Autor Thema: Werner Wolf - Präsident des 1. FC Köln  (Gelesen 139482 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline R.Steinmann

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1440
Re: Werner Wolf - Präsident des 1. FC Köln
« Antwort #90 am: Samstag, 14.Sep.2019, 23:40:41 »
Peinliche Außendarstellung

Offline dixie

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2928
Re: Werner Wolf - Präsident des 1. FC Köln
« Antwort #91 am: Samstag, 14.Sep.2019, 23:45:26 »
Ihr könnt ja in der Südkurve mal nachfragen, die „Vorstand raus“-Plakate sind bestimmt noch nicht entsorgt worden.
Stadiongänger seit 1962

Offline Ninja

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 8525
  • Geschlecht: Männlich
Re: Werner Wolf - Präsident des 1. FC Köln
« Antwort #92 am: Sonntag, 15.Sep.2019, 07:46:49 »


Das Interview war nix, das stimmt. Wäre schön, wenn davon nicht allzu viele Folgen. Er bekommt von mir trotzdem einen Vertrauensvorschuss und eine angemessene Eingewöhnungszeit.

Vertrauensvorschuss ist mit den Worten zu Veh komplett aufgezehrt.

Der Auftritt ist mir egal, aber die Aussagen waren ein Schlag. 
Weil der Klügere nachgibt, regieren die Dummen die Welt....

Offline CMBurns

  • Willkür-
  • Administrator
  • Beiträge: 9935
  • Geschlecht: Männlich
Re: Werner Wolf - Präsident des 1. FC Köln
« Antwort #93 am: Sonntag, 15.Sep.2019, 07:48:53 »
Vielleicht sollten wir erstmal die 100 Tage abwarten. Außerdem ist mein Vorrat an Fackeln erschöpft und die Mistgabel muss auch erst noch repariert werden, nachdem sie intensiv in Gebrauch war.

Offline MG56

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 13813
Re: Werner Wolf - Präsident des 1. FC Köln
« Antwort #94 am: Sonntag, 15.Sep.2019, 07:50:39 »
Wenn Veh sich danach trotzdem nach Stuttgart locken lässt, liegt es jedenfalls nicht an der Misstrauenskultur der Vollamateure vom FC.
Was ist schon ein schlappes Argument gegen eine starke Behauptung ?

Offline Oxford

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 28812
Re: Werner Wolf - Präsident des 1. FC Köln
« Antwort #95 am: Sonntag, 15.Sep.2019, 07:59:54 »
Wieso ist man hier überrascht? Der neue Vorstand hat doch nie in irgendeiner Form angedeutet, Veh rauswerfen zu wollen. Das war allein ein Wunschgedanke mancher hier. Es bleibt die Hoffnung, dass Veh nicht verlängern will.
STANDORT MÜNGERSDORF UNVERHANDELBAR

Offline Rheineye

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 19271
Re: Werner Wolf - Präsident des 1. FC Köln
« Antwort #96 am: Sonntag, 15.Sep.2019, 10:13:30 »
Ist Rutemöller nun eigentlich im FC Boot?
Maaaaarrrrkuuusss Gisssdoolll du bist der beschte Mann.

Offline Drahdiaweng

  • Fußball-Wurm
  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 13488
  • Draußen nur Kännchen
Re: Werner Wolf - Präsident des 1. FC Köln
« Antwort #97 am: Sonntag, 15.Sep.2019, 10:39:35 »
Ist Rutemöller nun eigentlich im FC Boot?

Ja. Auch das hat er im Sky Interview gesagt.
EIN BISSCHEN MEHR RESPEKT, BITTE!!

Offline Kurt Sartorius

  • Vollamateur
  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 1813
Re: Werner Wolf - Präsident des 1. FC Köln
« Antwort #98 am: Sonntag, 15.Sep.2019, 11:00:28 »
Zumindest war er nicht besoffen und hat auf Anrufe gewartet oder war besoffen und hat erklärt wann der Ball wirklich im Aus ist. Die Souveränität allgemein und im Umgang mit der Schmierpresse wird kommen, da bin ich mir ganz sicher.
"Wo ist euer Fanbeauftragter"

Offline koelner

  • Ich
  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 19331
  • Geschlecht: Männlich
Re: Werner Wolf - Präsident des 1. FC Köln
« Antwort #99 am: Sonntag, 15.Sep.2019, 12:01:10 »
Nach dem eher durchwachsenden Jahr hat Veh dieses Jahr auf den ersten Blick ordentlich abgeliefert.... Und selbst wenn es zu 95% die Leistung von Kronhardt gewesen ist, wäre dies auch eine Leistung von Veh gewesen - da es die Aufgabe des Sportdirektors auch ist ein gutes Team um sich herum aufzubauen.

Das Veh nun erster Ansprechpartner ist, kann ich verstehen... Dies auch öffentlich zu machen, halte ich nicht für falsch - zumal es nach den Aussagen vor der Wahl auch nicht überraschend kommt. Nach dem eher enttäuschenden Jahr in Liga 2, ist hier aktuell doch die Hauptkritik an Veh/ bzw. weswegen sich ihn viele wegwünschen seine mangelde Teamfähigkeit bzw. seine Verständnis von Vereinsstrukturen. Ich bin mir sicher das auch dies Teil der Gespräche ist und man sich im Zweifelsfall auf ein auslaufen des Vertrages verständigen würde wenn man sieht, das man dort nicht auf einer Wellenlänge schwimmt.

Das Wunschdenken einer Entlassung von einigen hier, ist eh absolut illusorisch gewesen. Da man sich als erst persönlich Kennenlernen muss, bevor man eine solche Entscheidung treffen kann - außerdem läuft der Vertrag eh aus. Sollte man zum Entschluss kommen, das man sich trennt, gehe ich davon aus das ein Nachfolger auch schon in die Transfers für den nächsten Sommer eingebunden wird.

Zur Art und Weise des Interviews kann ich nichts sagen, da nicht gesehen und nur die Aussagen hier gelesen.
Ich habe mit diesem Posting nichts zu tun, ich bin nicht Verfahrensbeteiligter!!!

Offline lynnejim

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3672
  • Geschlecht: Männlich
Re: Werner Wolf - Präsident des 1. FC Köln
« Antwort #100 am: Sonntag, 15.Sep.2019, 12:22:22 »
Hofnarr wäre noch frei.

Mit Narrenkappe und Schellenkranz im sky- Interview vor Spielbeginn hätte durchaus hohen Unterhaltungswert. Nach jeder beantworteten Frage ein sinistrer Luftsprung aus dem Stand und ein Schlag auf den Schellenkranz.
Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn Sie Ihnen nicht gefallen, habe ich noch andere.

Offline lynnejim

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3672
  • Geschlecht: Männlich
Re: Werner Wolf - Präsident des 1. FC Köln
« Antwort #101 am: Sonntag, 15.Sep.2019, 12:31:19 »
Eine vermooste Steinterrasse radikal zu kärchern ist im ersten Moment sehr befriedigend... Allerdings setzt sich der scheiß danach nur umso leichter wieder in die Ritzen...


.



Besonders kontraproduktiv ist das Kärschern, wenn man es auf Naturstein macht.
Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn Sie Ihnen nicht gefallen, habe ich noch andere.

Offline Till1317

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 470
Re: Werner Wolf - Präsident des 1. FC Köln
« Antwort #102 am: Sonntag, 15.Sep.2019, 14:42:30 »
"Reden ist Silber, Schweigen ist Gold" lautet eine bekannte Redewendung, an welche Werner Wolf eventuell einmal vor seinen Interviews erinnert werden sollte.

Vor seiner Wahl zum Effzeh-Präsidenten erklärte er fortgesetzt, dass bezüglich einer möglichen Vertragsverlängerung mit Armin Veh vor Weihnachten eine Entscheidung fallen soll. Es löst nach dem unbedacht wirkenden "Schumacher-Einbindungs-Interview" nun weiteres Unbehagen bei mir aus, dass Wolf nur wenige Tage nach seiner Wahl verkündet, dass er eine Vertragsverlängerung mit Veh anstreben möchte.

Da frage ich mich nun gemeinsam mit "Kaiser Franz": "Ja, is' denn scho' Weihnachten?"

Offline Povlsen

  • Global Moderator
  • Beiträge: 14550
Re: Werner Wolf - Präsident des 1. FC Köln
« Antwort #103 am: Sonntag, 15.Sep.2019, 15:12:14 »
Vertrauensvorschuss ist mit den Worten zu Veh komplett aufgezehrt.

Der Auftritt ist mir egal, aber die Aussagen waren ein Schlag. 

Das war aber zu erwarten. Veh wird von denen nicht kritisch gesehen. Die messen ihn an seinen Einkäufen und der sportlichen Performance, nicht daran, was er über den Mitgliederrat und das Mitreden von Vollamateuren denkt. Sollte in den nächsten Wochen klar werden, dass sein sportliches Konzept nicht aufgeht, wird man sicherlich nicht mit ihm verlängern. Kommen wir sportlich in die Spur, wird man ihm eine Verlängerung anbieten. An Veh hängt ja immerhin auch die Verpflichtung von Beierlorzer und Kronhardt. Wenn man der Meinung ist, dass dieses Trio harmoniert und den nötigen Mindesterfolg hat, wird man natürlich mit Veh verlängern wollen. Unsere Sicht der Dinge ist da nicht nur nicht maßgebend, sondern vielleicht auch nicht so erfolgbringend, wie wir meinen, jedenfalls nicht kurzfristig. Das Geschwafel von der Kontinuität kann man sich hier klemmen. Jetzt sollte es dRum gehen, den FC auf allen Ebenen zukunftsfähig aufzustellen. Da ist Veh nur eine Übergangslösung. Ich würde mir natürlich auch wünschen, dass man einen moderneren, jüngeren Sportchef holt, der trotzdem mit Beierlorzer und Kronhardt den FC für die Zukunft fit macht, statt mit Veh lediglich einen Namen auf dem Posten zu haben, von dem auch nach 2 Jahren nicht zu erkennen ist, wofür er eigentlich sportlich steht und was er mit dem FC vor hat, außer sein Altersvermögen zu vermehren.

Offline van Gool

  • Administrator
  • Beiträge: 7538
Re: Werner Wolf - Präsident des 1. FC Köln
« Antwort #104 am: Montag, 16.Sep.2019, 11:29:50 »
Obh Veh jetzt verlängert, spielt bei einem Abstieg nur bezüglich der Abfindung eine Rolle. Das sehe ich gelassen, solange er nur einen 1-Jahres-Vertrag bekommt. Dass man das Trio Beierlorzer, Wehrle unhd Veh nicht auseinanderreißt, kann ich verstehen, würde ich als Vorstand auch nicht wagen. Für die längerfristige Struktur hat man kundige Berater, mal sehen, was diese vorschlagen.
Die wilde 1317

Offline frankissimo

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 11845
Re: Werner Wolf - Präsident des 1. FC Köln
« Antwort #105 am: Montag, 16.Sep.2019, 12:06:01 »
Interessant das jetzt schon hier von Vertrauensvorschuss aufgezehrt gesprochen wird.
Ich hatte mir vom neuen Vorstand viel gewünscht. Zum Beispiel zu Fragen wie Investoren, Vereinsdemokratie und die Behandlung von Kritikern, Stadion vielleicht ne klare Kante.
Das an personellen Einzelentscheidungen zu messen finde ich schwierig.

Offline FC Karre

  • DER
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 21541
  • he/him
Re: Werner Wolf - Präsident des 1. FC Köln
« Antwort #106 am: Montag, 16.Sep.2019, 12:14:07 »
Interessant das jetzt schon hier von Vertrauensvorschuss aufgezehrt gesprochen wird.
Ich hatte mir vom neuen Vorstand viel gewünscht. Zum Beispiel zu Fragen wie Investoren, Vereinsdemokratie und die Behandlung von Kritikern, Stadion vielleicht ne klare Kante.
Das an personellen Einzelentscheidungen zu messen finde ich schwierig.

naja, die personalentscheidungen sind schon ein nicht ganz so unwichtiger part ihrer amtszeit.
"Horst...desto öfter ich den Namen höre desto bescheuerter klingt er."

Offline Oxford

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 28812
Re: Werner Wolf - Präsident des 1. FC Köln
« Antwort #107 am: Montag, 16.Sep.2019, 15:52:18 »
Man kann ja Spinner und Co nicht in Bausch und Bogen verdammen, weil sie einen Schwätzer und Blender wie Veh holen, und dann Wolf freundlich zunicken, wenn er den Vertrag mit dem Blender ohne Not öffentlich bereits verlängert (dahinter gibts jetzt wohl kein Zurück mehr).

Das heißt nicht, dass ich den neuen Vorstand schon "verdamme". Aber nur weil das jetzt "unser" Vorstand ist, ist jetzt auch nicht automatisch alles gut, was die machen.

Hinsichtlich struktureller Entscheidungen in Bezug auf die Vereinszukunft bin ich nach wie vor guter Hoffnung, dass hier die richtigen Leute am Werk sind.
STANDORT MÜNGERSDORF UNVERHANDELBAR

Offline p_m

  • Global Moderator
  • Beiträge: 5409
Re: Werner Wolf - Präsident des 1. FC Köln
« Antwort #108 am: Montag, 16.Sep.2019, 16:09:24 »
Mit Veh zu verlängern wäre ein großer Fehler. Es sei denn, die Verlängerung würde eine Senkung des Gehalts, erleichterte Abmahnungen, Regelung der Pressekontakte, Kompetenzaufteilung in seiner Abteilung u.a. beinhalten - woran ich nicht glaube. Auf nichts davon wird Veh sich einlassen. Vielleicht verbindet der Vorstand die Verlängerungsabsicht ja mit ähnlichen Voraussetzungen, sodass Veh aufs Bleiben keinen Bock mehr hat (u.a., weil er dann möglicherweise arbeiten müsste).

Viel wichtiger ist aber eine komplette Neuaufstellung und -strukturierung seines Geschäftsbereichs. Gerade im sportlichen Bereich müsste es ein Leichtes sein, personenungebundenes Wissen zu entwickeln, sodass nicht immer alles zusammenbricht, wenn a) jemand wie Veh geht und b) nicht sofort ein "großer Name" nachverpflichtet werden "muss". Hierzu müssen ja (noch) keine promovierten Neurowissenschaftler eingestellt werden, solche Leute kann man auch im eigenen Haus ausbilden - sofern man das will.
Das dürfte die entscheidende Aufgabe für den neuen Vorstand werden. Wenn Veh daran wider Erwarten mitarbeiten will, kann er das tun (unter den o.g. Voraussetzungen). Ansonsten nicht.
"Das Pferd heißt Horst."

Offline rusk

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 11910
  • Geschlecht: Männlich
Re: Werner Wolf - Präsident des 1. FC Köln
« Antwort #109 am: Montag, 16.Sep.2019, 16:27:41 »
Höchste Zeit, dass in der Wohlfühloase der Gelassenheit am Geißbockheim mal ein anderer Wind weht, der alle unprofessionellen Klüngelsubjekte da rausbläst.
Wenn der Topf aber nun ein Loch hat, lieber Heinrich, lieber Heinrich.

Offline Lobi

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 7052
  • Geschlecht: Männlich
Re: Werner Wolf - Präsident des 1. FC Köln
« Antwort #110 am: Montag, 16.Sep.2019, 16:31:28 »
Ich denke man sollte die Aussage jetzt auch nicht überbewerten, nachdem Veh ja da zuletzt immer wieder gesagt dass das das ja nicht nur an ihm liege etc hat man so den Ball dezent zu ihm zurück gespielt. Sollte man jetzt nicht zueinander finden kann Veh zumindest nicht alleine dem Vorstand den schwarzen Peter zuspielen, so nimmt man gleich auch den Tünn-Jüngern die das sicher zur Kritik nutzen würden den Wind aus den Segeln. So kann man sich jetzt kennenlernen und Ideen austauschen und dann bis spätestens Dezember entscheiden ob das passt oder nicht.

Offline Drahdiaweng

  • Fußball-Wurm
  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 13488
  • Draußen nur Kännchen
Re: Werner Wolf - Präsident des 1. FC Köln
« Antwort #111 am: Montag, 16.Sep.2019, 18:36:23 »
Ich denke man sollte die Aussage jetzt auch nicht überbewerten, nachdem Veh ja da zuletzt immer wieder gesagt dass das das ja nicht nur an ihm liege etc hat man so den Ball dezent zu ihm zurück gespielt. Sollte man jetzt nicht zueinander finden kann Veh zumindest nicht alleine dem Vorstand den schwarzen Peter zuspielen, so nimmt man gleich auch den Tünn-Jüngern die das sicher zur Kritik nutzen würden den Wind aus den Segeln. So kann man sich jetzt kennenlernen und Ideen austauschen und dann bis spätestens Dezember entscheiden ob das passt oder nicht.


Sehe ich bei den vorigen Scharmützeln völlig anders. Wolf hätte, dafür braucht man kein Medienprofi sein, einfach nur darauf verweisen können, dass man Vertragsgespräche führt, aber keine Wasserstandsmeldungen abgibt. Das was er da abgeliefert hat, ging eher in Richtung Thomas Hörster (Medienmogul). Haut Veh in den Sack, haben die Tünnjünger jedenfalls weiterhin Hetzpotential. Sollte egal sein, aber solche Situationen kann man sich sparen.


Edit: Wolf machte nun wirklich nicht den Eindruck, in der Situation den Ball in Richtung Veh zu spielen. Oder taktisch zu agieren. Heuser hat ihn einfach bloßgestellt.
EIN BISSCHEN MEHR RESPEKT, BITTE!!

Offline qwick

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2066
Re: Werner Wolf - Präsident des 1. FC Köln
« Antwort #112 am: Montag, 16.Sep.2019, 18:59:56 »
Kann man sich das Interview irgendwo nochmal anschauen?

Offline Till1317

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 470
Re: Werner Wolf - Präsident des 1. FC Köln
« Antwort #113 am: Montag, 16.Sep.2019, 19:00:08 »

Sehe ich bei den vorigen Scharmützeln völlig anders. Wolf hätte, dafür braucht man kein Medienprofi sein, einfach nur darauf verweisen können, dass man Vertragsgespräche führt, aber keine Wasserstandsmeldungen abgibt. Das was er da abgeliefert hat, ging eher in Richtung Thomas Hörster (Medienmogul). Haut Veh in den Sack, haben die Tünnjünger jedenfalls weiterhin Hetzpotential. Sollte egal sein, aber solche Situationen kann man sich sparen.

Edit: Wolf machte nun wirklich nicht den Eindruck, in der Situation den Ball in Richtung Veh zu spielen. Oder taktisch zu agieren. Heuser hat ihn einfach bloßgestellt.

Genau dieser Umstand stößt mir sauer auf. Warum bleibt Wolf nicht bei dem vor seiner Wahl öffentlich geäußerten Zeitplan? Seit wann soll es ratsam sein, Vertragsverhandlungen via TV zu führen?

Schon Trude Herr warnte nicht unbegründet einst in ihrem Liedertext von "Ich sage, was ich meine":
"Un sin(g) Meinung verkäuv mer nit om Maat!"

Offline Kurt Sartorius

  • Vollamateur
  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 1813
Re: Werner Wolf - Präsident des 1. FC Köln
« Antwort #114 am: Montag, 16.Sep.2019, 19:13:49 »
Kann man sich das Interview irgendwo nochmal anschauen?

Also ganz ehrlich: Das war sowas von harmlos. Ja, Wolf wirkte wie ein netter Onkel, der offenbar von dem Schmierlappen Ecki Heuser kalt erwischt wurde und dann nach mehrfacher Nachfrage gesagt hat, dass man mit Veh verlängern will. Ich muss Veh hier auch nicht weiter sehen, aber das war so nach den Aussagen des neuen Vorstands (auch schon vor der Wahl) zu erwarten. Ob er das jetzt so deutlich sagen musste oder nicht, ist doch völlig egal. Wir reden hier nicht über Ritterbach nach der weitergeleiteten Sprachnachricht, dem besoffenen Tünn (zu diversen Anlässen) oder Robert Wieschemann, der sich um Kopf und Kragen redet. Außer den gerade durch die vergangenen Monate/Jahre angespitzten FC-Fans wird sich wahrscheinlich niemand mehr an dieses Interview erinnern, weil das so belanglos war.
"Wo ist euer Fanbeauftragter"

Offline Povlsen

  • Global Moderator
  • Beiträge: 14550
Re: Werner Wolf - Präsident des 1. FC Köln
« Antwort #115 am: Montag, 16.Sep.2019, 19:27:03 »
Interessant das jetzt schon hier von Vertrauensvorschuss aufgezehrt gesprochen wird.
Ich hatte mir vom neuen Vorstand viel gewünscht. Zum Beispiel zu Fragen wie Investoren, Vereinsdemokratie und die Behandlung von Kritikern, Stadion vielleicht ne klare Kante.
Das an personellen Einzelentscheidungen zu messen finde ich schwierig.

Das sind zwar wichtige Dinge, aber am Ende zählt der sportliche Erfolg. Dafür sind die genannten Dinge auch wichtig, aber sie haben nur dann Effekt, wenn sie dazu führen, dass die sportliche Kompetenz in der KGaA erhöht wird. Daher reicht es nicht, ein besseres Betriebsklima zu schaffen, aber gleichzeitig die Kernprobleme der letzten Jahre nicht zu erfassen, geschweige denn zu beheben. Ich messe den Vorstand an denselben Dingen, die ich beim alten Vorstand bewertet habe. Als Essenz heißt das: Dauerhafte Erstligazugehörigkeit. Wer das nicht hinbekommt in Köln, hat einen schlechten Job gemacht.

Offline baenderriss

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3346
  • Geschlecht: Männlich
Re: Werner Wolf - Präsident des 1. FC Köln
« Antwort #116 am: Montag, 16.Sep.2019, 19:28:41 »
In Zusammenhang mit dem Interview kann man natürlich schon mal darauf hinweisen, dass Wolfs Kernkompetenz eigentlich seine Kommunikationsfähigkeit sein soll. Plus: dass er als Vorstandsvorsitzender mancher Unternehmen sicherlich mit hartnäckigeren Journalisten als dem Ecki umzugehen hatte.
baenderriss = bänderriss

Offline Briard657

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1620
  • Geschlecht: Männlich
  • visitor of „heldencup 2019“
Re: Werner Wolf - Präsident des 1. FC Köln
« Antwort #117 am: Montag, 16.Sep.2019, 19:52:18 »
In Zusammenhang mit dem Interview kann man natürlich schon mal darauf hinweisen, dass Wolfs Kernkompetenz eigentlich seine Kommunikationsfähigkeit sein soll. Plus: dass er als Vorstandsvorsitzender mancher Unternehmen sicherlich mit hartnäckigeren Journalisten als dem Ecki umzugehen hatte.

...das glaube ich mal nicht, dass man als CEO (oder whatever) von Mars, Funny-frisch oder Bitburger in der Öffentlichkeit so offensiv und live angegangen wird. Bin da aber lernfähig.
(Neu-) Gisdolianer

Offline mutierterGeißbock

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 37124
  • Turban von Benno Schmitz
Re: Werner Wolf - Präsident des 1. FC Köln
« Antwort #118 am: Montag, 16.Sep.2019, 20:02:06 »
...das glaube ich mal nicht, dass man als CEO (oder whatever) von Mars, Funny-frisch oder Bitburger in der Öffentlichkeit so offensiv und live angegangen wird. Bin da aber lernfähig.
Live vor laufender Kamera ganz bestimmt nicht.

Offline Briard657

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1620
  • Geschlecht: Männlich
  • visitor of „heldencup 2019“
Re: Werner Wolf - Präsident des 1. FC Köln
« Antwort #119 am: Montag, 16.Sep.2019, 20:06:25 »
Live vor laufender Kamera ganz bestimmt nicht.

Genau.
(Neu-) Gisdolianer