Autor Thema: Herzlichen Glückwunsch 1.FC Köln  (Gelesen 10429 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline jerry

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 6153
Re: Herzlichen Glückwunsch 1.FC Köln
« Antwort #90 am: Mittwoch, 13.Feb.2019, 23:35:50 »
Herzlichen Glückwunsch!
Danke für die vielen Momente mit guten Freunden und Gleichgesinnten, für die Emotionen, das Mitfiebern, die Leidenschaft aber auch das Leiden rund um den Fussball und den Verein.

Viele schöne Erinnerungen stehen der Aktualität gegenüber. Dieser Verein hat in den letzten 70 Jahren zuvor auch Typen wie Artzinger-Bolten, WOuF und ähnliche Charaktere überstanden. Er wird auch diesen desaströsen Vorstand überstehen, der weder den Verein vereinen noch zukunftsfähig gestalten kann.

Mach et jot - in vier Jahren feiern wir Dich hoffentlich vereint mit Fans, Mitgliedern, Mannschaften, Mitarbeitern und Funktionären; natürlich in jeder Beziehung erstklassig...


Manche haben Moral - einige sogar Doppelmoral
*********************************************
Ich werfe meine Sorgen in den Fluss und freue mich auf jeden neuen Tag. (Tünn/04.03.2019)

Offline Gelle

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 11758
Re: Herzlichen Glückwunsch 1.FC Köln
« Antwort #91 am: Samstag, 13.Feb.2021, 11:18:55 »
Happy Birthday FC,

mein Gott man sieht Dir dein Alter mittlerweile an. Die (Sorgen-)Falten sind tiefer geworden. Die Zeiten wo Du jung, knackig und wild gewesen bis sind vorbei. In Deinem Fall muss man auch sagen das Du älter geworden bist, aber nicht weiser.
Und wenn ich gerade so ehrlich zu Dir bin, dann solltest Du wissen das es sich nicht mehr so gut anfühlt wenn ich Dich umarme.

Klar, ich denke immer noch jeden Tag an Dich und ich mag auch immer noch wenn Du so positiv überraschend bist. So wie letzten Samstag als Du nach Feierabend ausgelassen an der Stange getanzt hast. Das war schon sexy.
Aber ein bisschen ernüchternd ist es schon wenn du immer noch deinen Hobbies von früher nach gehst: In Fettnäpfchen treten und sich schlimmer verhalten als ein naiver Teenager. In diesen Punkten bist Du wirklich kaum zu schlagen. Vielleicht solltest Du dich mal mit anderen Leuten umgeben. Da haben nicht alle einen guten Einfluss auf Dich.

Das Gefühl das Wir uns auseinander gelebt haben bekomme ich einfach nicht aus dem Kopf. Sicher, nicht für alles was gerade passiert kannst Du etwas, aber vieles was Du beeinflussen kannst, hast Du nicht optimal geregelt.
Weißt Du noch wie euphorisch ich 2017 war als wir mal schick Auswärts unterwegs waren, statt nur en dr weetschaff op dr eck. Nach London und Belgrad bin ich mir Dir. Es war so toll wie ich es mir erträumt habe. Vielleicht sogar besser. Du warst aber nicht vorbereitet darauf. Du konntest damit nichts anfangen. Seitdem bin ich egoistischer Dir gegenüber.

Dennoch ist geblieben das andere Menschen die nicht das verbindet was Uns verbindet Dich in mir sehen. Wenn Du schieße baust, werde ich danach gefragt. Auch wenn Du etwas gutes machst, dann sagen mir das andere Menschen, weil sie wissen das ich an Dir hänge. Wie z.B die ältere Nachbarin gestern Nachmittag, die nicht erst seit gestern Ü80 ist, spricht mich auf letzten Samstag an und sagt "Da habe ich direkt an dich gedacht". Man kann mit älteren Damen jeden Smalltalk betreiben, aber sie spricht mit mir immer über Dich.
Und auch Familie und Freunde schauen auf Dich. Weil sie sich für mich freuen, wenn ich mich freuen kann, weil Du mir Freude gemacht hast. Ich bin Du.

An dieser Stelle habe ich Dir schon einmal geschrieben das du so bleiben sollst wie du bist. Dieses Jahr wünsche ich mir das Du dich veränderst. Ich habe (wieder) immer noch den Traum das Wir beide noch mal schick Auswärts unterwegs sind. Es muss nicht wieder London und Belgrad sein. Es wäre mir nur wichtig das es Dir diesmal auch etwas bedeutet.

Unser erstes Date ist heute auf den Tag genau 23 Jahre her, ich war bei deinem 50. Geburtstag zu Besuch. Es hat mich fasziniert, auch wenn es keine Party war. Und auch wenn heute dein Geburtstag ist, wünsche ich mir von Dir das Du es schaffst das sich eine Umarmung mit dir wieder gut anfühlt.
Tue es für mich.
Nit resigniert, nur reichlich desillusioniert