Autor Thema: Die finanzielle Situation des FC (Teil II)  (Gelesen 1078926 mal)

0 Mitglieder und 3 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Conjúlio

  • Userbeirat
  • Beiträge: 14541
  • Geschlecht: Männlich
Re: Die finanzielle Situation des FC (Teil II)
« Antwort #12090 am: Donnerstag, 23.Jun.2022, 11:24:00 »
Vor einem Jahr hätte man noch gelacht (Ablöse für Salih) aber jetzt sieht es wirklich deutlich zu wenig aus.

Wenn man dann sieht, dass jeder X-beliebige Hansel von M1, Bochum, Union und Co. nicht unter 10 Mio. € über den Tisch geht wird man schon verrückt. Den qualitativen Verlust gleichen die 4 Mio. € in jedem Fall, Stand heute, nicht aus.
- Kutten raus aus Oberrang Nord -

Offline Alci

  • Aus mir spricht das Kölsch.
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 24502
  • Geschlecht: Männlich
Re: Die finanzielle Situation des FC (Teil II)
« Antwort #12091 am: Donnerstag, 23.Jun.2022, 11:29:04 »
4 Mill. der Ablöse Özcan bleiben beim FC laut Rundschau

Wat.
Wir spielen wieder im Europapokal!

Offline dixie

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 4281
Re: Die finanzielle Situation des FC (Teil II)
« Antwort #12092 am: Donnerstag, 23.Jun.2022, 11:32:31 »
Möglicherweise ist da schon der Tigges-Transfer drin, von den Zahlen könnte es passen.
Stadiongänger seit 1962

Offline bickendorfer

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 405
Re: Die finanzielle Situation des FC (Teil II)
« Antwort #12093 am: Donnerstag, 23.Jun.2022, 11:34:09 »
Eine restliche Vertragslaufzeit von einem Jahr ist leider immer ein Ablöse-Killer, nicht nur bei uns. Wenn die Spieler bei einem Jahr nicht verlängern wollen, ist der Verein in einer schlechten Verhandlungsposition weil die Alternative "in einem Jahr Ablösefrei" lautet. Die Bayern oder der BVB können da ja auch ein Lied von singen (Lewandowski, Kroos, Thiago, nochmal Lewandowski,...). Man muss im Öczan-Fall auch sagen, dass wir im Gegenzug Tigges für einen richtigen Spottpreis bekommen haben. Ich könnte mir vorstellen, dass er auch noch enormes Wertsteigerungspotential hat.

Offline MLM

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 7334
Re: Die finanzielle Situation des FC (Teil II)
« Antwort #12094 am: Donnerstag, 23.Jun.2022, 11:37:38 »
Und wo landet der Rest? Beim Berater? Bei Inkasso-Unternehmen? Bei der Russen-Mafia?


Zum Teil bei Ersteren laut der Rundschau, Rest unbekannt
Na Palm


Offline Der Templer

  • chronisch unzufrieden
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 14204
  • Geschlecht: Männlich
Re: Die finanzielle Situation des FC (Teil II)
« Antwort #12096 am: Donnerstag, 23.Jun.2022, 18:03:47 »
https://www.express.de/sport/fussball/1-fc-koeln/so-kann-sich-der-1-fc-koeln-seine-millionen-transfers-leisten-100492

Hört sich schon wieder nach Wetten auf die Zukunft und Risiko an. Gefällt mir nicht. Damit handelt Keller anders als versprochen.
FC: spürbar schlecht

Offline dixie

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 4281
Re: Die finanzielle Situation des FC (Teil II)
« Antwort #12097 am: Donnerstag, 23.Jun.2022, 18:15:38 »
Hört sich schon wieder nach Wetten auf die Zukunft und Risiko an. Gefällt mir nicht. Damit handelt Keller anders als versprochen.

Das kann man auch anders sehen:

2023 laufen die Verträge von T. Horn, Duda, Andersson und Hauptmann aus, wodurch ca. 9 Mios an Gehaltszahlungen wegfallen. Bei Modeste wird man sehen müssen, ob ein neuer Vertrag zu vernünftigen Konditionen ausgehandelt werden kann.


Durch Ratenzahlungen hat man für die neue Saison eine Verstärkung des Kaders angestrebt, mit den freiwerdenden Millionen können die Raten leicht beglichen werden.
Stadiongänger seit 1962

Offline ben

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2700
Re: Die finanzielle Situation des FC (Teil II)
« Antwort #12098 am: Donnerstag, 23.Jun.2022, 18:21:03 »
Hört sich schon wieder nach Wetten auf die Zukunft und Risiko an. Gefällt mir nicht. Damit handelt Keller anders als versprochen.

Wie soll der Effzeh bzw. Keller derzeit den handeln? Es wird doch schon vieles auf links gedreht, man bandet den Mist der Vergangenheit aus. Ratenzahlungen, die derzeit sicherlich bei vielen Vereinen eine Option sind, also ich sehe derzeit keine überschwänglichen Transferaktivitäten, Bayern/Dortmund mal ausgenommen. Soll man die Abgänge mit Jugendspielern auffüllen. Ein wenig verfrüht jemanden schon Wortbruch vorzuwerfen.

Offline Der Templer

  • chronisch unzufrieden
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 14204
  • Geschlecht: Männlich
Re: Die finanzielle Situation des FC (Teil II)
« Antwort #12099 am: Donnerstag, 23.Jun.2022, 18:36:05 »
Wie soll der Effzeh bzw. Keller derzeit den handeln? Es wird doch schon vieles auf links gedreht, man bandet den Mist der Vergangenheit aus. Ratenzahlungen, die derzeit sicherlich bei vielen Vereinen eine Option sind, also ich sehe derzeit keine überschwänglichen Transferaktivitäten, Bayern/Dortmund mal ausgenommen. Soll man die Abgänge mit Jugendspielern auffüllen. Ein wenig verfrüht jemanden schon Wortbruch vorzuwerfen.

Aus meiner Sicht ist Tigges der falsche Transfer. Und ja, mehr auf die Jugend setzen. Auch auf die Gefahr hin, dass wir abstürzen. Das können wir auch mit Tigges und Co. und dann wird es noch teurer. Lemperle eine realistische Chance auf mehr Einsatzzeiten geben, wäre schonmal ein Ansatz.
FC: spürbar schlecht

Offline J.R.

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2686
Re: Die finanzielle Situation des FC (Teil II)
« Antwort #12100 am: Donnerstag, 23.Jun.2022, 18:41:06 »
Das kann man auch anders sehen:

2023 laufen die Verträge von T. Horn, Duda, Andersson und Hauptmann aus, wodurch ca. 9 Mios an Gehaltszahlungen wegfallen. Bei Modeste wird man sehen müssen, ob ein neuer Vertrag zu vernünftigen Konditionen ausgehandelt werden kann.


Durch Ratenzahlungen hat man für die neue Saison eine Verstärkung des Kaders angestrebt, mit den freiwerdenden Millionen können die Raten leicht beglichen werden.

Es gibt keine "freiwerdenden" Millionen. Diese vielen Millionen haben bisher unsere hohen Verluste verursacht. Und wenn die jetzt wegfallen, haben wir auch ohne zusätzliche Ausgaben vielleicht mal ein ausgeglichenes Ergebnis.
Hier könnte Ihre Werbung stehen.

Offline dixie

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 4281
Re: Die finanzielle Situation des FC (Teil II)
« Antwort #12101 am: Donnerstag, 23.Jun.2022, 18:47:35 »
Es gibt keine "freiwerdenden" Millionen.

Ach.

Der Gehaltsetat 2023/24 wird nicht um diese Millionen kleiner werden, wenn wir diesen Spielern keine neuen Verträge anbieten?
Stadiongänger seit 1962

Offline caprone

  • #aha
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1353
  • Geschlecht: Männlich
Re: Die finanzielle Situation des FC (Teil II)
« Antwort #12102 am: Donnerstag, 23.Jun.2022, 18:49:58 »
Was überhaupt nicht da ist kann auch nicht freiwerden.

Offline J.R.

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2686
Re: Die finanzielle Situation des FC (Teil II)
« Antwort #12103 am: Donnerstag, 23.Jun.2022, 18:50:16 »
Ach.

Der Gehaltsetat 2023/24 wird nicht um diese Millionen kleiner werden, wenn wir diesen Spielern keine neuen Verträge anbieten?

Doch. Aber dadurch reduzieren sich nur die Verluste. Diese Ausgaben waren nämlich bisher schon durch zusätzliche Kredite finanziert.
Hier könnte Ihre Werbung stehen.

Offline Povlsen

  • Global Moderator
  • Beiträge: 16646
Re: Die finanzielle Situation des FC (Teil II)
« Antwort #12104 am: Donnerstag, 23.Jun.2022, 18:50:33 »
Das ist halt der Spagat zwischen finanzieller Sanierung und Erhalt der sportlichen Konkurrenzfähigkeit. Wir können natürlich auch voll auf die Jugend setzen und eine neue Katastrophensaison hinlegen. Nein, ein Absturz ist nicht akzeptabel, auch wenn er immer möglich ist. Wenn Du mit einer Jugendmanschaft absteigst, sind die auch verbrannt. Die Jungen müssen in Liga 1 reüssieren. Die Mischung muss es machen. Ich finde nicht, dass der aktuelle FC mit dem Geld um sich wirft, das Gegenteil ist der Fall. Eine gewisse Grundqualität brauchen wir, die neuen Spieler garantieren diese nicht mal, aber die berechtigte Hoffnung ist da, dass die Jungs gut genug sind. Für unsere Ladenhüter kann Keller nichts, ich hoffe nur, dass man außer Skhiri keinen mehr abgibt, weil das Niveau des Kaders dann doch nicht reichen wird. Lemperle und die anderen Jungen werden Einsatzzeiten bekommen, es wird gar nicht anders  gehen, wenn wir tatsächlich die ECL erreichen.

Ob Tigges sportlich reinpasst, bewerte ich nicht. Das werden wir auf dem Platz sehen. Die Konditionen für so einen Spieler scheinen mir aber angemessen. Ich glaube auch, dass er als Modeste-Nachfolger taugen kann. Die Idee finde ich gut, ob es klappt, kann man nicht vorhersagen.

Offline Povlsen

  • Global Moderator
  • Beiträge: 16646
Re: Die finanzielle Situation des FC (Teil II)
« Antwort #12105 am: Donnerstag, 23.Jun.2022, 19:04:05 »
Doch. Aber dadurch reduzieren sich nur die Verluste. Diese Ausgaben waren nämlich bisher schon durch zusätzliche Kredite finanziert.

Richtig, aber es geht jetzt hier erst mal um die Erhaltung der Liquidität. Wenn nächstes Jahr die Großverdiener von der Payroll kommen, erhöht das durchaus unseren Handlungsspielraum. Dass wir noch einige Jahre maximal eine schwarze Null schreiben werden, ist klar. Die Verbindlichkeiten abzutragen wird zudem deutlich länger dauern als damals unter Spinner die Aufräumarbeiten des WOuF-Chaos gedauert haben. Es ist nicht nur der Veh/Heldt-Müll wegzuräumen, sondern die Corona-Ausfälle sind obendrauf zu kompensieren. Wenn wir das hinbekommen, ohne sportlich abzustürzen, wäre das eine überragende Leistung. In der abgelaufenen Saison haben wir damit ja schon angefangen. Aber es war eben auch erst der Anfang.

Offline Rheineye

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 33113
Re: Die finanzielle Situation des FC (Teil II)
« Antwort #12106 am: Donnerstag, 23.Jun.2022, 19:16:49 »
Das ist halt der Spagat zwischen finanzieller Sanierung und Erhalt der sportlichen Konkurrenzfähigkeit. Wir können natürlich auch voll auf die Jugend setzen und eine neue Katastrophensaison hinlegen. Nein, ein Absturz ist nicht akzeptabel, auch wenn er immer möglich ist. Wenn Du mit einer Jugendmanschaft absteigst, sind die auch verbrannt. Die Jungen müssen in Liga 1 reüssieren. Die Mischung muss es machen. Ich finde nicht, dass der aktuelle FC mit dem Geld um sich wirft, das Gegenteil ist der Fall. Eine gewisse Grundqualität brauchen wir, die neuen Spieler garantieren diese nicht mal, aber die berechtigte Hoffnung ist da, dass die Jungs gut genug sind. Für unsere Ladenhüter kann Keller nichts, ich hoffe nur, dass man außer Skhiri keinen mehr abgibt, weil das Niveau des Kaders dann doch nicht reichen wird. Lemperle und die anderen Jungen werden Einsatzzeiten bekommen, es wird gar nicht anders  gehen, wenn wir tatsächlich die ECL erreichen.

Ob Tigges sportlich reinpasst, bewerte ich nicht. Das werden wir auf dem Platz sehen. Die Konditionen für so einen Spieler scheinen mir aber angemessen. Ich glaube auch, dass er als Modeste-Nachfolger taugen kann. Die Idee finde ich gut, ob es klappt, kann man nicht vorhersagen.
Ich sehe das etwas anders, die bisherigen Transfers sind spannend aber es sind keine Spieler die der 1. Mannschaft einen Qualitätssprung versprechen, in der Breite sind wir sicherlich besser als 2021 / 2022 aufgestellt.

Zudem finde ich das der FC vor dem Hintergrund der finanziellen Lage schon ordentlich Geld ausgibt, die Verlängerung für Baumgart empfinde ich auch als stattlich und wie man so hört hat man auch Salih Özcan eine eine deutliche Erhöhung der Bezüge angeboten.
Relegationsmeister

Offline Povlsen

  • Global Moderator
  • Beiträge: 16646
Re: Die finanzielle Situation des FC (Teil II)
« Antwort #12107 am: Donnerstag, 23.Jun.2022, 19:21:44 »
Ich sehe das etwas anders, die bisherigen Transfers sind spannend aber es sind keine Spieler die der 1. Mannschaft einen Qualitätssprung versprechen, in der Breite sind wir sicherlich besser als 2021 / 2022 aufgestellt.

Zudem finde ich das der FC vor dem Hintergrund der finanziellen Lage schon ordentlich Geld ausgibt, die Verlängerung für Baumgart empfinde ich auch als stattlich und wie man so hört hat man auch Salih Özcan eine eine deutliche Erhöhung der Bezüge angeboten.

Qualität darf auch Geld kosten. Dass man als Konzept "Baumgart" fährt, kann man kritisch sehen, er funktioniert hier aber ausreichend gut, was man seit Stöger von keinem Trainer sagen konnte und vorher auch nur immer alle paar Jahre mal. Dass wir die Mannschaft nicht verstärken können, ist logisch, weil dafür kein Geld da ist. Wir werden keinen Spieler holen, der 3 oder 4 Mio. EUR Ablöse kostet. Ältere Spieler haben wir genug (Hector, Modeste, Uth), die brauchen wir auch nicht als Leistungsträger dazu holen. Ich finde, die Neuen haben eine gute Altersstruktur, auf die man die nächsten zwei, drei Jahre aufbauen kann und die Marktwertpotenzial haben. Wenn sie dann noch in der Breite dem bisherigen Kader standhalten, ist das in Ordnung. Die Qualitätssteigerung in der Spitze können und werden wir nicht einkaufen, sondern müssen sie selbst ausbilden.

Offline mrtom81

  • Liebhaber des 1. FC Köln
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2145
  • Geschlecht: Männlich
  • Allez Allez
Re: Die finanzielle Situation des FC (Teil II)
« Antwort #12108 am: Sonntag, 26.Jun.2022, 00:48:40 »
Türoff beschreibt im aktuellen Express Interview, die Handlungen vom Clewehrle mit einem Satz: „Wir bauen bei Transfers keine Wolkenkuckucksheime“.
Alles was ihm nicht gehört, will er nicht.

Offline Rheineye

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 33113
Re: Die finanzielle Situation des FC (Teil II)
« Antwort #12109 am: Sonntag, 26.Jun.2022, 05:11:24 »
Wenn die Corona Krise den FC erneut trifft, wird man noch einmal auf Genussrechte und Mezzanine Kapital zurückgreifen.

(Türoff)
Relegationsmeister


Online frankissimo

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 13967
Re: Die finanzielle Situation des FC (Teil II)
« Antwort #12111 am: Sonntag, 26.Jun.2022, 06:16:49 »
Sehr hilfreich. Beantwortet die meisten Fragen.

Offline drago

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 5842
  • Geschlecht: Männlich
Re: Die finanzielle Situation des FC (Teil II)
« Antwort #12112 am: Montag, 27.Jun.2022, 01:36:46 »
Es gibt keine "freiwerdenden" Millionen. Diese vielen Millionen haben bisher unsere hohen Verluste verursacht. Und wenn die jetzt wegfallen, haben wir auch ohne zusätzliche Ausgaben vielleicht mal ein ausgeglichenes Ergebnis.

natürlich gibt es die.

bei normalem saisonverlauf haben wir eine kostenstruktur, die sich so gerade trägt. dies haben auch die jahre um 17 rum bewiesen. sobald aber irgendein problem aufgetaucht ist, sah es düster aus, nicht zu sprechen von größeren problemen wie abstieg oder lockdowns. unser ziel muss sein, solide zu wirtschaften - und der erste große schritt wird 23 gemacht werden können, wenn sehr viele spieler keine wehrleverträge mehr haben, und maximal zu verringerten bezügen neue bekommen werden.

Offline dark1968

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 4757

Offline weisweiler

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 9093
Re: Die finanzielle Situation des FC (Teil II)
« Antwort #12114 am: Gestern um 19:58 »
Die Abbuchung meines Mitgliedsbeitrags erfolgt vom 1.Fusballclub Koln.
Man fragt sich schon an welche Stümper man diese Dienstleistung vergeben hat.
Bin nur aus Spaß hier!

Offline lupefc

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 5543
Re: Die finanzielle Situation des FC (Teil II)
« Antwort #12115 am: Gestern um 20:10 »
Zitat
1. Fußball-Club Köln 01/07 e.V. MITGLIEDSBEITRAG 2022/2023 01.07.2022 | FOLGELASTSCHRIFT
Das steht bei mir auf dem Kontoauszug

Offline dixie

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 4281
Re: Die finanzielle Situation des FC (Teil II)
« Antwort #12116 am: Gestern um 20:13 »
Die Abbuchung meines Mitgliedsbeitrags erfolgt vom 1.Fusballclub Koln.
Man fragt sich schon an welche Stümper man diese Dienstleistung vergeben hat.

Hast Du mal überprüft, welche Bankverbindung dieser "Fusballclub" hat?

Ich will ja nicht unken...
Stadiongänger seit 1962

Offline LinkeKlebe

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2208
  • Geschlecht: Männlich
Re: Die finanzielle Situation des FC (Teil II)
« Antwort #12117 am: Gestern um 20:44 »
Die Abbuchung meines Mitgliedsbeitrags erfolgt vom 1.Fusballclub Koln.
Man fragt sich schon an welche Stümper man diese Dienstleistung vergeben hat.
Sieht für mich eher aus, als könne deine Bank keine Sonderzeichen darstellen.

Offline Grobiwankenobi

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 72
Re: Die finanzielle Situation des FC (Teil II)
« Antwort #12118 am: Gestern um 23:04 »
Die Abbuchung meines Mitgliedsbeitrags erfolgt vom 1.Fusballclub Koln.
Man fragt sich schon an welche Stümper man diese Dienstleistung vergeben hat.

Check mal den Betrag. Wenn‘s fünfstellig ist, geht‘s vermutlich eher nicht zum Effzeh. ;)
Moses! Moses?!? Moooooooses!!! (Ewald Lienen)