Autor Thema: Die finanzielle Situation des FC (Teil II)  (Gelesen 1009460 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

micknick99

  • Gast
Re: Die finanzielle Situation des FC (Teil II)
« Antwort #300 am: Dienstag, 19.Jun.2012, 08:41:23 »
Ist wohle eine Sache der Interpretation, ich interpretiere die Aussage von CH so das er sich nur auf den Abstieg und die daraus direkt resultierenden Mindereinnahmen ( TV- Gelder, Sponsoring) bezieht.

Offline Povlsen

  • Global Moderator
  • Beiträge: 15907
Re: Die finanzielle Situation des FC (Teil II)
« Antwort #301 am: Dienstag, 19.Jun.2012, 09:07:49 »
Macht ja auch Sinn.


Irgendwie müssen ja die Mindereinnahmen kompensiert werden.

Ein Abstieg hat noch nie! zur Konsolidierung beigetragen.

Beim FC nicht, weil wir immer auf Biegen und Brechen wieder aufsteigen wollten und dann auch mussten. Natürlich kann man auch in Liga 2 konsolidieren, dann muss man aber sportlich kleine Brötchen backen und auch den außersportlichen Bereich extrem verschlanken, weil man die Ausgaben den Einnahmen anpassen muss. Das geht nicht von heute auf morgen, deshalb ist das erste Jahr zweite Liga immer das teuerste. Da wir diesmal aber nicht um jeden Preis aufsteigen müssen sondern um jeden Preis konsolidieren, wird der Aufstieg nur mit viel Glück klappen, wenn er überhaupt möglich ist. Die sportliche Substanz wird in den nächsten Jahren noch mal deutlich sinken, wenn der Wiederaufstieg nicht gelingt. Das scheint man aber in Kauf zu nehmen, wenn dafür langfristig eine Mannschaft aufgebaut wird, die dann irgendwann aufsteigen kann, weil sie die entsprechende Entwicklung genommen hat und nicht, weil sie zusammengekauft worden ist. Ich unterstütze das, auch wenn ich damit unterschreibe, dass der 1.FC Köln auf lange Zeit das Niveau von Freiburg, Mainz und Nürnberg nicht erreichen wird. Das tut schon weh, aber wir haben ja nun jahrelang krampfhaft versucht, uns das Gegenteil einzureden und dafür Unsummen rausgehauen, um die Realität zu überdecken. Das geht jetzt eben nicht mehr.

Offline P.A.Trick

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 12240
  • Neanderdigitaler
Re: Die finanzielle Situation des FC (Teil II)
« Antwort #302 am: Dienstag, 19.Jun.2012, 09:20:50 »
Ist wohle eine Sache der Interpretation, ich interpretiere die Aussage von CH so das er sich nur auf den Abstieg und die daraus direkt resultierenden Mindereinnahmen ( TV- Gelder, Sponsoring) bezieht.

Die Einnahmen sinken (lt. Presse, Zitat Horstmann) von 70 auf "unter 45" Mio. Euro,
sprich 25-30 Mios weniger Einnahmen.

Lt. Spinner wurden in der vergangenen Saison von den 70 Mios nur 33 für die Profimannschaft
aufgewendet. D.h. 37 Mios gehen für anderweitige, vermutlich größtenteils fixe Kosten drauf
(Personal, Gebäude, Jugend, ...). Jugend zähle ich als fix, hier großartig zu sparen wäre unser
letzter Sargnagel.

Ergo bleibt für die 2. Ligamannschaft ein Etat von weniger als 8 Mio. Euro ("unter 45" - 37).
Aber nur dann, wenn wir die Altlasten komplett von der Payrol bekommen. Wenn z.B. Nova
seinen Bauch noch ein bisschen in Köln in die Sonne hält, dann sind wir eher bei gut 6 Mio. Euro.

Bei der Rechnung haben wir übrigens noch keine Schulden getilgt und noch keine Zinsen bezahlt.

Uns steht das Wasser bis zur Unterlippe. Das sagen ja alle, die es wissen müssen auch pausenlos.
Nur glauben will das irgendwie noch nicht jeder.

Offline Voreifeler69

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 2027
Re: Die finanzielle Situation des FC (Teil II)
« Antwort #303 am: Dienstag, 19.Jun.2012, 09:31:29 »
Ohne Abgänge der teuren Antistars ist der Verein gezwungen Spieler wie die aktuell gehandelten zu holen. Wenn diese Altlasten weg sind, werden auch keine teuren Garantien für den Aufstieg geholt. Das entspricht überhaupt nicht der Philosophie der Leute die aktuell am Ruder sind. Davon mal abgesehen, sind die Marktwerte für diese Spieler im Keller inkl sehr wenig Interesse und wenn man sie verkauft, dann bin ich mal gespannt was uns dort für Deals aufgezwungen werden damit wir die überhaupt los werden. Ein Riether verdient hier einen Streifen, der kein Verein bezahlen wird also muss der FC die Differenz drauf packen.
Do you know what "nemesis" means? A righteous infliction of retribution manifested by an appropriate agent. Personified in this case by an \'orrible cunt... me.

Offline P.A.Trick

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 12240
  • Neanderdigitaler
Re: Die finanzielle Situation des FC (Teil II)
« Antwort #304 am: Dienstag, 19.Jun.2012, 09:35:45 »
Und das, was wir "drauf packen" geht 1:1 vom Kaderetat runter.
Die Einschätzung von CH, dass sich dieser im "oberen Drittel" der Liga
(= irgendwas um die 5-7 Mios) befinden wird, dürfte wohl richtig sein.

Die 10 Mios von Poldi gehen drauf, um Löcher zu stopfen. Von dem Geld
kommt kein einziger neuer Spieler!

Offline Ninja

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 8525
  • Geschlecht: Männlich
Re: Die finanzielle Situation des FC (Teil II)
« Antwort #305 am: Dienstag, 19.Jun.2012, 09:54:59 »
Die Einnahmen sinken (lt. Presse, Zitat Horstmann) von 70 auf "unter 45" Mio. Euro,
sprich 25-30 Mios weniger Einnahmen.

Lt. Spinner wurden in der vergangenen Saison von den 70 Mios nur 33 für die Profimannschaft
aufgewendet. D.h. 37 Mios gehen für anderweitige, vermutlich größtenteils fixe Kosten drauf
(Personal, Gebäude, Jugend, ...). Jugend zähle ich als fix, hier großartig zu sparen wäre unser
letzter Sargnagel.

Ergo bleibt für die 2. Ligamannschaft ein Etat von weniger als 8 Mio. Euro ("unter 45" - 37).
Aber nur dann, wenn wir die Altlasten komplett von der Payrol bekommen. Wenn z.B. Nova
seinen Bauch noch ein bisschen in Köln in die Sonne hält, dann sind wir eher bei gut 6 Mio. Euro.

Bei der Rechnung haben wir übrigens noch keine Schulden getilgt und noch keine Zinsen bezahlt.

Uns steht das Wasser bis zur Unterlippe. Das sagen ja alle, die es wissen müssen auch pausenlos.
Nur glauben will das irgendwie noch nicht jeder.

Eine Michmädchenrechnug zwar, aber eigentlich unterstreicht das doch was ich sage:

Der FC muss aufsteigen, denn die Kosten kann man in der 2. Liga gar nicht decken. Wenn
man neben dem Spielbetrieb solche enormen Kosten hat, dann rechnet sich das nur in Liga 1.

Der FC gewegt einfach einen Apparat mit Stadion, Vereinsgelände, Verwaltung und Co. den
Zeitligisten nicht stemmen können.
Also steigt man auf und unterhält einen erstklassigen Verein oder man muss kurzfristig
richtig absprecken.

Im übrigen würden Kürzungen bei der Jugend kein Sargnagel sein, im Gegenteil. So wie
das die letzten 10 Jahre gelaufen ist, war das die unrentabelste Abteilung des FC. Bis
auf Poldi und jetzt Weiser hat hier niemand was eingespielt - weder Geld noch Leistung.
Wenn man das macht, dann muss man auch alle 2-3 Jahre mal Erlöse erzielen und Leute
in den Profibereich integrieren.
Weil der Klügere nachgibt, regieren die Dummen die Welt....

Offline Humorkritik

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 14797
  • Geschlecht: Männlich
Re: Die finanzielle Situation des FC (Teil II)
« Antwort #306 am: Dienstag, 19.Jun.2012, 10:15:20 »
Die Einnahmen sinken (lt. Presse, Zitat Horstmann) von 70 auf "unter 45" Mio. Euro,
sprich 25-30 Mios weniger Einnahmen.

Lt. Spinner wurden in der vergangenen Saison von den 70 Mios nur 33 für die Profimannschaft
aufgewendet. D.h. 37 Mios gehen für anderweitige, vermutlich größtenteils fixe Kosten drauf
(Personal, Gebäude, Jugend, ...). Jugend zähle ich als fix, hier großartig zu sparen wäre unser
letzter Sargnagel.

Ergo bleibt für die 2. Ligamannschaft ein Etat von weniger als 8 Mio. Euro ("unter 45" - 37).
Aber nur dann, wenn wir die Altlasten komplett von der Payrol bekommen. Wenn z.B. Nova
seinen Bauch noch ein bisschen in Köln in die Sonne hält, dann sind wir eher bei gut 6 Mio. Euro.

Bei der Rechnung haben wir übrigens noch keine Schulden getilgt und noch keine Zinsen bezahlt.

Uns steht das Wasser bis zur Unterlippe. Das sagen ja alle, die es wissen müssen auch pausenlos.
Nur glauben will das irgendwie noch nicht jeder.

Bei der Kostenreduktion wäre ich etwas optimistischer, da ja alleine die Stadionmiete signifikant sinkt. Das ändert zwar am generellen Befund nichts, aber ich halte einen Spieleretat im zweistelligen Bereich nicht für ausgeschlossen.
Die endgültige Teilung des Forums - das ist unser Auftrag (frei nach Clodwig Poth).

Offline P.A.Trick

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 12240
  • Neanderdigitaler
Re: Die finanzielle Situation des FC (Teil II)
« Antwort #307 am: Dienstag, 19.Jun.2012, 10:40:18 »
Im übrigen würden Kürzungen bei der Jugend kein Sargnagel sein, im Gegenteil. So wie
das die letzten 10 Jahre gelaufen ist, war das die unrentabelste Abteilung des FC. Bis
auf Poldi und jetzt Weiser hat hier niemand was eingespielt - weder Geld noch Leistung.
Wenn man das macht, dann muss man auch alle 2-3 Jahre mal Erlöse erzielen und Leute
in den Profibereich integrieren.

Podolski, Zieler, Horn, Clemens, Chihi, Helmes, Yabo, Matuschyk, Weiser, Sinkewitz, Yalcin, der andere, der nach Istanbul ist, usw. usw.
Das sind nur einige Spieler, die die FC-Jugend durchlaufen haben. Alles Spieler, die den Sprung von der Jugend in den Profibereich geschafft
haben. Nicht alles Superstars, aber Profis. Alle 2-3 Jahre einen Podolski rauszuhauen ist Utopie. Das schafft kein Verein in Deutschland.
Die nächsten stehen mit Kübler, Schnellhard, Hector, ... auf der Türschwelle.

Dazu diverse Jugendmeisterschaften und und und.... Die Jugendarbeit des FC ist anerkannt und eine der besten in Deutschland.
Da kannst du jeden fragen, der sich mit der Thematik auskennt.

Was du da von dir gibst, stellt deine komplette Ahnungslosigkeit demonstrativ bloß!  :-/
 
 
Dass wir aus der guten Jugendarbeit keinen bzw. viel zu wenig Profit gemacht haben, ist richtig.
Aber das lag nicht an den Jungendabteilungen und den Trainern, sondern am Management und dem
Vorstand, die die Leute lieber für kleines Geld weggeschickt haben, um teure andere Spieler zu holen,
die (nachträglich betrachtet) auch nicht mehr geleistet haben.

Offline P.A.Trick

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 12240
  • Neanderdigitaler
Re: Die finanzielle Situation des FC (Teil II)
« Antwort #308 am: Dienstag, 19.Jun.2012, 10:47:34 »
Bei der Kostenreduktion wäre ich etwas optimistischer, da ja alleine die Stadionmiete signifikant sinkt. Das ändert zwar am generellen Befund nichts, aber ich halte einen Spieleretat im zweistelligen Bereich nicht für ausgeschlossen.

Bin mir nicht sicher, ob die Stadionmiete nicht schon im Profietat anthalten ist.
Die ist ja eindeutig zurechenbar! Wie auch immer, die 2-3 Mios sind momentan unser
kleinstes Problem.

Das Hauptproblem sind die Spieleraltlasten und deren Gehälter!
Wir könnten zweistellig werden, aber nur, wenn wir alle Altlasten verkauft bekommen,
Geromel mit einer einigermaßen brauchebaren Ablöse verkaufen und wir nicht zuviele Gehälter
auslösen müssen. Alleine Riether und Nova könnten uns hier den Hals brechen, die haben noch
Verträge bis 2014. Das sind Millionen, die da noch auf uns zukommen könnten, wenn beide
einen aufnehmenden Verein finden, der nicht bereit ist die Gehälter in der Höhe weiter zu zahlen.

Offline Humorkritik

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 14797
  • Geschlecht: Männlich
Re: Die finanzielle Situation des FC (Teil II)
« Antwort #309 am: Dienstag, 19.Jun.2012, 10:55:52 »
Bin mir nicht sicher, ob die Stadionmiete nicht schon im Profietat anthalten ist.
Die ist ja eindeutig zurechenbar! Wie auch immer, die 2-3 Mios sind momentan unser
kleinstes Problem.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass sie es nicht ist. Nahezu alle anderen Posten wären ja entsprechend ähnlich offensichtich zurechenbar (Verwaltung u.ä.). Mich würde im anderen Fall auch einmal genauer interessieren, wohin die anderen Hälfte des (letztjährigen) Etats geflossen wäre, wenn nicht größtenteils in Ausgaben, die unmittelbar mit dem Profifußball zu tun haben. Der Jugendbereich kostet ja z.B. auch keine fünf Mio./Jahr...
Die endgültige Teilung des Forums - das ist unser Auftrag (frei nach Clodwig Poth).

Offline P.A.Trick

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 12240
  • Neanderdigitaler
Re: Die finanzielle Situation des FC (Teil II)
« Antwort #310 am: Dienstag, 19.Jun.2012, 11:42:26 »
Alleine der Brocken "Zinsen und Tilgung" dürfte den Etat einiger Zweitligisten fast toppen!
Dazu 90 MA, die ganzen Liegenschaften, die Jugendabteilungen, SportsLab,  ... da kommt schon was
zusammen

Offline Humorkritik

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 14797
  • Geschlecht: Männlich
Re: Die finanzielle Situation des FC (Teil II)
« Antwort #311 am: Dienstag, 19.Jun.2012, 11:52:15 »
Alleine der Brocken "Zinsen und Tilgung" dürfte den Etat einiger Zweitligisten fast toppen!
Dazu 90 MA, die ganzen Liegenschaften, die Jugendabteilungen, SportsLab,  ... da kommt schon was
zusammen
Schon klar, aber die Summen zusammengenommen dürften wohl jene 37 Mio. ergeben, die nicht zum Lizenzspieleretat zählen. Daher glaube ich ja auch, dass die Stadionmiete ebenfalls außerhalb des Profietats gelistet ist. Sonst hätte man da auch gleich die Kosten für Sportslab oder die sportliche Leitung der KGaA mit aufführen können.
Die endgültige Teilung des Forums - das ist unser Auftrag (frei nach Clodwig Poth).

Offline Millwall

  • Profigriller
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3826
  • Geschlecht: Männlich
  • Lümmelüm, minge Fützje rüche noh Parfüm!
Re: Die finanzielle Situation des FC (Teil II)
« Antwort #312 am: Dienstag, 19.Jun.2012, 11:59:51 »
Ich bin mir ziemlich sicher, dass sie es nicht ist. Nahezu alle anderen Posten wären ja entsprechend ähnlich offensichtich zurechenbar (Verwaltung u.ä.). Mich würde im anderen Fall auch einmal genauer interessieren, wohin die anderen Hälfte des (letztjährigen) Etats geflossen wäre, wenn nicht größtenteils in Ausgaben, die unmittelbar mit dem Profifußball zu tun haben. Der Jugendbereich kostet ja z.B. auch keine fünf Mio./Jahr...

Jaja...diese Frage hatte ich mir direkt gestellt, als ich die ersten Zahlen lesen durfte. Da ist man ja fast geneigt nach den verschwundenen
Häßlermillionen zu fragen. Nicht das die wieder aufgetaucht wären, nur verwundern diese Zahlen extrem. Mit Stadionmiete und 2,5-3 Mio. für
die Jugendabteilung kommt man da nicht sehr weit mit der Etat-Gegenrechnung.
 
Ich warte übrigens mit Spannung auf das Ergebnis der Buchprüfung.
No one likes us....we don't care.

11.04.1979 (Nottingham Forest - 1.FC Köln)

15.09.2017
Ian Stirling of the Manchester United Supporters’ Trust tweeted: “Cologne fans reminded us of what we lost as supporters. The media reports remind us of why we lost it."

Offline P.A.Trick

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 12240
  • Neanderdigitaler
Re: Die finanzielle Situation des FC (Teil II)
« Antwort #313 am: Dienstag, 19.Jun.2012, 12:15:13 »
Weiß einer, ob Herr Glowatsch Konten in der Schweiz hat?  :cool: :cool:

Offline Mirai_Torres

  • Modzilla
  • Global Moderator
  • Beiträge: 13687
  • Geschlecht: Weiblich
  • burdened with glorious purpose
Re: Die finanzielle Situation des FC (Teil II)
« Antwort #314 am: Mittwoch, 20.Jun.2012, 13:01:45 »
Das hier
http://www.dervierteoffizielle.de/wp/2012/06/20/lug-und-trug-und-insolvenz/

hab ich eben im Twitter gelesen.

Wollen wir mal hoffen, dass das nur Geschwätz ist.
There is a fork in every road, yet the wrong path is always taken

Offline Millwall

  • Profigriller
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3826
  • Geschlecht: Männlich
  • Lümmelüm, minge Fützje rüche noh Parfüm!
Re: Die finanzielle Situation des FC (Teil II)
« Antwort #315 am: Mittwoch, 20.Jun.2012, 13:06:31 »
Das hier
http://www.dervierteoffizielle.de/wp/2012/06/20/lug-und-trug-und-insolvenz/

hab ich eben im Twitter gelesen.

Wollen wir mal hoffen, dass das nur Geschwätz ist.

Danke. So "genau" will ich das gar nicht wissen.
No one likes us....we don't care.

11.04.1979 (Nottingham Forest - 1.FC Köln)

15.09.2017
Ian Stirling of the Manchester United Supporters’ Trust tweeted: “Cologne fans reminded us of what we lost as supporters. The media reports remind us of why we lost it."

Offline jimmy28

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 11899
Re: Die finanzielle Situation des FC (Teil II)
« Antwort #316 am: Mittwoch, 20.Jun.2012, 13:06:52 »
Das hier
http://www.dervierteoffizielle.de/wp/2012/06/20/lug-und-trug-und-insolvenz/

hab ich eben im Twitter gelesen.

Wollen wir mal hoffen, dass das nur Geschwätz ist.

alleine der "effzeht"-Begriff lässt doch auf einen FC-Hasser schließen. Zudem wäre es bei der geschilderten Faktenlage keine Kann-Insolvenz, sondern eine Muss-Insolvenz. Ich weiß schon warum ich kein Twittter brauche, zuviele Idioten wie bei Facebook unterwegs. :psycho:

Offline Alci

  • Aus mir spricht das Kölsch.
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 23214
  • Geschlecht: Männlich
Re: Die finanzielle Situation des FC (Teil II)
« Antwort #317 am: Mittwoch, 20.Jun.2012, 13:10:24 »
Wäre es dermaßen dramatisch hätten wir keine Lizenz erhalten.

Dass mit den Spielerwerten in der Bilanz getrickst wurde, sollte auch klar sein, aber dann hätte man auch keine neuen Spieler verpflichten können.
Wir spiel'n nie wieder im Europapokal!

Offline loudless

  • Angeblich
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1688
  • Geschlecht: Weiblich
  • CPA068
Re: Die finanzielle Situation des FC (Teil II)
« Antwort #318 am: Mittwoch, 20.Jun.2012, 13:13:36 »
alleine der "effzeht"-Begriff lässt doch auf einen FC-Hasser schließen. Zudem wäre es bei der geschilderten Faktenlage keine Kann-Insolvenz, sondern eine Muss-Insolvenz. Ich weiß schon warum ich kein Twittter brauche, zuviele Idioten wie bei Facebook unterwegs. :psycho:

Die Idioten sucht man sich immer selbst aus.  ;)
▓★▓★▓ TOSIC 2021 ▓★▓★▓
#makeeffzehgreatagain


Pro Stöger. Jetzt erst recht.

Bree.Schreiz

  • Gast
Re: Die finanzielle Situation des FC (Teil II)
« Antwort #319 am: Mittwoch, 20.Jun.2012, 13:13:58 »
Kann ich mir nicht so richtig vorstellen. Wenn ich die Vorjahresbilanzen noch einigermaßen richtig im Kopf habe gab es dort reichlich Abschreibungen. Warum sollte sich das geändert haben?
 
Ob das EK so geschrumpft ist? Keine Ahnung, glaub ich aber irgendwie nicht so richtig dran.
 
Kommt mir doch irgendwo wie eine konstruierte Geschichte vor.
 
Wobei ich damit unsere finanziellen Probleme nicht klein reden will.

Offline Mirai_Torres

  • Modzilla
  • Global Moderator
  • Beiträge: 13687
  • Geschlecht: Weiblich
  • burdened with glorious purpose
Re: Die finanzielle Situation des FC (Teil II)
« Antwort #320 am: Mittwoch, 20.Jun.2012, 13:15:42 »
alleine der "effzeht"-Begriff lässt doch auf einen FC-Hasser schließen. Zudem wäre es bei der geschilderten Faktenlage keine Kann-Insolvenz, sondern eine Muss-Insolvenz. Ich weiß schon warum ich kein Twittter brauche, zuviele Idioten wie bei Facebook unterwegs. :psycho:

Dieses Forum heißt effzeh Forum und #effzeh ist das "offizielle" Hashtag des FC. Wieso man deswegen direkt FC Hasser sein soll weiß ich nicht.

@Alci: Das lässt mich auch daran zweifeln. Allerdings würde ich denen beim FC wirklich alles zutrauen. Wer weiß was da in dieser neuen Wirtschaftsprüfung alles auftaucht.
There is a fork in every road, yet the wrong path is always taken

Offline Alci

  • Aus mir spricht das Kölsch.
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 23214
  • Geschlecht: Männlich
Re: Die finanzielle Situation des FC (Teil II)
« Antwort #321 am: Mittwoch, 20.Jun.2012, 13:22:46 »
Da hilft nur bei der nächsten Möglichkeit Herr Spinner zu fragen, ob da was dran ist. An der Reaktion wird man vielleicht etwas ableiten können.
Wir spiel'n nie wieder im Europapokal!

Offline P.A.Trick

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 12240
  • Neanderdigitaler
Re: Die finanzielle Situation des FC (Teil II)
« Antwort #322 am: Mittwoch, 20.Jun.2012, 13:23:55 »
Mit 125 T€ flüssigem Eigenkapital erhält man doch niemals eine Lizenz für die 1. und 2. Liga.
Das reicht ja gerade mal für 10 Tage.

Offline Flo

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 86
Re: Die finanzielle Situation des FC (Teil II)
« Antwort #323 am: Mittwoch, 20.Jun.2012, 13:24:53 »
Wo finde ich die letzten Geschäftsberichte/Bilanzen vom effzeh?

Offline jimmy28

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 11899
Re: Die finanzielle Situation des FC (Teil II)
« Antwort #324 am: Mittwoch, 20.Jun.2012, 13:25:19 »
Mit 125 T€ flüssigem Eigenkapital erhält man doch niemals eine Lizenz für die 1. und 2. Liga.
Das reicht ja gerade mal für 10 Tage.

Liquidität hat nichts mit Eigenkapital zu tun.

Offline MARCO23

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3730
Re: Die finanzielle Situation des FC (Teil II)
« Antwort #325 am: Mittwoch, 20.Jun.2012, 13:25:24 »
Wir haben doch rel. problemlos die Lizenz bekommen?
Wäre es so krass, dann hätten wir einen Ablauf ala Bielefeld erlebt.



Offline P.A.Trick

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 12240
  • Neanderdigitaler
Re: Die finanzielle Situation des FC (Teil II)
« Antwort #327 am: Mittwoch, 20.Jun.2012, 13:28:33 »
Liquidität hat nichts mit Eigenkapital zu tun.

Stimmt, aber wie will man mit 57 Mios Schulden und 125 T€ EK denn noch liquide sein?
Wo soll das Geld denn dann noch herkommen?

125 T€ EK würde ja bedeuten, dass man Haus und Hof auch schon verpfändet hat.
Das GBH samt Trainingsgeläde dürfe mehrere Mios wert sein. Haben wir darauf Hypotheken?
Das wäre doch bekannt.
 
Edit:
In der Bilanz zum 30. Juni 2010 stehen Gebäude etc. noch mit 6,7 Mio Euro drin.
Kann mir nicht vorstellen, dass man das komplett beliehen hat.
Bin aber auch kein Finanzexperte.

Bree.Schreiz

  • Gast
Re: Die finanzielle Situation des FC (Teil II)
« Antwort #328 am: Mittwoch, 20.Jun.2012, 13:28:40 »
Da hilft nur bei der nächsten Möglichkeit Herr Spinner zu fragen, ob da was dran ist. An der Reaktion wird man vielleicht etwas ableiten können.

Was sollte er dazu sagen?
 
Es wäre ja jetzt schon zu prüfen ob hier nicht das Insolvenzrecht einsetzt, bzw. eine Insolvenzverschleppung vorliegt.
 
An der Geschichte kann in dieser Form nichts dran sein. EK 125k? Wie weit willste damit kommen?

Offline Bucksen

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 28
  • Geschlecht: Männlich
Re: Die finanzielle Situation des FC (Teil II)
« Antwort #329 am: Mittwoch, 20.Jun.2012, 13:28:48 »
Der #effzeh wurde gerade von der Ratingagentur Standard & Poor's von A- auf CCC- herabgestuft.
Manchmal helfen Schellen.