Autor Thema: Trainingsberichte  (Gelesen 135012 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline FC Karre

  • meistgehasster
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 25482
Re: Trainingsberichte
« Antwort #720 am: Donnerstag, 05.Dez.2019, 11:07:06 »
Vielleicht sollen wir einen kölschen Übersetzer einstellen.

für? als ob bei uns jemand kölsch versteht.
lol

Offline ecki

  • Einlaufkind
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3879
  • Geschlecht: Männlich
Re: Trainingsberichte
« Antwort #721 am: Donnerstag, 05.Dez.2019, 11:09:31 »
Die Ansprache ist richtig, allein das hört sich natürlich halb geschwäbelt nur so mittelhart bis waschlappig an.
Wie wir bereits vor Wochen völlig treffend analysierten, wie eigentlich immer, es kann nur noch Sergeant Hartman helfen.
In meinen Kopf will einfach nicht hinein, wieso wir wieder so eine völlig verdorbene Truppe haben, die partout nicht miteinander kann und die völlig selbstzufrieden und weichgespült ihren Beruf wahrnimmt bzw. dies nicht tut.
Ich würde mir dannn wirklich mal wünschen, dass man den Mut hat die ganz faulen Äpfel auszusortieren und dann eben 2-3 U21-Spieler einsetzt bzw. ihnen zumindest Kaderplätze sichert. Und das kann man jedem Trainer seit Stöger vorwerfen.

Offline rusk

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 12096
  • Geschlecht: Männlich
Re: Trainingsberichte
« Antwort #722 am: Donnerstag, 05.Dez.2019, 11:25:46 »
Woher kommt eig dieser Frust auf Risse? Horn und Höger, OK. Spielen ständig von Anfang an und haben eine große Fresse ohne Leistung zu bringen. Aber Risse? Der wird wenn überhaupt in der Schlussphase eingewechselt und hält sich in der Presse bedeckt. Also woher kommt plötzlich sie Behauptung das ausgerechnet er dem Mannschaftsgefüge schadet?
Risse ist ein cooler Mensch, aber nach seinem gefühlt 20. Kreuzbandriss ist er nur noch ein Schatten seiner selbst (was komplett absehbar war, denn er das war er auch schon nach seiner vorletzten Verletzung...) und hilft uns in der 1.Liga nicht mehr. Auch hier hat man seitens des FC wieder mal, wie bei Höger, Clemens oder zuvor schon Lehmann, Jajalo, Scherz, Cullmann, Eichner usw. usf., den Zeitpunkt verpennt, den Spieler zu einem seiner Leistung entsprechenden Verein/Liga abzuschieben. Der FC ist komplett zurückgebliebener Schlafmützenclub, der mir nur noch grandios auf die Nüsse geht.
Loch ist Loch - Donuts & Bagel schmecken beide. Ob süß oder herzhaft.

Offline Wormfood

  • Troglodyt mit Internet
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 16875
Re: Trainingsberichte
« Antwort #723 am: Donnerstag, 05.Dez.2019, 11:26:00 »
aber du erwartest doch nicht ernsthaft von ihm, dass er seinen bis 2022 laufenden und wahrscheinlich ganz ordentlich dotierten Vertrag sausen lässt um dem FC zuliebe zur Viktoria zu gehen?

Irgendwann wird er eingewechselt und macht dann so eine typische Risse-Sache wie neulich die Flanke auf Modeste oder mal wieder ein Freistoßtor aus 25 Metern. Dann haben ihn alle lieb.
"Inzwischen sind wir bei 90 Minuten Manndeckung und einem Kick and Rush angekommen, den man selbst mit Stimmung kaum ertragen könnte. Als Geisterspiel serviert ist es einfach grauenhaft und ungenießbar." (Alexander Haubrichs, 23.11.2020)

Offline rusk

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 12096
  • Geschlecht: Männlich
Re: Trainingsberichte
« Antwort #724 am: Donnerstag, 05.Dez.2019, 11:28:28 »
Irgendwann wird er eingewechselt und macht dann so eine typische Risse-Sache wie neulich die Flanke auf Modeste oder mal wieder ein Freistoßtor aus 25 Metern. Dann haben ihn alle lieb.
Nö, das ist vorbei. Das ist die 1.Liga.
Loch ist Loch - Donuts & Bagel schmecken beide. Ob süß oder herzhaft.

Offline Schützenfest

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3699
Re: Trainingsberichte
« Antwort #725 am: Donnerstag, 05.Dez.2019, 11:29:47 »
Vielleicht sollen wir einen kölschen Übersetzer einstellen.

Oder wir lassen die Anweisungen von Capital Bra "einsingen". Dann könnten die Jungs die Vorgaben beim täglichen Shisha-Bar Besuch implizit verinnerlichen.

Offline Juto

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1854
Re: Trainingsberichte
« Antwort #726 am: Donnerstag, 05.Dez.2019, 11:31:34 »
Ich glaube, dass die Ratlosigkeit, das eigene Unvermögen und der ausbleibende Erfolg nicht sonderlich dazu beitragen, dass alle miteinander kuscheln wollen. Da hilft tatsächlich nur eine Aussprache untereinander, das Bilden und gemeinsame Leben des größten gemeinsamen Nenners und das Aussortieren der unbelehrbaren Stinkstiefel.
anno 1317

How good is the goat? Köln, Köln, Köln, Köln, Köln....

Offline DSR-Schnorri

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 10252
  • Geschlecht: Männlich
Re: Trainingsberichte
« Antwort #727 am: Donnerstag, 05.Dez.2019, 12:39:53 »
Jede Woche nominieren die Spieler einen Spieler aus der Profiabteilung, der zur U21 abgeschoben wird. Für die Doku gibt es dann eine lustig geführte Strichliste, während die Spieler auf einem Dixi-Klo am Trainingsgelände ihre Nominierungen ins Scheißhaustelefon sprechen. Das ganze kann Wehrle dann nicht nur an Dazn verhökern, sondern gleich bei RTL laufen lassen. baenderiss schreibt nach jeder Folge die Zusammenfassung.

Meine Güte, was ist dieser Club kurz vor den Feiertagen wieder ein Trümmerhaufen. Das würden Leute, die mit Absicht nur Scheiße bauen, nicht besser hinbekommen.

Offline Millwall

  • Profigriller
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3769
  • Geschlecht: Männlich
  • Lümmelüm, minge Fützje rüche noh Parfüm!
Re: Trainingsberichte
« Antwort #728 am: Donnerstag, 05.Dez.2019, 12:52:21 »
Kumpel von mir macht momentan seinen Trainerschein, die schauen sich verschiedene Klubs an so auch letzte Woche unser Training und das Torschusstraining, muss schon sehr erschreckend gewesen sein was da abgeliefert worden ist und Stimmung etc. die gleichen Beobachtungen wie du.


Da muss schon ein toller Teamgeist herrschen  :roll:

Zum Thema Teamgeist:

Kumpel von mir hatte unter der Woche ein Geschäftsessen beim „Claudio“ in Junkersdorf. Während man Mittags dort saß, betraten nacheinander erst Modeste das Restaurant und dann unsere Österreicher. Modeste setzte sich und bestellte. Die Österreicher kamen mit Damenbegleitung. Man ging an Modeste vorbei, ohne zu grüßen oder sich irgendwie gegenseitig zu beachten. Die Österreicher bestellten auch, man trank und aß. Die Fraktion ging als erste - wieder an Modeste vorbei und wieder kein Austausch von Höflichkeiten. Null Kommunikation, null Beachtung. Da waren völlig Fremde zusammen. Rein zufällig in ein und dem selben Lokal.

Mehr muss man gar nicht wissen.

Weitere Fragen, warum man am GBH keinen 8-Stunden-Tag hat und warum man sich zwischen zwei Trainingseinheiten herumtreiben muss, die stören da nur.

Solange der FC nicht anfängt innerhalb professioneller Strukturen, professionell zu arbeiten, wird sich nichts ändern. Definitiv nicht!
No one likes us....we don't care.

11.04.1979 (Nottingham Forest - 1.FC Köln)

15.09.2017
Ian Stirling of the Manchester United Supporters’ Trust tweeted: “Cologne fans reminded us of what we lost as supporters. The media reports remind us of why we lost it."

Offline Ninja

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 8525
  • Geschlecht: Männlich
Re: Trainingsberichte
« Antwort #729 am: Donnerstag, 05.Dez.2019, 13:53:17 »
Wenn man sich das alles vor Augen führt - die Spielleistungen, die Trainingsleistungen, die Laufleistungen und nicht zuletzt den fehlenden Teamgeist - dann sollte
jedem klar sein, wie diese Saison enden wird. Wenns richtig gut läuft landen wie noch vor Paderborn. Aber den Klassenerhalt kann man im Grunde begraben. Es müsste
so viel passieren, das die Mannschaft ans Laufen kommt...total unrealistisch.

Ich befürchte, das wir sogar noch schlechter abschneiden als 2017. Dieser Haufen wird aller Wahrscheinlichkeit nach den nächsten Vereinsrekord aufstellen.
Weil der Klügere nachgibt, regieren die Dummen die Welt....

Online dixie

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3375
Re: Trainingsberichte
« Antwort #730 am: Donnerstag, 05.Dez.2019, 13:56:57 »

In der Tat.

Der offensichtlich fehlende Teamgeist erinnert sehr an die Abstiege 1998 und 2012.
Stadiongänger seit 1962

Offline ben

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1255
Re: Trainingsberichte
« Antwort #731 am: Donnerstag, 05.Dez.2019, 13:59:07 »
Hat der Teampsychologe bereits seine Arbeit aufgenommen?

Offline Swoosh

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1636
Re: Trainingsberichte
« Antwort #732 am: Donnerstag, 05.Dez.2019, 14:52:50 »
Wie schon mal geschrieben, war mein letzter Traininsbesuch im Oktober, noch unter dem Lorzer.
Unter anderem gab es dabei eine Übung, bei der auf außen 2 Angreifer einen Verteidiger überspielen sollten, dann in die Mitte flanken und hier waren
ebenfalls 2 Angreifer gegen 1 Verteidiger plus Torwart. Also letztlich 4 gegen 2.
Die Übung ist wie gemalt für Angreifer, da normalweise viele Tore dabei herausspringen sollten.
Bei uns gab es von jeder Seite mindestens 5 Versuche, bei 2 Mannschaften insgesamt also 20 Versuche.
Es wurde ein (!) Tor erzielt, dreimal musste der Ball im Wald geholt werden.
Damals dachte ich noch an einen schlechten Tag, aber es scheint so, dass dies Standard bei uns ist.
Jeder Kreisliga Spieler würde sich bei einer solchen Trainingsleistung in Grund und Boden schämen.

@Millwall: Danke für deinen Bericht, macht das Ganze noch schlimmer...:-(


Offline FC1948

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 5841
Re: Trainingsberichte
« Antwort #733 am: Donnerstag, 05.Dez.2019, 15:40:06 »
Risse ist ein cooler Mensch, aber nach seinem gefühlt 20. Kreuzbandriss ist er nur noch ein Schatten seiner selbst (was komplett absehbar war, denn er das war er auch schon nach seiner vorletzten Verletzung...) und hilft uns in der 1.Liga nicht mehr. Auch hier hat man seitens des FC wieder mal, wie bei Höger, Clemens oder zuvor schon Lehmann, Jajalo, Scherz, Cullmann, Eichner usw. usf., den Zeitpunkt verpennt, den Spieler zu einem seiner Leistung entsprechenden Verein/Liga abzuschieben. Der FC ist komplett zurückgebliebener Schlafmützenclub, der mir nur noch grandios auf die Nüsse geht.

Das war er schon nach seinem 1. Kreuzbandriss

Offline I.Ronnie

  • Rockstar
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 24771
Re: Trainingsberichte
« Antwort #734 am: Donnerstag, 05.Dez.2019, 16:16:32 »
Dieser Haufen wird aller Wahrscheinlichkeit nach den nächsten Vereinsrekord aufstellen.


Dieser "Haufen" ist das Produkt verfehlter Kaderpolitik, mangelnder Führungsstärke und Führung sowie vorgelebter Selbstgefälligkeit und Unfprofessionalität. Das sind keine schlechten Menschen, die mutwillig scheiße spielen.
Das Besondere an der Mentalität und dem Zustand des Kaders ist dessen schon so lange andauernder Zersetzungsprozess. Der Nährboden für den Istzustand wurde schon vor der letzten Abstiegssaison gelegt. Und statt schon in der Rückrunde dieser Katastrophensaison etwas zu verändern, hat man vollkommen tatenlos zugesehen, weil sich niemand für irgendwas verantwortlich fühlte. Diese innere Zersetzung hat sich in der letzten Saison fortgesetzt und wurde vom Pädagogen Beierlorzer unverständlicherweise nicht bemerkt, jedenfalls nicht angegangen.
Es ist zu billig, der Mannschaft nun charakterliche Vorwürfe zu machen. Ich finde es sogar erstaunlich, dass aus dem Mannschaftskreis kaum etwas nach außen dringt.

Ich glaube, dass man die Mannschaft sogar zu einer Einheit geformt bekommt, aber dazu braucht es Persönlichkeiten im Umfeld, denen die Jungs vertrauen und die den Jungs wieder eine Mentalität vorleben, die auch motiviert.
Da nich für!

Offline mutierterGeißbock

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 40601
  • offizielle Löwenmami von Tolu
Re: Trainingsberichte
« Antwort #735 am: Donnerstag, 05.Dez.2019, 16:17:39 »
Das war er schon nach seinem 1. Kreuzbandriss
Den ersten Kreuzbandriss hatte er doch schon in Mainz oder?
Dann halte ich es wie Sun Tzu, sitze am Flussufer und warte, bis die Leichen meiner Gegner an mir vorbeitreiben.

Offline MichaFC1948

  • Unruhestifter
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 6796
  • Geschlecht: Männlich
Re: Trainingsberichte
« Antwort #736 am: Donnerstag, 05.Dez.2019, 16:32:02 »
Im Prinzip scheint es ja so zu sein, dass da täglich am Geißbockheim eine Ansammlung von Individualisten zusammenkommt. Ein echtes Team steht auf jeden Fall nicht auf dem Platz. Aber genau deshalb werden wir auch am Ende der Saison wieder den Gang in die zweite Liga antreten müssen. Es kann mir niemand erzählen, dass beispielsweise unser kommender Gegner Union Berlin über bessere Einzelspieler als der FC verfügt. Der Unterschied zwischen beiden Vereinen liegt einfach darin begründet, dass bei Union im Gegensatz zum FC eine verschworene Einheit auf dem Platz steht, die auf ein gemeinsames Ziel hinarbeitet.

In diesem Zusammenhang verstehe ich ohnehin nicht, warum man sich beim FC und im Profifußball generell nicht moderner Trainingsmethoden bedient. Es gibt viele Coaches, die echt gute Schulungen anbieten, welche auch dem letzten Einzelkämpfer aufzeigen, wie wichtig ein funktionierendes Team ist, um Ziele zu erreichen. Die Spieler mal für ein langes Wochenende mit einem guten Coach in ein Schulungshotel schicken wäre eine deutlich sinnvollere Investition als ständige Ablösen und Abfindungen für Zweitligatrainer. Aber was rede ich da eigentlich? Um auf eine solche Idee zu kommen, müsste es ja am Geißbockheim irgendeinen geben, der in der Lage ist über den Tellerrand hinaus zu schauen. Solche Ideen würden von Heldt & Co. vermutlich mit der Begründung "Ich bin schon so lange im Geschäft dabei und so etwas haben wir noch nie gemacht" im Keim erstickt werden.
ALLE RAUS!!!

Offline Cuby

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 4296
Re: Trainingsberichte
« Antwort #737 am: Donnerstag, 05.Dez.2019, 16:49:55 »


Dieser "Haufen" ist das Produkt verfehlter Kaderpolitik, mangelnder Führungsstärke und Führung sowie vorgelebter Selbstgefälligkeit und Unfprofessionalität. Das sind keine schlechten Menschen, die mutwillig scheiße spielen.
Das Besondere an der Mentalität und dem Zustand des Kaders ist dessen schon so lange andauernder Zersetzungsprozess. Der Nährboden für den Istzustand wurde schon vor der letzten Abstiegssaison gelegt. Und statt schon in der Rückrunde dieser Katastrophensaison etwas zu verändern, hat man vollkommen tatenlos zugesehen, weil sich niemand für irgendwas verantwortlich fühlte. Diese innere Zersetzung hat sich in der letzten Saison fortgesetzt und wurde vom Pädagogen Beierlorzer unverständlicherweise nicht bemerkt, jedenfalls nicht angegangen.
Es ist zu billig, der Mannschaft nun charakterliche Vorwürfe zu machen. Ich finde es sogar erstaunlich, dass aus dem Mannschaftskreis kaum etwas nach außen dringt.

Ich glaube, dass man die Mannschaft sogar zu einer Einheit geformt bekommt, aber dazu braucht es Persönlichkeiten im Umfeld, denen die Jungs vertrauen und die den Jungs wieder eine Mentalität vorleben, die auch motiviert.


Wenn ich sowas lese, wie von Millwall zum Thema "Claudio" dann finde ich das alles andere als zu billig. Klar, das Umfeld gehört dazu - aber das ist schon ganz krass. Ich kann von jedem Arbeitnehmer erwarten, dass er sich darum bemüht, mit seinen Kollegen klar zu kommen. Man muss keine Freunde werden, aber gegenseitigen Respekt darf man da schon erwarten. Im Fußball ist das Prinzip noch um ein vielfaches wichtiger. Wenn ich dann sowas lese, dann braucht mir keiner mit Umfeld und Kaderpolitik kommen - das ist dann von den handelnden Personen menschlich einfach schwach. Da ist dann vielleicht auch einfach der Beruf verfehlt. Wer es im Teamsport nicht einmal schafft, seinen Kollegen zu grüßen, der hat charakterlich irgendwas falsch gemacht. Das muss keinem vorgelebt werden, das ist eine Selbstverständlichkeit.

Offline I.Ronnie

  • Rockstar
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 24771
Re: Trainingsberichte
« Antwort #738 am: Donnerstag, 05.Dez.2019, 17:13:03 »
Dritte Hand Hörensagen und charakterliche Defizite unterstellen. Dafür muss man schon selbst eine reichlich bemitleidenswerte Wurst sein.
Da nich für!

Offline Lobi

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 8051
  • Geschlecht: Männlich
Re: Trainingsberichte
« Antwort #739 am: Donnerstag, 05.Dez.2019, 17:30:02 »
Dritte Hand Hörensagen und charakterliche Defizite unterstellen. Dafür muss man schon selbst eine reichlich bemitleidenswerte Wurst sein.

Um zu sehen dass es in der Truppe kein "Wir" gibt braucht man eigentlich kein Hörensagen, und das solche Pisser wie Kainz sicher nicht besonders prominent sind innerhalb der Zweckgemeinschaft dürfte auch klar sein, da passen solche Beobachtungen halt ins Bild.

Offline CitizenK

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 14788
Re: Trainingsberichte
« Antwort #740 am: Donnerstag, 05.Dez.2019, 18:18:33 »
Wenn ich die Schilderungen des Trainings lese, scheint sich aber wirklich niemand mit niemandem zu verstehen. Ist ja nicht so, dass das nur einzelne betreffen würde, sondern es klappt nicht, egal, wer mit wem zusammenspielen soll. Üblicherweise gibt es eine Grüppchenbildung, dann müssten aber doch wenigstens diese Grüppchen miteinander klar kommen. Darauf deuten die Trainingsberichte aber nicht hin.
“If we knew what it was we were doing, it would not be called research, would it?”.
 -- Albert Einstein

Offline Cuby

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 4296
Re: Trainingsberichte
« Antwort #741 am: Donnerstag, 05.Dez.2019, 19:14:28 »
Dritte Hand Hörensagen und charakterliche Defizite unterstellen. Dafür muss man schon selbst eine reichlich bemitleidenswerte Wurst sein.

Wo bleibt der Moral-Apostel, wenn hier täglich die wildesten Mutmaßungen aufgrund von Presse-Artikeln angestellt werden? Brauchst mich nicht bemitleiden, alles Gut, feier dich doch stattdessen einfach für dein tolles Leben in einem Internet Forum - hast ja offensichtlich genug Zeit dafür.

Offline Wildharry

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 6237
Re: Trainingsberichte
« Antwort #742 am: Donnerstag, 05.Dez.2019, 19:15:55 »
So ein Mannschaftsgefüge kann manchmal ein ganz kompliziertes und sensibles Gebilde sein. Wenn da ein Stein kippt hast du sofort einen Dominoeffekt was bei uns ja scheinbar der Fall ist. Ganz schwer das wieder zu stabilisieren zumal das ja eh alles Profis sind und in erster Linie auch gewisse Egoisten.
Bleiben sie ordentlich!

Offline Povlsen

  • Global Moderator
  • Beiträge: 15310
Re: Trainingsberichte
« Antwort #743 am: Donnerstag, 05.Dez.2019, 19:33:45 »

Wenn ich sowas lese, wie von Millwall zum Thema "Claudio" dann finde ich das alles andere als zu billig. Klar, das Umfeld gehört dazu - aber das ist schon ganz krass. Ich kann von jedem Arbeitnehmer erwarten, dass er sich darum bemüht, mit seinen Kollegen klar zu kommen. Man muss keine Freunde werden, aber gegenseitigen Respekt darf man da schon erwarten. Im Fußball ist das Prinzip noch um ein vielfaches wichtiger. Wenn ich dann sowas lese, dann braucht mir keiner mit Umfeld und Kaderpolitik kommen - das ist dann von den handelnden Personen menschlich einfach schwach. Da ist dann vielleicht auch einfach der Beruf verfehlt. Wer es im Teamsport nicht einmal schafft, seinen Kollegen zu grüßen, der hat charakterlich irgendwas falsch gemacht. Das muss keinem vorgelebt werden, das ist eine Selbstverständlichkeit.

In jeder Mannschaft gibt es Nette und [...]. Das ist in anderen Berufen auch so. Dass die Österreicher sich nicht zu ihm gesetzt haben oder ihn erst gar nicht beachtet haben, würde ich jetzt auch nicht zu hoch hängen. Ein kollegiales, professionelles Verhältnis können sie ja trotzdem haben. Im Profigeschäft geht es anders zu als im Jugendfußball. Das ist eine Ansammlung von Egoshootern, die sich jahrelang gegen Konkurrenten durchsetzen mussten. Ich will nicht wissen, wie die Stimmung bei Bayern ist. Das sind auch nicht 11 Freunde auf dem Platz. Trotzdem haben die Erfolg. Richtig ist, dass bei guter Stimmung im Team der Erfolg leichter fällt und das war bei uns ja auch so. Unter Stöger soll die Stimmung im Team ja außergewöhnlich gut gewesen sein. Vielleicht haben die Neuen, die nach dem Abstieg gekommen sind, ein Problem mit den Alteingesessenen - und umgekehrt. Das klang ja letzte Saison schon bei Drexler durch, als der mal im Interview pampte: "Da müssen Sie die Stars fragen!". Der FC hat es versäumt, nach dem Abstieg einen richtigen Cut zu machen. Er hat keine Aufbruchstimmung erzeugt, weder in der Mannschaft noch im Umfeld. Ganz anders als 2012. Nach meiner Meinung bricht uns das Genick, dass sowohl in Liga 2 als auch jetzt Spieler das Sagen haben, die auf dem Platz und im Training seit 2017 keine Leistung bringen und sicherlich auch noch deutlich mehr kassieren als alle anderen. Im nächsten Sommer muss man ligaunabhängig ausmisten. Schlechter performen als zur Zeit kann man auch mit einer Jugendmannschaft nicht.


Offline Kataklysmus

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 4662
Re: Trainingsberichte
« Antwort #744 am: Donnerstag, 05.Dez.2019, 19:40:51 »
Ja, da hat der einzige Vollprofi beim effzeh ganze Arbeit geleistet. Ich fürchte, da muss sich Hotte schon ordentlich anstrengen, um diesen Mist noch zu toppen.

Was mich daran allerdings wirklich nicht aus der Frustration entlässt, es war alles so vorhersehbar, so offensichtlich, dass es exakt so laufen würde.
Und nein, nicht weil die Schwarzmaler und effzeh-Hasser per se alles scheisse finden, sondern weil jeder Depp sofort erkennen konnte, was für ein Typ Veh nunmal ist, dass er sich einen Dreckscheiss um eine langfristige Entwicklung der Mannschaft, geschweige denn, eine zukunftsfähige Ausrichtung des sportlichen Bereichs kümmern will.
Von Rentenverträgen für alte und max. durchschnittliche 2.Liga-Fußballer, bis hin zu einem Modeste-Transfer, von dem wahrscheinlich niemand wirklich erfahren wird, wieviel Millionen der uns tatsächlich kosten wird. 
Sein menschlich fragwürdiges Gehabe, seine Verachtung dem MR gegenüber, seine öffentlichen Angriffe, an der Seite von Wehrle, gegen die vorgeschlagenen Vorstandskandidaten. Himmerherrgott, was für erbärmliche Gestalten laufen da rum, die diesen 2 selbstverliebten Großkotzen auch noch den Arsch pudern?   


wir haben jahrelang für unsere rechte als mitbestimmende mitglieder gekämpft, haben strukturen aufgebaut, die eine alleinherrschaft und somit die fehler, die in der vergangenheit zuhauf gemacht wurden, verhindern sollten. wir haben den verein demokratisiert, um fragwürdige personalentscheidungen zu minimieren. wir haben despoten und absolute taugenichtse aus dem amt gejagt. und das ganze haben wir gegen große widerstände von außen verteidigt. all das war nach wie vor richtig und wichtig. mit dem verlauf der letzten zwei wochen stelle ich mir aber dennoch die frage, wofür das ganze? wir sind genauso abhängig von den entscheidern, wie zuvor. wir haben im grunde gar nichts verändert. und da frage ich mich mittlerweile schon, aus welchem grund ich noch mitglied bleiben sollte. mit welcher motivation sollte ich die nächste mv besuchen? die letzten jahre gab es immer eine relativ klare agenda, die ist jetzt hinfällig. im moment hinterfrage ich echt alles.

Btw, mein eigentliches Anliegen:
wo findet man die Email-Addy vom Wettich? Ich muss dem jetzt mal konkret meine Frustration und Verachtung ins Postfach schieben.
Religion, was für ein Quatsch! Das ist so ein ideologischer Rollator für Menschen, die ein bisschen Denkfaul sind und ihre Schwächen delegieren.

Offline tikap

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2263
Re: Trainingsberichte
« Antwort #745 am: Donnerstag, 05.Dez.2019, 19:59:11 »
Der Lorzer läßt M1 bis zum Augsburg-Spiel 2x trainieren. Steht im Kicker, würde reichen. 😂
...der Ball verzaubert alle - alle verzaubert der Ball...
Heute zählt nicht was du gestern gewonnen hast, sondern es zählt nur was du morgen gewinnst!

Offline Digger79

  • Nada Colada
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2511
  • Uffbasse wird hässlich
Re: Trainingsberichte
« Antwort #746 am: Donnerstag, 05.Dez.2019, 20:15:49 »
So ein Mannschaftsgefüge kann manchmal ein ganz kompliziertes und sensibles Gebilde sein. Wenn da ein Stein kippt hast du sofort einen Dominoeffekt was bei uns ja scheinbar der Fall ist. Ganz schwer das wieder zu stabilisieren zumal das ja eh alles Profis sind und in erster Linie auch gewisse Egoisten.

Dominoeffekt kenne ich hier nur im Zusammenhang mit etwaigen Transfers.

Schaut man sich die Spiele an und sieht etwas genauer hin, weiß man, dass es zwischen den Spielern nicht stimmt. Eine Szenerie wie im Lokal interessiert nicht. Wichtig ist, dass man auf dem Platz gemeinschaftlich arbeitet, aber das tun die Spieler nicht. Jeder zockt für sich. Und genau diese Prozente fehlen dann und genau deshalb bekommen wir in Berlin den Arsch aufgerissen.

Nicht weil wir schlechter sind, nein, weil die Anderen gemeinsam bis zum Kotzen arbeiten werden.
Wer gegen den Wind pisst, wird Sturm ernten👆🏾

Offline CitizenK

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 14788
Re: Trainingsberichte
« Antwort #747 am: Donnerstag, 05.Dez.2019, 20:17:50 »
Ich will nicht wissen, wie die Stimmung bei Bayern ist. Das sind auch nicht 11 Freunde auf dem Platz. Trotzdem haben die Erfolg.

Einen FC Bayern eint das gemeinsame Ziel Erfolge haben zu wollen. Davon hat jeder etwas, indem es seine persönliche Vita und seinen Marktwert verbessert. Meister und CL Sieger haben auch nach ihrer aktiven Karriere noch etwas davon.

Beim FC Köln ist man den Fahrstuhl gewohnt. Vom "Erfolg", die Liga zu halten, hätten nur die jüngsten Spieler etwas, indem sie auf ein Sprungbrett für ihre Karriere auf dem Weg nach oben hoffen könnten. Der Rest hat persönlich nicht wirklich etwas davon. Weil man mit dem FC mal die Liga gehalten hat, wird niemand noch auf Jahre in die Talkshows eingeladen.

In einer Mannschaft voller Spieler, die sowieso nichts davon haben, wird es zunehmend frustrierender, wenn man selbst aber gerne Erfolg hätte.

Zitat
Richtig ist, dass bei guter Stimmung im Team der Erfolg leichter fällt und das war bei uns ja auch so. Unter Stöger soll die Stimmung im Team ja außergewöhnlich gut gewesen sein. Vielleicht haben die Neuen, die nach dem Abstieg gekommen sind, ein Problem mit den Alteingesessenen - und umgekehrt.


Teilweise kann das wie eben beschrieben sein. Teilweise sind neue Spieler hier auch anfangs deutlich besser und fallen dann ab, sobald sie lange genug hier sind, um im FC Sumpf unterzugehen. Die haben vorher vermutlich deutlich engagierter trainiert als hier. Das Niveau kann man ohne weiteres Training nicht ewig halten. Die Motivation auch nicht.

Zitat
Der FC hat es versäumt, nach dem Abstieg einen richtigen Cut zu machen. Er hat keine Aufbruchstimmung erzeugt, weder in der Mannschaft noch im Umfeld. Ganz anders als 2012. Nach meiner Meinung bricht uns das Genick, dass sowohl in Liga 2 als auch jetzt Spieler das Sagen haben, die auf dem Platz und im Training seit 2017 keine Leistung bringen und sicherlich auch noch deutlich mehr kassieren als alle anderen. Im nächsten Sommer muss man ligaunabhängig ausmisten. Schlechter performen als zur Zeit kann man auch mit einer Jugendmannschaft nicht.

Naja, hier waren doch auch alle begeistert, als ein Horn oder ein Hector mit in die zweite Liga gegangen sind. Hinterher ist man zwar immer schlauer, aber ganz ehrlich, ich glaube nicht, dass das ein grundsätzliches Problem ist.

Alle zusammen haben sich wohl zu viele damit arrangiert, dass eine Zweitliga-Leistung auch reicht. Tut sie nicht (mehr).

Meine Meinung dazu ist, wenn sich im Team Grüppchen bilden und sich keiner mehr gegenseitig grün ist, dann wird zu wenig gearbeitet. Sonst hätte man gar keine Zeit für so ein Scheiß. Passt auch irgendwie zu allen anderen Eindrücken, die man so sieht, hört und liest.
“If we knew what it was we were doing, it would not be called research, would it?”.
 -- Albert Einstein

Offline Strafstoß

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 260
Re: Trainingsberichte
« Antwort #748 am: Donnerstag, 05.Dez.2019, 22:54:53 »
Horn, Hector, Höger, Clemens und Modeste besaßen mal Fähigkeiten die in der 2. Liga alles weggefegt hätten. Jeder dachte dass nach der Katastrophensaison Stöger/Ruthenbeck ein Neuanfang gestartet wird, und diese Spieler an einstige Normalform anknüpfen können. Pustekuchen. Stattdessen wird gelabert und lamentiert. Und wir sind wohl die einzigen denen dass missfällt und auffällt. Schöne Scheisse.

Offline Wormfood

  • Troglodyt mit Internet
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 16875
Re: Trainingsberichte
« Antwort #749 am: Donnerstag, 05.Dez.2019, 23:27:12 »
Hat der Teampsychologe bereits seine Arbeit aufgenommen?

Hat erst im Mai wieder freie Termine. Da muss Wolf wohl selber ran.
"Inzwischen sind wir bei 90 Minuten Manndeckung und einem Kick and Rush angekommen, den man selbst mit Stimmung kaum ertragen könnte. Als Geisterspiel serviert ist es einfach grauenhaft und ungenießbar." (Alexander Haubrichs, 23.11.2020)