Autor Thema: Umbau des Geissbockheims  (Gelesen 304303 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline rusk

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 12435
  • Geschlecht: Männlich
Re: Umbau des Geissbockheims
« Antwort #2220 am: Donnerstag, 03.Dez.2020, 15:11:43 »
Man hätte es forcieren müssen... Aber der FC ist und bleibt der FC. Der Eberl hätte da längst neben Trainingsplätzen ein NLZ sowie Hotel + Einkaufszentrum hingeknallt.
„Ob Du aufs Maul brauchst hab ich gefragt!“

Offline Millwall

  • Profigriller
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3826
  • Geschlecht: Männlich
  • Lümmelüm, minge Fützje rüche noh Parfüm!
Re: Umbau des Geissbockheims
« Antwort #2221 am: Donnerstag, 03.Dez.2020, 15:24:47 »
Ich sehe den Geissbock vor lauter Bäumen im Wald nicht mehr, sagt der forstende Elch.

Mir doch egal. Hauptsache ich kann meinen Hund scheissen lassen.
No one likes us....we don't care.

11.04.1979 (Nottingham Forest - 1.FC Köln)

15.09.2017
Ian Stirling of the Manchester United Supporters’ Trust tweeted: “Cologne fans reminded us of what we lost as supporters. The media reports remind us of why we lost it."

Online Wormfood

  • Troglodyt mit Internet
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 18134
Re: Umbau des Geissbockheims
« Antwort #2222 am: Donnerstag, 03.Dez.2020, 15:41:59 »
Nach meiner Einschätzung hat hier ein gewisser Alex Wehrle als "Baumeister" ganz böse gepennt.

Oberbürgermeisterin Henriette Reker ist Mitglied im Beirat. Im Mitgliederrat zuständig für Infrastruktur (Geißbockheim und Stadion) sind neben Ho-Yeon Kim auch Walther Boecker (immerhin ein ehemaliger Bürgermeister), Engelbert Fassbender und Stefan Müller-Römer. Haben die auch alle ganz böse gepennt?
Gesendet von meinem Atari ST mit Akustikkoppler

Offline Smiza

  • Headhunter
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3963
Umbau des Geissbockheims
« Antwort #2223 am: Donnerstag, 03.Dez.2020, 16:30:51 »
Oberbürgermeisterin Henriette Reker ist Mitglied im Beirat. Im Mitgliederrat zuständig für Infrastruktur (Geißbockheim und Stadion) sind neben Ho-Yeon Kim auch Walther Boecker (immerhin ein ehemaliger Bürgermeister), Engelbert Fassbender und Stefan Müller-Römer. Haben die auch alle ganz böse gepennt?

Du bist so ein Edit. Das ist immer noch kein Schimpfwort.
Versammlungsleiter Ritterbach: "Psssssshhhhhhhhht!"
Ex-Kieler Drexler: „Der Trainer [Anm.: M.Anfang] war ein großer Faktor, weil sein Spielsystem ein Bessermacher-System ist[...]."

Offline MLM

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 6376
Na Palm

Offline Okudera

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 6707
Re: Umbau des Geissbockheims
« Antwort #2225 am: Freitag, 04.Dez.2020, 09:49:57 »
Auch wenn ich blöd bin:

Warum brauche ich einen Pachtvertrag, um zu bauen?
Als Pächter ist mir dies noch nicht gestattet. Ich baue ja auf fremdem Grund.   

Offline FC Socke

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 456
  • Geschlecht: Männlich
Re: Umbau des Geissbockheims
« Antwort #2226 am: Freitag, 04.Dez.2020, 10:11:36 »
Auch wenn ich blöd bin:

Warum brauche ich einen Pachtvertrag, um zu bauen?
Als Pächter ist mir dies noch nicht gestattet. Ich baue ja auf fremdem Grund.   
Um bauen zu können, brauche ich eine Baugenehmigung und das dazugehörige Grundstück (als Eigentümer, Pächter, Käufer etc.). Und jetzt kommen wir zum Fehler von Baumeister Alex. Wenn ich bauen will, kümmere ich mich auch früh um den Abschluss einer Pacht- oder Kaufvertrages. Hier der Empfehlung der Kölner Verwaltung zu folgen und bis zum Vorliegen der Baugenehmigung zu warten, war doch ziemlich blauäugig. Es war ja lange bekannt, dass die Mehrheiten im Kölner Rat nach der Kommunalwahl wahrscheinlich wechseln werden und der neue Rat dann mittels eines Rückholrechts auch über den Pachtvertrag für die Gleueler Wiesen entscheiden kann. Wehrle weiß jetzt auch, dass man sich auf die warmen Worte aus Stadtrat und Verwaltung in Köln nicht verlassen kann und er durch das Warten bis nach der Kommunalwahl einen Bock geschossen hat. Ein Unding für einen Geißbock, der doch immer alles richtig macht.
Und das Licht am Ende des Tunnels war auch nur ein entgegenkommender Schnellzug.

Offline Sihoer

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 846
Re: Umbau des Geissbockheims
« Antwort #2227 am: Freitag, 04.Dez.2020, 10:30:09 »
Ich finde es schwer, hier mit dem Finger auf einen zu zeigen, ohne alle Infos zu den Abläufen zu haben.
Falls es der normale Prozess ist, den Pachtvertrag erst nach Ratsbeschluss bzw. Baugenehmigung einzuholen und das auch sonst bei vergleichbaren Großprojekten immer so gemacht wird, hat der FC erstmal nichts falsch gemacht. Ein cleverer Manager würde wahrscheinlich trotzdem schon Nägel mit köpfen machen und das Grundstück pachten, sobald es möglich ist. Also steht Wehrle hier nicht gut da.

Die Stadtverwaltung/Rat/CDU haben aus meiner Sicht ebenfalls Schaden genommen. Es ist schon wichtig - gerade bei großen Infrastrukturprojekten - Planungssicherheit zu garantieren. Diesem Prinzip wird hier klar widersprochen, indem man einen eindeutigen Beschluss indirekt blockiert. Als juristischer Laie gehe ich sogar so weit, dass die vom Rat erteilte Baugenehmigung eigentlich auch implizit ein Beschluss pro Pachtvertrag war. 

Offline baenderriss

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3574
  • Geschlecht: Männlich
Re: Umbau des Geissbockheims
« Antwort #2228 am: Freitag, 04.Dez.2020, 11:54:33 »
Hier wäre tatsächlich mal eine juristische Expertise angebracht.

Für mich wäre die Frage, ob man überhaupt städtischen Grund pachten kann, ohne vorher die spätere Nutzung geklärt zu haben - und das gilt besonders für den zu Recht geschützten Grüngürtel. Vermutlich nicht.

Ich wundere mich weiterhin über die Wut hier. Wir werden - hoffentlich - durch den fehlenden Pachtvertrag vor einem kostspieligen Fehler bewahrt, der uns darüberhinaus sportlich gegenüber Wettbewerbern weiter ins Hintertreffen geraten lassen würde. Das Gelände am GBH reicht nicht aus, um konkurrenzfähig zu sein! Auch mit Pachtvertrag wird es keinen Umbau des GBHs geben. Es gibt sehr viele sehr gute Gründe, warum die Klagen erfolgreich sein werden. Und dabei ist es albern, immer nur so zu tun, als hätten nur Hundebesitzer was gegen den Ausbau.

Für mich persönlich, der allerdings auch schon politisch gesehen Bauchschmerzen hat, weil die Stadt Köln mit Steuergeldern dem FC ein Stadion gebaut hat, das er allergrößtenteils alleine nutzt, ist das wichtigste Argument, dass der FC den E.V. als "Strohmann" nutzt, um billig ein Gelände zu bebauen, das hauptsächlich durch die KGaA genutzt werden wird. Das ist leicht zu durchschauen. Ein mittelständisches Unternehmen hat im naturgeschützen Grüngürtel nix zu suchen.   
baenderriss = bänderriss

Offline frankissimo

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 13090
Re: Umbau des Geissbockheims
« Antwort #2229 am: Freitag, 04.Dez.2020, 12:47:04 »
Also wie sich das mit dem Pachtvertrag verhält kann ich nicht beurteilen. Vielleicht konnte man wirklich davon ausgehen, das dies an das Verfahren geknüpft ist.
Petelkau behauptet das Gegenteil . Kann aber auch sein das sich die CDU  selber schützen will, weil man ja diesem komischen Moratorium zustimmt.
Man muss jetzt auf den Fall sofort mit der Kölner Verwaltung und Politik in den Ring. Eventuell will man aber auch erst abwarten bis man die Frage der Stadionmiete in der Coronazeit  geklärt hat. Dort ist man ja in Verhandlungen. Beide Seiten sagen ja dort auf einem guten Weg zu sein. Das ist im Moment tatsächlich wirtschaftlich dringlicher., weil es unsere Liquidität direkt berührt. Das könnte ich sogar nachvollziehen 

Online Wormfood

  • Troglodyt mit Internet
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 18134
Re: Umbau des Geissbockheims
« Antwort #2230 am: Freitag, 04.Dez.2020, 13:05:46 »
Gibt es in Köln vielleicht noch andere Industriebrachen wie die, auf der das Clouth Quartier gebaut wurde? Die bereits über eine gewisse Infrastruktur verfügen? Also anders als dieser Acker in Marsdorf.
Gesendet von meinem Atari ST mit Akustikkoppler

Offline CMBurns

  • Willkür-
  • Administrator
  • Beiträge: 12211
  • Geschlecht: Männlich
Re: Umbau des Geissbockheims
« Antwort #2231 am: Freitag, 04.Dez.2020, 13:09:53 »
Gibt es in Köln vielleicht noch andere Industriebrachen wie die, auf der das Clouth Quartier gebaut wurde? Die bereits über eine gewisse Infrastruktur verfügen? Also anders als dieser Acker in Marsdorf.

Als ob der FC, in seinem jetzigem Zustand, sich etwas leisten könnte, was dem Bodenwert des Clouth-Quartiers entspricht.
Ein möglicher Vorwurf, die Administration habe eine wie auch immer geartete Mitverantwortung für das Forum, entbehrt jeder Grundlage.

Offline MLM

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 6376
Re: Umbau des Geissbockheims
« Antwort #2232 am: Freitag, 04.Dez.2020, 13:13:04 »

Man muss jetzt auf den Fall sofort mit der Kölner Verwaltung und Politik in den Ring. Eventuell will man aber auch erst abwarten bis man die Frage der Stadionmiete in der Coronazeit  geklärt hat. Dort ist man ja in Verhandlungen. Beide Seiten sagen ja dort auf einem guten Weg zu sein.


Ja, ein toller Weg. Einseitig die Miete um 75% kürzen hat noch immer für beste Verständigung gesorgt.
Na Palm

Online Wormfood

  • Troglodyt mit Internet
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 18134
Re: Umbau des Geissbockheims
« Antwort #2233 am: Freitag, 04.Dez.2020, 13:16:23 »
Falls es der normale Prozess ist, den Pachtvertrag erst nach Ratsbeschluss bzw. Baugenehmigung einzuholen und das auch sonst bei vergleichbaren Großprojekten immer so gemacht wird, hat der FC erstmal nichts falsch gemacht. Ein cleverer Manager würde wahrscheinlich trotzdem schon Nägel mit köpfen machen und das Grundstück pachten, sobald es möglich ist. Also steht Wehrle hier nicht gut da.

Umgekehrt könnte es passieren, dass man ein Grundstück pachtet und dann keine Baugenehmigung bekommt. Das wäre ja noch blöder.
Mal abgesehen davon, dass jetzt ohnehin erst einmal das Ergebnis der Klage der Bürgerinitiative abgewartet werden muss, bevor es weitergehen kann. Oder eben nicht.

Eine allgemeine Verständnisfrage: laufen die Ausbaupläne am GBH über den e. V. oder über die GmbH & Co. KGaA?
Gesendet von meinem Atari ST mit Akustikkoppler

Offline MLM

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 6376
Re: Umbau des Geissbockheims
« Antwort #2234 am: Freitag, 04.Dez.2020, 13:17:58 »
Alles läuft über den Verein. Aufgrund der Gemeinnützigkeit konnten Sonderkonditionen zur möglichen Pacht vereinbart werden.
Na Palm

Online Wormfood

  • Troglodyt mit Internet
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 18134
Re: Umbau des Geissbockheims
« Antwort #2235 am: Freitag, 04.Dez.2020, 13:25:44 »
Einseitig die Miete um 75% kürzen hat noch immer für beste Verständigung gesorgt.

Zitat Wehrle
Zitat
Wir haben nichts eigenständig entschieden, sondern waren und sind im engen Austausch mit KSS und der Verwaltung.
Gesendet von meinem Atari ST mit Akustikkoppler

Offline MLM

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 6376
Re: Umbau des Geissbockheims
« Antwort #2236 am: Freitag, 04.Dez.2020, 13:27:36 »
Zitat Wehrle: wenn Restaurants 75% zurück bekommen....
Na Palm

Offline koelner

  • Ich
  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 23239
  • Geschlecht: Männlich
Re: Umbau des Geissbockheims
« Antwort #2237 am: Freitag, 04.Dez.2020, 13:35:09 »
Zitat Wehrle
Wir haben nichts eigenständig entschieden, sondern waren und sind im engen Austausch mit KSS und der Verwaltung.
Zweiter Teil der Antwort, schließt den ersten Teil der Antwort ja nicht aus.
Wehrle: Wir haben kein Geld, können die Stadionpacht nicht mehr zahlen.
KSS: Hmmmm
Wehrle: Ich schlage vor, wir kürzen die Pacht jetzt erst einmal.
KSS: Also eigentlich.....
Wehrle: Also aktuell kommen ja keine/kaum Zuschauer. Da haben wir ja keine Einnahmen und das Stadion bringt uns nichts.
KSS: Aber die ganze Infrastruktur für Medien und DFL.
Wehrle: Ja, gut. Wir wollen ja auch nicht nichts zahlen. Sondern wir kürzen erst einmal um 75%
KSS: Was heißt denn hier erst einmal.
Wehrle: wie können ja noch Mal reden wenn wieder Zuschauer kommen.
KSS: uns so lange wollt ihr nur ein Bruchteil zahlen?
Wehrle: Gut danke, schön das wir uns verstehen.
KSS: Ähhhhh

Offline Kalle Wirsch

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2040
Re: Umbau des Geissbockheims
« Antwort #2238 am: Freitag, 04.Dez.2020, 13:35:18 »
@MLM: du solltest die texte auch mal lesen, die du hier freundlicherweise verlinkst
„Ich bin kein Rassist, ist ein gewagter Satz. Besser: Ich will
auf keinen Fall einer sein. Das macht einen wachsamer.„ (Dirk Kurbjuweit)

Offline MLM

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 6376
Re: Umbau des Geissbockheims
« Antwort #2239 am: Freitag, 04.Dez.2020, 13:37:44 »

@MLM: du solltest die texte auch mal lesen, die du hier freundlicherweise verlinkst

Sensationeller Hinweis, Kalle.

Zitat

Stadtsprecher Alexander Vogel (36) sagte gestern auf BILD-Anfrage: „Es gab laut KSS und Stadt kein Einvernehmen über diese Kürzung, daher bestehen wir auch grundsätzlich noch auf den ausstehenden Zahlungen. Dazu sind wir in Gesprächen.“


Na Palm

Offline Kalle Wirsch

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2040
Re: Umbau des Geissbockheims
« Antwort #2240 am: Freitag, 04.Dez.2020, 13:38:42 »
ja nee, is klar   :-/

@admin: wenn ich mir was wünschen dürfte (darf ich nicht), wünschte ich mir ein pipi-langstrumpf-smiley
„Ich bin kein Rassist, ist ein gewagter Satz. Besser: Ich will
auf keinen Fall einer sein. Das macht einen wachsamer.„ (Dirk Kurbjuweit)

Offline MLM

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 6376
Re: Umbau des Geissbockheims
« Antwort #2241 am: Freitag, 04.Dez.2020, 13:41:21 »
Gern geschehen, Kalle  :)
Na Palm

Offline globobock77

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 10623
Re: Umbau des Geissbockheims
« Antwort #2242 am: Freitag, 04.Dez.2020, 13:59:34 »
Sagenhaft.


Das ist ja ....


Ich weiss nicht was ich sagen soll  :D


Wer kann sich denn sonst so was erlauben wenn nicht der FC in Köln? Das ist ja dreister als Schalke un Lautern, die haben wenigstens noch deren Städte mit ins Boot geholt.
"Das haben wir uns natürlich ganz anders vorgestellt."

Offline WOC

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2131
  • Geschlecht: Männlich
Re: Umbau des Geissbockheims
« Antwort #2243 am: Freitag, 04.Dez.2020, 14:04:10 »
Gibt es in Köln vielleicht noch andere Industriebrachen wie die, auf der das Clouth Quartier gebaut wurde? Die bereits über eine gewisse Infrastruktur verfügen? Also anders als dieser Acker in Marsdorf.
Naja, so ganz ohne Infrastruktur ist der Acker ja nicht:
Die A1/A4 ist in der Nähe, die Dürener grenzt und die 7 fährt da durch.
Da gibt es mit Sicherheit schlechter erschlossene Standorte in Köln.

Nicht umsonst ist der Großmarkt ja auch in Marsdorf im Gespräch.
86 Veedel - Eine Stadt!

Offline Sihoer

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 846
Re: Umbau des Geissbockheims
« Antwort #2244 am: Freitag, 04.Dez.2020, 15:30:54 »
Umgekehrt könnte es passieren, dass man ein Grundstück pachtet und dann keine Baugenehmigung bekommt. Das wäre ja noch blöder.
Mal abgesehen davon, dass jetzt ohnehin erst einmal das Ergebnis der Klage der Bürgerinitiative abgewartet werden muss, bevor es weitergehen kann. Oder eben nicht.
(...)
Das Risiko besteht natürlich.
Aber in finanzieller Hinsicht scheint es sehr überschaubar gewesen zu sein und von daher hätte man es auch eingehen müssen. Das Risiko es nicht zu tun war wie man jetzt sieht deutlich größer...

Offline Micknick

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2633
Re: Umbau des Geissbockheims
« Antwort #2245 am: Freitag, 04.Dez.2020, 15:54:09 »
Naja, so ganz ohne Infrastruktur ist der Acker ja nicht:
Die A1/A4 ist in der Nähe, die Dürener grenzt und die 7 fährt da durch.
Da gibt es mit Sicherheit schlechter erschlossene Standorte in Köln.

Nicht umsonst ist der Großmarkt ja auch in Marsdorf im Gespräch.


Es ist schon ein Unterschied ob hunderte Kühllaster nach Marsdorf fahren oder Pänz mit dem Rad zum Training da raus müssen! Es geht um ein NLZ und nicht um Trainingsplätze für ne Handvoll Fußballer.


Zudem ist das für den FC ausgesuchte Areal schon länger für den Großmarkt vorgesehen.
https://www.ksta.de/koeln/-das-ist-unsere-wiese--grossmarkt-haendler-entruestet-ueber-alternativ-plan-fuer-fc-ausbau-33034374


Offline Rakete

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2600
Re: Umbau des Geissbockheims
« Antwort #2246 am: Freitag, 04.Dez.2020, 15:58:37 »
Alles läuft über den Verein. Aufgrund der Gemeinnützigkeit konnten Sonderkonditionen zur möglichen Pacht vereinbart werden.

Also "gemein" ist der Verein auf jeden Fall. Aber nützlich? Ich weiß nicht.
Hate professional football. Reclaim your life.

Offline Marc_Niehl

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 360
Re: Umbau des Geissbockheims
« Antwort #2247 am: Freitag, 04.Dez.2020, 16:08:23 »
Ein weiteres Kapital aus dem dicken Buch "Köln und seine Großprojekte" ...  :tu:
"Fußball ist eine Kampfsportart." (S. Baumgart)

Offline MLM

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 6376
Re: Umbau des Geissbockheims
« Antwort #2248 am: Freitag, 04.Dez.2020, 16:14:34 »
Das Risiko besteht natürlich.
Aber in finanzieller Hinsicht scheint es sehr überschaubar gewesen zu sein und von daher hätte man es auch eingehen müssen. Das Risiko es nicht zu tun war wie man jetzt sieht deutlich größer...


Als ob sich in einen solchen Vertrag nicht eine Klausel einbauen lässt, dass die Zahlung erst dann erfolgt wenn das Grundstück auch nutzbar ist. Pachtverträge laufen oft sehr lange, 99 Jahre zB.
Na Palm

Offline wokuh3

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 46
Re: Umbau des Geissbockheims
« Antwort #2249 am: Freitag, 04.Dez.2020, 17:32:43 »
Ich dachte immer schlimmer als Frau Oberbürgermeisterin kann es im Köln nicht kommen. Der von der  CDU ist ein kleiner mie... Provinzpolitiker und versucht das lokale politische Rad in Köln zurück zu drehen. Solche Typen braucht das Land, ganz bestimmt.