Autor Thema: Klaus Hartmann gestorben.  (Gelesen 663 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Harald K.

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2801
  • Geschlecht: Männlich
Klaus Hartmann gestorben.
« am: Mittwoch, 04.Dez.2019, 14:48:50 »
Wie der Club auf der Homepage mitteilt, ist heute der 6. Präsident des 1. FC Köln im Alter von 90 Jahren gestorben.


https://fc.de/fc-info/news/detailseite/details/der-1-fc-koeln-trauert-um-klaus-hartmann/
Ich finde, alle Politiker sollten LSD nehmen (Cary Grant)

Offline van Gool

  • Administrator
  • Beiträge: 7293
Re: Klaus Hartmann gestorben.
« Antwort #1 am: Mittwoch, 04.Dez.2019, 15:08:01 »
R.i.P.
Die wilde 1317

Offline Till1317

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 461
Re: Klaus Hartmann gestorben.
« Antwort #2 am: Mittwoch, 04.Dez.2019, 15:18:28 »

R. I. P.

In einem solchen Augenblick muss unser tief und aufrichtig empfundenes Mitgefühl nur noch den Angehörigen und ihren schwer zu ertragenden Schmerzen gelten.

Online dixie

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2820
Re: Klaus Hartmann gestorben.
« Antwort #3 am: Mittwoch, 04.Dez.2019, 15:54:17 »
R.I.P
Stadiongänger seit 1962

Offline Povlsen

  • Global Moderator
  • Beiträge: 14281
Re: Klaus Hartmann gestorben.
« Antwort #4 am: Mittwoch, 04.Dez.2019, 16:38:19 »
Er war ein guter Mann. Er war der Präsident, der die Hässler-Millionen vergeblich suchte und so ähnlich wie Werner Spinner eine katastrophale wirtschaftliche Lage bei Amtsantritt vorfand, obwohl man damals noch als Spitzenmannschaft galt. Für mich war das damals kaum zu begreifen, da der FC bis dahin hinter Bayern als einer der reichsten und solidesten Vereine galt. Hartmann wurde damals aber auch hart dafür kritisiert, den FC auf Kosten der sportlichen Perspektive saniert zu haben. Ich habe das auch so gesehen. Das Problem war aber, dass nach dem Abgang Thielens keine sportliche Kompetenz mehr vorhanden war, die mit den vorhandenen Mitteln kreativ umgehen konnte. So wurden wir von Dortmund, Leverkusen, Bremen und zunächst auch Frankfurt links und rechts überholt, weil diese gleichzeitig (teilweise auf Pump) massiv investiert haben. Das war angesichts der neuen Champions League auch richtig so. Da war Hartmann zur falschen Zeit wohl zu konservativ, obwohl ich das nicht abschließend beurteilen kann, da ich damals nicht so nah dran war und zwischen 1993 und 2000 den FC nicht so intensiv verfolgt habe.

Klaus Hartmann war ein Präsident alter Schule. Unprätentiös, der Sache und dem Verein dienend und ohne jede Profilneurose. Hinter solch einer Persönlichkeit konnte man sich noch versammeln, auch wenn man manches kritisch sah. Das geht der heutigen Führungsriege im Fußball allgemein größtenteils ab.

R.I.P.

Online Drahdiaweng

  • Fußball-Wurm
  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 12558
  • Draußen nur Kännchen
Re: Klaus Hartmann gestorben.
« Antwort #5 am: Mittwoch, 04.Dez.2019, 18:04:03 »
Ruhe in Frieden!
EIN BISSCHEN MEHR RESPEKT, BITTE!!

Offline Briard657

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1321
  • Geschlecht: Männlich
  • Erfolgsfan
Re: Klaus Hartmann gestorben.
« Antwort #6 am: Mittwoch, 04.Dez.2019, 18:10:53 »
R.I.P. 

und bitte mal beim lieben Gott zu Gunsten des FC intervenieren -falls möglich.
„Rafft euch Ihr Luschen“
Auf Wiedersehen in Sandhausen!

Online Rheineye

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 16747
Re: Klaus Hartmann gestorben.
« Antwort #7 am: Sonntag, 08.Dez.2019, 20:32:21 »
Die Mannschaft war es nicht wert den Trauerflor zu tragen...[...]
ETWAS MEHR RESPEKT