Autor Thema: Alexander Wehrle - Geschäftsführer  (Gelesen 406561 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline baenderriss

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3604
  • Geschlecht: Männlich
Re: Alexander Wehrle - Geschäftsführer
« Antwort #330 am: Sonntag, 02.Jun.2013, 15:14:37 »
Nebenbei zum Thema Schadt gesagt, gibt es auch noch eine Trainervakanz bei der U21.
baenderriss = bänderriss

Offline veedelbock

  • Global Moderator
  • Beiträge: 5109
Re: Alexander Wehrle - Geschäftsführer
« Antwort #331 am: Sonntag, 02.Jun.2013, 16:02:14 »
Nebenbei zum Thema Schadt gesagt, gibt es auch noch eine Trainervakanz bei der U21.

Schön wärs.  ;)
"Man kommt vom FC nicht mehr los, wenn man einmal in Köln war. Der FC macht süchtig." (Lukas Podolski)

Offline Millwall

  • Profigriller
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3834
  • Geschlecht: Männlich
  • Lümmelüm, minge Fützje rüche noh Parfüm!
Re: Alexander Wehrle - Geschäftsführer
« Antwort #332 am: Montag, 03.Jun.2013, 12:03:09 »
Ich habe geschrieben, dass ihm gekündigt worden ist. Stimmr aber nicht, sein Vertrag wurde einfach nicht verlängert.War wohl Schaefers Idee/Wunsch??

Da kann man doch 1+1 zusammenzählen. Wer ist auf dem Papier der Vorgesetzte von Schadt? Richtig = Schaefer


Das man nicht mehr mit dem U19 Trainer plant hat dieser dadurch erfahren, als man ihn nicht zum Strategiegespräch 13/14 letzten Dezember eingeladen hatte. Der ist ja nicht blöd. Wenn niemand im Verein deine Meinung zu den U19 Talenten hören möchte, hat das schon was zu bedeuten. Daraufhin hat er im Februar - nach dem Verstreichen mehrerer Termine - von sich aus auf ein klärendes Gespräch gedrängt. Da wurde ihm kurz und knapp mitgeteilt, das der Vertrag nicht verlängert wird. Hierüber hatte er Stillschweigen zu wahren, was er auch eingehalten hat, bis sein Co., sein Betreuer, seine Spieler anriefen und von einem Expressartikel erzählten.  :-/ Darauf hin muss er mal kurz das HB-Männchen am GBH gespielt haben.

Wie hier eine Zusammenarbeit stattfinden soll, wäre mir schleierhaft. Das meine ich auf Herrn Schaefer bezogen.     
No one likes us....we don't care.

11.04.1979 (Nottingham Forest - 1.FC Köln)

15.09.2017
Ian Stirling of the Manchester United Supporters’ Trust tweeted: “Cologne fans reminded us of what we lost as supporters. The media reports remind us of why we lost it."

Offline MARCO23

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3790
Re: Alexander Wehrle - Geschäftsführer
« Antwort #333 am: Montag, 03.Jun.2013, 12:36:10 »
Wie hier eine Zusammenarbeit stattfinden soll, wäre mir schleierhaft. Das meine ich auf Herrn Schaefer bezogen.     

Ich dachte immer der (FS) wäre so korrekt im menschlichen Umgang und Miteinander?
Sowas wird doch in einer christlichen Gemeinde vorgelebt...?

Offline Millwall

  • Profigriller
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3834
  • Geschlecht: Männlich
  • Lümmelüm, minge Fützje rüche noh Parfüm!
Re: Alexander Wehrle - Geschäftsführer
« Antwort #334 am: Montag, 03.Jun.2013, 13:07:57 »
Ich dachte immer der (FS) wäre so korrekt im menschlichen Umgang und Miteinander?
Sowas wird doch in einer christlichen Gemeinde vorgelebt...?

Vielleicht sollte man einfach die Ansprüche nicht so hoch hängen. Unterm Strich sind das alles nur Menschen....in einem in Teilen widerwärtigen Geschäft.  :P
No one likes us....we don't care.

11.04.1979 (Nottingham Forest - 1.FC Köln)

15.09.2017
Ian Stirling of the Manchester United Supporters’ Trust tweeted: “Cologne fans reminded us of what we lost as supporters. The media reports remind us of why we lost it."

Offline Alci

  • Aus mir spricht das Kölsch.
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 23343
  • Geschlecht: Männlich
Re: Alexander Wehrle - Geschäftsführer
« Antwort #335 am: Montag, 03.Jun.2013, 13:14:03 »
Ich dachte immer der (FS) wäre so korrekt im menschlichen Umgang und Miteinander?
Sowas wird doch in einer christlichen Gemeinde vorgelebt...?


Naja, in Bezug auf Schaefer hört man noch so einiges anderes. Kommunikation scheint nicht seine Stärke zu sein.

Wir spiel'n nie wieder im Europapokal!

Offline Sprühwurst

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 24936
Re: Alexander Wehrle - Geschäftsführer
« Antwort #336 am: Montag, 03.Jun.2013, 13:14:57 »
Zum Glück kotzen ihn Teile des Geschäfts an.....
Die Strahlkraft eines Wolfgang Overath und seine Liebe zum FC sind nicht zu ersetzen!

Offline Müngersdorf

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 17750
  • Geschlecht: Männlich
Re: Alexander Wehrle - Geschäftsführer
« Antwort #337 am: Montag, 03.Jun.2013, 13:20:12 »
MIr ist es inzwischen echt scheissegal ob hier ein großer Kommunikator, ein Gutmensch, oder ein Vollasi am Werke ist. Solange der Verein davon profitiert bin ich da völlig skrupellos geworden.
Ähnlich wie bei Spielern. Maik Franz zum Beispiel und all die Unsymphaten, die man als gegnerischer Fan hasst. Ich hätte gerne mal so einen im eigenen Team gehabt. So Leute braucht man auch mal in braven Manschaften.
Das Glück ist eine Hure. (A.Spooner)

Offline MC41

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 18341
  • Erfolgsfan
Re: Alexander Wehrle - Geschäftsführer
« Antwort #338 am: Montag, 03.Jun.2013, 14:27:46 »
MIr ist es inzwischen echt scheissegal ob hier ein großer Kommunikator, ein Gutmensch, oder ein Vollasi am Werke ist. Solange der Verein davon profitiert bin ich da völlig skrupellos geworden.
Ähnlich wie bei Spielern. Maik Franz zum Beispiel und all die Unsymphaten, die man als gegnerischer Fan hasst. Ich hätte gerne mal so einen im eigenen Team gehabt. So Leute braucht man auch mal in braven Manschaften.


DSF/Sport 1 Doppelpass Mythos

Offline Yassir_Zaccaria

  • Schmadtke-Beender, PC-& Genderspacken & Poldi Moderator
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 16757
  • Geschlecht: Männlich
  • ehemals Abdel
Re: Alexander Wehrle - Geschäftsführer
« Antwort #339 am: Montag, 03.Jun.2013, 14:32:33 »
DSF/Sport 1 Doppelpass Mythos

Schmadtke raus!

Offline Sprühwurst

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 24936
Re: Alexander Wehrle - Geschäftsführer
« Antwort #340 am: Montag, 03.Jun.2013, 14:33:53 »
DSF/Sport 1 Doppelpass Mythos

Exakt. Es mag mal sein, dass solche Typen einem Verein nicht schaden. Aber dann müssen sie halt ins Manschaftsgefüge passen. Wie jeder andere Spieler auch.
Die Strahlkraft eines Wolfgang Overath und seine Liebe zum FC sind nicht zu ersetzen!

Offline Müngersdorf

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 17750
  • Geschlecht: Männlich
Re: Alexander Wehrle - Geschäftsführer
« Antwort #341 am: Montag, 03.Jun.2013, 14:40:25 »

Exakt. Es mag mal sein, dass solche Typen einem Verein nicht schaden. Aber dann müssen sie halt ins Manschaftsgefüge passen. Wie jeder andere Spieler auch.

Klar, das ist schon Voraussetzung. Aber mal ein, oder zwei Spieler, die mal aus der Reihe tanzen im positiven Sinne, die kann man gebrauchen.
Ich erinnere, bei allem anderen Quatsch den er verkörperte, an Mondragon gegen Jena, übers Feld hetzend um den generischen Spieler bei der Auswechslung ein wenig "zu unterstützen". So Leute braucht es manchmal.

Das Glück ist eine Hure. (A.Spooner)

Offline Müngersdorf

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 17750
  • Geschlecht: Männlich
Re: Alexander Wehrle - Geschäftsführer
« Antwort #342 am: Montag, 03.Jun.2013, 14:41:47 »
DSF/Sport 1 Doppelpass Mythos

Maik Franz ist vielleicht ein schlechtes Beispiel, weil immer verletzt und ohne wirklichen Mehrwehrt für die Manschaft, aber so ein Mario Basler, so ein Stefan Effenberg.
In der letzten Saison empfand ich Ronny immer als solchen, oder Kumbela. Unympathen vor dem Herrn, immer grenzwertig gegen den Gegenspieler, teils übertrieben. Aber sie waren erfolgreich.
Das Glück ist eine Hure. (A.Spooner)

Offline Fabes

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1716
Re: Alexander Wehrle - Geschäftsführer
« Antwort #343 am: Montag, 03.Jun.2013, 14:48:11 »
Es ist doch ein offenes Geheimnis, dass Schadt und Schaefer nicht unbedingt die besten Buddies sind...
When playing a game, the goal is to win, but it is the goal that is important, not the winning

Offline Sprühwurst

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 24936
Re: Alexander Wehrle - Geschäftsführer
« Antwort #344 am: Montag, 03.Jun.2013, 14:49:41 »
Ich erinnere, bei allem anderen Quatsch den er verkörperte, an Mondragon gegen Jena, übers Feld hetzend um den generischen Spieler bei der Auswechslung ein wenig "zu unterstützen". So Leute braucht es manchmal.

So Leute brennen dafür dann an 4 von 5 Spieltagen ein unnötiges feuerwerk ab und gehen den Mitspielern auf die Eier. Gerade die Mondragon-Szene, die Du ansprichst, ist ein gutes Beispiel. Damit heizt man in erster Linie die Fans an. Das hat dann vielleicht einen Einfluss auf die ganze Mannschaft, aber sowas ist halt schwer zu messen. Ich frage mich zudem, wo diese Typen bei Dortmund oder Freiburg sind. Wer ist der polarisierende Anführer bei den Bayern? Macht man den Umschung in Augsburg nicht eher an der gesteigerten fußballerischen Qualität zB. durch Ji fest?
Die Strahlkraft eines Wolfgang Overath und seine Liebe zum FC sind nicht zu ersetzen!

Offline Müngersdorf

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 17750
  • Geschlecht: Männlich
Re: Alexander Wehrle - Geschäftsführer
« Antwort #345 am: Montag, 03.Jun.2013, 14:52:43 »

So Leute brennen dafür dann an 4 von 5 Spieltagen ein unnötiges feuerwerk ab und gehen den Mitspielern auf die Eier. Gerade die Mondragon-Szene, die Du ansprichst, ist ein gutes Beispiel. Damit heizt man in erster Linie die Fans an. Das hat dann vielleicht einen Einfluss auf die ganze Mannschaft, aber sowas ist halt schwer zu messen. Ich frage mich zudem, wo diese Typen bei Dortmund oder Freiburg sind. Wer ist der polarisierende Anführer bei den Bayern? Macht man den Umschung in Augsburg nicht eher an der gesteigerten fußballerischen Qualität zB. durch Ji fest?

Ja klar, ich möchte diese Spieler auch gar nicht als Alleinstellungsmerkmal für den Erfolg herausstellen.
Augsburg schafft es völlig unaufgeregt zum Klassenerhalt. Meine Beweggrund war eigentlich auch eher der dass, egal ob jemand nun eine positive oder negative Ausstrahlung hat, er mir recht ist, solange er erfolgreich für den Verein arbeitet.

Das Glück ist eine Hure. (A.Spooner)

Offline I.Ronnie

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 25927
Re: Alexander Wehrle - Geschäftsführer
« Antwort #346 am: Montag, 03.Jun.2013, 14:56:56 »
Ich frage mich, ob die Leute schon einmal einen Mannschaftssport betrieben haben, die hier Kerle wie Effenberg & Co. fordern. Das sind in den meisten Fällen ganz unangenehme Stinkstiefel, die man vielleicht als Fan ganz gerne auf dem Platz sieht, aber innerhalb der Mannschaft meistens eher unbeliebt sind. Spieler wie es Soldo gewesen ist, sind in einer Mannschaft nicht nur viel höher angesehen, ihnen nimmt man auch auf dem Platz die Leaderrolle als Mitspieler viel eher ab. Der Rest ist Stammtischfolklore

Offline Müngersdorf

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 17750
  • Geschlecht: Männlich
Re: Alexander Wehrle - Geschäftsführer
« Antwort #347 am: Montag, 03.Jun.2013, 15:00:44 »
Ich frage mich, ob die Leute schon einmal einen Mannschaftssport betrieben haben, die hier Kerle wie Effenberg & Co. fordern. Das sind in den meisten Fällen ganz unangenehme Stinkstiefel, die man vielleicht als Fan ganz gerne auf dem Platz sieht, aber innerhalb der Mannschaft meistens eher unbeliebt sind. Spieler wie es Soldo gewesen ist, sind in einer Mannschaft nicht nur viel höher angesehen, ihnen nimmt man auch auf dem Platz die Leaderrolle als Mitspieler viel eher ab. Der Rest ist Stammtischfolklore

Ich habe in der Tat schon Manschaftssport betrieben. ;)
Ich will es doch auch gar nicht so raushängen, als seien diese Spieler ein Allheilmittel. Aber ob jetzt der "Gute", oder der "Böse" kommt, auf welcher Position im Verein auch immer, ist mir egal. Solange dieser Erfolg hat.
Was das Standing innerhalb der Manschaft angeht, so glaube ich, dass es eher in der Außenwirkung wichtig ist, dem Gegner und ggf. deren Anhang zu zeigen wer Herr im Hause ist, Manschaftsintern habe ich keine Informationen, wie beispielsweise das Standing eines Stefan Effenbergs war.
Aber von Christiano Ronaldo schwärmen die eigenen Mitspieler ja auch... :cool:
Das Glück ist eine Hure. (A.Spooner)

Offline I.Ronnie

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 25927
Re: Alexander Wehrle - Geschäftsführer
« Antwort #348 am: Montag, 03.Jun.2013, 15:17:57 »
Ich habe in der Tat schon Manschaftssport betrieben. ;)
Ich will es doch auch gar nicht so raushängen, als seien diese Spieler ein Allheilmittel. Aber ob jetzt der "Gute", oder der "Böse" kommt, auf welcher Position im Verein auch immer, ist mir egal. Solange dieser Erfolg hat.
Was das Standing innerhalb der Manschaft angeht, so glaube ich, dass es eher in der Außenwirkung wichtig ist, dem Gegner und ggf. deren Anhang zu zeigen wer Herr im Hause ist, Manschaftsintern habe ich keine Informationen, wie beispielsweise das Standing eines Stefan Effenbergs war.
Aber von Christiano Ronaldo schwärmen die eigenen Mitspieler ja auch... :cool:

Ich bin der Meinung, dass Menschen mit geringer sozialer Intelligenz und wenig Empathie in einem Mannschaftssport und als Manager heute einfach nicht mehr langfristig erfolgreich sein können. Mir ist es daher nicht egal, wie Spieler oder Funktionäre ticken, nur weil der kurzfristige Erfolg ihnen Recht geben will.

Offline Müngersdorf

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 17750
  • Geschlecht: Männlich
Re: Alexander Wehrle - Geschäftsführer
« Antwort #349 am: Montag, 03.Jun.2013, 15:29:48 »
Ich bin der Meinung, dass Menschen mit geringer sozialer Intelligenz und wenig Empathie in einem Mannschaftssport und als Manager heute einfach nicht mehr langfristig erfolgreich sein können. Mir ist es daher nicht egal, wie Spieler oder Funktionäre ticken, nur weil der kurzfristige Erfolg ihnen Recht geben will.

Nein nein, ich glaube ich rede dran vorbei. Mir geht es nicht darum, dass jemand intern ein riesen Arsch sein soll, nur um gehört und wahrgenommen zu werden. Das hätte in der Tat maximal kurzfristig Erfolg (Magath-Weg).

Mir geht es eher darum, dass es mir völlig egal ist ob wir einen beliebten, oder unbeliebten Menschen holen, der nach Außen hin vielleicht nicht everybodys darling ist. Wenn er erfolgreich ist, ist es mir egal ob wir der sympathische, oder der unsympathische 1.FC Köln sind. Im Innenverhältnis muss es schon stimmen (Mourinho-Weg).
Das Glück ist eine Hure. (A.Spooner)

Offline Povlsen

  • Global Moderator
  • Beiträge: 16003
Re: Alexander Wehrle - Geschäftsführer
« Antwort #350 am: Montag, 03.Jun.2013, 15:45:25 »
Nein nein, ich glaube ich rede dran vorbei. Mir geht es nicht darum, dass jemand intern ein riesen Arsch sein soll, nur um gehört und wahrgenommen zu werden. Das hätte in der tat maximal kurzfristig Erfolg (Magath-Weg).

Mir geht es eher darum, dass es mir völlig egal ist ob wir einen beliebten, oder unbeliebten Menschen holen, der nach Außen hin vielleicht nicht everybodys darling ist. Wenn er erfolgreich ist, ist es mir egal ob wir der sympathische, oder der unsympathische 1.FC Köln sind. Im Innenverhältnis muss es schon stimmen (Mourinho-Weg).

Also, ich würde zur Abwechslung mal gerne jemanden an vorderster Front beim FC sehen, mit dem ich mich voll identifizieren kann. Der ist mir dann auch sympathisch. Im Vorstand ist das ja schon mal geglückt, der Geschäftsführer geht in die gleiche Richtung, wenn jetzt noch Trainer und Sportdirektor entsprechend besetzt werden können, sind wir endlich gut aufgestellt und können endlich anfangen, nachhaltig zu arbeiten. Bisher ist das ja immer noch alles nur Stückwerk und steckt in den Kinderschuhen. Aber ich gebe Dir Recht: Ob wir außerhalb Kölns als sympathisch wahrgenommen werden oder nicht, ist mir auch egal. Entscheidend ist einzig und allein der Erfolg. Mich interessiert weder Kult noch Folklore und Kirmesgelaber des Stadionsprechers. Tore und Punkte sind alles entscheidend. Der Rest kommt von ganz alleine.

Offline bollock

  • Premium Member
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 13887
  • Brötchenschmierer beim TuS Langenheide
AW: Alexander Wehrle - Geschäftsführer
« Antwort #351 am: Montag, 03.Jun.2013, 16:26:08 »
Auf dem fußballerischen Niveau eines Effenberg oder Basler ist es leicht ein Arsch zu sein.
Und es mag Mannschaften geben, die profitieren bzw benötigen solche "leader"
Ob das dann für eine Mannschaft spricht sei dahingestellt.
Die FC Abstiegstruppe hätte wohl so einen vertragen können. Aber die Aktuelle dann wohl wieder nicht.
Bayern hat es doch ganz bewusst verändert.
Der amoklaufende Mittelfeldtreter, der "agressive leader" ist ja auch weg und dann kam der größere Erfolg in anderer Teamstruktur.
Sehe nicht was Du glaubst, sondern glaube was Du siehst!

Offline Virus

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 6560
  • Geschlecht: Männlich
  • No Pain, no gain!
Re: Alexander Wehrle - Geschäftsführer
« Antwort #352 am: Donnerstag, 27.Jun.2013, 13:24:10 »
für mich eine der besten verstärkungen im verein seit ganz langer zeit :)
Krass, ein "effzeh-forum"  in dem der eigene Verein mehr gehasst wird als im Kackbach Forum,Respekt!

Offline mrtom81

  • Liebhaber des 1. FC Köln
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1965
  • Geschlecht: Männlich
  • Allez Allez
Re: Alexander Wehrle - Geschäftsführer
« Antwort #353 am: Donnerstag, 27.Jun.2013, 13:35:43 »
für mich eine der besten verstärkungen im verein seit ganz langer zeit :)
Du sprichst mir aus der Seele. Ich glaube viele Leute haben noch garnicht wahrgenommen was Alexander Wehrle für ein Glücksgriff für den 1. FC Köln ist. Hatte im Rahmen des Auswärtsspiels in Kaiserslautern die Möglichkeit mich mit ihm länger zu unterhalten. Der Mann hat mich zu 100% überzeugt. Klares Konzept, klare Strategie, Finanzfachmann, Realist, und keiner der den Zampano raushängen lässt. Darüber hinaus äußerst sympathisch. Und auch hier muss man sagen, phantastische Arbeit von unserem Präsidium. Anforderungsprofil erstellt, Scouting, Auswahlverfahren und lautlose Einstellung. Und das ganz ohne Länderspielerfahrung.
Alles was ihm nicht gehört, will er nicht.

Offline Friedrichshagener

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1440
Re: Alexander Wehrle - Geschäftsführer
« Antwort #354 am: Donnerstag, 27.Jun.2013, 13:50:37 »
Also ganz ehrlich: ich finde es auch schön, dass er sich voll in seinen Job reinhängt.
Aber entscheidend ist letztendlich beim Fußball nur auf'm Platz (wofür der GF letztlich auch die Voraussetzungen schafft) und da ist noch nichts passiert, was eine sinnvolle Beurteilung möglich machen würde. 

Offline Conjúlio

  • Userbeirat
  • Beiträge: 13161
  • Geschlecht: Männlich
Re: Alexander Wehrle - Geschäftsführer
« Antwort #355 am: Donnerstag, 27.Jun.2013, 13:56:25 »
Also ganz ehrlich: ich finde es auch schön, dass er sich voll in seinen Job reinhängt.
Aber entscheidend ist letztendlich beim Fußball nur auf'm Platz (wofür der GF letztlich auch die Voraussetzungen schafft) und da ist noch nichts passiert, was eine sinnvolle Beurteilung möglich machen würde. 

Er ist aber nicht für "auffm" Platz verantwortlich und deswegen kann man ihn und seine Arbeit schon bewerten. "Auffn" Platz ist eine andere Abteilung...

p.s. Endlich mal seriöse Leute im Verein. Auch er wird noch Fehler machen und daraus lernen aber die Basis scheint vorhanden zu sein.
- Kutten raus aus Oberrang Nord -

Offline Virus

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 6560
  • Geschlecht: Männlich
  • No Pain, no gain!
Re: Alexander Wehrle - Geschäftsführer
« Antwort #356 am: Donnerstag, 27.Jun.2013, 13:56:28 »
Also ganz ehrlich: ich finde es auch schön, dass er sich voll in seinen Job reinhängt.
Aber entscheidend ist letztendlich beim Fußball nur auf'm Platz (wofür der GF letztlich auch die Voraussetzungen schafft) und da ist noch nichts passiert, was eine sinnvolle Beurteilung möglich machen würde. 


du meinst er sollte auch noch spielen.... :-/ :-/ :-/
Krass, ein "effzeh-forum"  in dem der eigene Verein mehr gehasst wird als im Kackbach Forum,Respekt!

Offline baenderriss

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3604
  • Geschlecht: Männlich
Re: Alexander Wehrle - Geschäftsführer
« Antwort #357 am: Donnerstag, 27.Jun.2013, 14:08:46 »
Du sprichst mir aus der Seele. Ich glaube viele Leute haben noch garnicht wahrgenommen was Alexander Wehrle für ein Glücksgriff für den 1. FC Köln ist. Hatte im Rahmen des Auswärtsspiels in Kaiserslautern die Möglichkeit mich mit ihm länger zu unterhalten. Der Mann hat mich zu 100% überzeugt. Klares Konzept, klare Strategie, Finanzfachmann, Realist, und keiner der den Zampano raushängen lässt. Darüber hinaus äußerst sympathisch. Und auch hier muss man sagen, phantastische Arbeit von unserem Präsidium. Anforderungsprofil erstellt, Scouting, Auswahlverfahren und lautlose Einstellung. Und das ganz ohne Länderspielerfahrung.

Kannst du das KOnzept hier mal kurz skizzieren?
baenderriss = bänderriss

Offline der Pate

  • desillusionierter Effzeh-Fan
  • Global Moderator
  • Beiträge: 6203
  • Hier könnte Ihre Werbung stehen
Re: Alexander Wehrle - Geschäftsführer
« Antwort #358 am: Donnerstag, 27.Jun.2013, 14:14:02 »
Kannst du das KOnzept hier mal kurz skizzieren?

nach Umbruch in der letzten Saison, jetzt 4 Jahresplan

1. Jahr Aufstieg

2. Jahr Klassenerhalt

3. Jahr Mittelfeldplatz

4. Jahr internationales Geschäft

:D ach ne, war jemand anderes
Roma Roma Roma
Core de 'sta città
Unico grande amore
De tanta e tanta ggente
Che fai sospirà

Offline breisgau-kölner

  • Individueller Titel
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2492
  • Persönlicher Text
Re: Alexander Wehrle - Geschäftsführer
« Antwort #359 am: Donnerstag, 27.Jun.2013, 14:14:38 »
für mich eine der besten verstärkungen im verein seit ganz langer zeit :)

Ich will ihn trotzdem schlagen.

Der sieht aus wie Schürrles ravender Halbbruder.
Signaturen werden unter jedem Beitrag und jeder Privaten Mitteilung angezeigt. In der Signatur können Smileys und BBCode verwendet werden.