Autor Thema: Unvergessen - Frühere Effzeh Spiele  (Gelesen 379 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline geromel21

  • Fußballgott
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1992
Unvergessen - Frühere Effzeh Spiele
« am: Samstag, 27.Jun.2020, 11:13:31 »

Der Unvergessene FC Spieler Trööt ist einer meiner liebsten, umso mehr würde es mich freuen wenn wir das selbe Format auch für besondere Spiele in unserer Fankarriere hinbekommen. Das Alter ist nebensächlich. Hauptsache ihr verbindet etwas besonderes mit dem entsprechenden Spiel  :)
Zum Eingang der Erfahrungsbericht von User "Blutrausch"  :fc:
Zitat
Eigentlich müsste für meinen Beitrag der Thread „unvergessen FC-Spiele“ heißen. Mein persönliches Highlight,meiner FC Fan-Karriere war die UEFA-Cup Saison 89/90. Ich war damals 19 Jahre jung und hatte noch keinen Führerschein, konnte aber meinen Bruder nötigen mich zu den Heimspielen zu fahren und ich habe sie alle mitgenommen.Das erste Spiel war gegen die Fußballweltmacht Plastika Nitra, aus Tschechien (glaub ich.) Ich erinnere mich nur noch an 2 Dinge. Es waren unfassbar wenig Zuschauer im Stadion, ich glaube nichtmal 10.000:-) und vor dem Spiel drängte mir ein Tschechischer Fan ein Mannschaftsfoto mit den Spielern von Plastika Nitra auf, welches ich aus Höflichkeit natürlich kaufte, auch wenn ich nicht gerade mein ganzes Leben darauf gewartet hatte…. Die Spiele gegen Spartak und Antwerpen waren relativ souveräne Spiele. Das absolute Highlight war das Spiel, oder soll ich besser sagen „der Krieg“ gegen Roter Stern Belgrad. Nachdem man, ich glaube vor 100.000 fanatischen Zuschauern in Belgrad 2:0 verlor, war das Rückspiel sehr schwer, sowohl auf den Rängen, als auch auf dem Platz. Der schlechte Ruf der Belgrader Fans erreichte auch mich und meine Familie. Auf dem Weg vom Parkplatz zum Stadion erinnere ich mich an Belgrader Fans, die wirklich zum Fürchten aussahen. Tätowiert und mit Kriegsbemalung im Gesicht, der Körper von jugoslawischen Fahnen umhüllt, und absoluten Fanatismus in den Augen. Wahnsinn!

Auf den Rängen sah man die Nordkurve brennen. Bengalos, ein hin- und hergerenne sondergleichen. Heutzutage unvorstellbar. Damals war die TV-Berichterstattung den Umständen entsprechend unaufgeregt. Ich versuche mir die Schnappatmung heutiger Berichterstatter vorzustellen. Ich glaube, es gäbe tagelang „Brennpunkte“ im TV und es würde über nichts anderes, als über Fangewalt gesprochen. Auf dem Platz ein dramatisches Spiel, dass aus meiner Erinnerung heraus lange 0:0 stand und erst relativ spät in Halbzeit 2 egalisiert wurde. Kurz vor Schluß erzielte, ich meine Ordenewitz wars, das 3:0 und damit das Weiterkommen. Das Stadion wäre fast auseinandergeflogen. Völliger Wahnsinn!!!
 Auch das Halbfinale habe ich live im Stadion sehen dürfen. Es fing mit einer Panne an. Wir bekamen unsere Karten, die wir uns im Vorverkauf sicherten, nicht und ich dachte ausgerechnet dieses Spiel könnte ich nicht live sehen, aber dann regelte mein Schwager es so, dass wir uns Ersatzkarten an der Tageskasse abholen konnten. Puuhhh.:-)

Vor dem Stadion sprach Pierre Littbarski zu den Leuten über die Stadionlautsprecher. Und meinte, wir müssten uns keine Sorgen machen, wir würden ins Finale einziehen...Ich glaube er konnte damals nicht spielen, weiß aber nicht mehr wieso.
Das Spiel war lange relativ ereignislos. Da ein 1:0 gereicht hätte, da man das Hinspiel in Juve 3:2 verloren hatte, war die Taktik relativ zurückhaltend. Ich erinnere mich hauptsächlich an einen Schuß von Paul Steiner, kurz vor dem Abpfiff. Der Ball wäre im Winkel eingeschlagen und nach meinem Dafürhalten war es eine fast unmenschliche Parade. Leider kratzte der italienische Torwart, ich glaub Stefano Tacconi, hieß der Mann, den Ball aus dem Winkel. Fuck off. Ich war mit der Birne schon unter dem Stadiondach, und dann die Ernüchterung, es wäre der Finaleinzug gewesen.
Wie so oft in unserer Vereinshistorie hat immer ein Tickchen zum großen Glück gefehlt.
Menger & Sohn Würstchen™
Established since 2018

Offline MLM

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 243
Re: Unvergessen - Frühere Effzeh Spiele
« Antwort #1 am: Dienstag, 30.Jun.2020, 16:39:09 »
Alpay ist jetzt zu einem von mehreren Fraktionsvorsitzenden der AKP Erdogans gewählt worden. Kein Glückwunsch.
http://www.gazetevatan.com/alpay-ozalan-kimdir-yeni-ak-parti-idare-amiri-olan-alpay-ozalan--1327959-gundem/


Sorry, grad erst gesehen, falscher Thread.

Offline I.Ronnie

  • Rockstar
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 23394
Re: Unvergessen - Frühere Effzeh Spiele
« Antwort #2 am: Dienstag, 30.Jun.2020, 16:48:42 »
Alpay war wirklich einer der widerlichsten Sacknahten aller Zeiten.
Da nich für!

Offline Nebuchad

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 607
  • Agia katzika tis Colonias
Re: Unvergessen - Frühere Effzeh Spiele
« Antwort #3 am: Dienstag, 30.Jun.2020, 16:51:32 »
Bei Alpay muss ich immer sofort an den 18.Februar 2007 denken. Ich war live vor Ort, geschichtsträchtige Performance (allerdings nicht nur von ihm).

Offline Wildharry

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 4893
Re: Unvergessen - Frühere Effzeh Spiele
« Antwort #4 am: Dienstag, 30.Jun.2020, 17:15:19 »
Ich bin gespannt. :D
Bleiben sie ordentlich!