Autor Thema: Carsten Wettich - z.Zt. Vizepräsident  (Gelesen 24717 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Povlsen

  • Global Moderator
  • Beiträge: 15028
Re: Carsten Wettich - Vizepräsident (stellvertretender Vorsitz Mitgliederrat)
« Antwort #120 am: Samstag, 04.Jul.2020, 10:48:38 »
Ich habe ehrlich gesagt zunehmend Zweifel daran, ob unsere Form der Demokratie so gut ist. Meiner Meinung nach schießen wir uns da zu einem guten Teil selbst ins Bein, wenn ich mir all die Bremsklötze ansehe, die da produziert werden. Sei es der Ausbau von Windrädern oder vom Geißbockheim, oder was auch immer. Wir sind derart unflexibel und brauchen derart lange für alle Entscheidungen, weil wir jeden ein Mitspracherecht einräumen, dass ich fürchte, dass wir auf Dauer den Anschluss verlieren.
China zeigt, wie unheimlich effizient man sein kann, das geht aber zu 100% auf Kosten aller Menschenrechte und sit damit das andere extrem. Ich würde mir irgendwas in der Mitte wünschen, also mehr Effizienz, ohne dass die wesentlichen Menschenrechte berührt werden. Aber es kann nicht sein, dass wir ewig brauchen um 5G Masten zu bauen können, weil ein Aluhutträger erstmal dagegen klagt. Und die Tendenz geht ja ganz klar in die Richtung erstmal gegen alles zu sein.

Auch zurecht, da ja kaum noch was Glaubwürdiges von Politikern und Führungskräften in der Wirtschaft kommt. Dazu geht die Tendenz in der Gesellschaft dahin, immer egoistischer und nur auf seinen Vorteil bedacht zu sein. Das liegt nicht an der Demokratie, sondern am durchgeknallten Kapitalismus und der Konsumsucht. Unter diesen Bedingungen ist mir unsere Form der Demokratie, in der man wenigstens noch einige Werkzeuge hat, sich gegen manchen Unsinn zu wehren, sehr viel lieber, als irgendeine Staatsform, in der noch weniger Leute über die Masse bestimmen, ohne dass man was dagegen tun kann. Es gibt schon genug Missstände, denen man hilflos ausgeliefert ist.

Offline I.Ronnie

  • Rockstar
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 23936
Re: Carsten Wettich - Vizepräsident (stellvertretender Vorsitz Mitgliederrat)
« Antwort #121 am: Sonntag, 05.Jul.2020, 12:55:15 »
Demokratie heißt nun mal, dass die Mehrheit gewinnt.


Nein, das heißt Demokratie nicht - muss es jedenfalls nicht zwingend. Demokratie bedeutet im besten Sinne Kompromiss und Ausgleich und nicht die Diktatur der Mehrheit. Das ist es auch, was eine Demokratie wie unsere manchmal so anstrengend macht. Aber ich finde es in höchstem Maße erstrebenswert, dass wir auch Partikularinteressen berücksichtigen und in vielen Fällen einen Ausgleich zu finden versuchen. Wir sind kein Ameisenhaufen.

Davon abgesehen müssen wir im Zusammenhang mit unserem Club von dem Demokratiebegriff weg. Damit haben wir uns selbst ein riesiges Ei ins Nest gelegt, weil es suggeriert, dass es uns darum ginge 110.000 Leute bei allem mitreden zu lassen. Darum geht es überhaupt nicht. In einer Demokratie sollte das Wahlrecht unverhandelbar sein. Aber wir sind ein Verein. Und ein Verein konstituiert sich, um gemeinsam einen Zweck zu erreichen - wie auch immer dieser aussehen mag. Und ganz gleich, ob es um Dackelzucht, Kleingärtnerei oder die Erhaltung eines Dialektes geht, sind Vereine abhängig vom Engagement ihrer Mitglieder. Man wird nicht in einen Verein hineingeboren, man entscheidet sich freiwillig für Mitgliedschaft und Austritt. Und entsprechend dem Engagement eines Mitgliedes ist zumeist auch der Einfluss des Mitgliedes im Verein. Wer das Vereinsleben aus anderen Vereinen kennt, weiß auch um die Beschaffenheit der Mitgliederversammlungen. Dort sind stets nur die Mitglieder anwesend, die auch aktiv am Fortbestehen des Vereins mitwirken. Da gibt es ebenfalls wenig Interesse an "stillen" Mitgliedern, die plötzlich auf der MV auftauchen und irgendeinen Hallodri zum Kassenwart machen, weil er Pullis verschenkt.

Das einzige, was wir voneinander als Engagement erwarten können, ist die physische Teilnahme an der Mitgliederversammlung. Und dieses Mindestmaß an Interesse am Verein sollte auch weiterhin abverlangt werden, um wesentliche Weichenstellungen im Club mitbestimmen zu dürfen.
Da nich für!

Offline I.Ronnie

  • Rockstar
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 23936
Re: Carsten Wettich - Vizepräsident (stellvertretender Vorsitz Mitgliederrat)
« Antwort #122 am: Sonntag, 05.Jul.2020, 13:04:27 »
Auch zurecht, da ja kaum noch was Glaubwürdiges von Politikern und Führungskräften in der Wirtschaft kommt. Dazu geht die Tendenz in der Gesellschaft dahin, immer egoistischer und nur auf seinen Vorteil bedacht zu sein. Das liegt nicht an der Demokratie, sondern am durchgeknallten Kapitalismus und der Konsumsucht. Unter diesen Bedingungen ist mir unsere Form der Demokratie, in der man wenigstens noch einige Werkzeuge hat, sich gegen manchen Unsinn zu wehren, sehr viel lieber, als irgendeine Staatsform, in der noch weniger Leute über die Masse bestimmen, ohne dass man was dagegen tun kann. Es gibt schon genug Missstände, denen man hilflos ausgeliefert ist.


Diesen Fatalismus teile ich nicht. Ich sehe in unserer Gesellschaft eine starke Tendenz zur Politisierung, was ja auch die offensichtliche Spaltung der westlichen Gesellschaften erst hervorgerufen hat. Die Menschen sind so politisch und idealistisch wie vielleicht zuletzt Ende der 60er Jahre. Die Richtung und Lautstärke, der Stil und die Mittel mögen uns nicht gefallen, aber den Egoismus und die politische Teilnahmslosigkeit wie in den 90er bis Mitte der 2000er nehme ich so nicht mehr wahr.

Und auch "die Wirtschaft" kann man nicht so über einen Kamm scheren. Die gerade angesprochene Politisierung der Gesellschaft treibt auch die Unternehmen vor sich her. Es gibt in fast allen Unternehmen Anstrengungen zu mehr Nachhaligkeit - wenn auch nicht immer aus Überzeugung - und politische Statements von Vorständen und Aufsichtsräten sind nach meiner Wahrnehmung auch häufiger geworden.
Da nich für!

Offline Walter

  • Shomer Shabbat!
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 47
  • Vergiss es, das ist nicht dein Fachbereich.
Re: Carsten Wettich - Vizepräsident (stellvertretender Vorsitz Mitgliederrat)
« Antwort #123 am: Montag, 06.Jul.2020, 18:33:20 »
Carsten Wettich, Mitgliederrat, der nicht mit der Stimme der Mitglieder spricht, sondern mit der Stimme des eigenen gesellschaftlichen Fortschrittes in Köln. Ekelhafte Type.
Nazis aufs Maul! FCKNZS FCKAFD

Online Micknick

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1626
Re: Carsten Wettich - Vizepräsident (stellvertretender Vorsitz Mitgliederrat)
« Antwort #124 am: Montag, 06.Jul.2020, 18:43:33 »
Carsten Wettich, Mitgliederrat, der nicht mit der Stimme der Mitglieder spricht, sondern mit der Stimme des eigenen gesellschaftlichen Fortschrittes in Köln. Ekelhafte Type.
Er ist Vize Präses und derzeit nicht im MR.
Ein kleiner aber feiner Unterschied.

Online Wildharry

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 5492
Re: Carsten Wettich - Vizepräsident (stellvertretender Vorsitz Mitgliederrat)
« Antwort #125 am: Montag, 06.Jul.2020, 18:55:04 »
Carsten Wettich, Mitgliederrat, der nicht mit der Stimme der Mitglieder spricht, sondern mit der Stimme des eigenen gesellschaftlichen Fortschrittes in Köln. Ekelhafte Type.
Ziemlich forsch unterwegs heute. Mal sehen ob du das Tempo halten kannst.
Bleiben sie ordentlich!

Offline Oxford

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 29685
Re: Carsten Wettich - Vizepräsident (stellvertretender Vorsitz Mitgliederrat)
« Antwort #126 am: Montag, 06.Jul.2020, 18:56:11 »
Carsten Wettich, Mitgliederrat, der nicht mit der Stimme der Mitglieder spricht, sondern mit der Stimme des eigenen gesellschaftlichen Fortschrittes in Köln. Ekelhafte Type.

Drogen?
STANDORT MÜNGERSDORF UNVERHANDELBAR

Offline Kataklysmus

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 3759
Re: Carsten Wettich - Vizepräsident (stellvertretender Vorsitz Mitgliederrat)
« Antwort #127 am: Montag, 06.Jul.2020, 19:06:31 »


Diesen Fatalismus teile ich nicht. Ich sehe in unserer Gesellschaft eine starke Tendenz zur Politisierung, was ja auch die offensichtliche Spaltung der westlichen Gesellschaften erst hervorgerufen hat. Die Menschen sind so politisch und idealistisch wie vielleicht zuletzt Ende der 60er Jahre. Die Richtung und Lautstärke, der Stil und die Mittel mögen uns nicht gefallen, aber den Egoismus und die politische Teilnahmslosigkeit wie in den 90er bis Mitte der 2000er nehme ich so nicht mehr wahr.

Und auch "die Wirtschaft" kann man nicht so über einen Kamm scheren. Die gerade angesprochene Politisierung der Gesellschaft treibt auch die Unternehmen vor sich her. Es gibt in fast allen Unternehmen Anstrengungen zu mehr Nachhaligkeit - wenn auch nicht immer aus Überzeugung - und politische Statements von Vorständen und Aufsichtsräten sind nach meiner Wahrnehmung auch häufiger geworden.

Naja, da widersprecht ihr euch ja gar nicht, du sprichst die Teilung der Gesellschaft ja selbst an.

Kann man der Type Politiker wie Julia Klöckner, die gestern Abend noch im Interview mit Theo Koll behauptete, sie hätte Deutschland an die Spitze Europas gebracht, was nachhaltige Erzeugung von Lebensmitteln anginge, denn tatsächlich noch irgendwas abnehmen, außer denn sie posiert gerade bei Werbefilmchen für Nestle?
Oder Seehofer, der aus Gründen einfach mal eine Untersuchung der Polizei ablehnt, nachdem er vorher einen deutlich positionierten Widerling wie Maßen befördert hat, weil dieser untragbar für den verfassungsschutz geworden war (sich gemacht hat)?
Von dem Verkehrsdebakel um Dobrindt/Scheuer fange ich jetzt erst gar nicht an.
Es ist aber jetzt nicht besonders verwunderlich, dass speziell die Union sich seit Jahren gegen jegliche Transparenz, wie z.B. ein Lobbyregister, mit Händen und Füssen wehrt.   

Und die kleinen und fast abgehängten Unternehmen, die hecheln nun plötzlich dem Trend Nachhaltigkeit hinterher, wogegen die BigPlayer wie beispielsweise Apple die Unternehmensphilosophie noch verstärken, und immer weniger haltbare und reparable Geräte auf den Markt bringen.
Da habe ich dann übehaupt kein Verständnis dafür, gerade weil es quasi Monopolisten sind. Ich verstehe beim besten Willen nicht, warum die Politik da nicht eingreift und im Sinne des Bürgers und Verbrauchers Regeln schafft, dass ein Gerät für 1.000,-- nicht nach 24 Monaten Schrott ist.

Andererseits hast du natürlich auch vollkommen recht, die Gesellschaft, mMn zwar eher die jüngere unter 30, ist schon deutlich politisierter als noch in den 90igern.
Das ist tatsächlich mal eine schöne Entwicklung. Mittlerweile bin ich sogar ein Fan von Rezo, obgleich ich bis zum dem CDU-Video noch alle (durchweg alle) youtuber für Vollspacken gehalten habe.
Als auch FFF, diese geballte und länderübergreifende Wucht dieser Bewegung hätte ich noch vor 4-5 Jahren für völlig illusiorisch gehalten.
Interessanterweise landen die Teile der Gesellschaft, die sich auch gar nicht politisieren wollen, die nichts mit einem Tempolimit anfangen können, die kein Problem mit der Kohle haben, die im Gegenteil sogar, den menschengemachten Klimawandel leugnen, meist bei der AfD oder anderen rechten Bewegungen landen.
Die jammern über die "Elite" der Altparteien, fühlen sich verraten und verkauft, stehen aber wirklich jeder Reform strikt mit Abscheu gegenüber.
"Es bleibt alles so wie es ist, da wird nichts dran gerüttet!"  :-/     

Offline FC Karre

  • meistgehasster
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 23695
Re: Carsten Wettich - Vizepräsident (stellvertretender Vorsitz Mitgliederrat)
« Antwort #128 am: Montag, 06.Jul.2020, 19:31:08 »
Drogen?

was hast du denn so anzubieten?
lol

Offline Walter

  • Shomer Shabbat!
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 47
  • Vergiss es, das ist nicht dein Fachbereich.
Re: Carsten Wettich - Vizepräsident (stellvertretender Vorsitz Mitgliederrat)
« Antwort #129 am: Mittwoch, 15.Jul.2020, 20:31:52 »
was hast du denn so anzubieten?

Der raucht noch den selben Bauschutt wie vor 20 Jahren. Immer noch einer der User die am weitesten weg vom FC sind und aus der Ferne meint er wäre nah dran. Man kennt ihn, man weiß was er für eine Amöbe ist.
Nazis aufs Maul! FCKNZS FCKAFD

Offline Kataklysmus

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 3759
Re: Carsten Wettich - Vizepräsident (stellvertretender Vorsitz Mitgliederrat)
« Antwort #130 am: Mittwoch, 15.Jul.2020, 20:52:46 »
Der raucht noch den selben Bauschutt wie vor 20 Jahren. Immer noch einer der User die am weitesten weg vom FC sind und aus der Ferne meint er wäre nah dran. Man kennt ihn, man weiß was er für eine Amöbe ist.



Also, ich kannte ihn nicht. Er kannte mich auch nicht.
Ich hab ihn dann mal in einer eMail böse beschimpft, und er hat sich trotz dessen mit mir und meiner Meinung über ihn auseinandergesetzt, schriftlich, telefonisch und persönlich.

Wir kamen letztlich nicht auf einen Nenner, aber Amöbe, Bauschutt rauchen, und sonstige Gemeinheiten, ne, das trifft jetzt ganz und gar nicht zu - meiner Erfahrung nach.

Ich würde ihm nicht mehr meine Stimme für den MR geben, und für den Vorstand eh überhaupt gar nicht, aber er hat Arsch in der Hose und setzt sich mit seinen Kritikern auseinander, davon gibt es nicht so ganze viele im GBH.   

Aber um sowas festzustellen, muss man auch mal aus seiner Komfortzone "Internet" kommen.

Du bist, wenn ich auch einen Großteil deiner Meinungen teile, das Paradebeispiel dafür, dass es bitte niemals eine virtuelle MV geben darf. 
Man muss nicht einer Meinung sein mit Wettich, aber er setzt sich mit wirklich jedem Trottel an einen Tisch, und ich kann schon, wenn ich in Rage bin, sehr undiplomatisch formulieren, also nett formuliert...
Deine Tiraden beweisen aber, dass du es nie versucht hast, auch nur irgewndwie Kontakt mit ihm aufzunehmen.

Also, ja, ich, im Gegensatz zu dir, kenne ihn, zumindest aus wenigen Gesprächen.

Offline van Gool

  • Administrator
  • Beiträge: 7765
Re: Carsten Wettich - Vizepräsident (stellvertretender Vorsitz Mitgliederrat)
« Antwort #131 am: Mittwoch, 15.Jul.2020, 20:55:17 »



Davon abgesehen müssen wir im Zusammenhang mit unserem Club von dem Demokratiebegriff weg. Damit haben wir uns selbst ein riesiges Ei ins Nest gelegt, weil es suggeriert, dass es uns darum ginge 110.000 Leute bei allem mitreden zu lassen. Darum geht es überhaupt nicht. In einer Demokratie sollte das Wahlrecht unverhandelbar sein. Aber wir sind ein Verein. Und ein Verein konstituiert sich, um gemeinsam einen Zweck zu erreichen - wie auch immer dieser aussehen mag. Und ganz gleich, ob es um Dackelzucht, Kleingärtnerei oder die Erhaltung eines Dialektes geht, sind Vereine abhängig vom Engagement ihrer Mitglieder. Man wird nicht in einen Verein hineingeboren, man entscheidet sich freiwillig für Mitgliedschaft und Austritt. Und entsprechend dem Engagement eines Mitgliedes ist zumeist auch der Einfluss des Mitgliedes im Verein. Wer das Vereinsleben aus anderen Vereinen kennt, weiß auch um die Beschaffenheit der Mitgliederversammlungen. Dort sind stets nur die Mitglieder anwesend, die auch aktiv am Fortbestehen des Vereins mitwirken. Da gibt es ebenfalls wenig Interesse an "stillen" Mitgliedern, die plötzlich auf der MV auftauchen und irgendeinen Hallodri zum Kassenwart machen, weil er Pullis verschenkt.

Das einzige, was wir voneinander als Engagement erwarten können, ist die physische Teilnahme an der Mitgliederversammlung. Und dieses Mindestmaß an Interesse am Verein sollte auch weiterhin abverlangt werden, um wesentliche Weichenstellungen im Club mitbestimmen zu dürfen.

Danke, dies bringt es perfekt auf den Punkt.
Es ist auch gar nicht schlimm, wenn Mitglieder sich nicht aktiv der Vereinspolitik widmen. Das gibt es in vielen Klubs. Im Tennisclub z.B., da sind 500 Mitglieder, die zahlen und spielen wollen-und vielleicht 38 bis 50 bei der Versammlung. Und wer nicht kommen will, kann auch nicht mitreden, weil dort vor Ort die Musik spielt.
Die MV ist keine Bundestagswahl, und keine Aktionärsversammlung.
Die wilde 1317

Offline SashVL

  • MALIM ME AMICI FELLENT QVAM INIMICI IRRVMENT
  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 506
  • Geschlecht: Männlich
  • ...
Re: Carsten Wettich - Vizepräsident (stellvertretender Vorsitz Mitgliederrat)
« Antwort #132 am: Mittwoch, 15.Jul.2020, 20:55:56 »

Also, ich kannte ihn nicht. Er kannte mich auch nicht.
Ich hab ihn dann mal in einer eMail böse beschimpft, und er hat sich trotz dessen mit mir und meiner Meinung über ihn auseinandergesetzt, schriftlich, telefonisch und persönlich.

Wir kamen letztlich nicht auf einen Nenner, aber Amöbe, Bauschutt rauchen, und sonstige Gemeinheiten, ne, das trifft jetzt ganz und gar nicht zu - meiner Erfahrung nach.

Ich würde ihm nicht mehr meine Stimme für den MR geben, und für den Vorstand eh überhaupt gar nicht, aber er hat Arsch in der Hose und setzt sich mit seinen Kritikern auseinander, davon gibt es nicht so ganze viele im GBH.   

Aber um sowas festzustellen, muss man auch mal aus seiner Komfortzone "Internet" kommen.

Du bist, wenn ich auch einen Großteil deiner Meinungen teile, das Paradebeispiel dafür, dass es bitte niemals eine virtuelle MV geben darf. 
Man muss nicht einer Meinung sein mit Wettich, aber er setzt sich mit wirklich jedem Trottel an einen Tisch, und ich kann schon, wenn ich in Rage bin, sehr undiplomatisch formulieren, also nett formuliert...
Deine Tiraden beweisen aber, dass du es nie versucht hast, auch nur irgewndwie Kontakt mit ihm aufzunehmen.

Also, ja, ich, im Gegensatz zu dir, kenne ihn, zumindest aus wenigen Gesprächen.
War mit dem Bauschut nicht Oxford statt Carsten Wettich gemeint?
Nun wäre aber der Zeitpunkt gekommen gewesen, gegen die ganze betrügerische Genossenschaft dieser ty-haschenden Volksvergifter vorzugehen

Offline Kataklysmus

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 3759
Re: Carsten Wettich - Vizepräsident (stellvertretender Vorsitz Mitgliederrat)
« Antwort #133 am: Mittwoch, 15.Jul.2020, 21:02:06 »
War mit dem Bauschut nicht Oxford statt Carsten Wettich gemeint?

ich war mir nicht ganz sicher, speziell wegen des ausdrucks "user", ausgangspost war aber dies hier

https://effzeh-forum.koeln/allgemeines/carsten-wettich-vizeprasident/msg11221680/#msg11221680

und da freund walter in den letzten tagen recht konzentriert gegen wettich gestänkert hat, musste ich das einfach mal loswerden. 

Offline SashVL

  • MALIM ME AMICI FELLENT QVAM INIMICI IRRVMENT
  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 506
  • Geschlecht: Männlich
  • ...
Re: Carsten Wettich - Vizepräsident (stellvertretender Vorsitz Mitgliederrat)
« Antwort #134 am: Mittwoch, 15.Jul.2020, 21:03:37 »
ich war mir nicht ganz sicher, speziell wegen des ausdrucks "user", ausgangspost war aber dies hier

https://effzeh-forum.koeln/allgemeines/carsten-wettich-vizeprasident/msg11221680/#msg11221680

und da freund walter in den letzten tagen recht konzentriert gegen wettich gestänkert hat, musste ich das einfach mal loswerden. 
Mal schauen, er wird es sicher noch auflösen, zur Not meint er beide ;-)
Nun wäre aber der Zeitpunkt gekommen gewesen, gegen die ganze betrügerische Genossenschaft dieser ty-haschenden Volksvergifter vorzugehen

Offline Oxford

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 29685
Re: Carsten Wettich - Vizepräsident (stellvertretender Vorsitz Mitgliederrat)
« Antwort #135 am: Donnerstag, 16.Jul.2020, 14:19:24 »
Also ich hab noch nie geraucht. Und wo ich weiter vom FC weg sein soll als der Durchschnitt hier, erschließt sich mir nicht. Mal davon ab, dass ich den User Walter nicht kenne.
STANDORT MÜNGERSDORF UNVERHANDELBAR

Offline Sihoer

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 619
Re: Carsten Wettich - Vizepräsident (stellvertretender Vorsitz Mitgliederrat)
« Antwort #136 am: Donnerstag, 16.Jul.2020, 14:50:54 »
Wie soll sich Wettich denn dauerhaft für einen Job als Vizepräsident qualifiziert haben? Die Wahl in den Mitgliederrat hat für mich erstmal einen völlig anderen Hintergrund, nämlich im besten Sinne der Mitglieder deren Interessen zu vertreten.
Also ein ganz spezieller Blickwinkel, der nichts mit dem Präsidentenamt zu tun hat.

Ich finde, man sollte bei einer Wahl, vom Rollenprofil des Vizepräsidenten kommend, ganz neutral bewerten, wer hier am besten passen würde. Sonst hat es, typisch FC, wieder einen eher unprofessionellen Beigeschmack, einfach den nächstbesten zu nehmen, der gerade mehr oder weniger "zufällig" aufgrund der Satzung und MR-interner Prozesse auf dem Posten sitzt..,.

Offline I.Ronnie

  • Rockstar
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 23936
Re: Carsten Wettich - Vizepräsident (stellvertretender Vorsitz Mitgliederrat)
« Antwort #137 am: Donnerstag, 16.Jul.2020, 14:58:41 »
Wie soll sich Wettich denn dauerhaft für einen Job als Vizepräsident qualifiziert haben? Die Wahl in den Mitgliederrat hat für mich erstmal einen völlig anderen Hintergrund, nämlich im besten Sinne der Mitglieder deren Interessen zu vertreten.
Also ein ganz spezieller Blickwinkel, der nichts mit dem Präsidentenamt zu tun hat.

Ich finde, man sollte bei einer Wahl, vom Rollenprofil des Vizepräsidenten kommend, ganz neutral bewerten, wer hier am besten passen würde. Sonst hat es, typisch FC, wieder einen eher unprofessionellen Beigeschmack, einfach den nächstbesten zu nehmen, der gerade mehr oder weniger "zufällig" aufgrund der Satzung und MR-interner Prozesse auf dem Posten sitzt..,.


Wettich kennt den Club und hat Erfahrung in dem, was er da gerade tut. Das spricht sicher für ihn. Er kennt die Gremien, die Geschäftsführung, war lange im GA und weiß, wie die Entscheidungsabläufe sind. Bei ihm weiß man, was man hat. Ich mein, was sollen das denn auch für Qualitäten sein, die wir da jetzt bräuchten? Das ist ja kein operativer Posten.

Alle anderen Kandidaten von außerhalb sind absolute Wundertüten. Ich wäre froh, wenn jemand aus dem Mitgliederrat aufrücken würde.
Da nich für!

Offline Sihoer

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 619
Re: Carsten Wettich - Vizepräsident (stellvertretender Vorsitz Mitgliederrat)
« Antwort #138 am: Donnerstag, 16.Jul.2020, 15:08:05 »


Wettich kennt den Club und hat Erfahrung in dem, was er da gerade tut. Das spricht sicher für ihn. Er kennt die Gremien, die Geschäftsführung, war lange im GA und weiß, wie die Entscheidungsabläufe sind. Bei ihm weiß man, was man hat. Ich mein, was sollen das denn auch für Qualitäten sein, die wir da jetzt bräuchten? Das ist ja kein operativer Posten.

Alle anderen Kandidaten von außerhalb sind absolute Wundertüten. Ich wäre froh, wenn jemand aus dem Mitgliederrat aufrücken würde.
Doch, für mich ist der Posten vor allem im Bezug auf strategische und normative Führung sehr operativ, und bei diesem Punkt bin ich mir bei Wettich unsicher...

Offline Conjúlio

  • Userbeirat
  • Beiträge: 10473
  • Geschlecht: Männlich
Re: Carsten Wettich - Vizepräsident (stellvertretender Vorsitz Mitgliederrat)
« Antwort #139 am: Donnerstag, 16.Jul.2020, 15:12:59 »
Doch, für mich ist der Posten vor allem im Bezug auf strategische und normative Führung sehr operativ, und bei diesem Punkt bin ich mir bei Wettich unsicher...

Weniger unsicher als bei Wolf und (*kicher*) Sauren?
- Kutten raus aus Oberrang Nord -

Offline CMBurns

  • Willkür-
  • Administrator
  • Beiträge: 10800
  • Geschlecht: Männlich
Re: Carsten Wettich - Vizepräsident (stellvertretender Vorsitz Mitgliederrat)
« Antwort #140 am: Donnerstag, 16.Jul.2020, 15:18:55 »
Weniger unsicher als bei Wolf und (*kicher*) Sauren?

Ich würde das Amt inzwischen auch einem volltrunkenen Schimpansen anvertrauen. Schlimmer als zur Zeit kann es nicht werden.
Ein möglicher Vorwurf, die Administration habe eine wie auch immer geartete Mitverantwortung für das Forum, entbehrt jeder Grundlage.

Offline Conjúlio

  • Userbeirat
  • Beiträge: 10473
  • Geschlecht: Männlich
Re: Carsten Wettich - Vizepräsident (stellvertretender Vorsitz Mitgliederrat)
« Antwort #141 am: Donnerstag, 16.Jul.2020, 15:24:47 »
Ich würde das Amt inzwischen auch einem volltrunkenen Schimpansen anvertrauen. Schlimmer als zur Zeit kann es nicht werden.

Auf TK gemünzt wäre das nun Hatespeech?
- Kutten raus aus Oberrang Nord -

Offline MLM

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1730
Re: Carsten Wettich - Vizepräsident (stellvertretender Vorsitz Mitgliederrat)
« Antwort #142 am: Donnerstag, 16.Jul.2020, 15:26:19 »
Ich würde das Amt inzwischen auch einem volltrunkenen Schimpansen anvertrauen. Schlimmer als zur Zeit kann es nicht werden.


Schon wieder den Tünn?

Offline Povlsen

  • Global Moderator
  • Beiträge: 15028
Re: Carsten Wettich - Vizepräsident (stellvertretender Vorsitz Mitgliederrat)
« Antwort #143 am: Donnerstag, 16.Jul.2020, 15:31:26 »
Doch, für mich ist der Posten vor allem im Bezug auf strategische und normative Führung sehr operativ, und bei diesem Punkt bin ich mir bei Wettich unsicher...

Das traue ich ihm intern tatsächlich zu. Nach außen ist er sicherlich nicht der Stärkste, aber das ist auch seinem Alter geschuldet und finde ich nicht schlimm. Intern kann er sehr wohl ein paar Signale setzen. Wolf ist als Präsident natürlich kaum zu bewegen, in jeder Hinsicht. :D Das kann man keinem Vizepräsidenten erwarten. Es spielt auch gar keine so große Rolle, ob Wettich nun Vize ist oder nur im GA sitzt. Gut ist, wenn da 3 Leute sitzen, die aus der normalen Welt kommen, also einen anderen Blickwinkel haben als die Fußballfachidioten, und trotzdem den Verein inzwischen sehr gut kennen. Man muss natürlich aufpassen, dass Wettich nicht vom System absorbiert wird. Die Gefahr würde ich bei SMR nie sehen, bei Wettich muss man das halt beobachten. Die Gefahr würde aber auch bei fast allen anderen Kandidaten bestehen.

Offline Sihoer

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 619
Re: Carsten Wettich - Vizepräsident (stellvertretender Vorsitz Mitgliederrat)
« Antwort #144 am: Donnerstag, 16.Jul.2020, 15:32:19 »
Weniger unsicher als bei Wolf und (*kicher*) Sauren?
Man muss ja nicht den selben Fehler zum x-ten Mal machen, reicht wenn die FC Mitarbeiter das für uns erledigen...

Online Micknick

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1626
Re: Carsten Wettich - Vizepräsident (stellvertretender Vorsitz Mitgliederrat)
« Antwort #145 am: Donnerstag, 16.Jul.2020, 16:18:47 »
„trauen“ tu ich gar keinem mehr der beim 1.FC einen Posten bekommt. Wer hier im Verein auch nur irgendwas zu sagen hat dreht über kurz oder lang eh am Rad.


Offline MLM

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1730
Re: Carsten Wettich - Vizepräsident (stellvertretender Vorsitz Mitgliederrat)
« Antwort #146 am: Montag, 17.Aug.2020, 19:10:04 »
Offiziell vom MR nominiert. Es gab nur einen weiteren Kandidaten der gehört wurde, Ulf Sobeck. A-Lizenz Inhaber und Professor für Bewegungs- und Trainingslehre. Ist wohl durchgefallen weil keine Erfahrungen in rechtlichen und wirtschaftlichen Angelegenheiten gem. Anforderungsprofil.

Online Micknick

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1626
Re: Carsten Wettich - Vizepräsident (stellvertretender Vorsitz Mitgliederrat)
« Antwort #147 am: Montag, 17.Aug.2020, 19:19:54 »
Offiziell vom MR nominiert. Es gab nur einen weiteren Kandidaten der gehört wurde, Ulf Sobeck. A-Lizenz Inhaber und Professor für Bewegungs- und Trainingslehre. Ist wohl durchgefallen weil keine Erfahrungen in rechtlichen und wirtschaftlichen Angelegenheiten gem. Anforderungsprofil.


Ist das jetzt gut oder eher schlecht ??




Offline dixie

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3229
Re: Carsten Wettich - Vizepräsident (stellvertretender Vorsitz Mitgliederrat)
« Antwort #148 am: Montag, 17.Aug.2020, 19:25:10 »
Ulf Sobek, Köln. HP: https://ulf-sobek.com/

Zitat: "Ganz gleich, ob Du einen Erfolgstrainer, einen mitreißenden Redner oder einen charismatischen Coach suchst, Du hast mich gefunden. Ich, Ulf Sobek freue mich auf unsere Zusammenarbeit!"

Kennt wer diesen Herrn?
Stadiongänger seit 1962

Offline Smiza

  • Headhunter
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3516
Re: Carsten Wettich - Vizepräsident (stellvertretender Vorsitz Mitgliederrat)
« Antwort #149 am: Montag, 17.Aug.2020, 20:14:54 »
Krass überraschend das Wettich das Rennen macht. Da hat er ja jetzt dann doch endlich das Ziel erreicht. Hoffe er bleibt gewohnt kritisch gegenüber den "Profis"!
Versammlungsleiter Ritterbach: "Psssssshhhhhhhhht!"
Ex-Kieler Drexler: „Der Trainer [Anm.: M.Anfang] war ein großer Faktor, weil sein Spielsystem ein Bessermacher-System ist[...]."