Autor Thema: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport  (Gelesen 73218 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.


Online mutierterGeißbock

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 37100
  • Turban von Benno Schmitz
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #781 am: Dienstag, 17.Mär.2020, 17:25:45 »
https://www.kicker.de/772341/artikel/heldt_und_50_1_ich_bleibe_fussballromantiker_aber_
Zitat
"Ich möchte nicht dastehen und am Ende des Tages bleibt als einziges übrig, dass es heißt: Heldt will die 50+1-Regelung öffnen. Ich glaube aber trotz alledem, dass es immer sinnvoll ist, in Krisen das ganze System zu hinterfragen. Trotzdem bleibe ich aber auch Fußballromantiker und möchte mir das auch nicht nehmen lassen. Doch in der Verantwortung, in der ich und andere stehen, ist es wichtig, seine Lehren zu ziehen."

Offline p_m

  • Global Moderator
  • Beiträge: 5409
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #782 am: Dienstag, 17.Mär.2020, 17:38:57 »
Die einzige Lehre aus all den Geschehnissen, die der 1. FC Köln ziehen sollte, betrifft seine Gehaltsstruktur und damit verbunden auch die Personalpolitik...
"Das Pferd heißt Horst."

Offline Kataklysmus

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 2674
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #783 am: Dienstag, 17.Mär.2020, 17:40:02 »

Offline Sprühwurst

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 22270
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #784 am: Dienstag, 17.Mär.2020, 17:43:57 »
Bald "am Ende aller Tage...".
Die Strahlkraft eines Wolfgang Overath und seine Liebe zum FC sind nicht zu ersetzen!

Offline LuckyLuke10

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 52
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #785 am: Sonntag, 22.Mär.2020, 18:28:09 »
Was faselt denn der hotte von der Abschaffung der 50+1 Regel. Hat der nur die $$ vor Augen, die er sich dann erhofft, wenn die Seele des Fußballs weiter abgeschafft wird?
E Leeve lang! Vorwärts, immer weiter!

Offline MG56

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 13805
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #786 am: Sonntag, 22.Mär.2020, 18:40:59 »
Außer immer mehr Kohle, egal woher und egal unter welchen Bedingungen, fällt diesem gedankenlosen Mitläufer im Lemmingzug einer total kaputten Branche nicht ein.
Immer weiter in Richtung der Klippe und dann mit Hurra der Sprung ins Paradies.   :roll:

 
Was ist schon ein schlappes Argument gegen eine starke Behauptung ?

Offline veedelbock

  • Global Moderator
  • Beiträge: 5064
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #787 am: Sonntag, 10.Mai.2020, 00:47:10 »
"Man kommt vom FC nicht mehr los, wenn man einmal in Köln war. Der FC macht süchtig." (Lukas Podolski)

Offline Fosco

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 9335
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #788 am: Sonntag, 10.Mai.2020, 01:11:43 »

Offline veedelbock

  • Global Moderator
  • Beiträge: 5064
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #789 am: Sonntag, 10.Mai.2020, 01:45:49 »
So lang ist der Text ja nicht, wenn Du da also nichts merkbefreites herausliest, dann hast Du offensichtlich einen anderen FC in den letzten Dekaden erlebt, als ich.



"Man kommt vom FC nicht mehr los, wenn man einmal in Köln war. Der FC macht süchtig." (Lukas Podolski)

Offline Müngersdorf

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 16761
  • Geschlecht: Männlich
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #790 am: Sonntag, 10.Mai.2020, 04:57:10 »
Das Glück ist eine Hure. (A.Spooner)

Offline Tacheles

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 4004
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #791 am: Sonntag, 10.Mai.2020, 07:58:13 »
Seite existiert nicht mehr.

Bei mir schon.
Schlimmes hat er nicht gesagt. Kann halt niemand aus seiner Haut und jeder nur immer nur im Rahmen seiner Möglichkeiten. Und eine Mehrzahl der FC-Fans würde seine Aussagen zudem vermutlich mit Pipi in den Augen unterschreiben. Aber das Gros unserer User halt nicht.
Wenn sich nichts ändert, dann bleibt das so wie es ist.

Offline lommel

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 12422
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #792 am: Sonntag, 10.Mai.2020, 10:12:09 »
Die Aussagen finde ich nicht verwerflich, ist halt Blödsinn zu denken, dass unsere Spieler so viel nahbarer wären als andere Profis. Der Freund einer Kollegin ist Effzeh-Fan, sie ist es jetzt auch, die fahren gerne zum Geißbockheim und sie kann von den Fotos mit den Profis einfach nicht genug bekommen. Ist für einen wie Bullen-Benno natürlich auch mal schön. Fakt ist aber, dass sie bis heute kein Foto mit Hector hat, der hat darauf einfach keinen Bock. Genau das macht ihn anders, aber das liest sich halt beschissen.
Aufgezeichnet von Simon Pröber

Offline veedelbock

  • Global Moderator
  • Beiträge: 5064
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #793 am: Sonntag, 10.Mai.2020, 11:17:14 »
Der Text ist jetzt gekürzt. Da ist jetzt nicht mehr die Rede davon, dass in Köln niemand mit dem Ferrari vorfährt (Klar, sie müssen ja auch offiziell ihren Ford nehmen)  Von schlimm sprach Fosco, nicht ich. Doch es ist ein völlig irreales Abbild eines auch so anderen Clubs. Und was sagt das aus, wenn einer unserer wichtigsten Mitarbeiter so denkt?

Wir haben also seit langem keinen astronomisch hohen Transfer getätigt, unsere Spieler fahren mit dem Fahrrad zum GBH,  Gehaltsobergrenzen funktionieren nicht, weil dann ja nur noch Grobzeug in der Bundesliga spielen würde. Die Fans rennen dem FC die Bude ein, weil er so spürbar anders ist.

Das ist genau das Wolkenkuckucksheim, dass seit Wochen bundesweit kritisiert wird. Da der Text nicht mehr in der Nachtversion existiert, warten wir das Interview ab. Ich finde die Aussagen hochgradig naiv und sie sind ein typisches Beispiel für die Branche, die in ihrer Welt lebt und diese Dinge wirklich glaubt.

.

"Man kommt vom FC nicht mehr los, wenn man einmal in Köln war. Der FC macht süchtig." (Lukas Podolski)

Offline CMBurns

  • Willkür-
  • Administrator
  • Beiträge: 9935
  • Geschlecht: Männlich
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #794 am: Sonntag, 10.Mai.2020, 11:21:35 »
Man kann die Millionentransfes halt schon mal vergessen, wenn diese so gigantisch waren, dass sie keine große Rolle spielen.

Online mutierterGeißbock

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 37100
  • Turban von Benno Schmitz
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #795 am: Sonntag, 10.Mai.2020, 11:30:29 »
Ist ja auch schon drei Jahre her, dass man 40 Millionen Euro in einem Sommer ausgegeben hat. :D

Offline veedelbock

  • Global Moderator
  • Beiträge: 5064
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #796 am: Sonntag, 10.Mai.2020, 13:04:44 »
Ist ja auch schon drei Jahre her, dass man 40 Millionen Euro in einem Sommer ausgegeben hat. :D

Ja und in den beiden Jahren danach mit einem Zweiltligajahr inkludiert dann noch weitere 43 Mio. €. nur an Ablösen. Aber hey, wir haben nur kölsche genügsame Jungs, die mit dem Fahrrad kommen. Und unser Verein ist eben spürbar anders.
"Man kommt vom FC nicht mehr los, wenn man einmal in Köln war. Der FC macht süchtig." (Lukas Podolski)

Offline märkel

  • Userbeirat
  • Beiträge: 10555
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #797 am: Sonntag, 10.Mai.2020, 13:05:22 »
das ist natürlich der vorteil, wenn man alle zwei jahre vor einem neuanfang steht. man kann sich super von allem distanzieren.
Die Mutter des Schwachkopfs ist ständig schwanger.

Offline MG56

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 13805
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #798 am: Montag, 11.Mai.2020, 20:47:21 »

Gravesen ledert heute mal gegen den hier ja nicht ganz unbekannten Herrn Struth:

https://www.hsv-arena.hamburg/2020/05/11/immer-wenn-man-denkt/



Einige Deftigkeiten:

Zitat

Ich rede von dem Herrn Struth, der seinem Kreuzfahrt-Kumpel zuerst den Kauf seines Klienten Andre Hahn empfahl, aber nur dann, wenn im gleichen Atemzug auch die Bezüge des nächsten Struth-Klienten, Bobby Wood aus USA, verdreifacht werden würden. Struth kassierte also als Berater dieser beiden Spieler doppelt beim klammen KSV.

...

 Für Struth war der Verein über Jahre nichts anderes als eine anzapfbare Milchkuh und über Kühne verschaffte man sich den Eintritt zum Stall.

...

„Was hat der Profi-Fußball denn bloß falsch gemacht“, weinte neulich noch der lieber Herr Seifert und auch Zocker Struth versteht die ganze Aufregung nicht. Dabei ist das Geschwür Spielerberater einer der Hauptgründe für den bevorstehenden Kollaps vieler deutscher Vereine, denn allein im letzten Jahr zahlten deutsche Profi-Klubs mehr als € 200 Mio. an Spielerberater. Wohl gemerkt, nicht für Transfers, sondern dafür, dass die ehrenwerten Herren ihren Klienten rieten, von einem Verein zum anderen zu wechseln. Und noch etwas wird in Zeiten von Corona vermehrt entlarvt, nämlich das kranke Selbstverständnis, dass nicht etwa die Klienten (Spieler) ihre Berater bezahlen, sondern die Vereine. Warum das so ist, kann mir bis heute niemand erklären, aber es ist nun mal Kapital, welches den Kreislauf Fußball verlässt und nicht zurückkommt.

Wenn man bedenkt, dass sich der Herr Spielerberater ernsthaft als Veh-Nachfolger ins Gespräch bringen ließ, dann sieht man Hotte doch gleich in einem milderen Licht.
Was ist schon ein schlappes Argument gegen eine starke Behauptung ?

Offline Tacheles

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 4004
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #799 am: Montag, 11.Mai.2020, 20:59:37 »
das ist natürlich der vorteil, wenn man alle zwei jahre vor einem neuanfang steht. man kann sich super von allem distanzieren.

Natürlich, aber was erwartest du denn von jemandem in seiner Funktion und mit seiner Möblierung? Beim FC ist schon seit vielen Jahren alles megascheiße und auch aktuell kann man sich nur fremdschämen? So viele Drogen könnte er gar nicht verkraften.
Wenn sich nichts ändert, dann bleibt das so wie es ist.

Offline FC Karre

  • DER
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 21526
  • he/him
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #800 am: Montag, 11.Mai.2020, 23:19:54 »
Wenn man bedenkt, dass sich der Herr Spielerberater ernsthaft als Veh-Nachfolger ins Gespräch bringen ließ, dann sieht man Hotte doch gleich in einem milderen Licht.

war es nicht calmund, der ihn ins Gespräch brachte? ich denke ja, dass der job des gf sport für ihn nicht lukrativ ist.
"Horst...desto öfter ich den Namen höre desto bescheuerter klingt er."

Offline MG56

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 13805
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #801 am: Dienstag, 12.Mai.2020, 05:24:23 »
war es nicht calmund, der ihn ins Gespräch brachte? ich denke ja, dass der job des gf sport für ihn nicht lukrativ ist.

Calmund macht Sinn.
Der war ja auch in Hamburg sein Kumpel bei der Ausplünderung des HSV. 
Was ist schon ein schlappes Argument gegen eine starke Behauptung ?

Offline dark1968

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2151
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #802 am: Mittwoch, 20.Mai.2020, 07:28:42 »
Ich muss sagen, das ich bisher eher positiv überrascht bin. Er verlängert Verträge mit jungen Spielern (leider außer Wirtz, wobei das wohl eher Rotwein-Armin versäumt hat). Zudem hat er in der WP mit Uth, Leistner und Elvis gute Einkäufe getätigt. Jetzt muss man sehen wie die Sommer-Transferperiode verläuft. Er ist zumindest sehr engagiert und man hat das Gefühl das er MIT und FÜR den FC was erreichen will. Welch ein Gegensatz zum Vorgänger.....

Offline lommel

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 12422
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #803 am: Mittwoch, 20.Mai.2020, 08:05:54 »
Ich muss sagen, das ich bisher eher positiv überrascht bin. Er verlängert Verträge mit jungen Spielern (leider außer Wirtz, wobei das wohl eher Rotwein-Armin versäumt hat). Zudem hat er in der WP mit Uth, Leistner und Elvis gute Einkäufe getätigt. Jetzt muss man sehen wie die Sommer-Transferperiode verläuft. Er ist zumindest sehr engagiert und man hat das Gefühl das er MIT und FÜR den FC was erreichen will. Welch ein Gegensatz zum Vorgänger.....

Der musste ja auch Wein saufen und Wasser tätigen.
Aufgezeichnet von Simon Pröber

Offline Conjúlio

  • Userbeirat
  • Beiträge: 9843
  • Geschlecht: Männlich
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #804 am: Mittwoch, 20.Mai.2020, 08:50:10 »
Ich muss sagen, das ich bisher eher positiv überrascht bin. Er verlängert Verträge mit jungen Spielern (leider außer Wirtz, wobei das wohl eher Rotwein-Armin versäumt hat). Zudem hat er in der WP mit Uth, Leistner und Elvis gute Einkäufe getätigt. Jetzt muss man sehen wie die Sommer-Transferperiode verläuft. Er ist zumindest sehr engagiert und man hat das Gefühl das er MIT und FÜR den FC was erreichen will. Welch ein Gegensatz zum Vorgänger.....

Er macht alles das was sein Vorgänger ("Platzhalter" wäre der bessere Begriff) komplett versäumt hat. Die Fußstapfen in die er getreten ist waren kleiner als von Neugeborenen, trotzdem macht er Stand heute einen vernünftigen Job. Wenn er das wie Schmadtke 3-4 Jahre unfallfrei durchhält wäre dem Verein sehr geholfen.

Ich muss zugeben, dass er mich bisher ziemlich positiv überrascht und ich ein anderes Bild erwartet habe. Weiter so Horsti! :)
- Kutten raus aus Oberrang Nord -

Offline Povlsen

  • Global Moderator
  • Beiträge: 14545
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #805 am: Donnerstag, 21.Mai.2020, 15:50:27 »
Er macht alles das was sein Vorgänger ("Platzhalter" wäre der bessere Begriff) komplett versäumt hat. Die Fußstapfen in die er getreten ist waren kleiner als von Neugeborenen, trotzdem macht er Stand heute einen vernünftigen Job. Wenn er das wie Schmadtke 3-4 Jahre unfallfrei durchhält wäre dem Verein sehr geholfen.

Ich muss zugeben, dass er mich bisher ziemlich positiv überrascht und ich ein anderes Bild erwartet habe. Weiter so Horsti! :)

Ich bin noch nicht so weit. Gisdol hat mich überzeugt bisher, Heldt verhält sich bisher so, wie ich es erwartet habe. Nach außen unangreifbar, aber inhaltlich auch nicht wirklich packbar. Ich weiß nicht, was er mit dem FC vor hat, ob er einen echten Plan hat, oder sich von der Aktualität treiben lässt. Er lebt im Moment davon, dass Gisdol funktioniert und er sich in seinem Schatten ebenfalls positive Kritik abholen kann. Die Wintertransfers waren alle gut und sinnvoll. Auf wessen Mist die gewachsen sind, weiß ich nicht. Heldt wird erst nach einem oder zwei Jahren wirklich zu bewerten sein, weil erst dann ein Konzept erkennbar sein wird, das über das notwendige Setzen auf die Jugend hinaus geht. Wenn er denn eines hat. Es bleibt ihm mangels Kohle im Moment gar keine Wahl, als auf die auf dem Präsentierteller liegenden  Jugendspieler zu setzen, die zufällig auch noch Toptalente sind. Ich will das aber auch nicht kleinreden. Er macht immerhin das, was sich zwingend aufdrängt. Profilneurotiker ist er sicher nicht, das rechne ich ihm in dieser Branche positiv an. Ich sehe Heldt abwartend neutral inzwischen. Er hat bisher zumindest nicht für Kopfschütteln gesorgt. Meine Erwartungen waren im Minusbereich. Da ist er bis jetzt besser. Mehr wissen wir dann nächstes Jahr vielleicht.

Offline jerry

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 5072
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #806 am: Samstag, 23.Mai.2020, 00:26:26 »
Die BILD berichtet, dass Horst Held (und auch Markus Gisdol) nach einem Sieg gegen Düsseldorf (und dem damit verbundenen Klassenerhalt) einen Vertrag mit einer Laufzeit bis 2023 erhalten soll.
Manche haben Moral - einige sogar Doppelmoral
*********************************************
Ich werfe meine Sorgen in den Fluss und freue mich auf jeden neuen Tag. (Tünn/04.03.2019)

Offline märkel

  • Userbeirat
  • Beiträge: 10555
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #807 am: Samstag, 23.Mai.2020, 00:52:56 »
natürlich. erst macht man einen vertrag, der nur bei klassenerhalt gilt, um diesen bei klassenerhalt durch einen neuen zu ersetzen. profifußball dürfte neben privaten schulen für schwererziehbare millionärsbrut die einzige branche sein, in der das erreichen von zielvorgaben gefeiert wird, als hätte man sie bei weitem übertroffen. das betrifft nicht nur den 1.fc köln, wir sind aber meister darin.
Die Mutter des Schwachkopfs ist ständig schwanger.

Offline Fosco

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 9335
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #808 am: Samstag, 23.Mai.2020, 00:56:43 »
natürlich. erst macht man einen vertrag, der nur bei klassenerhalt gilt, um diesen bei klassenerhalt durch einen neuen zu ersetzen. profifußball dürfte neben privaten schulen für schwererziehbare millionärsbrut die einzige branche sein, in der das erreichen von zielvorgaben gefeiert wird, als hätte man sie bei weitem übertroffen. das betrifft nicht nur den 1.fc köln, wir sind aber meister darin.
wenn wir das morgen klar machen, haben wir die Ziele auch bei weitem übertroffen.

Offline SCool

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3877
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #809 am: Samstag, 23.Mai.2020, 02:38:13 »
Die Kosten für die höheren Gehälter bzw. etwaigen Abfindungen sind in Relation zu dem Umsatz (vor allem bei weiterem sportlichen Erfolg) wohl so gering, dass es sich lohnt, so das (sicher geringe) Risiko zu minimieren, dass einer von beiden durch Interesse von anderen Klubs geht, weil der FC nicht nach gebessert und/oder verlängert hat. Das mag man kritisch sehen, ist aber wohl eher die Realität, als dass diese (eventuell folgenden) Vertragsverlängerungen Geschenke sind.


 
01.10.2017: "Ich hoffe, die Mannschaft wird besser. Ich bin ganz sicher: Das wird passieren." - Claudio Pizarro