Autor Thema: Müngersdorfer Stadion  (Gelesen 519061 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline rusk

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 10941
  • Geschlecht: Männlich
Re: Müngersdorfer Stadion
« Antwort #4590 am: Montag, 30.Apr.2018, 09:56:43 »
Die Affen sollen sich mal lieber um das Wesentliche kümmern:
1. eine Mannschaft, die kommende Saison die Liga dominiert und mit 90 Punkten souverän aufsteigt
2. Pfeifen wie Cordoba & Co. loswerden
3. sich für die Zukunft sportlich und strukturell so aufstellen, dass man dauerhaft Erstligist bleibt
4. das Parkplatz- und Straßenbahnproblem im Dialog mit der Stadt lösen. Ohne entsprechende und dringend notwendige Infrastruktur wird es nie einen Ausbau in Müngersdorf geben
5. wat is mit dem GBH?
und und und...
Lieber Doppeldusch als Doppelmoral

Online Strafstoß

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 221
Re: Müngersdorfer Stadion
« Antwort #4591 am: Montag, 30.Apr.2018, 11:58:30 »
Der Geissblog sagt dazu:
https://geissblog.koeln/2018/04/legt-der-fc-die-plaene-fuer-einen-stadion-neubau-zu-den-akten/


Schaunmer mal. Ich traue dem Braten nicht.


Online koelner

  • Ich
  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 18095
  • Geschlecht: Männlich
Re: Müngersdorfer Stadion
« Antwort #4593 am: Montag, 30.Apr.2018, 13:35:14 »
Wer will hier eigentlich wen verarschen?


"Wir prüfen alle Optionen." "Wir gehen nicht ohne Alternativen in Verhandlungen mit den Kölner Sportstätten - die haben uns schon einmal über den Tisch gezogen." Dann wird der Ausbau/Umbau des Müngersdorfer Stadion geprüft, deren Ergebnisse verheimlicht werden. Das einzige Statement zu einem Ausbau seitens des effzehs ist: "Ein Ausbau ist viel zu teuer und unwirtschaftlich, auch haben wir Lärmschutprobleme"


Und nun: Soll ein Neubau nicht mehr rentabel sein und man will eine zweite Machbarkeitsstudie für den Ausbau? Wieso wurden die Dinge nicht in der ersten Studie geprüft? Wieso sind nun plötzlich Verhandlungen ohne Ausweichplan möglich?

Ich habe mit diesem Posting nichts zu tun, ich bin nicht Verfahrensbeteiligter!!!

Offline chg

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2273
Re: Müngersdorfer Stadion
« Antwort #4594 am: Montag, 30.Apr.2018, 13:49:44 »
Das ganze wirft ein schlechtes Bild auf die ganze Diskussion. Es scheint schlichtweg keine Ernsthafte Prüfung dieser Variante gegeben haben (war wahrscheinlich auch nicht beauftragt). Das der FC als nicht Inhaber den Ausbau nicht hat prüfen lassen, erschließt sich mir noch einigermaßen - gleichwohl hätte er es tun müssen um wirklich ein stimmiges Gesamtbild zu bekommen. Ich meine für die Variante Ausbau wollte die Stadt selber eine Studie in Auftrag geben, dies scheint demnach nicht oder nur unzureichend erfolgt zu sein.
Mir erschließt sich nicht, warum Stadt und FC in dieser Sache nicht von vorne herein zusammen gearbeitet haben. Zu diesem Zeitpunkt müsste es schon längst eine solide Entscheidungsgrundlage geben. Es passt alles vorne und hinten nicht...

Online baenderriss

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3219
  • Geschlecht: Männlich
Re: Müngersdorfer Stadion
« Antwort #4595 am: Montag, 30.Apr.2018, 13:55:42 »
Wer will hier eigentlich wen verarschen?


"Wir prüfen alle Optionen." "Wir gehen nicht ohne Alternativen in Verhandlungen mit den Kölner Sportstätten - die haben uns schon einmal über den Tisch gezogen." Dann wird der Ausbau/Umbau des Müngersdorfer Stadion geprüft, deren Ergebnisse verheimlicht werden. Das einzige Statement zu einem Ausbau seitens des effzehs ist: "Ein Ausbau ist viel zu teuer und unwirtschaftlich, auch haben wir Lärmschutprobleme"


Und nun: Soll ein Neubau nicht mehr rentabel sein und man will eine zweite Machbarkeitsstudie für den Ausbau? Wieso wurden die Dinge nicht in der ersten Studie geprüft? Wieso sind nun plötzlich Verhandlungen ohne Ausweichplan möglich?

Leider liegt die Antwort ziemlich auf dem Tisch: Die erste Machbarkeitsstudie sollte Argumente für einen Neubau liefern. Deshalb auch die exobitanten Ausbaukosten, gerade auch für das Dach. Nach dem Abstieg könnte es schwerer sein, einen Investor für die 25% Anteile zu finden, bzw. für einen Geldbetrag zu finden, mit dem man einen Neubau stemmen könnte. Jetzt werden die Preise für den Umbau in einer neuen Machbarkeitsstudie runtergerechnet (bin sehr gespannt, wie teuer jetzt das Dach angesetzt wird). Sehr ärgerlich, allerdings auch überraschend. Offenbar fühlen sich die Verantwortlichen unter Zeitdruck, wollen nicht von ihrem bisherigem Zeitplan abweichen und sind sogar bereit, sich mit der neuen Machbarkeitsstudie auch für den Gutwilligsten unglaubwürdig zu machen.

Ein Mitgliederstammtisch mit dem Vorstand wäre im Moment ganz schön.
baenderriss = bänderriss

Online baenderriss

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3219
  • Geschlecht: Männlich
Re: Müngersdorfer Stadion
« Antwort #4596 am: Montag, 30.Apr.2018, 13:57:09 »
Das ganze wirft ein schlechtes Bild auf die ganze Diskussion. Es scheint schlichtweg keine Ernsthafte Prüfung dieser Variante gegeben haben (war wahrscheinlich auch nicht beauftragt). Das der FC als nicht Inhaber den Ausbau nicht hat prüfen lassen, erschließt sich mir noch einigermaßen - gleichwohl hätte er es tun müssen um wirklich ein stimmiges Gesamtbild zu bekommen. Ich meine für die Variante Ausbau wollte die Stadt selber eine Studie in Auftrag geben, dies scheint demnach nicht oder nur unzureichend erfolgt zu sein.
Mir erschließt sich nicht, warum Stadt und FC in dieser Sache nicht von vorne herein zusammen gearbeitet haben. Zu diesem Zeitpunkt müsste es schon längst eine solide Entscheidungsgrundlage geben. Es passt alles vorne und hinten nicht...

Ist das wirklich das Problem? Sie haben doch gemeinsam die Studie vorgelegt. Haben sie gemeinsam der Öffentlichkeit präsentiert. Mir kam es schon so vor, als ob sie zusammengearbeitet haben.
baenderriss = bänderriss

facepalm

  • Gast
Re: Müngersdorfer Stadion
« Antwort #4597 am: Montag, 30.Apr.2018, 13:59:56 »
alles nur music for the masses. urplötzlich nach abstieg ist müngersdorf wieder variante nummer eins. was ein zufall.

Online Ninja

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 7849
  • Geschlecht: Männlich
Re: Müngersdorfer Stadion
« Antwort #4598 am: Montag, 30.Apr.2018, 14:23:34 »
Riesenfehler wenn man sich wieder auf halbgare Kompromisse einlässt.

Wenn der FC irgendwann nochmal in die deutsche Spitze zurück will muss man den Vorteil gegenüber den Plastikklubs nutzen und eine Arena mit 75000 Zuschauern haben.

Wo sonst wenn nicht hier bekommt man die Bude voll? Wählt man jetzt wieder den Kompromiss dann ist das für die nächsten 25 Jahre nicht mehr zu ändern. 
Weil der Klügere nachgibt, regieren die Dummen die Welt....

Online koelner

  • Ich
  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 18095
  • Geschlecht: Männlich
Re: Müngersdorfer Stadion
« Antwort #4599 am: Montag, 30.Apr.2018, 14:42:01 »
Riesenfehler wenn man sich wieder auf halbgare Kompromisse einlässt.

Wenn der FC irgendwann nochmal in die deutsche Spitze zurück will muss man den Vorteil gegenüber den Plastikklubs nutzen und eine Arena mit 75000 Zuschauern haben.

Wo sonst wenn nicht hier bekommt man die Bude voll? Wählt man jetzt wieder den Kompromiss dann ist das für die nächsten 25 Jahre nicht mehr zu ändern.
Das ist doch Bullshit. Gegen die ganzen Retorten haben wir doch schon jetzt Probleme das Stadion zu füllen - bzw. auch letzte Saison als es prima lief. Und mit ~60.000 hätte man ja schon eines der größten Stadion in der Liga...https://www.transfermarkt.de/1-bundesliga/stadien/wettbewerb/L1
 Berlin will sich ja sogar verkleinern. Außerdem bringen uns eine ~10-15k größere Zuschauerkapazität sicherlich auch nicht wesentlich weiter nach vorne. Das wären ja auf die Saison gesehen gerade weniger als 10 Millionen mehreinnahmen, vorausgesetzt das Stadion wäre gegen die Langweiler der Liga gefüllt und die Fans würden mit auf die Grüne Wiese gehen.
Ich habe mit diesem Posting nichts zu tun, ich bin nicht Verfahrensbeteiligter!!!

Offline MG56

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 12821
Re: Müngersdorfer Stadion
« Antwort #4600 am: Montag, 30.Apr.2018, 15:09:48 »
Die Zeit, wo sich die Vereine hauptsächlich über Eintrittskarten und viele Stadiongänger finanziert haben, sind doch schon lange vorbei. In Zeiten von immer üppigeren Fernsehverträgen sind doch die 08/15-Zuschauer schon vernachlässigenswert.
Machen doch nur Ärger, wenn sie gerade keine Stimmungskulisse fürs Produkt Bundesliga liefern.
Und für die Champagner- und Lachshäppchen-Fraktion in den Business-Logen werden doch jetzt schon immer mehr normale Plätze geopfert. 
Was ist schon ein schlappes Argument gegen eine starke Behauptung ?

Online baenderriss

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3219
  • Geschlecht: Männlich
Re: Müngersdorfer Stadion
« Antwort #4601 am: Montag, 30.Apr.2018, 15:13:29 »
Das ist doch Bullshit. Gegen die ganzen Retorten haben wir doch schon jetzt Probleme das Stadion zu füllen - bzw. auch letzte Saison als es prima lief. Und mit ~60.000 hätte man ja schon eines der größten Stadion in der Liga...https://www.transfermarkt.de/1-bundesliga/stadien/wettbewerb/L1
 Berlin will sich ja sogar verkleinern. Außerdem bringen uns eine ~10-15k größere Zuschauerkapazität sicherlich auch nicht wesentlich weiter nach vorne. Das wären ja auf die Saison gesehen gerade weniger als 10 Millionen mehreinnahmen, vorausgesetzt das Stadion wäre gegen die Langweiler der Liga gefüllt und die Fans würden mit auf die Grüne Wiese gehen.

Auch wenn ich sonst bei der Stadionfrage auf deiner Seite bin, bei der Kapazität liegst du mMn falsch. Der FC kann ein 75.000 Zuschauer-Stadion füllen - wenn es eine größere Zahl preiswerter Stehplätze gibt und die DK-Zahl signifikant erhöht wird. Ob man dann immer ausverkauft ist, glaub ich zwar auch nicht, aber der Zuschauerschnitt ließe sich schon merklich erhöhen. Ob das auch funktioniert, wenn man einen Neubau irgendwo auf dem Land baut, würde ich auch anzweifeln, in Müngersdorf allerdings nicht.
baenderriss = bänderriss

Online koelner

  • Ich
  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 18095
  • Geschlecht: Männlich
Re: Müngersdorfer Stadion
« Antwort #4602 am: Montag, 30.Apr.2018, 15:38:51 »
Auch wenn ich sonst bei der Stadionfrage auf deiner Seite bin, bei der Kapazität liegst du mMn falsch. Der FC kann ein 75.000 Zuschauer-Stadion füllen - wenn es eine größere Zahl preiswerter Stehplätze gibt und die DK-Zahl signifikant erhöht wird. Ob man dann immer ausverkauft ist, glaub ich zwar auch nicht, aber der Zuschauerschnitt ließe sich schon merklich erhöhen. Ob das auch funktioniert, wenn man einen Neubau irgendwo auf dem Land baut, würde ich auch anzweifeln, in Müngersdorf allerdings nicht.
Ich wäre mir nicht so sicher, ob bei einem Umzug auf die "Grüne Wiese" nicht viele "aktive Fans" daheim bleiben... Darunter leidet dann die Stimmung und der "Erfolgsfan/Eventfan" hat dann auch weniger Lust auf das "Event" Stadionbesuch. Und klar, können wir 75k ins Stadion bekommen. Gegen Bayern, Gladbah, BVB, Schalke.... Dann aber auch mit noch mehr Gästefans als wir schon aktuell im Stadion ertragen müssen.
Gegen Hopp, Brause, Radkappen etc. wird das Stadion "halbleer" bleiben, darunter leidet dann die Stimmung noch einmal was noch mehr Eventis verscheucht und das Stadion noch einmal leerer werden lässt.
Ein unverändertes Müngersadorfer wäre mir zwar das liebste, aber 60.000 ist ein guter Kompromiss, wo es auch nicht so dämlich aussieht wenn mal nur 53.000 da sind.
Ich habe mit diesem Posting nichts zu tun, ich bin nicht Verfahrensbeteiligter!!!

Offline Ostgerade

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 365
Re: Müngersdorfer Stadion
« Antwort #4603 am: Montag, 30.Apr.2018, 15:40:30 »
Beim Thema Dach geht meine persönliche Hutschnur hoch, aber gewaltig!

facepalm

  • Gast
Re: Müngersdorfer Stadion
« Antwort #4604 am: Montag, 30.Apr.2018, 15:44:31 »
noch gar nicht so lange her aber was ioteressiert das geschwätz von gestern?

Zitat

Könnte es einen Kompromiss geben? 65.000 statt 75.000 Plätze in Müngersdorf?

Das wird Teil der Machbarkeitsstudie sein. Allerdings käme ich dann nicht auf den benötigten Zuschauerschnitt. Denn dafür brauche ich die Spiele gegen München, Dortmund, Mönchengladbach und so weiter, in denen dann tatsächlich 75.000 Zuschauer im Stadion sind. Hinzu kommt, dass die Kosten pro Platz bei einem Ausbau sich am Ende durch die Mehreinnahmen rechnen müssen.



https://www.ksta.de/sport/1-fc-koeln/werner-spinner-im-interview--stadionausbau-bringt-zehn-bis-15-millionen-mehr-umsatz--26871260

wo lägen eigentlich die bruttomehreinnahmen bei einem ausbau auf 60.000, wenn sie doch nur bei ausbau auf 75.000 10-15 millionen brutto betragen? und was ist mit parkplätzen und verkehr? wird das alles auch übers dach umgeleitet?

Offline mutierterGeißbock

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 33805
  • staatlich geprüfter Raufhändler
Re: Müngersdorfer Stadion
« Antwort #4605 am: Montag, 30.Apr.2018, 15:46:43 »
und was ist mit parkplätzen und verkehr? wird das alles auch übers dach umgeleitet?
Heliport auf dem Dach! Problem erledigt. :)

Online koelner

  • Ich
  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 18095
  • Geschlecht: Männlich
Re: Müngersdorfer Stadion
« Antwort #4606 am: Montag, 30.Apr.2018, 15:46:57 »
noch gar nicht so lange her aber was ioteressiert das geschwätz von gestern?

https://www.ksta.de/sport/1-fc-koeln/werner-spinner-im-interview--stadionausbau-bringt-zehn-bis-15-millionen-mehr-umsatz--26871260

wo lägen eigentlich die bruttomehreinnahmen bei einem ausbau auf 60.000, wenn sie doch nur bei ausbau auf 75.000 10-15 millionen brutto betragen? und was ist mit parkplätzen und verkehr? wird das alles auch übers dach umgeleitet?


Parkhaus auf dem Stadion... So hat man Dach und Parkprobleme in einem gelöst.
Ich habe mit diesem Posting nichts zu tun, ich bin nicht Verfahrensbeteiligter!!!

Offline Müngersdorf

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 16219
  • Geschlecht: Männlich
Re: Müngersdorfer Stadion
« Antwort #4607 am: Montag, 30.Apr.2018, 15:47:23 »
Zitat
Dazu soll laut „WDR“ bereits eine weitere neue Machbarkeitsstudie in Auftrag gegeben worden sein. – Quelle: https://www.express.de/30096742 ©2018

Wieso genau "eine weitere"? Hat man in der ersten Studie etwa gar nicht adäquat nach Umsetzbarkeit am Standort Müngersdorf gutachten lassen?
Das Glück ist eine Hure. (A.Spooner)

facepalm

  • Gast
Re: Müngersdorfer Stadion
« Antwort #4608 am: Montag, 30.Apr.2018, 15:49:02 »
Heliport auf dem Dach! Problem erledigt. :)

vl110 war sicher mit in der stadionkommission.

Online baenderriss

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3219
  • Geschlecht: Männlich
Re: Müngersdorfer Stadion
« Antwort #4609 am: Montag, 30.Apr.2018, 15:50:25 »
Wieso genau "eine weitere"? Hat man in der ersten Studie etwa gar nicht adäquat nach Umsetzbarkeit am Standort Müngersdorf gutachten lassen?

Es war wohl eher eine "Nicht-Machbarkeits-Studie". Blöd, wenn man sich jetzt öffentlich so selbst widersprechen muss.
baenderriss = bänderriss

Offline Bootney Farnsworth

  • Fiestarista, inoffizieller Reitlehrer von Liz Hurley
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 6008
Re: Müngersdorfer Stadion
« Antwort #4610 am: Montag, 30.Apr.2018, 15:53:56 »
Die Vereinsführung hätte besser mal rechtzeitig eine Machbarkeitsstudie "wie man die Liga hält" in Auftrag gegegeben und sich damit beschäftigt, statt sich mit diesem Stadion Firlefanz die Zeit zu vertreiben.

Offline mutierterGeißbock

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 33805
  • staatlich geprüfter Raufhändler
Re: Müngersdorfer Stadion
« Antwort #4611 am: Montag, 30.Apr.2018, 15:58:26 »
Wieso genau "eine weitere"? Hat man in der ersten Studie etwa gar nicht adäquat nach Umsetzbarkeit am Standort Müngersdorf gutachten lassen?
ich interpretiere es mal so...Die Knalltüten haben mittlerweile realisiert, dass sich ihre Vorstellungen vom Werner Spinner Jade-Tempel auf der grünen Wiese nicht so einfach darstellen/finanzieren lassen. Aber ich glaube ja sowieso eher an das Böse bei denen. :)

Offline Müngersdorf

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 16219
  • Geschlecht: Männlich
Re: Müngersdorfer Stadion
« Antwort #4612 am: Montag, 30.Apr.2018, 16:14:12 »
ich interpretiere es mal so...Die Knalltüten haben mittlerweile realisiert, dass sich ihre Vorstellungen vom Werner Spinner Jade-Tempel auf der grünen Wiese nicht so einfach darstellen/finanzieren lassen. Aber ich glaube ja sowieso eher an das Böse bei denen. :)
Meine Frage war, ob genau derselben Vermutung, rhetorischer Natur. Werner-Spinner Jade-Tempel bester.
Das Glück ist eine Hure. (A.Spooner)

Offline FC Karre

  • DER
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 19209
  • 🐐🔴⚪️
Re: Müngersdorfer Stadion
« Antwort #4613 am: Montag, 30.Apr.2018, 16:15:42 »
Meine Frage war, ob genau derselben Vermutung, rhetorischer Natur. Werner-Spinner Jade-Tempel bester.


da sollte es ein gutes büffé geben. schade.

Offline frankissimo

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 11385
Re: Müngersdorfer Stadion
« Antwort #4614 am: Montag, 30.Apr.2018, 16:53:35 »
Das ganze wirft ein schlechtes Bild auf die ganze Diskussion. Es scheint schlichtweg keine Ernsthafte Prüfung dieser Variante gegeben haben (war wahrscheinlich auch nicht beauftragt). Das der FC als nicht Inhaber den Ausbau nicht hat prüfen lassen, erschließt sich mir noch einigermaßen - gleichwohl hätte er es tun müssen um wirklich ein stimmiges Gesamtbild zu bekommen. Ich meine für die Variante Ausbau wollte die Stadt selber eine Studie in Auftrag geben, dies scheint demnach nicht oder nur unzureichend erfolgt zu sein.
Mir erschließt sich nicht, warum Stadt und FC in dieser Sache nicht von vorne herein zusammen gearbeitet haben. Zu diesem Zeitpunkt müsste es schon längst eine solide Entscheidungsgrundlage geben. Es passt alles vorne und hinten nicht...

In der Machbarkeitsstudie waren mehrere Varianten Ausbau geprüft worden. Einzig der FC zeigte - soweit wir dies von Augenzeugen wissen - keinerlei Interesse.
Ein Ausbau in Müngersdorf habe nicht genug Potenzial für den Hospitaltybereich. Es ging nie um Mitglieder, Fans denen man Karten, Komfort oder ähnliches in Aussicht gestellt hatte.
Es gibt eine lange, lange Warteliste für den Businessbereich. Kann man alles hier im Thread nachlesen.
Das wäre übrigens aus meiner Sicht vollkommen in Ordnung, denn unser Club ist an Ende auch ein Wirtschaftsunternehmen. So sieht es zumindest der Vorstand.
Man hätte aber dann mit offenen Karte spielen sollen. So hat man über die jetzt 100000 Mitglieder argumentiert. Und das angeblich so teure Stadion.
Das nächstes Jahr bei dieser Miete von 2,1  Millionen in der 2.Liga unser bestes Asset sein wird.
Überhaupt war man nie an Fakten interessiert. Oder gibt es bis heute irgendwelche belastbaren Pläne und Zahlen.
Nein, man hat uns nach Strich und Faden verarschen wollen.
Die eigentlich entscheidende Frage : Hat man den Abstieg nicht eigentlich verursacht, da man für die Eigenkapitalbildung Richtung Stadion und Investor 30 Millionen € für den Kader
nicht investiert hat ? Das ist doch viel spannender als Parkplatz- oder Dachvarianten !!?? 

Offline Müngersdorf

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 16219
  • Geschlecht: Männlich
Re: Müngersdorfer Stadion
« Antwort #4615 am: Montag, 30.Apr.2018, 16:55:59 »
Die eigentlich entscheidende Frage : Hat man den Abstieg nicht eigentlich verursacht, da man für die Eigenkapitalbildung Richtung Stadion und Investor 30 Millionen € für den Kader
nicht investiert hat ? Das ist doch viel spannender als Parkplatz- oder Dachvarianten !!?? 

In diese Hypothese passen die 17 Millionen Irrsin aber nicht rein.
Das Glück ist eine Hure. (A.Spooner)

Offline Wormfood

  • Troglodyt mit Internet
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 13492
Re: Müngersdorfer Stadion
« Antwort #4616 am: Montag, 30.Apr.2018, 16:58:01 »
Wenn der FC irgendwann nochmal in die deutsche Spitze zurück will muss man den Vorteil gegenüber den Plastikklubs nutzen und eine Arena mit 75000 Zuschauern haben.
Also ein neues Stadion auf der grünen Wiese.
Gesendet von meinem Atari ST mit Akustikkoppler

Offline frankissimo

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 11385
Re: Müngersdorfer Stadion
« Antwort #4617 am: Montag, 30.Apr.2018, 16:58:35 »
In diese Hypothese passen die 17 Millionen Irrsin aber nicht rein.

Irgendeinen Stürmer musste man ja dann doch holen. Da war dann schon Panik angesagt,
Aber die Steigerung der Eigenkapitaldecke vorbei an den vorherigen Planungen läßt sich ja nun auf dem Papier deutlich abbilden. 


Offline Mister P.

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 9594
Re: Müngersdorfer Stadion
« Antwort #4619 am: Montag, 30.Apr.2018, 18:37:33 »
aha...
https://www.welt.de/newsticker/sport-news/article175961487/Fussball-Koeln-dementiert-Neuigkeiten-zum-geplanten-Stadionausbau.html

Das einzige was sich nicht geändert hat, ist die systematische Desinformationspolitik von Spinner, Wehrle & Co. beim Thema Stadionneubau.