Autor Thema: Geplant: Sportliches Beratungsgremium  (Gelesen 7750 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline bibo

  • Serenity now, insanity later.
  • Global Moderator
  • Beiträge: 2408
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Geplant: Sportliches Beratungsgremium
« Antwort #30 am: Freitag, 17.Mai.2019, 19:20:42 »
Ich tue mich schwer damit, keine sportkompetente Person im eventuell künftigen Vorstand zu haben. Und kann mir nicht vorstellen, dass es bei Gesprächen zwischen Rummenigge und Hoeness es sich auch um 80% um wirtschaftliche Fragen dreht und nur bei 20% um sportliche. Der FC ist sportlich nicht so weit, dass man sich hauptsächlich aufs Vermarkten konzentrieren könnte. Das Verhältnis gehört dringend geändert!

Ich denke auch nicht, dass man fehlende sportliche Kompetenz im Vorstand rein durch exterme Berater kompensieren kann. Extern bleibt extern, die FC-Seele bleibt da außen vor (zu den genannten Kandidaten mit FC-DNA komme ich später). Wir brauchen Sportkompetenz, die ständig präsent ist und nicht situationsbedingt zusammengerufen wird.

Das Jörg Jakobs in den Verein eingebunden wird, finde ich richtig. Aber doch in einer klaren Funktion, die entsprechend honoriert wird. Wir brauchen sportliche KOmpetenz, auf die verlässlich zugegriffen werden kann. Bei anderen Vereinen heißt das, glaube ich, Technischer Direktor. Jakobs wird wenig Interesse haben, sein Wissen gratis zu verteilen. Er muss auch finanziell in der Lage sein, immer up-to-date zu sein. Und er muss sich dem FC über Vertragslängen verpflichtet sein, sonst könnte er schneller bei einem anderen Verein landen, als man sich eingestehen will. Jakobs wäre dann eine Art Koordinator des KOmpetenzteams.

Dass Namen wie Poldi und Illgner genannt werden, ist natürlich populistisch. Illgner hat sich hier bereits zweimal als SD oder Manager beworben. Beide Male ist er durchgefallen. Warum sollte der Privatier aus Florida noch FC-DNA in sich spüren? Poldi ist ein netter Kerl, aber alles andere als ein Berater. Was soll das?

Ich halte das für eine Schnapsidee.

Ich verstehe dieses Gejammer über „fehlende sportliche Kompetenz“, das ja auch auf Facebook minütlich angestimmt wird, wirklich null komma null. Da kann ich sogar eher noch diejenigen verstehen, die den Tünn als „Gesicht des FC“ sehen, wegen Heldenstatus, einer von uns, blabla (auch, wenn das natürlich auf einer anderen Ebene Quatsch ist).

In einem Unternehmen, das deutschland- und europaweit Kanaldeckel produziert, sitzt mit weit überwiegender Wahrscheinlichkeit niemand im Vorstand, der schon mit 15 seine Lehre im Kanaldeckelbusiness begonnen hat. In meinem eigenen Unternehmen sitzen dort ein Betriebswirt, ein Lehrer und einer, der 20 Jahre bei einer Bank gearbeitet hat. Alle drei sind „fachfremd“. Ich finde das völlig normal. Nur im heiligen Fußballgeschäft wird ständig danach gekräht.

Ein Vorstand muss Mitarbeiter auswählen, leiten und strategische Entscheidungen treffen, die auf der Einschätzung eben dieser Mitarbeiter beruhen. Nicht mehr und nicht weniger. Dafür braucht es vor allem Erfahrung, Menschenkenntnis und die Fähigkeit zu schnellem analytischen Denken.  Für die „Seele“ sind andere zuständig.
Princess Leia lost her entire planet, father, husband and son and was abandoned by her brother, and yet she has never been tempted by the dark side.
Y'all Skywalker boys are weak as shit.

Offline Wormfood

  • Troglodyt mit Internet
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 17743
Re: Geplant: Sportliches Beratungsgremium
« Antwort #31 am: Freitag, 17.Mai.2019, 20:12:16 »
Nur im heiligen Fußballgeschäft wird ständig danach gekräht.

Nun war das Problem damals bei Hartmann und Caspers, dass sie eben keine guten Fachleute auswählten. Das relativiert sich natürlich dadurch, dass das erfahrene Triumvirat Overath, Meier und Daum hauptsächlich auch nur viel Geld für Auslaufmodelle verprasste und sportlich wenig Nachhaltiges hinterließ, dafür aber Schuldenberge.
Gesendet von meinem Atari ST mit Akustikkoppler

Online Oxford

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 29839
Re: Geplant: Sportliches Beratungsgremium
« Antwort #32 am: Sonntag, 19.Mai.2019, 09:32:59 »
Hat man ja gesehen, was uns die "sportliche Kompetenz" im Vorstand gebracht hat, als Schmöger uns vor die Wand gefahren haben.

Was für inhaltslose Scheißargumente...

 

STANDORT MÜNGERSDORF UNVERHANDELBAR

Offline bollock

  • Premium Member
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 13648
  • Brötchenschmierer beim TuS Langenheide
Re: Geplant: Sportliches Beratungsgremium
« Antwort #33 am: Sonntag, 19.Mai.2019, 09:58:14 »
Hat man ja gesehen, was uns die "sportliche Kompetenz" im Vorstand gebracht hat, als Schmöger uns vor die Wand gefahren haben.

Was für inhaltslose Scheißargumente...

.
Na ja. Fairerweise muss man sagen, dass das ja eigentlich gut funktioniert hat, bis Schmöger aus irgendwelchen unerfindlichen Gründen einfach aufgehört haben zu arbeiten.
Das würde beum FC Bayern ebenso laufen wenn Uli lieber Kalles Olle bumst, statt den Kader zu analysieren

 

Sehe nicht was Du glaubst, sondern glaube was Du siehst!

Offline Jagoo

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 82
Re: Geplant: Sportliches Beratungsgremium
« Antwort #34 am: Sonntag, 19.Mai.2019, 11:43:11 »

Ein Vorstand muss Mitarbeiter auswählen, leiten und strategische Entscheidungen treffen, die auf der Einschätzung eben dieser Mitarbeiter beruhen. Nicht mehr und nicht weniger. Dafür braucht es vor allem Erfahrung, Menschenkenntnis und die Fähigkeit zu schnellem analytischen Denken.  Für die „Seele“ sind andere zuständig.


Sehe ich genauso. Nur braucht es dann bei einer Organisation die keine Kanaldeckel verkauft, sondern viel mit Emotionen und (Alb-)Träumen zu tun hat auch ein Ventil für die Seele. Um das aus dem Vorstand rauszuhalten bietet sich doch das Beratungsgremium an. Da könnte man vielleicht sogar mal die unterschiedlichen Fanstömungen zusammenbringen und „kanalisieren“.

Offline Koelnleon

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 481
  • Geschlecht: Männlich
  • als Muttkrat geboren - Immi aus Überzeugung
Re: Geplant: Sportliches Beratungsgremium
« Antwort #35 am: Sonntag, 19.Mai.2019, 12:01:46 »
Na ja. Fairerweise muss man sagen, dass das ja eigentlich gut funktioniert hat, bis Schmöger aus irgendwelchen unerfindlichen Gründen einfach aufgehört haben zu arbeiten.
Das würde beum FC Bayern ebenso laufen wenn Uli lieber Kalles Olle bumst, statt den Kader zu analysieren

.




Wenn Spinners Aussage stimmt hat der Uli ihm geraten den Schmatke zu holen.
Also der aus der Wirtschaft hat nen rat/tipp(wie man es auch nennen soll) bekommen von einem der erfahrung hat.
Also brauchten wir selbst da keinen mit "Sportlicher Kompetenz" im Vorstand.

Offline Cikaione

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 26517
  • Geschlecht: Männlich
Re: Geplant: Sportliches Beratungsgremium
« Antwort #36 am: Sonntag, 19.Mai.2019, 12:37:38 »
Das einzigste was mich interessiert ist das man endlich wieder ein Verein für aufstrebende Talente wird, also richtige Talente die man hier 1-3 Jahre parkt oder wenn gut genug aus der eigenen Jugend holt, dazu brauche ich ein gutes Netzwerk, gute Überzeugungsarbeit (warum gerade der Effzeh?) Argumente gibt es für uns genug...ich will nicht mehr die Resterampe der 1. Liga oder die "Elite" der 2. Liga, es muss auch nicht kölsches Hätzblood sein...sondern Jungs die kicken können, schnell sind, ne gute Auffassungsgabe haben, begeisterungsfähig sind und das Herz am richtigen Fleck haben.
Da sollte man sämtlichen Ligen auf dem Schirm haben...wir kommen nur mit Tempo weiter, langsame Spieler haben wir zu genüge.
Ich kann damit Leben wenn sie dann auch wieder woanders spielen, weil sie nicht zu halten sind...solange für Nachschub gesorgt wird. Ich brauche keinen der jetzt sein ganzen Leben beim Effzeh spielt...diese Zeiten sind vorbei.
Ich will das man alles was man hat in die Wagschale wirft, ne geile Stadt, geile Fans, geiles Stadion...ein Faustpfand um Talente zu überzeugen hier groß aufzuspielen und Fussballfeste zu feiern.
Aber da muss ich eben halt um die halbe Welt fliegen und scouten oder mit englischen Topklubs nen Deal aushandeln das man der geeignete Standort ist um die talentierten Jungs zu fördern und Spielpraxis zu geben.
3-4 gestandene Spieler als Leitfigur und Gerüst dazu, fertich.
Das muss doch möglich sein.

Offline Till1317

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 470
Re: Geplant: Sportliches Beratungsgremium
« Antwort #37 am: Sonntag, 19.Mai.2019, 13:33:12 »
Ist eigentlich zufälligerweise einem von euch die weitere sportliche Lebensplanung von Andreas Rettig nach dem 30. September 2019 bekannt?
Oder möchte Rettig einen auf Privatier machen?

Online Drahdiaweng

  • Fußball-Wurm
  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 15624
  • Draußen nur Kännchen
Re: Geplant: Sportliches Beratungsgremium
« Antwort #38 am: Sonntag, 19.Mai.2019, 13:41:31 »
Ist eigentlich zufälligerweise einem von euch die weitere sportliche Lebensplanung von Andreas Rettig nach dem 30. September 2019 bekannt?
Oder möchte Rettig einen auf Privatier machen?

Die letzten Meldungen von vor ein paar Woche bringen ihn mit Rot Weiß Essen in Verbindung.
EIN BISSCHEN MEHR RESPEKT, BITTE!!

Offline Till1317

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 470
Re: Geplant: Sportliches Beratungsgremium
« Antwort #39 am: Sonntag, 19.Mai.2019, 13:48:01 »
Die letzten Meldungen von vor ein paar Woche bringen ihn mit Rot Weiß Essen in Verbindung.

Hähhhh, was will er denn da?

Andreas Rettig könnte ich mir gut im Effzeh-Beraterteam vorstellen, auf alle Fälle besser, als mancher der hier genannten ehemaligen "Alt-Internationalen".

Offline Smiza

  • Headhunter
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3956
Re: Geplant: Sportliches Beratungsgremium
« Antwort #40 am: Sonntag, 19.Mai.2019, 15:02:09 »
Das wurde mWn dementiert.
Versammlungsleiter Ritterbach: "Psssssshhhhhhhhht!"
Ex-Kieler Drexler: „Der Trainer [Anm.: M.Anfang] war ein großer Faktor, weil sein Spielsystem ein Bessermacher-System ist[...]."

Offline bollock

  • Premium Member
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 13648
  • Brötchenschmierer beim TuS Langenheide
Re: Geplant: Sportliches Beratungsgremium
« Antwort #41 am: Sonntag, 19.Mai.2019, 16:49:13 »

Wenn Spinners Aussage stimmt hat der Uli ihm geraten den Schmatke zu holen.
Also der aus der Wirtschaft hat nen rat/tipp(wie man es auch nennen soll) bekommen von einem der erfahrung hat.
Also brauchten wir selbst da keinen mit "Sportlicher Kompetenz" im Vorstand.
Tja, der Uli weiß schon wie er sich ernsthafte Konkurrenz auf Jahre vom Leib hält :D
Sehe nicht was Du glaubst, sondern glaube was Du siehst!

facepalm

  • Gast
Re: Geplant: Sportliches Beratungsgremium
« Antwort #42 am: Montag, 27.Mai.2019, 06:38:23 »
ich hole den beitrag aus dem veh-thread einmal hier rüber.

Veh zu Planungen eines Kompetenzteams Sport:

„Meiner Meinung nach sollte man die Entscheidung, die ein Geschäftsführer Sport fällt, wenn er transparent arbeitet, akzeptieren. Wir sind selbst ein Kompetenzteam. Erklären kann ich alles – diskutieren geht mir aber zu weit.“

es war doch mehr als klar das veh spaß an dem thema haben wird.

facepalm

  • Gast
Re: Geplant: Sportliches Beratungsgremium
« Antwort #43 am: Mittwoch, 19.Jun.2019, 11:45:41 »
klingt auch alles nicht mehr so innovativ wie zu beginn.

Zitat

Sauren über das Kompetenzteam Sport: „Jörg Jakobs hat genügend Sportkompetenz. Wir werden im September entscheiden, ob er die Rolle alleine spielt. Jörg Jakobs berät den Vorstand. Der Vorstand redet mit Armin Veh.“


Offline p_m

  • Global Moderator
  • Beiträge: 5917
Re: Geplant: Sportliches Beratungsgremium
« Antwort #44 am: Mittwoch, 19.Jun.2019, 11:46:23 »
klingt auch alles nicht mehr so innovativ wie zu beginn.

Heldenhörigkeit par excellènce. Ich pack' es nicht.
"Der Pferd hieß Horst."

Offline menot

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 615
Re: Geplant: Sportliches Beratungsgremium
« Antwort #45 am: Mittwoch, 19.Jun.2019, 12:10:24 »
Heldenhörigkeit par excellènce. Ich pack' es nicht.

Hat so etwas von "Hey wir sind doch 5. geworden und Spielen in Europa"
Alles suppi hier. :-/

Offline dackelclubber

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2873
Re: Geplant: Sportliches Beratungsgremium
« Antwort #46 am: Mittwoch, 19.Jun.2019, 12:10:38 »
Wieso braucht man eigentlich ein sportliches Beratergremium, wo man doch einfach in den Lizenzspieler- und Transferthread in diesem Brett reinschauen kann. Kosten auch kein Sitzungsgeld.
Wir komme nit an die Woosch ran, dat provoziert Randale

facepalm

  • Gast
Re: Geplant: Sportliches Beratungsgremium
« Antwort #47 am: Mittwoch, 19.Jun.2019, 12:15:49 »
Wieso braucht man eigentlich ein sportliches Beratergremium, wo man doch einfach in den Lizenzspieler- und Transferthread in diesem Brett reinschauen kann. Kosten auch kein Sitzungsgeld.

da geht es nur um laufleistungen, das braucht kein mensch.

Offline menot

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 615
Re: Geplant: Sportliches Beratungsgremium
« Antwort #48 am: Mittwoch, 19.Jun.2019, 12:21:04 »
Wieso braucht man eigentlich ein sportliches Beratergremium, wo man doch einfach in den Lizenzspieler- und Transferthread in diesem Brett reinschauen kann. Kosten auch kein Sitzungsgeld.

Du wirst lachen, wenn ich im Sportlichen Bereich etwas zu melden hätte. würde ich das sogar tun.
Mit ansage, vielleicht in einem eingeschränkten Bereich (Scouting Vorschläge, Kaderentwicklung, Spiel Analyse, ...  ).
Aber da würde sich ja ein Sportdirektor oder Vorstand nen zacken aus der Krone brechen.
Alles Vollamateure hier!

Online Sihoer

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 842
Re: Geplant: Sportliches Beratungsgremium
« Antwort #49 am: Mittwoch, 19.Jun.2019, 15:47:06 »
klingt auch alles nicht mehr so innovativ wie zu beginn.

Kann völlig hinreichend sein, wenn man den Auftrag der sportlichen Beratung nicht als "Ersatz GF-Sport" versteht, sondern als "Sparringspartner" des Vorstandes!

Offline Yassir_Zaccaria

  • Schmadtke-Beender, PC-& Genderspacken & Poldi Moderator
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 16757
  • Geschlecht: Männlich
  • ehemals Abdel
Re: Geplant: Sportliches Beratungsgremium
« Antwort #50 am: Mittwoch, 19.Jun.2019, 16:36:08 »
Geil! Jakobs vs Veh

 

Schmadtke raus!

Offline I.Ronnie

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 25361
Re: Geplant: Sportliches Beratungsgremium
« Antwort #51 am: Mittwoch, 19.Jun.2019, 16:49:10 »
Wir werden wohl in einen Sauren Apfel beißen.

Offline Der Templer

  • chronisch unzufrieden
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 12663
  • Geschlecht: Männlich
Re: Geplant: Sportliches Beratungsgremium
« Antwort #52 am: Mittwoch, 19.Jun.2019, 16:51:05 »
Unsere letzten beiden Neuverpflichtungen hören sich zumindest eher nach Jakobs als nach Veh an.
FC: spürbar schlecht

Offline Lobi

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 8296
  • Geschlecht: Männlich
Re: Geplant: Sportliches Beratungsgremium
« Antwort #53 am: Mittwoch, 19.Jun.2019, 16:54:09 »
Unsere letzten beiden Neuverpflichtungen hören sich zumindest eher nach Jakobs als nach Veh an.

Ich würde mir sogar wünschen dass beide zusammen arbeiten und gemeinsam Entscheidungen fällen.

Offline Der Templer

  • chronisch unzufrieden
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 12663
  • Geschlecht: Männlich
Re: Geplant: Sportliches Beratungsgremium
« Antwort #54 am: Mittwoch, 19.Jun.2019, 16:57:07 »
Ich würde mir sogar wünschen dass beide zusammen arbeiten und gemeinsam Entscheidungen fällen.

Ich würde mir wünschen, dass Veh hier den Abflug macht und wir jemanden als Sportchef erhalten, der sich nicht ständig in Eitelkeit sonnt, fleißig und innovativ arbeitet und nicht permanent mit dem Boulevard mauschelt.
Von Jakobs habe ich eine hohe Meinung. Er ist für mich weiterhin einer der Eckpfeiler unseres Erfolgs in der Zeit zwischen 2012 und 2017 gewesen.
FC: spürbar schlecht

Offline Lobi

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 8296
  • Geschlecht: Männlich
Re: Geplant: Sportliches Beratungsgremium
« Antwort #55 am: Mittwoch, 19.Jun.2019, 17:02:09 »
Ich würde mir wünschen, dass Veh hier den Abflug macht und wir jemanden als Sportchef erhalten, der sich nicht ständig in Eitelkeit sonnt, fleißig und innovativ arbeitet und nicht permanent mit dem Boulevard mauschelt.
Von Jakobs habe ich eine hohe Meinung. Er ist für mich weiterhin einer der Eckpfeiler unseres Erfolgs in der Zeit zwischen 2012 und 2017 gewesen.

Natürlich, das war jetzt einfach mal auf diese Transferperiode und eventuell den Winter gemünzt solange Veh da ist. Danach hätte ich natürlich auch gerne jemanden mit einer anderen Herangehensweise.

Offline FC Karre

  • meistgehasster
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 26542
Re: Geplant: Sportliches Beratungsgremium
« Antwort #56 am: Freitag, 10.Jul.2020, 19:06:14 »
gibt's das eigentlich noch? was ist mit rutemöller? ist der noch für den fc tätig?
lol

Offline Wildharry

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 7028
Re: Geplant: Sportliches Beratungsgremium
« Antwort #57 am: Freitag, 10.Jul.2020, 19:17:05 »
Die sollen sich doch einfach hier im Forum bedienen. Jerry und Bateman z.B. bringen beide Kompetenz und Zeit mit.
Bleiben sie ordentlich!

Offline MLM

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 5887
Re: Geplant: Sportliches Beratungsgremium
« Antwort #58 am: Freitag, 14.Aug.2020, 08:38:21 »
Zitat

Eine ungleich aussichtsreichere Kandidatur wäre jedoch einem anderen zuzutrauen gewesen, der sich ebenfalls präsentieren wollte – und nach Informationen des „Kölner Stadt-Anzeiger“ ebenfalls keine Berücksichtigung fand: Jörg Jakobs (49), der ehemalige Sportdirektor des 1. FC Köln, der mittlerweile eigentlich als Berater des Vorstands fungiert.
Dass sich Jakobs nun gegen den Vorstand positionierte, den er eigentlich als enger Vertrauter in sportlichen Fragen unterstützen soll, hat eine gewisse Brisanz. Sowohl Präsident Werner Wolf als auch Vize Eckhard Sauren fehlt der sportliche Hintergrund. Es wäre Jakobs, der dem 1. FC Köln seit vielen Jahren verbunden ist, durchaus zuzutrauen, dass er tatsächlich die Geschicke des Vereins mitbestimmen wollte. Doch als Kandidat am Vorstand vorbei? Es dürfte dem promovierten Sportwissenschaftler klar gewesen sein, dass sein Vorstoß auch als Protest am Verfahren gedeutet wird.


https://www.ksta.de/sport/1-fc-koeln/nach-engels-kritik-erneute-unruhe-um-nominierung-fuer-vizepraesidenten-posten-beim-fc-37185522
Na Palm

Online Oxford

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 29839
Re: Geplant: Sportliches Beratungsgremium
« Antwort #59 am: Freitag, 14.Aug.2020, 08:44:15 »
Hauptsache noch mehr Ränkespiele...
STANDORT MÜNGERSDORF UNVERHANDELBAR