Autor Thema: 24/7- EFFZEH Der Film  (Gelesen 4335 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline R.Steinmann

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1440
24/7- EFFZEH Der Film
« am: Sonntag, 25.Aug.2019, 11:06:10 »
https://www.youtube.com/watch?v=m0fyuR57QbQ


Ich weiß nicht ob es schon einen Thread dafür gibt bzw. es jeden bekannt ist, dass es dieses Doku gibt.

Offline rancH

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 6950
Re: 24/7- EFFZEH Der Film
« Antwort #1 am: Sonntag, 25.Aug.2019, 11:08:52 »
Was ein langweiliger scheissfilm.


 

Offline Kurt Sartorius

  • Vollamateur
  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 2262
Re: 24/7- EFFZEH Der Film
« Antwort #2 am: Sonntag, 25.Aug.2019, 13:01:06 »
Dieses Forum weiß alles rund um den FC. Der Film wurde hier vor über einer Woche diskutiert direkt nachdem er erschienen ist. Die Diskussion ist abgeschlossen. Immer wenn du etwas rund um den FC erfährst, wurde es hier schon diskutiert. Daher danke für deinen Beitrag, welcher aber unnötig ist.
"Ein möglicher Vorwurf, die Geschäftsführung habe eine wie auch immer geartete Mitverantwortung für die finanzielle Lage, entbehrt jeder Grundlage."

Offline R.Steinmann

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1440
Re: 24/7- EFFZEH Der Film
« Antwort #3 am: Sonntag, 25.Aug.2019, 13:06:15 »
Dann zumachen

Offline Oxford

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 29778
Re: 24/7- EFFZEH Der Film
« Antwort #4 am: Sonntag, 25.Aug.2019, 14:34:36 »
Was ein langweiliger scheissfilm.


.

Geht. Technisch (und als Fußball-Doku) find ich ihn ziemlich gut gemacht. Stilistisch lehnt er sich natürlich stark an die ganzen Fußball-Dokus an, die es gerade und in den letzten Jahren so gibt und gab (Aljoscha Pause, Sunderland etc). Aber die sind eben von Profis gemacht worden. Und ich sehe hier beim FC qualitativ kaum einen Unterschied. Der Film arbeitet super mit Zeitlupen, Musik, atmosphärischen Shots etc. Ist schon wirklich ganz gut gemacht.

Schade find ich nur, dass so eine komische Zeitperiode gewählt wurde. In dem Stil hätte ich mir einen Film saisonbegleitend in der Saison 16/17 gewünscht.
STANDORT MÜNGERSDORF UNVERHANDELBAR

Offline Niggelz

  • Vollamateur
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 14854
  • Geschlecht: Männlich
  • Ein Leben am Abgrund
Re: 24/7- EFFZEH Der Film
« Antwort #5 am: Sonntag, 25.Aug.2019, 14:50:14 »
Ich schäme mich immer ein bisschen fremd, wenn ich mit Hans-Zimmer-Musik-für-Arme unterlegte Zeitlupenaufnahmen von Marco Höger gegen Wehen-Wiesbaden (oder so) sehe. Aber nur ein bisschen.
The natural state of the football fan is bitter disappointment, no matter what the score. - Nick Hornby

Offline J_Cologne

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 11385
  • Spürbar am Arsch
Re: 24/7- EFFZEH Der Film
« Antwort #6 am: Sonntag, 25.Aug.2019, 14:56:00 »
Ich schäme mich immer ein bisschen fremd, wenn ich mit Hans-Zimmer-Musik-für-Arme unterlegte Zeitlupenaufnahmen von Marco Höger gegen Wehen-Wiesbaden (oder so) sehe. Aber nur ein bisschen.
Wenn das nur Zeitlupenaufnahmen von Högi gewesen wären :?
Person, Woman, Man, Camera, TV

Offline Eigelsteiner

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 6556
Re: 24/7- EFFZEH Der Film
« Antwort #7 am: Freitag, 01.Mai.2020, 19:00:15 »
ich brauch die letzte episode, ich finds nämlich voll schön.
Babbsagg

Online MG56

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 14919
Re: 24/7- EFFZEH Der Film
« Antwort #8 am: Freitag, 01.Mai.2020, 19:49:54 »
Hab mir heute die freigeschaltete Episode auch angesehen.

Wie lang liegt das gefühlt jetzt schon zurück.
Sieben Wochen Corona-Shutdown hatten bei mir diese sensationelle Saisonphase vor Weihnachten und das Durchstarten in der Rückrunde in der Erinnerung fast total ausgelöscht.

Umso schöner jetzt diese Erinnerung.
Was ist schon ein schlappes Argument gegen eine starke Behauptung ?

Offline Rheineye

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 23385
Re: 24/7- EFFZEH Der Film
« Antwort #9 am: Donnerstag, 18.Jun.2020, 16:51:55 »
Die aktuelle Folge ist schon teilweise zum reinschlagen

- Horn jammert dass sein Geburtstag in Quarantäne nicht der schönste ist
- Joni ist es gegen Mainz in der Halbzeit zu warm
- Joni sagt, dann spielen wir öfters zurück zu Timo es kann keiner pfeifen
- Dieser Motivationscoach aus dem Trainingslager war diesmal digital zugeschaltet und erzählt Stuss
- Gisdol ist in der Halbzeit gegen Düsseldorf gut abgegangen
- Die Saison hat unglaublich Energie gekostet

Jakobs ist ein guter Junge
Danke Markus, nun aber schnell weg

Offline mutierterGeißbock

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 39257
  • offizielle Löwenmami von Tolu
Re: 24/7- EFFZEH Der Film
« Antwort #10 am: Donnerstag, 18.Jun.2020, 16:53:16 »
Kann man den Mist schon bei DAZN sehen? Dann würde ich vielleicht mal wieder mein Abo aktivieren.
Dann halte ich es wie Sun Tzu, sitze am Flussufer und warte, bis die Leichen meiner Gegner an mir vorbeitreiben.

Offline Rheineye

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 23385
Re: 24/7- EFFZEH Der Film
« Antwort #11 am: Donnerstag, 18.Jun.2020, 16:54:06 »
Weiß nicht ich schau es über die Homepage
Danke Markus, nun aber schnell weg

Offline CMBurns

  • Willkür-
  • Administrator
  • Beiträge: 11092
  • Geschlecht: Männlich
Re: 24/7- EFFZEH Der Film
« Antwort #12 am: Donnerstag, 18.Jun.2020, 17:05:54 »
- Horn jammert dass sein Geburtstag in Quarantäne nicht der schönste ist
- Joni ist es gegen Mainz in der Halbzeit zu warm
- Joni sagt, dann spielen wir öfters zurück zu Timo es kann keiner pfeifen

:-/
:oezil: :-/
:-/ :-/ :-/ :mad:
Ein möglicher Vorwurf, die Administration habe eine wie auch immer geartete Mitverantwortung für das Forum, entbehrt jeder Grundlage.

Offline Rheineye

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 23385
Re: 24/7- EFFZEH Der Film
« Antwort #13 am: Donnerstag, 18.Jun.2020, 17:14:02 »
Hieß es nicht die Spieler müssen in der Kabine verteilt sein in verschiedenen Räumen? Bei Gisdols Ansprache in der Pause gegen Düsseldorf stehen die alle zusammen.

Oder verwechsle ich da etwas ?
Danke Markus, nun aber schnell weg

Offline Sorrow

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1199
  • Geschlecht: Männlich
Re: 24/7- EFFZEH Der Film
« Antwort #14 am: Donnerstag, 18.Jun.2020, 18:46:34 »
Reaktion aus der aktuellen Folge:
Horn ist ne richtige Mu***i... nur am Jammern
Hectors Reaktion nach dem 2:2 ist ja mehr oder weniger auch schon sehr frech... :O oder die Reaktion auf das Pfeifen im Stadion wenn zum 1000 hinten rum gespielt wird... Junge Junge
Bin sehr angetan wie erfrischend Jakobs ist
Gentleman sehr sympathisch :D
Gisdol Ansprache gegen DD fand ich zu lasch..
Die Elfmeter Situation wird quasi gar nicht erwähnt zwischen Uth und Cordoba
Anführer führen immer von vorne

Offline 1337

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2214
Re: 24/7- EFFZEH Der Film
« Antwort #15 am: Donnerstag, 18.Jun.2020, 19:23:43 »
Ich finde die Folge bisher mit am langweiligsten.
Ich finde Gentleman auch sympathisch, brauche den aber nicht gefühlt ne halbe Folge lang beim Spiel gucken zu sehen.

Jakobs finde ich super. Guter Junge.

Hector finde ich gelinde gesagt etwas verwirrend in dieser Folge.

Leistners kurzes Interview fand ich hingegen auch sympathisch.

Tony ist immer sympathisch gewesen und deswegen wundert es mich nicht, dass sich das nicht geändert hat.

Horn kann gerne gehen, egal ob mit oder ohne bescheuerte Medienauftritte

Offline poldifan

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 8
Re: 24/7- EFFZEH Der Film
« Antwort #16 am: Sonntag, 21.Jun.2020, 16:41:28 »
Hallo Zusammen,
hat jemand die Dokumentation gesehen und würde den weiterempfehlen ?


Bevor ich die Doku gucke wollte ich mir mal verschiedene Meinungen einholen und sehen, ob sich das überhaupt lohnt.
Ich habe viel negatives darüber gehört und wollte mich mal erkundigen wie ihr das so wahrgenommen habt.

Offline MC41

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 15761
  • Erfolgsfan
Re: 24/7- EFFZEH Der Film
« Antwort #17 am: Sonntag, 21.Jun.2020, 16:47:30 »
In den guten Phasen der Saison macht es Spaß und in den negativen halt eher weniger, da etliche Vorurteile die man sich anhand der Spiele und auftreten in den Sozialen Medien bildet nicht selten auch eintreffen.

Offline kilino

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 6675
  • Geschlecht: Männlich
Re: 24/7- EFFZEH Der Film
« Antwort #18 am: Sonntag, 21.Jun.2020, 16:53:57 »
Grundsätzlich sieht man halt das was der Verein will das man sieht. Das ist wie GeißbockEcho lesen, aber keine unabhängige Dokumentation über einen Verein. Wenn man ein Dazn-Abo hat kann man mal reingucken, aber ich würde keinen Cent dafür ausgeben. Auch wenn die Spielerportraits/Interviews im privaten Rahmen teilweise ganz erhellend sind und einen Mehrwert bieten können. Unterm Strich hat man es ja leider auch verpasst den FC tatsächlich 24/7 zu zeigen, die Frauen- und Jugendabteilung bleibt ja zu 100% außen vor.
"Weil, so schließt er messerscharf, nicht sein kann, was nicht sein darf."

Offline Rheineye

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 23385
Re: 24/7- EFFZEH Der Film
« Antwort #19 am: Donnerstag, 16.Jul.2020, 10:22:26 »
Morgen kommt die letzte Folge, freut euch auf Matze und Kess beim Burger essen
Danke Markus, nun aber schnell weg

Offline Povlsen

  • Global Moderator
  • Beiträge: 15101
Re: 24/7- EFFZEH Der Film
« Antwort #20 am: Donnerstag, 16.Jul.2020, 10:33:56 »
Ich war anfangs sehr skeptisch, weil ich mir nicht wirklich vorstellen konnte, dass da authentisch berichtet wird. Ich muss aber sagen, dass ich positiv überrascht war. Da war schon einiges Aufschlussreiche dabei, insbesondere die Szenen in der Kabine scheinen mir authentisch zu sein. Dass da aber nicht die ganze Wahrheit geschildert wird, ist auch klar. Durch die Serie hat sich mein Bild von Gisdol verändert. Ich hatte im Grunde nur das aus Sky und Sportstudio. Ich finde ihn absolut authentisch und angenehm. Der Kontrast zu Beierlorzer war geradezu grotesk. Beierlorzer hätte ich als Spieler vom ersten Tag an nicht ernst nehmen können. Ich glaube aber fast, dass der tatsächlich immer so redet und auch er authentisch ist. Aber mit dieser völlig übertriebenen Art käme ich nicht klar. Mir ist aufgefallen, dass die Mannschaft in der Zeit der Erfolgsserie viel kommunikativer schien als in der letzten Folge nach dem Lockdown. Das kann natürlich täuschen, aber es würde auch die Leistungen auf dem Platz erklären - und umgekehrt. Irgendwas hat sich jedenfalls seit März verändert.

Offline TT

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 6203
Re: 24/7- EFFZEH Der Film
« Antwort #21 am: Donnerstag, 16.Jul.2020, 10:38:10 »
Wird man auch Gisdol beim Käffchen sehen ist die alles entscheidende Frage.

Irgendwann bekommt Gisdol vor Interviews auch immer zuerst den Jogi-Espresso hingestellt.

Offline Rheineye

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 23385
Re: 24/7- EFFZEH Der Film
« Antwort #22 am: Donnerstag, 16.Jul.2020, 10:52:00 »
Ich war anfangs sehr skeptisch, weil ich mir nicht wirklich vorstellen konnte, dass da authentisch berichtet wird. Ich muss aber sagen, dass ich positiv überrascht war. Da war schon einiges Aufschlussreiche dabei, insbesondere die Szenen in der Kabine scheinen mir authentisch zu sein. Dass da aber nicht die ganze Wahrheit geschildert wird, ist auch klar. Durch die Serie hat sich mein Bild von Gisdol verändert. Ich hatte im Grunde nur das aus Sky und Sportstudio. Ich finde ihn absolut authentisch und angenehm. Der Kontrast zu Beierlorzer war geradezu grotesk. Beierlorzer hätte ich als Spieler vom ersten Tag an nicht ernst nehmen können. Ich glaube aber fast, dass der tatsächlich immer so redet und auch er authentisch ist. Aber mit dieser völlig übertriebenen Art käme ich nicht klar. Mir ist aufgefallen, dass die Mannschaft in der Zeit der Erfolgsserie viel kommunikativer schien als in der letzten Folge nach dem Lockdown. Das kann natürlich täuschen, aber es würde auch die Leistungen auf dem Platz erklären - und umgekehrt. Irgendwas hat sich jedenfalls seit März verändert.
Bei mir hat Hector durch die Serie viel Sympathie verloren, wird ihm egal sein ist aber so:)
Danke Markus, nun aber schnell weg

Offline mutierterGeißbock

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 39257
  • offizielle Löwenmami von Tolu
Re: 24/7- EFFZEH Der Film
« Antwort #23 am: Donnerstag, 16.Jul.2020, 15:55:43 »
Ich war anfangs sehr skeptisch, weil ich mir nicht wirklich vorstellen konnte, dass da authentisch berichtet wird. Ich muss aber sagen, dass ich positiv überrascht war. Da war schon einiges Aufschlussreiche dabei, insbesondere die Szenen in der Kabine scheinen mir authentisch zu sein. Dass da aber nicht die ganze Wahrheit geschildert wird, ist auch klar. Durch die Serie hat sich mein Bild von Gisdol verändert. Ich hatte im Grunde nur das aus Sky und Sportstudio. Ich finde ihn absolut authentisch und angenehm. Der Kontrast zu Beierlorzer war geradezu grotesk. Beierlorzer hätte ich als Spieler vom ersten Tag an nicht ernst nehmen können. Ich glaube aber fast, dass der tatsächlich immer so redet und auch er authentisch ist. Aber mit dieser völlig übertriebenen Art käme ich nicht klar. Mir ist aufgefallen, dass die Mannschaft in der Zeit der Erfolgsserie viel kommunikativer schien als in der letzten Folge nach dem Lockdown. Das kann natürlich täuschen, aber es würde auch die Leistungen auf dem Platz erklären - und umgekehrt. Irgendwas hat sich jedenfalls seit März verändert.
Habe nun auch die letzten beiden Folgen nachgeholt. Es ist tatsächlich nicht so übel wie befürchtet, andererseits kommt dann auch spätestens mit der Corona Krise einiges zum Vorschein, bei dem meines Erachtens die meisten Spieler, die da zu Wort kamen, nicht im guten Licht erscheinen. Da kamen mir Jakobs, Benno und auch Modeste mit seinen Schildkröten noch ganz gut rüber. Besonders witzig fand ich ja das Gelaber zu Beginn der Corona Krise. "Nutzt die Zeit mit eurer Familie. Ihr seid ja sonst nicht so oft zuhause." Als ob die jeden Tag 10 Stunden am GBH trainieren würden und ihre Familien so oft sehen, wie in Afghanistan stationierte Bundeswehrsoldaten. Solche Aussagen könnte ich ja noch von Leuten wie Neuer, Kimmich oder Lewandowski nachvollziehen, die im Jahr 50 bis 60 Pflichtspiele absolvieren und ständig in internationalen Wettbewerben und Länderspielen unterwegs sind. Aber doch nicht von unseren "Helden", bei denen die meisten höchstens 30 Spiele pro Saison absolvieren und innerhalb der Saison vielleicht einmal die Woche auch zwei mal pro Tag trainieren. Meré findet es doof, sich zuhause alleine fit zu halten. Das Leben ist schwer, wenn man das dann auch noch zusammen mit seiner Freundin auf der 50 Quadratmeter großen Dachterrasse machen muss. Da kann man sich schon vorstellen welche Probleme er in Sommer-und Winterpause hat um sich fit zu halten. Wehrle hat grundsätzlich immer gute Gespräche mit allen und findet es doof, wenn man den abgehobenen Fußballzirkus kritisiert. Dazu darf dann auch noch Tom Bartels seinen Senf abgeben und ist der Meinung, dass das Fußballbusiness selbstverständlich aus der Corona-Krise lernen wird. Ja klar...wundert mich bei dem aber auch nicht. Es gab noch so viel mehr...

Kurz zusammengefasst, ich musste mich gerade wieder ein bisschen aufregen und fürchte, dass es die letzte Episode auch nicht besser macht.
Dann halte ich es wie Sun Tzu, sitze am Flussufer und warte, bis die Leichen meiner Gegner an mir vorbeitreiben.

Offline 1337

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2214
Re: 24/7- EFFZEH Der Film
« Antwort #24 am: Donnerstag, 16.Jul.2020, 20:00:12 »
Ich bin etwas verwirrt.
Die Folgen die ich auf DAZN angezeigt bekomme sind alt.
Gibt es einfach keine weitere zum Saisonabschluss weil das zu schlecht aussieht?

Offline Fridolin

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 320
Re: 24/7- EFFZEH Der Film
« Antwort #25 am: Donnerstag, 16.Jul.2020, 20:30:44 »
Bei mir hat Hector durch die Serie viel Sympathie verloren, wird ihm egal sein ist aber so:)

Wieso?
Zumindest in der Folge wo er bei seinem Heimatverein unterwegs ist, fand ich ihn recht sympathisch.
Niemand sucht sich Hautfarbe, Herkunft oder sexuelle Orientierung aus. Aber jeder kann wählen, ob man ein [...] ist oder nicht.

Offline Povlsen

  • Global Moderator
  • Beiträge: 15101
Re: 24/7- EFFZEH Der Film
« Antwort #26 am: Donnerstag, 16.Jul.2020, 20:39:16 »
Bei mir hat Hector durch die Serie viel Sympathie verloren, wird ihm egal sein ist aber so:)

Begründung? Bei mir hat er ein neutrales Gefühl hinterlassen. Er gibt sich in der Serie so, wie ich ihn auch eingeschätzt habe. Ruhig, bodenständig, versucht eine Führungsrolle einzunehmen, allerdings steht die ihm nicht wirklich gut. Er ist kein geborener Leader und daher wirkt manches gekünstelt. Bei jüngeren Spielern ist er sicherlich aufgrund seines Alters und Status eine Respektsperson, aber seine Persönlichkeit gibt das nicht her. Aber unsympathisch ist er deswegen überhaupt nicht.

Offline KRius27

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3015
Re: 24/7- EFFZEH Der Film
« Antwort #27 am: Donnerstag, 16.Jul.2020, 20:55:39 »
Begründung? Bei mir hat er ein neutrales Gefühl hinterlassen. Er gibt sich in der Serie so, wie ich ihn auch eingeschätzt habe. Ruhig, bodenständig, versucht eine Führungsrolle einzunehmen, allerdings steht die ihm nicht wirklich gut. Er ist kein geborener Leader und daher wirkt manches gekünstelt. Bei jüngeren Spielern ist er sicherlich aufgrund seines Alters und Status eine Respektsperson, aber seine Persönlichkeit gibt das nicht her. Aber unsympathisch ist er deswegen überhaupt nicht.

Der passt einfach in diesen ganzen Zirkus Profifußball überhaupt nicht rein. Irgendwie ist er aber da hereingeraten und versucht sich damit zu arrangieren, weil er wahrscheinlich einfach gern kickt und natürlich gern auch damit sein Geld verdient.

Offline mutierterGeißbock

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 39257
  • offizielle Löwenmami von Tolu
Re: 24/7- EFFZEH Der Film
« Antwort #28 am: Donnerstag, 16.Jul.2020, 21:03:50 »
Begründung? Bei mir hat er ein neutrales Gefühl hinterlassen. Er gibt sich in der Serie so, wie ich ihn auch eingeschätzt habe. Ruhig, bodenständig, versucht eine Führungsrolle einzunehmen, allerdings steht die ihm nicht wirklich gut. Er ist kein geborener Leader und daher wirkt manches gekünstelt. Bei jüngeren Spielern ist er sicherlich aufgrund seines Alters und Status eine Respektsperson, aber seine Persönlichkeit gibt das nicht her. Aber unsympathisch ist er deswegen überhaupt nicht.
Wenn er in der Halbzeitpause immer versucht die Mannschaft zu pushen, wirkt das tatsächlich ziemlich absurd geschauspielert. Ansonsten ist er in der Doku bisher aber eigentlich nur mit diesem einen "spielt den Ball ruhig zurück, es kann ja keiner pfeifen"-Spruch negativ aufgefallen. In der Folge, als er bei seinem Heimatverein war, fand ich ihn dafür sehr sympathisch.
Dann halte ich es wie Sun Tzu, sitze am Flussufer und warte, bis die Leichen meiner Gegner an mir vorbeitreiben.

Offline Rheineye

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 23385
Re: 24/7- EFFZEH Der Film
« Antwort #29 am: Freitag, 17.Jul.2020, 12:38:45 »
Begründung? Bei mir hat er ein neutrales Gefühl hinterlassen. Er gibt sich in der Serie so, wie ich ihn auch eingeschätzt habe. Ruhig, bodenständig, versucht eine Führungsrolle einzunehmen, allerdings steht die ihm nicht wirklich gut. Er ist kein geborener Leader und daher wirkt manches gekünstelt. Bei jüngeren Spielern ist er sicherlich aufgrund seines Alters und Status eine Respektsperson, aber seine Persönlichkeit gibt das nicht her. Aber unsympathisch ist er deswegen überhaupt nicht.
Empfinde ihn als extremen Jammerlappen, eigentlich dass was er auf dem Platz ständig mit den Schiris abzieht, so sehr beklagt er sich in der Kabine über die Fans und gegen Mainz über die warmen Temperaturen nach 45 Minuten.

Vielleicht sollte man ihm als Entlastung auch einfach die Kapitänsbinde abnehmen, damit er einfach sein Spiel spielen kann ohne künstlicher Wortführer zu sein.
Danke Markus, nun aber schnell weg