Autor Thema: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?  (Gelesen 41786 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Humorkritik

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 13494
  • Geschlecht: Männlich
Die endgültige Teilung des Forums - das ist unser Auftrag (frei nach Clodwig Poth).

Offline Yassir_Zaccaria

  • Schmadtke-Beender, PC-& Genderspacken & Poldi Moderator
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 16503
  • Geschlecht: Männlich
  • ehemals Abdel
Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
« Antwort #151 am: Dienstag, 01.Dez.2015, 10:37:26 »
Heul Solidargemeinschaft Heul
Schmadtke raus!

Offline rusk

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 11910
  • Geschlecht: Männlich
Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
« Antwort #152 am: Dienstag, 01.Dez.2015, 11:28:57 »
Dieses "mehr Geld fordern" der ach so benachteiligten Vereine ist schon toll für die Leute, die sich DK und/oder sky-Abo jetzt schon vom Mund absparen. Gewisse Schrauben kann man nicht endlos drehen.
Und das so Vereine wie Bayern, nachdem sie jahrzehntelang von dieser und anderen gemeinschaftlichen Regelungen bis zur totalen Verfettung profitiert haben, sich jetzt am liebsten selbst vermarkten würden, sollte selbst einem durchschnittlich intelligenten FCB-Anhänger die Schamesröte ins Gesicht treiben.
Wenn der Topf aber nun ein Loch hat, lieber Heinrich, lieber Heinrich.

Offline FC Karre

  • DER
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 21561
  • he/him
Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
« Antwort #153 am: Dienstag, 01.Dez.2015, 11:31:27 »
FC-Boss Wehrle? :oezil: Hab ich was verpasst?

fc-finanzchef  ;)
"Horst...desto öfter ich den Namen höre desto bescheuerter klingt er."

Offline Humorkritik

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 13494
  • Geschlecht: Männlich
Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
« Antwort #154 am: Dienstag, 01.Dez.2015, 11:36:13 »
fc-finanzchef  ;)
Geschäftsführer KGaA.
Die endgültige Teilung des Forums - das ist unser Auftrag (frei nach Clodwig Poth).

Offline Hassia-Colonia

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 563
  • Geschlecht: Männlich
Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
« Antwort #155 am: Dienstag, 01.Dez.2015, 11:36:58 »
Für mich ganz einfach:

Solidarität ja, Gerechtigkeit aber auch!

Warum sollten die Werksclubs gleich behandelt werden?


Offline rusk

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 11910
  • Geschlecht: Männlich
Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
« Antwort #156 am: Dienstag, 01.Dez.2015, 12:45:07 »
Für mich ganz einfach:

Solidarität ja, Gerechtigkeit aber auch!

Warum sollten die Werksclubs gleich behandelt werden?
Ich würde sie alle gleich behandeln. Sie würden alle die gleichen Lizenzen nicht bekommen.  :twisted:
Wenn der Topf aber nun ein Loch hat, lieber Heinrich, lieber Heinrich.

Offline MG56

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 13822
Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
« Antwort #157 am: Dienstag, 01.Dez.2015, 23:56:07 »
Ich würde sie alle gleich behandeln. Sie würden alle die gleichen Lizenzen nicht bekommen.  :twisted:


Die sollten alle in der Betriebssportliga rumturnen.
Was ist schon ein schlappes Argument gegen eine starke Behauptung ?

Offline durchaus

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 4240
Ich hätte gerne einen Pool voller Geld, mit lauter Einhörnern drumrum. Aber keine Pferde, die stinken nur und ziehen egozentrischen Schlampen an.


Offline durchaus

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 4240
Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
« Antwort #160 am: Mittwoch, 02.Dez.2015, 11:16:58 »
Gut. Könnte fast von mir sein. :D

Nicht nur ob dieses Interviews wegen, finde ich, man tut dem Rettich unrecht, wenn man ihm unterstellt, ein Fähnchen im Wind zu sein.
Es macht durchaus den Eindruck, als hätte der FC St. Pauli eine derartige Offensive bereits länger in der Hinterhand und gezielt auch dafür den Rettich verpflichtet, was ich wiederum als recht klugen Zug empfinde.
Daher gehe ich auch fest davon aus, dass Rettich bereits vor der Verpflichtung auf diese Thematik angesprochen wurde und gezielt daran mitgearbeitet hat, diesen Antrag möglichst auf sichere Füße zu stellen.
Jetzt so zu tun als sei Rettich nur der Erfüllungsgehilfe für St. Paulis Werbekampagne, halte ich für Blödsinn.
Ich hätte gerne einen Pool voller Geld, mit lauter Einhörnern drumrum. Aber keine Pferde, die stinken nur und ziehen egozentrischen Schlampen an.

Offline Slouch

  • Sofa-Furzer, Event-Otto & Spoiler-König
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 4325
Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
« Antwort #161 am: Mittwoch, 02.Dez.2015, 15:18:03 »
Zitat
BILD exklusiv: Pauli-Boss Andreas Rettig hat seinen Antrag zur Beschneidung der Werksclubs bei der Verteilung der TV-Gelder zurückgezogen!


Soviel schonmal dazu.....da war der Wind wohl zu stark....
"Bildung ist das, was übrig bleibt, wenn man alles vergessen hat, was man gelernt hat." Werner Heisenberg

Offline Rheineye

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 19275
Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
« Antwort #162 am: Mittwoch, 02.Dez.2015, 15:26:31 »
Ab 2017/2018 kann wohl jeder Bundesligist sein Trikotärmel selbst vermarkten.
Maaaaarrrrkuuusss Gisssdoolll du bist der beschte Mann.

Offline I.Ronnie

  • Rockstar
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 22928
Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
« Antwort #163 am: Mittwoch, 02.Dez.2015, 15:33:31 »
Ab 2017/2018 kann wohl jeder Bundesligist sein Trikotärmel selbst vermarkten.

Minenopfer immer mit uns!
Da nich für!

Offline Humorkritik

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 13494
  • Geschlecht: Männlich
Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
« Antwort #164 am: Mittwoch, 02.Dez.2015, 15:45:41 »

Soviel schonmal dazu.....da war der Wind wohl zu stark....
Nichts anderes war zu erwarten. Und nicht weil der Wind zu stark gewesen wäre (das törnt den Rettig doch nur an; frag' mal diva :D), sondern weil die DFL ihre eigenen informellen Regeln hat. Mein Tipp daher: Das Thema bleibt auf der Agenda, wird aber in einer Arbeitsgruppe oder dergleichen besprochen und die Positionen werden ausgelotet. Nichts anders hat Rettig m.E. auch bezweckt, denn für den vorliegenden Antrag in vorliegender Form hätte es keine Mehrheit gegeben. Bevor man den jetzt verheizt, zieht man ihn zurück und spricht trotzdem weiter über das Thema. Agenda-Setting geglückt.
Die endgültige Teilung des Forums - das ist unser Auftrag (frei nach Clodwig Poth).

Offline van Gool

  • Administrator
  • Beiträge: 7538
Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
« Antwort #165 am: Mittwoch, 02.Dez.2015, 15:59:18 »
V.a. weil sich Wehrle erstmals öffentlich für den FC zu dieser Frage geäußert hat und damit den FC erstmals nach Außen zu dem Thema positioniert hat. Alleine dafür hat sich Rettigs "Schweinchen-Schlau"-Aktion gelohnt.
Die wilde 1317

Offline Fosco

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 9337
Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
« Antwort #166 am: Mittwoch, 02.Dez.2015, 16:26:28 »
V.a. weil sich Wehrle erstmals öffentlich für den FC zu dieser Frage geäußert hat und damit den FC erstmals nach Außen zu dem Thema positioniert hat. Alleine dafür hat sich Rettigs "Schweinchen-Schlau"-Aktion gelohnt.
schön wäre es ja auch mal wenn sich watzke auch äussern würde. das tut er leider immer nur wenn er ein bisserl den populisten spielen kann, ohne das es konsequenzen hat.

facepalm

  • Gast
Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
« Antwort #167 am: Mittwoch, 02.Dez.2015, 16:50:12 »
V.a. weil sich Wehrle erstmals öffentlich für den FC zu dieser Frage geäußert hat und damit den FC erstmals nach Außen zu dem Thema positioniert hat. Alleine dafür hat sich Rettigs "Schweinchen-Schlau"-Aktion gelohnt.


so sensationell ist wehrles aussage aber nicht.


http://www.koelnsport.de/fc-fordert-umdenken-bei-tv-geldern/


im endeffekt sagt er das was "alle" traditionsvereine sagen. weiche kriterien einbauen aber ja nicht den solidargedanken gefährden. das die werksclubs diesen solidargedanken schon per se untergraben, sagt er wie fast alle anderen natürlich nicht.


das rettig jetzt zurückzieht war doch schon länger klar. die zweitligisten trafen sich gestern, seit tagen wurde schon berichtet das der antrag nicht aufrecht erhalten wird um mit einer stimme sprechen zu können.


es werden sich nach diesem treffen alle als gewinner feiern. die bayern weil ihnen mehr geld zugesagt wird, die traditionsvereine weil weiche kriterien miteingebaut werden, die werksclubs weil sie nicht ausgeschlossen werden und die zweitligisten weil....ach da wird sich auch was finden.

facepalm

  • Gast
Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
« Antwort #168 am: Mittwoch, 02.Dez.2015, 16:51:53 »
schön wäre es ja auch mal wenn sich watzke auch äussern würde. das tut er leider immer nur wenn er ein bisserl den populisten spielen kann, ohne das es konsequenzen hat.


http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/640244/artikel_auch-watzke-ein-schweinchen-schlau.html


Offline durchaus

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 4240
Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
« Antwort #170 am: Mittwoch, 02.Dez.2015, 17:48:36 »
Nichts anderes war zu erwarten. Und nicht weil der Wind zu stark gewesen wäre (das törnt den Rettig doch nur an; frag' mal diva :D), sondern weil die DFL ihre eigenen informellen Regeln hat. Mein Tipp daher: Das Thema bleibt auf der Agenda, wird aber in einer Arbeitsgruppe oder dergleichen besprochen und die Positionen werden ausgelotet. Nichts anders hat Rettig m.E. auch bezweckt, denn für den vorliegenden Antrag in vorliegender Form hätte es keine Mehrheit gegeben. Bevor man den jetzt verheizt, zieht man ihn zurück und spricht trotzdem weiter über das Thema. Agenda-Setting geglückt.

Der eigentliche Skandal war ja auch nicht der Antrag selbst, sondern dass der Antrag gestellt wurde, ohne vorher intern darüber zu beraten und zu klären, wie man ihn stellt und wer dafür und dagegen ist.  :D :-/ 

Alles Mafia!  :?
Ich hätte gerne einen Pool voller Geld, mit lauter Einhörnern drumrum. Aber keine Pferde, die stinken nur und ziehen egozentrischen Schlampen an.

Offline van Gool

  • Administrator
  • Beiträge: 7538
Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
« Antwort #171 am: Mittwoch, 02.Dez.2015, 22:30:58 »

so sensationell ist wehrles aussage aber nicht.


http://www.koelnsport.de/fc-fordert-umdenken-bei-tv-geldern/


im endeffekt sagt er das was "alle" traditionsvereine sagen.

Wo sagen das denn "alle Traditionsvereine"? Bis auf Dortmund hat sich in der 1.BL nach meiner Erinnerung niemand so positioniert. Und ich sehe bisher auch keine Interessengemeinschaft der Traditionsvereine.

Wer sollte das auch noch sein? Man schaue sich die BL 1 mal genau an.
Welcher Verein gehört noch den Mitgliedern, und das nicht nur formal, sondern faktisch?

Wehrles Aussage mag für sich genommen für uns hier inhaltlich unspektakulär sein. Wichtig ist für mich nur eines, nämlich dass erstmals ein Verantwortlicher des FC so positioniert hat und das freut mich, ich werde ihn beim Wort nehmen. :)
Die wilde 1317

facepalm

  • Gast
Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
« Antwort #172 am: Donnerstag, 03.Dez.2015, 07:30:57 »
ich will deswegen kein fass aufmachen, nur mal als ergänzung:


hier äussern sich diverse vertreter von erstliga clubs



darmstadt


http://www.fr-online.de/sport/tv-vermarktung-wenn-die-schere-auseinandergeht,1472784,32682988.html


hsv


http://www.handelsblatt.com/fussball-bundesliga-fernsehgelder-hsv-vorstand-lehnt-antrag-von-st-pauli-ab/12649376.html



watzke, eichin, eberl und ein frankfurter


http://www.derwesten.de/sport/fussball/eine-allianz-fuer-das-milliardenspiel-id11337503.html


im endeffekt wollen alle das die solidargemeinschaft mit werksclubs bleibt, dass aber weitere faktoren in die verteilung mit einfliessen. also auch das was wehrle sagt. finde ich auch gut, dass die werksclubs ausgeschlossen werden, war eh nicht zu erwarten.




Offline Humorkritik

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 13494
  • Geschlecht: Männlich
Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
« Antwort #173 am: Donnerstag, 03.Dez.2015, 09:06:46 »
im endeffekt wollen alle das die solidargemeinschaft mit werksclubs bleibt, dass aber weitere faktoren in die verteilung mit einfliessen. also auch das was wehrle sagt. finde ich auch gut, dass die werksclubs ausgeschlossen werden, war eh nicht zu erwarten.
Was anderes will doch auch St. Pauli nicht. Es doch im Kern nur darum, nach welchen Kriterien die Fernsehgelder verteilt werden sollen. Besonders plakativ lässt sich die jetzige Wettbewerbsverzerrung eben an den Werksclubs festmachen, die einfach ein höherer finanzielle Planungssicherheit haben. Sie profitieren von einer Sonderregelung zu ihren Gunsten und der bisherigen Fernsehgeldverteilung, d.h. sie sind doppelt bevorzugt. Und deshalb waren sie der geborene Adressat für eine solche Forderung.

Beim im übrigen mal wieder für diese Thematik völlig unsensibilisierten und ja traditionell werksclub- und projektaffinen KStA schafft es (natürlich) Frank Nägele, den gestrigen Verlauf als Niederlage Rettigs darzustellen. Da hat mal wieder jemand verstanden, worum es wirklich geht. :D
Die endgültige Teilung des Forums - das ist unser Auftrag (frei nach Clodwig Poth).

facepalm

  • Gast
Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
« Antwort #174 am: Donnerstag, 03.Dez.2015, 09:20:07 »
Was anderes will doch auch St. Pauli nicht.


ja. jetzt  :cool:




ich finde das doch gar nicht verkehrt. erst mal viel höher ansetzen als man erreichen kann um dann zu nehmen was man eigentlich wollte. wie bei jedem guten autoverkauf...




Offline Humorkritik

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 13494
  • Geschlecht: Männlich
Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
« Antwort #175 am: Donnerstag, 03.Dez.2015, 09:28:27 »
ja. jetzt  :cool:
Nö. Exakt das kann man aus den Interviews vor der gestrigen Sitzung herauslesen - wenn man es denn will. Aber die Mühe haben sich mal wieder nur wenige Journalisten gemacht und sind stattdessen lieber auf dieses dämliche, verlogene Rumgeheule der Werksclubs von "Aufkündigung der Solidargemeinschaft" hereingefallen bzw. haben das kritiklos wiederholt. Dass aber sich ausgerechnet die, die von der (legalen) Aufkündigung der Solidargemeinschaft profitieren, über die vermeintliche Abschaffung der Solidargemeinschaft, die im Kern aber nur deren Wiederherstellung ist, echauffieren, ist eine Ironie, die zu erkennen gar nicht mal so schwer wäre, wenn man sich einmal inhaltlich mit der Wettbewerbssituation im Fußball auseinandersetzte. Aber das von einem deutschen Sportjournalisten sowie den entsprechenden *innen offensichtlich nicht zu erwarten.
Die endgültige Teilung des Forums - das ist unser Auftrag (frei nach Clodwig Poth).

facepalm

  • Gast
Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
« Antwort #176 am: Donnerstag, 03.Dez.2015, 09:48:13 »
Nö. Exakt das kann man aus den Interviews vor der gestrigen Sitzung herauslesen - wenn man es denn will. Aber die Mühe haben sich mal wieder nur wenige Journalisten gemacht und sind stattdessen lieber auf dieses dämliche, verlogene Rumgeheule der Werksclubs von "Aufkündigung der Solidargemeinschaft" hereingefallen bzw. haben das kritiklos wiederholt. Dass aber sich ausgerechnet die, die von der (legalen) Aufkündigung der Solidargemeinschaft profitieren, über die vermeintliche Abschaffung der Solidargemeinschaft, die im Kern aber nur deren Wiederherstellung ist, echauffieren, ist eine Ironie, die zu erkennen gar nicht mal so schwer wäre, wenn man sich einmal inhaltlich mit der Wettbewerbssituation im Fußball auseinandersetzte. Aber das von einem deutschen Sportjournalisten sowie den entsprechenden *innen offensichtlich nicht zu erwarten.


aber das der eigentliche antrag von vorneherein chancenlos war, siehst du doch auch? die bayern, mit dem grössten gewicht in der liga, fanden den antrag doch deswegen so toll weil er die diskussion befruchtete das topclubs (zu denen halt auch wob, lev und irgendwann rb) gehören, unterbewertet sind. ich bin mir auch sicher das st.pauli bevor man mit dem antrag an die öffentlichkeit ging klar war, dass er nicht durchkommen kann. bereits einige tage bevor sich die zweite liga traf war doch klar das der antrag zurück gezogen, wenigstens aber abgemildert wird.


das einzige was mich stört ist das es heute keine stimme mehr gibt die den werksclubs die berechtigung abspricht überhaupt teil dieser ach so tollen solidargemeinschaft zu sein.

Offline Humorkritik

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 13494
  • Geschlecht: Männlich
Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
« Antwort #177 am: Donnerstag, 03.Dez.2015, 10:36:54 »

aber das der eigentliche antrag von vorneherein chancenlos war, siehst du doch auch? die bayern, mit dem grössten gewicht in der liga, fanden den antrag doch deswegen so toll weil er die diskussion befruchtete das topclubs (zu denen halt auch wob, lev und irgendwann rb) gehören, unterbewertet sind. ich bin mir auch sicher das st.pauli bevor man mit dem antrag an die öffentlichkeit ging klar war, dass er nicht durchkommen kann. bereits einige tage bevor sich die zweite liga traf war doch klar das der antrag zurück gezogen, wenigstens aber abgemildert wird.
Ja, das sehe ich auch so. (Und habe es deshalb oben auch schon geschrieben. ;)) Aber man sollte nicht unterschätzen, wie solche Verbände funktionieren. Der Antrag hat das bezweckt, was er bezwecken sollte: Er hat eine Debatte darüber angestoßen, ob die jetztige Regelung noch sinnvoll ist. Mehr wollte auch St. Pauli nicht. Und natürlich wusste gerade Rettig, wie die Erfolgsaussichten sind. Der Mann ist ja nicht blöd. Aber man braucht erst einmal etwas, über das sich das Diskutieren lohnt. Und das hat er mit dem Antrag geschafft. Und damit ist eben mehr als reine Symbolpolitik.

Ob sich langfristig dadurch etwas ändern wird, steht auf einem anderen Blatt. Bemerkenswert ist ja immerhin, dass zwar alle die Solidargemeinschaft hochhalten, aber niemand explizit den Werksclubs zur Seite springt. Ich habe zumindest keine Stimme gehört, die das Argument, die Werksclubs profitierten von Wettbewerbsverzerrung, korrigiert hätte.
Die endgültige Teilung des Forums - das ist unser Auftrag (frei nach Clodwig Poth).

Offline MichaFC1948

  • Unruhestifter
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 6577
  • Geschlecht: Männlich
ALLE RAUS!!!

Offline mutierterGeißbock

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 37139
  • Turban von Benno Schmitz
Re: 50 + 1 Entscheidung - was ändert sich?
« Antwort #179 am: Mittwoch, 16.Dez.2015, 12:17:47 »
Was will der damit sagen? Firmen die aus Profitgier investieren sind okay und reiche Einzelpersonen die sich einen Verein als Spielzeug kaufen sind doof?