstieg bei Bundesliga-Klubs verwehrt."

Was für ein hingeklatschter Satz, einer journalistischen Plattform einfach nur unwürdig.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Fosco am Freitag, 23.Mär.2018, 16:18:45
verstehe ich nicht. der fc ist teil der dfl und somit mit in der entscheidungsfindung. die stellungnahme besagt hingegen das wenn die dfl eine andere sichtweise auf die regel hätte, der fc sich dann überlegen würde wie er damit umgeht. das ist und bleibt unfug, denn siehe erster satz.
wieso das? wenn es eine andere regelung gibt, also die freigabe für investoren, hat man ein anderes szenario und man muss sich überlegen wie man damit umgeht. ist doch eigentlich logisch, oder hab ich da irgendwas nicht verstanden?
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: facepalm am Freitag, 23.Mär.2018, 17:02:57

wieso das? wenn es eine andere regelung gibt, also die freigabe für investoren, hat man ein anderes szenario und man muss sich überlegen wie man damit umgeht. ist doch eigentlich logisch, oder hab ich da irgendwas nicht verstanden?



für mich ist das ganz einfach. die dfl ist die interessensvertretung der erst- und zweitligisten. sie beschließt selbst nichts, sondern setzt versammlungen an. in diesen versammlungen sitzen vertreter der 36 proficlubs. der fc ist einer dieser 36 und somit kann er nicht auf eine übergeordnete instanz verweisen die irgendwas neues ausheckt mit dem man sich dann beschäftigen sollte. nein, er ist eben teil dessen was eine neue regelung wird. der fc st.pauli als beispiel hat eben nicht darauf gewartet das eine komische instanz irgendetwas entscheidet und hat sich dann danach neu orientiert. man hat einen antrag ausgearbeitet, eingebracht und darüber abstimmen lassen. sie mussten sich eben nicht damit rausreden das man ja erst mal gucken wird was da irgendein gesichtsloser verband ausarbeitet. und dazu: auch der fc ist nicht irgendein gebilde. er hätte die möglichkeit für sich selbst möglichkeiten zu treffen, unabhängig von 50#1 die anteilsverkäufe untersagen. und zuletzt. es ist einfach nicht richtig das man sowohl als club wie auch als fan nichts machen kann:


Zitat



Respekt hat den Entscheidern dagegen der Gegenwind aus den Fankurven eingeflößt: Die Kampagne „50+1 bleibt“ sammelte über 3.000 Unterschriften verschiedenster Fangruppierungen und übergab diese vor der DFL-Mitgliederversammlung medienwirksam an DFL-Boss Reinhard Rauball. Auch unter dem Eindruck der Proteste gegen die Montagsspiele, die definitiv Spuren bei den Bundesliga-Clubs hinterlassen haben, haben die Vereine hingehört, wenn es um die Argumente der eigenen Anhänger ging. Die Sorgen um einen integralen Bestandteil der deutschen Fußballkultur schweißte die Fankurven zusammen – wie schon bei 12:12 präsentierten sich die sonst oft rivalisierenden Szenen (und vielfach weit darüber hinaus) als geschlossene Einheit. In den Farben getrennt, in der Sache vereint: Diesmal war dies mehr als eine Floskel.


http://effzeh.com/50plus1-regel-erhalt-bundesliga-kommentar/ (http://effzeh.com/50plus1-regel-erhalt-bundesliga-kommentar/)


auch hier bestätigt sich das bild.

Zitat

Es war der Tag des Andreas Rettig. Im Stil eines Robin Hood lenkte der Geschäftsführer der FC St. Pauli die Mitgliederversammlung in eine ganz andere Richtung, als ursprünglich geplant war. "Am liebsten hätte ich ihn von hinten abgegrätscht", meinte ein Vorstandsmitglied eines Bundesligavereins. Doch in der Debatte im Konferenzcenter des Sheraton Hotels am Frankfurter Flughafen führte von den Klubvertretern vor allen Rettig mit über einem Dutzend Redebeiträgen das Wort. Keine Wortmeldung vom Branchenführer Bayern München, nur ein kurzes Statement von Borussia Dortmund. Als es darum ging, Farbe zu bekennen, schwieg die Mehrheit der Klubvertreter, die sich doch in den vergangenen Wochen oft so wortgewaltig in der Öffentlichkeit dargestellt hatten.


http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/720104/artikel_ein-guter-tag---aber-auch-fuer-die-502b1-gegner.html#omsmtwkicker

Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Fosco am Freitag, 23.Mär.2018, 23:17:37



für mich ist das ganz einfach. die dfl ist die interessensvertretung der erst- und zweitligisten. sie beschließt selbst nichts, sondern setzt versammlungen an. in diesen versammlungen sitzen vertreter der 36 proficlubs. der fc ist einer dieser 36 und somit kann er nicht auf eine übergeordnete instanz verweisen die irgendwas neues ausheckt mit dem man sich dann beschäftigen sollte. nein, er ist eben teil dessen was eine neue regelung wird. der fc st.pauli als beispiel hat eben nicht darauf gewartet das eine komische instanz irgendetwas entscheidet und hat sich dann danach neu orientiert. man hat einen antrag ausgearbeitet, eingebracht und darüber abstimmen lassen. sie mussten sich eben nicht damit rausreden das man ja erst mal gucken wird was da irgendein gesichtsloser verband ausarbeitet. und dazu: auch der fc ist nicht irgendein gebilde. er hätte die möglichkeit für sich selbst möglichkeiten zu treffen, unabhängig von 50#1 die anteilsverkäufe untersagen. und zuletzt. es ist einfach nicht richtig das man sowohl als club wie auch als fan nichts machen kann

ist ja alles richtig, ändert ja nichts daran das man bei einem anderem ergebnis der abstimmung sich neu orientieren sollte. darüberhinaus bin ich mir nicht sicher das eine abstimmung unter den mitgliedern das stimmungsbild klar gegen die veräusserung von vereinsanteilen wäre.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: FC Karre am Sonntag, 25.Mär.2018, 16:35:23
https://m.Schmierblatt.de/sport/fussball/1-bundesliga/die-liga-beluegt-sich-selbst-55192620.bildMobile.html (https://m.Schmierblatt.de/sport/fussball/1-bundesliga/die-liga-beluegt-sich-selbst-55192620.bildMobile.html)

u.a.

Zitat
Passt das alles noch zusammen? Regen wir uns über die richtigen Themen auf?
Beispiel Helene Fischer. Es ist doch eine Bereicherung, nebenbei Deutschlands Top-Star in der Final-Pause live im Olympiastadion zu erleben. Musik würde eh gespielt.

er hat verstanden, worum es den fans geht!
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: facepalm am Sonntag, 25.Mär.2018, 16:38:06
ja das ist wirklich unverschämt was sich da ein legitimiertes mitglied der dfl erlaubt. das zweitligisten anträge einreichen dürfen sollte man verbieten. ach eigentlich dürfte das niemand ausser bayern wenn die welt gerecht wäre.

Zitat

Die Liga, insbesondere die DFL mit ihren Mitgliedern, ist offensichtlich zerrissen. Es befremdet mich, dass ein Zweitligist, der nach meinem Kenntnisstand noch nie in einem europäischen Wettbewerb mitgespielt hat, auf einmal nicht nur eine so prominente, sondern auch dominierende Rolle einnimmt”, sagte Rummenigge in einem „Kicker”-Interview.
„Ich habe mich am vergangenen Donnerstag geistig ein Stück von der DFL verabschiedet. Ich finde die gesamte Entwicklung in der DFL im Moment bedenklich. Da fehlt mir Führung.”

https://www.rheinische-anzeigenblaetter.de/sport/fb-bundesliga/rummenigge---geistig-ein-stueck-von-der-dfl-verabschiedet--29922972? (https://www.rheinische-anzeigenblaetter.de/sport/fb-bundesliga/rummenigge---geistig-ein-stueck-von-der-dfl-verabschiedet--29922972?)
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Niggelz am Sonntag, 25.Mär.2018, 16:40:29
Holt St. Pauli jetzt nochmal die "Weltpokalsiegerbesieger"-Shirts raus?
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Rakete am Sonntag, 25.Mär.2018, 16:52:21
http://spottschau.com/kommentar.php?p=875_300dpi.jpg
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Lattenkreuz am Sonntag, 25.Mär.2018, 17:04:35
http://spottschau.com/kommentar.php?p=875_300dpi.jpg (http://spottschau.com/kommentar.php?p=875_300dpi.jpg)
KKR = Hertha
"G" = Schalke
"E" = Dortmund


Oder? Wo ist Kind/H96? Oder verstehe ich den Cartoon / die Satire nicht/falsch?
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Niggelz am Sonntag, 25.Mär.2018, 17:18:06
KKR = Hertha
"G" = Schalke
"E" = Dortmund


Oder? Wo ist Kind/H96? Oder verstehe ich den Cartoon / die Satire nicht/falsch?

Schau nochmal ganz genau hin, dann findest du Kind bestimmt ;)
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Lattenkreuz am Sonntag, 25.Mär.2018, 17:23:37
Schau nochmal ganz genau hin, dann findest du Kind bestimmt ;)
Dank' Dir! Ich hab' ihn echt übersehen... cool, löl... Mein 50+1 Weltbild ist wieder richtiggerückt.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Dominik am Sonntag, 25.Mär.2018, 17:41:24
Die Bayern wären wirklich der erste Klub, welche die Bundesliga zugunsten einer anderen Liga oder einer Europaliga verlassen würden, machen wir uns nichts vor. Ob das jetzt gut oder schlecht für den deutschen Fußball wäre, muss man selber entscheiden.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Jupp23 am Sonntag, 25.Mär.2018, 17:54:32
Schau nochmal ganz genau hin, dann findest du Kind bestimmt ;)
Anders als die edlen Ritter von KKR/Hertha, Gazprom/Schalke und Co. ist er ja nicht so richtig gegen 50+1. Deshalb passt er ganz gut auf seinen Platz am Rande.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Orneo am Montag, 26.Mär.2018, 09:47:48
Beim DLF gibt es ein kurzes Gespräch mit dem Präsidenten von St. Pauli:
http://www.deutschlandfunk.de/dfl-50-1-ist-das-letzte-stoppschild.1346.de.html?dram:article_id=413930

Der interpretiert das selbstredend optimistischer. Man darf Zweifel hegen, ob eine Mehrheit in der DFL 50+1 so robust machen will, dass sie von den im Interview angesprochenen Konstrukten (und den fast ebenso deutlich angeprangerten Darlehennehmern wie Hamburg oder Berlin) nicht mehr ausgehöhlt werden kann.
Mein Eindruck war, man habe damit überzeugt, dass 50-1 aktuell noch genug ungenutzten Spielraum für Investoren darstellt.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: frankissimo am Dienstag, 27.Mär.2018, 12:36:42
Mir gefällt das. Rettig hat mit seinem Überfall gewonnen. Viele Investorenbefürworter hatten vor ihrer Fanbase zuhause die Hosen voll und haben sich mindestens enthalten.
Rummenigge hat seine Schnauze endlich auch nicht aufgekriegt. Jetzt danach beginnt die Wehklage. Ein gutes Zeichen.
Interessant das Kind so beraten wird sich ruhig zu verhalten. Er glaubt gar nicht betroffen zu sein, weil er eben unter eine Ausnahmeregel falle.
Kind bedürfe einer Abschaffung von 50+1 ja gar nicht. 
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: facepalm am Mittwoch, 11.Apr.2018, 11:32:30
packe es mal hier rein.
http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/721205/artikel_tv-gelder-und-dfl_solidaritaet-oder-trennung.html#omrss
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Orneo am Montag, 16.Apr.2018, 09:34:25
Die Einschätzungen von Sportjuristen gibt der DLF in einem kurzen Artikel wieder. Für mich war es überraschend, dass der rechtliche Status von 50+1 womöglich gar nicht so unsicher ist, wie oft vermutet wird. Solange es beim Fußball nicht nur um die Wirtschaftlichkeit geht, könnte man wohl eine Sonderstellung für sich beanspruchen. Wenn man für diesen Sonderweg allerdings die Kommerzialisierung beschränken muss, wird es wahrscheinlich schwierig die DFL-Mitglieder davon zu begeistern.
http://www.deutschlandfunk.de/investoren-im-fussball-wie-rechtssicherheit-bei-50-1.1346.de.html?dram:article_id=415643
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: mutierterGeißbock am Freitag, 11.Mai.2018, 17:15:00
Pullunder Maxe zu 50+1
https://twitter.com/sportschau/status/994919777297747969?s=19


Martin Kind sieht es natürlich anders und meint das die Bundesliga nicht mehr wettbewerbsfähig ist.
http://www.deutschlandfunk.de/dlf-sportgespraech-die-bundesliga-ist-nicht-mehr.892.de.html?dram:article_id=417654&xtor=AD-252-%5B%5D-%5B%5D-%5B%5D-%5Bdlf-desktop%5D-%5B%5D-%5B%5D
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Punko am Freitag, 11.Mai.2018, 17:20:15
Dann soll sich Martin Kind nach England verpissen.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: TT am Samstag, 12.Mai.2018, 00:05:20
Der Eberl sagt oft das Richtige. Einer der wenigen, die sich so klar äußern.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Kopfschmerztablette am Samstag, 12.Mai.2018, 00:16:51
Ja, wenn die BuLi aufgrund von 50+1 nicht wettbewerbsfähig ist. Warum sind es dann gerade die Vereine, die eh keine Anteile mehr besitzen, nicht wettbewerbsfähig. Lt. Kind müssten ja Bayer, WOB, Hoffe und RBL die Plätze 1-4 belegen.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: süd-hennes am Dienstag, 22.Mai.2018, 12:37:05
https://www.ndr.de/sport/fussball/501-96-Boss-Kind-hat-Antrag-wieder-aktiviert,hannover13322.html (https://www.ndr.de/sport/fussball/501-96-Boss-Kind-hat-Antrag-wieder-aktiviert,hannover13322.html)

Er kann es nicht lassen. Hoffentlich gibt es dann die erwartete Niederlage.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: süd-hennes am Mittwoch, 18.Jul.2018, 13:21:33
Ist jetzt endgültig!

http://www.spiegel.de/sport/fussball/50-1-regel-keine-sondergenehmigung-fuer-martin-kind-bei-hannover-96-a-1219033.html
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Rhönbock am Mittwoch, 18.Jul.2018, 20:53:25
Ist jetzt endgültig!

http://www.spiegel.de/sport/fussball/50-1-regel-keine-sondergenehmigung-fuer-martin-kind-bei-hannover-96-a-1219033.html (http://www.spiegel.de/sport/fussball/50-1-regel-keine-sondergenehmigung-fuer-martin-kind-bei-hannover-96-a-1219033.html)


Ist es das?  :roll:
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Wormfood am Mittwoch, 18.Jul.2018, 21:23:18
Er muss sich jetzt durch die Instanzen klagen. Vielleicht wird er zwischendurch als Präsident gestürzt.

Ich halte es für sinnvoll, wenn die Chose endlich vor ordentlichen Gerichten geklärt wird. Leider haben der DFB und später die DFL mit RB Leipzig ein Konstrukt abgesegnet, bei dem der Investor zwar mit hohem finanziellen Aufwand, aber eben erst seit ein paar Jahren tätig ist. Bei Martin Kind ist es lediglich umgekehrt. Das könnte ein Hebel sein.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Fosco am Mittwoch, 18.Jul.2018, 21:56:00
es wäre nur konsequent wenn 50+1 fällt. mir gefällt es nicht, aber es ist ja nicht zu erklären warum hopp etwas darf was kind nicht darf. wir haben in der bundesliga mit wob, bayer, hoffenheim und leipzig vier konstrukte. dann gibt es noch die aktiengesellschaft bvb, die bayern die 30% (?) verkauft haben, frankfurt, augsburg, stuttgart haben ebenfalls anteile verkauft. also wieso den scheiss nicht einfach freigeben?
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: knorpelschaden74 am Mittwoch, 18.Jul.2018, 23:21:50
es wäre nur konsequent wenn 50+1 fällt. mir gefällt es nicht, aber es ist ja nicht zu erklären warum hopp etwas darf was kind nicht darf. wir haben in der bundesliga mit wob, bayer, hoffenheim und leipzig vier konstrukte. dann gibt es noch die aktiengesellschaft bvb, die bayern die 30% (?) verkauft haben, frankfurt, augsburg, stuttgart haben ebenfalls anteile verkauft. also wieso den scheiss nicht einfach freigeben?
Das traurige ist...Du hast recht.....also nicht weil ich Dir nicht gönne Recht zu haben, aber die Konsequenz daraus ist einfach besch...eiden
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: hering2 am Donnerstag, 19.Jul.2018, 09:01:10
Es gab ja auch einige Kommentare von Juristen, dass eine solche Regelung ggf. auch juristisch wasserdicht möglich sei. Aber da die derzeitige Regelung ja nicht nur durch die "historischen" Ausnahmen Bayer und VW ausgehöhlt wurde, sondern auch durch Konstrukte wie Hoffenheim und RB, sehe ich leider auch nicht wie so eine Gleichbehandlung möglich sein soll. Auch finde ich die Hintertüre mit der jahrelangen "erheblichen" Förderung kritisch. Wenn eine 50+1-Regelung überhaupt eine Chance haben soll, dann sollte die endgültig sein und nicht irgendwelche Kriterien zur Aufweichung beinhalten. Jegliche Grenze zur "erheblichen" Förderung ist ja willkürlich gesetzt. Aber da ich kein Jurist bin, hoffe ich weiterhin. Es ist aufjedenfall so, dass in dieser Debatte hauptsächlich diejenigen zitiert werden, die die Regel juristisch nicht haltbar sehen. Es gab jedoch auch andere Meinungen von Juristen.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: jimmy28 am Donnerstag, 19.Jul.2018, 14:10:27
Im Prinzip geht es doch bei der Sache nur über die Summe der Leistungen eines Herrn Kind an H96. Wo liegt hier die Grenze, die ein Mäzenatentum auch wirklich darstellt. 
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: facepalm am Freitag, 03.Aug.2018, 06:01:59
https://www.np-coburg.de/sport/ueberregional/sport/Hannover-96-reicht-Klage-beim-Schiedsgericht-ein;art2809,6259161
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: FC Karre am Freitag, 03.Aug.2018, 07:12:50
sollen sie doch machen. ein weiteres mosaiksteinchen zur entfremdung. es wird einem immer leichter gemacht, sich von dem ganzen ding zu lösen.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Povlsen am Sonntag, 12.Aug.2018, 20:28:44
http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/729318/artikel_kinder-wurden-frueher-fans-des-heimatklubs-heute-von-messi.html

Der Mann hat einfach nur Recht.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: jimmy28 am Sonntag, 12.Aug.2018, 20:34:00
Nur weiter sich leerende Stadien wird ein Umdenken bringen.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: MG56 am Sonntag, 12.Aug.2018, 20:57:49
Nur weiter sich leerende Stadien wird ein Umdenken bringen.

Das reicht noch nicht.
Auch die Einschaltquoten von SKY müssen in den Keller gehen.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Colt am Sonntag, 12.Aug.2018, 22:44:55
Klingt ja alles schön, aber man wird das Rad der Zeit nicht mehr zurückdrehen.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Yassir_Zaccaria am Sonntag, 12.Aug.2018, 23:08:04
Klingt ja alles schön, aber man wird das Rad der Zeit nicht mehr zurückdrehen.
Doch. Irgendwann kommt der Knall, an dem selbst der letzte stadionwurstessende carohemdtragende Projektmanager auf Durchreise keine Lust mehr haben sich beim Familienfest die Millionäre im Stadion zu geben. Irgendwann wirds gut sein.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: facepalm am Montag, 13.Aug.2018, 06:36:24
https://www.augsburger-allgemeine.de/sport/Rettig-warnt-die-Liga-Gegen-Oligarchen-kann-man-nicht-gewinnen-id51912751.html
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: FC Karre am Montag, 13.Aug.2018, 07:33:54
Doch. Irgendwann kommt der Knall, an dem selbst der letzte stadionwurstessende carohemdtragende Projektmanager auf Durchreise keine Lust mehr haben sich beim Familienfest die Millionäre im Stadion zu geben. Irgendwann wirds gut sein.


war carohemd jetzt ein freudscher?
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: KHHeddergott am Montag, 13.Aug.2018, 08:08:46
http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/729318/artikel_kinder-wurden-frueher-fans-des-heimatklubs-heute-von-messi.html (http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/729318/artikel_kinder-wurden-frueher-fans-des-heimatklubs-heute-von-messi.html)

Der Mann hat einfach nur Recht.

Naja. Wer sich dann am nächsten Tag auf einer großen online-Handelsplattform ein Ladegerät einer Klitsche mit Sitz in Südostasien für ein paar cent nach Hause schicken lässt, daß sich aber doch nicht darüber wundern, daß beim Fussball die Internationalisierung nicht Halt macht. Vorbei die Zeiten, als ein Engländer in Köln so getan hat, als würde er den Radiozuhörern von der Insel aus telefonisch die Ereignisse des fussballerischen Tages erzählen.

Und: Callmund war, ohne es zu wissen, wegweisend mit seiner Stepanovic-Verpflichtung damals (wenn im konkreten Fall auch eher ein Akt der Verzweiflung). Die story, die man auf den social media-Kanälen erzählen kann, ist längst kaum weniger wichtig als Titel und sonstige sportliche Erfolge, wenn es um Reichweiten geht.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: FC Karre am Montag, 13.Aug.2018, 08:28:20
und trotzdem hat er recht.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: facepalm am Montag, 13.Aug.2018, 16:34:07
https://www.augsburger-allgemeine.de/sport/Rettig-warnt-die-Liga-Gegen-Oligarchen-kann-man-nicht-gewinnen-id51912751.html

Zitat

Rums! Das konnten sie in Frankfurt natürlich nicht auf sich sitzen lassen. Montagnachmittag rechtfertigte  sich der Verband in einer Pressemitteilung und wies die Vorwürfe als „falsch“ zurück, nachdem  der DFB-Boss zuvor das persönliche Gespräch mit Rettig gesucht hatte.


https://www.express.de/sport/fussball/-elf-thesen--rettig-attackiert-dfb-und-zeichnet-duesteres-bild-der-fussball-szene-31102948
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Müngersdorf am Montag, 13.Aug.2018, 16:59:27
Rainer Gesindel ist echt so ein Schmierlappen. Ganz fieser Funktionär.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: KHHeddergott am Montag, 13.Aug.2018, 17:19:58
Rainer Gesindel ist echt so ein...

...idealer Repräsentant des DFB, man müsste ihn erfinden, gäbe es ihn nicht schon.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Wormfood am Montag, 13.Aug.2018, 17:43:02
...idealer Repräsentant des DFB, man müsste ihn erfinden, gäbe es ihn nicht schon.

Hermann Neuberger und Gerhard Mayer-Vorfelder fand ich schlimmer. Also repräsentativer für den DFB.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Dellbrück am Montag, 13.Aug.2018, 17:44:16
Hermann Neuberger und Gerhard Mayer-Vorfelder fand ich schlimmer. Also repräsentativer für den DFB.

Was war denn an denen schlimmer?
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: KHHeddergott am Montag, 13.Aug.2018, 17:50:23
Was war denn an denen schlimmer?

Trollinger: "Was wird aus der Bundesliga, wenn die Blonden über die Alpen ziehen und stattdessen diese Polen, die Furtoks und Lesniaks, spielen?"
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: KHHeddergott am Montag, 13.Aug.2018, 17:51:56
Hermann Neuberger und Gerhard Mayer-Vorfelder fand ich schlimmer. Also repräsentativer für den DFB.

In seiner gesamten widerlichen Kleingeistigkeit war eigentlich Schmiersbach der ideale Präsident.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Wormfood am Montag, 13.Aug.2018, 17:54:07
Was war denn an denen schlimmer?

Siehe hier (https://de.wikipedia.org/wiki/Hermann_Neuberger#Werdegang) (letzte beiden Absätze) und hier (https://de.wikipedia.org/wiki/Gerhard_Mayer%2DVorfelder#Rezeption).
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: KHHeddergott am Montag, 13.Aug.2018, 18:01:55
Ach ja, auch schön, Neuberger indirekt über die dusseligen Argentinier, die sich über die Junta, die keine Diktatur war (Neuberger) beschwerten:  „Nein, die werden ab und zu mal nur wieder wachgerüttelt in Richtung gesunden Demokratie-Empfindens, wenn sie vorher vom Weg abgekommen sind.“
 
Gesundes Demokratiempfinden...die DFB-Auswahl hat er diesbezüglich durch den Besuch von Nazigrößen im Teamquartier wachrütteln lassen...
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: facepalm am Freitag, 24.Aug.2018, 06:21:41
Zitat

„Ronaldo wechselt mit 33 Jahren für 100 Millionen nach Turin. Die Hälfte der Summe haben die Italiener nach kurzer Zeit durch den Trikotverkauf wieder eingespielt. Wir rümpfen die Nasen, die Tifosi sind happy. Juve war schlau. Zu uns kommt Ronaldo eben nicht.“


https://www.express.de/sport/fussball/martin-kind-schlaegt-alarm--der-rasende-fussball-zug-rauscht-an-deutschland-vorbei--31154694

:verysad:
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Orneo am Freitag, 24.Aug.2018, 08:48:32
Wer ist denn immer noch so blöd an diese Mär von den Trikotverkäufen zu glauben? He-Mans Erzfeind weiß wahrscheinlich ganz genau, dass der Ausrüster über einen Sponsorenvertrag fixe Summen zahlt, und die zusätzliche geringe prozentuale Beteiligung am reinen Gewinn selbst bei einem Ausnahmestar niemals in die Größenordnung 50 Mio. vorstoßen wird. Es kotzt mich jedes Mal an diesen widerlegten Mist als Argument präsentiert zu bekommen. Gut gewähltes Zitat, auf den Rest hat man so erst recht keine Lust.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: I.Ronnie am Freitag, 24.Aug.2018, 09:05:01
Ronaldo käme allerdings auch nicht für 300 Mio. € nach Hannover.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Gladiax am Freitag, 24.Aug.2018, 09:16:18
Wer ist denn immer noch so blöd an diese Mär von den Trikotverkäufen zu glauben? He-Mans Erzfeind weiß wahrscheinlich ganz genau, dass der Ausrüster über einen Sponsorenvertrag fixe Summen zahlt, und die zusätzliche geringe prozentuale Beteiligung am reinen Gewinn selbst bei einem Ausnahmestar niemals in die Größenordnung 50 Mio. vorstoßen wird. Es kotzt mich jedes Mal an diesen widerlegten Mist als Argument präsentiert zu bekommen. Gut gewähltes Zitat, auf den Rest hat man so erst recht keine Lust.

Natürlich ist das dummes Geschwätz von Kind mit den Trikotverkäufen!
Generell ist es aber so das Juve mit der Verpflichtung einen unfassbaren Hype erlebt und weltweit in aller Munde ist. Was das für den Verein und seine Sponsoren bedeutet kann sich hoffentlich jeder selbst ausmalen. Auch die Liga profitiert erheblich daran das solche Kaliber da wieder aufschlagen.
Man muss Kind halt recht geben das solche Transfers in der Bundesliga nicht denkbar sind. Leider
Die Gründe dafür sind auch offensichtlich und klar!

Unser System mit 50+1 hat viele Vorteile und ich bin auch nicht unzufrieden damit, aber mal einen Ronaldo oder Messi in unserer Liga zu haben wäre für mich ein Traum. So muss ich mich halt mit der Resterampe der großen Vereine begnügen und einen Rodriguez als Megastar unserer Liga ansehen
Ich komme damit klar 
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: FC Karre am Freitag, 24.Aug.2018, 09:19:09
ich hingegen glaube, dass die superstars messi und ronaldo hier auch keine 30-40 tore in serie schießen würden, wie sie es in spanien machen.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: I.Ronnie am Freitag, 24.Aug.2018, 09:20:38
Wieviele Spieler der Sorte Ronaldo gibt es denn überhaupt, die so einen Hype auslösen können? Messi, Neymar, Podolski... und dann?
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: I.Ronnie am Freitag, 24.Aug.2018, 09:21:17
ich hingegen glaube, dass die superstars messi und ronaldo hier auch keine 30-40 tore in serie schießen würden, wie sie es in spanien machen.


Jedenfalls nicht in dieser Saison. Aber nächste Saison sind der HSV und wir ja wieder da.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: MichaFC1948 am Freitag, 24.Aug.2018, 09:24:10
Natürlich ist das dummes Geschwätz von Kind mit den Trikotverkäufen!
Generell ist es aber so das Juve mit der Verpflichtung einen unfassbaren Hype erlebt und weltweit in aller Munde ist. Was das für den Verein und seine Sponsoren bedeutet kann sich hoffentlich jeder selbst ausmalen. Auch die Liga profitiert erheblich daran das solche Kaliber da wieder aufschlagen.
Man muss Kind halt recht geben das solche Transfers in der Bundesliga nicht denkbar sind. Leider
Die Gründe dafür sind auch offensichtlich und klar!

Unser System mit 50+1 hat viele Vorteile und ich bin auch nicht unzufrieden damit, aber mal einen Ronaldo oder Messi in unserer Liga zu haben wäre für mich ein Traum. So muss ich mich halt mit der Resterampe der großen Vereine begnügen und einen Rodriguez als Megastar unserer Liga ansehen
Ich komme damit klar

Warum ist es so geil Ronaldo oder Messi in der Bundesliga zu haben? Natürlich sind die beiden was das fußballerische Können angeht wahrscheinlich das Beste, was der Weltfußball zu bieten hat. Aber solche Spieler würden dann sowieso nur zum Ligaprimus, sprich zu den Bayern wechseln. Und als Fan des 1. FC Köln kotzt mich jedes Gegentor an, das wir kassieren. Ich würde nach einer 0:5 Klatsche gegen die Bayern mit Sicherheit nicht sagen "Geil, dass der Messi uns 4 Buden eingeschenkt hat".

Dass die Liga einen Hype erleben würde, wenn solche Spieler bei den Bayern aufschlagen würde, stimmt mit Sicherheit. Aber brauchen wir das wirklich? Mich kotzen die ganzen Eventottos in den Stadien sowieso schon jetzt an. Durch den dann entstehenden Hype würde es nur noch mehr von der Sorte geben und da verzichte ich liebend gern drauf.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Wormfood am Freitag, 24.Aug.2018, 09:25:36
Die handelnden Personen im deutschen Fußball werden ja nicht besser durch Investorengelder.
Kommt mehr externes Geld in die Bundesliga, wird es ausgegeben für höhere Ablösen, Berater- und Spielergehälter.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Lobi am Freitag, 24.Aug.2018, 09:28:46
Dass mehr Geld nicht zwingend mehr Erfolg und bessere Spieler bedeutet sieht man doch in England relativ gut. Selbst bei den ganz großen Clubs kommt da international dann doch recht wenig rum seit Jahren und da braucht man gar nicht mal von Vereinen wie beispielsweise West Ham zu sprechen die unglaublich viel Geld ausgeben aber weiterhin einen Kader haben der in meinen Augen maximal im Mittelfeld der Bundesliga landen würde.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Gladiax am Freitag, 24.Aug.2018, 12:10:58
Warum ist es so geil Ronaldo oder Messi in der Bundesliga zu haben? Natürlich sind die beiden was das fußballerische Können angeht wahrscheinlich das Beste, was der Weltfußball zu bieten hat. Aber solche Spieler würden dann sowieso nur zum Ligaprimus, sprich zu den Bayern wechseln. Und als Fan des 1. FC Köln kotzt mich jedes Gegentor an, das wir kassieren. Ich würde nach einer 0:5 Klatsche gegen die Bayern mit Sicherheit nicht sagen "Geil, dass der Messi uns 4 Buden eingeschenkt hat".

Dass die Liga einen Hype erleben würde, wenn solche Spieler bei den Bayern aufschlagen würde, stimmt mit Sicherheit. Aber brauchen wir das wirklich? Mich kotzen die ganzen Eventottos in den Stadien sowieso schon jetzt an. Durch den dann entstehenden Hype würde es nur noch mehr von der Sorte geben und da verzichte ich liebend gern drauf.

Ich weiß schon was du mir sagen willst und kann es auch nachvollziehen.
Ich bin halt auch Fußballfan und freue mich wenn ich so Spieler wie Messi oder Ronaldo live erleben darf! Ich habe einen de Bruyne zweimal live bei uns in Müngersdorf spielen sehen- eine Augenweide! Wenn auch leider beim falschen Verein

Das diese dann ja nur zu den Bayern gehen halte ich für ein Gerücht, es müssen halt andere Vereine nur attraktiver für Investments werden. Ich rede hier aber nicht von den gern genannten Oligarchen etc
Und letztlich holt sich auf unserem Level (nicht international) doch eh Bayern jeden Spieler der halbwegs was am Ball kann! Letztlich ist es das gleiche Ergebnis, nur das die Spieler eine Kategorie unter denen aus England, Spanien oder nun auch Italien sind.
Ich bin jetzt fast 40 und habe alle Zollers, Kurths, Sichones, Donkovs und zu guter letzt Cordobas bei uns spielen sehen. Ja, es wäre tatsächlich mal schön wieder Spieler zu sehen die wirklich was mit dem Ball anfangen können.

Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: DSR-Schnorri am Freitag, 24.Aug.2018, 12:43:54
Wer außer die Oligarchen soll denn sonst solche Spieler in die Bundesliga holen? Und welche Investoren sollten hier einsteigen, damit man so viel Geld hat wie in England, Steuergeschenke in Italien oder gewachsene Marken wie Real oder Barcelona auf dem Transfermarkt schlägt und nicht doch wieder bei der B-Ware landet? Die Zollers würden bleiben. Sie würden nur mehr verdienen und der Fußball sich noch weiter vom Zuschauer entfernen. Selbst Red Bull oder ein Dietmar Hopp können nur für deutsche Verhältnisse auf den Putz hauen. Was soll denn da kommen, wenn die Regel fällt, an die sich schon 1/3 der Liga nicht mehr hält? Ein Kind? Der investiert doch einen Fliegenschiss im Verhältnis zu dem, was da international abgeht.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Yassir_Zaccaria am Freitag, 24.Aug.2018, 12:45:58
Ich weiß schon was du mir sagen willst und kann es auch nachvollziehen.
Ich bin halt auch Fußballfan und freue mich wenn ich so Spieler wie Messi oder Ronaldo live erleben darf! Ich habe einen de Bruyne zweimal live bei uns in Müngersdorf spielen sehen- eine Augenweide! Wenn auch leider beim falschen Verein

Das diese dann ja nur zu den Bayern gehen halte ich für ein Gerücht, es müssen halt andere Vereine nur attraktiver für Investments werden. Ich rede hier aber nicht von den gern genannten Oligarchen etc
Und letztlich holt sich auf unserem Level (nicht international) doch eh Bayern jeden Spieler der halbwegs was am Ball kann! Letztlich ist es das gleiche Ergebnis, nur das die Spieler eine Kategorie unter denen aus England, Spanien oder nun auch Italien sind.
Ich bin jetzt fast 40 und habe alle Zollers, Kurths, Sichones, Donkovs und zu guter letzt Cordobas bei uns spielen sehen. Ja, es wäre tatsächlich mal schön wieder Spieler zu sehen die wirklich was mit dem Ball anfangen können.


Sonst lese ich dich ja gerne, aber hier wirkst du wie so ein Erfolgs BVB Fan und Schlandjünger. RB ist auch tiptop das macht die Liga attraktiver
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: MichaFC1948 am Freitag, 24.Aug.2018, 13:13:47
Ich weiß schon was du mir sagen willst und kann es auch nachvollziehen.
Ich bin halt auch Fußballfan und freue mich wenn ich so Spieler wie Messi oder Ronaldo live erleben darf! Ich habe einen de Bruyne zweimal live bei uns in Müngersdorf spielen sehen- eine Augenweide! Wenn auch leider beim falschen Verein

Das diese dann ja nur zu den Bayern gehen halte ich für ein Gerücht, es müssen halt andere Vereine nur attraktiver für Investments werden. Ich rede hier aber nicht von den gern genannten Oligarchen etc
Und letztlich holt sich auf unserem Level (nicht international) doch eh Bayern jeden Spieler der halbwegs was am Ball kann! Letztlich ist es das gleiche Ergebnis, nur das die Spieler eine Kategorie unter denen aus England, Spanien oder nun auch Italien sind.
Ich bin jetzt fast 40 und habe alle Zollers, Kurths, Sichones, Donkovs und zu guter letzt Cordobas bei uns spielen sehen. Ja, es wäre tatsächlich mal schön wieder Spieler zu sehen die wirklich was mit dem Ball anfangen können.

Ich kann deinen Wunsch, dass die besten Spieler der Welt doch bitte beim 1. FC Köln spielen mögen, voll und ganz nachvollziehen. Das geht uns doch allen so. Aber Schnorri hat es doch gut beschrieben: wenn von einem Tag auf den anderen massiv Geld in die Liga gepumpt werden würde, würde das nichts daran ändern, dass die besten Spieler immer noch zu den Vereinen gehen, die auch jetzt schon der Primus sind. Wir würden uns auch weiterhin mit eher durchschnittlichen Kickern begnügen müssen. Der einzige Unterschiede würde lediglich darin bestehen, dass man für die Zollers eine noch höhere Ablöse, noch höhere Gehälter und noch höhere Provisionen an die Berater zahlen müsste. Die großen Vereine in Europa haben die letzten 20 von der Kommerzialisierung gekennzeichneten Jahre dazu genutzt sich finanziell und sportlich von dem Rest abzuheben. An diesem Zustand wird sich wohl auch kaum jemals wieder etwas ändern lassen. Der 1. FC Köln wird nie wieder wie in den 60ern mit Hans Schäfer oder wie in den 70ern mit Heinz Flohe absolute Weltklassespieler in den eigenen Reihen haben. Das muss man leider akzeptieren.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: CMBurns am Freitag, 24.Aug.2018, 13:23:08
Ich kann deinen Wunsch, dass die besten Spieler der Welt doch bitte beim 1. FC Köln spielen mögen, voll und ganz nachvollziehen. Das geht uns doch allen so.

Außer Werner Spinner. Der lässt den einfach in Japan versauern.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: mutierterGeißbock am Freitag, 24.Aug.2018, 13:29:41
Außer Werner Spinner. Der lässt den einfach in Japan versauern.
Ja, den Nagasawa habe ich auch immer gerne gesehen.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Venus von Milos am Freitag, 24.Aug.2018, 13:35:40
Ja, den Nagasawa habe ich auch immer gerne gesehen.

Du weißt genau, dass es nicht um den geht. Es geht natürlich um den beliebten, immer gut gelaunten Kicker mit dem begnadeten linken Fuß. Tomoaki Makino.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: facepalm am Freitag, 24.Aug.2018, 13:39:26
Ich kann deinen Wunsch, dass die besten Spieler der Welt doch bitte beim 1. FC Köln spielen mögen, voll und ganz nachvollziehen. Das geht uns doch allen so. Aber Schnorri hat es doch gut beschrieben: wenn von einem Tag auf den anderen massiv Geld in die Liga gepumpt werden würde, würde das nichts daran ändern, dass die besten Spieler immer noch zu den Vereinen gehen, die auch jetzt schon der Primus sind. Wir würden uns auch weiterhin mit eher durchschnittlichen Kickern begnügen müssen. Der einzige Unterschiede würde lediglich darin bestehen, dass man für die Zollers eine noch höhere Ablöse, noch höhere Gehälter und noch höhere Provisionen an die Berater zahlen müsste. Die großen Vereine in Europa haben die letzten 20 von der Kommerzialisierung gekennzeichneten Jahre dazu genutzt sich finanziell und sportlich von dem Rest abzuheben. An diesem Zustand wird sich wohl auch kaum jemals wieder etwas ändern lassen. Der 1. FC Köln wird nie wieder wie in den 60ern mit Hans Schäfer oder wie in den 70ern mit Heinz Flohe absolute Weltklassespieler in den eigenen Reihen haben. Das muss man leider akzeptieren.


vor allen dingen waren wir auf einem guten weg. hätte man vernünftig weitergearbeitet wären die zollers und co. längst durch bessere bittencourts ersetzt worden. natürlich ist das mühsam und langsamer als plötzlich über geschenktes geld zu verfügen aber was man mit geld anfängt wenn gleichzeitig lustlosigkeit und hochtrabende pläne die überhand gewinnen weiß doch jeder hier. wie man gerade in diesem wissen auf eine aufweichung oder gar abschaffung von 50+1 votieren kann ist mir ein rätsel. ich will mir gar nicht ausmalen was passiert wenn hier die wernles noch freier über anteilsverkäufe entscheiden könnten. davon abgesehen wird immer so getan als ob nur wir dann plötzlich mehr geld hätten. es ändert sich am eingehenden geldfluss nur die größenordnung. für den rest fällt die beschränkung genauso weg.

es geht einfach nichts über know how, marktkenntniss und dem festen willen das beste für den club zu wollen. wenn es da hapert nützt keine million mehr etwas. eher werden noch mehr zollers für die zehnfache ablöse eingekauft.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: mutierterGeißbock am Freitag, 24.Aug.2018, 14:14:52
Du weißt genau, dass es nicht um den geht. Es geht natürlich um den beliebten, immer gut gelaunten Kicker mit dem begnadeten linken Fuß. Tomoaki Makino.
Den wollte ich zuerst nehmen, hab mich dann aber doch für Tsubasa entschieden.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: mutierterGeißbock am Sonntag, 26.Aug.2018, 09:42:09
Streitgespräch zwischen Rettig und Klewenhagen (Chefredakteur von Sponsors)


https://www.deutschlandfunk.de/andreas-rettig-vs-marco-klewenhagen-macht-der-kommerz-den.2927.de.html?dram:article_id=426405
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: FC Karre am Sonntag, 02.Dez.2018, 12:22:54
heldt redet sich im doppelpass gerade um kopf und kragen.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: facepalm am Freitag, 07.Dez.2018, 10:49:59
Zitat

Im Juli lehnte die DFL seinen Übernahme-Antrag (Ausnahme von 50+1) ab. Das Schiedsgericht verhandelt nächsten Dienstag. Die Entscheidung wird für Februar 2019 erwartet. Tendenz: keine Zustimmung. Dann wird Kind vorm Landgericht Frankfurt klagen – gegen 50+1. Nach Experten-Meinung kippt die Regel (Wettbewerbs- und Kartell-Recht). Die Folgen sind unabsehbar.


https://www.Schmierblatt.de/sport/fussball/fussball/hannover-96-wie-boss-martin-kind-den-ganzen-verein-uebernehmen-will-58874082.bild.html
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: FC Karre am Freitag, 07.Dez.2018, 10:53:13
https://www.Schmierblatt.de/sport/fussball/fussball/hannover-96-wie-boss-martin-kind-den-ganzen-verein-uebernehmen-will-58874082.bild.html (https://www.Schmierblatt.de/sport/fussball/fussball/hannover-96-wie-boss-martin-kind-den-ganzen-verein-uebernehmen-will-58874082.bild.html)


dass so ein verbitterter hundesohn versucht ein system zu zerstören, um das uns die halbe fußballwelt beneidet, macht mich einfach nur wütend.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: facepalm am Freitag, 07.Dez.2018, 10:56:50

dass so ein verbitterter hundesohn versucht ein system zu zerstören, um das uns die halbe fußballwelt beneidet, macht mich einfach nur wütend.

Zitat

Dafür wird er beschimpft und beleidigt, ist das Feindbild aller Fußball-Romantiker. „Ich halte das aus“, sagt er. „Und ganz ehrlich, vieles geht mir den Arsch runter.“

Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: FC Karre am Freitag, 07.Dez.2018, 13:04:10
man wünscht ja niemandem was schlechtes...
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: 96AlteLiebe am Freitag, 07.Dez.2018, 13:13:25
Willkommen in meiner  Hölle.

Edit: Expertenmeinungen gibt es auch zur gegenteiligen Position. Die Klage vor einem ordentlichen Gericht mit ungewissem Ausgang ist, ist das einzige Druckmittel von Martin Kind. Damit pokert er.
Im Prinzip ist er  für die Beibehaltung von 50+1. Nur für Hannover 96 nicht. Da will er alles.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: J_Cologne am Freitag, 07.Dez.2018, 15:11:46
man wünscht ja niemandem was schlechtes...

dem müsste schon jemand einen Pflock in Herz rammen, alles andere hat keinen Effekt...
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: facepalm am Dienstag, 11.Dez.2018, 13:37:24
lt. hannoveraner insidern wurde kinds antrag abgelehnt.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: facepalm am Dienstag, 11.Dez.2018, 14:50:02
lt. hannoveraner insidern wurde kinds antrag abgelehnt.

keine guten insider.
https://twitter.com/DFL_Official/status/1072487453703983104
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: facepalm am Freitag, 11.Jan.2019, 06:32:21
https://www.ksta.de/sport/fussball/streit-um-50-1-regel--bundeskartellamt-schreibt-vereine-an-31855768

https://www.fussballeck.com/bundesliga/vfl-wolfsburg/vfl-manager-schmadtke-fragt-sich-was-genau-sind-traditionsklubs/
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Lukas48 am Freitag, 11.Jan.2019, 07:49:18
https://www.fussballeck.com/bundesliga/vfl-wolfsburg/vfl-manager-schmadtke-fragt-sich-was-genau-sind-traditionsklubs/ (https://www.fussballeck.com/bundesliga/vfl-wolfsburg/vfl-manager-schmadtke-fragt-sich-was-genau-sind-traditionsklubs/)


So Klubs wie dein letzter Klub, den du in die 2.Liga gemanagt hast, du [...]!
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Greenkeeper am Freitag, 11.Jan.2019, 08:40:43
Der weiß schon ganz genau was der Unterschied zwischen Konstrukten wie Wolfsburg oder Rasenballsport und normalen Vereinen ist. Aber wes Brot ich ess, des Lied ich sing...
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: facepalm am Freitag, 11.Jan.2019, 08:43:38
so ganz unrecht hat er im bezug darauf das auch andere (wir) investoren suchen, leider nicht. ab dem zeitpunkt fehlen einem dann wirklich die argumente.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: I.Ronnie am Freitag, 11.Jan.2019, 08:54:35
Es ist ungeschickt weiterhin von Traditionsclubs zu reden. Die Vokabel braucht kein Mensch. Es geht um Chancengleichheit innerhalb der Bundesliga. Wenn RB, Wolfsburg und Bayer Verluste über eine Muttergesellschaft verrechnen können oder die Muttergesellschaft die Infrastruktur der Fußballgesellschaften baut, dann haben diese Fußballgesellschaften innerhalb der Bundesliga einen Wettbewerbsvorteil - mit Abstrichen gilt das auch für Hoffenheim.

Diese Möglichkeiten haben andere Clubs nicht einmal dann, wenn sie es wollten. Schmadtke hat in Wolfsburg so lange keine besonderen Risiken, soweit VW weiterhin bereit ist, alle Managementfehler der Fußballgesellschaft auszugleichen.

Um den Bogen zum FC zu spannen: Im Grunde werden die Interessen unserer KGaA durch die Geschäftsführung (auch) in diesem Punkt nicht entsprechend vertreten. Es kann nicht sein, dass die oben genannten Gesellschaften einen Wettbewerbsvorteil erhalten, der es ihnen erleichtert, über bessere Platzierungen bei den finanziellen Zuwendungen der Liga zu profitieren. Ich erwarte da eigentlich von allen Clubs einen solidarischen Schulterschluss, um den Wettbewerbsvorteil der Fußballgesellschaften der Konzerne zu kompensieren.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: facepalm am Freitag, 11.Jan.2019, 09:05:13
alles richtig. einen schulterschluß wird es aber natürlich niemals geben. wenn man sich die verantwortlichen bei uns anschaut ist da niemand der werbemaßnahmen und investoren ablehnt, im gegenteil. die werden alle noch hofiert und als gleichwertiges mitglied wenn nicht gar als vorbild und zukunftsvision gesehen. spinner, veh, wehrle können es doch gar nicht mehr abwarten bis wir uns ebenfalls nicht mehr dieser dummen regel unterwerfen müssen die nur das eigene handeln beschneidet.

ich hab in gewisser weise sogar dafür verständnis denn die wissen halt auch jeder für sich das ihre laufzeit hier begrenzt ist, wozu sich also das leben schwer machen und konflikte austragen? selbst auch wenn das erfolg hätte wären die nachfolger die profiteure. es geht denen eben nicht darum das der fc langfristig möglichst wettbewerbsfähig ist sondern darum kurzfristig zu glänzen. und natürlich darum möglichst eine ruhige kugel zu schieben.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: I.Ronnie am Freitag, 11.Jan.2019, 09:08:58
so ganz unrecht hat er im bezug darauf das auch andere (wir) investoren suchen, leider nicht. ab dem zeitpunkt fehlen einem dann wirklich die argumente.


Nein, nicht einmal dann fehlen Argumente. Es gibt keinen Investor für uns, der jedes Jahr Defizite ausgleicht und sich nebenbei mit weniger als 50% der Anteile zufrieden gibt. Es geht nicht darum, 10, 15 oder 35% zu verkaufen. Das sind Einmalerträge, die in irgendeiner Weise auch wieder zurückgezahlt werden. Es geht darum, dass wir mit Konzernen konkurrieren, für die die Summen im Fußball Spesen sind.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: mutierterGeißbock am Freitag, 11.Jan.2019, 09:13:56
Den Begriff "Traditionsverein" sollte man sich in Zukunft wirklich sparen. Da könnte man ja sogar bei Wolfsburg von einem Traditionsverein sprechen. 1945 gegründet und in die erste Liga aufgestiegen sind die noch mit relativ bescheidenen Mitteln. Erst 2000 oder 2001 fing man dort an mit dem Geld um sich zu werfen.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Wildharry am Freitag, 11.Jan.2019, 09:14:08


Nein, nicht einmal dann fehlen Argumente. Es gibt keinen Investor für uns, der jedes Jahr Defizite ausgleicht und sich nebenbei mit weniger als 50% der Anteile zufrieden gibt. Es geht nicht darum, 10, 15 oder 35% zu verkaufen. Das sind einmal Erträge, die in irgendeiner Weise auch wieder zurückgezahlt werden. Es geht darum, dass wir mit Konzernen konkurrieren, für die die Summen im Fußball Spesen sind.
Klar, mit der Zeit für die Vereine ohne Konzern im Rücken ein Kampf gegen Windmühlen. Aber mal naiv gefragt, warum wird/wurde das denn vom DFB/DFL überhaupt gestattet? Bei Bayer04 habe ich ja noch Verständnis, wenn auch wenig. Aber spätestens bei RB hätten sie eingreifen müssen. Haben sie aber nicht...
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: facepalm am Freitag, 11.Jan.2019, 09:15:55


Nein, nicht einmal dann fehlen Argumente. Es gibt keinen Investor für uns, der jedes Jahr Defizite ausgleicht und sich nebenbei mit weniger als 50% der Anteile zufrieden gibt. Es geht nicht darum, 10, 15 oder 35% zu verkaufen. Das sind einmal Erträge, die in irgendeiner Weise auch wieder zurückgezahlt werden. Es geht darum, dass wir mit Konzernen konkurrieren, für die die Summen im Fußball Spesen sind.

für mich ist ab dem ersten verkauften anteil der fc nicht mehr das was er vorher einmal war. es ist selbstverständlich so das wir auch bei einem verkauf von 25% nicht gleich bayer oder vw werden oder gar mit deren jahrzehntelangen bezügen gleich zögen. wegen mir sind wir dann auch eher wie der hsv oder 1860, nichts desto trotz rücken wir in diesem fall näher an das was ich grundsätzlich ablehne.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: mutierterGeißbock am Freitag, 11.Jan.2019, 09:16:34
Klar, mit der Zeit für die Vereine ohne Konzern im Rücken ein Kampf gegen Windmühlen. Aber mal naiv gefragt, warum wird/wurde das denn vom DFB/DFL überhaupt gestattet? Bei Bayer04 habe ich ja noch Verständnis, wenn auch wenig. Aber spätestens bei RB hätten sie eingreifen müssen. Haben sie aber nicht...
Die konnten (wahrscheinlich wollten sie auch gar nicht) da nicht eingreifen, weil die Red Bull Anwälte alle Schlupflöcher gefunden haben die es gibt.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Venus von Milos am Freitag, 11.Jan.2019, 09:16:47
Den Begriff "Traditionsverein" sollte man sich in Zukunft wirklich sparen. Da könnte man ja sogar bei Wolfsburg von einem Traditionsverein sprechen. 1945 gegründet und in die erste Liga aufgestiegen sind die noch mit relativ bescheidenen Mitteln. Erst 2000 oder 2001 fing man dort an mit dem Geld um sich zu werfen.

Richtig. Der Begriff an sich ist irreführend und wird eher von "den anderen" als Waffe benutzt, da er suggeriert, dass Tradition nur auf einer gewissen Zeitspanne beruht und/oder Erfolgen in der Vergangenheit. Auch die Pillen haben ja ein gewisses Maß an Tradition, haben 1988 den UEFA Cup geholt und sind seit über 40 Jahren Dauermitglied der Bundesliga.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Wildharry am Freitag, 11.Jan.2019, 09:20:16
Die konnten (wahrscheinlich wollten sie auch gar nicht) da nicht eingreifen, weil die Red Bull Anwälte alle Schlupflöcher gefunden haben die es gibt.
War es nicht der Sohn von Zwanziger der irgendwo bei Hopp beschäftigt war/ist? Da herrscht so ein Sumpf der von niemandem trocken gelegt werden darf/soll.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: mutierterGeißbock am Freitag, 11.Jan.2019, 09:24:40
War es nicht der Sohn von Zwanziger der irgendwo bei Hopp beschäftigt war/ist? Da herrscht so ein Sumpf der von niemandem trocken gelegt werden darf/soll.
Es gab irgendwann mal einen Podcast mit Andreas Rettig, der damals noch bei der DFL war. Da erzählte er ein bisschen was über die Diskussionen, die sie mit Red Bull bei der Lizenzierung hatten. Auf jede Beanstandung hatten die RB Anwälte irgendein Schlupfloch gefunden. Ich gucke mal ob ich das noch finde.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: MichaFC1948 am Freitag, 11.Jan.2019, 09:27:53
Es ist ungeschickt weiterhin von Traditionsclubs zu reden. Die Vokabel braucht kein Mensch. Es geht um Chancengleichheit innerhalb der Bundesliga. Wenn RB, Wolfsburg und Bayer Verluste über eine Muttergesellschaft verrechnen können oder die Muttergesellschaft die Infrastruktur der Fußballgesellschaften baut, dann haben diese Fußballgesellschaften innerhalb der Bundesliga einen Wettbewerbsvorteil - mit Abstrichen gilt das auch für Hoffenheim.

Diese Möglichkeiten haben andere Clubs nicht einmal dann, wenn sie es wollten. Schmadtke hat in Wolfsburg so lange keine besonderen Risiken, soweit VW weiterhin bereit ist, alle Managementfehler der Fußballgesellschaft auszugleichen.

Um den Bogen zum FC zu spannen: Im Grunde werden die Interessen unserer KGaA durch die Geschäftsführung (auch) in diesem Punkt nicht entsprechend vertreten. Es kann nicht sein, dass die oben genannten Gesellschaften einen Wettbewerbsvorteil erhalten, der es ihnen erleichtert, über bessere Platzierungen bei den finanziellen Zuwendungen der Liga zu profitieren. Ich erwarte da eigentlich von allen Clubs einen solidarischen Schulterschluss, um den Wettbewerbsvorteil der Fußballgesellschaften der Konzerne zu kompensieren.

Das ist auch etwas, das ich niemals verstehen werde. Im Grunde genommen handelt es sich aus Sicht des 1. FC Köln bei Platikclubs wie Leverkusen, Wolfsburg, Leipzig & Co. um Wettbewerber, denen ein signifikanter Wettbewerbsvorteil eingeräumt wird, der es ihnen wiederum erlaubt den Vorsprung auf Vereine wie den 1. FC Köln Jahr für Jahr auszubauen.
Im Prinzip müssten unsere Verantwortliche an 365 Tagen im Jahr Sturm laufen gegen diese offensichtliche, systematische Ungerechtigkeit. Dass sie das nicht machen ist wahrscheinlich nur damit zu erklären, dass der Fußball im Gegensatz zu allen anderen Wirtschaftszweigen seine eigenen Gesetze hat und dass die tätigen Funktionäre sich niemals gegenseitig ans Bein pinkeln, da der Arbeitgeber von morgen ja auch mal in Leverkusen, Wolfsburg oder Leipzig ansässig sein könnte.
Man stelle sich nur mal vor der Volkswagen-Konzern müsste ab morgen in Deutschland keine Steuern mehr zahlen. BMW und Daimler würden schon nach wenigen Stunden bei der Bundesregierung vorstellig werden.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: facepalm am Dienstag, 15.Jan.2019, 09:56:42
https://www.fussballeck.com/2-bundesliga/fc-st-pauli/st-pauli-chef-rettig-wir-wollen-die-fan-naechste-liga-sein/
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: facepalm am Donnerstag, 02.Mai.2019, 10:36:54
Zitat

Hannover – Das Schiedsgerichtsverfahren wegen der Ausnahmegenehmigung für Klubchef Martin Kind zur Übernahme von Hannover 96 steht offenbar vor der Einstellung. Die DFL bestätigte dies nun offiziell. Hannover 96 selbst äußerte sich etwas zurückhaltender und verweist auf „vertrauliche Gespräche“ mit dem Vorstand um e.V.-Präsident Sebastian Kramer.

Das Schiedsgerichtsverfahren wegen der Ausnahmegenehmigung zur Übernahme von Hannover 96 steht kurz vor der Einstellung. Die Deutsche Fußball Liga (DFL) bestätigte dem Sport-Informations-Dienst (SID) einen entsprechenden Bericht der Bild.

Demnach hat Kind selbst den Antrag gestellt, das Verfahren ruhend zu stellen. Auch der Verein habe das Schiedsgericht darüber informiert, dass der Antrag ruhen soll.


http://96freunde.de/vertrauliche-gespraeche-zwischen-kramer-vorstand-und-profiabteilung-dfl-bestaetigt-bild-bericht-501-ausnahmegenehmigung-vor-dem-aus/
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: facepalm am Sonntag, 30.Jun.2019, 12:44:49
Zitat

Klub-Chef Martin Kind von Bundesligist Hannover 96 erhöht im Streit um die Abschaffung der 50+1-Regel den Druck auf die Deutsche Fußball Liga. "Ich werde diese Woche bei der DFL den Antrag stellen, die Abstimmung über die 50+1-Regel auf die Tagesordnung der nächsten Ligaversammlung zu setzen", sagte Kind der "Sport Bild".


http://www.spox.com/de/sport/fussball/bundesliga/0906/News/martin-kind-will-ueber-501-regel-abstimmen-lassen-hannover-96-praesident.html
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: MG56 am Sonntag, 30.Jun.2019, 16:26:08
Sperrt den Irren in die geschlossene Abteilung.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: facepalm am Montag, 05.Aug.2019, 10:56:40
Zitat

«Solange sich die Strukturen und die Möglichkeiten, Einnahmen zu generieren, in der Bundesliga nicht ändern, werden die Machtverhältnisse bleiben, wie sie sind», sagte der Sport-Vorstand von Eintracht Frankfurt dem Magazin «Playboy» in einem Interview. Bobic spricht sich daher für eine Abschaffung der 50+1-Regel aus.


https://www.fussballdaten.de/news/1-bundesliga/50-1-regel-bobic-warnt-vor-bundesliga-langeweile-2019-08-05/
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: FC Karre am Montag, 05.Aug.2019, 10:59:19
denken die alle nur von 12 bis mittag?
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Humorkritik am Montag, 05.Aug.2019, 11:03:15
denken die alle nur von 12 bis mittag?
https://effzeh-forum.koeln/forumspack-wohnzimmer/der-smalltalkthread/msg10940851/#msg10940851
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: globobock77 am Montag, 05.Aug.2019, 11:13:22
https://effzeh-forum.koeln/forumspack-wohnzimmer/der-smalltalkthread/msg10940851/#msg10940851
Für mehr Frauen als Fussballfunktionäre, um die Zeit von Mittag bis 12 zu überbrücken!
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: mutierterGeißbock am Montag, 05.Aug.2019, 11:21:33
https://www.fussballdaten.de/news/1-bundesliga/50-1-regel-bobic-warnt-vor-bundesliga-langeweile-2019-08-05/
Er warnt vor Bundesliga-Langeweile? Wo war er denn die letzten Jahre?
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: frankissimo am Montag, 05.Aug.2019, 11:45:10
Man muss das trennen. Jeder Manager im Fußball in der Regel früher auch Spieler gewesen weiß:
Je mehr Geld im Fußball desto mehr kann ich verdienen. Deshalb ist vollkommen nachvollziehbar das dies ein Rummenigge oder Bobic sieht als wir.
Wer den Fußball mehr so in der Kurve erlebt hat sieht das anders.
Kind will jetzt einen Antrag stellen ? Der lebende Beweis das man mit 50+1 die bessere Wahl getroffen hat.
Als Sprecher der Investorenclubs HSV, Hannover und Stuttgart aus der zweiten Liga raus?
Aus einem Setting heraus wo Milliardäre wie Kind, Rossmann mit AWD Maschi und Russen-Schröder den Traditionsclub mit ihrer Großzügigkeit plattmachen ?
Das ist aber ulkig.  :D :D
 
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: KHHeddergott am Montag, 05.Aug.2019, 13:26:57
ein Rummenigge oder Bobic

Das kann man so nicht stehen lassen. Neben den 50+1-Ausnahmeregelungen von Bayer bis Braune Brause Fuschl am See sind es ja gerade die Bayern, die national am meisten von dieser Regelung profitieren, da einige Vereine den sehr großen Abstand in Sachen Budget relativ kurzfristig deutlich verringern könnten. Deshalb würde ich auch einiges darauf verwetten, daß gerade die Bazis verbandspolitisch zu den Verfechtern der 50+1-Regel gehören.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: frankissimo am Montag, 05.Aug.2019, 13:30:36
Das kann man so nicht stehen lassen. Neben den 50+1-Ausnahmeregelungen von Bayer bis Braune Brause Fuschl am See sind es ja gerade die Bayern, die national am meisten von dieser Regelung profitieren, da einige Vereine den sehr großen Abstand in Sachen Budget relativ kurzfristig deutlich verringern könnten. Deshalb würde ich auch einiges darauf verwetten, daß gerade die Bazis verbandspolitisch zu den Verfechtern der 50+1-Regel gehören.

Die Wette hast Du schon verloren.  Die finden das gut und sitzen auf vielfache Weise mit RB im Boot. Siehe auch gemeinsame Projekte in München.
Hoeness ist jegliche Kritik daran fremd. Ihm würde genügen, wenn es noch einen einzigen Club gäbe der dahaam das sagen hätte. Bayern München.
Der sieht aber  nicht, das er dafür die Rückendeckung vom Verband braucht.
Rummenigge hat doch bei der letzten Entscheidung heftig kritisiert, wer da so alles mitstimmen darf.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: KHHeddergott am Montag, 05.Aug.2019, 13:34:37
Die Wette hast Du schon verloren.  Die finden das gut und sitzen auf vielfache Weise mit RB im Boot. Siehe auch gemeinsame Projekte in München.

Vielleicht habe ich mich missverständlich ausgedrückt. Die Bayern haben nichts gegen Ausnahmeregelungen a la Rasenball, VW und Bayer. Deshalb können sie aber trotzdem Verfechter der generellen 50+1-Linie sein. Ebenso nämlich wie diese Ausnahmeregelungen, deren Wettbewerbsvorteil dann ja ebenfalls flöten ginge, wenn jedes dahergelaufene Paderborn plötzlich wenigstens kurzfristig ernsthafter Mitbewerber werden könnte.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: FC Karre am Montag, 05.Aug.2019, 13:38:12
Vielleicht habe ich mich missverständlich ausgedrückt. Die Bayern haben nichts gegen Ausnahmeregelungen a la Rasenball, VW und Bayer. Deshalb können sie aber trotzdem Verfechter der generellen 50+1-Linie sein. Ebenso nämlich wie diese Ausnahmeregelungen, deren Wettbewerbsvorteil dann ja ebenfalls flöten ginge, wenn jedes dahergelaufene Paderborn plötzlich wenigstens kurzfristig ernsthafter Mitbewerber werden könnte.

weil alle ihre anteile veräußern dürften, die bayern aber nicht? selbst wenn paderborn sich zu 100% verkaufen würden, könnten sie nicht mal annähernd 8-stellige gehälter zahlen, so wie es die bayern heute schon mehrfach tun. wie viele mannschaften könnten dadurch denn ernsthaft (kurzfristig) zu den bayern aufschließen?
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: facepalm am Montag, 05.Aug.2019, 13:44:48
das gehört doch mit zur strategie das man glauben lassen will nur traditionsvereine die aufgrund unglücklicher umstände halt mal ein wenig kriseln würden vom wegfall von 50+1 profitieren. die regel fällt für alle weg, auch für bayern und den bvb und dort wo das meiste geld bereits ist würde proportional nur noch mehr hinfliessen.

im nationalen vergleich würde ein wegfall von 50+ die schere eher noch weiter auseinanderziehen. international mag es vorteile bringen, aber vermutlich auch nur ggü. kleineren märkten bei denen man aber eh schon am längeren hebel sitzt.

Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: KHHeddergott am Montag, 05.Aug.2019, 14:09:07
das gehört doch mit zur strategie das man glauben lassen will nur traditionsvereine die aufgrund unglücklicher umstände halt mal ein wenig kriseln würden vom wegfall von 50+1 profitieren. die regel fällt für alle weg, auch für bayern und den bvb und dort wo das meiste geld bereits ist würde proportional nur noch mehr hinfliessen.

im nationalen vergleich würde ein wegfall von 50+ die schere eher noch weiter auseinanderziehen. international mag es vorteile bringen, aber vermutlich auch nur ggü. kleineren märkten bei denen man aber eh schon am längeren hebel sitzt.

Abgesehen davon, daß der BVB eV nur noch 5,irgendwas % der Aktien hält, kann man mit einem Einmal-"Erlös" natürlich die Distanz verringern, auch wenn sich das dann relativieren würde, weil die 10 Millionen €-Spieler, die vor 5 Jahren noch 2 Millionen gekostet hätten, dann womöglich eben 20 Millionen "wert" sind.
Um Missvertsändnissen vorzubeugen: mir geht es nicht darum, 50+1 zu Fall zu bringen, sondern darum, wer da in der Bundesliga eigentlich Nutzniesser dieser Regelung ist, und deshalb sehr wahrscheinlich auch ein entscheidender Befürworter. 
Bei bayern wäre es darüber huinaus gar nicht mal so einfach, nehme ich an, die zu verkaufenenden Anteile auf die drei bisherigen Gesellschafter aufzuteilen. Und eine vollständige Übernahme fiele sicherlich wenigstens für Audi und die Allianz flach, für Adidas wiederum stellt sich das im Wettbewerb schwierig dar.
 
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: facepalm am Montag, 05.Aug.2019, 14:19:10
Abgesehen davon, daß der BVB eV nur noch 5,irgendwas % der Aktien hält, kann man mit einem Einmal-"Erlös" natürlich die Distanz verringern, auch wenn sich das dann relativieren würde, weil die 10 Millionen €-Spieler, die vor 5 Jahren noch 2 Millionen gekostet hätten, dann womöglich eben 20 Millionen "wert" sind.
Um Missvertsändnissen vorzubeugen: mir geht es nicht darum, 50+1 zu Fall zu bringen, sondern darum, wer da in der Bundesliga eigentlich Nutzniesser dieser Regelung ist, und deshalb sehr wahrscheinlich auch ein entscheidender Befürworter. 
Bei bayern wäre es darüber huinaus gar nicht mal so einfach, nehme ich an, die zu verkaufenenden Anteile auf die drei bisherigen Gesellschafter aufzuteilen. Und eine vollständige Übernahme fiele sicherlich wenigstens für Audi und die Allianz flach, für Adidas wiederum stellt sich das im Wettbewerb schwierig dar.

glaub ich dir natürlich das du das nicht wolltest. nur, alleine ein gerücht um einen wegfall von 50+1 bzw. später um einen investoreneinstieg beim bvb würde den aktienkurs vermutlich ansteigen lassen. und auch bei den bayern hört die interessierte seite ja nicht an der grenze auf. natürlich würde es bei diesem konglomerat aber schon schwierig werden dort einzusteigen. nur selbst wenn wir jetzt einen größeren prozentualen anteil verkaufen würden bleibt es eben bei einem einmalerlös der kaum jemanden in die spähren hebt um konkurrenz zu den bayern darzustellen. ich würde sogar vermuten das adidas & co. solch unfairen wettbewerb ausgleichen würden....

ganz davon abgesehen natürlich das man mit dem geld erst etwas vernünftiges anfangen müsste. man sieht es doch schon jetzt aber was auf verkäuferseite passiert wenn ein club wie der fc eine hohe einnahme wie zb bei modeste zur verfügung hat, der preis für einkäufe steigt exorbitant. gehaltsforderungen seitens der spieler würden gleichermaßen mit ansteigen. deswegen bleibt das alles eine milchmädchenrechnung die sich nett anhört. und dann hat man auch noch gar nicht das interesse eines investors beleuchtet, die wenigsten geben geldmittel aus reinster nächstenliebe.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: I.Ronnie am Montag, 05.Aug.2019, 14:48:00
Die Bayern werden sich schon dafür einsetzen, dass keine Scheichs und Oligarchen Anteile an den Bundesligaclubs kaufen dürfen. Da wird sich schon etwas verklausulieren lassen in den DFL-Staturen, um Geldströme zu unterbinden, die den Bayern gefährlich werden könnten.
Auf der anderen Seite wollen die Bayern eine attraktivere Bundesliga mit mehr Stars, weil sich das im Ausland besser vermarkten lässt. Und lässt sich die Bundesliga im Ausland besser vermarkten, steigen auch die Erträge bei den Bayern.

"Gäd's ausse und sucht's Investoren. Aba kimmd ned mit den Teppichdandla und Russn zrugg! Oiwei schee ärma bleim ois mia!"
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: FC Karre am Montag, 05.Aug.2019, 15:04:48
die bayern beziehen doch selbst kohle aus den emiraten/katar/watweißich. wird bestimmt eine interessante argumentation.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: mutierterGeißbock am Montag, 05.Aug.2019, 15:06:37
Die Bayern werden sich schon dafür einsetzen, dass keine Scheichs und Oligarchen Anteile an den Bundesligaclubs kaufen dürfen. Da wird sich schon etwas verklausulieren lassen in den DFL-Staturen, um Geldströme zu unterbinden, die den Bayern gefährlich werden könnten.
Auf der anderen Seite wollen die Bayern eine attraktivere Bundesliga mit mehr Stars, weil sich das im Ausland besser vermarkten lässt. Und lässt sich die Bundesliga im Ausland besser vermarkten, steigen auch die Erträge bei den Bayern.

"Gäd's ausse und sucht's Investoren. Aba kimmd ned mit den Teppichdandla und Russn zrugg! Oiwei schee ärma bleim ois mia!"
Wobei Bayern ja jetzt schon vom Umsatz her unter den besten fünf in Europa ist. Ich weiß nicht ob die wirklich so ein großes Interesse an einer stärkeren Bundesliga haben.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: KHHeddergott am Montag, 05.Aug.2019, 15:13:19
wird bestimmt eine interessante argumentation.

Wie gehabt, nach außen "solidarisch, auch gerade mit den Vereinen aus dem Amatörbereich", und hintenrum fein die Hand aufhalten...und wer das auf einer PK anspricht, bekommt Säbener-Straße-Verbot, eingeleitet mit einem Vortrag über Menschenwürde, wahlweise die des Arabers, oder die des Bazis an sich.
 
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: FC Karre am Freitag, 28.Feb.2020, 02:11:10
wernze, oder ein weiteres argument für investoren.

https://www.reviersport.de/amp/artikel/wernze-klub-zahlt-seit-monaten-keine-gehaelter-mehr
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: FC Karre am Sonntag, 03.Mai.2020, 00:10:38
https://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.hat-bestimmten-vereinen-nicht-geholfen-fc-bayern-praesident-herbert-hainer-stellt-50-1-regel-in-frage.1309e2bf-3f4b-450c-b5c8-d3762f43e437.html
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: FC Karre am Donnerstag, 22.Okt.2020, 18:46:59
50+1-Regel - Debatte um einen Papiertiger

50+1-Regel gilt als letztes Stoppschild für den ungenierten Einfluss von Investoren auf die Klubs im deutschen Profifußball. Doch die Debatte um Abschaffung oder Erhalt scheint nicht erst seit Corona am Kern vorbeizugehen. Gefragt ist eher ein nationales Financial Fair Play.

https://youtu.be/aytho-x_CRo
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Badabing am Sonntag, 23.Mai.2021, 09:08:52
Ein weiteres Plädoyer für Investoren im deutschen Profi-Fußball:

https://www.spiegel.de/sport/fussball/kfc-uerdingen-wie-ein-russischer-investor-den-klub-im-chaos-hinterlaesst-a-1a13f2e4-0002-0001-0000-000177604471?context=issue
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Mirai_Torres am Montag, 31.Mai.2021, 15:25:50
Das Bundeskartellamt hat seine Bewertung der 50+1 Regel vorgelegt.

Demnach ist 50+1 grundsätzlich mit dem Kartellrecht zu vereinbaren. Ein Problem haben sie aber mit der "Förderausnahme" (für Leverkusen, Hoffenheim und Wolfsburg)

"Bezieht man die Förderausnahme in ihrer derzeitigen Fassung in die Betrachtung mit ein, so stellt sich die Wettbewerbsbeschränkung als unverhältnismäßig dar. (..)

Dies hat auch einen Wettbewerbsnachteil für die von der Ausnahme nicht profitierenden Klubs zur Folge. Vereinsgeprägte und Investoren-finanzierte Klubs treten nebeneinander an. Hierdurch entstehen Zweifel an der Eignung der Gesamtregelung zur Organisation eines sportlich fairen, vereinsgeprägten Wettbewerbs. Wenn einigen Klubs größere Möglichkeiten zur Einwerbung von Eigenkapital zur Verfügung stehen als anderen, dürfte dies nicht zur Ausgeglichenheit des sportlichen Wettbewerbs beitragen, sondern ihn eher verzerren.[...]

https://www.bundeskartellamt.de/SharedDocs/Meldung/DE/Pressemitteilungen/2021/31_05_2021_50plus1.html
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Der Templer am Montag, 31.Mai.2021, 15:53:19
Das Bundeskartellamt hat seine Bewertung der 50+1 Regel vorgelegt.

Demnach ist 50+1 grundsätzlich mit dem Kartellrecht zu vereinbaren. Ein Problem haben sie aber mit der "Förderausnahme" (für Leverkusen, Hoffenheim und Wolfsburg)

"Bezieht man die Förderausnahme in ihrer derzeitigen Fassung in die Betrachtung mit ein, so stellt sich die Wettbewerbsbeschränkung als unverhältnismäßig dar. (..)

Dies hat auch einen Wettbewerbsnachteil für die von der Ausnahme nicht profitierenden Klubs zur Folge. Vereinsgeprägte und Investoren-finanzierte Klubs treten nebeneinander an. Hierdurch entstehen Zweifel an der Eignung der Gesamtregelung zur Organisation eines sportlich fairen, vereinsgeprägten Wettbewerbs. Wenn einigen Klubs größere Möglichkeiten zur Einwerbung von Eigenkapital zur Verfügung stehen als anderen, dürfte dies nicht zur Ausgeglichenheit des sportlichen Wettbewerbs beitragen, sondern ihn eher verzerren.[...]

https://www.bundeskartellamt.de/SharedDocs/Meldung/DE/Pressemitteilungen/2021/31_05_2021_50plus1.html


Leverkusen, Hoffenheim und Wolfsburg verbieten - Problem gelöst!
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Litti7 am Montag, 31.Mai.2021, 18:07:00
25 Jahre zu spät!
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Hansiki am Montag, 31.Mai.2021, 18:37:37
Leverkusen, Hoffenheim und Wolfsburg verbieten - Problem gelöst!

Hmm, ich denke es würde eher andersherum kommen. Das Ziel des "tauben Kindes" war ja, diese Regel zu sprengen..und die drei Teams werden sicher nicht auf ihre Ausnahme verzichten.

Ist eh latte wo die Kohle herkommt.., aber mit dieser Meinung stehe ich eh alleine.
Fussballromantik befindet sich jetzt zu einem großen Teil in Liga zwei oder drei..., die letzten werden irgendwann auch folgen..
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Kataklysmus am Montag, 31.Mai.2021, 18:50:58
Hmm, ich denke es würde eher andersherum kommen. Das Ziel des "tauben Kindes" war ja, diese Regel zu sprengen..und die drei Teams werden sicher nicht auf ihre Ausnahme verzichten.

Ist eh latte wo die Kohle herkommt.., aber mit dieser Meinung stehe ich eh alleine.
Fussballromantik befindet sich jetzt zu einem großen Teil in Liga zwei oder drei..., die letzten werden irgendwann auch folgen..

Ausnahmsweise mal.  :clown:
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Jupp23 am Montag, 31.Mai.2021, 22:47:41
Das Bundeskartellamt hat seine Bewertung der 50+1 Regel vorgelegt.
Das ist huuuuge. Meines Erachtens bietet das einen ausreichenden Anfangsverdacht, um Klage gegen die Ausnahmeregelungen zu erheben.
Sollte jemand (Betroffenes) tun.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Kataklysmus am Montag, 31.Mai.2021, 22:56:55
Das ist huuuuge. Meines Erachtens bietet das einen ausreichenden Anfangsverdacht, um Klage gegen die Ausnahmeregelungen zu erheben.
Sollte jemand (Betroffenes) tun.
Und wer traut sich? Bosman?
Höchstens Rettig und die Viktoria :D

Niemand wird sich dazu positionieren, oder gar Klage einreichen.
Wie der Gefrorene bereits im Podcast sagte, als es um Hotte und Wehrle ging:
34:40 oder so: "man partizipierte halt, und es fiel immer auch noch genug für einen selbst ab".
 
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Mirai_Torres am Dienstag, 01.Jun.2021, 09:49:14
Das ist huuuuge. Meines Erachtens bietet das einen ausreichenden Anfangsverdacht, um Klage gegen die Ausnahmeregelungen zu erheben.
Sollte jemand (Betroffenes) tun.

Naja. Wir reden hier vom Fußballgeschäft. Zum einen hackt da die eine Krähe der anderen kein Auge aus und zum anderen ist der DFB ja so organisiert wie eine Mafia-Familie.

Ich persönlich halte die Wahrscheinlichkeit, dass man sich jetzt entschließt 50+1 wegen der Ungültigkeit der Förderregel abzuschaffen für höher als die Wahrscheinlichkeit dass man die Förderregel abschafft. Oder man baut jetzt halt auch in Leverkusen, Wolfsburg und Hoffenheim so ein pseudomitgliedschaftliches Konstrukt wie in Leipzig. Das ist ja anscheinend nicht kritisiert worden.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Humorkritik am Dienstag, 01.Jun.2021, 11:49:53
Leverkusen, Hoffenheim und Wolfsburg verbieten - Problem gelöst!
Ist ja nicht so, dass der DFL dazu nicht schon vor 15 Jahre ein entsprechendes Positionspapier vorgelegen hätte, die genau dieses Problem beschrieben und den von Dir aufgezeigten Lösungsweg angeregt hat. ;)
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: MLM am Dienstag, 01.Jun.2021, 11:58:01
Liegt es noch an exakt gleicher Stelle?
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Humorkritik am Dienstag, 01.Jun.2021, 13:49:37
Liegt es noch an exakt gleicher Stelle?
Wir haben sogar mit der DFL drüber gesprochen. Damals war aber der Tenor, dass es Kind nur darum gehe, seine früheren Investments abzusichern und dass man im deshalb irgendwie entgegenkommen werde. Eine Grundsatzdebatte müsse man daher nicht führen. ;)
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Povlsen am Dienstag, 01.Jun.2021, 15:25:21
Das Urteil wird an den Konstrukten gar nichts ändern. Es liefert nur neue Argumente für die Gegner der 50+1-Regel, um die Wettbewerbsverzerrung zu beenden. Anders als die Richter annehmen, herrscht im Fußball EBEN NICHT mehr die Idealvorstellung vor, dass Vereine die Lizenz zumindest mittelbar halten. Die Vereine sind im Idealfall nur noch Namensgeber, haben aber juristisch mit der Lizenz nichts mehr zu tun. Daher kommt dieses Urteil tatsächlich mindestens 25 Jahre zu spät.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Der Templer am Dienstag, 01.Jun.2021, 15:37:31
Kind hat heute in der PK zur Vorstellung von Robert Schäfer gesagt, dass er zuversichtlich sei, dass die DFL 50+1 jetzt kippen wird.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Jupp23 am Donnerstag, 03.Jun.2021, 21:16:10
Naja. Wir reden hier vom Fußballgeschäft. Zum einen hackt da die eine Krähe der anderen kein Auge aus und zum anderen ist der DFB ja so organisiert wie eine Mafia-Familie.

Naja, es braucht ja keine große Koalition und den DFB schon gar nicht, um tätig zu werden. Warum sollte nicht z.B. Werder Bremen sagen: Wir werden konkret durch die Existenz dieser Ausnahmeregel und der Folgen davon (Wolfsburg, Hoffenheim, Leverkusen) benachteiligt. Wir verlangen die Löschung dieser Ausnahme.

Zitat
Ich persönlich halte die Wahrscheinlichkeit, dass man sich jetzt entschließt 50+1 wegen der Ungültigkeit der Förderregel abzuschaffen für höher als die Wahrscheinlichkeit dass man die Förderregel abschafft. Oder man baut jetzt halt auch in Leverkusen, Wolfsburg und Hoffenheim so ein pseudomitgliedschaftliches Konstrukt wie in Leipzig. Das ist ja anscheinend nicht kritisiert worden.

Ja, auch gut möglich.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: MLM am Sonntag, 06.Jun.2021, 15:22:05
https://www.deutschlandfunk.de/nach-einschaetzung-des-bundeskartellamts-weiter-streit-um.1346.de.html?dram:article_id=498350
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: octi_rs am Samstag, 12.Jun.2021, 14:04:15
https://www.express.de/sport/fussball/angst-um-existenz-leverkusen--wolfsburg-und-hoffenheim-flehen-dfl-praesidium-an-38480222

LEV, WOB und Hopp bangen um ihre Existenz. LOL! Es wäre so schön, wenn diese 3 Konstrukte aus der Liga verschwinden würden. Wird aber wohl leider ein feuchter Traum bleiben...
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: frikamäuschen am Samstag, 12.Jun.2021, 14:30:05
Lustig, wenn gerade diese 3 Konstrukte nach Solidarität rufen.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: irgendwannwiedermeis am Samstag, 12.Jun.2021, 14:57:47
Lustig, wenn gerade diese 3 Konstrukte nach Solidarität rufen.

Traurig, dass ihr mit diesen Konstrukten, geführt von Gutmenschen bzw. Gutkonzernen, nicht solidarisch sein wollt, sondern sie loswerden wollt. Habt ihr schon mal darüber nachgedacht, was dies bedeuten könnte: Schlacke und Werder dürfen nächste Saison doch wieder 1. Liga spielen. Ist es euch das Wert?    ;)
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Jupp23 am Samstag, 12.Jun.2021, 15:04:51
https://www.express.de/sport/fussball/angst-um-existenz-leverkusen--wolfsburg-und-hoffenheim-flehen-dfl-praesidium-an-38480222 (https://www.express.de/sport/fussball/angst-um-existenz-leverkusen--wolfsburg-und-hoffenheim-flehen-dfl-praesidium-an-38480222)

LEV, WOB und Hopp bangen um ihre Existenz. LOL! Es wäre so schön, wenn diese 3 Konstrukte aus der Liga verschwinden würden. Wird aber wohl leider ein feuchter Traum bleiben...

Sagte ich doch. Die Anwälte der drei Werksclubs schätzen das offensichtlich ähnlich ein wie ich.

Das ist huuuuge. Meines Erachtens bietet das einen ausreichenden Anfangsverdacht, um Klage gegen die Ausnahmeregelungen zu erheben.
Sollte jemand (Betroffenes) tun.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: WOC am Samstag, 12.Jun.2021, 15:35:55
Mir fehlen die Dosen noch in dieser Aufstellung.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: J.R. am Samstag, 12.Jun.2021, 15:39:09
Mir fehlen die Dosen noch in dieser Aufstellung.

Die haben das leider cleverer gemacht. Die sind ein Verein.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Okudera am Samstag, 12.Jun.2021, 15:44:27
Die Plastikclubs fordern Solidarität?
Ist das Satire????

Die Clubs, die bei den Fernsehgeldern kassieren, obwohl die Quoten durch die „Traditionsvereine“ (über die sich Hopp & Co. lustig machen) zustande kommen?
Die Clubs, die bei den Jugendabteilungen der „Traditionsclubs“ wildern und dem Scheckbuch wedeln?
Die Clubs, die zu Corona-Zeiten die Chance nutzen und bei den Traditionsvereinen die Spieler für kleines Geld abwerben wollen.

Hopp, Leverkusen und Wolfsburg haben uns die letzten Jahre immer den Stinkefinger gezeigt und uns verspottet.
Sollen Sie doch jämmerlich verrecken. Das ist die einzige vernünftige Lösung 
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Dirty South am Samstag, 12.Jun.2021, 16:08:44
Würde gerne wissen wie Vorstand und GF sich da positionieren werden.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Byakugan am Samstag, 12.Jun.2021, 16:31:29
Leverkusen will unsere Unterstützung?!

Jetzt Wirtz lächerlich.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Jupp23 am Samstag, 12.Jun.2021, 16:32:09
Würde gerne wissen wie Vorstand und GF sich da positionieren werden.

Wäre der ideale Zeitpunkt und Anlass für eine Retourkutsche für Wirtz.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Litti7 am Samstag, 12.Jun.2021, 16:35:38
In der WP 1998 waren wir uns mit einem Norweger einig bis Leprakusen dazwischengrätschte! Sie haben ihn nur verpflichtet, um unsere Abstiegschancen zu erhöhen, mit Erfolg!
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Okudera am Samstag, 12.Jun.2021, 17:06:58
Würde gerne wissen wie Vorstand und GF sich da positionieren werden.

Es kann nur eine Entscheidung geben:
Stinkefinger.

Die Geschäftsführung ist dem eigenen Unternehmen verpflichtet und nicht anderen Vereinen.
Alles was Leverkusen schadet, nützt uns.
Warum sollten wir hier Rücksicht nehmen. Das wäre vereinsschädigend
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: knorpelschaden74 am Samstag, 12.Jun.2021, 17:32:50
Eigentlich gibt es nur 2 mögliche Entscheidungen:

1. Die genannten Vereine werden auf Grund der 50+1 Regelung aus der Bundesliga geworfen (never ever...)

2. Die 50+1 Regelung wird aufgehoben (wollen sicher nicht alle Vereine, Fans erst recht nicht)

Es wird also bestimmt darauf hinauslaufen, dass die Werbemaßnahmen auf Grund der "Bamherzigkeit" (Dummheit) der anderen Clubs so weiter machen dürfen.

Ich bekomme regelmäßig Bluthochruck wenn ich daran denke, wie die DFL da seit Jahren nicht konsequent handelt. Aber eine Hand wäscht die andere.....

Auf Grund der nicht eingehaltenen 50+1 Regel und der Tatsache, dass mit Leprakusen diese zu aller erst umgangen wurde, verbinde ich mit der Betriebsmannschaft tatsächlich den Begriff "Hass". Den nutze ich ansonsten eigentlich nicht.

Traurig, dass ihr mit diesen Konstrukten, geführt von Gutmenschen bzw. Gutkonzernen, nicht solidarisch sein wollt, sondern sie loswerden wollt. Habt ihr schon mal darüber nachgedacht, was dies bedeuten könnte: Schlacke und Werder dürfen nächste Saison doch wieder 1. Liga spielen. Ist es euch das Wert?    ;)
Ja, aber so was von. Lieber Schalke, Werder oder sonstige Fussballvereine als diese reinen Werbemaßnahmen (bzw. bei Hopp Ego Trip). Wäre es nicht viel schöner, z.B. auf den Betzenberg zu fahren, als sich auf den Weg in den Kölner Vorort oder in eine Retortenstadt zu begeben?
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Jupp23 am Samstag, 12.Jun.2021, 18:01:19
Eigentlich gibt es nur 2 mögliche Entscheidungen:

1. Die genannten Vereine werden auf Grund der 50+1 Regelung aus der Bundesliga geworfen (never ever...)

2. Die 50+1 Regelung wird aufgehoben (wollen sicher nicht alle Vereine, Fans erst recht nicht)

Sehe ich ähnlich. Es müsste mit dem Teufel zugehen, wenn nichts passiert. Dafür ist das Kartellamt zu weit vorgeprescht.

Vielleicht versucht die DFL es mit einem Kuhhandel in der Mitte deiner Optionen 1 und 2: Eine formale Abschaffung der 50+1-Regelung, welche die Werksclubs rechtlich irgendwie hingebogen bekommen, ohne dass sich wirklich etwas ändert. Dieser könnte aber nicht lange Bestand haben, weil er natürlich de facto einer Abschaffung von 50+1 entsprechen würde. Würde DFL und Co. nur etwas Zeit bringen.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Poldragon am Samstag, 12.Jun.2021, 18:17:00
Statement von Werner Wolf! Jetzt!  :D


Plastikclubs abschaffen!
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: rusk am Samstag, 12.Jun.2021, 20:33:52
https://mobil.express.de/sport/fussball/angst-um-existenz-leverkusen--wolfsburg-und-hoffenheim-flehen-dfl-praesidium-an-38480222

Sterben lassen! Bitte sterben lassen.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Litti10 am Samstag, 12.Jun.2021, 20:57:56
Bin mal gespannt wie sich die richtigen Vereine positionieren... leider haben die ganzen GFs doch gar nicht den Mut, man könnte ja später in diesem inzestuösen Konstrukt noch bei einem dieser Retorten Vereine landen wollen
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: DSR-Schnorri am Sonntag, 13.Jun.2021, 06:51:53
Der Personalaufwand von Bayer Leverkusen ist doppelt so hoch wie der des 1.FC Kölns. Etwas weniger als Leipzig, aber etwas mehr als Wolfsburg gibt man am Bayerkreuz aus. Deren „gute Arbeit“ ist also sehr relativ. Überraschend mehr Ertrag als Aufwand gibt es jedenfalls seit Jahren nicht, eher weniger. Hoffenheim liegt auf Frankfurt Niveau. Frech genug.
Oder anders: Bayern, Dortmund, Leipzig, Leverkusen, Wolfsburg, Gladbach, Frankfurt, Hoffenheim, Hertha, Köln, Stuttgart.

Die Konstrukte dominieren, wir setzen unser Geld schlecht in Erfolg um und die Jahresfehlbeträge von Berlin, Dortmund, Frankfurt, uns und Stuttgart stechen ins Auge.

Alles wenig überraschend, deshalb hätte ich mir den Beitrag schenken können, aber ohne die Konstrukte wäre das Bundesligaleben deutlich schöner und man würde mit Gladbach, Frankfurt, Hertha und Stuttgart beim Personalaufwand hinter Bayern und Dortmund liegen und wahrscheinlich bei vernünftiger Arbeit auch ab und an mal nach Mailand dürfen.


Den Hut, egal wie man zu den Vereinen steht, kann man vor Mainz, Augsburg und Freiburg ziehen. Hoffen wir, dass der Erfolg von Union weniger nachhaltig ist, damit wir nicht noch einem Verein hinterherhecheln.

https://media.dfl.de/sites/2/2021/05/Clubs-der-Bundesliga-2021-22-Geschaeftsjahresende-2020.pdf (https://media.dfl.de/sites/2/2021/05/Clubs-der-Bundesliga-2021-22-Geschaeftsjahresende-2020.pdf)
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Poldragon am Sonntag, 13.Jun.2021, 13:54:25
Na dann...... Bye Bye Pillen!




http://www.express.de/sport/fussball/1--fc-koeln/wirtz-nur-der-anfang--keine-rheinland-tabus-mehr--fc-droht-weiterer-talente-klau-38480982 (https://effzeh-forum.koeln/http:/www.express.de/sport/fussball/1--fc-koeln/wirtz-nur-der-anfang--keine-rheinland-tabus-mehr--fc-droht-weiterer-talente-klau-38480982)
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Greenkeeper am Sonntag, 13.Jun.2021, 19:37:33
https://www.express.de/sport/fussball/angst-um-existenz-leverkusen--wolfsburg-und-hoffenheim-flehen-dfl-praesidium-an-38480222

LEV, WOB und Hopp bangen um ihre Existenz. LOL! Es wäre so schön, wenn diese 3 Konstrukte aus der Liga verschwinden würden. Wird aber wohl leider ein feuchter Traum bleiben...

Laut Artikel will die DFL Mitte Juli in einer außerordentlichen MV über das weitere Vorgehen diksutieren, so so.
Wäre Mitte Juni dann nicht der richtige Zeitpunkt, einem DFL-Präsidiumsmitglied bei der MV seines "Heimatvereins" klar zu machen, dass er sich im Namen des FC im Sinne der Mitgliedergeführten Vereine zu positionieren hat?

Wer stellt den Antrag?
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Povlsen am Montag, 14.Jun.2021, 21:02:40
Antragsfrist ist abgelaufen. Aber ansprechen sollte man das trotzdem.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Jupp23 am Montag, 14.Jun.2021, 21:37:38
Laut Artikel will die DFL Mitte Juli in einer außerordentlichen MV über das weitere Vorgehen diksutieren, so so.
Wäre Mitte Juni dann nicht der richtige Zeitpunkt, einem DFL-Präsidiumsmitglied bei der MV seines "Heimatvereins" klar zu machen, dass er sich im Namen des FC im Sinne der Mitgliedergeführten Vereine zu positionieren hat?

Klar ist: Es muss eine Änderung der Regel geben. Es wird eine Änderung geben. Darauf lege ich mich fest. Das Kartellamt hat sich zu weit aus dem Fenster gelehnt. Ein Weiter so kann es nicht geben.
Weil Fußball in Deutschland hochpolitisch ist und das Kartellamt alles in allem eine eher gemütliche Behörde, hat die DFL hierfür einige Jahre Zeit:

4-16 Wochen Zeit bis zu einer ersten Reaktion - check
2-6 Monate Zeit bis man eine Handlung/Prüfung initiiert - wird auf der außerordentlichen Sitzung beschlossen werden 
12-24 Monate Zeit, um eine Lösung zu finden
3-5 Jahre Zeit, um die Lösung zu implementieren

Hält die DFL diesen Zeitplan, ist das Kartellamt zufrieden und schaut sich erst die Lösung an.

Wie aber werden die Werksclubs reagieren? Eine ergebnisoffene Planungsphase kann nicht in derem Interesse sein, zu hoch wäre das Risiko. Könnte sein, dass sie bereits jetzt auf der Sitzung all-in gehen. Das wird tatsächlich richtig spannend. Die drei Werksclubs dürften richtig Bammel haben, während ihre Rechtsabteilungen + Linklaters & Co. derzeit ordentlich Stunden faktorieren. Parallel dazu glühen im Hintergrund die Drähte und Holzhäuser, Käthe und Werner Baumann fordern von Rummenigge, Wehrle und Co. alle Gefallen aus den letzten 30 Jahren ein.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: shorty am Dienstag, 15.Jun.2021, 06:06:59
Parallel dazu glühen im Hintergrund die Drähte und Holzhäuser, Käthe und Werner Baumann fordern von Rummenigge, Wehrle und Co. alle Gefallen aus den letzten 30 Jahren ein.

Das wirtz schon werden.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: MLM am Dienstag, 15.Jun.2021, 06:12:48
Zitat

„Konsequenzen gegen einzelne Clubs stehen von unserer Seite überhaupt nicht zur Debatte. Jetzt warten wir erst einmal ab, wie sich die DFL und betroffene Vereine und Investoren äußern werden. Dann sehen wir weiter“, sagte Kartellamts-Präsident Andreas Mundt in einem Interview des Wirtschaftsmagazins „SPONSORs“ und erklärte zum Verfahren: „Wir haben eine vorläufige Einschätzung zu der Ist-Situation abgegeben. Jetzt ist die DFL am Zug.“


https://www.rheinpfalz.de/sport/1-fussball-bundesliga_artikel,-kartellamts-chef-zu-50-1-keine-konsequenzen-f%C3%BCr-club-trio-_arid,5214988.html
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: john doe am Mittwoch, 16.Jun.2021, 13:48:05
man will anscheinend mitreden.

https://www.kicker.de/bayer-tsg-und-vfl-stellen-beiladungsantrag-807495/artikel
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: ben am Mittwoch, 16.Jun.2021, 13:55:59
Da werden ein paar Koffer durch die Gegend geschoben und sieht die Welt bei weitem wieder besser aus. :kotz:
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Sprühwurst am Mittwoch, 16.Jun.2021, 14:37:01
man will anscheinend mitreden.

https://www.kicker.de/bayer-tsg-und-vfl-stellen-beiladungsantrag-807495/artikel (https://www.kicker.de/bayer-tsg-und-vfl-stellen-beiladungsantrag-807495/artikel)

Wie immer lese ich nur Überschriften und die dann auch noch falsch. "Bayer, TSG und VfL stellen Beleidigungsantrag".
Antrag angenommen. Hurensöhne.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Jupp23 am Mittwoch, 16.Jun.2021, 17:18:54
man will anscheinend mitreden.

https://www.kicker.de/bayer-tsg-und-vfl-stellen-beiladungsantrag-807495/artikel (https://www.kicker.de/bayer-tsg-und-vfl-stellen-beiladungsantrag-807495/artikel)

Soweit so normal. Und dass irgendeine Kanzlei mit exorbitanten Tagessätzen die Mitleids- und Protesteinlassungen übernimmt, ist auch nichts besonderes. Das Kartellamt hat immer mit solchen Kanzleien zu tun, damit kommen die klar.
Dennoch wäre es wünschenswert (wird natürlich nicht passieren), dass z.B. das "Team Marktwert" eine Gegenposition einnimmt. Ich habe weiterhin einige Sorge, dass die anderes Clubs sich mangels Interesse/Engagement zum Thema von den drei Werksclubs überrollen lassen.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: MLM am Montag, 12.Jul.2021, 15:41:13
https://mobile.twitter.com/fckoeln/status/1414576891193970692
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Sichel am Montag, 12.Jul.2021, 15:41:46
https://fc.de/fc-info/news/detailseite/details/fc-bekennt-sich-uneingeschraenkt-zur-50-1-regel/

Das ist der Artikel
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Greenkeeper am Montag, 12.Jul.2021, 16:31:11
Gute Stellungnahme. Wollen wir hoffen, dass Wehrle nicht nur als GF unterschreibt  sondern sich auch beim kommenden Treffen der DFL entsprechend positioniert.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Lobi am Montag, 12.Jul.2021, 16:43:10
Gute Stellungnahme. Wollen wir hoffen, dass Wehrle nicht nur als GF unterschreibt  sondern sich auch beim kommenden Treffen der DFL entsprechend positioniert.

Der wird sich wie immer dahin positionieren wo er selbst am meisten von profitiert.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: 96AlteLiebe am Montag, 12.Jul.2021, 17:28:27
Offener Brief unseres e.V. zum Thema und zur kommenden Mitgliederversammlung der DFL, bei der 96 durch den Geschäftsführer der Kapitalgesellschaft, Martin Kind vertreten sein wird.

https://www.hannover96.de/aktuelles/news/details/29264-offener-brief-die-50-1-regel-ist-rechtmaessig-und-nicht-zu-beanstanden.html (https://www.hannover96.de/aktuelles/news/details/29264-offener-brief-die-50-1-regel-ist-rechtmaessig-und-nicht-zu-beanstanden.html)
Vielleicht noch einmal zur Erläuterung:Der e.V. steht mit Martin Kind in einem Machtkampf und setzt ihm deutliche Grenzen in seinen Entscheidungen. Robert Schäfer sollte als zweiter Geschäftsführer der KGaA und hier als potentieller Nachfolger von Martin Kind installiert werden, der e.V. wurde nicht gefragt und Robert Schäfer darf jetzt nur für die Investorengesellschaften S&S und der Arena GmbH arbeiten.Dieser offene Brief ist ein weiterer Schritt des e.V. Martin Kind auf seine Befugnisse aufmerksam zu machen.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: MLM am Montag, 12.Jul.2021, 17:30:57
https://www.spox.com/de/sport/fussball/bundesliga/2107/News/50plus1-regel-macht-wieder-probleme-liga-steht-vor-zerreissprobe.html
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Greenkeeper am Montag, 12.Jul.2021, 18:04:11
Der wird sich wie immer dahin positionieren wo er selbst am meisten von profitiert.

die Befürchtung habe ich auch.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Double 1978 am Montag, 12.Jul.2021, 18:23:53
https://www.spox.com/de/sport/fussball/bundesliga/2107/News/50plus1-regel-macht-wieder-probleme-liga-steht-vor-zerreissprobe.html
das wird doch wieder nur ein wischiwaschi. Wenn ich schon "mehrjährige übergangsfrist" lese...
Und warum wird rb da nicht genannt, bzw warum trifft es auf die nicht zu?
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: MLM am Montag, 12.Jul.2021, 18:42:12
Weil Rattenball wie immer cleverer ist. Die sind ein eingetragener Verein. Aber das Kartellamt hat die Mitgliederstruktur bereits angesprochen, natürlich wird das trotzdem nichts ändern.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Lückenfüller am Montag, 12.Jul.2021, 19:32:58
Weil Rattenball wie immer cleverer ist. Die sind ein eingetragener Verein. Aber das Kartellamt hat die Mitgliederstruktur bereits angesprochen, natürlich wird das trotzdem nichts ändern.

Und damit ist die Blaupause ja vorgegeben - ich erwarte das die anderen Konstrukte es den Ratten jetzt nachmachen werden...
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Divinho am Dienstag, 13.Jul.2021, 21:54:21
So wird’s laufen… Bayer 04 und Co labeln auf eV um und alles wird gut. Klappt ja bei Rasenball auch :-/ Schade dass die anderen Vereine nicht die Eier haben mal ordentlich Gegendruck zu erzeugen, Benachteiligte gibts dadurch ja genug.


Das einzig positive was ich sehe ist, dass die Super League Fan-Proteste gezeigt haben, dass eine 50+1 Abschaffung sich wohl keiner trauen wird..


Aber ich bin gespannt.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: DSR-Schnorri am Mittwoch, 14.Jul.2021, 10:00:20
Zitat
Die befürchtete große Zerreißprobe zwischen den 36 Klubs der Bundesliga und 2. Liga bleibt bei der außerordentlichen Mitgliederversammlung am Mittwoch wohl aus.[/font]


https://www.kicker.de/vor-dfl-mitgliederversammlung-50-1-zerreissprobe-abgewendet-865351/artikel (https://www.kicker.de/vor-dfl-mitgliederversammlung-50-1-zerreissprobe-abgewendet-865351/artikel)


 :roll:
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: john doe am Mittwoch, 14.Jul.2021, 10:42:26
So wird’s laufen… Bayer 04 und Co labeln auf eV um und alles wird gut. Klappt ja bei Rasenball auch :-/ Schade dass die anderen Vereine nicht die Eier haben mal ordentlich Gegendruck zu erzeugen, Benachteiligte gibts dadurch ja genug.


Das einzig positive was ich sehe ist, dass die Super League Fan-Proteste gezeigt haben, dass eine 50+1 Abschaffung sich wohl keiner trauen wird..


Aber ich bin gespannt.

auf ieden fall sollte man beantragen, dass hoffenheim, wolfsburg, leverkusen und leipzig keine fernsehgelder erhalten. das wäre schon mal ein anfang.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: MLM am Mittwoch, 14.Jul.2021, 18:31:54
https://www.kicker.de/seiferts-kernbotschaft-36-klubs-nicht-33-plus-3-865473/artikel#omrss
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: 1337 am Mittwoch, 14.Jul.2021, 19:10:15
Wie nett. Die drei werksclubs sind auch dafür dass 50+1 bleibt (so lange sie sich weiterhin nicht dran halten müssen)...

Wäre ich auch. Wer gibt denn freiwillig einen regelwidrigen Wettbewerbsvorteil auf?

Das klingt alles nur noch absurd was da passiert. Also... Noch absurder als man es sowieso gewohnt ist.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Divinho am Mittwoch, 14.Jul.2021, 20:59:28
Und alle haben was davon, na klar :-/


Ich bin fast schon positiv überrascht vom letzten Absatz mit dem TV-Geld, traurig aber wahr…




Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Double 1978 am Mittwoch, 14.Jul.2021, 22:10:04
Und wozu haben die sich heute getroffen? Das hätten die sich auch sparen können
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: MLM am Donnerstag, 15.Jul.2021, 05:23:19
:D

Zitat

Dass sich Kartellamts-Chef Andreas Mundt in einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung privat als "Fan des 1. FC Köln" zu erkennen gegeben hat, habe der Sache nicht gedient, so Holzhäuser.


https://www.sport1.de/fussball/bundesliga/2021/07/holzhaeuser-kritisiert-kartellamt-einseitig-und-oberflaechlich
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: MG56 am Donnerstag, 15.Jul.2021, 07:41:46
Was dieser erbärmliche Bayer-Domestike Holzwurm daher labert, wird den Lauf der Weltgeschichte auch nicht verändern.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Orneo am Donnerstag, 15.Jul.2021, 07:42:06
https://www.kicker.de/seiferts-kernbotschaft-36-klubs-nicht-33-plus-3-865473/artikel#omrss
Na klar, „Sähen sich Leverkusen, Wolfsburg und Hoffenheim gezwungen, den Klageweg zu beschreiten, würde die 50+1-Regel von einem EU-Gericht mit hoher Wahrscheinlichkeit komplett gekippt“. Genau die Argumentationsschiene lieferte schon in der Vergangenheit die Begründung dafür, den konzerngesteuerten Wettbewerbern keinen fairen Wettbewerb zuzumuten. Jetzt gibt es tatsächlich eine gerichtliche Einschätzung, die gegenteilig ausfällt, und man verwendet den Mythos einfach weiter, jetzt halt mit einem „EU-Gericht“. Das Sportmagazin ist mal wieder unverhohlen im Dienste der Werkclubs unterwegs.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: KHHeddergott am Donnerstag, 15.Jul.2021, 07:57:49
Na klar, „Sähen sich Leverkusen, Wolfsburg und Hoffenheim gezwungen, den Klageweg zu beschreiten, würde die 50+1-Regel von einem EU-Gericht mit hoher Wahrscheinlichkeit komplett gekippt“. Genau die Argumentationsschiene lieferte schon in der Vergangenheit die Begründung dafür, den konzerngesteuerten Wettbewerbern keinen fairen Wettbewerb zuzumuten. Jetzt gibt es tatsächlich eine gerichtliche Einschätzung, die gegenteilig ausfällt, und man verwendet den Mythos einfach weiter, jetzt halt mit einem „EU-Gericht“. Das Sportmagazin ist mal wieder unverhohlen im Dienste der Werkclubs unterwegs.

Daß man 50+1 auf dem Klageweg beerdigen kann, darf man wohl annehmen. Schön an der Situation ist aber, daß die Ausnahmeregelungen eigentlich kein Interesse daran haben dürften, denn dann ist ihr Wettbewerbsvorteil futsch. Es wird also wieder auf ein ähnliches Gemauschel hinauslaufen wie bisher.
 
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Orneo am Donnerstag, 15.Jul.2021, 08:21:52
Daß man 50+1 auf dem Klageweg beerdigen kann, darf man wohl annehmen. Schön an der Situation ist aber, daß die Ausnahmeregelungen eigentlich kein Interesse daran haben dürften, denn dann ist ihr Wettbewerbsvorteil futsch. Es wird also wieder auf ein ähnliches Gemauschel hinauslaufen wie bisher.
 
Laut der Einschätzung vom Bundeskartellamt wäre der Sonderweg für Sportvereine gangbar und ohne die Ausnahmeregeln für gewisse „Vereine“ auch robust. Die Notwendigkeit, dass 50+1 vor Gericht fiele, kann man auf dieser Grundlage durchaus hinterfragen.
Der Rest trifft wohl (leider) genau so zu, dafür sieht das nach außen zu harmonisch aus.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: john doe am Donnerstag, 15.Jul.2021, 09:14:00
die sollen die sonderkonstrukte rückabwickeln. ein mehrwert für den deutschen fußball gibt es dadurch eh nicht. fans sind auch nicht wirklich vorhanden und diese leute finden auch schnell etwas neues. emotionale bindung dürfte da nicht vorhanden sein.
dazu können die firmen sich auf ihre kernkompetenz konzentrieren.
manipulation von software, krebserregende stoffe produzieren, fake impfstoff oder überteuerte gummibärenbrause.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Lückenfüller am Donnerstag, 15.Jul.2021, 09:53:00
die sollen die sonderkonstrukte rückabwickeln. ein mehrwert für den deutschen fußball gibt es dadurch eh nicht. fans sind auch nicht wirklich vorhanden und diese leute finden auch schnell etwas neues. emotionale bindung dürfte da nicht vorhanden sein.
dazu können die firmen sich auf ihre kernkompetenz konzentrieren.
manipulation von software, krebserregende stoffe produzieren, fake impfstoff oder überteuerte gummibärenbrause.


So wünschenswert das wäre, ich kann mir nur vorstellen, dass so etwas möglich wäre, wenn in sämtlichen mitgliedergeführten Clubs die Mitglieder den Verantwortlichen klar machen würden, dass jegliche andere Lösung zu einer Abwahl und Protesten führen würde. Das halte ich leider für illusorisch - erst Recht in Zeiten leerer Stadien und anderer Restriktionen, die eine Absprache und gemeinsame Organisation erschweren.

Ich erwarte, wie gesagt, dass die Clubs, die von den Ausnahmegenehmigungen profitieren, entweder ihre Rechtsform hin zum Rattenball Konstrukt ändern, oder es halbgare Lösungen geben wird, wonach die Werksclubs einen symbolischen Betrag ihrer Fernsehgeldeinnahmen abgeben, um sich so die Zustimmung zu ihren Ausnahmegenehmigungen zu erkaufen. Interessant wäre dann höchstens, wie das Kartellamt dies beurteilen würde.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: john doe am Donnerstag, 15.Jul.2021, 10:17:59
So wünschenswert das wäre, ich kann mir nur vorstellen, dass so etwas möglich wäre, wenn in sämtlichen mitgliedergeführten Clubs die Mitglieder den Verantwortlichen klar machen würden, dass jegliche andere Lösung zu einer Abwahl und Protesten führen würde. Das halte ich leider für illusorisch - erst Recht in Zeiten leerer Stadien und anderer Restriktionen, die eine Absprache und gemeinsame Organisation erschweren.

Ich erwarte, wie gesagt, dass die Clubs, die von den Ausnahmegenehmigungen profitieren, entweder ihre Rechtsform hin zum Rattenball Konstrukt ändern, oder es halbgare Lösungen geben wird, wonach die Werksclubs einen symbolischen Betrag ihrer Fernsehgeldeinnahmen abgeben, um sich so die Zustimmung zu ihren Ausnahmegenehmigungen zu erkaufen. Interessant wäre dann höchstens, wie das Kartellamt dies beurteilen würde.
ich glaube auch nicht, dass es so kommt. leider sind wir hier nicht bei wünsch dir was.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Divinho am Freitag, 16.Jul.2021, 15:47:47
:D

https://www.sport1.de/fussball/bundesliga/2021/07/holzhaeuser-kritisiert-kartellamt-einseitig-und-oberflaechlich (https://www.sport1.de/fussball/bundesliga/2021/07/holzhaeuser-kritisiert-kartellamt-einseitig-und-oberflaechlich)


„Sponsoren mit Tradition“ :-/ :D :-/


Aber ob‘s der Sache dient, wenn der Bayer-Lobbyist mit einem Blick durch die verschlossene Aspirin-Packung versucht die Thematik zu bewerten :?
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: MLM am Samstag, 17.Jul.2021, 13:02:58
https://www.lto.de/recht/nachrichten/n/dfl-bundesliga-kartellrecht-foerderausnahme-investoren-50plus1-bayer04-wolfsburg-hoffenheim/
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Wormfood am Freitag, 20.Aug.2021, 19:32:37
Zitat
Intensiver Austausch mit der UEFA - DFL warnt vor neuen Auswüchsen
"Wir lehnen sämtliche Vorschläge einer Deregulierung von Investoren ab"

https://www.kicker.de/wir-lehnen-saemtliche-vorschlaege-einer-deregulierung-von-investoren-ab-868972/artikel
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: 1337 am Samstag, 21.Aug.2021, 09:00:45
Ich fände es in einem solchen Fall sinnvoll ein splitting zu erwirken.
Dann sollen sie ihre super League bekommen, in der alle deregulierten spielen.

Der Rest der Vereine (dann unter strikten FFP Regeln und das rechtssicher) kann dann in den normalen Ligen und Europacups bleiben.

Meinetwegen mit einem zusätzlichen supercup Spiel - Gewinner der echten CL gegen den Superleague Gewinner.

Ich persönlich würde auch lieber (dann in gewisser Weise zweitklassigen) Fußball in der Bundesliga sehen als auch nur an eine Lösung von 50+1 und FFP zu denken.

Vereine wie PSG würde ich auch in einer CL nicht ansatzweise vermissen.


Mögen alle Plastikclubs in ein anderes Liga Format "aufsteigen".
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Orneo am Sonntag, 19.Sep.2021, 16:59:16
https://www.deutschlandfunk.de/fussball-bundesliga-entscheidende-phase-im-kampf-um-50plus1.1346.de.html?dram:article_id=503222

Ende diesen Monats schickt die DFL ihre Stellungnahme ans Bundeskartellamt. Fraglich, ob man die Behörde davon überzeugen kann, ihre Einschätzung zu 50+1 zu ändern. Gelingt das nicht, käme wohl neue Dynamik in das Thema, da die Bundesligisten es bisher lieber vor sich her geschoben haben liegen mögliche Kompromisse nicht wirklich auf der Hand.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: octi_rs am Mittwoch, 13.Okt.2021, 10:03:09
https://www.swr.de/sport/fussball/1899-hoffenheim/50-plus-eins-hoffenheim-wehrt-sich-100.html

Was soll er auch anderes sagen, außer irgendwie auf die anderen zu zeigen. Die haben halt Panik, dass ihnen ihre Existenzgrundlage unterm Hintern weggezogen wird.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Povlsen am Mittwoch, 13.Okt.2021, 15:46:24
https://www.deutschlandfunk.de/fussball-bundesliga-entscheidende-phase-im-kampf-um-50plus1.1346.de.html?dram:article_id=503222

Ende diesen Monats schickt die DFL ihre Stellungnahme ans Bundeskartellamt. Fraglich, ob man die Behörde davon überzeugen kann, ihre Einschätzung zu 50+1 zu ändern. Gelingt das nicht, käme wohl neue Dynamik in das Thema, da die Bundesligisten es bisher lieber vor sich her geschoben haben liegen mögliche Kompromisse nicht wirklich auf der Hand.

Die kann es ja auch gar nicht geben. Entweder 50+1 fällt für alle, oder die Wettbewerbsverzerrer müssen ihre Struktur ändern. Letzteres wird nicht passieren, also wird 50+1 formal fallen. Es werden trotzdem nicht sofort alle ihre Anteile verkaufen. Materiell ändern wird sich also vorläufig nichts. Es ist erst mal nur ein Kampf um Buchstaben. Der Verkauf von Minderheitsanteilen hat ja längst begonnen in der Liga.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: john doe am Mittwoch, 13.Okt.2021, 19:45:43
Die kann es ja auch gar nicht geben. Entweder 50+1 fällt für alle, oder die Wettbewerbsverzerrer müssen ihre Struktur ändern. Letzteres wird nicht passieren, also wird 50+1 formal fallen. Es werden trotzdem nicht sofort alle ihre Anteile verkaufen. Materiell ändern wird sich also vorläufig nichts. Es ist erst mal nur ein Kampf um Buchstaben. Der Verkauf von Minderheitsanteilen hat ja längst begonnen in der Liga.

gut anteile verkaufen bringt ja immer noch keine gleichheit. die geldquelle der konstrukte ist ja immer geöffnet und verluste werden einfach mal so ausgeglichen.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Povlsen am Mittwoch, 13.Okt.2021, 21:07:59
gut anteile verkaufen bringt ja immer noch keine gleichheit. die geldquelle der konstrukte ist ja immer geöffnet und verluste werden einfach mal so ausgeglichen.

Richtig, aber das ist dem Kartellamt egal.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: MLM am Samstag, 13.Nov.2021, 12:28:57
https://www.kicker.de/kein-millimeter-stellungnahme-der-liga-zu-50-1-878624/artikel
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Wormfood am Samstag, 13.Nov.2021, 14:25:40
Zitat
und mit der Tatsache, dass sich seit 2010 17 verschiedene Bundesligisten für die europäischen Klubwettbewerbe qualifiziert haben. Dies demonstriere die "langfristige Ausgeglichenheit des Bundesliga-Wettbewerbs". Denn: "In keiner anderen der europäischen Top-Ligen konnten sich in diesem Zeitraum mehr Clubs für die UEFA Champions League (UCL) oder UEFA Europa League (UEL) qualifizieren als in der vom DFL e.V. veranstalteten Bundesliga."

Weil der FC 2017 die Teilnahme an der EL schaffen konnte, gibt es keine Wettbewerbsverzerrung durch die Konstrukte.  :?
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: mutierterGeißbock am Samstag, 13.Nov.2021, 14:34:23
Die Argumentation ist wirklich großartig. Man könnte den Spieß auch umdrehen und fragen in welcher Liga die drei Konstrukte ohne ständiges Finanzdoping spielen würden. Mehr als Dritte Liga würde dabei wohl kaum heraus kommen.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Povlsen am Samstag, 13.Nov.2021, 15:38:16
Einfach nur unsäglich und peinlich. Dass Wehrle da unter der Flagge 1. FC Köln mitmacht, ist unerträglich. Ich hoffe, dass das Kartellamt dieses Rumwinden erkennt und ein Exempel statuiert. Daran glauben kann ich nicht.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: FC Karre am Samstag, 13.Nov.2021, 18:55:59
Zitat
Die drei von der Regel ausgenommenen Klubs haben sich im Juni bereits an die 33 anderen Klubs der DFL gewandt. Dass sie aus dem Spielbetrieb genommen werden könnten, sei für sie "inakzeptabel", zitierte das Handelsblatt aus dem Brief.

https://www.sportschau.de/fussball/bundesliga/fussball-bundesliga-fuenfzig-plus-eins-regel-bundeskartellamt-100.html

das sehe ich anders.
Titel: Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
Beitrag von: Okudera am Samstag, 13.Nov.2021, 19:24:41
das sehe ich anders.

Ist auch schon dreist, den sportlichen (Miss-)Erfolg als Argument anzuführen
Nur weil die betroffenen zu wenig aus ihrer Kohle machen, ist das noch lange kein Argument
Man könnte sich ja mal anschauen, welche Ausgaben diese Vereine (für Transfers und Personal) im Vergleich zu den Einnahmen (oder anderen Vereinen, die ja genauso erfolgreich international spielen) haben



Das wird aber das Kartellamt wissen:
Nur weil ein Unternehmen ein unfähige Management hat und wenig Gewinne einfährt, ändert das nichts an einer marktbeherrschenden Stellung