Autor Thema: Borussia Dortmund  (Gelesen 181127 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Rheineye

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 17537
Re: Borussia Dortmund 2017/18
« Antwort #120 am: Donnerstag, 24.Aug.2017, 18:25:24 »
Glückwunsch an den BVB
ETWAS MEHR RESPEKT

Offline Ruben

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 120
Re: Borussia Dortmund 2017/18
« Antwort #121 am: Donnerstag, 24.Aug.2017, 18:25:49 »
Richtig gut verhandelt!


Offline Alci

  • Aus mir spricht das Kölsch.
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 21527
  • Geschlecht: Männlich
Re: Borussia Dortmund 2017/18
« Antwort #122 am: Donnerstag, 24.Aug.2017, 18:38:45 »
Ist der 5-6 mal so gut wie Modeste? Ich glaube nicht.
Wir spiel'n nie wieder im Europapokal!

Offline Punko

  • Bärtiger
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 20438
  • Geschlecht: Männlich
  • Brexit-Spasti
Re: Borussia Dortmund 2017/18
« Antwort #123 am: Donnerstag, 24.Aug.2017, 18:40:46 »
Der BVB hat die Nähe zur Basis noch nicht verloren.
Brüder und Schwestern sind natürliche Feinde. Wie Gladbacher und Kölner! Oder Leverkusener und Kölner! Oder Düsseldorfer und Kölner! Oder Kölner und andere Kölner! Verdammte Kölner! Die haben Köln ruiniert!

Offline renemat

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3429
  • Django
Re: Borussia Dortmund 2017/18
« Antwort #124 am: Donnerstag, 24.Aug.2017, 18:41:01 »
Ist der 5-6 mal so gut wie Modeste? Ich glaube nicht.
Danke Schmadtke?
Und ihr wollt raus aus Müngersdorf?

Offline weisweiler

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 7783
Re: Borussia Dortmund 2017/18
« Antwort #125 am: Donnerstag, 24.Aug.2017, 18:45:57 »
Dann macht es ja auch nix, dass die in der CL-Gruppenphase ausscheiden werden.
Bin nur aus Spaß hier!

Offline Povlsen

  • Global Moderator
  • Beiträge: 14379
Re: Borussia Dortmund 2017/18
« Antwort #126 am: Donnerstag, 24.Aug.2017, 21:03:25 »
Krass. Aber find ich gut. Respekt an den BVB. Man kann ja von Watzke halten, was man will. Ein Dünnbrettbohrer und Dummschwätzer ist der nicht. Freut mich, dass das Verhalten von dembele nicht zum Marktwertverlust geführt hat. Trotzdem muss man sich überlegen, wie Spieler sanktioniert werden können, die sich einen dreck um verträge scheren. Die von der Masse umjubelten Spieler sind es nämlich, die seit dem Bosman-Urteil dafür sorgen, dass sich der Fußball von der Basis entfernt.

Offline FC1948

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 4971
Re: Borussia Dortmund 2017/18
« Antwort #127 am: Donnerstag, 24.Aug.2017, 21:09:38 »
Mal sehen was Dortmund jetzt noch präsentiert!

Offline Der Templer

  • chronisch unzufrieden
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 10143
  • Geschlecht: Männlich
Re: Borussia Dortmund 2017/18
« Antwort #128 am: Donnerstag, 24.Aug.2017, 21:11:18 »
Der BVB profitiert in diesem Fall von der Weigerung Liverpools den Coutinho abzugeben. So war Barca unter Druck, reagieren zu müssen.
FC: spürbar schlecht

Online Venus von Milos

  • Der mit den Viechern
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 5572
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Borussia Dortmund 2017/18
« Antwort #129 am: Donnerstag, 24.Aug.2017, 21:29:04 »
Ob Dembele jetzt in Mickey Mouse Hose zur Vertragsauflösung kommt?
Alkohol ist Gift.

Offline Colt

  • Ein-Mann-Fanclub
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3519
Re: Borussia Dortmund 2017/18
« Antwort #130 am: Donnerstag, 24.Aug.2017, 22:03:31 »
Das nennt man wohl den Neymar-Effekt.

Offline FC Karre

  • DER
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 20168
  • 🐐🔴⚪️
Re: Borussia Dortmund 2017/18
« Antwort #131 am: Donnerstag, 24.Aug.2017, 22:05:48 »
Das nennt man wohl den Neymar-Effekt.


aus dortmunder sicht auf jeden fall. aus barcelonas sicht, ist es eher der geybar-effekt.
"Horst...je öfter ich den Namen höre um so bescheuerter klingt er."

Offline Fosco

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 9226
Re: Borussia Dortmund 2017/18
« Antwort #132 am: Donnerstag, 24.Aug.2017, 22:11:19 »
Krass. Aber find ich gut. Respekt an den BVB. Man kann ja von Watzke halten, was man will. Ein Dünnbrettbohrer und Dummschwätzer ist der nicht. Freut mich, dass das Verhalten von dembele nicht zum Marktwertverlust geführt hat. Trotzdem muss man sich überlegen, wie Spieler sanktioniert werden können, die sich einen dreck um verträge scheren. Die von der Masse umjubelten Spieler sind es nämlich, die seit dem Bosman-Urteil dafür sorgen, dass sich der Fußball von der Basis entfernt.
und die vereine? es ist doch gemengelage zwischen vereinen, verbänden, spielern und beratern die dafür gesorgt haben das es alles so ausartet. hat der bvb damals eigentlich auch rumgeheult als mickhitaryan sich bei seinem vorherigen verein zum wechsel nach dortmund gestreikt hat?
haben sie nicht. die spielen die spielchen genauso mit.

von daher braucht mir da auch keiner mit verträgen oder anderen temporären geschichten kommen. es geht ums geld und ums prestige, den vereinen genauso wie den spielern.

Offline Jupp23

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 1095
Re: Borussia Dortmund 2017/18
« Antwort #133 am: Donnerstag, 24.Aug.2017, 22:25:14 »
und die vereine? es ist doch gemengelage zwischen vereinen, verbänden, spielern und beratern die dafür gesorgt haben das es alles so ausartet. hat der bvb damals eigentlich auch rumgeheult als mickhitaryan sich bei seinem vorherigen verein zum wechsel nach dortmund gestreikt hat?
haben sie nicht. die spielen die spielchen genauso mit.

von daher braucht mir da auch keiner mit verträgen oder anderen temporären geschichten kommen. es geht ums geld und ums prestige, den vereinen genauso wie den spielern.

Sehe ich auch so. Mir wird hier immer zu schnell und einfach der schwarze Peter den Spielern zugeschoben.

Bereits der Transfer von Dembele zum BVB war, nunja, auch nicht ohne Geschmäckle, wie diese Story im Guardian zeigt:
https://www.theguardian.com/football/2017/jan/24/ousmane-dembele-rennes-borussia-dortmund-agents-release-clause

Verträge und Vertragslaufzeiten haben einen erheblichen Einfluss auf die Verhandlungspositionen von Spielern und Teams. Sonst nix.

Offline funkyruebe

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3967
Re: Borussia Dortmund 2017/18
« Antwort #134 am: Donnerstag, 24.Aug.2017, 22:54:56 »
Man kann ja von Watzke halten, was man will. Ein Dünnbrettbohrer und Dummschwätzer ist der nicht.
Zumindest wenn es um die Einforderung einer Mindestablöse geht.

Eitler Fatzke hat ja auch seinen Ursprung.
Dieser Aufstieg wird ein Abstieg sein. Danke Armin.
Schlimmer geht immer.
1 - 2 - 3 - tschüss

Offline renemat

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3429
  • Django
Re: Borussia Dortmund 2017/18
« Antwort #135 am: Freitag, 25.Aug.2017, 00:41:10 »
Hast du getrunken oder scharfen Döner im Auge? Apropos... großkreutz!
Und ihr wollt raus aus Müngersdorf?

Online Blub.

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3720
Re: Borussia Dortmund 2017/18
« Antwort #136 am: Freitag, 25.Aug.2017, 01:31:11 »
Man müsste sich halt einfach mal dran halten, dass Gespräche mit dem Spieler tatsächlich erst aufgenommen werden, wenn eine Einigung mit dem Verein erzielt worden ist.

Offline john doe

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 7393
Re: Borussia Dortmund 2017/18
« Antwort #137 am: Freitag, 25.Aug.2017, 07:08:58 »
Man müsste sich halt einfach mal dran halten, dass Gespräche mit dem Spieler tatsächlich erst aufgenommen werden, wenn eine Einigung mit dem Verein erzielt worden ist.
Naja dann übt der Verein wahrscheinlich druck auf den Spieler aus, wenn der zu dem verein nicht wechseln will.

facepalm

  • Gast
Re: Borussia Dortmund 2017/18
« Antwort #138 am: Freitag, 25.Aug.2017, 07:18:41 »
Man müsste sich halt einfach mal dran halten, dass Gespräche mit dem Spieler tatsächlich erst aufgenommen werden, wenn eine Einigung mit dem Verein erzielt worden ist.


das lässt sich ja immer leicht über die berater umgehen.

Offline Luiz_Trotta

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3859
Re: Borussia Dortmund 2017/18
« Antwort #139 am: Freitag, 25.Aug.2017, 08:09:19 »

das lässt sich ja immer leicht über die berater umgehen.
[/quote
oder über verwandte, etc.

Some look at things as they are and ask Why? Some dream of things that never were and ask Why not? I look at things and say Wha???

Offline Povlsen

  • Global Moderator
  • Beiträge: 14379
Re: Borussia Dortmund 2017/18
« Antwort #140 am: Freitag, 25.Aug.2017, 09:26:41 »
und die vereine? es ist doch gemengelage zwischen vereinen, verbänden, spielern und beratern die dafür gesorgt haben das es alles so ausartet. hat der bvb damals eigentlich auch rumgeheult als mickhitaryan sich bei seinem vorherigen verein zum wechsel nach dortmund gestreikt hat?
haben sie nicht. die spielen die spielchen genauso mit.

von daher braucht mir da auch keiner mit verträgen oder anderen temporären geschichten kommen. es geht ums geld und ums prestige, den vereinen genauso wie den spielern.


Ja, klar. Aber seit Bosman sind die Spielergehälter explodiert bei gleichzeitigem Wegfall des damals gut austarierten Ablösesystems. Damit die Vereine das nötige Geld generieren können, um die immer maßloseren Spieler und Spielerberater bezahlen zu können, sind danach TV-Erlöse auf Kosten von Dir und mir, sowie Investoren auf den Plan getreten. Das Grundübel sind die Spieler und deren Berater, denen es nur noch um Gewinnmaximierung geht. Das ist legitim, da der Markt das mitmacht. Schön ist es allerdings nicht.

Online lupefc

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3158
Re: Borussia Dortmund 2017/18
« Antwort #141 am: Freitag, 25.Aug.2017, 12:31:03 »
Der BVB hat heute seine Konzernbilanz veröffentlicht.

Hab mal um die Zeit bis 13.00 Uhr zu überbrücken die Zahlen von 2015/2016 mit dem FC verglichen. (In TEUR, FC in Klammern)

Spielbetrieb                                       46.768        (19.427)   
Werbung                                           84.644         (33.908)
Fernseh- u. Hörfunkverwertung        82.564         (26.026)
Transfer                                             94.998         (10.703)
Merchandising                                   39.805         (10.404)


Ist schon krass, dass wir in der Bundesliga mit denen in einem Wettbewerb stehen und wir sind ja nun kein kleiner Verein.
Die Zahlen der Bayern möchte ich gar nicht sehen.

Offline Povlsen

  • Global Moderator
  • Beiträge: 14379
Re: Borussia Dortmund 2017/18
« Antwort #142 am: Freitag, 25.Aug.2017, 15:29:32 »
Der BVB hat heute seine Konzernbilanz veröffentlicht.

Hab mal um die Zeit bis 13.00 Uhr zu überbrücken die Zahlen von 2015/2016 mit dem FC verglichen. (In TEUR, FC in Klammern)

Spielbetrieb                                       46.768        (19.427)   
Werbung                                           84.644         (33.908)
Fernseh- u. Hörfunkverwertung        82.564         (26.026)
Transfer                                             94.998         (10.703)
Merchandising                                   39.805         (10.404)


Ist schon krass, dass wir in der Bundesliga mit denen in einem Wettbewerb stehen und wir sind ja nun kein kleiner Verein.
Die Zahlen der Bayern möchte ich gar nicht sehen.

Da kannst du die BVB-Zahlen mal 2 nehmen und wirst wahrscheinlich nicht so falsch liegen.

Offline lucy2004

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 9369
  • Geschlecht: Männlich
Re: Borussia Dortmund 2017/18
« Antwort #143 am: Freitag, 25.Aug.2017, 16:25:17 »
Und? Schlagen können sie uns ja trotzdem nicht! :D


Ich glaube in 3 Wochen sind wir fällig

Offline Punko

  • Bärtiger
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 20438
  • Geschlecht: Männlich
  • Brexit-Spasti
Re: Borussia Dortmund 2017/18
« Antwort #144 am: Freitag, 25.Aug.2017, 16:28:17 »
Die Zahlen zum Spielbetrieb wundern mich. Da sind auch die Spielergehälter drin, oder? 15/16 waren es beim FC 'nur' 19,4 Mio und beim BVB 'nur' 46,8 Mio?
Brüder und Schwestern sind natürliche Feinde. Wie Gladbacher und Kölner! Oder Leverkusener und Kölner! Oder Düsseldorfer und Kölner! Oder Kölner und andere Kölner! Verdammte Kölner! Die haben Köln ruiniert!

Offline Jurgi Jurgeleit

  • Fanclubmitglied
  • Beiträge: 2846
Re: Borussia Dortmund 2017/18
« Antwort #145 am: Freitag, 25.Aug.2017, 16:45:57 »
Da geht's um Einnahmen
Ich tue das, weil ich ein absolut reines Gewissen habe.

Offline Punko

  • Bärtiger
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 20438
  • Geschlecht: Männlich
  • Brexit-Spasti
Re: Borussia Dortmund 2017/18
« Antwort #146 am: Freitag, 25.Aug.2017, 17:02:58 »
 :-/ Ach so. TV-Gelder.
Brüder und Schwestern sind natürliche Feinde. Wie Gladbacher und Kölner! Oder Leverkusener und Kölner! Oder Düsseldorfer und Kölner! Oder Kölner und andere Kölner! Verdammte Kölner! Die haben Köln ruiniert!

Offline chg

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 2462
Re: Borussia Dortmund 2017/18
« Antwort #147 am: Freitag, 25.Aug.2017, 17:24:19 »
:-/ Ach so. TV-Gelder.
Spielbetrieb = Erlöse aus Ticketing und Catering

Offline Punko

  • Bärtiger
  • effzeh-fan
  • Beiträge: 20438
  • Geschlecht: Männlich
  • Brexit-Spasti
Re: Borussia Dortmund 2017/18
« Antwort #148 am: Freitag, 25.Aug.2017, 17:32:30 »
Was bin ich froh, dass vom FC im Bundesanzeiger alles klar beschrieben und benannt ist - für Deppen wie mich.  :)
Brüder und Schwestern sind natürliche Feinde. Wie Gladbacher und Kölner! Oder Leverkusener und Kölner! Oder Düsseldorfer und Kölner! Oder Kölner und andere Kölner! Verdammte Kölner! Die haben Köln ruiniert!

Online Blub.

  • effzeh-fan
  • Beiträge: 3720
Re: Borussia Dortmund 2017/18
« Antwort #149 am: Freitag, 25.Aug.2017, 17:49:22 »
Welchen Sinn hätte es, mit dem Verein zu sprechen, wenn man gar nicht mit dem Spieler einig ist? Seit Bosman gehören die Spieler nicht mehr den Vereinen und das ist auch richtig so. Nicht richtig ist, wie Dembélé und andere sich verhalten, um den Wechsel zu erpressen, aber dafür gibt es ja arbeitsrechtliche Sanktionen.


Ist das nicht Jacke wie Hose? Einigung wird nur durch das Einverständnis aller drei Parteien erzielt. Wenn ich - wie hier - mit dem Spieler klar bin und der Verein "Nein" sagt, bringt das doch ebenso wenig und macht vorherige Verhandlungen hinfällig?