Autor Thema: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport  (Gelesen 60264 mal)

0 Mitglieder und 3 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline NurKölnSonstNichts

  • ungehaltener
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1512
  • Geschlecht: Männlich
  • Ethikbeauftragter
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #30 am: Donnerstag, 21.Nov.2019, 19:18:11 »
schwer.

Offline PsyDoc

  • raffschnet
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 811
  • Geschlecht: Männlich
  • hasst Menschen
    • fc-treff, ihr fotzen
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #31 am: Donnerstag, 21.Nov.2019, 19:19:14 »
Habe eben die PK gesehen. Horst Heldt ist für uns ein Glücksfall. Ein Mann der jahrelang vom Forum verkannt wurde, der es mit herausragender Arbeit geschafft hat den Wald- und Wiesenverein Hanoi zu gestalten, trotz des über allem schwebenden Totenschädels. Seine Weitsicht gepaart mit der Verbundenheit zu uns, seinem Herzensverein, bilden die perfekte Ausgangslage, um den Effzeh zu einer nie dagewesenen Stärke zu führen. Alte Erfolge werden wiederholt werden und neue Titel werden dazu kommen.
Das alles ist aber nur möglich, wenn wir dem Mann weitreichende Kompetenzen zugestehen und er die Möglichkeit hat seine PS auf die Siegesstraße zu bringen. Alles in allem eine sehr mutige und gute Personalentscheidung. Wenn er mit Gisdol einverstanden ist, dann wird Gisdol ein brauchbarer Mann sein. Schenkt Heldt das Vertrauen, welches er sich verdient hat.


facebook gefällt das.
>> Exklusiv <<

Offline FC Karre

  • DER
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 20185
  • 🐐🔴⚪️
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #32 am: Donnerstag, 21.Nov.2019, 19:44:57 »
"Horst...je öfter ich den Namen höre um so bescheuerter klingt er."

Offline weisweiler

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 7786
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #33 am: Donnerstag, 21.Nov.2019, 20:46:40 »
Habe eben die PK gesehen. Horst Heldt ist für uns ein Glücksfall. Ein Mann der jahrelang vom Forum verkannt wurde, der es mit herausragender Arbeit geschafft hat den Wald- und Wiesenverein Hanoi zu gestalten, trotz des über allem schwebenden Totenschädels. Seine Weitsicht gepaart mit der Verbundenheit zu uns, seinem Herzensverein, bilden die perfekte Ausgangslage, um den Effzeh zu einer nie dagewesenen Stärke zu führen. Alte Erfolge werden wiederholt werden und neue Titel werden dazu kommen.
Das alles ist aber nur möglich, wenn wir dem Mann weitreichende Kompetenzen zugestehen und er die Möglichkeit hat seine PS auf die Siegesstraße zu bringen. Alles in allem eine sehr mutige und gute Personalentscheidung. Wenn er mit Gisdol einverstanden ist, dann wird Gisdol ein brauchbarer Mann sein. Schenkt Heldt das Vertrauen, welches er sich verdient hat.

.


Mal fernab aller Ironie - er präsentiert sich völlig okay. Er präsentiert sich sogar besser als Veh oder Schmadtke, Spinner oder wer auch immer als Vereinsverantwortlicher in den letzten Jahren in den PKs gesessen hat. Macht einen ziemlich entspannten Eindruck, kann wirklich gut frei reden und seine Ausführungen zum Umgang mit der Presse und speziell auch zu den öffentlichen Trainings und dem Vergleich mit England - das war gut und nicht künstlich konstruiert um ein nahbares Bild abzugeben.

Das ist die eine Seite. Auf der anderen Seite wird von ihm nichts Innovatives kommen, es wird keine kreativen Ideen geben wie man den Verein anders oder sogar weiterentwickelt - auch wenn er sich selbst als jemand darstellt, der den Fußball für "Modernes" öffnen will. Er wird das nicht können. Zum Einen ist er ein Produkt genau dieser Bundesliga und dieses Business wie es sich aktuell darstellt. Und zum anderen hätte er das auf seinen bisherigen Stationen schon machen können. Hat er aber nicht.

Ich gehe jetzt mal einen Schritt zurück und messe ihn an dem was Veh hier untragbar gemacht hat: ist er in der Lage gut und konstruktiv mit den Gremien zusammenzuarbeiten und deren Kontroll- und Entscheidungsverantwortung anzuerkennen und zu respektieren.  Und schafft er es von Anfang an eine sinnvolle Kadergestaltung hinzubekommen - zieht er die richtigen Schlüsse und tätigt er die entsprechenden Transfers.
Schlussendlich ist es aber auch egal. Wir haben ihn erstmal an der Backe.
Bin nur aus Spaß hier!

Offline Yassir_Zaccaria

  • Schmadtke-Beender, PC-& Genderspacken & Poldi Moderator
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 16449
  • Geschlecht: Männlich
  • ehemals Abdel
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #34 am: Donnerstag, 21.Nov.2019, 20:49:03 »
Mal fernab aller Ironie - er präsentiert sich völlig okay. Er präsentiert sich sogar besser als Veh oder Schmadtke, Spinner oder wer auch immer als Vereinsverantwortlicher in den letzten Jahren in den PKs gesessen hat. Macht einen ziemlich entspannten Eindruck, kann wirklich gut frei reden und seine Ausführungen zum Umgang mit der Presse und speziell auch zu den öffentlichen Trainings und dem Vergleich mit England - das war gut und nicht künstlich konstruiert um ein nahbares Bild abzugeben.

Das ist die eine Seite. Auf der anderen Seite wird von ihm nichts Innovatives kommen, es wird keine kreativen Ideen geben wie man den Verein anders oder sogar weiterentwickelt - auch wenn er sich selbst als jemand darstellt, der den Fußball für "Modernes" öffnen will. Er wird das nicht können. Zum Einen ist er ein Produkt genau dieser Bundesliga und dieses Business wie es sich aktuell darstellt. Und zum anderen hätte er das auf seinen bisherigen Stationen schon machen können. Hat er aber nicht.

Ich gehe jetzt mal einen Schritt zurück und messe ihn an dem was Veh hier untragbar gemacht hat: ist er in der Lage gut und konstruktiv mit den Gremien zusammenzuarbeiten und deren Kontroll- und Entscheidungsverantwortung anzuerkennen und zu respektieren.  Und schafft er es von Anfang an eine sinnvolle Kadergestaltung hinzubekommen - zieht er die richtigen Schlüsse und tätigt er die entsprechenden Transfers.
Schlussendlich ist es aber auch egal. Wir haben ihn erstmal an der Backe.
Ketzer.

.

Schmadtke raus!

Offline Der Kapitän

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 298
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #35 am: Donnerstag, 21.Nov.2019, 21:07:20 »
Mal fernab aller Ironie - er präsentiert sich völlig okay. Er präsentiert sich sogar besser als Veh oder Schmadtke, Spinner oder wer auch immer als Vereinsverantwortlicher in den letzten Jahren in den PKs gesessen hat. Macht einen ziemlich entspannten Eindruck, kann wirklich gut frei reden und seine Ausführungen zum Umgang mit der Presse und speziell auch zu den öffentlichen Trainings und dem Vergleich mit England - das war gut und nicht künstlich konstruiert um ein nahbares Bild abzugeben.

Das ist die eine Seite. Auf der anderen Seite wird von ihm nichts Innovatives kommen, es wird keine kreativen Ideen geben wie man den Verein anders oder sogar weiterentwickelt - auch wenn er sich selbst als jemand darstellt, der den Fußball für "Modernes" öffnen will. Er wird das nicht können. Zum Einen ist er ein Produkt genau dieser Bundesliga und dieses Business wie es sich aktuell darstellt. Und zum anderen hätte er das auf seinen bisherigen Stationen schon machen können. Hat er aber nicht.

Ich gehe jetzt mal einen Schritt zurück und messe ihn an dem was Veh hier untragbar gemacht hat: ist er in der Lage gut und konstruktiv mit den Gremien zusammenzuarbeiten und deren Kontroll- und Entscheidungsverantwortung anzuerkennen und zu respektieren.  Und schafft er es von Anfang an eine sinnvolle Kadergestaltung hinzubekommen - zieht er die richtigen Schlüsse und tätigt er die entsprechenden Transfers.
Schlussendlich ist es aber auch egal. Wir haben ihn erstmal an der Backe.

Dem Kapitän gefällt das

Offline kilino

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 5995
  • Geschlecht: Männlich
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #36 am: Donnerstag, 21.Nov.2019, 21:23:21 »
Mal fernab aller Ironie - er präsentiert sich völlig okay. Er präsentiert sich sogar besser als Veh oder Schmadtke, Spinner oder wer auch immer als Vereinsverantwortlicher in den letzten Jahren in den PKs gesessen hat. Macht einen ziemlich entspannten Eindruck, kann wirklich gut frei reden und seine Ausführungen zum Umgang mit der Presse und speziell auch zu den öffentlichen Trainings und dem Vergleich mit England - das war gut und nicht künstlich konstruiert um ein nahbares Bild abzugeben.
Ja, der Auftritt war schon in Ordnung. Aber die Worte, mit denen er zB. Aehlig beschrieben hat, waren schon ein wenig drüber. Der sei der "perfekte" Partner, man ergänze sich "exzellent". Das ist nach zwei Tagen Zusammenarbeit schon recht dick aufgetragen. Und das ganze "wir wollen modern denken" - Gequassel scheint mir auch klassische "Wes Brot ich ess" - Rhetorik zu sein.
Ist vermutlich professionell das alles zu formulieren - so macht man das halt in der Branche. Aber Substanz hat da nichts. Wenn ich etwas an Gisdol und Heldt positiv finden will, dann das sich die beiden absolut im klaren darüber sind das es nur um den Klassenerhalt geht. Da wird klassische Krisenkommunikation betrieben und nichts mehr schön gemalt wie Beierlorzer und Veh das getan haben. Das werden auch die Spieler spüren - die "wir sind kein klassischer Aufsteiger"  - Haltung der durchetfuerfraktion zieht bei denen nicht.
"Weil, so schließt er messerscharf, nicht sein kann, was nicht sein darf."

Offline FC Karre

  • DER
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 20185
  • 🐐🔴⚪️
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #37 am: Donnerstag, 21.Nov.2019, 22:32:09 »
Dem Kapitän gefällt das

Naaa wo sind die Veh Kritiker jetzt ???
Muahahahaha hahaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaahahahaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa
Modeste Modeste Anthony Modeste  :cool: :tu: :icon_smile_dom2: :d:
"Horst...je öfter ich den Namen höre um so bescheuerter klingt er."

Offline FC Karre

  • DER
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 20185
  • 🐐🔴⚪️
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #38 am: Donnerstag, 21.Nov.2019, 23:21:57 »
Zitat
Heldt: „Es war ein richtig gutes Gespräch. Man merkt, dass die Jungs wollen und Führungsqualitäten haben. Die Mannschaft ist intakt und hat ein Problem damit, dass sie in etwas reingerutscht ist, womit sie nicht gerechnet hat.“

den eindruck hat man jetzt seit zwei jahren.
"Horst...je öfter ich den Namen höre um so bescheuerter klingt er."

Offline weisweiler

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 7786
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #39 am: Donnerstag, 21.Nov.2019, 23:23:14 »
Dem Kapitän gefällt das

Dann werde ich den Beitrag nochmal überdenken.
Bin nur aus Spaß hier!

Offline märkel

  • Userbeirat
  • Beiträge: 10154
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #40 am: Donnerstag, 21.Nov.2019, 23:45:22 »
ich wollte heldt zumindest zugute halten, dass ich ihn früher als spieler immer mega-sympathisch fand, als manager dann auch irgendwie noch recht charmant.
auf der antritts-pk saß er dann aber wie wehrles frettchen und grinste sein „ich weiß, dass ihr mich alle doof findet, aber ich hab euch gefickt und sitze jetzt fett in eurem verein an den töpfen“ - grinsen. der ist schon komplett gebrieft, und wer glaubt, dass der nicht schon längst im bilde ist, mit wem im verein er sich nicht einzulassen hat, der träumt.
Die Mutter des Schwachkopfs ist ständig schwanger.

Offline FC Karre

  • DER
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 20185
  • 🐐🔴⚪️
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #41 am: Freitag, 22.Nov.2019, 07:04:44 »
"Horst...je öfter ich den Namen höre um so bescheuerter klingt er."

Online Wildharry

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3651
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #42 am: Freitag, 22.Nov.2019, 07:25:06 »
https://www.express.de/sport/fussball/1--fc-koeln/wechsel-auf-der-koelner-bank-neuer-helfer-fuer-heldt--fc-angebot-fuer-ex-assistent-schmid-33501924

wir haben uns alle total lieb, auch den manni. hoffentlich hat er uns auch noch lieb.
So ist das eben in diesem Geschäft. Wenn du einmal auf dem Karussell drauf sitzt schmeißt dich so schnell keiner runter und du bekommst immer wieder einen gut dotierten Job während der Normalbürger 50 Bewerbungen schreiben muss um mit Glück einen 2000€/Monat Job zu bekommen wenn überhaupt. Und nein, ist keinerlei Neid von mir.
Bleiben sie ordentlich!

Online globobock77

  • Cowboy
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 7801
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #43 am: Freitag, 22.Nov.2019, 07:42:07 »
So ist das eben in diesem Geschäft. Wenn du einmal auf dem Karussell drauf sitzt schmeißt dich so schnell keiner runter und du bekommst immer wieder einen gut dotierten Job während der Normalbürger 50 Bewerbungen schreiben muss um mit Glück einen 2000€/Monat Job zu bekommen wenn überhaupt. Und nein, ist keinerlei Neid von mir.
Eventuell hat das auch damit zu tun dass es spezielle Fachkräfte sind mit speziellen Arbeitserfahrungen, und dass die potentiellen Arbeitsgeber sich selten auf Experimente einlassen. Ja und natürlich eine kleine Prise Vetternwirtschaft wird wohl auch dabei sein  :)
WHEN FACED WITH DEATH OR GLORY I ALWAYS WONDER WHY ANYONE WOULD CHOOSE DEATH.

Wut ist ein Zeichen von Angst.

Online humpty

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 309
  • 🐐🐐
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #44 am: Freitag, 22.Nov.2019, 08:09:20 »
So ist das eben in diesem Geschäft. Wenn du einmal auf dem Karussell drauf sitzt schmeißt dich so schnell keiner runter und du bekommst immer wieder einen gut dotierten Job während der Normalbürger 50 Bewerbungen schreiben muss um mit Glück einen 2000€/Monat Job zu bekommen wenn überhaupt. Und nein, ist keinerlei Neid von mir.
Brutto oder Netto?

Offline THC-Ben

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 8867
  • Geschlecht: Männlich
  • Moderator 7
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #45 am: Freitag, 22.Nov.2019, 08:38:30 »
ich wollte heldt zumindest zugute halten, dass ich ihn früher als spieler immer mega-sympathisch fand, als manager dann auch irgendwie noch recht charmant.
auf der antritts-pk saß er dann aber wie wehrles frettchen und grinste sein „ich weiß, dass ihr mich alle doof findet, aber ich hab euch gefickt und sitze jetzt fett in eurem verein an den töpfen“ - grinsen. der ist schon komplett gebrieft, und wer glaubt, dass der nicht schon längst im bilde ist, mit wem im verein er sich nicht einzulassen hat, der träumt.
Mit Wehrle darf er sich nicht einlassen, hoffe er ist ordentlich vom MR informiert worden!
Komm hör up, erzähl mir nix ihr sullt' arbigge un nit da rumstünn wie bestellt un nit afjehollt!

Du kannst mir vill verzelle wenn der tach lang is - is wat der imperator immer säht: Nit kläckern, klotzen!

Dat sieht mir aber ja nit so us, wer suffe kann, der kann uch arbigge - oder wat

Offline r9naldo

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1110
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #46 am: Freitag, 22.Nov.2019, 08:44:09 »
als wäre der mr gegen wehrle

Offline THC-Ben

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 8867
  • Geschlecht: Männlich
  • Moderator 7
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #47 am: Freitag, 22.Nov.2019, 08:47:53 »
als wäre der mr gegen wehrle
Als würde sich Hotte was vom MR anhören 
Komm hör up, erzähl mir nix ihr sullt' arbigge un nit da rumstünn wie bestellt un nit afjehollt!

Du kannst mir vill verzelle wenn der tach lang is - is wat der imperator immer säht: Nit kläckern, klotzen!

Dat sieht mir aber ja nit so us, wer suffe kann, der kann uch arbigge - oder wat

Online Wildharry

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3651
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #48 am: Freitag, 22.Nov.2019, 09:21:58 »
Bleiben sie ordentlich!

Offline Till1317

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 470
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #49 am: Freitag, 22.Nov.2019, 14:01:53 »
Derartige Narrenfreiheit wie in Hannover hat er hier nicht.

Wenn du dich da nicht einmal gewaltig irrst, denn immerhin kommt der neue GF-Held Horst Heldt aus Oberdollendorf.

Offline Yassir_Zaccaria

  • Schmadtke-Beender, PC-& Genderspacken & Poldi Moderator
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 16449
  • Geschlecht: Männlich
  • ehemals Abdel
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #50 am: Freitag, 22.Nov.2019, 14:04:46 »
Gebt dem Mann die Freiheiten, die er braucht!

.

Schmadtke raus!

Online stanil

  • Tütenüggel
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3896
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #51 am: Freitag, 22.Nov.2019, 15:02:13 »
Er hat es in den ersten Stunden seiner Tätigkeit geschafft die Diskussionen von „was zum Teufel sollen wir mir Heldt?“ zu drehen in „sollten wir Poldi zurück holen?“.

Das ist einerseits eine diskursive Meisterleistung. Andererseits absolut erschreckend, wie leicht die FC-interessierte Öffentlichkeit manipuliert werden kann.

Wie doof ist das FC-Umfeld sich jetzt auf eine Poldi-Diskussion einzulassen? Das war doch ein rein politisches Störmanöver, um‘s Sportliche geht es dabei nullkommanix!

Abgesehen davon: wurde uns nicht vermittelt, die Kaderplanung bleibe fest in den Händen des Herrn Öhlig? Was für eine lustige Vorstellung. Heldt ist GF. Öhlig kann sich einen Wolf planen – solange sich das alles innerhalb des Budgets und den Transfervorstellungen Heldts bewegt. Heldt regelt.

Und direkt im ersten Plan-Fall „Poldi“ mag ja wohl keiner glauben, dass Öhlig nun sagen könnte, nee du, der Poldi passt nicht in meinen Kaderplan, ich entscheide das jetzt anders

Wir sind schon wieder voll im „ich greif dir beim Schunkeln in die Tasche“-Modus.
Manche sind sogar zu blöd, um Fußballfan zu sein.

Offline Wormfood

  • Troglodyt mit Internet
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 14524
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #52 am: Freitag, 22.Nov.2019, 15:13:34 »
Wenn du dich da nicht einmal gewaltig irrst

Die Veh-Hasser haben die interessante Transferpolitik dieses Sommers Leuten zugeschrieben, die alle noch da sind. Von Jakobs über Aehlig bis Kronhardt. Außerdem gibt es da noch einen Teammanager namens Lapaczinski. Warum sollten die mit dem eher handzahmen Heldt nicht ebenso gut, wenn nicht gar besser zusammenarbeiten können, als mit einer Diva wie Veh?
Gesendet von meinem Atari ST mit Akustikkoppler

Offline Till1317

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 470
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #53 am: Freitag, 22.Nov.2019, 15:28:20 »
Gebt dem Mann die Freiheiten, die er braucht!
.

Na gut, aber nur bis Aschermittwoch.

Offline CitizenK

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 12759
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #54 am: Freitag, 22.Nov.2019, 15:52:00 »
Warum sollten die mit dem eher handzahmen Heldt nicht ebenso gut, wenn nicht gar besser zusammenarbeiten können, als mit einer Diva wie Veh?

Kommt darauf an, was du damit meinst. Wenn du meinst, man kann sich die meiste Arbeit bei einer Trainersuche sparen und schlägt seinem Chef einfach den erstbesten von der Resterampe vor, dann ja. Die Idee hat Heldt ja begeistert. "Wintertransfers? Nimm einen von der Resterampe". "Sommertransfers? Die Spielerberater rufen sowieso an, und wollen ihre Reste los werden, nimm einen davon".

Wird auf alle Fälle mal ein ziemlich gemütlicher Job unter dem netten Hotte. Auf gute Zusammenarbeit.
Wer inkompetent ist, kann nicht wissen, dass er inkompetent ist, weil ihm das nötige Wissen fehlt, um das zu erkennen. Darum halten sich inkompetente Menschen selbst für kompetent.
 -- Der Dunning-Kruger Effekt

Offline Till1317

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 470
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #55 am: Freitag, 22.Nov.2019, 16:30:40 »
Die Veh-Hasser haben die interessante Transferpolitik dieses Sommers Leuten zugeschrieben, die alle noch da sind. Von Jakobs über Aehlig bis Kronhardt. Außerdem gibt es da noch einen Teammanager namens Lapaczinski. Warum sollten die mit dem eher handzahmen Heldt nicht ebenso gut, wenn nicht gar besser zusammenarbeiten können, als mit einer Diva wie Veh?

Nur noch einmal für's Protokoll:
Die "interessante Transferpolitik diesen Sommers" und Zusammenstellung eines eher bundesligauntauglichen Kaders haben in erster Linie der damalige GF Sport und GA (mit altem Vorstand) zu verantworten, welche den Effzeh noch auf Jahre finanziell belasten und einschränken werden.

Sollte der Effzeh den Klassenerhalt nicht doch noch schaffen, wird diese "interessante Transferpolitik" den Effzeh nachhaltig beeinflussen bezüglich den Wahlen des Mitgliederrates sowie eines neuen Vorstands und der Verein sich noch negativer verändern. Dann wird es noch mehr reine abnickende Mitläufer geben, und da passt Horst Heldt (auch Dank Poldi-Hype) genau ins Anforderungsprofil und die breite Mitgliedermehrheit wird zufrieden sein.

Offline Wormfood

  • Troglodyt mit Internet
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 14524
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #56 am: Freitag, 22.Nov.2019, 16:40:27 »
"Wintertransfers? Nimm einen von der Resterampe". "Sommertransfers? Die Spielerberater rufen sowieso an, und wollen ihre Reste los werden, nimm einen davon".

Die Transfers vom letzten Sommer wirkten nicht wie von der Resterampe. Und das Team vom Sommer ist unverändert, abgesehen von Heldt statt Veh.
Gesendet von meinem Atari ST mit Akustikkoppler

Offline Wormfood

  • Troglodyt mit Internet
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 14524
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #57 am: Freitag, 22.Nov.2019, 16:43:38 »
Die "interessante Transferpolitik diesen Sommers" und Zusammenstellung eines eher bundesligauntauglichen Kaders haben in erster Linie der damalige GF Sport und GA (mit altem Vorstand) zu verantworten, welche den Effzeh noch auf Jahre finanziell belasten und einschränken werden.

Man zahlt Ablöse für Spieler und gibt ihnen dann mehrjährige Verträge? Mit Gehalt? Völlig unüblich in der Branche.
Gesendet von meinem Atari ST mit Akustikkoppler

Online Lobi

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 6811
  • Geschlecht: Männlich
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #58 am: Freitag, 22.Nov.2019, 16:47:27 »
Die Transfers vom letzten Sommer wirkten nicht wie von der Resterampe. Und das Team vom Sommer ist unverändert, abgesehen von Heldt statt Veh.

Ich finde die weiterhin auch gut sowohl von den Spielertypen als auch den Positionen her, dazu alle mit Wertsteigerungspotenzial (bei Klassenerhalt). Das Problem des Kaders sind aber die anderen Spieler die schon länger da sind, monströse Gehälter verschlingen, sich selber als die Grössten ansehen, zu bequem sind den Allerwertesten zu bewegen und schon letzte Saison teilweise kaum mal auf 2. Liga-Niveau unterwegs waren. Wenn man da nicht ansetzt kann man auch Klopp, Mourinho oder Pep als Trainer haben dann steigen wir sang- und klanglos ab. Daran messe ich Heldt und Gisdol und auch die werden daran scheitern.

Offline CitizenK

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 12759
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #59 am: Freitag, 22.Nov.2019, 17:35:05 »
Die Transfers vom letzten Sommer wirkten nicht wie von der Resterampe. Und das Team vom Sommer ist unverändert, abgesehen von Heldt statt Veh.

Im letzten Sommer war Hotte ja noch nicht hier. Man kann auch über Beyerlorzer sagen, was man will, aber der Erstbeste von der Resterampe war er nicht. Zumindestens hatte Veh dabei eine Idee für unsere Zukunft - die ging gründlich in die Hose, war aber immerhin eine Idee. Bei einem Heldt wäre jetzt vermutlich eher Labbadia hier. Nun kann man natürlich im Nachhinein sagen, dass der besser gewesen wäre, aber eben wohl auch eher kurzfristig gedacht. Auf jeden Fall erleichtert es den "Scouts" die Arbeit. Da kommt man ja recht schnell drauf.
Wer inkompetent ist, kann nicht wissen, dass er inkompetent ist, weil ihm das nötige Wissen fehlt, um das zu erkennen. Darum halten sich inkompetente Menschen selbst für kompetent.
 -- Der Dunning-Kruger Effekt