Autor Thema: Borussia Dortmund  (Gelesen 167890 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline weisweiler

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 7563
Re: Borussia Dortmund
« Antwort #2430 am: Dienstag, 08.Okt.2019, 10:21:42 »
Favre ist ein Rohrkrepierer. Bei uns würde er tolle Spiele abliefern und alle träumen wieder von der Euro League und wundern sich dann, dass die letzten 5 Spiele verloren gehen und man gerade so noch den Reliplatz erreicht. Ich glaube der hat wirklich was drauf, aber sein Pulver schneller verschossen als jeder andere Trainer. Irgendwann erreicht er die Mannschaft nicht mehr. Wenn man da nicht rechtzeitig die Notbremse zieht, wird es gefährlich.
Bin nur aus Spaß hier!

Offline Oxford

  • Der Lorzer
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 27209
Re: Borussia Dortmund
« Antwort #2431 am: Dienstag, 08.Okt.2019, 15:07:40 »
Samma, ma was anders... hat wer die Amazon Doku zum BVB gesehen? Wie Banane war bitte das Interview mit Kloppo, der total begeistert davon erzählt, dass er nach der Meisterfeier im Depot von dem Traktor/LKW Verleiher (mit deren Gefährten der BVB mit der Schale durch die Stadt gefahren ist) allein aufgewacht ist, (noch) voll bedröhnt den Ausgang gesucht hat, dabei zufällig auf Watzke gestoßen ist, der da ebenfalls seinen Rausch ausgeschlafen haben soll, dann haben die beiden ein Auto angehalten (Klopp: "Ein Mercedes", Schnitt zu Watzke: "Der war ja noch voll druff, das war ein Ford Transit") und sind damit irgendwie zurück in die Stadt gekommen.

Selten was Absurderes gehört. Aber sehr lustig.
STANDORT MÜNGERSDORF UNVERHANDELBAR - VEH RAUS!

Offline Venus von Milos

  • Der mit den Viechern
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 5026
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Borussia Dortmund
« Antwort #2432 am: Dienstag, 08.Okt.2019, 15:16:59 »
Hätte @Niggelz das gesehen, hätte er schon längst ein "nice story, bro" meme gepostet.
Alkohol ist Gift.

Offline globobock77

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 6816
Re: Borussia Dortmund
« Antwort #2433 am: Dienstag, 08.Okt.2019, 15:42:54 »
Das macht Watzke trotzdem nicht sympathisch.

Offline Gimli78

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 250
  • Geschlecht: Männlich
Re: Borussia Dortmund
« Antwort #2434 am: Dienstag, 08.Okt.2019, 15:47:03 »
Die Doku habe ich gesehen.
Gehöre wohl zu den wenigen in Deutschland die Klopp nervig finden und am liebsten sofort den TV ausmachen,  wenn dessen Visage erscheint. Watzke brauche ich nix mehr sagen. Wer sich von einem Rummenigge immer wieder auf billige Art und Weise provozieren lässt, kann auch nicht viel schlauer sein....

Aber das war ja nicht das Thema. Wollte ich nur loswerden  :) 
Ich habe keine Ahnung von Fußball!

Offline J_Cologne

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 9755
Re: Borussia Dortmund
« Antwort #2435 am: Dienstag, 08.Okt.2019, 16:22:28 »
Samma, ma was anders... hat wer die Amazon Doku zum BVB gesehen? Wie Banane war bitte das Interview mit Kloppo, der total begeistert davon erzählt, dass er nach der Meisterfeier im Depot von dem Traktor/LKW Verleiher (mit deren Gefährten der BVB mit der Schale durch die Stadt gefahren ist) allein aufgewacht ist, (noch) voll bedröhnt den Ausgang gesucht hat, dabei zufällig auf Watzke gestoßen ist, der da ebenfalls seinen Rausch ausgeschlafen haben soll, dann haben die beiden ein Auto angehalten (Klopp: "Ein Mercedes", Schnitt zu Watzke: "Der war ja noch voll druff, das war ein Ford Transit") und sind damit irgendwie zurück in die Stadt gekommen.

Selten was Absurderes gehört. Aber sehr lustig.
fear and loathing am Borsigplatz
Unten ohne in der topless Bar

Offline Briard657

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1009
  • Geschlecht: Männlich
  • Umlandfan
Re: Borussia Dortmund
« Antwort #2436 am: Dienstag, 08.Okt.2019, 17:43:54 »

Gehöre wohl zu den wenigen in Deutschland die Klopp nervig finden und am liebsten sofort den TV ausmachen,  wenn dessen Visage erscheint. Watzke brauche ich nix mehr sagen.

Nein, ganz so allein bist du mit dieser Einstellung nicht. Ich kann den auch nicht besonders leiden.
Kritikaster

Heldencup 2019 - wir waren dabei

Offline Povlsen

  • Global Moderator
  • Beiträge: 13885
Re: Borussia Dortmund
« Antwort #2437 am: Mittwoch, 09.Okt.2019, 09:20:35 »
Watzke und Klopp können beide kolossal nerven, sind im Prinzip aber auf der richtigen Seite einzuordnen. Zudem sind sie jahrelanger Gegenpol der Bayern gewesen, schon das ist als Pluspunkt nicht auszuradieren. Klopps Fußball ist attraktiv, erfolgreich und sympathisch. In Mainz und anfangs in Dortmund hat er ihn auch sehr sympathisch verkauft. Irgendwann ist bei ihm aber auch eine Verbissenheit dazu gekommen, wahrscheinlich aufgrund des Drucks, die Erfolge wiederholen zu müssen. Ich finde es menschlich, wenn man dann auch mal ein Ventil braucht und nicht mehr jedem immer gleich freundlich antwortet oder auch mal im Spiel ausfällig wird. Geht nicht, gehört aber beim Fußball dazu. Dann wird gezahlt und fertig. Inzwischen ist Klopp auch wieder ruhiger geworden.

Bei Watzke fehlt mir manchmal die Stringenz in seinen Aussagen. Außerdem legt er manchmal die emotionale Wackeligkeit eines pubertierenden Teenagers an den Tag. Das hat dann schon mal Fremdschampotenzial. Seinen Verein repräsentiert er zusammen mit Michael Zorc trotzdem überragend, ich wünschte, wir hätten mal einen langjährigen führenden Repräsentanten mit den Qualitäten dieses Duos. Aber wir reden hier über Fußball. Da darf man sich öffentlich auch schon mal anders verhalten denn als Vorstandsvorsitzender der Bayer AG.

Offline globobock77

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 6816
Re: Borussia Dortmund
« Antwort #2438 am: Mittwoch, 09.Okt.2019, 09:33:25 »
Watzke und Klopp können beide kolossal nerven, sind im Prinzip aber auf der richtigen Seite einzuordnen. Zudem sind sie jahrelanger Gegenpol der Bayern gewesen, schon das ist als Pluspunkt nicht auszuradieren. Klopps Fußball ist attraktiv, erfolgreich und sympathisch. In Mainz und anfangs in Dortmund hat er ihn auch sehr sympathisch verkauft. Irgendwann ist bei ihm aber auch eine Verbissenheit dazu gekommen, wahrscheinlich aufgrund des Drucks, die Erfolge wiederholen zu müssen. Ich finde es menschlich, wenn man dann auch mal ein Ventil braucht und nicht mehr jedem immer gleich freundlich antwortet oder auch mal im Spiel ausfällig wird. Geht nicht, gehört aber beim Fußball dazu. Dann wird gezahlt und fertig. Inzwischen ist Klopp auch wieder ruhiger geworden.

Bei Watzke fehlt mir manchmal die Stringenz in seinen Aussagen. Außerdem legt er manchmal die emotionale Wackeligkeit eines pubertierenden Teenagers an den Tag. Das hat dann schon mal Fremdschampotenzial. Seinen Verein repräsentiert er zusammen mit Michael Zorc trotzdem überragend, ich wünschte, wir hätten mal einen langjährigen führenden Repräsentanten mit den Qualitäten dieses Duos. Aber wir reden hier über Fußball. Da darf man sich öffentlich auch schon mal anders verhalten denn als Vorstandsvorsitzender der Bayer AG.
Bei Watzke habe ich in letzter Zeit aber eine unangenehme Entwicklung registriert.

Offline Nekoelschekrat

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 4747
  • Geschlecht: Männlich
Re: Borussia Dortmund
« Antwort #2439 am: Mittwoch, 09.Okt.2019, 10:06:47 »
Watzke und Klopp können beide kolossal nerven, sind im Prinzip aber auf der richtigen Seite einzuordnen. Zudem sind sie jahrelanger Gegenpol der Bayern gewesen, schon das ist als Pluspunkt nicht auszuradieren. Klopps Fußball ist attraktiv, erfolgreich und sympathisch. In Mainz und anfangs in Dortmund hat er ihn auch sehr sympathisch verkauft. Irgendwann ist bei ihm aber auch eine Verbissenheit dazu gekommen, wahrscheinlich aufgrund des Drucks, die Erfolge wiederholen zu müssen. Ich finde es menschlich, wenn man dann auch mal ein Ventil braucht und nicht mehr jedem immer gleich freundlich antwortet oder auch mal im Spiel ausfällig wird. Geht nicht, gehört aber beim Fußball dazu. Dann wird gezahlt und fertig. Inzwischen ist Klopp auch wieder ruhiger geworden.

Bei Watzke fehlt mir manchmal die Stringenz in seinen Aussagen. Außerdem legt er manchmal die emotionale Wackeligkeit eines pubertierenden Teenagers an den Tag. Das hat dann schon mal Fremdschampotenzial. Seinen Verein repräsentiert er zusammen mit Michael Zorc trotzdem überragend, ich wünschte, wir hätten mal einen langjährigen führenden Repräsentanten mit den Qualitäten dieses Duos. Aber wir reden hier über Fußball. Da darf man sich öffentlich auch schon mal anders verhalten denn als Vorstandsvorsitzender der Bayer AG.

Watzke gilt als Mann des Volkes, war aber nicht unwesentlich Ende der 90er am Größenwahn der Dortmunder beteiligt.
Seither nehme ich ihm diese Bodenständigkeit nur schwerlich ab, auch wenn er häufig recht hat mit seinen Aussagen.
"Schade, dass Jesus nicht mit einem Feuerlöscher erschlagen wurde.
Feuerlöscher gehören in jedes Büro." by Peter Breuer

Offline lommel

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 11753
Re: Borussia Dortmund
« Antwort #2440 am: Mittwoch, 09.Okt.2019, 10:12:32 »
Watzke ist in Interviews immer sehr lit (um das mal aufzugreifen). Wenn Sachen anstregend oder Zeiten schwierig waren, sind sie bei Watzke immer "nicht vergnügungssteuerpflichtig", das ist beim ersten Mal noch witzig, beim 514 Mal aber nicht mehr. Klopp ist in dieser Hinsicht der Meister der Rhetorik und auch des Genuschels, selbst das macht er ja (wie viele andere Dinge) zu einem Alleinstellungsmerkmal, allerdings übernehmen das auch immer ein paar Trittbrettfahrer. Man denke nur an den Stuttgarter Abstiegstrainer, der plötzlich nen "Relegationspokal" erreichen wollte und vermutlich länger an Wortschöpfungen als am Gegner abarbeitete. Ganz zu schweigen von unserem Ex, denn wenn wir ehrlich sind: Ohne Klopp hätte es Högi, Geisi, Cordobai, Kessleri, Czichosi und Sörenseni nie gegeben.
Aufgezeichnet von Simon Pröber

Offline qwick

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1931
Re: Borussia Dortmund
« Antwort #2441 am: Mittwoch, 09.Okt.2019, 20:47:32 »


Ganz zu schweigen von unserem Ex, denn wenn wir ehrlich sind: Ohne Klopp hätte es Högi, Geisi, Cordobai, Kessleri, Czichosi und Sörenseni nie gegeben.

Gab es auch schon vor Klopp. Der verkauft sich richtig gut und liefert auch extrem gut ab, aber er hat nichts neu erfunden.


Offline lommel

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 11753
Re: Borussia Dortmund
« Antwort #2442 am: Mittwoch, 09.Okt.2019, 20:52:16 »

Gab es auch schon vor Klopp. Der verkauft sich richtig gut und liefert auch extrem gut ab, aber er hat nichts neu erfunden.

Klopps Qualitäten zweifle ich ja nicht an, allerdings gibt es ja immer wieder sprachliche Mittel oder Wortschöpfungen, die sich im Fußball durchsetzen. Pep machte z. B. die Performance salonfähig. Ich glaube, dass Klopp die Vornamengeschichte eingeführt hat, um die Nähe zu den Spielern zu demonstrieren, lasse mich da aber gerne belehren.
Aufgezeichnet von Simon Pröber

Offline FC Karre

  • Bambus Björn
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 18691
  • 🐐🔴⚪️
Re: Borussia Dortmund
« Antwort #2443 am: Mittwoch, 09.Okt.2019, 20:53:08 »
Klopps Qualitäten zweifle ich ja nicht an, allerdings gibt es ja immer wieder sprachliche Mittel oder Wortschöpfungen, die sich im Fußball durchsetzen. Pep machte z. B. die Performance salonfähig. Ich glaube, dass Klopp die Vornamengeschichte eingeführt hat, um die Nähe zu den Spielern zu demonstrieren, lasse mich da aber gerne belehren.

litti, toni...

Offline qwick

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1931
Re: Borussia Dortmund
« Antwort #2444 am: Mittwoch, 09.Okt.2019, 21:15:48 »
Klopps Qualitäten zweifle ich ja nicht an, allerdings gibt es ja immer wieder sprachliche Mittel oder Wortschöpfungen, die sich im Fußball durchsetzen. Pep machte z. B. die Performance salonfähig. Ich glaube, dass Klopp die Vornamengeschichte eingeführt hat, um die Nähe zu den Spielern zu demonstrieren, lasse mich da aber gerne belehren.
https://twitter.com/s_hermanns/status/1172055293490081792?s=09

Vehti ;)