Autor Thema: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport  (Gelesen 130474 mal)

Wormfood, Harper666 und 21 Gäste betrachten dieses Thema.

Online Lobi

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 7708
  • Geschlecht: Männlich
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #210 am: Donnerstag, 28.Nov.2019, 19:22:38 »
Hau einfach wieder ab du hohle Nuss.

Offline HB

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1928
  • Geschlecht: Männlich
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #211 am: Donnerstag, 28.Nov.2019, 19:40:32 »
Was für ein blödes Geschwätz zur Personalie Timo Horn.
Jetzt fehlt nur noch die Stammplatzgarantie für Marco H. aufgrund seiner Verdienste für den FC und den deutschen Fußball ansich.

Offline chg

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2997
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #212 am: Donnerstag, 28.Nov.2019, 20:05:50 »
Am Ende des Tages macht Gisdol die Aufstellung. Heldts Interview ist nur wohlfeiles gerede um Horn zu stärken. Man schätzt Krahl und Scott wohl als wesentlich schwächer ein.


Ist natürlich ein Offenbarungseid für die beiden, aber was willst du machen? Am Ende muss die beste Elf stehen, auch wenn eine Gurke dazwischen ist...

Offline Kataklysmus

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 3628
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #213 am: Donnerstag, 28.Nov.2019, 20:14:41 »

Ist er doch  :D

Jo, aber eine verflucht teure!

Noch viel schlimmer ist aber, man war sich einig, eben diese Handpuppe NICHT zu verpflichten, und dann kam Wehrle, weil, hat Hotte ja bei Tönnies und Kind auch wunderbar funktioniert. Und dann wurde Wehrles Handpuppe doch noch durchgewunken.
Und das ist noch wesentlich schlimmer!

Offline Eigelsteiner

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 6089
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #214 am: Donnerstag, 28.Nov.2019, 20:35:00 »
alles zum kotzen.
Babbsagg

Offline dixie

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3181
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #215 am: Donnerstag, 28.Nov.2019, 22:58:11 »
Dieses Gestammel von Heldt auf der PK kann man sich doch nun wirklich nicht anhören.

Was für eine hohle Fritte!
Stadiongänger seit 1962

Offline Jupp23

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1536
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #216 am: Freitag, 29.Nov.2019, 00:04:21 »
Am Ende des Tages macht Gisdol die Aufstellung. Heldts Interview ist nur wohlfeiles gerede um Horn zu stärken.

So sollte es sein. Und ist es wahrscheinlich auch. Trotzdem sehr unglücklich wenn sich der GF Sport so äußert. Kann man viel eloquenter weglächeln. Ab jetzt ist ohne Not eine Angriffsfläche da.

Offline drago

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 4827
  • Geschlecht: Männlich
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #217 am: Freitag, 29.Nov.2019, 01:28:51 »
Am Ende des Tages macht Gisdol die Aufstellung. Heldts Interview ist nur wohlfeiles gerede um Horn zu stärken. Man schätzt Krahl und Scott wohl als wesentlich schwächer ein.


Ist natürlich ein Offenbarungseid für die beiden, aber was willst du machen? Am Ende muss die beste Elf stehen, auch wenn eine Gurke dazwischen ist...


mich stört heldts aussage komplett. sowas hat maximal der trainer öffentlich auszusprechen, und selbst der sollte vorsichtig sein. denn wenn horn noch schwächer wird (kaum möglich) wird man irgendwann handeln müssen, da fällt dann jedes gelaber vorher auf einen zurück.

für mich sind das einfach nur inkompetente honks von A bis  Z. dass dann irgendwelche user und medien eine diskussion zum GA starten, ist irgendwie witzig und traurig zugleich. vor allem hat sich eberl zu keinem zeitpunkt gegen irgendwelche kontrollorgane ausgesprochen. der typ ist nämlich im gegensatz zu unseren leuten kompetent und weiss genau, was er tut.

Offline Rakete

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1767
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #218 am: Freitag, 29.Nov.2019, 07:42:17 »
Der soll mal n paar ordentliche Black Friday Rabatte auf unsere "Helden" kleben!
ra-ke-te

Offline chg

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2997
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #219 am: Freitag, 29.Nov.2019, 08:34:41 »

mich stört heldts aussage komplett. sowas hat maximal der trainer öffentlich auszusprechen, und selbst der sollte vorsichtig sein. denn wenn horn noch schwächer wird (kaum möglich) wird man irgendwann handeln müssen, da fällt dann jedes gelaber vorher auf einen zurück.

für mich sind das einfach nur inkompetente honks von A bis  Z. dass dann irgendwelche user und medien eine diskussion zum GA starten, ist irgendwie witzig und traurig zugleich. vor allem hat sich eberl zu keinem zeitpunkt gegen irgendwelche kontrollorgane ausgesprochen. der typ ist nämlich im gegensatz zu unseren leuten kompetent und weiss genau, was er tut.
Er hätte nichts sagen müssen, er konnte aber. Er ist nicht derjenige der diese Entscheidung trifft - daher ist es für ihn viel einfacher sich poltisch zu äußern. Er wird nicht festgenagelt wenn Gisdol Horn raus nimmt. Wenn Gisdol sich so geäußert hätte, dann würde ich die Empörung verstehen - so ist es eher ein Statement aus der Rubrik " Was stört mich mein Geschwätz von gestern.". Genau betrachtet ist es ein Fingerzeig das er überhaupt der Meinung war sich äußern zu müssen. Für mich bedeutet die Aussage das man intern um das Problem weiß, aber für den Moment keine andere Lösung sieht als auf Horn zu bauen. Eine neue Nummer 2 mit Bundesliga Erfahrung und Ambitionen nach der Saison würde mich nicht wundern...

Was mich nervt sind eher die vielen Aussagen die sich mit der Gemütswelt befassen, das sollte er sein lassen. Wir brauchen keinen weiche Linie, wir brauchen in erster Linie eine klare Linie die auch konsequent vertreten wird und sich durch alle Entscheidungen hindurchzieht. Für mich hört sich das alles viel zu sehr nach Kompromiss hier... Kompromiss da an. Ich glaube nicht das diese Arbeitsweise hier den Klub zum Erfolg führt.

Offline Povlsen

  • Global Moderator
  • Beiträge: 14952
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #220 am: Freitag, 29.Nov.2019, 08:45:27 »
Heldt versteht seine Rolle wohl als Teamchef. Heldt sitzt auf der Bank und scheint sich so zu verstehen, dass er mit Gisdol zusammen die Mannschaft auf Kurs bringt. Da er im Tagesgeschäft ja gerade nicht viel zu tun hat und er wohl auch keine Transfers abwickeln muss, besteht sein Arbeitstsag zur Zeit darin, sich im GBH einzuleben, alle kennenzulernen und "nah bei der Mannschaft" zu sein. Er sucht seine Rolle und positioniert sich. Dass er sich über Spieler äußert, ist da nur logisch. Hat Hoeneß auch immer gemacht. ;)

Online Micknick

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1432
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #221 am: Freitag, 29.Nov.2019, 08:49:08 »

Offline Drahdiaweng

  • Fußball-Wurm
  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 14381
  • Draußen nur Kännchen
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #222 am: Freitag, 29.Nov.2019, 08:52:00 »
Elender Schwätzer
EIN BISSCHEN MEHR RESPEKT, BITTE!!

Offline p_m

  • Global Moderator
  • Beiträge: 5586
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #223 am: Freitag, 29.Nov.2019, 09:03:24 »
Für mich hört sich das alles viel zu sehr nach Kompromiss hier... Kompromiss da an. Ich glaube nicht das diese Arbeitsweise hier den Klub zum Erfolg führt.
Ich würde "Kompromiss" nicht mit "Arrangement" verwechseln, denn bislang deuten Heldts Aussagen alle in die Richtung von letzterem. Kompromisse anzustreben hieße ja, dass er eigene Vorstellungen, Konzepte und Ideen mitgebracht hätte und die dann an die Realität anpassen würde. Davon sehe ich allerdings überhaupt nichts. Stattdessen registriere ich eine hohe Bereitschaft Heldts, sich mit dem status quo zu arrangieren und einfach gar nichts zu verändern. Er hat es ja quasi auch so angekündigt; er will bei allen beliebt sein. Dazu zählt natürlich auch der Mannschaftsrat. Veränderungen passen dazu nicht. Ob das auf dem Weg zum Klassenerhalt hilfreich ist oder nicht, ist da aus dieser Perspektive erstmal zweitrangig, auch wenn ich das falsch und grotesk finde. Aber ich hätte mir auch eher die rechte Hand abgehackt, als einen Arbeitsvertrag mit Horst Heldt über einen GF-Posten zu unterschreiben.
"Das Pferd heißt Horst."

Offline Hirnkriecher

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 571
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #224 am: Freitag, 29.Nov.2019, 09:20:43 »
Horst Heldt ist beruflich ganz oben angekommen und hat endgültig seinen Traumjob gefunden:

- beide Hände so richtig tief im Futtertrog (aka vollkommen unangemessene Bezahlung bei erheblichem Kompetenzmangel)
- maximal mögliche Entscheidungsgewalt (GF, der von seinen Kontolleuren verpflichtet wurde)
- keine gierigen Unternehmer wie Skeleton oder den Fleisch-Fascho im Nacken

Nach der Funktionärskarriere vielleicht noch ein Buch (Horst Heldt - Phrasen vom Rasen)?

Glückwunsch Hotte, Gute Nacht Effzeh...
“A goal without a plan is just a wish."

Offline Till1317

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 470
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #225 am: Freitag, 29.Nov.2019, 12:06:03 »
Na, da bricht dem Herrn GF Sport aber anscheinend schon deutlich der Angstschweiß aus:

"Heldt schwört die Fans des FC ein" lautet die Überschrift eines Zeitungsartikel von Joachim Schmidt (Kölnische/Bonner Rundschau und General-Anzeiger), in dem der Journalist einen emotionalen Appell beschrieben hat, und in welchem der GF Sport keine der bereits tausend mal gehörten Phrasen auslässt.

Nachdem Horst Heldt artig bei seiner Vorstellungs-PK, wie auch Markus Gisdol, vom "hohen Potential" innerhalb der Mannschaft gesprochen hat, bedient er nun ausgiebig das längst nicht mehr vorhandene Gemeinschafts- und Geschlossenheitsgefühl innerhalb der Effzeh-Anhänerschaft. Da wird die "einzigartige Stimmung" im Kölner Stadion gelobt, für die wegen der außergewöhnlichen Atmosphäre Fußballfans sogar auch aus dem Ausland anreisen. Dieses "tolle Stadion" mit seiner "tollen Atmosphäre" sei "unser Zuhause". Da müsse für den Verein und Achtung "nicht für die Mannschaft" alles gegeben werden. "Das müssen wir schaffen."

Ist das nicht irgendwie eine Zusammenfassung von bekannten Aussagen von einem "Banaliäten-Dampfplauderer" aus der Vorstandbewerbungs-Runde im FC-Stammtisch (dem Original), Boris Becker und Angela Merkel?

Und dann folgt das neue Highlight.
Horst Heldt appelliert an den "Charakter des Publikums", wenn es nicht in Phasen nach Wunsch laufen sollte und fordert den Rückhalt der Besucher. Er begründet dieses mit seiner bitteren Erfahrung, welche er vor zwei Jahren in Hannover gemacht habe, als sich die "aktive Fan-Szene" zu einem "lange anhaltenden Boykott" entschlossen hatte und 96 in die zweite Liga abgestiegen sei.

Also sehr verehrte Eventis,
strömt bitte weiter unaufhaltsam ins Stadion und sorgt für Stimmung. Schreit gefälligst, nachdem ein sich ewig auf jugendlich getrimmter und nur mühsam in ein viel zu enges Outfit gepressster Stadionsprecher den Vornamen der Spieler genannt hat, deren Nachnamen, welche ihr bitte von den Anzeigetafeln ablesen könnt. Kauft euch zuvor im Fanshop die neuesten Effzeh-Trikots und -Schals und hebt diese während des Abspielens der Effzeh-Hymne und macht bitte auch mit beim Schalschwenken bei der Refrain-Wiederholung. Wie jetzt, mitsingen der Hymne könnt ihr nicht? Der Text wird doch extra für euch auf den Anzeigetafeln eingeblendet. Ach, diese Ansammlung von euch fremd erscheinenden Worten könnt ihr weder lesen, sprechen oder singen? Schalschwenken geht nicht wegen der wichtigen Kommunikation mithilfe des Smartphones?

Ich verstehe!
Dafür darf die "aktive Fan-Szene" noch herhalten und für eure einzigartige Unterhaltung sorgen. Und wenn der Effzeh dann am Ende der Saison das siebte mal absteigt, wird dieser auch noch die Schuld dafür wegen mangelnder Unterstützung zugewiesen, wie es der GF Sport mit seinem 96-Hinweis, wenn auch etwas verklausuliert, deutlich zum Ausdruck gebracht hat.
Während ihr euch dann anderen Events als Klatschaffen zuwenden werdet, wird diese bleiben!

Aber auch das hat beim Effzeh leider schon Tradition!

Offline chg

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2997
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #226 am: Freitag, 29.Nov.2019, 13:57:48 »
Ich würde "Kompromiss" nicht mit "Arrangement" verwechseln, denn bislang deuten Heldts Aussagen alle in die Richtung von letzterem. Kompromisse anzustreben hieße ja, dass er eigene Vorstellungen, Konzepte und Ideen mitgebracht hätte und die dann an die Realität anpassen würde. Davon sehe ich allerdings überhaupt nichts. Stattdessen registriere ich eine hohe Bereitschaft Heldts, sich mit dem status quo zu arrangieren und einfach gar nichts zu verändern. Er hat es ja quasi auch so angekündigt; er will bei allen beliebt sein. Dazu zählt natürlich auch der Mannschaftsrat. Veränderungen passen dazu nicht. Ob das auf dem Weg zum Klassenerhalt hilfreich ist oder nicht, ist da aus dieser Perspektive erstmal zweitrangig, auch wenn ich das falsch und grotesk finde. Aber ich hätte mir auch eher die rechte Hand abgehackt, als einen Arbeitsvertrag mit Horst Heldt über einen GF-Posten zu unterschreiben.
Das wird sich wohl zeigen, es besteht eine realistische Chance das du richtig liegst. Inhaltlich äußert er sich bis jetzt quasi gar nicht, alles was er sagt findet auf einer Metaebene statt. Er gibt den lieben Onkel der dafür sorgt das alle sich vertragen. Sportliches Konzept? In seinen Äußerungen nicht zu finden... So betrachtet darf man in dieser Richtung wohl auch nicht viel erwarten. Wie dem auch sei, es fällt die Vorstellung das Heldt die Gremien mit einem ähnlichen Null-Auftritt überzeugt haben sollte - fällt mir nach wie vor schwer. Einen Hauch Resthoffnung werde ich mir bewahren, sonst könnte ich es auch nicht ertragen...

Offline ben

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1044
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #227 am: Freitag, 29.Nov.2019, 14:17:34 »
Er macht das, was er primär wollte, Druck von der Mannschaft nehmen, wie hier diskutiert wird, gelingt ihm das.

Online Lobi

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 7708
  • Geschlecht: Männlich
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #228 am: Freitag, 29.Nov.2019, 14:24:54 »
Er macht das, was er primär wollte, Druck von der Mannschaft nehmen, wie hier diskutiert wird, gelingt ihm das.

Das geht jetzt nicht gegen dich aber diese ganze Druck-Mär ist doch an Lächerlichkeit nicht zu überbieten, das ist für mich nur eine Alibi und zwar allen voran für die #durchetfuer-Versager die sich dahinter verstecken. Niemand verlangt hier unmenschliches sondern einfach dass man einigermassen professionell arbeitet und alles gibt für den Verein. Druck haben andere Berufsgruppen die darüber hinaus auch noch deutlich weniger entlohnt werden.

Offline Niggelz

  • Vollamateur
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 14715
  • Geschlecht: Männlich
  • Ein Leben am Abgrund
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #229 am: Freitag, 29.Nov.2019, 14:44:22 »
Ich würde sogar behaupten, dass außer bei vielleicht Union und Paderborn an keinem anderen Bundesligastandort so wenig Druck herrscht wie beim heutigen FC. Viel Geld für sehr wenig Leistung, Langzeitverträge in einer Stadt, in der es sich gut leben lässt, und für jedes kleinste bisschen "Erfolg" wird man aufs Übelste abgefeiert. Besser geht es doch kaum. Kein Wunder, dass hier trotz des angeblich unmenschlichen Drucks keiner der üblichen Verdächtigen freiwillig geht.
The natural state of the football fan is bitter disappointment, no matter what the score. - Nick Hornby

Offline Drahdiaweng

  • Fußball-Wurm
  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 14381
  • Draußen nur Kännchen
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #230 am: Freitag, 29.Nov.2019, 14:54:06 »
Ich würde sogar behaupten, dass außer bei vielleicht Union und Paderborn an keinem anderen Bundesligastandort so wenig Druck herrscht wie beim heutigen FC. Viel Geld für sehr wenig Leistung, Langzeitverträge in einer Stadt, in der es sich gut leben lässt, und für jedes kleinste bisschen "Erfolg" wird man aufs Übelste abgefeiert. Besser geht es doch kaum. Kein Wunder, dass hier trotz des angeblich unmenschlichen Drucks keiner der üblichen Verdächtigen freiwillig geht.

Der vielzitierte Druck müsste derzeit von innen und nicht von außen kommen. Aber dazu ist ja auch alles gesagt worden.
EIN BISSCHEN MEHR RESPEKT, BITTE!!

Offline Mister P.

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 9998
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #231 am: Freitag, 29.Nov.2019, 15:00:43 »
Er macht das, was er primär wollte, Druck von der Mannschaft nehmen, wie hier diskutiert wird, gelingt ihm das.

Druck von der Mannschaft nehmen. Check. Vorlauten Gremien das Handwerk legen. Check. Nun wird alles gut. Horst heißt der Heldt.

Offline CMBurns

  • Willkür-
  • Administrator
  • Beiträge: 10599
  • Geschlecht: Männlich
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #232 am: Freitag, 29.Nov.2019, 15:13:49 »
Für Hunde finde ich es eher zweifelhaft, für Funktionäre und Spieler könnte man dies jedoch modifizieren, so dass es auf Worte wie "Druck", "Vorangehen", "Wir älteren Spieler", "Alles reinwerfen", etc. anspringt. Vielleicht lassen sie sich ja damit konditionieren, obwohl ich bei manchen Kandidaten auch deutliche Zweifel hege. Da ist einfach zu viel Luft zwischen den Ohren.

https://www.elektro-halsbander.de/antibell-systeme/
Ein möglicher Vorwurf, die Administration habe eine wie auch immer geartete Mitverantwortung für das Forum, entbehrt jeder Grundlage.

Offline Bootney Farnsworth

  • Fiestarista, inoffizieller Reitlehrer von Liz Hurley
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 6548
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #233 am: Freitag, 29.Nov.2019, 16:29:33 »
Für Hunde finde ich es eher zweifelhaft, für Funktionäre und Spieler könnte man dies jedoch modifizieren, so dass es auf Worte wie "Druck", "Vorangehen", "Wir älteren Spieler", "Alles reinwerfen", etc. anspringt. Vielleicht lassen sie sich ja damit konditionieren, obwohl ich bei manchen Kandidaten auch deutliche Zweifel hege. Da ist einfach zu viel Luft zwischen den Ohren.

https://www.elektro-halsbander.de/antibell-systeme/

Ich könnte mir auch eine Fußfessel mit eingebautem Taser vorstellen. Jemand müsste eine Schnittstelle mit Kopellung zu einem Mikro entwerfen, Spracherkennung ..... und Zack, falsches Wort und es zwiebelt sofort.

Offline ben

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1044
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #234 am: Freitag, 29.Nov.2019, 16:37:54 »
Beruhigt euch mal, Druck war vielleicht der falsche Ausdruck, egal wie er sich verhält, er lenkt die Aufmerksamkeit auf sich.

Offline I.Ronnie

  • Rockstar
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 23919
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #235 am: Freitag, 29.Nov.2019, 17:38:17 »
Beruhigt euch mal, Druck war vielleicht der falsche Ausdruck, egal wie er sich verhält, er lenkt die Aufmerksamkeit auf sich.


Kann er es dann nicht wie alle anderen machen und ins Dschungelcamp gehen?
Da nich für!

Online Oxford

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 29593
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #236 am: Freitag, 29.Nov.2019, 17:39:27 »
Ich würde sogar behaupten, dass außer bei vielleicht Union und Paderborn an keinem anderen Bundesligastandort so wenig Druck herrscht wie beim heutigen FC. Viel Geld für sehr wenig Leistung, Langzeitverträge in einer Stadt, in der es sich gut leben lässt, und für jedes kleinste bisschen "Erfolg" wird man aufs Übelste abgefeiert. Besser geht es doch kaum. Kein Wunder, dass hier trotz des angeblich unmenschlichen Drucks keiner der üblichen Verdächtigen freiwillig geht.
Amen

.

STANDORT MÜNGERSDORF UNVERHANDELBAR

Offline Till1317

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 470
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #237 am: Freitag, 29.Nov.2019, 18:02:12 »
Beruhigt euch mal, Druck war vielleicht der falsche Ausdruck, egal wie er sich verhält, er lenkt die Aufmerksamkeit auf sich.

Wirklich gelungen, wie du nun auf dieser Seite deinen zwei Versuch gestartet hast, Horst Heldt auch noch möglicherweise zum Mätyrer des Effzeh aufzubauen und die Beiträge von Usern mit einem "beruhigt euch mal" so vergeblich zu konterkarieren, weil er ja nur die Aufmerksamkeit ausschließlich auf sich lenken möchte.

Ersetze bitte deinen "vielleicht falschen Ausdruck" einfach durch den Begriff (leicht durchschaubare) "Verarschung", und schon kommen wir gemeinsam der Realität ein großes Stück näher.

Herzlichen Dank für dein Verständnis.

Offline mutierterGeißbock

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 38782
  • Turban von Benno Schmitz
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #238 am: Freitag, 29.Nov.2019, 18:43:56 »
Passend zum Thema Druck, Erwartungshaltung usw. ein richtig guter Text.
https://effzeh.com/1-fc-koln-erwartungshaltung-unterstutzung-heimspiel-augsburg-kommentar/
Dann halte ich es wie Sun Tzu, sitze am Flussufer und warte, bis die Leichen meiner Gegner an mir vorbeitreiben.

Offline Kölner

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 595
  • 1. FC Köln
Re: Horst Heldt - Geschäftsführer Sport
« Antwort #239 am: Samstag, 30.Nov.2019, 11:15:13 »
Hier mal eine Diskussion aus dem fc-bett (Thread: FC.Mitgliederrat, S. 31)

Zitat
Aus dem fc-brett: Himmelhorstpfleger
 @Geater125 wie konnte es aus deiner Sicht passieren, dass wir uns so einen Blender wie Veh geholt haben. Ich meine der Mann hat noch nirgends als GF Sport gearbeitet und es nirgendwo lange ausgehalten. Wie konnte man bei so einer Vita Ernsthaft glauben, dass der hier langfristig was aufbaut?
Zitat
Aus dem fc-brett: Geater125:
 Nun, das hängt natürlich mit den Leuten zusammen, die ihn geholt haben. In irgendeinem Artikel zur Nachfolge von Veh stand auch bereits drin, dass gerade ein Markus Ritterbach sich einen "erfahrenen Mann" gewünscht hat. Der damalige Vorstand war halt einfach der Meinung, dass vor allem ein "Gesicht" benötigt wird. Einer der für die Öffentlichkeit greifbar ist, erfahren und im Hintergrund sollen andere die Entscheidungen vorbereiten. Deswegen wurde ja auch u.a. ein Aehlig geholt.
 Dazu sagst du es selbst noch: Blender. Veh kann sich halt sehr gut verkaufen, dazu wurde er sicherlich im Vorfehld von Wehrle noch sehr gut gebrieft. In Summe (und wenn ich mir die damalige Lage anschaue) ist das sicherlich etwas, das beim damaligen Vorstand auf fruchtbaren Boden gefallen ist. So herrschte z.B. auch ein gewisser Druck, weil man Schumacher gerade nach den misslungenen Fernsehauftritten schnell aus dem Fokus nehmen musste + die Winterpause vorbereiten.
 
 Alles in allem keine schöne Situation.


Mich würde mal sehr interessieren, wie das aktuell  Horst Heldt gelaufen ist... Mein Eindruck ist, dass sich die Geschichte genauso wiederholt hat, nur mit anderen Namen (Heldt statt Veh, aktueller Vorstand statt Ritterbach). Vor allem der Satz mit dem es wird ein "Gesicht" benötigt, aber andere sollen die Entscheidungen treffen (Aehlig?).

Vielleicht ließt Geater125 ja auch hier mit und kann etwas dazu sagen?! :)