Autor Thema: Der Mitgliederrat des 1. FC Köln  (Gelesen 38927 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Nebukadnezar

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2150
  • Geschlecht: Männlich
Re: Der Mitgliederrat des 1. FC Köln
« Antwort #240 am: Donnerstag, 10.Jun.2021, 19:40:30 »
Edith fragt:

da ich dich aufgrund deines Nicks als jemand anders identifiziert hatte:

Kennst Du die Geschichte rund um die Erstehung des aktuelles fc-bretts? Und warum sich dieses Forum hier gegründet hat?
Ja, auch wenn ich zu der fraglichen Zeit noch nicht sonderlich lange in den Foren aktiv war. Ich kann nur sagen, dass das heutige Brett wenig mit den damaligen Verhältnissen gemein hat, die den FC dazu veranlassten, es loszuwerden. Von den damaligen Protagonist:innen ist jedenfalls kaum noch jemand übrig. Aber das muss letztlich jede:r für sich wissen. Wenn mich jemand nur aufgrund der Tatsache ablehnen muss, dass ich Betreiber des Bretts bin, werde ich daran wenig ändern können. Auf inhaltliche Vorbehalte gehe ich aber natürlich gerne weiter ein.

Offline Kataklysmus

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 5843
Re: Der Mitgliederrat des 1. FC Köln
« Antwort #241 am: Donnerstag, 10.Jun.2021, 19:45:51 »
Ja, auch wenn ich zu der fraglichen Zeit noch nicht sonderlich lange in den Foren aktiv war. Ich kann nur sagen, dass das heutige Brett wenig mit den damaligen Verhältnissen gemein hat, die den FC dazu veranlassten, es loszuwerden. Von den damaligen Protagonist:innen ist jedenfalls kaum noch jemand übrig. Aber das muss letztlich jede:r für sich wissen. Wenn mich jemand nur aufgrund der Tatsache ablehnen muss, dass ich Betreiber des Bretts bin, werde ich daran wenig ändern können. Auf inhaltliche Vorbehalte gehe ich aber natürlich gerne weiter ein.

Zumindest das ist schonmal dreist gelogen.
Damals gab es dazu auch einen LinkeKlebe. Manche sagen, du bist es nicht, du sagst jetzt, du bist es doch.
Der damalige LinkeKlebe war jedenfalls ein Overath-Jünglin par excellence. So einen will ich nicht im MR haben. 

Als "aktueller Betreiber" sind aber exakt jene Fragen alles andere als obsolet.

 
Religion, was für ein Quatsch! Das ist so ein ideologischer Rollator für Menschen, die ein bisschen Denkfaul sind und ihre Schwächen delegieren.

Offline Nebukadnezar

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2150
  • Geschlecht: Männlich
Re: Der Mitgliederrat des 1. FC Köln
« Antwort #242 am: Donnerstag, 10.Jun.2021, 19:53:40 »
Zumindest das ist schonmal dreist gelogen.
Wenn du das sagst.

Damals gab es dazu auch einen LinkeKlebe. Manche sagen, du bist es nicht, du sagst jetzt, du bist es doch.
Wo habe ich das denn gesagt? Der LinkeKlebe, von dem hier gesprochen wurde, bin ich jedenfalls nicht. Den Nick konnte ich hier im Forum seinerzeit nicht verwenden, weil er noch vergeben war. Im Brett war er allerdings frei. Und da es nunmal seit der Jugend mein Spitzname im Fuppes war, habe ich ihn dort verwendet. Das ist das ganze langweilige Geheimnis dahinter. Dass es den anderen Klebe gab, habe ich erst später überhaupt erfahren.


Als "aktueller Betreiber" sind aber exakt jene Fragen alles andere als obsolet.
Okay.

Offline Kataklysmus

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 5843
Re: Der Mitgliederrat des 1. FC Köln
« Antwort #243 am: Donnerstag, 10.Jun.2021, 20:31:29 »
Ja, auch wenn ich zu der fraglichen Zeit noch nicht sonderlich lange in den Foren aktiv war. Ich kann nur sagen, dass das heutige Brett wenig mit den damaligen Verhältnissen gemein hat, die den FC dazu veranlassten, es loszuwerden. Von den damaligen Protagonist:innen ist jedenfalls kaum noch jemand übrig. Aber das muss letztlich jede:r für sich wissen. Wenn mich jemand nur aufgrund der Tatsache ablehnen muss, dass ich Betreiber des Bretts bin, werde ich daran wenig ändern können. Auf inhaltliche Vorbehalte gehe ich aber natürlich gerne weiter ein.
Wenn du das sagst.
Wo habe ich das denn gesagt? Der LinkeKlebe, von dem hier gesprochen wurde, bin ich jedenfalls nicht. Den Nick konnte ich hier im Forum seinerzeit nicht verwenden, weil er noch vergeben war. Im Brett war er allerdings frei. Und da es nunmal seit der Jugend mein Spitzname im Fuppes war, habe ich ihn dort verwendet. Das ist das ganze langweilige Geheimnis dahinter. Dass es den anderen Klebe gab, habe ich erst später überhaupt erfahren.

Okay.


1. Ja, das sage ich, weil ich lange genug dabei bin.

2. LinkeKlebe war derzeit noch sehr aktiv im brett. Ob er hier angemeldet war, kann ich nicht sagen.
Zu behaupten, der Nick wäre im brett frei gewesen, und du hättest mit dem alten linkeklebe nix zu tun, ist daher zumindest sehr amüsant.

3.
Okay? :D
Als Betreiber des Forums, welches uns unserer Heimat beraubt hat, sagst du okay? 
Das ist alles? Ernsthaft?!? 

4.
Warum nochmal möchtest du in den MR?
So wie ich verstanden habe, wegen einer Art Pressearbeit? Um den MR besser nach draußen verkaufen zu können?
Wenn das ähnlich optimal läuft wie mit der PR deines Nicks als "Betreiber" des Nord-Korea-Forums, dann hast du noch viel vor. :D
 
Wünsche Dir viel Glück, werde aber auch mein Bestmögliches tuen, um dich im MR zu verhindern.
Religion, was für ein Quatsch! Das ist so ein ideologischer Rollator für Menschen, die ein bisschen Denkfaul sind und ihre Schwächen delegieren.

Offline Nebukadnezar

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2150
  • Geschlecht: Männlich
Re: Der Mitgliederrat des 1. FC Köln
« Antwort #244 am: Donnerstag, 10.Jun.2021, 20:54:02 »
2. LinkeKlebe war derzeit noch sehr aktiv im brett. Ob er hier angemeldet war, kann ich nicht sagen.
Zu behaupten, der Nick wäre im brett frei gewesen, und du hättest mit dem alten linkeklebe nix zu tun, ist daher zumindest sehr amüsant.

Mir ging es um "die Zeit der Entstehung des aktuellen FC-Bretts". Und das war für mich die, in wir es vom FC übernommen haben. Also etwa 2014. Zu der Zeit, die du wahrscheinlich meinst, nämlich die der Spaltung der Foren, war ich noch gar nicht aktiv.
Nochmal: Der LinkeKlebe, von dem du sprichst, bin ich nicht. Das können dir sicher auch einige hier so bestätigen. Und ich bleibe dabei, dass das heutige Brett mit dem damaligen nicht mehr wirklich viel gemein hat. Aber das kann man natürlich anders sehen.

3.
Okay? :D
Als Betreiber des Forums, welches uns unserer Heimat beraubt hat, sagst du okay? 
Das ist alles? Ernsthaft?!?

Ich glaube, du projizierst hier einige Dinge auf mich, an denen ich überhaupt nicht beteiligt war. Das kannst du mir nun glauben oder nicht, ich denke aber, ich habe mich nun wohl ausreichend um Aufklärung bemüht.

4.
Warum nochmal möchtest du in den MR?
So wie ich verstanden habe, wegen einer Art Pressearbeit? Um den MR besser nach draußen verkaufen zu können?

Nein. Siehe meine Ausführungen dazu.

Wünsche Dir viel Glück, werde aber auch mein Bestmögliches tuen, um dich im MR zu verhindern.

Schade.

Offline Kataklysmus

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 5843
Re: Der Mitgliederrat des 1. FC Köln
« Antwort #245 am: Donnerstag, 10.Jun.2021, 21:08:43 »
Mir ging es um "die Zeit der Entstehung des aktuellen FC-Bretts". Und das war für mich die, in wir es vom FC übernommen haben. Also etwa 2014. Zu der Zeit, die du wahrscheinlich meinst, nämlich die der Spaltung der Foren, war ich noch gar nicht aktiv.
Nochmal: Der LinkeKlebe, von dem du sprichst, bin ich nicht. Das können dir sicher auch einige hier so bestätigen. Und ich bleibe dabei, dass das heutige Brett mit dem damaligen nicht mehr wirklich viel gemein hat. Aber das kann man natürlich anders sehen.



Dann erzähle doch mal aus deiner Sicht, wie es deiner Meinung nach zum aktuellen brett kam.
Ich bin sehr gespannt.

Religion, was für ein Quatsch! Das ist so ein ideologischer Rollator für Menschen, die ein bisschen Denkfaul sind und ihre Schwächen delegieren.

Offline globobock77

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 10623
Re: Der Mitgliederrat des 1. FC Köln
« Antwort #246 am: Donnerstag, 10.Jun.2021, 21:13:17 »
Wie bist Du denn Betreiber des Bretts geworden?


Schon wegen der Forengeschichte ist es das was die meisten hier eher interessieren würde als Dein „Programm“, denn versprechen kann man ja, siehe Vorstand, viel. Und welche Aussagen den Geschmack des hiesigen Forums eher treffen ist ja weithin bekannt.
Hintergrund- und Karaktercheck ist deshalb erstmal wichtiger.
"Das haben wir uns natürlich ganz anders vorgestellt."

Offline globobock77

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 10623
Re: Der Mitgliederrat des 1. FC Köln
« Antwort #247 am: Donnerstag, 10.Jun.2021, 21:16:45 »
Ah ja, die Frage zu SMR ist auch noch unbeantwortet  :)
"Das haben wir uns natürlich ganz anders vorgestellt."

Offline Mister P.

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 10320
Re: Der Mitgliederrat des 1. FC Köln
« Antwort #248 am: Donnerstag, 10.Jun.2021, 21:26:05 »
Wenn man nach langer Zeit mal einen kurzen Blick ins FC-Brett geworfen hat (zuletzt nach vielen Monaten nach der Heldt-Entlassung gemacht) und dann hier die präsentierten „Vorstellungs“-Standpunkte des Brett-Betreibers zur Kenntnis nimmt, stellt sich eine Frage: Ist Kreide das Leibgericht des Kandidaten oder muss man befürchten eine multiple Persönlichkeit in den MR zu wählen?

Offline Nebukadnezar

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2150
  • Geschlecht: Männlich
Re: Der Mitgliederrat des 1. FC Köln
« Antwort #249 am: Donnerstag, 10.Jun.2021, 21:31:33 »
Nebukadnezars Antworten finde ich gar nicht schlecht
Dann liefere ich dir gerne weitere und lasse das Brett jetzt einfach Brett sein  :)

Was hälst du denn von SMR?
Für mich ist er einer der Wegbereiter unserer demokratischen Satzung. Zudem kann ich ihm gar nicht dankbar genug sein, sich trotz aller Widrigkeiten so deutlich gegen Overath positioniert zu haben. Wer weiß, was heute wäre, hätte es ihn und sein Engagement damals nicht gegeben. Und dass er trotz der teils absolut ekelhaften medialen und leider auch internen Hetze gegen seine Person, ist er bis heute dabei. Das kann man ihm nicht hoch genug anrechnen.

Was hälst du vom Tünn und das gerade in seiner Beziehung zu Lussem?
Abstand.

Wieviele Länderspiele hat Wolle absolviert?
Immer mindestens eines mehr als sein Gegenüber.

Wirst du dich für eine neue Stadionwurst einsetzen und wirst du den Versuch unternehmen das ekelige Gaffel durch vernünftiges Kölsch zu ersetzen?
Auch vernünftiges Kölsch schmeckt aus Plastikbechern scheiße  :)

Offline Kataklysmus

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 5843
Re: Der Mitgliederrat des 1. FC Köln
« Antwort #250 am: Donnerstag, 10.Jun.2021, 21:32:16 »
Wenn man nach langer Zeit mal einen kurzen Blick ins FC-Brett geworfen hat (zuletzt nach vielen Monaten nach der Heldt-Entlassung gemacht) und dann hier die präsentierten „Vorstellungs“-Standpunkte des Brett-Betreibers zur Kenntnis nimmt, stellt sich eine Frage: Ist Kreide das Leibgericht des Kandidaten oder muss man befürchten eine multiple Persönlichkeit in den MR zu wählen?

:D

Ey. Ich bin noch in einer sehr offenen Dikussionsrunde mit LinkeKlebe.
Auch wenn es nach jeder Antwort mehr offene Fragen gibt, sollte man nicht mit Vorurteilen um sich schmeissen, weil, er war zwar dabei, aber so wirklich auch nicht, der LinkeKlebe von hier ist er nicht, aber von damals der im brett auch nicht so wirklich.
Religion, was für ein Quatsch! Das ist so ein ideologischer Rollator für Menschen, die ein bisschen Denkfaul sind und ihre Schwächen delegieren.

Offline mutierterGeißbock

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 42252
  • offizielle Löwenmami von Tolu
Re: Der Mitgliederrat des 1. FC Köln
« Antwort #251 am: Donnerstag, 10.Jun.2021, 21:36:58 »
Liebes effzeh-forum,

es wurde ja schon aufgegriffen, dennoch möchte ich gerne selbst noch ein paar Worte an euch richten.
Ich habe mich dazu entschieden, im Herbst um einen Platz im Mitgliederrat des FC zu kandidieren. Dazu benötige ich die Unterstützung anderer FC-Mitglieder. Doch zunächst:

Wer ich bin:
Ich lebe in Sankt Augustin und bin seit 2014 (Mit-)Betreiber des FC-Bretts. Seither haben wir dort eine gewachsene, aktive Community aufgebaut. Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht, FC-Fans und -Mitglieder miteinander zu vernetzen und ihnen Plattformen für einen Austausch zu schaffen. Ganz so, wie ihr es hier seit so vielen Jahren sehr erfolgreich macht. Mit einigen Usern gründeten wir zwischenzeitig auch einen offiziellen Fanclub, der sich gemäß Satzung ebenfalls das Ziel setzt, Mitglieder miteinander zu vernetzen. Zuletzt starteten wir mit dem Brettcast zusätzlich ein Podcast-Format, um mit wechselnden Gästen aus der Mitgliedschaft oder Persönlichkeiten aus der FC-Familie über den Verein zu diskutieren.

Warum ich mich bewerbe:
Mir missfällt seit einiger Zeit, wie der Mitgliederrat öffentlich wahrgenommen und dargestellt wird. Und in meinen Augen tut der Mitgliederrat auch zu wenig dafür, um daran etwas zu ändern. Mir geht es dabei gar nicht um Kritik an der eigentlichen Arbeit des MR, sondern an seiner Außendarstellung. Der Mitgliederrat ist nicht greif-, nicht nahbar. Er hat eine Kontakt-Mailadresse, an die man sich als Mitglied wenden kann. Die Antwort auf etwaige Fragen bekommt also im Zweifel nur die Person zu lesen/hören, die sie gestellt hat. Zudem glaube ich, dass nur ein Bruchteil der Mitglieder diese Möglichkeit überhaupt wahrnimmt. In meinen Augen muss der MR daher viel proaktiver auf die Mitglieder zugehen, entsprechende Formate und Möglichkeiten (siehe FC-Stammtisch) schaffen, um mit den Mitgliedern des FC in einen regelmäßigen Austausch zu kommen. Gerade die Pandemie hat diesen Effekt noch einmal verstärkt, da auch die persönlichen Treffen im Rahmen von Spieltagen etc. nicht mehr stattfinden konnten. Der Mitgliederrat vertritt in erster Linie die Mitgliedschaft. Und damit er das kann, muss diese sich auch vertreten und vor allem gehört fühlen. Und umgekehrt muss auch der Mitgliederrat regelmäßig informieren, die Mitglieder in aktuelle Themen einbinden und deren Meinung zu diesen einholen. Nur so kann er meiner Meinung nach seiner Aufgabe überhaupt nachkommen. Das möchte ich aktiv voranbringen.

Ich glaube, dass ich meine Erfahrungen sehr gut nutzen und einbringen könnte. Natürlich habe ich neben meinem Hobby auch noch einen Beruf: Ich bin Unternehmensberater mit einem Schwerpunkt auf Projektmanagement im IT-Bereich. Auch diese Erfahrungen möchte ich gerne nutzen, um interne Projekte im Verein nach vorne zu bringen und zu unterstützen.

Wie ihr mir helfen könnt:
Voraussetzung für die Annahme meiner Bewerbung sind 100 Unterstützer-Unterschriften anderer FC-Mitglieder. Diese muss ich bis zum 31.07.2021 bei der Wahlkommission einreichen, ansonsten wird meine Bewerbung nicht berücksichtigt. Und an der Stelle bin ich auf eure Hilfe angewiesen:

Wenn ihr mich bei meiner Kandidatur unterstützen möchtet, findet ihr hier entsprechende Unterstützungserklärung: https://www.fc-brett.de/Files/Unterstuetzungserklaerung_Mitgliederrat_mv.pdf
Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mich mit eurer Unterschrift unterstützt. Dafür müsst ihr das ausgefüllte Formular nur als Scan/Foto an Valentino@fc-brett.de zurücksenden. Unterstützen kann mich jedes FC-Mitglied, also auch z.B. Kinder, sofern eine erziehungsberechtigte Person unterschreibt. Über zahlreiche Zusendungen würde ich mich wirklich freuen.

Solltet ihr noch Fragen oder Anregungen haben, meldet euch jederzeit gerne. Ich hoffe, der/die ein oder andere teilt meine Ausführungen, versteht meine Motivation und unterstützt mich aktiv mit einer Unterschrift. Lieben Dank vorab!

Herzliche Grüße und Come on, effzeh!  :fc:
Nebukadnezar / LinkeKlebe / Mario
Wirst du das dann in deinem Podcast machen?
Dann halte ich es wie Sun Tzu, sitze am Flussufer und warte, bis die Leichen meiner Gegner an mir vorbeitreiben.

Offline fcbleos

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1040
Re: Der Mitgliederrat des 1. FC Köln
« Antwort #252 am: Donnerstag, 10.Jun.2021, 22:02:41 »
Wirst du das dann in deinem Podcast machen?

Stellst du dich eigentlich wieder zur Wahl auf?

Offline Nebukadnezar

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2150
  • Geschlecht: Männlich
Re: Der Mitgliederrat des 1. FC Köln
« Antwort #253 am: Donnerstag, 10.Jun.2021, 22:19:28 »
Wirst du das dann in deinem Podcast machen?
Nein. Der Mitgliederrat ist ein Organ des Vereins und sollte als solches auch dessen Kanäle nutzen, um einen Austausch zu ermöglichen. Ich schrieb ja bewusst, man muss neue Formate schaffen.

Offline Clemenca

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 177
Re: Der Mitgliederrat des 1. FC Köln
« Antwort #254 am: Donnerstag, 10.Jun.2021, 22:29:43 »
@Nebukadnezar,


traust Du Dir zu, den kommenden Vorstand eines Bundesligisten, also dem wichtigsten Organ eines millionenschweren Fussballunternehmens, zu casten und diesen den Mitgliedern vorzuschlagen. Was befähigt Dich hierzu?


Woran hakt es Deiner Meinung nach im sportlichen Bereich ganz konkret beim 1.FC Köln? Warum hinken wir seit einem Vierteljahrhundert der Musik hinterher?


Was sollte ein Vorstand des 1.FC Kölns in Deinen Augen als erstes umsetzen? Nenne mal bitte  drei Punkte.


Vielen Dank vorab.


Offline Kataklysmus

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 5843
Re: Der Mitgliederrat des 1. FC Köln
« Antwort #255 am: Donnerstag, 10.Jun.2021, 22:30:00 »
Nein. Der Mitgliederrat ist ein Organ des Vereins und sollte als solches auch dessen Kanäle nutzen, um einen Austausch zu ermöglichen. Ich schrieb ja bewusst, man muss neue Formate schaffen.

Btw. Ich warte noch immer auf einen Bericht deinerseits zur Übernahme des bretts. 
Religion, was für ein Quatsch! Das ist so ein ideologischer Rollator für Menschen, die ein bisschen Denkfaul sind und ihre Schwächen delegieren.

Offline Marc_Niehl

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 360
Re: Der Mitgliederrat des 1. FC Köln
« Antwort #256 am: Donnerstag, 10.Jun.2021, 22:36:45 »
Ist hier wie bei Ulrich Meyer und "Der heiße Stuhl".
"Fußball ist eine Kampfsportart." (S. Baumgart)

Offline Kataklysmus

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 5843
Re: Der Mitgliederrat des 1. FC Köln
« Antwort #257 am: Donnerstag, 10.Jun.2021, 22:58:12 »
Ist hier wie bei Ulrich Meyer und "Der heiße Stuhl".

Und warum?
Religion, was für ein Quatsch! Das ist so ein ideologischer Rollator für Menschen, die ein bisschen Denkfaul sind und ihre Schwächen delegieren.

Offline mutierterGeißbock

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 42252
  • offizielle Löwenmami von Tolu
Re: Der Mitgliederrat des 1. FC Köln
« Antwort #258 am: Freitag, 11.Jun.2021, 07:35:42 »
Stellst du dich eigentlich wieder zur Wahl auf?
Wahrscheinlich ja.
Dann halte ich es wie Sun Tzu, sitze am Flussufer und warte, bis die Leichen meiner Gegner an mir vorbeitreiben.

Offline Harper666

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 6109
  • Geschlecht: Männlich
  • Ruhrpottsau
Re: Der Mitgliederrat des 1. FC Köln
« Antwort #259 am: Freitag, 11.Jun.2021, 08:35:14 »
Wahrscheinlich ja.
Sprichst du dann trotzdem noch mit uns wenn du reich und berühmt bist?
"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert."

Offline Mirai_Torres

  • Modzilla
  • Global Moderator
  • Beiträge: 13687
  • Geschlecht: Weiblich
  • burdened with glorious purpose
Re: Der Mitgliederrat des 1. FC Köln
« Antwort #260 am: Freitag, 11.Jun.2021, 08:35:53 »
:D

Ey. Ich bin noch in einer sehr offenen Dikussionsrunde mit LinkeKlebe.
Auch wenn es nach jeder Antwort mehr offene Fragen gibt, sollte man nicht mit Vorurteilen um sich schmeissen, weil, er war zwar dabei, aber so wirklich auch nicht, der LinkeKlebe von hier ist er nicht, aber von damals der im brett auch nicht so wirklich.

Komm mal bitte n bisschen runter. Das is ja fürchterlich wie du hier wieder alle angehst. Man muss nicht direkt in allen Personen potenzielle Feinde sehen.

Den User der zu den "alten Brett-Zeiten" vor der Forumsspaltung LinkeKlebe hieß kenne ich persönlich. Deswegen weiß ich, dass er in der Forenwelt schon seit Jahren gar nicht mehr aktiv ist. Weder hier noch im FC-Brett. Entsprechend kann ich bestätigen dass Nebukadnezar definitiv NICHT die Person ist die du meinst.

Edit merkt übrigens an, dass ihr beide von komplett unterschiedlichen Sachverhalten sprecht. Die "Forumsspaltung" war etwa 2008/2009 wenn ich mich richtig erinnere. Ab da gab es uns - damals noch auf Mallorca - und das vom FC geführte FC-Brett. Irgendwann später hat der FC aber entschieden dass ihm das Brett zu doof ist und das in private Hand abgegeben. Das war soweit ich weiß 2014. Seitdem ist das FC-Brett in ähnlicher Form organisiert wie wir. Und selbst ohne dort eingeloggt zu sein, kann man sehen dass es den Nick "LinkeKlebe" im FC-Brett erst seit 2012 gibt. Seit 2011 gibt es uns hier. Wir waren ja aber vorher auch noch alle wo anders...
There is a fork in every road, yet the wrong path is always taken

Offline Wildharry

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 7409
Re: Der Mitgliederrat des 1. FC Köln
« Antwort #261 am: Freitag, 11.Jun.2021, 08:41:17 »
Wahrscheinlich ja.
Brauchst du noch Wahlkampfhelfer?
Bleiben sie ordentlich!

Offline mutierterGeißbock

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 42252
  • offizielle Löwenmami von Tolu
Re: Der Mitgliederrat des 1. FC Köln
« Antwort #262 am: Freitag, 11.Jun.2021, 08:41:41 »
Sprichst du dann trotzdem noch mit uns wenn du reich und berühmt bist?
Ihr könnt mich weiterhin anpöbeln und ich werde zurückpöbeln.
Dann halte ich es wie Sun Tzu, sitze am Flussufer und warte, bis die Leichen meiner Gegner an mir vorbeitreiben.

Offline globobock77

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 10623
Re: Der Mitgliederrat des 1. FC Köln
« Antwort #263 am: Freitag, 11.Jun.2021, 08:43:04 »
Brauchst du noch Wahlkampfhelfer?
Wir kümmern uns mal um seine Lebenslauf!
"Das haben wir uns natürlich ganz anders vorgestellt."

Offline Harper666

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 6109
  • Geschlecht: Männlich
  • Ruhrpottsau
Re: Der Mitgliederrat des 1. FC Köln
« Antwort #264 am: Freitag, 11.Jun.2021, 08:53:32 »
Ihr könnt mich weiterhin anpöbeln und ich werde zurückpöbeln.
Ok meine Unterstützung haste, weisste ja….. du Arsch!!!!
"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert."

Offline mutierterGeißbock

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 42252
  • offizielle Löwenmami von Tolu
Re: Der Mitgliederrat des 1. FC Köln
« Antwort #265 am: Freitag, 11.Jun.2021, 08:57:44 »
Brauchst du noch Wahlkampfhelfer?
Grundsätzlich ja. Ich würde da aber gerne noch die Mitgliederversammlung nächste Woche abwarten, damit sich niemand umsonst die Mühe macht.
Dann halte ich es wie Sun Tzu, sitze am Flussufer und warte, bis die Leichen meiner Gegner an mir vorbeitreiben.

Offline Nebukadnezar

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2150
  • Geschlecht: Männlich
Re: Der Mitgliederrat des 1. FC Köln
« Antwort #266 am: Freitag, 11.Jun.2021, 09:30:51 »
@Mirai: Lieben Dank für die Aufklärungsarbeit!

traust Du Dir zu, den kommenden Vorstand eines Bundesligisten, also dem wichtigsten Organ eines millionenschweren Fussballunternehmens, zu casten und diesen den Mitgliedern vorzuschlagen. Was befähigt Dich hierzu?

Sehr wichtiger Punkt. Ich alleine traue mir das nicht zu, nein. Auf dem Niveau habe ich noch niemanden rekrutiert. Was ich mir zutraue ist, gemeinsam mit dem restlichen Gremium ein Profil zu erstellen, auf dessen Basis dann andere professionell auf die Suche gehen. Auch bei der letzten Vorstandswahl gab es ja eine entsprechende Kommission, die im Wesentlichen mit der Suche betraut war. So etwas kann ich mir auch für künftige Auswahlverfahren gut vorstellen. Es macht ohnehin keinen Sinn, den gesamten Mitgliederrat - also im Zweifel 15 Personen - in einen solchen Prozess zu involvieren. Der MR einigt sich als Gremium auf ein Profil. Mit diesem Profil geht die Findungskommission auf die Suche bzw. beauftragt im Zweifel Dritte damit. Ähnlich wird auf diesem Niveau ja auch in der Wirtschaft rekrutiert.

Woran hakt es Deiner Meinung nach im sportlichen Bereich ganz konkret beim 1.FC Köln? Warum hinken wir seit einem Vierteljahrhundert der Musik hinterher?

Im Wesentlichen glaube ich, dass wir im Vereine eine Aufbruchsstimmung benötigen, die über längere Zeit konserviert wird. Beim FC schafft man es leider einfach nicht, über einen gewissen Zeitraum mal sinnvoll miteinander zu arbeiten und ein Miteinander auch wirklich zu leben. Das sieht man auch gerade wieder. Alle scheinen nur auf den eigenen Vorteil oder Machterhalt bedacht, konstruktives Miteinander wird nach außen hin nur halbgar behauptet, bei einigermaßen kritischem Blick aber sofort als Bullshit entlarvt.

Ich schrob es schon mal: Als es hier genau diese Stimmung ab 2012 einmal gab, erkannte man den FC doch kaum noch wieder. Erst kamen dringend nötige Satzungsreformen und ein Präsident, der aktiv auf Mitglieder zuging und sich mit ihnen auseinandersetzte. Und im sportlichen Bereich kam ein Team, welches offensichtlich gut harmonierte und Hand in Hand nachhaltig einen Kader aufbaute. Ergebnis: direkte Euroleague-Teilnahme. Auch wenn dieses Konstrukt anschließend zerbrach, ist es für mich weiterhin der Beweis, dass dieser Verein viel erreichen kann, wenn alle sich einem gemeinsamen Ziel unterordnen. Und genau daran krankt es leider am meisten.

Was sollte ein Vorstand des 1.FC Kölns in Deinen Augen als erstes umsetzen? Nenne mal bitte  drei Punkte.

1) Interne Umstrukturierungen voran treiben, bei denen kein Stein auf dem anderen bleibt, Abteilungen neu aufgebaut werden und Personal teils durchgetauscht wird. Der FC wird vor allem von innen gelähmt, das gilt es aufzubrechen. Danach:

2) Gemeinsam mit sämtlichen Führungskräften (Stichwort Miteinander) eine ganz konkrete Idee formulieren, wie die langfristige Strategie des 1. FC Köln aussehen soll und anschließend alles auf dieser Basis ausrichten (im Grunde das, was der Vorstand uns auf der MV deutlich verspätet zu präsentieren gedenkt).

3) Eine Kultur etablieren, in der kritische Stimmen intern Gehör finden und regelmäßige Aussprachen auf Augenhöhe zwischen Vorstand, Geschäftsführung, Abteilungsleitern und Mitgliederrat (in wechselnder Besetzung) stattfinden, in denen jede Meinung akzeptiert und diskutiert wird. So sorgt man meiner Meinung nach automatisch dafür, dass öffentlich weniger Dreck aufeinander geschmissen wird.

Offline Povlsen

  • Global Moderator
  • Beiträge: 15907
Re: Der Mitgliederrat des 1. FC Köln
« Antwort #267 am: Freitag, 11.Jun.2021, 09:50:04 »
@Nebukadnezar: Deine Antworten finde ich gut, meine Unterstützung hättest Du auf dieser Grundlage. Ich werde Deine Antworten aber noch mit anderen ungezwungenen Aussagen von Dir im fc-brett abgleichen. Wenn da keine Widersprüche zu lesen sind, bekommst Du meine Unterschrift.

Offline globobock77

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 10623
Re: Der Mitgliederrat des 1. FC Köln
« Antwort #268 am: Freitag, 11.Jun.2021, 09:54:25 »
@Mirai: Lieben Dank für die Aufklärungsarbeit!

Sehr wichtiger Punkt. Ich alleine traue mir das nicht zu, nein. Auf dem Niveau habe ich noch niemanden rekrutiert. Was ich mir zutraue ist, gemeinsam mit dem restlichen Gremium ein Profil zu erstellen, auf dessen Basis dann andere professionell auf die Suche gehen. Auch bei der letzten Vorstandswahl gab es ja eine entsprechende Kommission, die im Wesentlichen mit der Suche betraut war. So etwas kann ich mir auch für künftige Auswahlverfahren gut vorstellen. Es macht ohnehin keinen Sinn, den gesamten Mitgliederrat - also im Zweifel 15 Personen - in einen solchen Prozess zu involvieren. Der MR einigt sich als Gremium auf ein Profil. Mit diesem Profil geht die Findungskommission auf die Suche bzw. beauftragt im Zweifel Dritte damit. Ähnlich wird auf diesem Niveau ja auch in der Wirtschaft rekrutiert.

Im Wesentlichen glaube ich, dass wir im Vereine eine Aufbruchsstimmung benötigen, die über längere Zeit konserviert wird. Beim FC schafft man es leider einfach nicht, über einen gewissen Zeitraum mal sinnvoll miteinander zu arbeiten und ein Miteinander auch wirklich zu leben. Das sieht man auch gerade wieder. Alle scheinen nur auf den eigenen Vorteil oder Machterhalt bedacht, konstruktives Miteinander wird nach außen hin nur halbgar behauptet, bei einigermaßen kritischem Blick aber sofort als Bullshit entlarvt.

Ich schrob es schon mal: Als es hier genau diese Stimmung ab 2012 einmal gab, erkannte man den FC doch kaum noch wieder. Erst kamen dringend nötige Satzungsreformen und ein Präsident, der aktiv auf Mitglieder zuging und sich mit ihnen auseinandersetzte. Und im sportlichen Bereich kam ein Team, welches offensichtlich gut harmonierte und Hand in Hand nachhaltig einen Kader aufbaute. Ergebnis: direkte Euroleague-Teilnahme. Auch wenn dieses Konstrukt anschließend zerbrach, ist es für mich weiterhin der Beweis, dass dieser Verein viel erreichen kann, wenn alle sich einem gemeinsamen Ziel unterordnen. Und genau daran krankt es leider am meisten.

1) Interne Umstrukturierungen voran treiben, bei denen kein Stein auf dem anderen bleibt, Abteilungen neu aufgebaut werden und Personal teils durchgetauscht wird. Der FC wird vor allem von innen gelähmt, das gilt es aufzubrechen. Danach:

2) Gemeinsam mit sämtlichen Führungskräften (Stichwort Miteinander) eine ganz konkrete Idee formulieren, wie die langfristige Strategie des 1. FC Köln aussehen soll und anschließend alles auf dieser Basis ausrichten (im Grunde das, was der Vorstand uns auf der MV deutlich verspätet zu präsentieren gedenkt).

3) Eine Kultur etablieren, in der kritische Stimmen intern Gehör finden und regelmäßige Aussprachen auf Augenhöhe zwischen Vorstand, Geschäftsführung, Abteilungsleitern und Mitgliederrat (in wechselnder Besetzung) stattfinden, in denen jede Meinung akzeptiert und diskutiert wird. So sorgt man meiner Meinung nach automatisch dafür, dass öffentlich weniger Dreck aufeinander geschmissen wird.
Nebu, ich mag Deine Ausführungen und hoffe dass Du es ehrlich meinst (ich kenne Dich ja nicht :)).


Aber konkret: Es ist ja bekannt dass der MR außerhalb des Vorschlagrechts und den 2 Sitzen im GA eigentlich wenig Einflussmöglichkeiten. Direkte sowieso gar nicht, geschweige denn Weisungsrechte.
Wie willst Du trotzdem versuchen Einfluss zu nehmen, besonders in dem Fall wo der Vorstand nicht den Dialog mit dem MR sucht bzw. den MR ignoriert?
"Das haben wir uns natürlich ganz anders vorgestellt."

Offline Nebukadnezar

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2150
  • Geschlecht: Männlich
Re: Der Mitgliederrat des 1. FC Köln
« Antwort #269 am: Freitag, 11.Jun.2021, 10:08:17 »
@Nebukadnezar: Deine Antworten finde ich gut, meine Unterstützung hättest Du auf dieser Grundlage. Ich werde Deine Antworten aber noch mit anderen ungezwungenen Aussagen von Dir im fc-brett abgleichen. Wenn da keine Widersprüche zu lesen sind, bekommst Du meine Unterschrift.

Das freut mich zu hören  :)

Nebu, ich mag Deine Ausführungen und hoffe dass Du es ehrlich meinst (ich kenne Dich ja nicht :) ).

Ich kann nur nahelegen, es Povlsen gleichzutun und mal im Brett querzulesen, was ich dort so schreibe. Spoiler: Ich trete dort weder für Anteilsverkäufe ein noch halte ich den GA für unser lähmendes Problem  :)

[/font]
Aber konkret: Es ist ja bekannt dass der MR außerhalb des Vorschlagrechts und den 2 Sitzen im GA eigentlich wenig Einflussmöglichkeiten. Direkte sowieso gar nicht, geschweige denn Weisungsrechte.
Wie willst Du trotzdem versuchen Einfluss zu nehmen, besonders in dem Fall wo der Vorstand nicht den Dialog mit dem MR sucht bzw. den MR ignoriert?
Gerade das Vorschlagsrecht ist es doch, was einen großen Einfluss darstellt. Indem wir einen Vorstand vorschlagen, der genau die uns wichtigen Werte vertritt, nehmen wir direkten Einfluss auf die Geschicke des FC. Was passiert, wenn der Vorstand seinen eingeschlagenen Weg verlässt, konnten Ritterbach und Tünn im vorletzten Jahr erleben. Nur weil der MR nicht ins Tagesgeschäft hineinreden kann (was auch gut und sinnvoll ist) heißt das nicht, dass er keinen Einfluss hat.

Und solange es die von mir beschriebene offene Kultur gibt, wird der Mitgliederrat auch abseits seines Vorschlagsrecht die Möglichkeit erhalten, seine Meinung offen und konstruktiv einzubringen. Damit muss er nicht immer Erfolg haben, auch das gehört dazu. Und solange der gemeinsam eingeschlagene Weg nicht verlassen wird, ist auch das überhaupt kein Problem.